Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hallo meine Lieben,

Hallo meine Lieben,

30. April um 16:48 Letzte Antwort: 1. Mai um 23:29

Jeder kennt es : EIFERSUCHT..

Meine frage an euch.. mein Freund Zockt ziemlich viel!
Bei diesen OnlineGame sind auch andere Frauen dabei, was mich grundsätzlich nicht stört!
Allerdings ist es so,das er ziemlich viel am schreiben ist wenn er am PC sitzt.
Kla es sind auch Männer dabei aber diese Frauen schreiben z.b. Abends ob er Online kommt. Er sagt ich müsse mir keine Gedanken machen.. wenn ich ihn darauf anspreche das mich das stört..schreit er rum und versteht die Welt nicht mehr...
Er sagt zwar immer ich könne alles lesen aber ich habe ein Komisches Bauchgefühl!
Versteht mich bitte nicht falsch.. mir ist absolut egal ob  da 10 oder 50 Frauen dabei sind nur geht es mir darum WAS geschrieben wird! und da sind <3 und Küsse ganz vorne dabei.
Übretreibe ich oder ist meine Eifersucht gerechtfertigt ?
Was soll ich tun?
Bitte um Rat.

 

Mehr lesen

1. Mai um 3:50
Beste Antwort

Online Zocken,  Spielen sind für viele Menschen eine gute und vernünftige Ablenkung und Entspannung. Das ist für viele so und in Ordnung.

Leider steckt ein gewaltiges Suchtpotential mit drin, viele verlieren ihr Zeitgefühl,  ihr Geld und das Interesse am realen Partner/ Sozialkontakten. Denen dann nur noch die Flucht bleibt.

Ich kann mir ganz genau vorstellen, daß die Chat-Funktionen einen in ein wundervolles Feenland voller süßer Engerln führen und der Verlust zur Realität / der realen Partnerin schleichend eintritt. ( Natürlich ist <b>keine</b> dieser Süßen ein glatzerter Alter mit Bierbauch, dem der Schlaaatz aus den Mundwinkeln tropft, i wo! )

Meiner Ansicht nach solltest du das, was dich stört, vorab konkret durchdenken und ihn dann in einem Partnerschaftsgespräch damit konfrontieren. Im Wort konfrontieren steckt ein wenig von "jemandem Grenzen aufzeigen", und das meine ich auch so. Es wirkt auf mich unglaubwürdig, Küsschen und LiebesEmojis etc. ohne Hintergedanken zu schicken. Von sonstigem Geplapper mal abgesehen finde ich die Respektlosigkeit gegenüber der realen Partnerin nicht hinnehmbar.  How stupid do you think I am?

Ich wünsche dir eine geglückte Klärung,  mit dem eindringlichen Erinnern daran, daß nicht Worte und Schwüre, sondern die Taten zählen,

herzlich,
Pi

Gefällt mir
1. Mai um 14:24
In Antwort auf pi-choo

Online Zocken,  Spielen sind für viele Menschen eine gute und vernünftige Ablenkung und Entspannung. Das ist für viele so und in Ordnung.

Leider steckt ein gewaltiges Suchtpotential mit drin, viele verlieren ihr Zeitgefühl,  ihr Geld und das Interesse am realen Partner/ Sozialkontakten. Denen dann nur noch die Flucht bleibt.

Ich kann mir ganz genau vorstellen, daß die Chat-Funktionen einen in ein wundervolles Feenland voller süßer Engerln führen und der Verlust zur Realität / der realen Partnerin schleichend eintritt. ( Natürlich ist <b>keine</b> dieser Süßen ein glatzerter Alter mit Bierbauch, dem der Schlaaatz aus den Mundwinkeln tropft, i wo! )

Meiner Ansicht nach solltest du das, was dich stört, vorab konkret durchdenken und ihn dann in einem Partnerschaftsgespräch damit konfrontieren. Im Wort konfrontieren steckt ein wenig von "jemandem Grenzen aufzeigen", und das meine ich auch so. Es wirkt auf mich unglaubwürdig, Küsschen und LiebesEmojis etc. ohne Hintergedanken zu schicken. Von sonstigem Geplapper mal abgesehen finde ich die Respektlosigkeit gegenüber der realen Partnerin nicht hinnehmbar.  How stupid do you think I am?

Ich wünsche dir eine geglückte Klärung,  mit dem eindringlichen Erinnern daran, daß nicht Worte und Schwüre, sondern die Taten zählen,

herzlich,
Pi

Vielen Dank für deine Antwort,
Allerdings ist mit ihm zu reden unmöglich weil er direkt an die Decke geht.  Herzlich Xi.

Gefällt mir
1. Mai um 23:29

Wenn ich ihn nicht zum an die Decke gehen provoziere und meine Gesprächsversuche ehrlich sind, dann schmeiß ich ihn raus bzw. gehe ich.

Eine Beziehung ohne Kommunikation ist keine.

Es gibt dann keinen Grund bei so einem verkorksten Typen zu bleiben.

Liebe Grüße
Pi

Gefällt mir