Home / Forum / Liebe & Beziehung / Handy kontrollieren ok?

Handy kontrollieren ok?

16. April 2015 um 18:47 Letzte Antwort: 19. April 2015 um 9:20

Hi, eine kleine Vorgeschichte zu Beginn. Mein Freund und ich sind seit 1 Jahr zusammen. Und es gab da mal nen kleinen Vorfall als seine Ex ihm geschrieben hat und er sofort das Handy nach unten gedreht hat. Damals hab ich ihn gefragt wer das war und warum er es versteckt. Er meinte habe er gar nicht blablabla. Jedenfalls saßen wir letztens im Wohnzimmer ich war zuvor im Bad und kam ins Zimmer...Er saß schmunzelnd da und schrieb mit seinem Handy. Als er sah, dass ich an der Tür stand ist er aufgesprungen und meinte er müsse zur Toilette...MIT dem Handy...neurdings immer damit. Ich war da schon ziemlich skeptisch. Aber dann war er eben mal über 15 Minuten auf der Toilette!?! Ich war richtig wütend... Ich saß auf der Couch, wir wollten gerade den Film gucken und er verschwindet mit seinem Handy. Ich hab ihn dann gefragt warum er so lange weg war.... Natürlich keine richtige Antwort...Was soll er auch sagen? Und ansprechen kann ich ihn darauf auch nicht.. Da würde doch nichts gescheites kommen. Meine Frage ist, da ich Gewissheit möchte: kann ich an sein Handy gehen (wenn er mal nicht stundenlang damit auf der Toilette ist) und seine Nachrichten checken? Einerseits will ich es gar nicht wissen, andererseits will ich Klarheit... Und ich hab verdammt Angst davor was ich finden werde und wie ich reagiere.. Oder ist das ein No Go?!? Ich will aber wissen was da los is...

Bitte euch ganz dringend um Hilfe

Mehr lesen

16. April 2015 um 18:52

Hab noch vergessen...
zu erwähnen, dass er auch ständig sein Profil in whats app ändert. Er ist 28, ich 21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2015 um 19:30

Handy kontrollieren
geht gar nicht! Das ist ein absoluter Vertrauensmissbrauch!
Ich würde ihn einfach darauf ansprechen und ihm sagen was du vermutest und wie du dich fühlst.
Scheinbar habt ihr es aber nicht so sehr mit darüber sprechen weil du jetzt schon vermutest dass er dir nicht die Wahrheit sagen wird. Dann würde ich mir jetzt schon die Frage stellen wie sinnvoll diese Beziehung eigentlich noch ist. Denn wenn er nichts zu verbergen hätte würde er dir sein Handy sofort zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2015 um 21:23

Ich sehe es etwas anders
Natürlich ist das Handy Privatsphäre. Aber er verhält sich alles andere als vertrauenswürdig, finde ich. Wenn er mit dem Handy auf dem Klo nur spielen würde, könnte er das auch so sagen.
Du hast ihn darauf angesprochen, er sagt dazu nichts. Was sollst du jetzt tun? Darauf "vertrauen", dass er nichts zu verbergen hat, obwohl er sich so komisch verhält? Oder eben doch ins Handy schauen und Gewissheit erlangen?
Ich würde es verstehen, wenn du nachguckst. Wenn er dann austickt, hat er mit Sicherheit etwas zu verbergen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2015 um 22:18

Seeeeehr auffällig! !
Ich würde 100 %ig rein schauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 8:46

Ja, unter den Umständen okay
Ich würde es machen. Dein Freund macht definitiv etwas, was nicht in eure Beziehung gehört. Wenn du ihn darauf ansprichst, dann weicht er aus, streitet ab oder lügt. Wie sollst du bei solch einem Charakter sonst die Wahrheit heraus finden?

Du könntest jetzt natürlich die Beziehung gleich beenden. Oder aber erstmal schauen, was das ist, was er dir ja so offensichtlich verheimlicht.

Guck ins Handy. Der Typ ist selbst Schuld. Würde er seine Klappe aufkriegen und ehrlich sein, so wäre das gar nicht nötig. Tut er aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 10:16

Absolutes NoGo
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 10:30

Nein, finde ich nicht okay.
Trotzdem denke ich, dass bei deinem Freund was im Busch ist. Nur wenn du schon so wenig Vertrauen hast, dass du spionieren würdest, was macht die Beziehung dann noch gross Sinn? Und was würde es ändern, wenn du was finden würdest oder nichts finden würdest?

Ich würde es so handhaben: Ich würde ein Gespräch mit ihm suchen wo du ihm die Wahl gibst, dass er entweder 100% ehrlich ist und sagt was los ist, damit besteht zumindest die Chance noch was zu retten oder er sagt weiterhin, dass da nichts ist und dann kann er grade zu seiner anderen gehen, weil Lügen in einer Beziehung einfach keinen Platz haben. Und das so dann natürlich auch durchziehen.

Denn wenn du kein Vertrauen hast und er unehrlich ist macht das Handy kontrollieren da keinen Unterschied, dann ist eure Beziehung einfach hinüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 12:00

Na klar!
In der Situation würde ich sicher reinschauen! Hoffentlich ist er dämlich genug und hat es noch nicht gelöscht. Aber warum solltest du dich verarschen lassen?
Und dieses Problem mit der furchtbaren Handy-Privatsphäre... Wo ist das Problem, wenn mein Freund an mein Handy geht? Wenn er will, kann er das. Es ist doch nichts drauf, was ihn verärgern könnte. Unsere Handys liegen immer offen rum. Und wenn ich ne Nachricht bekomme, wo ist da das Problem, wenn er mir sagt wer was schreibt?
Ich versteh's echt nicht was hier einige für ein Drama draus machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 12:18
In Antwort auf narca_12914672

Na klar!
In der Situation würde ich sicher reinschauen! Hoffentlich ist er dämlich genug und hat es noch nicht gelöscht. Aber warum solltest du dich verarschen lassen?
Und dieses Problem mit der furchtbaren Handy-Privatsphäre... Wo ist das Problem, wenn mein Freund an mein Handy geht? Wenn er will, kann er das. Es ist doch nichts drauf, was ihn verärgern könnte. Unsere Handys liegen immer offen rum. Und wenn ich ne Nachricht bekomme, wo ist da das Problem, wenn er mir sagt wer was schreibt?
Ich versteh's echt nicht was hier einige für ein Drama draus machen...

Naja
aber das bei euch ist offen, hier geht es um's heimlich und hinter dem Rücken des anderen rumspionieren. Bei uns ist das auch sehr offen, manchmal nehme ich sogar das Handy meines Freundes mit, wenn ich weggehe, weil seins einfach besser ist als meins. Wir haben auch bei dem PC den wir nutzen einfach zwei Browser und jeder ist in seinem angemeldet, also kann ich theoretisch auch einfach seinen Browser öffnen und alles lesen. Aber (und das ist einfach wichtig) wir haben festgelegt, dass wir niemals beim anderen etwas lesen um ihn zu kontrollieren, weil das auf mangelndes Vertrauen hindeutet. Aus Interesse, ja, aber niemals aus Kontrolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 12:39

Das Thema ist spannend!
Natürlich macht man das nicht!
Sich belügen und betrügen lassen, soll aber OK sein?
Im Grunde genommen ist es egal, ob "gestöbert" wird oder nicht.
Man wüßte dann schwarz auf weiß, was man schon ahnte, bzw wußte.
Dieses Thema kann natürlich auch den "Gutmenschen" die Seele streicheln:
Bei mir gibt es so etwas nicht!
Na ja?
Wenn man aber in so einer Situation gerade drinnen steckt?
In meiner ersten Ehe, ohne Internet, ohne Handy, ja nicht mal Telefon bandelte meine EX, mit einem Arbeitskollegen an, und verließ mich.
Das ging schon länger.
Dem Bewohnern im Dorf, den Arbeitskollegen war das alles schon lange kein Geheimnis mehr
Nur der Fritz.
Der hatte ja so ein grenzenloses Vertrauen.
Der hat sich so richtig doof hintergehen lassen.
Es gibt schon Situationen, wenn da die Gelegenheit sich bietet, eben mal in das Handy zu schauen, ich kann es verstehen.
MfG..Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 13:37

Schwierig
Es ist nicht ok, aber ich würde es an deiner Stelle auch machen, bzw. habe es in Ausnahmesituationen auch bereits einmal gemacht. Genau aus dem Grund, weil ich Klarheit wollte und nicht wusste, ob er mir was verheimlicht.

Hast du ihn schon mal gefragt, ob du in sein Handy gucken darfst? Wenn er nein sagt, kann er dir glaubhaft erklären, warum nicht?

Falls du es auf diese Art probiert, aber immer noch ein ungutes Gefühl hast, schau in sein Handy. Entweder ist da gar nichts und du kannst es einfach vergessen - und er erfährt vielleicht nie, dass du mal an seinem Handy dran warst.

Allerdings musst du auch damit rechnen, dass du etwas findest und das dann mit ihm besprechen musst. Er wird es dann natürlich nicht ok finden, dass du an seinem Handy warst. Dann musst du ihm verständlich machen, warum du so gehandelt hast und dass dein Bauchgefühl ja auch richtig war.

Und du solltest dir auch bewusst sein, dass das was er macht, genauso wenig ok ist. Er hat dir einen Grund gegeben für dein Misstrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 13:43

Na darin
dass es mir beim Interesse bisher nicht um SEINE Antworten ging. Einmal zB bei einer... ich weiss auch nicht, die war mir sympathisch, mein Freund hatte nur früher mit ihr geschrieben und ich habe einfach geschaut was und wie sie so schreibt. Damals kannte ich ihn noch nicht, also habe ich seine Antworten nicht gelesen. Ich weiss, dass das komisch klingt, ist aber Fakt. Und er weiss sowas übrigens auch, weil ich das nie heimlich machen wollte, also spätestens danach habe ich ihm davon erzählt. Und oftmals habe ich ihn auch gefragt, weil ich sicher sein wollte, dass okay ist.

Und wenn er das nicht mehr will, dann sagt er es mir. Da muss er gar nichts sperren. Um ihm das auch leichter zu machen frage ich ihn trotzdem auch regelmässig ob das w i r k l i c h in Ordnung ist. Aber bisher hat er nie was gesagt, bzw immer wieder sein Einverständnis beteuert. Und da wir normal über alles reden denke ich nicht, dass er hier seinen Unmut runterschluckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 13:45
In Antwort auf no0815girl

Schwierig
Es ist nicht ok, aber ich würde es an deiner Stelle auch machen, bzw. habe es in Ausnahmesituationen auch bereits einmal gemacht. Genau aus dem Grund, weil ich Klarheit wollte und nicht wusste, ob er mir was verheimlicht.

Hast du ihn schon mal gefragt, ob du in sein Handy gucken darfst? Wenn er nein sagt, kann er dir glaubhaft erklären, warum nicht?

Falls du es auf diese Art probiert, aber immer noch ein ungutes Gefühl hast, schau in sein Handy. Entweder ist da gar nichts und du kannst es einfach vergessen - und er erfährt vielleicht nie, dass du mal an seinem Handy dran warst.

Allerdings musst du auch damit rechnen, dass du etwas findest und das dann mit ihm besprechen musst. Er wird es dann natürlich nicht ok finden, dass du an seinem Handy warst. Dann musst du ihm verständlich machen, warum du so gehandelt hast und dass dein Bauchgefühl ja auch richtig war.

Und du solltest dir auch bewusst sein, dass das was er macht, genauso wenig ok ist. Er hat dir einen Grund gegeben für dein Misstrauen.

Entweder ist da gar nichts und du kannst es einfach vergessen
Warum sollte sie es vergessen können, nur, weil sie im Handy nichts findet?

- vielleicht hat sie an den falschen Stellen gesucht?
- vielleicht hat ihr Freund Lunte gerochen und alles belastende gelöscht?


Und so weiter.

Ergo: Es bringt überhaupt nichts. Wenn sie nichts findet, macht sie das nicht glücklicher.

Und wenn sie was findet, dann hat sie einen guten Grund, eine Beziehung, in der es ihr schlecht geht, zu beenden.

Aber den guten Grund hat sie ja jetzt auch schon. Sie ist in einer Beziehung, in der es ihr schlecht geht. Das mit dem Handy is doch nur ein Stellvertreter-Grund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 14:01
In Antwort auf narca_12914672

Na klar!
In der Situation würde ich sicher reinschauen! Hoffentlich ist er dämlich genug und hat es noch nicht gelöscht. Aber warum solltest du dich verarschen lassen?
Und dieses Problem mit der furchtbaren Handy-Privatsphäre... Wo ist das Problem, wenn mein Freund an mein Handy geht? Wenn er will, kann er das. Es ist doch nichts drauf, was ihn verärgern könnte. Unsere Handys liegen immer offen rum. Und wenn ich ne Nachricht bekomme, wo ist da das Problem, wenn er mir sagt wer was schreibt?
Ich versteh's echt nicht was hier einige für ein Drama draus machen...

Wenn Dein Freund an Dein Handy geht,
gibt es überhaupt kein Problem - wenn Du ihm gesagt hast, dass das ok ist.

Aber wenn man es hinter dem Rücken des anderen ohne dessen Einwilligung tut, ist es ein Vertrauensbruch wie jeder andere auch. Wenn man einen Vertrauensbruch begeht, weil man selbst einen vermutet, macht das den eigenen auch nicht besser.

In meinen Nachrichten steht auch sicher nichts, was meinen Mann "verärgern könnte" - lesen darf er sie trotzdem nicht - es sei denn, es sind Nachrichten an *uns* und nicht an mich.

Abgesehen davon kann das zwar Schuld beweisen, Unschuld aber nie - ist also an sich dür die Katz, wie gemischtegefuehle schon richtig schreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 15:25
In Antwort auf an0N_1189750099z

Wenn Dein Freund an Dein Handy geht,
gibt es überhaupt kein Problem - wenn Du ihm gesagt hast, dass das ok ist.

Aber wenn man es hinter dem Rücken des anderen ohne dessen Einwilligung tut, ist es ein Vertrauensbruch wie jeder andere auch. Wenn man einen Vertrauensbruch begeht, weil man selbst einen vermutet, macht das den eigenen auch nicht besser.

In meinen Nachrichten steht auch sicher nichts, was meinen Mann "verärgern könnte" - lesen darf er sie trotzdem nicht - es sei denn, es sind Nachrichten an *uns* und nicht an mich.

Abgesehen davon kann das zwar Schuld beweisen, Unschuld aber nie - ist also an sich dür die Katz, wie gemischtegefuehle schon richtig schreibt.


Was du immer mit deinem Vertrauensbruch hast: Ein Handy ist ein Kommunikationsmittel und kein Tagebuch!

Und auch wenn ein Vertrauensbruch (für dich ist es einer, für mich nicht) nicht mit einem anderen Vertrauensbruch zu heilen ist, so ist man seinem Partner Offenheit und Ehrlichkeit schuldig. Wer mauschelt und verheimlicht, ist selber Schuld, wenn der andere dann auf Ursachenforschung geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 16:58

Wenn
du an dem Punkt angekommen bist, gibt es meiner Meinung nach keine andere Option. Schön und gut, wenn scheinbar alle anderen einen Partner haben, der super offen mit seiner Kommunikation umgeht und man sich gegenseitig nichts verheimlicht...aber die Realität schreibt meist andere Geschichten.
Ich glaube einfach, wenn man ein ungutes Gefühl hat, kommt das nicht von irgendwo her. Irgendwo muss sich der Partner ja auch ein gewisses Maß an Vertauensunwürdigkeit aufgebaut haben, damit man überhaupt zu solchen Mutmaßungen kommt. Und leider gibt es einfach Menschen, die nicht aufrichtig sind und ein falsches Spiel spielen. Soll man dann aus reinem "nein so was macht man aber nicht, das ist moralisch verwerflich" sich viele weitere Monate verarschen lassen? Bzw. was ist denn eine vernünftige Alternative, wenn man das Gefühl hat hintergangen zu werden?

Ich persönlich war damals froh nachgeschaut zu haben...sonst hätte mich mein Ex noch einige Zeit länger an der Nase herumgeführt; ab einem gewissen Punkt - nämlich dann wenn das Vertrauen sowieso schon im Müll liegt - würde ich es immer wieder so machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 18:37
In Antwort auf vanillaskyv87

Wenn
du an dem Punkt angekommen bist, gibt es meiner Meinung nach keine andere Option. Schön und gut, wenn scheinbar alle anderen einen Partner haben, der super offen mit seiner Kommunikation umgeht und man sich gegenseitig nichts verheimlicht...aber die Realität schreibt meist andere Geschichten.
Ich glaube einfach, wenn man ein ungutes Gefühl hat, kommt das nicht von irgendwo her. Irgendwo muss sich der Partner ja auch ein gewisses Maß an Vertauensunwürdigkeit aufgebaut haben, damit man überhaupt zu solchen Mutmaßungen kommt. Und leider gibt es einfach Menschen, die nicht aufrichtig sind und ein falsches Spiel spielen. Soll man dann aus reinem "nein so was macht man aber nicht, das ist moralisch verwerflich" sich viele weitere Monate verarschen lassen? Bzw. was ist denn eine vernünftige Alternative, wenn man das Gefühl hat hintergangen zu werden?

Ich persönlich war damals froh nachgeschaut zu haben...sonst hätte mich mein Ex noch einige Zeit länger an der Nase herumgeführt; ab einem gewissen Punkt - nämlich dann wenn das Vertrauen sowieso schon im Müll liegt - würde ich es immer wieder so machen.

Wenn das Vertrauen sowieso schon im Müll liegt
ist die Beziehung zu Ende, dann brauche ich nicht selbst noch einen Vertrauensbruch begehen ^^

Ich habe keinen Partner, der super offen mit seiner Kommunikation umgeht, im Gegenteil ich würde von mir aus keine Nachricht lesen, die an *ihn* gerichtet ist. Aber ich habe entweder einen Partner, dem ich bedingungslos vertraue - oder ich bin Single ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 18:43
In Antwort auf fusselbine


Was du immer mit deinem Vertrauensbruch hast: Ein Handy ist ein Kommunikationsmittel und kein Tagebuch!

Und auch wenn ein Vertrauensbruch (für dich ist es einer, für mich nicht) nicht mit einem anderen Vertrauensbruch zu heilen ist, so ist man seinem Partner Offenheit und Ehrlichkeit schuldig. Wer mauschelt und verheimlicht, ist selber Schuld, wenn der andere dann auf Ursachenforschung geht!

Und private Nachrichten an mich
sind Nachrichten an mich und Nachrichten an meinen Mann sind Nachrichten an meinen Mann, nicht an uns.

Ja, es ist Kommunikation. Da kann genug dabei sein, was mich schlichtweg nix angeht, auch wenn es nicht böse und verboten ist - und umgekehrt. Darüber ist mir mein Mann auch keine Offenheit schuldig, nur über etwas, was mich selbst direkt oder indirekt betrifft, wäre das der Fall. Trifft das nicht zu, ist er mir da gar nichts schuldig - und ich ihm auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 18:48
In Antwort auf an0N_1189750099z

Wenn das Vertrauen sowieso schon im Müll liegt
ist die Beziehung zu Ende, dann brauche ich nicht selbst noch einen Vertrauensbruch begehen ^^

Ich habe keinen Partner, der super offen mit seiner Kommunikation umgeht, im Gegenteil ich würde von mir aus keine Nachricht lesen, die an *ihn* gerichtet ist. Aber ich habe entweder einen Partner, dem ich bedingungslos vertraue - oder ich bin Single ^^

Da
hast du auf jeden Fall Recht, hatte ich auch nicht anders gemeint...ich glaube wenn es mal so weit ist, dann ist es eh schon zu spät. Aber wenn man diese Gewissheit am Ende für den Schlussstrich braucht, dann finde ich es ok und man kann im nachhinein vielleicht besser damit abschließen.

Wenn man den "richtigen" Partner hat, dann hat man es ja gar nicht nötig solche Aktionen zu begehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 19:26
In Antwort auf vanillaskyv87

Da
hast du auf jeden Fall Recht, hatte ich auch nicht anders gemeint...ich glaube wenn es mal so weit ist, dann ist es eh schon zu spät. Aber wenn man diese Gewissheit am Ende für den Schlussstrich braucht, dann finde ich es ok und man kann im nachhinein vielleicht besser damit abschließen.

Wenn man den "richtigen" Partner hat, dann hat man es ja gar nicht nötig solche Aktionen zu begehen.

Wenn man diese Gewissheit für den Schlussstrich braucht...
... und was, wenn man sie nicht findet? Vielleicht war nichts, vielleicht ist es besser versteckt, vielleicht...

Genau, wenn man den richtigen Partner hat, hat man solche Aktionen nicht nötig. Im Umkehrschluss: wenn man den Wunsch hat, nach Beweisen zu suchen, braucht man auch keine mehr.

Von "der Zweck heiligt die Mittel" halte ich generell herzlich wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 19:31
In Antwort auf an0N_1189750099z

Wenn man diese Gewissheit für den Schlussstrich braucht...
... und was, wenn man sie nicht findet? Vielleicht war nichts, vielleicht ist es besser versteckt, vielleicht...

Genau, wenn man den richtigen Partner hat, hat man solche Aktionen nicht nötig. Im Umkehrschluss: wenn man den Wunsch hat, nach Beweisen zu suchen, braucht man auch keine mehr.

Von "der Zweck heiligt die Mittel" halte ich generell herzlich wenig.

Ich kann nur
meine Meinung und Erfahrung wiedergeben, jeder sieht das eben anders. In meinem Fall hab ich schon länger geahnt, dass was im Busch ist und am Ende hat es mir die Augen geöffnet es nochmal schwarz auf weiß (bzw. per Display ) zu sehen. Das war für mich der Punkt an dem ich den längst überfälligen Absprung geschafft habe...und als Schwerverbrechen sehe ich es eben nicht an, ich kann es mir auf jeden Fall verzeihen und im Nachhinein bin ich froh darüber.

Aber wie gesagt: Jeder sieht das anders bzw. hat eine andere Geschichte hinter sich und ich kann deinen Standpunkt verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 20:01
In Antwort auf vanillaskyv87

Ich kann nur
meine Meinung und Erfahrung wiedergeben, jeder sieht das eben anders. In meinem Fall hab ich schon länger geahnt, dass was im Busch ist und am Ende hat es mir die Augen geöffnet es nochmal schwarz auf weiß (bzw. per Display ) zu sehen. Das war für mich der Punkt an dem ich den längst überfälligen Absprung geschafft habe...und als Schwerverbrechen sehe ich es eben nicht an, ich kann es mir auf jeden Fall verzeihen und im Nachhinein bin ich froh darüber.

Aber wie gesagt: Jeder sieht das anders bzw. hat eine andere Geschichte hinter sich und ich kann deinen Standpunkt verstehen.

Ja, sieht jeder anders...
für mich ist Loyalität in einer Beziehung das wichtigste. Dazu gehört auch, dass mein Partner mir etwas glaubt, was ich sage, *weil ich es sage*. Nicht weil die Indizien für oder keine gegen mich sprechen, auch und besonders dann, wenn alles gegen mich spricht, will ich mich darauf verlassen können, dass mein Partner mir glaubt und hinter mir steht.
Hinter dem Partner herspionieren ist das genaue Gegenteil davon. Mal abgesehen davon, dass ich es moralisch gesehen ziemlich arg tief unten finde.

Das gilt genauso auch für Freunde. Bei allen anderen ist es mir egal, ob sie mir glauben oder nicht. Das trifft mich selten und wenn doch - sh*t happenz. Aber wenn Freunde oder Partner mir nicht glauben, egal wonach es auch immer aussehen mag, dann bin ich sofort und unumkehrbar auf Distanz - und vor allem auch deswegen ist es für mich auch umgekehrt ein absolutes NoGo - davon, dass ich davon ausgehe, dass ich da manches finden würde, was mich nichts angeht, ohne dass es "verboten" ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2015 um 20:20
In Antwort auf an0N_1189750099z

Ja, sieht jeder anders...
für mich ist Loyalität in einer Beziehung das wichtigste. Dazu gehört auch, dass mein Partner mir etwas glaubt, was ich sage, *weil ich es sage*. Nicht weil die Indizien für oder keine gegen mich sprechen, auch und besonders dann, wenn alles gegen mich spricht, will ich mich darauf verlassen können, dass mein Partner mir glaubt und hinter mir steht.
Hinter dem Partner herspionieren ist das genaue Gegenteil davon. Mal abgesehen davon, dass ich es moralisch gesehen ziemlich arg tief unten finde.

Das gilt genauso auch für Freunde. Bei allen anderen ist es mir egal, ob sie mir glauben oder nicht. Das trifft mich selten und wenn doch - sh*t happenz. Aber wenn Freunde oder Partner mir nicht glauben, egal wonach es auch immer aussehen mag, dann bin ich sofort und unumkehrbar auf Distanz - und vor allem auch deswegen ist es für mich auch umgekehrt ein absolutes NoGo - davon, dass ich davon ausgehe, dass ich da manches finden würde, was mich nichts angeht, ohne dass es "verboten" ist.

Hab dich
ja verstanden, alles gut Früher habe ich auch mal so gedacht und generell finde ich deine Denkweise korrekt. Aber scheinbar hattest du in der Liebe dann sehr viel Glück, was andere eben nicht immer haben. Wenn man mal mit einem richtigen A**** zusammen war, der einen ständig belügt und am Ende noch eins draufsetzt, dann denkt man ein bisschen anders darüber...und an dem Spruch "sag niemals nie" ist sehr viel Wahres dran, aber ich drücke dir natürlich die Daumen, dass du mit deiner Einstellung gut fährst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2015 um 10:49

N a t ü r l i c h tut man das nicht , und natürlich ist es......


.......................ein absolutes no go! Genauso wenig öffnet man des anderen Post etc.

Aber das Leben ist nun mal nicht nur schwarz-weiß.
Ich würde in dieser Situation ihn erstmal fragen, wer da schreibt bzw. was er denn schreibt, ganz offen.

Und die Frage hier mit uns zu diskutieren, ist nur teilweise richtig. Du hast Offenheit verdient und solltest sie einfordern.

Und jetzt zu deiner Frage: Ja, ich würde in deiner Situation n a t ü r l i c h auch reinschauen. So korrekt und immer perfekt, wie sich andere hier präsentieren, bin ich nämlich nicht. Ich bin ganz normal mit meinen Schwächen, zu denen ich stehe.

Gratulation an die TN, die hier schreiben, sie sähen "nur zur Info, nicht aus Neugier" in die jeweils anderen accounts

Prima hingekriegt, das ist vorbildlich. Geradezu personally correct!

Im übrigen finde ich, er sollte dir die Sicherheit vermitteln, die du offensichtlich suchst. Redet ganz offen über eure Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2015 um 10:53

Klar
das ist auf jeden Fall etwas anderes dann. Generell finde ich ist es definitiv ein No-Go dem Partner hinterher zu schnüffeln! Mir war damals eben schon klar, dass er mich belügt und brauchte wie du den letzten Beweis, allerdings hab ich auch keinen Account geknackt sondern bin ihm auf einer Partnerbörse auf die Schliche gekommen...und am Ende waren mir da auch sämtliche Konsequenzen egal, sprich ich wusste schon vorher dass es vorbei mit uns ist.

Kommt auch immer darauf an wie sich der Partner verhält finde ich. Bei meinem neuen Freund fühle ich mich sicher, obwohl er viele weibliche Freunde hat mit denen er sich trifft usw. Aber indem er ziemlich offen mit unserer Beziehung umgeht und mir auch offen über Treffen erzählt, hab ich gar keinen Grund ihm nicht zu vertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2015 um 20:43

Danke für so viele Meinungen
Hab mich entschieden nicht zu kontrollieren und ihn darauf bewusst anzusprechen. Er hat gemeint er spielt immer aufm klo was oder er liest was bzw beschäftigt sich und das täte er auch schon immer.. Er hat mir versichert, dass er nichts zu verbergen hat und mir sogar angeboten sein Handy zu nehmen um die Nachrichten zu lesen. Das wollte ich nicht und glaub ihm das jetzt so. Hab ihn zudem gefragt was er mit seiner Ex noch zu schreiben hätte.. Er meinte ab und an belangloses Zeug und ich könnte alles lesen wenn ich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2015 um 9:20
In Antwort auf soleil3569

Danke für so viele Meinungen
Hab mich entschieden nicht zu kontrollieren und ihn darauf bewusst anzusprechen. Er hat gemeint er spielt immer aufm klo was oder er liest was bzw beschäftigt sich und das täte er auch schon immer.. Er hat mir versichert, dass er nichts zu verbergen hat und mir sogar angeboten sein Handy zu nehmen um die Nachrichten zu lesen. Das wollte ich nicht und glaub ihm das jetzt so. Hab ihn zudem gefragt was er mit seiner Ex noch zu schreiben hätte.. Er meinte ab und an belangloses Zeug und ich könnte alles lesen wenn ich will.

Das hast du gut entschieden..................u nd ihm wünsche :


......ich mal einen kleinen "Wasserschaden"......... ...oh, ich weiß, ich bin böse, aber wer mit 29 auf der Toilette ! mit seinem Mobiltelefon spielt................

Im übrigen könntest du es auch so sehen, dass er jetzt einen Warnschuss bekommen hat und sich evtl. andere Wege sucht......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich hab zwar ein freund, denn aber oft noch an meinem ex
Von: kimmy_11863149
neu
|
19. April 2015 um 8:29
Komme nicht darauf klar
Von: kgosi_12056687
neu
|
19. April 2015 um 5:54
Bräuchte einen Ratschlag
Von: kaarlo_11955086
neu
|
19. April 2015 um 3:15
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest