Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hält er mich nur hin?

Hält er mich nur hin?

17. Februar 2017 um 22:38 Letzte Antwort: 26. Februar 2017 um 9:21

Hallo an alle,
Ich  weiß mir ja keinen Rat mehr,  mein Freund und ich sind über 2 Jahre zusammen ich weiß das ist noch nicht soooo lange,  aber  da ich in ihm  meinen Partner  fürs Leben sehe , möchte ich ihn gerne heiraten.  
Wir sind glücklich natürlich mit höhen und tiefen.  
Ab und an reden wir mal über das Thema Hochzeit,  was mir persönlich am Herzen liegt. 
Ich weiß gar nicht genau wie ich es beschreiben soll.  
Mein Freund  war schon einmal verheiratet,  Jugendsünde mit 18..  Nun fühle  ich mich in dem Alter ( mit 28)  dazu bereit vor den Altar zu schreiten, mit ihm ist es mir sehr ernst und ich hatte vor ihm  nie das Bedürfnis irgendeinen Partner zu heiraten.  
Wie oben erwähnt ist er geschieden( die Scheidung war schon recht anstrengend)  , sagt mir zwar das er nochmal heiraten würde, aber irgendwie kommt es von seinem Verhalten  her nicht so rüber.  
Er ist  genervt von dem Thema und das ich mit ihm darüber reden möchte  
Als ich ihn fragte wann er es sich denn vorstellen könnte,  antworte er vor einiger Zeit  mit :
es dauert nicht mehr lange.
 Bei einem anderen mal sagte er auf einmal:

 irgendwann...  

Das zerbrach  mir innerlich das Herz auch als ich ihn fragte,  ob er sich schon mal konkret Gedanken dazu gemacht hätte  antwortete er mit einem plumpen  nö..  

Ich habe das Gefühl das er mich einfach nur hinhalten  und sich evtl Optionen offen lassen will. 

Ich möchte einfach nur wissen woran ich bei ihm bin..  

Denn  aus ihm werde ich nicht so recht schlau,  denn er gibt oft widersprüchliche Aussagen 
Einerseits möchte er mich heiraten  andererseits  dann irgendwann vielleicht.  
Alles nervt ihn was das Thema heiraten anbelangt.  

Und als wenn das noch  nicht  genug  wäre zieht er mich manchmal damit auf und macht Witze darüber.  

Ich weiß Gebranntes kind scheut das Feuer,   aber dann soll er doch einfach eine klare und deutliche Aussage machen und nicht dieses ja mal nein.  

Ab und an hatte ich die Hoffnung das er mir einen Antrag macht,  wurde jedoch eines besseren belehrt 



Vielleicht hat ja die ein oder andere dasselbe Problem und hat einen Rat für mich ? 






 

Mehr lesen

17. Februar 2017 um 23:00

Keine Ahnung...Wie wäre es wenn du ihm.den Antrag machst? Würde ich zwar auch nicht unbedingt in Betracht ziehen, aber dann bekommst du deine Antwort...Allerdings kann man auch seeehr lange verlobt sein. Mein erster Eindruck war: er möchte nicht heiraten oder dich nicht, ist sich nicht sicher...Vllt hat er auch psychische Wunden damals davon getragen, was aber zum gleichen  Ergebnis fphrt; das er nicht mehr heiraten will. Wenn es dir so Mega wichtig ist, frag du ihn, sonst verschwendet du nur wertvolle Zeit 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2017 um 23:17

Ich habe schon mal drüber nachgedacht ihm einen Antrag zu machen,  aber da bin ich irgendwie altmodisch,  ich möchte gefragt werden,  ich möchte das es von ihm kommt, das er es will.  Und ehrlich gesagt,  hätte ich angst vor einem nein..  

Ich weiß nicht ob es an mir liegt ob er mich nicht heiraten will oder ob er überhaupt noch einmal heiraten will.  

Ich habe ihm gesagt ,  wenn er es sich nicht vorstellen kann nochmal zu heiraten oder gar mich zu heiraten soll er es einfach ehrlich sagen.
 
Das was er mal sagte war er hätte keine Lust nochmal vors Gericht und dann die Scheidung, aber das muss es doch nicht  hab ich versucht ihm zu erklären.  

Seine exfrau hat er damals aus Steuergründen geheiratet,  sie ging nicht arbeiten,  war voll und ganz auf ihn Angewiesen.  

Ich dagegen bin das komplette Gegenteil seiner ex..  

Ich stehe auf eigenen Beinen,  verdiene mein eigenes  Geld, liege ihm nicht auf der Tasche.  
Eigentlich alles was er sich von einer Frau wünscht..  
Und trotzdem geht er diesen Schritt  der Weiterentwicklung nicht 

Ich möchte einfach mal im Leben ankommen,  aber momentan  stehe ich auf einer Stelle fest

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2017 um 23:58

Aber was hindert ihn dann daran mir offen und ehrlich zu sagen,  das er mich nicht heiraten will? 
Ob nun so oder so 
Verletzt  wäre ich sowieso ob er mir nun sagt er will mich nicht heiraten oder er mich die ganze zeit hinhält 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2017 um 0:22

Ich bin ein freund von klaren Worten, das weiß er, ich finde ich habe das recht eine gescheite  Aussage/Antwort zu bekommen besonders was unser zukünftiges  Leben angeht.  

Und da ist ein Nein oder ein ehrliches ich will nicht doch angebracht?  

Aber woher nimmst du die Annahme das er früher richtig verliebt war und es richtig war?  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2017 um 0:37

Sry aber ich denke auch, dass er es nicht will.

Aber vllt könntest Du so den Spieß drehen:

Versuch das Thema ein wenig zu vergessen.

Unternehme mehr mit Freundinnen. Finde irgendwelche Aktivitäten, die ihn ausschließen (Tanzkurs, Tagesausflüge, was auch immer dir gefällt). Statt direkt über Heirat zu sprechen, wirst du somit indirekt eine mögliche Trennung andeuten - du wirst dich aber nicht trennen, sondern beobachten wie er darauf reagiert.

Er ist nicht dumm und wird merken, dass sich was geändert hat . Du sprichtst nicht mehr über deine Wünsche, sondern gehst einfach aus und machst was für dich selbst - ohne ihn.

Mit Taten kannst du vllt schaffen was du bisher mit Wörter und Trännen nicht geschafft hast.

Wenn er dich will, wird er daran erkennen, dass er dich bald verlieren kann und macht dir einen Antrag. Glaube an keine leere Versprechung  - glaube ihm nur wenn du den Ring an deiner Hand siehst.

Wenn er dagegen nichts tut oder sogar auch die Gelegenheit nutzt eine weiße Weste zu tragen, dann sorry, es wird doch nichts. Sei stark und erkenne es - ihr habt unterschiedliche Vorstellungen.

Auch wenn es sich schwer anhört: in dem Fall hätte es dir zwei wertvolle Jahre gekostet.
Eine solche Situation hat mir mehrere Jahre gekostet. Ich bin immernoch nicht verheiratet, bleibe aber nicht mehr lange in zukunftslosen Beziehungen.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2017 um 12:42

Ich mache ihm ja keinen druck,  ich habe das Thema auch schon eine ganze zeit nicht mehr angesprochen,  nur geht es mir nicht aus dem Kopf.  Ich bekomme inzwischen selbstzweifel, ob es an mir liegt wieso es an mir liegt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2017 um 23:17

Es gibt leute die heiraten nach Nem halben Jahr und sind glücklich.   Ich denke mehr wie 2 Jahre ist was anderes  wie 3-6 Monate.  
Seine ex hat er auch nach ca 2 Jahren geheiratet, 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2017 um 23:32

Nicht bös gemeint, aber kann es sein, dass du ihn mit dem Thema schlicht nervst?  Du sagst, du hast es schon öfter angesprochen. Wozu dieser Druck? Ihr seid jung und habt Zeit, so verjagst du ihn aber ganz schnell 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2017 um 0:40

Darf ich fragen, warum DIR das Heiraten so wichtig ist?

Auch lese ich aus deinen Zeilen, dass du dich viel mit anderen vergleichst: "seine ex hat er auch nach 2 Jahren geheiratet", "andere heiraten nach 3-6 Monaten" - was genau wuerde die Heirat an eurer Beziehung aendern? oder bessern? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2017 um 23:11

einer unter den Gründen ist,  das ich voll und ganz zu ihm gehören möchte nicht nur seine Freundin oder Gefährtin ,  ich denke auch daran falls mal irgendetwas  sein sollte und ich nicht mittellos darstellen (ich rede nicht von materiellen dingen) ich denke da weiter wie er oder vllt andere ... Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll
(weiter oben hatte ich erwähnt,  dass ich schon eine ganze Weile nicht mehr darüber gesprochen habe und ich es beiseite geschoben habe)  trotzdem denke ich zwischendurch   darüber nach,  woran es liegt..  liegt es an mir, bin ich nicht gut genug . Liebt er mich nicht  so,  wie ich ihn liebe,  bin ich ihm nicht genug,  warum hat er sie geheiratet und bei mir zieht er die  Notbremse?     Ich vergleiche mich nicht mit anderen ich habe nur Beispiele genannt.  
Ich kann schon verstehen das er schon verheiratet  war ob glücklich oder unglücklich und er eben nicht so das ich sage mal das Bedürfnis  hat,  wie jemand der noch nicht verheiratet war oder ist und gerne heiraten möchte.  
Ändern würde es prinzipell  nichts ,  trotzdem möchte ich ganz offiziell zu ihm gehören, mit allem was dazu gehört.  
Ich sagte ja schon das ich nie wirklich  das Bedürfnis hatte einen anderen Mann vor ihm zu heiraten.  
Kann vllt am Alter liegen? (davor waren meine Beziehungen chaotisch,  durcheinander und nicht von allzu langer dauer)  Man wird ja auch reifer,  erwachsener sieht das Leben aus einem anderen Blickwinkel und möchte im leben bei jemanden den man liebt.  
Er ist eben der bei dem ich ankommen möchte, wo ich es mir wirklich vorstellen kann.    

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2017 um 1:28

Jedenfalls definierst du seine Liebe zu dir übee seine Bereitschaft, dich zu heiraten und dein Selbstbewußtsein hängt auch daran. 
Vielleicht ist es für mich nicht nachvollziehbar, weil ich niemals denken würde "ich bin NUR die Partnerin". Für mich ist das absolut gleichwertig mit einer Ehefrau und ich finde sogar, daß es nur darauf ankommt, wie man sich versteht, liebt und behandelt. Auf den Schriebs kann ich verzichten. Ich bin aber auch nicht religiös. Bist du es?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2017 um 2:10

Irgendwann kann alles heissen, nur nicht in naher zukunft. Er hat nicht das gefuehl wie du, also das du die eine bist, mit der er alt werden moechte. Auch gibts fuer ihn keinen wichtigen grund zu heiraten.
natuerlich seine ex hat er nach 2 jahren geheiratet und ist damit auf der fresse gelandet.Klar das er jetzt vorsichtiger ist und ganz sicher sein moechte. Was wuerde passieren, wenn er dir sagt, das er gar nicht oder erst in ein paar jahren heiraten moechte?
wenn du nicht noch ein paar jahre vergeuden moechtest, beendest du besser diese beziehung oder findest dich damit ab.
Kann es sein, das er juenger ist als du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2017 um 0:03

Vielleicht wartet er einfach länger, weil er aus der letzten ehe gelernt hat. 
sorry aber hör doch auf,  dir selber so nen Stress zu machen. Warum um alles in der Welt so schnell heiraten?  Als Garantie, dass es für immer ist?  Ne ganz sicher nicht. Weil du dir als Partnerin nicht gut genug bist?  Was er will interessiert nicht?  Vorkehrungen im sinne von Testament etc kann man auch ohne Trauschein treffen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2017 um 6:52
In Antwort auf wuestensand1

Vielleicht wartet er einfach länger, weil er aus der letzten ehe gelernt hat. 
sorry aber hör doch auf,  dir selber so nen Stress zu machen. Warum um alles in der Welt so schnell heiraten?  Als Garantie, dass es für immer ist?  Ne ganz sicher nicht. Weil du dir als Partnerin nicht gut genug bist?  Was er will interessiert nicht?  Vorkehrungen im sinne von Testament etc kann man auch ohne Trauschein treffen. 

Es gibt Männer, die gerne heiraten möchten, aber keinen Antrag machen, wenn sie merken, dass Frau so darauf fixiert ist und regelrecht drauf wartet. Vielleicht stehst du dir da gerade selbst im Weg . Und daher vielleicht auch daher der Wechsel von "bald" zu "irgendwann". Man sollte das Thema schon allein aus Respekt zum Partner mal auf sich beruhen lassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2017 um 9:21

Lefra2014 hat da nicht unrecht. Druck machen beim Heiratsantrag kann nach hinten losgehen. Viele Frauen machen das zwar und teilweise mit Erfolg, aber mich hat sowas auch schon davon abgehalten.

Ein Antrag sollte von Herzen kommen und nicht sowas wie Müll raus bringen sein: Man macht es, weil die Freundin lange genug nervt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest