Home / Forum / Liebe & Beziehung / Handy schalten oder was würdet ihr machen?

Handy schalten oder was würdet ihr machen?

13. Oktober 2010 um 20:21

Ich hatte mich schon ein wenig in einen anderen Thread eingemischt und ein wenig was erzählt. Haben aber sicherlich nur wenige gelesen.

Ich habe derzeit Probleme mit meinem Freund. Er macht was er will, ist beleidigend, unhöflich und rücksichtslos. Ich leide darunter.

Wenn wir uns streiten macht er das Handy aus, spricht 2-3 Tage kein Wort mit mir und kommt dann wieder auf mich zu als wäre nichts gewesen. Ich soll dann ebenfalls nichts mehr dazu sagen. Wenn ich anfange, geht alles wieder von vorne los. Er hängt auf, geht weg - auf jeden Fall ist er unerreichbar und ich leide wieder.

Ich nehme bei dieser Sache leider einen sehr passiven Part ein, weil ich es nicht anders gelernt habe als Probleme anzusprechen und sie mit Worten aus der Welt zu schaffen. Ich steh also auf dem Schlauch.

Wir hatten nun Sonntag ein bissl knartsch (er zickt schnell und ist sauer auf mich, wenn ich mal was falsche sage - dann passiert halt obiges, wenns öfter vorkommt). Ich fühl mich aber so "trainiert" und will das nicht.

Nun hat er sich Seit Montag nicht mehr gemeldet und schickt mir gerade eine sms, daß er in der Kneipe ist und wenns nicht zu spät wird nachher anruft. Mit nem Kuss dahinter.

Ich hab nicht reagiert. Es geht immer nur danach was ER will. Und mit reden erreiche ich GAR NICHTS. Außer das ich eine Wunde Zunge kriege.

Wie würdet ihr nun reagieren? Ans Telefon gehen? FALLS er denn wirklich anruft (ich geh nicht davon aus, weil er sicher "1" Bier zuviel trinken wird). Wie gesagt - bisher hab ich gar nicht reagiert. Will ich auch nicht.

Ich würd am Liebsten nachher das Handy ausmachen, ihn auch mal zappeln lassen und morgen sagen "Sorry
Schatz, mein Akku war alle". Das krieg ich gerne mal zu hören, obwohl ich weiß, daß er wieder Spielchen mit mir spielt.

Ich will aber nicht mehr mitspielen. Nur wenn ich nicht langsam auch mal einen Zug mache, verlier ich ständig. Weiß wer was ich meine?

Hat jemand eine Meinung für mich?

Mehr lesen

13. Oktober 2010 um 20:21

Sorry es sollte
AUSschalten heißen. Gibts hier keine Editierfunktion?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 20:27

Hey das hört sich ja ziemlich schlimm an was der da mit dir abzieht
Also ich bin zwar ein Kerl.. aber wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich mir ernsthaft Gedanken machen, ob eine Person, die so rücksichtslos mit mir herum springt, die richtige für eine dauerhafte und lange Beziehung ist.

Dass er auflegt, scheint ein Zeichen zu sein, dass er wirklich nicht mit dir darüber diskutieren bzw. auf deine Bedürfnisse eingehen will.

Ich meine, eine Beziehung ist doch dazu da, dass man einander Kraft gibt. So wie du es schilderst scheint er sich alles zu nehmen, aber dir kaum etwas zu geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 20:36
In Antwort auf seralina1

Sorry es sollte
AUSschalten heißen. Gibts hier keine Editierfunktion?

Was
dein freund hier mit dir "treibt" sind reine machtspielchen- wobei du immer wieder den kürzeren ziehst.

was er dir eigentlich damit sagen will ist "ich hab keinen bock auf diskussion- laß mich damit in ruhe." weil er weiß, daß du immer wieder einknickst, um die "beziehung" nicht zu gefährden. alles was du anmerkst oder kritisiert, wird als "gemecker" interpretiert- eine typische haltung eines ignoranten typen, der vor problemen flüchtet.

eine beziehung besteht aber aus vertrauen und miteinander sprechen- und bewußt zieht er dir mit seinem miesen verhalten immer wieder den teppich unter den füßen weg.

du sagst zwar, daß du diese "spielchen" nicht mitmachen willst- aber es wird dir nichts anderes übrigbleiben, denn nur so hälst du ihm einen spiegel vors gesicht. mach dich eine zeitlang unerreichbar und warte, bis ER auf dich zukommt.

danach würde ich auf einer sachlichen auseinandersetzung bestehen, auch wenn sie als "gemecker" ausgelegt wird. leg deine sachen auf den tisch- du hast ein recht darauf, ihm die meinung zu sagen.

falls er sich danach erneut ignorant und respektlos verhält, dann weißt du bescheid, daß ihm an dir nichts liegen kann- was ich bei diesem verhalten auch stark annehme, denn sonst wäre ihm nicht alles egal.

du solltest auch lernen, dir nicht alles bieten zu lassen, nur aus angst, ihn zu "verlieren"- denn je weniger grenzen du ihm setzt, desto respektloser darf er sich dir gegenüber auch verhalten- du lädtst ihn regelrecht dazu ein.

lg

enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 20:36

Ohjeh
..sowas kenne ich auch..man soll dann einfach so tun als wäre nichts gewesen..sry sowas geht einfach nicht..da macht er sich das ein wenig zu einfach. er darf alles und du nur schweigen?

womöglich sagt er dir auch noch..dass du selbst schuld daran wärst..dass er dann nicht ans telefon geht..denn schließlich warst du ja diejenige die ihn erst dazu gebracht hat wegzugehen

lass dir das nicht einreden er will das du funktionierst, will sich aber mit deinen gefühlen dazu scheinbar nicht auseinander setzen..du sollst einfach akzeptieren was er tut..ohne das er sich jemals rechtfertigen müsste..

ja du solltest tatsächlich einfach das handy ausschalten..akku leer, handy bei freundin vergessen..irgendwas gibts ja immer nur leider wird das dein problem auf dauer nicht lösen..vielleicht hast du ihm eins *ausgewischt*..aber ich denke nicht..das er deswegen sein verhalten ändern wird..

sag ihm wie du dich fühlst..und das das keine art ist..mit einem menschen umzugehen..den man angeblich liebt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 22:18

Trennung
Hast du schon mal darüber nachgedacht, dich von ihm zu trennen? Ich würde an deiner Stelle das Telefon einfach abschalten, dann kommst du 1. nicht in Versuchung, ranzugehen und 2. weiß er dann mal, wie es ist, wenn der andere nicht erreichbar ist!!!! Im übrigen - nach dem, was du geschrieben hast - wäre die Beziehung für mich erledigt. Ihr kommt doch nicht vorwärts, er wird sich nicht ändern und du kannst dich nicht ändern, zumal Reden wirklich das Beste und Vernünftigste ist, doch wenn der andere damit nichts anfangen kann, wird es immer wieder zu Reibereien kommen und ich glaub nicht, dass du dir das auf Dauer antun willst. Du sagst ja, dass du jetzt schon leidest und irgendwann geht es an deine Gesundheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 13:58
In Antwort auf enigma1968

Was
dein freund hier mit dir "treibt" sind reine machtspielchen- wobei du immer wieder den kürzeren ziehst.

was er dir eigentlich damit sagen will ist "ich hab keinen bock auf diskussion- laß mich damit in ruhe." weil er weiß, daß du immer wieder einknickst, um die "beziehung" nicht zu gefährden. alles was du anmerkst oder kritisiert, wird als "gemecker" interpretiert- eine typische haltung eines ignoranten typen, der vor problemen flüchtet.

eine beziehung besteht aber aus vertrauen und miteinander sprechen- und bewußt zieht er dir mit seinem miesen verhalten immer wieder den teppich unter den füßen weg.

du sagst zwar, daß du diese "spielchen" nicht mitmachen willst- aber es wird dir nichts anderes übrigbleiben, denn nur so hälst du ihm einen spiegel vors gesicht. mach dich eine zeitlang unerreichbar und warte, bis ER auf dich zukommt.

danach würde ich auf einer sachlichen auseinandersetzung bestehen, auch wenn sie als "gemecker" ausgelegt wird. leg deine sachen auf den tisch- du hast ein recht darauf, ihm die meinung zu sagen.

falls er sich danach erneut ignorant und respektlos verhält, dann weißt du bescheid, daß ihm an dir nichts liegen kann- was ich bei diesem verhalten auch stark annehme, denn sonst wäre ihm nicht alles egal.

du solltest auch lernen, dir nicht alles bieten zu lassen, nur aus angst, ihn zu "verlieren"- denn je weniger grenzen du ihm setzt, desto respektloser darf er sich dir gegenüber auch verhalten- du lädtst ihn regelrecht dazu ein.

lg

enigma

Erstmal danke an alle
Also gleich trennen weils mal eine Zeit lang nicht so gut läuft, ist nicht so mein Ding. Er ist ja sonst ein ganz lieber. Das geht jetzt halt seit ein paar Wochen so und ich weiß noch nicht genau was ich damit anfangen soll.

Er hat ne Menge Probleme gerade, vielleicht liegts daran. Vielleicht ist das aber auch sein wahres Ich, daß er bisher vor mir verbergen konnte.

Er hat natürlich gestern nicht versucht anzurufen. Aber ich wäre auch eh nicht rangegangen.

Heute morgen kam dann eine sms, daß es zu spät war um anzurufen und er auch zu betrunken war. Hab ich mir ja eh schon gedacht und mich gefragt warum mir jemand eine sms schickt um mir zu erzählen, dass er VIELLEICHT anruft. Was ist das für ein Blödsinn?

Hat er gedacht, daß ich ihm hinterhertelefoniere, wenn er es dann doch nicht tut, damit er sich wieder "stärker" fühlt?

Ich hab jedenfalls immer noch nicht reagiert. Ich weiß auch gerade nicht genau was ich heute machen werde. Wahrscheinlich einfach weiter passiv bleiben und abwarten was so von ihm kommt. Und dann entscheide ich spontan nach Lust und Laune ob ich heute mit ihm rede oder eben erst morgen. Weil morgen müssen wir uns eh unterhalten, weil wir am We auf gleich 2 Feiern eingeladen sind und ich dann zu ihm fahre. Aber ICH will ihn anrufen und nicht immer nur er mich. Ich fühl mich dann immer so abgeschoben. Geht halt alles nach seiner Nase.

Aber für nächstes We nehme ich mir mit ihm zusammen nichts vor. Eventuell geh ich dann mit meiner Arbeitskollegin auf einen "Weiberabend". Das wäre aber nur eine Notlösung und ich kenne die Leute da auch nicht. Aber immer noch besser als ihm weiterhin so viel Sicherheit zu geben. Wobei - er hat mich noch nie am We sitzen gelassen. Ich werde überall mit hingenommen. Ach, ich weiß auch nicht was ich machen soll. Ich mach mein Handeln jetzt davon abhängig wie er sich mir gegenüber verhält.

@enigma: Du hast völlig recht mit deinem letzten Absatz. Genau DA liegt mein Problem. Ich muss nur gucken wie ich das abschaffen kann. Und da fällt mir momentan noch nicht allzuviel ein.

Aber ich arbeite dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 19:59

Danke nochmal für die Antworten...
er hat sich gerade gemeldet und wollte wissen was nun mit Samstag ist. Wann ich da bin. Wir haben kurz geredet, ich war recht sachlich und kurz angebunden und..... es fällt ihm nicht auf.

Für ihn ist alles in bester Ordnung.

Als ich allerdings meinte, daß ich für Samstag einen anderen Plan habe wurde er gleich komisch. Hat mich aber auch nicht ausreden lassen. Also hab ich mir gedacht "gut, fühl dich halt auch mal sch**sse" und hab mir mit meiner Erklärung etwas Zeit gelassen. Ich fahre einfach nur mit dem Auto anstatt mit dem Zug, weil ich zufällig ein Auto zur Verfügung habe (ich hab kein eigenes). Aber er wurde zunehmend freundlicher als ich ihm das dann erzählte.

Der merkt gar nicht was los ist. Wieso sind Männer eigentlich (oft) so merkbefreit?

Allerdings hat er gerade gesabbelt wie ein Wasserfall. Fällt dann wohl doch auf, daß man so gar nicht miteinander gesprochen hat. Ich hatte allerdings nicht vor das Gespräch so lang werden zu lassen und hab ihm dann gesagt, daß es über Handy zu teuer wird (ich hab keine Flat in sein Netz).

Er erinnert mich an meinen Ex. Der hat auch erst kapiert was los ist, als ich durch war mit dem Thema. Und dann ging das Theater los.

Ich hab ihm nur gerade gesagt, daß ich aufhöre es zu vermissen ihn zu hören, wenn von ihm nie was kommt. Ist auch so. Man gewöhnt sich ja an alles.

Er meinte dann "ist doch super wenn du dich dran gewöhnst, du weißt ja ich telefonier nicht gerne". Ne, tut er nicht. Er hat das vorher dann wohl nur mir zuliebe gemacht. Den Gedanken hatte ich eh schon öfter. Aber für mich wäre es einfacher gewesen ihn schon so kennenzulernen. Dann wäre es für mich normal. Nun schiebt er seit ein paar Wochen halt einen Riegel davor weils ihn stresst. Kann der den Mund nicht gleich aufmachen?

Ich hab ihm jedenfalls gesagt, daß ich - wenn wir die ganze Woche über keinen Kontakt haben - mich innerlich immer weiter von ihm entferne. Daraufhin kam dann ein "oh". Sorry, aber so ticke ich nunmal. Ich denke ich bin damit nicht alleine. Als Frau möchte man vom Partner halt auch mal Aufmerksamkeit bekommen und nicht einfach so mitschwimmen. Aber in Punkto Aufmerksamkeit ist er nicht unbedingt ein Profi.

Mir fällt wirklich nichts anderes mehr ein als jetzt mein Ding zu machen und nicht mehr auf ihn zu achten. Ich fahre also nächstes We mit meiner Arbeitskollegin auf diese Party. Aber erzählen werde ich es ihm nicht. Das ist meine kleine Rache und die brauche ich auch. Er geht ja eh davon aus, daß ich zu ihn runtergedüst kommt. Und wenns das einzige ist womit ich ihn wachrütteln kann - dann sei es so.

Er wird sich auch nächste Woche sicher nicht großartig bei mir melden und dann muss ich ihm auch nicht anrufen nur um ihm zu erzählen, daß ich was vorhabe.
Aber wahrscheinlich denkt er dann immer noch das alles Tutti ist.

Wir hatten das übrigens schon mal, daß ich gesagt habe ich komme nicht. Da hat er dann HImmel und Hölle in Bewegung gesetzt, damit wir uns sehen können.

Ich raff den absolut nicht. Denkt der wirklich sooo wenig nach? Oder ist er einfach so mit sich selbst beschäftigt, daß er nichts mitbekommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 21:04
In Antwort auf seralina1

Erstmal danke an alle
Also gleich trennen weils mal eine Zeit lang nicht so gut läuft, ist nicht so mein Ding. Er ist ja sonst ein ganz lieber. Das geht jetzt halt seit ein paar Wochen so und ich weiß noch nicht genau was ich damit anfangen soll.

Er hat ne Menge Probleme gerade, vielleicht liegts daran. Vielleicht ist das aber auch sein wahres Ich, daß er bisher vor mir verbergen konnte.

Er hat natürlich gestern nicht versucht anzurufen. Aber ich wäre auch eh nicht rangegangen.

Heute morgen kam dann eine sms, daß es zu spät war um anzurufen und er auch zu betrunken war. Hab ich mir ja eh schon gedacht und mich gefragt warum mir jemand eine sms schickt um mir zu erzählen, dass er VIELLEICHT anruft. Was ist das für ein Blödsinn?

Hat er gedacht, daß ich ihm hinterhertelefoniere, wenn er es dann doch nicht tut, damit er sich wieder "stärker" fühlt?

Ich hab jedenfalls immer noch nicht reagiert. Ich weiß auch gerade nicht genau was ich heute machen werde. Wahrscheinlich einfach weiter passiv bleiben und abwarten was so von ihm kommt. Und dann entscheide ich spontan nach Lust und Laune ob ich heute mit ihm rede oder eben erst morgen. Weil morgen müssen wir uns eh unterhalten, weil wir am We auf gleich 2 Feiern eingeladen sind und ich dann zu ihm fahre. Aber ICH will ihn anrufen und nicht immer nur er mich. Ich fühl mich dann immer so abgeschoben. Geht halt alles nach seiner Nase.

Aber für nächstes We nehme ich mir mit ihm zusammen nichts vor. Eventuell geh ich dann mit meiner Arbeitskollegin auf einen "Weiberabend". Das wäre aber nur eine Notlösung und ich kenne die Leute da auch nicht. Aber immer noch besser als ihm weiterhin so viel Sicherheit zu geben. Wobei - er hat mich noch nie am We sitzen gelassen. Ich werde überall mit hingenommen. Ach, ich weiß auch nicht was ich machen soll. Ich mach mein Handeln jetzt davon abhängig wie er sich mir gegenüber verhält.

@enigma: Du hast völlig recht mit deinem letzten Absatz. Genau DA liegt mein Problem. Ich muss nur gucken wie ich das abschaffen kann. Und da fällt mir momentan noch nicht allzuviel ein.

Aber ich arbeite dran.

Also
gut- du machst dein handeln davon abhängig, wie er sich verhält- gut.

aber sieh es doch mal anders: vielleicht solltest du dich komplett unabhängig von ihm machen- das heißt dein leben so zu leben, daß du dich von seinen machtspielchen frei machst. und ihm dadurch zeigen, daß sein verhalten an dir abprallt, nicht weil ER dir egal ist, sondern um ihm genau diesen spiegel vorzuhalten.

du befreist dich auch von diesem druck, den ER dir auferlegt. was hast du denn auf dauer davon?

und noch etwas- er mag vielleicht lieb sein- aber er verhält sich dir gegenüber nicht lieb- sondern ziemlich schroff. es ist, als würde er dir ständig die türe vor der nase zuknallen, was er im grunde ja auch tut.

und auch wenn er probleme hat, ist dies absolut kein grund für dieses miese (ja er verhält sich mies) verhalten dir gegenüber- mach dir bitte nichts vor.

er verhält sich wie ein kleiner junge, der mit dir spielt- aber er ist keine 15 mehr- und du auch nicht. deshalb darfst du dir von ihm nicht auf der nase herumtanzen lassen.

sein einige zeit unerreichbar, warte bis er auf dich zukommt und bestehe auf eine auseinandersetzung mit ihm-und wenn er probleme hat, hat er die chance, sie auf den tisch zu legen. aber erst DANN habt ihr die chance, sie gemeinsam zu lösen.

aber diesmal nicht auf seine art und weise.

lg

enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 22:35
In Antwort auf enigma1968

Also
gut- du machst dein handeln davon abhängig, wie er sich verhält- gut.

aber sieh es doch mal anders: vielleicht solltest du dich komplett unabhängig von ihm machen- das heißt dein leben so zu leben, daß du dich von seinen machtspielchen frei machst. und ihm dadurch zeigen, daß sein verhalten an dir abprallt, nicht weil ER dir egal ist, sondern um ihm genau diesen spiegel vorzuhalten.

du befreist dich auch von diesem druck, den ER dir auferlegt. was hast du denn auf dauer davon?

und noch etwas- er mag vielleicht lieb sein- aber er verhält sich dir gegenüber nicht lieb- sondern ziemlich schroff. es ist, als würde er dir ständig die türe vor der nase zuknallen, was er im grunde ja auch tut.

und auch wenn er probleme hat, ist dies absolut kein grund für dieses miese (ja er verhält sich mies) verhalten dir gegenüber- mach dir bitte nichts vor.

er verhält sich wie ein kleiner junge, der mit dir spielt- aber er ist keine 15 mehr- und du auch nicht. deshalb darfst du dir von ihm nicht auf der nase herumtanzen lassen.

sein einige zeit unerreichbar, warte bis er auf dich zukommt und bestehe auf eine auseinandersetzung mit ihm-und wenn er probleme hat, hat er die chance, sie auf den tisch zu legen. aber erst DANN habt ihr die chance, sie gemeinsam zu lösen.

aber diesmal nicht auf seine art und weise.

lg

enigma

Genau
das meinte ich, als ich oben schrieb "ich mach jetzt mein Ding". Ich hab ja eh mein eigenes Leben weil wir eine Fernbeziehung führen. Deswegen war es mir auch immer so wichtig, daß man sich auch unter der Woche mal länger austauscht als 10 Minuten. Ich weiß nichts von ihm - er nichts von mir.

Er hat vorhin kurz gefragt wie es mir geht und wie es auf der Arbeit läuft. Aber wie mein Leben wirklich funktioniert, weiß er gar nicht. Wahrscheinlich denkt er ich lieg nach der Arbeit auch nur auf der Couch. So wie er.

Ich bin gerade echt sauer. Lag schon im Bett und kann nicht schlafen, weil ich im Kopf alles nochmal durchlebe, was gerade abläuft. Es macht mich nicht mehr traurig, wie noch vor ein paar Tagen - ich hab ne Stinkwut auf ihn.

Jetzt hab ich den PC wieder angemacht und hoffe ich kann mich "runterreden".

Was die Respektlosigkeit - für mich jedenfalls - toppt ist "unser" (inzwischen ist es wohl nur noch seins) Vorhaben in 2 Wochen. Er kommt mit seiner Fussballmannschaft in meine Stadt zu einem Auswärtsspiel. Danach gehen wir auf ein Stadtfest. Es wurde wegen der Unterkunft hin und herüberlegt, aber es sind einfach zu viele um sie bei mir unterzubringen. Also Hotel.

Letzte Woche fragte ich dann nach, wie das denn mit ihm ist. Ob er auch ins Hotel geht. "Ja klar". Aha. Ich musste das erstmal schlucken, aber jetzt kommts hoch.

Ich darf also den Animateur spielen, den Jungs die Stadt zeigen und danach geht er mit seinen Kumpels ins Hotel und ich darf zusehen wie ich nach Hause komme? Allein? Ich wohne außerhalb. Vor 6 Uhr morgens fährt gar kein Zug. Und Sonntagmorgen düst er dann zurück. Dieses We ist ja auch schon verplant. Das nächste - hab ich oben geschrieben - fahre ich nicht hin. Er kann ja herkommen. D.h. für mich - vor November wird es nicht eine einzige Möglichkeit geben mal in Ruhe über auch nur irgendwas - und seis die Arbeit - zu reden. Das stresst mich langsam.

Mich da stehen zu lassen wäre dann für mich wirklich ein Grund mich nicht mehr zu melden. Das verletzt mich nicht nur gefühlsmäßig, sondern auch in allem anderen. Ich komm mir doch vor wie der letzte Idiot. Absagen will ich das nicht, weil seine Kumpels sich ja auch auf mich verlassen. Und die sind immer super lieb zu mir. Geht ja nicht nur um ihn. Aber ob ich - sollte er das wirklich durchziehen - danach noch Lust auf ihn habe, glaube ich gerade nicht.

Ich bin eh schon so distanziert, daß mir das dann auch noch egal ist. Ich hab ja jetzt noch 2 Wochen um mich weiter zu distanzieren. Dann tuts auch weniger weh endgültig zu gehen.

Ich glaube ich werd ihn am We darüber aufklären wie ich das finde und daß er sich die nächsten 2 Wochen überlegen soll was er will. Dann weiß er wenigstens, daß ich zu diesem "tollen" Wochenende eine ganz andere Meinung habe als er. Bisher hab ich ja nichts gesagt. Meine Schuld in dem Fall. Aber darf ich wirklich nichts mehr erwarten in einer Beziehung? Nicht mal mehr, daß jemand sich Gedanken um den Partner macht? Echt traurig.

Eben - er benimmt sich wie ein kleiner Junge. Ich, ich, ich... Egal wie andere sich dabei fühlen. Auf jeden Fall habe ICH inzwischen absolut keine Lust mehr ständig Rücksicht zu nehmen. Dann hat er wohl ab jetzt ein Problem. Wie ich in meinem Eingangsposting schon sagte: "Ich muss wohl zur Oberzicke werden". Und wenns ihm nicht passt - na dann eben nicht, dann soll er gehen. Das nette Mädel hat er sich step by step versaut.

Man bin ich stinkig jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 22:57
In Antwort auf seralina1

Danke nochmal für die Antworten...
er hat sich gerade gemeldet und wollte wissen was nun mit Samstag ist. Wann ich da bin. Wir haben kurz geredet, ich war recht sachlich und kurz angebunden und..... es fällt ihm nicht auf.

Für ihn ist alles in bester Ordnung.

Als ich allerdings meinte, daß ich für Samstag einen anderen Plan habe wurde er gleich komisch. Hat mich aber auch nicht ausreden lassen. Also hab ich mir gedacht "gut, fühl dich halt auch mal sch**sse" und hab mir mit meiner Erklärung etwas Zeit gelassen. Ich fahre einfach nur mit dem Auto anstatt mit dem Zug, weil ich zufällig ein Auto zur Verfügung habe (ich hab kein eigenes). Aber er wurde zunehmend freundlicher als ich ihm das dann erzählte.

Der merkt gar nicht was los ist. Wieso sind Männer eigentlich (oft) so merkbefreit?

Allerdings hat er gerade gesabbelt wie ein Wasserfall. Fällt dann wohl doch auf, daß man so gar nicht miteinander gesprochen hat. Ich hatte allerdings nicht vor das Gespräch so lang werden zu lassen und hab ihm dann gesagt, daß es über Handy zu teuer wird (ich hab keine Flat in sein Netz).

Er erinnert mich an meinen Ex. Der hat auch erst kapiert was los ist, als ich durch war mit dem Thema. Und dann ging das Theater los.

Ich hab ihm nur gerade gesagt, daß ich aufhöre es zu vermissen ihn zu hören, wenn von ihm nie was kommt. Ist auch so. Man gewöhnt sich ja an alles.

Er meinte dann "ist doch super wenn du dich dran gewöhnst, du weißt ja ich telefonier nicht gerne". Ne, tut er nicht. Er hat das vorher dann wohl nur mir zuliebe gemacht. Den Gedanken hatte ich eh schon öfter. Aber für mich wäre es einfacher gewesen ihn schon so kennenzulernen. Dann wäre es für mich normal. Nun schiebt er seit ein paar Wochen halt einen Riegel davor weils ihn stresst. Kann der den Mund nicht gleich aufmachen?

Ich hab ihm jedenfalls gesagt, daß ich - wenn wir die ganze Woche über keinen Kontakt haben - mich innerlich immer weiter von ihm entferne. Daraufhin kam dann ein "oh". Sorry, aber so ticke ich nunmal. Ich denke ich bin damit nicht alleine. Als Frau möchte man vom Partner halt auch mal Aufmerksamkeit bekommen und nicht einfach so mitschwimmen. Aber in Punkto Aufmerksamkeit ist er nicht unbedingt ein Profi.

Mir fällt wirklich nichts anderes mehr ein als jetzt mein Ding zu machen und nicht mehr auf ihn zu achten. Ich fahre also nächstes We mit meiner Arbeitskollegin auf diese Party. Aber erzählen werde ich es ihm nicht. Das ist meine kleine Rache und die brauche ich auch. Er geht ja eh davon aus, daß ich zu ihn runtergedüst kommt. Und wenns das einzige ist womit ich ihn wachrütteln kann - dann sei es so.

Er wird sich auch nächste Woche sicher nicht großartig bei mir melden und dann muss ich ihm auch nicht anrufen nur um ihm zu erzählen, daß ich was vorhabe.
Aber wahrscheinlich denkt er dann immer noch das alles Tutti ist.

Wir hatten das übrigens schon mal, daß ich gesagt habe ich komme nicht. Da hat er dann HImmel und Hölle in Bewegung gesetzt, damit wir uns sehen können.

Ich raff den absolut nicht. Denkt der wirklich sooo wenig nach? Oder ist er einfach so mit sich selbst beschäftigt, daß er nichts mitbekommt?

Nein
und ja- er weiß trotzdem, genau was er mit dir macht.

irgendwie habe ich das gefühl, ihr habt keine beziehung- jedenfalls sieht er dies völlig anders als du.

er scheint sich auch darüber zu freuen, daß du endlich verstehst, daß er so bleiben wird, wie er ist. und du solltest dies auch tun- denn sonst verbiegst du dich für ihn, aber hast im grunde doch nichts davon.

ich denke, er nimmt dies alles nicht allzu ernst- und das solltest du endlich verstehen und daraus deine konsequenzen ziehen.

denn was bringt dir dieses ewige hin- und her? er möchte sich doch dir zu liebe garnicht ändern- für ihn ist alles gut so, wie es ist- er hat keinen grund dazu, eine änderung herbeizuführen. du ärgerst dich zwar wahnsinnig über ihn, aber von dir kommen keine taten, um die situation zu ändern.

dies ist doch ein endloses kasperletheater- und dafür wäre mir einfach die zeit zu schade.

lg

enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook