Home / Forum / Liebe & Beziehung / Halt dich an mir fest!

Halt dich an mir fest!

8. Januar 2011 um 20:52

Hallo Leute!

Was ich zu sagen hab ist kein verzweifelter Hilferuf. Nein, es ist eher um meine Gedanken zu sortieren und (vielleicht) auch andere Meinungen dazu zu hören.

Ich bin 19 und das ist kein Grund, zu sagen "Aaah eine Kinderbeziehung!" Es ist wirklich nicht so, im Gegenteil, manchmal fühl ich mich zu erwachsen, als würde ich meine Kindheit vergessen haben. Es geht um meinen "Ex". Wir waren knapp über ein Jahr zusammen, hatten eine aufregende, harmonische aber oft auch von Streit getränkte Beziehung. Wir waren das "Traumpaar" schlechthin. Wir hatten nie wert auf viel Sexualität gelegt, doch dann sollte sich das ändern. Bei uns war es eher umgekehrt als bei anderen. Plötzlich wurde unser Sexualleben immer intensiver und mit der Lust kam auch der Streit. Und dieser Streit brachte das Fass zum überlaufen und er machte Schluss. Unter Tränen. Es wäre eine "Auszeit". Wir trafen uns weiterhin Freundschaftlich, flirteten und waren glücklich. Der Drang nach mehr brachte uns immer wieder kurz davor dem anderen zu verfallen aber Auszeit ist Auszeit, und diese verlief ohne Streit. Doch dann kam er mit einer Freundin von mir zusammen und es machte mich kaputt sie zusammen zu sehen. Der Höhepunkt war jedoch, als er sie mit meiner besten Freundin betrog. Dazu muss ich sagen, dass meine beste Freundin seit einem Jahr solo war und sich in ihn verliebt hatte. Sie erzählte mir alles, was sie taten, selbst als ich ihr sagte, dass sie damit aufhören sollte mir das zu erzählen. Ich hasste die gesamte Welt! Warum taten mir die Leute, die mir am wichtigsten waren das an? Das mit der Neuen meines Ex hielt keinen Monat, er machte schluss, weil er zu mir zurück wollte. Natürlich waren auch meine Gefühle nicht verschwunden und ich entschied ihm eine Chance zu geben, unter einer Bedinung: Er sollte zu dem stehen, was er mit meiner Freundin getrieben hatte. Da er das aber nicht tat brach ich den ganzen Kontakt ab. Das hielt dann ungefähr 2 Monate, bis er mich wieder anrief und ich ihn 3 Tage beleidigte. Danach gings mir besser und wir hatten wieder Kontakt und trafen uns wieder regelmäßig. Damit, dass er nicht zu seinen Taten stehen würde, hatte ich mich inzwischen abgefunden. Ich war blind vor Liebe. Und wie sollte es anders kommen? Wir kamen wieder zusammen. Am Anfang (2 Wochen...) war alles super, bis er auf einmal keine Zeit mehr für mich hatte und ich ihn andauernd mit einem anderen Mädchen in der Stadt sah. Ich hatte entgültig genug von ihm und machte nach einigen Wochen schluss. Befreit von all dem brach auch unser Kontakt ab. Aber das Mädchen mit dem er sich getroffen hatte hatte ich noch Kontakt und sie erzählte mir von ihren Gefühlen zu ihm, die er aber ganz klar nicht erwiderte. Ich versuchte mich abzulenken, fing was mit einem anderen an. Nichts half. Immer wieder sah ich sein Gesicht vor mir und ich kam nicht von ihm los. Er versuchte mehrmals Kontakt zu mir aufzubauen, doch ich ließ es nicht zu. Noch einmal sollte er es nicht schaffen mich zu bekommen.
Nach einem Jahr jedoch hielt ich es nicht mehr aus und rief ihn an. Wir hatten wieder Kontakt, erzählten uns alles. Er wurde zu meinem besten Freund, ja er hatte sich tatsächlich verändert. Er war nicht mehr der Gleiche, er versuchte nicht anzugeben, er wollte keine Mädchen mehr, man konnte mit ihm reden. Das war wahrscheinlich auch der Grund warum ich mich dazu überreden ließ bei ihm zu übernachten. Ohne Hintergedanken redeten wir die ganze Nacht, gingen um 5 Uhr morgens spazieren und machten die Nacht durch. Zu so großer Freundschaft zählt natürlich auch Nähe. Und diese Nähe war fast unerträglich, seine Umarmungen, seine Massierungen im Nacken, seine Blicke, all das verführte mich dazu ihn zu küssen. Doch er ließ es nicht zu. Er sagte, dass könne nicht sein, warum wir wieder Kontakt hatten. Wir wollten es doch beide nicht und ich war fast erleichtert darüber, so etwas von ihm zu hören. Ja, er hatte sich echt verändert. Doch irgendwann passierte es doch. Erst ein Kuss, dann viel mehr. Dabei hatte ich mir geschworen, mich nie wieder auf ihn einzulassen, und jetzt hatte ich es sogar getan, obwohl er es selbst nicht wollte. Ja, es blieb nicht nur bei küssen.. Doch immer wieder sagte ich, so könnte ich nicht weiter machen, es würde nie wieder klappen mit uns, es wäre nur für diese Nacht, und auch er schien dieser Meinung zu sein.
Und so redeten wir am nächsten Tag darüber. Je mehr ich darüber nachdachte, wollte ich ihn. Das Gefühl beim Kuss war genauso extrem, wie früher auch.Ich hatte nie gedacht, dass es jemanden geben würde, bei dem ein einziger Gedanke all das bei mir auslöst. Wir trafen uns weiterhin regelmäßig, ohne dass was passierte. Und dann redeten wir wieder darüber. Er sagte mir, er hätte es nicht gespürt, dieses Gefühl wenn wir uns küssen und da war eh alles für mich vorbei und das Thema war für mich durch. Ich wollte keinen Freund, der mich nicht liebt. Also wieder beste Freunde, so tun als wäre nichts gewesen. 3 Wochen später allerdings kam dieser Tag. Der Tag, an dem er mir alles gestand. Er sagte mir, er würde mich noch lieben und das nur gesagt haben, damit ich ihn schneller vergesse, weil ich ja meinte es würde nichts geben. Er gab das mit meiner besten Freundin zu und es saß tief in ihm. Tränen kamen auf als er das beichtete. Er sagte mir, er wüsste, dass er ein riesen ... gewesen ist und das man es nicht wieder gut machen kann. Er sagte mir, auch er hatte versucht mich zu vergessen, es nicht geschafft, er wollte keine andere. Sagte mir, er wolle nur mich, aber es würde mit seinem Gewissen nicht gehen, da er Gewissensbisse hatte, wegen meiner Besten Freundin (mit der er gar kein Kontakt mehr hatte). Er würde immer wieder denken, er bringt uns aus einander, er wollte keine Freundschaft kaputt machen. Alles was uns also blieb ist zu hoffen, dass all das einmal zuende ist und wir irgendwann eine neue Chance bekommen. Bis dahin geht jeder seinen eigenen Weg.
Wir treffen uns weiterhin und sind uns als beste Freunde näher als zuvor. Wir umarmen uns sehr oft und lange, sehen uns in die Augen, wie niemandem anderen und verlieren uns nicht aus den Augen. Das einzige, was uns bleibt ist die Hoffnung, auf eine bessere Zukunft, denn wir schaffen es nicht loszulassen.

Darüber, dass ich wieder Kontakt zu ihm habe habe ich übrigens nur 2 Freunden erzählt, die hinter mir stehen. Meine Eltern und vor allem meine beste Freundin wissen nichts davon. Denn meine Eltern haben einiges mitbekommen und ich will sie nicht damit belasten...

Alles was ich brauche ist ein "Du machst genau das Richtige, anders wirst du nicht glücklich!"
Ich erzähl es meiner besten freundin vor allem deshalb nicht, weil sie es nicht versteht. Sie hat noch nie so gefühlt und alles was sie mit meinem Ex verbindet ist tiefer Hass und sie ist der Meinung er würde sich nie wieder ändern...

Danke, fürs Lesen, wirklich es war ein langer Text und wenn jemand bis hier her gekommen ist, danke, danke, danke!

Mehr lesen

8. Januar 2011 um 21:20

Genau...
... das ist das Problem. Und die selbe Frage stell ich mir immer und immer wieder. Ich hab einfach Angst noch mal in dieses tiefe Loch zu fallen.

Was das Warten angeht. Er hat mir gesagt ich soll nicht auf ihn warten, das selbe hab ich ihm auch gesagt. Wir beide leben wie gesagt unser Leben. Eigentlich haben wir uns keine Frist gesetzt. Im Gegenteil, wir versuchen die Zeit zu nutzen, um von einander wegzukommen. Keiner von uns wartet auf den anderen, Eigentlich hoffen wir auf gar nichts. Außer vielleicht jemanden anderen zu finden. Das schöne hierran ist einfach zu wissen, dass man vielleicht irgendwann wieder die Chance hat sich näher zu kommen, aber wie gesagt, keiner von uns macht sich Hoffnungen oder wartet. Es liegt wohl eher an unseren Gefühlen, als an etwas anderem, dass wir niemanden anderen gefunden haben, denn (ich will nicht angeben, ich sag nur die Fakten) es gibt einige, die an ihm, und einige die an mir Interesse haben. Aber wir versuchen beide im Moment gar nicht erst auf jemanden anderen einzugehen, wenn wir merken, dass wir denen nur was vorspielen würden.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 22:16


Um deine Antworten zu klären:

Nein ich habe nicht erwartet, dass er allen erzählt, dass er seine Freundin mit meiner besten Freundin betrogen hatte. Aber, als ich ihn drauf ansprach stritt er alles ab und stellte sie als Lügnerin da. Er sagte, sie versucht nur alle auseinander zu bringen und sie hätte sich das alles nur ausgedacht. Ich wollte einfach nur, dass er es mir und vor allem sich selber eingesteht, was für einen Fehler er da gemacht hatte.

Ja okay, nicht unbedingt körperliche Nähe, aber für mich ist es bei Freundschaft einfach wichtig, sich auch umarmen zu können, sich trösten zu können wenn es einem schlecht geht usw..

Die Streite gingen über alles und jeden. Bei jedem kleinen bisschen bekamen wir uns in die Haare und wussten später selbst nicht mehr, wie es angefangen hatte. Das war ja der Problem, einfach alles schien nur noch für Streit zu stehen.

Nein, ein Mensch muss sich nicht ändern, damit man ihn lieben kann, ich tu es ja auch so. Aber dieser Mensch musste sich ändern, damit er mich nicht noch einmal verletzt und zur männl. Schla*** zu mutieren. Um mich nicht wieder dahin zu schubsen, wo ich grad raus war.

Was uns daran hindert richtig zusammen zu sein? Der Gedanke daran, was für ein Typ er war. Er kommt nicht ganz damit klar, was er getan hat, auch wenn das Quatsch ist, weil er es eh nicht mehr rückgängig machen kannst. Der Gedanke, dass er zum Teil daran Schuld ist, dass ich meiner Freundin nicht mehr so viel vertraue, wie vorher.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten.
Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 13:37

Nicht loslassen
Hallo,

also entgegen der häufigen Meinung hier im Forum, bin ich gegen schnelles Schlussmachen und Abschließen und finde, wenn du noch soviel fühlst und er auch, dass ihr es nochmal versuchen solltet. Ist doch eigentlich blödsinn, soviele Gefühle zu haben und sich so gut zu verstehen und eigentlich auch gut zu tun und das dann nicht umzusetzen.

Fand deinen Text sehr schön und romantisch und denke, dass das vielleicht deine erste große Liebe ist und dass es sicher nicht schöner als so werden wird und ihr irgendwie einen Punkt finden müsst, wo ihr mit der Vergangenheit, die ja doch sehr belastend ist, abschließen könnt. Ich verstehe also, warum du auf diesen Punkt wartest und finde das gut.

Andererseits muss es ja auch schwer auszuhalten sein seine Gefühle nicht leben zu können. Hoffentlich zerbricht eure Freundschaft da auch nicht dran. Ich denke, dass ihr Geduld habt, euch viel wert seid und warten könnt, sind tolle Vorzeichen für eine richtig gute Beziehung. Du könntest ihm ja sagen, dass wenn er dich liebt, er was Besonderes für dich tun soll oder so.

Naja das sind nur meine Gedanken. Verantwortlich bist du natürlich selber.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 16:08
In Antwort auf traian_12474791

Nicht loslassen
Hallo,

also entgegen der häufigen Meinung hier im Forum, bin ich gegen schnelles Schlussmachen und Abschließen und finde, wenn du noch soviel fühlst und er auch, dass ihr es nochmal versuchen solltet. Ist doch eigentlich blödsinn, soviele Gefühle zu haben und sich so gut zu verstehen und eigentlich auch gut zu tun und das dann nicht umzusetzen.

Fand deinen Text sehr schön und romantisch und denke, dass das vielleicht deine erste große Liebe ist und dass es sicher nicht schöner als so werden wird und ihr irgendwie einen Punkt finden müsst, wo ihr mit der Vergangenheit, die ja doch sehr belastend ist, abschließen könnt. Ich verstehe also, warum du auf diesen Punkt wartest und finde das gut.

Andererseits muss es ja auch schwer auszuhalten sein seine Gefühle nicht leben zu können. Hoffentlich zerbricht eure Freundschaft da auch nicht dran. Ich denke, dass ihr Geduld habt, euch viel wert seid und warten könnt, sind tolle Vorzeichen für eine richtig gute Beziehung. Du könntest ihm ja sagen, dass wenn er dich liebt, er was Besonderes für dich tun soll oder so.

Naja das sind nur meine Gedanken. Verantwortlich bist du natürlich selber.

Wow!
Toll, was du da schreibst! Du hast mir soeben richtig Kraft gegeben! Ich glaube nicht, dass unsere Freundschaft daran kaputt geht, weil wir warten, denn wir sind uns echt sehr nah. Es fühlt sich echt fast an wie eine Beziehung, nur ohne Küsse und allem und vor allem ohne Beziehungstress. Trotz all dem fühlt es sich gerade wunderbar an. Er hat mich ins Kino und zum Essen eingeladen und eir sehen uns sehr oft. Es ist wunderbar.

Ich hoffe, du hast dein Glück schon gefunden, denn das was du da schreibst ist echt aufbauend! Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram