Home / Forum / Liebe & Beziehung / Haette gerne mal eure Meinung

Haette gerne mal eure Meinung

13. Mai 2012 um 14:46

Hallo
Ich habe mich heute endlich mal angemeldet, nachdem ich immer mal wieder durch google suche hier gelandet bin.

Ich wuerde gerne mal eure Meinungen oder Standpunkte hoeren.

Also:

Thema 1:
Mann schenkt Frau nie irgendetwas. Nichts zum Geburtstag, Valentinstag, Weihnachten, Muttertag oder mal zwischendurch. Noch nicht einmal Karte oder Blumen. Frau hat aber schon oefters was geschenkt.

Thema 2:
Mann laesst staendig Laune an Frau aus (verbal). Kommt von der Arbeit und wenn ihm was nicht passt meckert er. Wenn Frau etwas zu essen geholt hat, und Mann darauf gerade kein Bock hat (obwohl Frau zuvor gefragt hatte, was er will und seine Antwort egal war) motzt er gleich rum.

Thema 3:
Mann schenkt Frau nur Aufmerksamkeit, wenn es um das eigene Wohlbefinden geht. Ansonsten ist Frau nur einfach da, um sich um das 5 Monate alte Baby zu kuemmern, sauber zu machen, essen zu kochen. Wenn Frau, aber gerne mal mit Mann ueber ihre Gefuehle, Aengste usw reden moechte (vor allem, weil sie keine Erwachsenen um sich herum hat nur 11 jahre und 5 Monate altes Kind) dann sagt Mann nur Halt die Fresse oder JA ist gut (richtig verarschend). usw.

Thema 4:
Mann erlaubt sich alles. Er kann arbeiten, darf mit Kollegen Fussball spielen, kann laenger und Wochenende arbeiten. usw usw. Frau bekam Probleme, als sie noch gearbeitet hatte, wenn sie etwas laenger arbeiten musste, weil noch Kunden da waren. Dann hiess es gleich Frau gehe fremd. Oder als Frau noch zur Schule ging (Abitur auf zweiten Bildungsweg nachzuholen) hiess es immer Frau gehe da nur hin, weil sie nen anderen haette. Frau wird gleich beschuldigt einen anderen zu haben, wenn Sie ohne ihn weg ist, wie zum Beispiel mit ihrer Familie. Frau darf nicht alleine etwas machen ohne gleich beschuldigt zu werden, wie zum Beispiel schwimmen gehen oder sowas. Frau kann auch nicht mit Freundinnen weg, ohne beschuldigt zu werden. Frau darf nicht arbeiten (auch nicht Teilzeit, bis Kind 3 Jahre alt ist). Aber dafuer kann sie sich staendig anhoeren, dass es das Geld vom Mann ist, was ausgegeben werden muss, so dass sich Frau minderwaertig fuehlt.

Thema 5:
Mann dreht sich des oefteren weg, wenn Frau ihm Kuss geben will, weil er gerade schlechte Laune hat. Obwohl er weiss, dass es Frau weh tut, wenn er das macht.

Thema 6:
Mann hatte auf der Arbeit ausversehen Frau angerufen, ohne es zu merken. So wurde Gespraech unter ihm und Arbeitskollegen auf der Mailbox der Frau aufgenommen.
In diesem Gespraech sagte Arbeitskollege 1 zum Mann, dass wenn er eine andere Frau haben moechte er dem Arbeitskollegen 2 nur bescheid sagen muesste, da er Connections haette. Mann lacht nur. Daraufhin sagt der Arbeitskollege 2 : Da lacht er weil er sich freut ENDLICH mal eine andere. Mann lacht daraufhin. Gespraech geht weiter, indem alle vorhanden Arbeitskollegen (die die Frau noch nicht einmal persoenlich kennen, wo man sich also fragt, wie die auf so etwas kommen) anfange ueber die Frau herzuziehen. sie sei angeblich extrem eifersuechtig und auch ueber ihre "persoenlichkeit" wurde hergezogen. Obwohl Mann der ist, der immer Eifersuchtsszenen macht und der Frau staendig Regeln aufstellt. Mann lacht wieder nur. Daraufhin stellt Frau Mann zu Hause zur Rede und Mann sagt zur Frau nur ey spinn mal nicht so rum, renn man gegen die Wand damit du klar im Kopf wirst. Mann sagt es ist ok was passiert ist.


Zur Frau: Sie geht staendig gegen Regeln vom Mann an oder sagt ihm, wenn du mir solchen extremem Regeln aufstellst, dann musst du die auch selbst einhalten. Frau macht aber keine eifersuchtsszenen, sondern es geht ihr ausschliesslich um Gleichheit und Gerechtigkeit.
Frau ist langsam am Ende ihrer Kraefte.

Was sagt ihr zu diesen Situationen? Wie wuerdet ihr reagieren wenn es so waere.

Falls ihr Fragen habt, bitte fragt.
Und danke schon einmal im vorraus

Mehr lesen

13. Mai 2012 um 15:31

Traumfees Meinung
Normalerweise antworte ich eher ausführlich, vorallem bei jemanden, der so viele Dinge angibt. Aber hier reicht: Thema 1 Trennungsgrund, Thema 2 Trennungsgrund, Thema 3 Trennungsgrund, Thema 4 Trennungsgrund, Thema 5 Trennungsgrund, Thema 6 Trennungsgrund, Thema 1-6 Tötungsgrund
Nein, ernsthaft, bitte trenne dich, du hast mehr verdient und das würde ich jedem sagen, da ich es auch schon jemandem wie dir sage, jemanden dem ich nicht kenne.
Ich wünsche dir viel Glück, Kraft und du kannst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 15:38

....hallo Hamburg2003....

........das tut mir so leid, wie es dir geht!
Ich kann's nicht glauben.

Was kann man nur tun? Rede mit deinem Mann, wenn er nicht einlenkt, geh , (sorry), denn schlimmer wird es nicht werden.

Ist "Mann" Deutscher??
Drück dich,
umminti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 17:48

Danke...
schon einmal fuer eure Meinungen.
Er ist Deutscher. Wir sind nicht verheiratet.

Ich habe mir schon eingeredet, dass ich vielleicht spinne und das gar nicht so schlimm ist, wie er ist.

Ich habe auch schon ueberlegt mich zu trennen. Nur weiss ich nicht wie.

Ich bin Mieterin in der Wohnung und er nur angemeldet. Wenn ich ihm sage, dass es aus ist, darf ich ihn nicht so einfach rausschmeissen. Ich muss ihm ja 3 Monate Zeit geben.
Problem dabei ist, dass das Amt ja sein Einkommen anrechnet. Ich bekomme zur Zeit einen Zuschuss von 217 Euro vom Amt. Solange er hier wohnt, werden die sein Geld anrechnen. Aber er wird dann rumzicken, weil ich schluss gemacht habe und wird mir nichts von seinem Geld abgeben, nur fuer seinen Sohn etwas.
Wie bezahl ich dann Miete und andere Rechnungen? Wie ernaehre ich dann meine zwei Kinder?

Ausserdem wird das Amt Steine in den Weg mit der Wohnung legen. Vom Preis her passt sie fuer drei Personen, aber von der Groesse her ist sie 10 qm zu gross.

Ich weiss nicht mehr weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 19:43

Tja mal sehen
1 wär mir egal...

3, 4 und 6 wären für mich ein SOFORTIGER Trennungsgrund ohne Nachdiskussion, ohne wenn und aber.

2 und 5 wären ein Fall für ein ernstes Gespräch, bei wiederholtem Fehlverhalten Rausschmiss.

Falls ALLES wirklich so bei dir vorkommt -> Raus mit ihm, Am besten sofort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 19:48


SCHLUSS MACHEN, KINDER EINPACKEN, AUSZIEHEN, NEUANFANG!!!!!!!
mit allem was dazu gehört: neuer Job, neue Wohnung, neue Hobbies, NEUER MANN!

Hör auf dich selbst klein zu machen für einen Typen, der dich nicht verdient und augenscheinlich NICHT LIEBT!

das leben ist zu kurz für sowas!!!

DREH DEINEN EIGENEN FILM! JETZT!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 10:48

Interessante Situation. Aber sorry, ich gebe meinen Vorrednerinnen nicht immer recht!
zunächst das Fazit: anscheinend klappt es mit euch beiden nicht. Ihr habt Euch aus irgendwelchen Gründen in einer Beziehung eingeparkt, die keinen glücklich macht. Trennung oder zumindest die Drohung damit, scheint für Dich die letzte Option zu sein, da er Deine Unzufriedenheit wohl lieber ignoriert.

Aber: laß bei der Sache das gemeinsame Kind (die Kinder?) aus dem Spiel. Es ist nicht dein Eigentum. Es ist keine Waffe in einem Trennungskampf. Ein Kind braucht Mutter UND Vater.

Zu den einzelnen Punkten:

zu 1. Wenn man schenkt, kann man das auf drei Arten tun: entweder von Herzen, aus Pflichtgefühl oder weil man auf Gegengeschenke hofft. Bei Dir scheint letzteres der Fall zu sein. Das macht Deine Geschenke auch wertlos. Kein Grund zur Beschwerde also...

zu 2. --> 'Wenn ihm was nicht paßt, meckert er'. Ist meines Erachtens normales und millionenfach erprobtes Beziehungsverhalten, insbesondere von Frauen ('Putz die Schuhe ab!, Wo warst Du so lange! Der Klodeckel ist schon wieder oben! Nie unternimmst Du etwas mit mir! etc., etc.).
Wichtig ist, was man als Partner daraus macht: Kann man ihm nichts recht machen (z.B. das Essen), dann macht man eben nichts mehr, denn Gemecker gibt es sowieso und man kann mit der eigenen Zeit besseres anfangen.

zu. 3. Du fühlst Dich emotional unterversorgt. Ursachenforschung ist angesagt: war Er schon immer so? Ist er seit der Geburt des Kindes so? Hat er sich verändert? Hast Du Dich verändert? Hat sich seine Situation beruflich verändert? Seid Ihr bewußt in die Beziehung gegangen oder mehr reingeschliddert?
Liebt Ihr Euch überhaupt? Liebst Du ihn? Hattest Du je das Gefühl, daß er Dich liebt?

zu 4. Du läßt Dir zu viel gefallen. Er nimmt sich zu viel raus. Aber: Ihr habt Euch auch beide in der klassischen Arbeitsteilung eingeparkt. Was für ihn erstmal positiv aussieht, aber im Fall einer Trennung viele Tücken hat...

zu 5. Man kann Zärtlichkeiten nicht einfordern. Man kann nur versuchen herauszufinden, warum sie nicht passieren. So liebevoll wie die Beziehung bisher von Dir beschrieben wurde, ist es doch wohl kein Wunder, wenn da nichts läuft.

zu 6. Wer mal Mäuslein spielen durfte, wie Frauen untereinander über ihre Männer herziehen, wird sehen, daß sie sich da nicht viel geben. Den Wert der in dem Gespräch getroffenen Aussagen würde ich unter Frustabbau verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 11:08

Meine Reaktion???
RAUS mit dem Tyrannen, ob Deutscher oder Eskimo...ist völlig belanglos!

Der wird natürlich nicht so einfach seine Sachen packen und gehen. Er hats ja gut bei dir. Du springst nach seiner Pfeife und er macht was er will.

FRAGE: Gab es schon Handgreiflichkeiten von ihm?

Wenn ja, dann Polizei rufen! Bei ihr gleich eine Anzeige machen und ihm Hausverbot erteilen. Am besten sprichst du auch noch mit dem Vermieter und dem Amt. Ganz alleine schaffst du das wahrscheinlich schwer. Hab keine Angst oder Bedenken, andere um Hilfe zu bitten. Dafür ist eine "Gesellschaft" da, um sich gegenseitig in Not zu helfen.
Ich kenne so eine Situation von meiner Freundin her. Schlußendlich haben wir ihn rausgebracht, weil meine Freundin die Wohnung gekündigt hat und umgezogen ist. Da mußte er zwangsweise raus, wollte er nicht unter der Brücke schlafen. Noch dazu weiß er heute nicht, wo sie jetzt wohnt. Vielleicht bringt dich das weiter.

Kopf hoch! Und bitte irgendjemanden um Hilfe, wenn du dich alleingelassen fühlst. So einen @rsch hat keiner verdient!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 12:44
In Antwort auf henson_12496561

Interessante Situation. Aber sorry, ich gebe meinen Vorrednerinnen nicht immer recht!
zunächst das Fazit: anscheinend klappt es mit euch beiden nicht. Ihr habt Euch aus irgendwelchen Gründen in einer Beziehung eingeparkt, die keinen glücklich macht. Trennung oder zumindest die Drohung damit, scheint für Dich die letzte Option zu sein, da er Deine Unzufriedenheit wohl lieber ignoriert.

Aber: laß bei der Sache das gemeinsame Kind (die Kinder?) aus dem Spiel. Es ist nicht dein Eigentum. Es ist keine Waffe in einem Trennungskampf. Ein Kind braucht Mutter UND Vater.

Zu den einzelnen Punkten:

zu 1. Wenn man schenkt, kann man das auf drei Arten tun: entweder von Herzen, aus Pflichtgefühl oder weil man auf Gegengeschenke hofft. Bei Dir scheint letzteres der Fall zu sein. Das macht Deine Geschenke auch wertlos. Kein Grund zur Beschwerde also...

zu 2. --> 'Wenn ihm was nicht paßt, meckert er'. Ist meines Erachtens normales und millionenfach erprobtes Beziehungsverhalten, insbesondere von Frauen ('Putz die Schuhe ab!, Wo warst Du so lange! Der Klodeckel ist schon wieder oben! Nie unternimmst Du etwas mit mir! etc., etc.).
Wichtig ist, was man als Partner daraus macht: Kann man ihm nichts recht machen (z.B. das Essen), dann macht man eben nichts mehr, denn Gemecker gibt es sowieso und man kann mit der eigenen Zeit besseres anfangen.

zu. 3. Du fühlst Dich emotional unterversorgt. Ursachenforschung ist angesagt: war Er schon immer so? Ist er seit der Geburt des Kindes so? Hat er sich verändert? Hast Du Dich verändert? Hat sich seine Situation beruflich verändert? Seid Ihr bewußt in die Beziehung gegangen oder mehr reingeschliddert?
Liebt Ihr Euch überhaupt? Liebst Du ihn? Hattest Du je das Gefühl, daß er Dich liebt?

zu 4. Du läßt Dir zu viel gefallen. Er nimmt sich zu viel raus. Aber: Ihr habt Euch auch beide in der klassischen Arbeitsteilung eingeparkt. Was für ihn erstmal positiv aussieht, aber im Fall einer Trennung viele Tücken hat...

zu 5. Man kann Zärtlichkeiten nicht einfordern. Man kann nur versuchen herauszufinden, warum sie nicht passieren. So liebevoll wie die Beziehung bisher von Dir beschrieben wurde, ist es doch wohl kein Wunder, wenn da nichts läuft.

zu 6. Wer mal Mäuslein spielen durfte, wie Frauen untereinander über ihre Männer herziehen, wird sehen, daß sie sich da nicht viel geben. Den Wert der in dem Gespräch getroffenen Aussagen würde ich unter Frustabbau verstehen.

Danke fuer deine Sicht...
Hallo wiederkomm:

Zu Thema 1. Nein das hast du leider ein wenig missverstanden. Bis vor kurzem hat es mich auch gar nicht interessiert, Und es geht mir nicht ausschliesslich um Geschenke die mareriell sind.
Wann auch immer ich ihm was geschenkt habe, war es weil ich ihm was gute tun wollte.

Ich wuerde mich ja schon freuen ueber einfach mehr Aufmerksamkeit als Geschenk. Ein Alles Gute, ich liebe dich. Vielleicht ne Karte oder Filmabend zusammen kuscheln. Einfache sachen halt. Weihnachten (1 Tag vor der Geburt unseres Sohnes) hat er nur sch.. Laune gehabt, mich fertig seelisch ferig gemacht, behauptet ich habe nen anderen usw.Ich habe mir so viel Muehe gemacht, dass zu kochen was er sich gewuenscht hatte, und dann hat er es noch nicht einmal angeruerht sondern sich ins Zimmer schlecht gelaunt verzogen. Wegen diesem ganze Stress ist dann paar Stunden spaeter meine Fruchtblase geplatzt und um 6 Uhr morgens ertsen Weihnachtstag kam unser Sohn zur Welt (dies ist sein erstes Kind).
Valentinstag, schnell zwischen Tuer und Angel, ja alles Gute Schatz. Geburtstag Tag zuvor Stress gemacht, hat sich entschieden auf der Couch zu schlafen, an meinem Geburtstag kurz morgen Alles gute du Oma, und hat sich wieder schlafen gelegt, dann nachdem er wiede aufgewacht ist, nur mit mir rumgemeckert.
Jetzt am Muttertag leider noch nicht ein einziges Alles Gute zum Muttertag (weil ich ja die Mutter seine einzigen Kindes bin).
Ich wuerde nur gerne mal beachtet werden.

zu 2. Da hast du Recht
zu 3. Nein er war nicht immer so mr gegenueber (ausser seine Eifersucht). Erst seitdem mein 11 jaehriger Sohn nach 10 Monaten aus der Psychatrie kam, wegen ADHS und Aggressionen. Er hat leider kein Verstaendnis fuer die Krankheit meines sohnes und meint, dass wenn mein Sohn etwas falsch macht, er es gleich mit Absicht macht. Er ist deshalb genervt von ihm. Ich versuche schon die ganze Zeit zwischen den beiden zu vermitteln, habe jetzt auch eine Erziehungshilfe beantragt. Er benutzt dann meinen Sohn als Grund, warum er mich sch.... behandelt. Nut tut er das egal ob mein Sohn gerade da ist oder nicht. Extrem hat er sich aber veraendert als er mit dieser neuen Arbeit im Dezember anfing. Seitdem scheint es mir, dass die Arbeit einfach wichtiger als unsere Beziehung ist.
Ja ich liebe ihn und ich hatte bis vor kurzem auch das Gefuehl, dass er mich liebt.
zu 4. Ich hatte mich ja auf die Warteliste bei einer KITA gegen sein Willen setzen lassen, weil ich es nicht einsehe, warum ich nicht wenigstens wenn der Kleine 1 Jahr alt ist, teilzeit arbeiten kann. Nur da gab es riesen Stress. Ja ich lasse mir zuviel gefallen. Ich weiss nicht warum. Ich versuche schon hier und da gegen anzukaempfen und gebe ihm Kontra, damit er mich nicht vollkommen unterbuttert. Das fuerht dann nur jedesmal zu mehr Stress, seine Schwester meinte, er war schon immer so und er ist es nicht gewohnt, dass eine Frau ihm Kontra gibt und kann damit einfach nicht umgehen.
Zu 5. Stimmt, aber wenn es staendig passiert ist es schon sch... Vor allem, wenn ich nicht zaertlichkeiten zulasse, wann auch immer er es will, dann ist schon wieder ein riesen Problem hier. Dann heisst es wieder ich haette ja nen anderen. Egal wie ich kann da einfach nicht gewinnen. Wenn ich es akzeptieren muss, dass er sich wegdreht wenn ich ihn kuessen will, dann sollte er ja wohll akzeptieren wenn ich kein Sex will, wegen Schmerzen. Als ich das letztens gemacht hatte, hatte er sich heimlich naechsten Tag Pornos auf dem Handy reingezogen und als ich ihn gefragt hatte was das soll kam nur ein Ey du SChlampe du bist selber dran schuld.
zu 6.
Vielleicht sind einige Frauen so. Aber ich wuerde, egal ob er da ist oder nicht immer zu und hinter ihm stehen. Was mich am meisten stoert ist die Geschichte das ihm ne andere angeboten wird, und er lacht, und dann seine Kollege noch sagt, da lacht er, weil er sicht freut endlich mal ne andere, und er lacht schon wieder. Das war fuer mich wie eine Bestaetigung, dass sein Kollege recht hatte.
Und haetten sie sich ueber meine Kochkuenste, Fahrstil usw lustig gemacht, koennte ich ja selbst drueber lachen. Aber so fies und in dem Ton wie die geredet haben. Haben mich voll nachgeaefft, wie ich wohl rede. und mein Freund lacht nur. Das tat einfach weh. (vor allem wuerde mich mal interessieren, was er denen bitte ueber mich erzaehlt hat. Denn die kennen mich ueberhaupt gar nicht und so wie die mich dargestellt haben, bin ich ueberhaupt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 12:45
In Antwort auf monica_12762887

Meine Reaktion???
RAUS mit dem Tyrannen, ob Deutscher oder Eskimo...ist völlig belanglos!

Der wird natürlich nicht so einfach seine Sachen packen und gehen. Er hats ja gut bei dir. Du springst nach seiner Pfeife und er macht was er will.

FRAGE: Gab es schon Handgreiflichkeiten von ihm?

Wenn ja, dann Polizei rufen! Bei ihr gleich eine Anzeige machen und ihm Hausverbot erteilen. Am besten sprichst du auch noch mit dem Vermieter und dem Amt. Ganz alleine schaffst du das wahrscheinlich schwer. Hab keine Angst oder Bedenken, andere um Hilfe zu bitten. Dafür ist eine "Gesellschaft" da, um sich gegenseitig in Not zu helfen.
Ich kenne so eine Situation von meiner Freundin her. Schlußendlich haben wir ihn rausgebracht, weil meine Freundin die Wohnung gekündigt hat und umgezogen ist. Da mußte er zwangsweise raus, wollte er nicht unter der Brücke schlafen. Noch dazu weiß er heute nicht, wo sie jetzt wohnt. Vielleicht bringt dich das weiter.

Kopf hoch! Und bitte irgendjemanden um Hilfe, wenn du dich alleingelassen fühlst. So einen @rsch hat keiner verdient!

Handgreiflich.
wurde er noch nie. Er wuerde nie die Hand an eine Frau legen, da wuerde ich sogar meine Hand ins Feuer fuer ihn tun. Er hast Frauenschlaeger wie die Pest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 13:36

Das.
macht auf jeden Fall Sinn. Ja er hat ein Eifersuchtsproblem, wobei ich zu seinen Gunsten sagen muss, dass er sich weitaus gebessert hat, was das angeht. Es war mal noch extremer mit seinen staendigen beschuldigen. Hatte mich zum Teil richtig seelisch fertig gemacht. Dann hatte ich schluss gemacht, weil es genug war. Und als er wieder "normal" war, kam er dann an. Ich meinte zu ihm, das er sich aendern muss. Teilweise ist es ja besser geworden, nur leider behandelt er mich jetzt allgemein als Mensch schlecht und hier und da etwas Eifersucht mit reingeschmissen.

Ich habe ihm auch mal gefragt, ob es ihm Spass bringt mir weh zu tun. Daraufhin hat er nur sein Gesicht verzogen, so nach dem Motto: Ey Alte was willst du denn jetzt von mir?

Er versteh irgendwie nicht, dass er mich eher mit seiner Art und Weise verliert, als mich an nen anderen Kerl zu verlieren.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen