Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hallo ihr Lieben,

Hallo ihr Lieben,

3. März 2008 um 12:52

ich muß Euch jetzt einfach mitteilen wie happy ich bin!!!Ich hatte das erste Mal hier geschrieben,als mein Mann mir offenbarte das er eine zweite Frau will.....hmmm naja das war eine echt beschissene Zeit für mich...aber nach langem hin und her hatte ich mich von ihm getrennt...den Kontakt total abkühlen lassen.....Doch dann plötzlich....letzten Freitag kam er zu besuch....er sah total schlecht und krank aus...Ich fragte ihn was er denn hätte und zu erst wollte er nichts sagen...vielleicht weil ich so kalt zu ihm war...Doch dann begann er zu reden...Er sagte mir,dass das mit der zweiten Frau blödsinn war....und das er mich überalles liebt und mir auf den Koran schwor das wenn ich ihn zurück nehme,er so etwas niemals mehr sagen würde....er sagte er könnte ohne mich nicht leben,dass habe er gemerkt als wir keinen Kontakt mehr hatten.Natürlich bin ich immer noch verletzt,aber ihr solltet ihn mal sehen...er ist so süß wie am Anfang zu mir.Hmmm ob wir wieder ein richtiges Paar werden weiß ich noch nicht genau,da in meinem Herzen sehr viel kaputt gegangen ist.
Viele liebe Grüße,Yesenia

Mehr lesen

3. März 2008 um 13:16

Alhamdulillah
ich freue mich für Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2008 um 13:37
In Antwort auf regan_12744473

Alhamdulillah
ich freue mich für Dich.

Hi sara,
Danke....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2008 um 23:43

Hallo
Meinst du das ernst? Wenn mein Mann zu mir sagen würde dass er eine zweite Frau will, würde ich ihn sofort rausschmeißen und er wäre für immer Geschichte. Wenn dein Mann dich lieben würde, wäre er gar nicht auf diese dumme Idee gekommen. Ich würde ihm nie im Leben verzeihen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 0:54
In Antwort auf emmyn

Hallo
Meinst du das ernst? Wenn mein Mann zu mir sagen würde dass er eine zweite Frau will, würde ich ihn sofort rausschmeißen und er wäre für immer Geschichte. Wenn dein Mann dich lieben würde, wäre er gar nicht auf diese dumme Idee gekommen. Ich würde ihm nie im Leben verzeihen.

Ohne Liebe
kein Verzeihen.
Und wenn ich mich nicht irre ist ihr Mann Muslim, da darf er nicht nur zwei sondern vier Frauen heiraten.
Wenn Allah diese zwei Herzen verbunden hat, so kannst Du noch so sehr dagegen sein.
Neidisch oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 1:16
In Antwort auf regan_12744473

Ohne Liebe
kein Verzeihen.
Und wenn ich mich nicht irre ist ihr Mann Muslim, da darf er nicht nur zwei sondern vier Frauen heiraten.
Wenn Allah diese zwei Herzen verbunden hat, so kannst Du noch so sehr dagegen sein.
Neidisch oder was?

............
Neidisch? Ich lebe seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, der mich über alles liebt und kein Verlangen nach einer anderen Frau hat. So muss es auch in einer richtigen Liebesbeziehung laufen.

Allah hat hier gar nichts verbunden, schon gar nicht zwei Herzen. Wenn ein Mann eine zweite Frau will, ist sein Herz bestimmt nicht mit seiner Frau verbunden.

Was kümmert es eine deutsche Frau ob ein Moslem 4 oder 100 Frauen haben darf? Keine normale Frau mit einem Fünkchen Selbstachtung würde sich so was gefallen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 6:41
In Antwort auf emmyn

............
Neidisch? Ich lebe seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, der mich über alles liebt und kein Verlangen nach einer anderen Frau hat. So muss es auch in einer richtigen Liebesbeziehung laufen.

Allah hat hier gar nichts verbunden, schon gar nicht zwei Herzen. Wenn ein Mann eine zweite Frau will, ist sein Herz bestimmt nicht mit seiner Frau verbunden.

Was kümmert es eine deutsche Frau ob ein Moslem 4 oder 100 Frauen haben darf? Keine normale Frau mit einem Fünkchen Selbstachtung würde sich so was gefallen lassen.

Hi,
erst mal sara hat recht,mein mann ist moslem und 2.tens ich bin muslima.Ein moslem darf nicht weil er einfach mal gerade lust hat sich eine 2.,3. oder 4. frau nehmen.Es müßen wichtige gründe dafür vorliegen!!!Ich kann keine Kinder bekommen,dass zb wäre ein WICHTIGER grund gewesen.Und ich hatte mich von ihm getrennt damit er eine Frau findet die ihm Kinder schenken kann!ER ist aber zu mir zurück gekehrt und will auf seine eigenen Kinder verzichten,weil er mich liebt.Allah hat uns damals durch einen ganz blöden zufall zusammen geführt...und Allah hat ihn zu mir zurück gebracht.Ich weiß jetzt das er mich aus vollem Herzen liebt.Wer den Islam nicht kennt der schreibt wie DU!Wir aber wissen:Allah karim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 13:35
In Antwort auf tika_12960884

Hi,
erst mal sara hat recht,mein mann ist moslem und 2.tens ich bin muslima.Ein moslem darf nicht weil er einfach mal gerade lust hat sich eine 2.,3. oder 4. frau nehmen.Es müßen wichtige gründe dafür vorliegen!!!Ich kann keine Kinder bekommen,dass zb wäre ein WICHTIGER grund gewesen.Und ich hatte mich von ihm getrennt damit er eine Frau findet die ihm Kinder schenken kann!ER ist aber zu mir zurück gekehrt und will auf seine eigenen Kinder verzichten,weil er mich liebt.Allah hat uns damals durch einen ganz blöden zufall zusammen geführt...und Allah hat ihn zu mir zurück gebracht.Ich weiß jetzt das er mich aus vollem Herzen liebt.Wer den Islam nicht kennt der schreibt wie DU!Wir aber wissen:Allah karim

...........
Es tut mir leid, aber ein Mann der dich liebt, hätte dich nie so verletzt. Du hast selbst geschrieben dass es eine schlimme Zeit für dich war, und daran ist nur dein Mann schuld. Jemand der dich liebt, tut dir so was einfach nicht an. Keine Kinder bekommen zu können ist für eine Frau schlimm genug, da braucht sie nicht dazu noch einen Mann, der in dieser schlimmen Zeit von anderen Frauen träumt, anstatt zu seiner Frau zu stehen. Es heißt ja, in guten und in schlechten Zeiten, und nicht, sobald schlechte Zeiten kommen, suche ich mir eine andere Frau. Na ja, vielleicht ist das bei Muslimen anders.

Ein muslimischer Mann kann, aber muss nicht, 4 Frauen haben. Wenn er seine Frau genug liebt und respektiert, wird er sich nie eine zweite Frau suchen. Außerdem ist Polygamie in Deutschland verboten, falls es deinem Mann noch nicht aufgefallen ist.

Ich kenne den Islam sehr gut, mein Freund ist Tunesier und wurde muslimisch erzogen. Und ich kann dir versichern dass er mir so was nie antun würde. Niemals.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 14:20
In Antwort auf emmyn

...........
Es tut mir leid, aber ein Mann der dich liebt, hätte dich nie so verletzt. Du hast selbst geschrieben dass es eine schlimme Zeit für dich war, und daran ist nur dein Mann schuld. Jemand der dich liebt, tut dir so was einfach nicht an. Keine Kinder bekommen zu können ist für eine Frau schlimm genug, da braucht sie nicht dazu noch einen Mann, der in dieser schlimmen Zeit von anderen Frauen träumt, anstatt zu seiner Frau zu stehen. Es heißt ja, in guten und in schlechten Zeiten, und nicht, sobald schlechte Zeiten kommen, suche ich mir eine andere Frau. Na ja, vielleicht ist das bei Muslimen anders.

Ein muslimischer Mann kann, aber muss nicht, 4 Frauen haben. Wenn er seine Frau genug liebt und respektiert, wird er sich nie eine zweite Frau suchen. Außerdem ist Polygamie in Deutschland verboten, falls es deinem Mann noch nicht aufgefallen ist.

Ich kenne den Islam sehr gut, mein Freund ist Tunesier und wurde muslimisch erzogen. Und ich kann dir versichern dass er mir so was nie antun würde. Niemals.

Dein Freund
lebt nicht nach Islam, sonst wäre er nicht Dein Freund, so viel dazu.
Was Allah verbindet wird kein Mensch zerstören, da kannst Du Dich noch so sehr gegen Islam und Muslime und vor allem islamische Ehen einsetzen.
Du betitelst alles und jeden als nicht normal der nicht Deine Norm lebt. Wer bist Du denn.
Verzeihen ist immer gut, er hat doch bereut. Seine Frau ist ihm wichtig, das hat er erkannt, manche lernen eben so.
Man muß den Mann auch verstehen, Du kannst es nicht, ich schon! Er kann auch ohne diesen Kinderwunsch vier Frauen heiraten, das ist sein Recht, nicht nur in Deutschland, sondern sogar weltweit. Allah hat dies erlaubt, er braucht dafür keine Gründe. Und Du mußt niemanden diese typisch deutschen Dinge einreden, wenn er so und so ist, dann ist es so und so ...
alles Quatsch.

Er hat dabei nur Bedingungen zu erfüllen und da hört es denn meist schon auf, die wenigsten können in der Praxis tatsächlich mehr als eine Frau heiraten wenn sie sich an Islam halten.

Möge Allah diese Ehe segnen wenn es gut für sie ist im Diesseits und im Jenseits, amin.

Sag niemals nie .... was Deinen Freund betrifft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 14:48

Was weißt Du über islamische Eheschließung
er heiratet islamisch, diese Eheschließung ist in Deutschland wie Null nach dem Gsetz und das x4 ist auch Null, so als ob er nicht mal verheiratet wäre.
Islamisch gesehen hat diese Ehe für uns Muslime allerdings mehr Wert als die standesamtliche.
Wo nun mehr Chaos herrscht ... manche wissen ja nicht mal wer der Erzeuger ihrer Kinder ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 20:25

Eine islamische Ehe ...
... ist mir immer noch ein großes Rätsel und ich versuche, das zu verstehn.
Woher nimmt man die Kraft, eine zweite Frau zu dulden oder sich zu trennen, wenn man keine Kinder haben kann.
Ich habe verstanden, daß der Islam eine Lebenseinstellung ist und Kinder ein Muß sind, sonst hat man sein Leben verfehlt.
Aber wie kann man dann z.B. eine Christin heiraten, ist das nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt?

Das trifft auf Yeseniaa ja nicht zu. Ich denke, aus dem Grund ist es ein Riesenschritt, den ihr Mann da gemacht hat und ich wünsch Dir von allem Herzen alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 21:35
In Antwort auf tia_12521006

Eine islamische Ehe ...
... ist mir immer noch ein großes Rätsel und ich versuche, das zu verstehn.
Woher nimmt man die Kraft, eine zweite Frau zu dulden oder sich zu trennen, wenn man keine Kinder haben kann.
Ich habe verstanden, daß der Islam eine Lebenseinstellung ist und Kinder ein Muß sind, sonst hat man sein Leben verfehlt.
Aber wie kann man dann z.B. eine Christin heiraten, ist das nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt?

Das trifft auf Yeseniaa ja nicht zu. Ich denke, aus dem Grund ist es ein Riesenschritt, den ihr Mann da gemacht hat und ich wünsch Dir von allem Herzen alles Gute!

HMMM,
also es scheinen einige hier nicht richtig lesen zu können.....Auch wenn ich Muslima bin hätte ich KEINE zweite Frau akzeptiert...deshalb hatte ich mich getrennt!!!!Mein Mann aber hat wohl erst so verstanden wie sehr er mich wohl liebt.Und angeblich ist von hmmm hab den Namen vergessen,der Freund Tunesier und islamisch erzogen worden....Wie sara schon sagte kann das nicht sein.Ein moslem darf keine freundin haben!!!Warum können sich die andren nicht einfach mit mir freuen???Naja egal...
Sara und Mechthild euch danke ich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 0:51
In Antwort auf tika_12960884

HMMM,
also es scheinen einige hier nicht richtig lesen zu können.....Auch wenn ich Muslima bin hätte ich KEINE zweite Frau akzeptiert...deshalb hatte ich mich getrennt!!!!Mein Mann aber hat wohl erst so verstanden wie sehr er mich wohl liebt.Und angeblich ist von hmmm hab den Namen vergessen,der Freund Tunesier und islamisch erzogen worden....Wie sara schon sagte kann das nicht sein.Ein moslem darf keine freundin haben!!!Warum können sich die andren nicht einfach mit mir freuen???Naja egal...
Sara und Mechthild euch danke ich....

.........
Ich habe nicht gesagt dass er nach dem Islam lebt, sondern dass er muslimisch erzogen wurde. Das sind zwei verschiedene Sachen.

Ich würde mich für dich sehr freuen wenn du einen Mann finden würdest der dich respektiert und immer hinter dir steht. Dein Mann scheint leider nicht so zu sein. Es tut mir leid dass ich nicht so optimistisch bin wie Sara, aber ich finde dass jede Frau was besseres verdient als einen Mann, der in ihren schwersten Stunden nichts besseres zu tun hat, als von anderen Frauen zu träumen.

Ich würde das niemals verzeihen, aber wenn du es kannst, wünsche ich dir viel Glück. Hoffentlich wird alles so wie du es dir wünschst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 1:01
In Antwort auf regan_12744473

Dein Freund
lebt nicht nach Islam, sonst wäre er nicht Dein Freund, so viel dazu.
Was Allah verbindet wird kein Mensch zerstören, da kannst Du Dich noch so sehr gegen Islam und Muslime und vor allem islamische Ehen einsetzen.
Du betitelst alles und jeden als nicht normal der nicht Deine Norm lebt. Wer bist Du denn.
Verzeihen ist immer gut, er hat doch bereut. Seine Frau ist ihm wichtig, das hat er erkannt, manche lernen eben so.
Man muß den Mann auch verstehen, Du kannst es nicht, ich schon! Er kann auch ohne diesen Kinderwunsch vier Frauen heiraten, das ist sein Recht, nicht nur in Deutschland, sondern sogar weltweit. Allah hat dies erlaubt, er braucht dafür keine Gründe. Und Du mußt niemanden diese typisch deutschen Dinge einreden, wenn er so und so ist, dann ist es so und so ...
alles Quatsch.

Er hat dabei nur Bedingungen zu erfüllen und da hört es denn meist schon auf, die wenigsten können in der Praxis tatsächlich mehr als eine Frau heiraten wenn sie sich an Islam halten.

Möge Allah diese Ehe segnen wenn es gut für sie ist im Diesseits und im Jenseits, amin.

Sag niemals nie .... was Deinen Freund betrifft.

......
"Dein Freund lebt nicht nach Islam, sonst wäre er nicht Dein Freund, so viel dazu."

Sonst wäre ich nicht seine Freundin.


Also Sara, dein Mann hat es wirklich gut! Er kann fremdgehen, weitere 3 Frauen heiraten und alles machen wozu er Lust hat. Du würdest ihm einfach alles verzeihen, weil du ja die Männer verstehst. Dazu kriegt er noch leckeres Essen jeden Tag und muss sich nicht um den Haushalt kümmern. Und er hat dich dazu gebracht, zu glauben, dass das alles von Gott so gewollt ist. Schlaues Kerlchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 1:22
In Antwort auf emmyn

......
"Dein Freund lebt nicht nach Islam, sonst wäre er nicht Dein Freund, so viel dazu."

Sonst wäre ich nicht seine Freundin.


Also Sara, dein Mann hat es wirklich gut! Er kann fremdgehen, weitere 3 Frauen heiraten und alles machen wozu er Lust hat. Du würdest ihm einfach alles verzeihen, weil du ja die Männer verstehst. Dazu kriegt er noch leckeres Essen jeden Tag und muss sich nicht um den Haushalt kümmern. Und er hat dich dazu gebracht, zu glauben, dass das alles von Gott so gewollt ist. Schlaues Kerlchen.

Da bin ich ganz alleine drauf gekommen
und als ich genug Wissen über Islam hatte da suchte ich mir eine guten Mann der eine Frau so behandelt wie es der Islam vorschreibt.
Übrigens hast Du da etwas nicht verstanden, fremdgehen ist im Islam nicht erlaubt. Das nennt sich Zina.

Ein Mann kann genauso wenig tun wozu er Lust hat wie eine Frau wenn er sich denn an Islam hält.
Für alles gibt es Regeln.
www.einladungzumparadies.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 1:34

Der Prophet David hatte 100 Frauen
der Islam erlaubt nur 4 Frauen. Und das geht nicht so einfach wie es scheint, da gibt es wie für alles Regeln.
Ich denke auch dass mit dem Wissen im Islam der Iman stärker wird, vieles sehe ich anders als früher. Ein Muslim lebt hauptsächlich für das Jenseits. Für alles gibt es einen Lohn.
Die Ehe ist eine Prüfung. Und was gibt es schöneres als zu vergeben. So ein Mann bleibt erst Recht bei der Frau, seine Liebe wird noch stärker. Das wünsche ich auch Yeseniaa.

Sehe ich auch so wie Du, dass ein Muslim besser mit einer Muslima paßt, es sei denn die Frau ist wirklich gut praktizierende Christen z. B. das könnte gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 1:42
In Antwort auf tia_12521006

Eine islamische Ehe ...
... ist mir immer noch ein großes Rätsel und ich versuche, das zu verstehn.
Woher nimmt man die Kraft, eine zweite Frau zu dulden oder sich zu trennen, wenn man keine Kinder haben kann.
Ich habe verstanden, daß der Islam eine Lebenseinstellung ist und Kinder ein Muß sind, sonst hat man sein Leben verfehlt.
Aber wie kann man dann z.B. eine Christin heiraten, ist das nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt?

Das trifft auf Yeseniaa ja nicht zu. Ich denke, aus dem Grund ist es ein Riesenschritt, den ihr Mann da gemacht hat und ich wünsch Dir von allem Herzen alles Gute!

Die Kraft kommt von Allah
inschaAllah, je mehr man "im" Islam ist. Es geschehen Dinge die man sich früher hätte nie träumen lassen. Alleine das Kopftuch, ist für viele nicht so einfach anfangs.

"Ich habe verstanden, daß der Islam eine Lebenseinstellung ist und Kinder ein Muß sind, sonst hat man sein Leben verfehlt."

Mohammed sas. hatte 11 Frauen, nur mit seiner ersten Frau hat er überlebende Kinder. Ein Sohn den er mit einer koptischen Frau hatte ist gestorben. Alle anderen Frauen hatten keine Kinder mit ihm.

Mehrehe ist kein Zwang im Islam. Es ist auch nicht dazu da eine Frau über ihre Möglichkeiten zu belasten, Harmonie in der Ehe ist im Islam sehr wichtig. Ich finde es gut, dass es diese Möglichkeit gibt für diejenigen die dies wollen und können. Für mich selber kommt dies nicht in Frage, nicht jede Frau ist dafür geeignet und auch nicht jeder Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 6:36
In Antwort auf emmyn

......
"Dein Freund lebt nicht nach Islam, sonst wäre er nicht Dein Freund, so viel dazu."

Sonst wäre ich nicht seine Freundin.


Also Sara, dein Mann hat es wirklich gut! Er kann fremdgehen, weitere 3 Frauen heiraten und alles machen wozu er Lust hat. Du würdest ihm einfach alles verzeihen, weil du ja die Männer verstehst. Dazu kriegt er noch leckeres Essen jeden Tag und muss sich nicht um den Haushalt kümmern. Und er hat dich dazu gebracht, zu glauben, dass das alles von Gott so gewollt ist. Schlaues Kerlchen.

Oh man ey,
wie kommst du nur auf die idee das moslimische männer fremdgehen dürfen?Sollte sich ein moslem eine zweite frau nehmen,muß er sie heiraten bevor er mit ihr schlafen darf.So und jetzt hab ich ne frage...hast du noch nie von deutschen ehepaaren gehört,wo der mann neben der ehefrau noch ne geliebte hat??????oder der mann seine frau verlassen will weil diese ihm zu alt geworden ist???????Mein Mann hat mir wenigstens die wahrheit gesagt und hat nicht einfach mit anderen frauen geschlafen.Er lebt nach dem Ku'ran.Gestern abend hat er mir noch einmal gesagt,dass er ohne mich nicht leben kann und will.Ich verzeihe ihm....Schau mal in diesem forum bei untreue nach....da wird du sehen das moslems manchmal doch die besseren männer sind!!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 12:54
In Antwort auf tika_12960884

Oh man ey,
wie kommst du nur auf die idee das moslimische männer fremdgehen dürfen?Sollte sich ein moslem eine zweite frau nehmen,muß er sie heiraten bevor er mit ihr schlafen darf.So und jetzt hab ich ne frage...hast du noch nie von deutschen ehepaaren gehört,wo der mann neben der ehefrau noch ne geliebte hat??????oder der mann seine frau verlassen will weil diese ihm zu alt geworden ist???????Mein Mann hat mir wenigstens die wahrheit gesagt und hat nicht einfach mit anderen frauen geschlafen.Er lebt nach dem Ku'ran.Gestern abend hat er mir noch einmal gesagt,dass er ohne mich nicht leben kann und will.Ich verzeihe ihm....Schau mal in diesem forum bei untreue nach....da wird du sehen das moslems manchmal doch die besseren männer sind!!
Liebe Grüße

..........
"wie kommst du nur auf die idee das moslimische männer fremdgehen dürfen?Sollte sich ein moslem eine zweite frau nehmen,muß er sie heiraten bevor er mit ihr schlafen darf."

Und wenn er sie heiratet, ist es für dich vollkommen in Ordnung wenn dein Mann mit einer anderen Frau schläft? Wozu sollen muslimische Männer überhaupt fremdgehen, wenn sie ihre Geliebten einfach heiraten können, und zwar nicht nur eine, sondern 3? Das ist doch erlaubtes Fremdgehen, nichts anderes.


"So und jetzt hab ich ne frage...hast du noch nie von deutschen ehepaaren gehört,wo der mann neben der ehefrau noch ne geliebte hat??????oder der mann seine frau verlassen will weil diese ihm zu alt geworden ist???????"

Natürlich habe ich das. Und so ein Mann gehört rausgeschmissen.

Ob mir mein Mann sagt dass er mit einer anderen schlafen will, oder es einfach tut, macht für mich keinen großen Unterschied. Die Tatsache dass er es tun will ist Grund genug, ihn rauszuschmeißen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:07
In Antwort auf emmyn

..........
"wie kommst du nur auf die idee das moslimische männer fremdgehen dürfen?Sollte sich ein moslem eine zweite frau nehmen,muß er sie heiraten bevor er mit ihr schlafen darf."

Und wenn er sie heiratet, ist es für dich vollkommen in Ordnung wenn dein Mann mit einer anderen Frau schläft? Wozu sollen muslimische Männer überhaupt fremdgehen, wenn sie ihre Geliebten einfach heiraten können, und zwar nicht nur eine, sondern 3? Das ist doch erlaubtes Fremdgehen, nichts anderes.


"So und jetzt hab ich ne frage...hast du noch nie von deutschen ehepaaren gehört,wo der mann neben der ehefrau noch ne geliebte hat??????oder der mann seine frau verlassen will weil diese ihm zu alt geworden ist???????"

Natürlich habe ich das. Und so ein Mann gehört rausgeschmissen.

Ob mir mein Mann sagt dass er mit einer anderen schlafen will, oder es einfach tut, macht für mich keinen großen Unterschied. Die Tatsache dass er es tun will ist Grund genug, ihn rauszuschmeißen.

Weg damit, ist ja nur ein Mensch
das ist so typisch.
Kein Wunder, dass so viele einen nach dem anderen haben und TROTZDEM immer noch nicht die große Liebe gefunden haben. Wie wär's mal zu dem einen zu halten den man ja angeblich so liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:19
In Antwort auf regan_12744473

Weg damit, ist ja nur ein Mensch
das ist so typisch.
Kein Wunder, dass so viele einen nach dem anderen haben und TROTZDEM immer noch nicht die große Liebe gefunden haben. Wie wär's mal zu dem einen zu halten den man ja angeblich so liebt.

Oh bitte
Was soll denn jetzt der überflüssige Spruch?

Was ist denn mit dem Mann, der die Frau ja angeblich so liebt? Der poppt sich durch die Betten und das dumme Frauchen hat es zu tolerieren. Zum Glück haben solche Männer euch gefunden, denn alle anderen hätten ihn schon lange in den Allerwertesten getreten und zurück in die Lehmhütten befördert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 16:47
In Antwort auf regan_12744473

Weg damit, ist ja nur ein Mensch
das ist so typisch.
Kein Wunder, dass so viele einen nach dem anderen haben und TROTZDEM immer noch nicht die große Liebe gefunden haben. Wie wär's mal zu dem einen zu halten den man ja angeblich so liebt.

@sara
Wenn so ein Mann deine große Liebe sein kann, dann hast du, liebe Sara, keine Ahnung was Liebe bedeutet.

Ich kann einen Mann noch so lieben, aber wenn er mich nicht liebt (und sein Verlangen nach anderen Frauen ist ein eindeutiges Zeichen dafür), habe ich auch keinen Grund, zu ihm zu halten. Du bist wahrscheinlich die Art Frau, die lieber irgendeinen Mann hat, als gar keinen. Nun, es gibt Frauen, die selbständiger sind als du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 17:55
In Antwort auf emmyn

@sara
Wenn so ein Mann deine große Liebe sein kann, dann hast du, liebe Sara, keine Ahnung was Liebe bedeutet.

Ich kann einen Mann noch so lieben, aber wenn er mich nicht liebt (und sein Verlangen nach anderen Frauen ist ein eindeutiges Zeichen dafür), habe ich auch keinen Grund, zu ihm zu halten. Du bist wahrscheinlich die Art Frau, die lieber irgendeinen Mann hat, als gar keinen. Nun, es gibt Frauen, die selbständiger sind als du.

Deine Bewertungen und Schubladendenken sind köstlich
Unser Prophet sas. hatte sogar elf Frauen und jede wurde geliebt und fühlte sich geliebt. Und er würde auch heute noch von so manch einer Schwester liebend gern geheiratet werden wenn das ginge, sogar als 100ste.
Meinst Du Dein Freund liebt Dich, besonders Achtung scheint er jedenfalls nicht vor Dir zu haben. Er geht mit Dir ins Bett. Wenn er eine Frau wirklich lieben würde so würde er Dich für immer wollen und wäre schon längst mit Dir verheiratet.
Ich nehme nicht irgendeinen Mann, ich habe ihn mir sehr genau ausgewählt. Ein guter Muslim sollte es sein der nach Islam lebt, somit weiß ich dass er ein guter Ehemann ist.
"Nun, es gibt Frauen, die selbständiger sind als du."
Selbst-ständig oder ständig selbst, na ja so eine Emanze kriegt eben auch den entsprechenden Mann, wass Du unter Selbständigkeit versteht kann man ja genug lesen. Jedem das seine, Hauptsache Dir geht es gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 21:54
In Antwort auf regan_12744473

Deine Bewertungen und Schubladendenken sind köstlich
Unser Prophet sas. hatte sogar elf Frauen und jede wurde geliebt und fühlte sich geliebt. Und er würde auch heute noch von so manch einer Schwester liebend gern geheiratet werden wenn das ginge, sogar als 100ste.
Meinst Du Dein Freund liebt Dich, besonders Achtung scheint er jedenfalls nicht vor Dir zu haben. Er geht mit Dir ins Bett. Wenn er eine Frau wirklich lieben würde so würde er Dich für immer wollen und wäre schon längst mit Dir verheiratet.
Ich nehme nicht irgendeinen Mann, ich habe ihn mir sehr genau ausgewählt. Ein guter Muslim sollte es sein der nach Islam lebt, somit weiß ich dass er ein guter Ehemann ist.
"Nun, es gibt Frauen, die selbständiger sind als du."
Selbst-ständig oder ständig selbst, na ja so eine Emanze kriegt eben auch den entsprechenden Mann, wass Du unter Selbständigkeit versteht kann man ja genug lesen. Jedem das seine, Hauptsache Dir geht es gut.

@sara
"Meinst Du Dein Freund liebt Dich, besonders Achtung scheint er jedenfalls nicht vor Dir zu haben. Er geht mit Dir ins Bett. Wenn er eine Frau wirklich lieben würde so würde er Dich für immer wollen und wäre schon längst mit Dir verheiratet."

Sara, du hast wirklich Sinn für Humor. Natürlich geht er mit mir ins Bett, das machen alle normalen Menschen die sich lieben. Nicht jeder ist völlig verblendet und unfähig zum selbständigen Denken wie du.

Und deine Auffassung von Achtung ist wirklich zum totlachen: er achtet mich micht weil er mit mir schläft, aber wenn er mich heiratet und dann noch mit einer anderen ins Bett geht, dann habe ich seine Achtung. Haha! Dein Mann hat es einfach drauf, das muss ich zugeben.

Was heißt denn "er wäre schon längst mit Dir verheiratet"? Du gehst also davon aus dass ich sofort heiraten würde und er das leider nicht will. Da muss ich dich enttäuschen: ich will erst heiraten wenn ich meinen Doktortitel habe und mein Freund sein Diplom. Wenn wir erst mal sehr gutes Geld verdienen, können wir eine schöne und unvergessliche Hochzeit feiern. Man heiratet schließlich nur einmal im Leben (es sei denn, man ist ein muslimischer Mann).


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 22:14
In Antwort auf emmyn

@sara
"Meinst Du Dein Freund liebt Dich, besonders Achtung scheint er jedenfalls nicht vor Dir zu haben. Er geht mit Dir ins Bett. Wenn er eine Frau wirklich lieben würde so würde er Dich für immer wollen und wäre schon längst mit Dir verheiratet."

Sara, du hast wirklich Sinn für Humor. Natürlich geht er mit mir ins Bett, das machen alle normalen Menschen die sich lieben. Nicht jeder ist völlig verblendet und unfähig zum selbständigen Denken wie du.

Und deine Auffassung von Achtung ist wirklich zum totlachen: er achtet mich micht weil er mit mir schläft, aber wenn er mich heiratet und dann noch mit einer anderen ins Bett geht, dann habe ich seine Achtung. Haha! Dein Mann hat es einfach drauf, das muss ich zugeben.

Was heißt denn "er wäre schon längst mit Dir verheiratet"? Du gehst also davon aus dass ich sofort heiraten würde und er das leider nicht will. Da muss ich dich enttäuschen: ich will erst heiraten wenn ich meinen Doktortitel habe und mein Freund sein Diplom. Wenn wir erst mal sehr gutes Geld verdienen, können wir eine schöne und unvergessliche Hochzeit feiern. Man heiratet schließlich nur einmal im Leben (es sei denn, man ist ein muslimischer Mann).


Träum mal
weiter. Der Mensch denkt Gott lenkt.
Von mir aus lach Dich tot.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 12:20

Hi Lidia,
sara verurteilt emmyn doch gar nicht,weil sie keine muslima ist!!!Ein moslem darf eine nicht Muslima heiraten,deshalb würde sara sie nicht verurteilen.Was sara meint ist das emmyns Freund wohl nur auf dem Papier Moslem ist,da er eine nicht eheliche Beziehung führt,nicht weil er eine christin als "Freundin" hat!!Das ist ein Unterschied.Also lese mal bitte richtig und fahr sara nicht so an....
Lieben Gruß,Yesenia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 14:59
In Antwort auf tika_12960884

Hi Lidia,
sara verurteilt emmyn doch gar nicht,weil sie keine muslima ist!!!Ein moslem darf eine nicht Muslima heiraten,deshalb würde sara sie nicht verurteilen.Was sara meint ist das emmyns Freund wohl nur auf dem Papier Moslem ist,da er eine nicht eheliche Beziehung führt,nicht weil er eine christin als "Freundin" hat!!Das ist ein Unterschied.Also lese mal bitte richtig und fahr sara nicht so an....
Lieben Gruß,Yesenia

.....
Na ja, er hat eigentlich eine Atheistin als Freundin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 13:45

Ich finde
dein mann hat einfach einen fehler gemacht..und du hast ihm verziehen..wieviele deutsche männer betrügen ihre frauen??wieviele männer kommen nach jahren drauf ,dass die kinder nicht ihre eigenen sind?ich kenne da viele traurige beispiele.
ein moslem darf nur eine 2.frau heiraten wenn triftige gründe vorliegen.
z.b.:es ist krieg und er ernährt dadurch eine zusätzliche familie
seine frau kriegt keine kinder(umgekehrt kann sie ihn halt genauso verlassen,wenn sie kinder will und er unfruchtbar ist)
es stimmt,dass viele männer das ausnützen,aber wer mir erzählen will,dass muslimische männer mehr fremdgehen als christliche oder atheistische oder sonst irgendwelche ..erzählt stuss.
ich kenne einen mann ,der eine frau zusätzlich geheiratet hat,weil sie die frau seines verstorbenen freundes war und sich und ihe kinder sonst nicht ernähren hätte können.die frau war damit einverstanden und seine eigene frau hat ihn ermutigt diesen schritt zu tun,damit diese familie überlebt.
solche menschen denken in ganz anderen dimensionen,da geht es nicht um "oh gott,er hat eine andere"..sondern um ein höheres ziel,wie in diesem fall eine familie ,die überleben muss.hier geht es nicht um sex.(ja,ich weiß..das wichtigste überhaupt..*augenverdreh*)
vor einer frau,der das wohlergehen einer familie wichtiger als ihr eigenes ist habe ich den größten respekt.
soviel zu meiner meinung
liebe grüße
ich selbst hätte nicht diese stärke und güte.
ich würde mich sofort trennen.
ich bin selbst muslimin und würde mich trennen ,sobald mein partner auch nur daran denkt eine andere frau haben zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 20:11
In Antwort auf evette_12255997

Ich finde
dein mann hat einfach einen fehler gemacht..und du hast ihm verziehen..wieviele deutsche männer betrügen ihre frauen??wieviele männer kommen nach jahren drauf ,dass die kinder nicht ihre eigenen sind?ich kenne da viele traurige beispiele.
ein moslem darf nur eine 2.frau heiraten wenn triftige gründe vorliegen.
z.b.:es ist krieg und er ernährt dadurch eine zusätzliche familie
seine frau kriegt keine kinder(umgekehrt kann sie ihn halt genauso verlassen,wenn sie kinder will und er unfruchtbar ist)
es stimmt,dass viele männer das ausnützen,aber wer mir erzählen will,dass muslimische männer mehr fremdgehen als christliche oder atheistische oder sonst irgendwelche ..erzählt stuss.
ich kenne einen mann ,der eine frau zusätzlich geheiratet hat,weil sie die frau seines verstorbenen freundes war und sich und ihe kinder sonst nicht ernähren hätte können.die frau war damit einverstanden und seine eigene frau hat ihn ermutigt diesen schritt zu tun,damit diese familie überlebt.
solche menschen denken in ganz anderen dimensionen,da geht es nicht um "oh gott,er hat eine andere"..sondern um ein höheres ziel,wie in diesem fall eine familie ,die überleben muss.hier geht es nicht um sex.(ja,ich weiß..das wichtigste überhaupt..*augenverdreh*)
vor einer frau,der das wohlergehen einer familie wichtiger als ihr eigenes ist habe ich den größten respekt.
soviel zu meiner meinung
liebe grüße
ich selbst hätte nicht diese stärke und güte.
ich würde mich sofort trennen.
ich bin selbst muslimin und würde mich trennen ,sobald mein partner auch nur daran denkt eine andere frau haben zu wollen.

Hi,
danke das du all das auch nochmal geschrieben hast.Die Frauen die das können,müssen ein großes Herz haben.Ich hab es leider nicht...Ich muß es auch nicht haben,seit dem ich wieder mit meinem Mann zusammen bin,zeigt er mir jeden Tag wie sehr er mich liebt und er zeigt das er es bereut.Ich bin einfach nur glücklich.
Ich wünsche Euch allen alles liebe und gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2008 um 11:02

Würde es nochmals probieren
hi, ich würde ihm noch eine chance geben. das mit den Kindern ist ein Grund, weshalb viele Ehen zerbrechen. Weil man will oder kann keine kriegen und der andere will oder kann schon.

Ich kann die Zweifel von deinem Mann schon etwas verstehen, denn der Kinderwunsch ist in vielen von uns tief verankert und ich denke das braucht seine Zeit und seine Geschichte um zu akzeptieren, dass es halt doch nicht so wird wie man es sich ein ganzes Leben erdacht hat.

Klar ist da der Aspekt von der Gläubigkeit (mit der Zweitfrau). Doch wieviele christliche/atheistische Männer würden ihre Frau vielleicht verlassen, wenn sie ihm kein Kind schenken kann?

Wenn er wirklich der Mann deines Herzens ist und du das Leben ohne ihn schlimmer fandest als mit ihm, dann gib ihm noch einmal eine Chance. Ihr könnt es ja langsam angehen und vorher noch klären was es zu klären gibt.

Wünsche euch alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2008 um 22:11
In Antwort auf evette_12255997

Ich finde
dein mann hat einfach einen fehler gemacht..und du hast ihm verziehen..wieviele deutsche männer betrügen ihre frauen??wieviele männer kommen nach jahren drauf ,dass die kinder nicht ihre eigenen sind?ich kenne da viele traurige beispiele.
ein moslem darf nur eine 2.frau heiraten wenn triftige gründe vorliegen.
z.b.:es ist krieg und er ernährt dadurch eine zusätzliche familie
seine frau kriegt keine kinder(umgekehrt kann sie ihn halt genauso verlassen,wenn sie kinder will und er unfruchtbar ist)
es stimmt,dass viele männer das ausnützen,aber wer mir erzählen will,dass muslimische männer mehr fremdgehen als christliche oder atheistische oder sonst irgendwelche ..erzählt stuss.
ich kenne einen mann ,der eine frau zusätzlich geheiratet hat,weil sie die frau seines verstorbenen freundes war und sich und ihe kinder sonst nicht ernähren hätte können.die frau war damit einverstanden und seine eigene frau hat ihn ermutigt diesen schritt zu tun,damit diese familie überlebt.
solche menschen denken in ganz anderen dimensionen,da geht es nicht um "oh gott,er hat eine andere"..sondern um ein höheres ziel,wie in diesem fall eine familie ,die überleben muss.hier geht es nicht um sex.(ja,ich weiß..das wichtigste überhaupt..*augenverdreh*)
vor einer frau,der das wohlergehen einer familie wichtiger als ihr eigenes ist habe ich den größten respekt.
soviel zu meiner meinung
liebe grüße
ich selbst hätte nicht diese stärke und güte.
ich würde mich sofort trennen.
ich bin selbst muslimin und würde mich trennen ,sobald mein partner auch nur daran denkt eine andere frau haben zu wollen.

Ist das zuviel verlangt?
ich möchte mal die meinung einer für mich neutralen muslimin hören zu meiner Ehe, denn wenn ich in meinem Bekannten oder Familienkreis frage, gibt es nur ausweichende antworten.
Ich bin deutsche und mein mann ist türke. wir haben uns vor 14 jahren kennen gelernt und nach zwei jahren geheiratet. wir waren beide anfang 20. ich habe studiert er hat gearbeitet und als wir unseren dritten hochzeitstag hatten, war mein mann, der gerade in der türkei bei seiner familie war zu dem zeitpunkt, für mich plötzlich nicht mehr erreichbar. damit fing alles an. es gab jedesmal zoff, wenn er alle zwei jahre auf heimaturlaub war. es gab jedesmal ungereimtheiten, wenn ich mal längere zeit weg war. ich habe komische telefonanrufe von fremden frauen bekommen usw. er konnte sich jedoch immer irgendwie rauswinden. mitte zwanzig war ich dann fast wie besessen davon, endlich schwanger zu werden. das hat einige jahre nicht geklappt, so dass ich schon ziemlich verzweifelt war und dann hatte ich gerade eine fiese fehlgeburt hinter mir und mein mann eröffnet mir ohne vorwarnung, dass er sich gern scheiden lassen möchte. er würde mich nicht mehr lieben etc. man hat zwar gemerkt, dass ihm dabei nicht wohl war und er sich sorgen um mich gemacht hat. ein paar tage später kam er plötzlich von der arbeit und sagt ich solle das alles vergessen, natürlich würde er mich noch lieben usw. wir haben dann immer wieder themen gewälzt wie wir zukünftig leben wollen, wie es mit kindern sein soll und ihre kulturelle identität usw.
das ende von der geschichte ist, dass ich doch noch schwanger wurde, jetzt zwei tolle kinder habe und mein mann mich nicht mehr liebt (kommt bei mir wenigstens so an) und nicht mehr respektiert. Erst letztes jahr, als unser kleiner ein halbes jahr alt war, hat er sich eine freundin gesucht und die beziehung nur beendet, weil ich es gemerkt habe. Seine reaktion auf meine drohung mich zu trennen, war, dass ich ihm mehr freiheiten zugestehen müsste. man sieht ja, wie er sie bisher genutzt hat. In letzter zeit habe ich zwar nicht das gefühl, dass er fremdgeht, aber er will nur noch feiern gehen - d.h. ich sitze mit den kindern hier und er kommt und geht als wäre das hier ein hotel in dem er schlafen kann, bekocht wird und seine wäsche gewaschen bekommt.
So, lange rede kurzer sinn: verlange ich zu viel, wenn ich bedingungen stelle wie z.bsp. treue, nachts nach hause kommen, aufmerksamkeit für mich und die kinder? Wie ticken türkische männer?

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2008 um 22:32
In Antwort auf kaelea_12114751

Ist das zuviel verlangt?
ich möchte mal die meinung einer für mich neutralen muslimin hören zu meiner Ehe, denn wenn ich in meinem Bekannten oder Familienkreis frage, gibt es nur ausweichende antworten.
Ich bin deutsche und mein mann ist türke. wir haben uns vor 14 jahren kennen gelernt und nach zwei jahren geheiratet. wir waren beide anfang 20. ich habe studiert er hat gearbeitet und als wir unseren dritten hochzeitstag hatten, war mein mann, der gerade in der türkei bei seiner familie war zu dem zeitpunkt, für mich plötzlich nicht mehr erreichbar. damit fing alles an. es gab jedesmal zoff, wenn er alle zwei jahre auf heimaturlaub war. es gab jedesmal ungereimtheiten, wenn ich mal längere zeit weg war. ich habe komische telefonanrufe von fremden frauen bekommen usw. er konnte sich jedoch immer irgendwie rauswinden. mitte zwanzig war ich dann fast wie besessen davon, endlich schwanger zu werden. das hat einige jahre nicht geklappt, so dass ich schon ziemlich verzweifelt war und dann hatte ich gerade eine fiese fehlgeburt hinter mir und mein mann eröffnet mir ohne vorwarnung, dass er sich gern scheiden lassen möchte. er würde mich nicht mehr lieben etc. man hat zwar gemerkt, dass ihm dabei nicht wohl war und er sich sorgen um mich gemacht hat. ein paar tage später kam er plötzlich von der arbeit und sagt ich solle das alles vergessen, natürlich würde er mich noch lieben usw. wir haben dann immer wieder themen gewälzt wie wir zukünftig leben wollen, wie es mit kindern sein soll und ihre kulturelle identität usw.
das ende von der geschichte ist, dass ich doch noch schwanger wurde, jetzt zwei tolle kinder habe und mein mann mich nicht mehr liebt (kommt bei mir wenigstens so an) und nicht mehr respektiert. Erst letztes jahr, als unser kleiner ein halbes jahr alt war, hat er sich eine freundin gesucht und die beziehung nur beendet, weil ich es gemerkt habe. Seine reaktion auf meine drohung mich zu trennen, war, dass ich ihm mehr freiheiten zugestehen müsste. man sieht ja, wie er sie bisher genutzt hat. In letzter zeit habe ich zwar nicht das gefühl, dass er fremdgeht, aber er will nur noch feiern gehen - d.h. ich sitze mit den kindern hier und er kommt und geht als wäre das hier ein hotel in dem er schlafen kann, bekocht wird und seine wäsche gewaschen bekommt.
So, lange rede kurzer sinn: verlange ich zu viel, wenn ich bedingungen stelle wie z.bsp. treue, nachts nach hause kommen, aufmerksamkeit für mich und die kinder? Wie ticken türkische männer?

liebe grüße

Zu viel?
Du wolltest den Rat einer Muslima? Er ist zwar Türke, aber ich wollte mal fragen ob er denn den Islam überhaupt praktiziert. Ich weiß nicht wie türkische Männer ticken, da gibt es wohl auch solche und solche. Finde es schade, dass Du nun dasitzt mit den Kindern die Du Dir so sehr gewünscht hast und gar nicht so zufrieden scheinst.

"verlange ich zu viel, wenn ich bedingungen stelle wie z.bsp. treue, nachts nach hause kommen, aufmerksamkeit für mich und die kinder?"

Untreue ist absolut verboten, das ist nicht zu viel verlangt. Du kannst sogar verlangen, dass er nicht mal mit anderen Frauen ausgeht, nicht mal Kaffe trinken. Ein Muslim darf überhaupt nichts zu tun haben mit einer anderen Frau außer seiner eigenen.

Da wäre ich abers ehr hellhörig geworden wenn da irgendwelche(?) Frauen anrufen. Wie kann man sich da rausreden. Wer war das denn. Außer seiner Schwester, Mutter, Oma wüßte ich nicht wer ihn noch anrufen sollte, vielleicht noch Behörden.

Mit der Aufmerksamkeit ist so eine Sache, natürlich kann man das verlangen, aber was man so hört, manche Männer sind wohl so.

Fährt er nur alleine in die Türkei? Wie gut kennst Du seine Familie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2008 um 11:49
In Antwort auf regan_12744473

Zu viel?
Du wolltest den Rat einer Muslima? Er ist zwar Türke, aber ich wollte mal fragen ob er denn den Islam überhaupt praktiziert. Ich weiß nicht wie türkische Männer ticken, da gibt es wohl auch solche und solche. Finde es schade, dass Du nun dasitzt mit den Kindern die Du Dir so sehr gewünscht hast und gar nicht so zufrieden scheinst.

"verlange ich zu viel, wenn ich bedingungen stelle wie z.bsp. treue, nachts nach hause kommen, aufmerksamkeit für mich und die kinder?"

Untreue ist absolut verboten, das ist nicht zu viel verlangt. Du kannst sogar verlangen, dass er nicht mal mit anderen Frauen ausgeht, nicht mal Kaffe trinken. Ein Muslim darf überhaupt nichts zu tun haben mit einer anderen Frau außer seiner eigenen.

Da wäre ich abers ehr hellhörig geworden wenn da irgendwelche(?) Frauen anrufen. Wie kann man sich da rausreden. Wer war das denn. Außer seiner Schwester, Mutter, Oma wüßte ich nicht wer ihn noch anrufen sollte, vielleicht noch Behörden.

Mit der Aufmerksamkeit ist so eine Sache, natürlich kann man das verlangen, aber was man so hört, manche Männer sind wohl so.

Fährt er nur alleine in die Türkei? Wie gut kennst Du seine Familie?

Hallo sara
danke für deine antwort. ich würde nicht sagen, dass mein mann sehr streng praktizierender moslem ist. da wir schon so lange zusammen sind, finde ich entspricht sein leben dem vieler hier lebender türken: je jünger desto freier und je älter sie dann werden, umso mehr besinnen sie sich wieder auf ihre (was soll ich da schreiben religion, kultur, tradition, erziehung. es ist wahrscheinlich ein bisschen von allem.
er ist aber sehr gläubig, damit meine ich, dass er fest davon überzeugt ist, dass es gott gibt, dass es nach dem tod himmel oder hölle gibt und dass er eigentlich sehr genau weiß, was richtig und was falsch ist. (dafür habe ich ihn eigentlich geliebt)
praktizieren kann und will er es nicht wirklich, weil er zum einen viel zu viel arbeitet, um dafür wirklich zeit zu haben und zum anderen fehlt der gruppenzwang,der in türkischen familien und in der weiteren gesellschaft sehr groß ist. wir leben hier in unserer stadt ziemlich isoliert. weder sind unsere familien hier noch gibt es eine türkische gemeinde, die eng zusammen lebt. es gibt hier eher mehr kurden.

wie gut kenne ich seine familie? das ist so eine sache. ein paar leben hier in D. der rest in der türkei. da ich immer noch nicht richtig türkisch kann, kann ich nicht einfach seine eltern oder sonst jemanden anrufen und um rat fragen. wenn ich die, die hier sind, frage, bekomme ich nicht wirklich antworten. Es sind auch alle wesentlich jünger als wir aber auch schon verheiratet. das macht es etwas schwer. ich mag einige seiner geschwister andere nicht, das hat seine eigenen gründe, von meiner schwiegermutter weiß ich z.bsp. dass sie ihm lange immer wieder irgendwelche frauen angeschleppt hat, die er heiraten sollte. was wahrscheinlich auch der grund für seine bitte um eine scheidung damals war. dann als ich zum ersten mal mit in der türkei war, war sie wohl sehr überrascht von mir und jetzt da wir kinder haben, hat sich die sache insofern erledigt, als dass sie die Beziehung genau deshalb nicht mehr in frage stellt.
vorher hat sie mich wahrscheinlich nur als sein ticket zu einer aufenthaltsgenehmigung gesehen und als er die dann hatte (nach den drei jahren!!!) fing der ganze zirkus ja an.
rausreden mit den frauen konnte er sich so halb, weil die nie richtig real geworden sind, d.h. ein anruf, ohne namen ... wen soll ich da fragen? Er hat dann immer gesagt, es wäre jemand eifersüchtig usw. es ist jedenfalls nie jemand richtig in erscheinung getreten , so dass ich hätte mal sagen können: hier schau, wer ist das, was hast du damit zu tun , was soll das.
als ich rausgefunden habe, dass er eine freundin hat, habe ich sie angerufen und mich mit ihr unterhalten und dann ihn zur rede gestellt und es gab einen fiesen streit und er hat endlich mal wieder richtig mit mir geredet und wir haben festgestellt, dass wir ein bisschen aneinander vorbei gelebt haben in unserem alltag. er musste auch begreifen, dass er nicht mehr das zentrum meines lebens sein kann, denn ich muss mich um ein vierjähriges und ein zweijähriges (d.h. zur geburt ein 2jähriger und ein baby) kümmern, da bleibt wenig zeit für anderes. (der grund warum wir die kinder so schnell hintereinander bekommen haben, ist übrigens, dass ich zum ersten kind bereits 30 war und nicht so spät noch mal mami wreden wollte.)

aber das ist ja gleich der nächste punkt. er hat zwar nie so fiese geschichten abgezogen, wie die,die man hier im forum lesen kann, wenn ehen kinderlos bleiben, aber der druck seiner familie war schon sehr groß. die konnten sich nicht erklären, warum wir nach 10 jahren beziehung noch kein kind hatten. auch als wir in der türkei waren, kamen viele besucher, die mich sehen wollten und dann hieß es als erstes immer, gibts denn kinder, nein, ach schade. jetzt hat er sie aber und sie nerven ihn so sehr, dass er sie anschreit, sich aufregt, wenn in der wohnung spielzeug rumliegt oder ich mal etwas im haushalt nicht geschafft habe, wenn sie z.bsp. krank sind. anstatt zu helfen wartet er dann immer missgelaunt, bis ich es selber mache. und trotzdem ist er der meinung alles für uns zu tun. (mit alles meint er, dass er seiner verantwortung als ernährer der familie nachkommt.) ich finde allerdings, dass das normal sein sollte. wenn er familie haben will, kann ich erst mal nicht arbeiten gehen und er muss ran, dafür so sagt er immer, müsste ich gott jeden tag danken, dass er ihn für mich ausgesucht hat. (das ist nicht ganz ernst gemeint) meine türkische nichte hat dazu gesagt, dass mein mann dann auch auf seinem gebetsteppich schlafen müsste, weil er gott gar nicht genug danken könne, dass er mich als ehefrau bekommen hat. das hat sich mittlerweile zum gag in der familie entwickelt. (ich weiß natürlich auch von vielen türkischen und anderen islamischen männern, die falls sie überhaupt arbeiten gehen, dann direkt ins teehaus wackeln anstatt nach hause und die ganze nacht dort mit ihren kumpanen verbringen, das ist aber nicht meine vorstellung von familienleben)

gestern abend hat es dann richtig gekracht. die geschichte hat am samstag angefangen, als er wieder mal den abend draußen war, plötzlich hier zu hause auftaucht, um mir mitzuteilen,dass im kneipenviertel türkische nacht ist und er da wieder hin will. der hammer war, dass er am nächsten morgen gegen sieben, als unsere kinder aufgestanden sind, nach hause kam. ich habe als ich von seiner freundin erfuhr unter anderem eine bedingung gestellt. die ist: nachts nach hause kommen, denn ich finde, dass, wenn man verheiratet ist, man nicht die ganze nacht draußen abfeiern kann. Wir könnten den spieß ja auch mal umdrehen und uns vorstellen, was er von mir denken würde, wäre ich die gesamte nacht unterwegs. Das wäre ein trennungsgrund! aber da kommt er mir mit seiner doppelmoral, dass er als mann ja gewisse freiheiten bräuchte und ich ihn nicht einsperren soll. dann hat natürlich den ganzen tag verpennt, anstatt dass wir wie geplant mit den kindern einen osterausflug gemacht haben.
als ich ihm dann gestern abend gesagt habe, dass ich so nicht weitermachen will, zumal unser jüngerer sohn nachts um drei heulend durch die dunkle wohnung gelaufen ist und den papa gesucht hat, hat er mich gefragt, warum ich so ein theater machen würde, denn dort wären viele leute gewesen und niemand kriegt zu hause dann stress und ich soll unserem sohn doch sagen, der papa wär bei einem arbeitskollegen. wie soll ich ihm begreiflich machen, dass das nicht normal ist? oder ist es normal, dass der vater der familie sein leben weiterführt als wäre er immer noch junggeselle?

muss erst mal los, die kiddies haben hunger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest