Home / Forum / Liebe & Beziehung / habt ihr gute Albaniche Rezepte?

habt ihr gute Albaniche Rezepte?

22. November 2010 um 10:42

Hey mädels,
ich wollte meinem freund etwas kochen..
Pitee,Flee,Baklava und einige andere sachen kenne cih schon, ahbe auch schon oft albanisch gekocht..

Und jz will ich ihn mit etwas leckeem überraschen was güntig ist und gut schmekt..


danke im vorraus, Karoliin..

Mehr lesen

22. November 2010 um 13:26

Cool
hast du auch ein rezept dafür?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 14:26
In Antwort auf marcia_12337093

Cool
hast du auch ein rezept dafür?


Es gibt noch Pasul... kennt wahrscheinlich jeder, ist sowas wie das Nationalgericht. Dann gibt es noch die berühmte Kartoffelsuppe. Super lecker! Oder Reis mit Hähnchen, Makkaroni mit Fleisch, Petula ist auch sehr lecker und einfach.

Falls Interesse, sag bescheid, dann geb ich dir die Rezepte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 14:33


In der Pfanne braten? In Albanien wird es in heißen Fett ausgebacken, also in einem riesen Topf, wo die Petula dann drin schwimmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 14:50


Bisher hab ich die albanische Küche als ziemlich Abwechslungsreich empfungen. Jedenfalls gab es bis jetzt jeden Urlaubstag etwas anderes bzw. sogar 2 Mal am Tag. Und wir sind teilweise 4 oder 5 Wochen am Stück dort. Nur das Brot bleibt immer gleich .

Allerdings gibt es bei uns hier auch nicht sehr oft albansiches Essen und wenn, dann doch etwas anders weil ich es nicht so fettig mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:10

Ahh
ja das kenne ich auch..
lecker.. =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:12

Hehe
jaaa, dan mache ich mal pite.. aber mit was schmeckt es den am besteb, ich weiss, geschmäcker sind verschieden, aber es muss ja was geben das pite uuuunglaublcih schmeckt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:13


Nicht wirklich.

Pite und Pasul gab es selten, wenn überhaupt. Frisch gefangener Fisch ist ein Gedicht, Fergese e Tiranes, Tave Elbasani ist suuuuuuper lecker, albanische Leber (mag ich allerdings nicht, da ich keine Innereien esse), Speca me mish, Samse, Patligjana te zier, Perpeq, Mahuna, Tasqebab, Sarma etc. pp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:17
In Antwort auf marcia_12337093

Hehe
jaaa, dan mache ich mal pite.. aber mit was schmeckt es den am besteb, ich weiss, geschmäcker sind verschieden, aber es muss ja was geben das pite uuuunglaublcih schmeckt...


Mein Mann und ich mögen es nur mit Schafskäse. Hab sie aber auch schon mit Hackfleisch gemacht, ist aber so garnicht unser Ding.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:23

Teigröllchen...
Samse sind Teigröllchen in Joghurt-Knoblauch-Soße. Ganz lecker. Der Teig dann ähnlich wie bei Pite oder bei Mantia.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:35

Klar
Wie gesagt den Teig ähnlich wie Pite (ich mach den Teig für Samse allerdings mit Hefe, dann wird er schön locker.

Zutaten:
Für den Teig
- 500 g Mehl (oder 1 kg Mehl)
- 25 g Hefe (oder 50 g Hefe)
- warmes Wasser
- 1 TL Salz (oder 1 EL Salz)
- ein halbes Stück zerlassene Butter oder Magarine (bzw. ca. das Doppelte)

Für die Joghurt-Knoblauch-Soße
- 1 Becher á 500 g Sahnejoghurt 3,5 % Fett (oder 2 Becher)
- etwas Salz um Abschmecken
- 1 - 2 Zehen Knoblauch o. Knoblauchsalz

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte die Hefe unterbröseln, das ganze dann mit dem warmen Wasser zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten und ca. eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte die Hefe unterbröseln, das ganze dann mit dem warmen Wasser zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten und ca. eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Die Butter oder Margarine in einem Topf flüssig werden lassen.
Nebenbei den Joghurt mit dem Salz und evtl. dem Knoblauch vermischen und ziehen lassen.

3. Den Teig in viele golfballgroße Stücke zupfen und zu Kugeln rollen (die Anzahl der Stücke muss durch 5 teilbar sein). Dann jede dieser Kugeln zu einem dünnen, runden Fladen ausrollen.

4. Den 1. Fladen nehmen, dünn mit der zerlassenen Butter/Margarine bestreichen, den nächsten Fladen drauf usw., bis 5 dünne Fladen übereinander sind. Dieses Fladenpaket dann zu einem großen, flachen Fladen ausrollen.

5. Das flachgewalzte Fladenpaket mit einem Messer in 3 Teile schneiden, so dass oben und unten jeweils ein Halbmond und in der Mitte ein breiter Streifen bleibt.

6. Jedes dieser 3 Teile nun zu einer schlangenförmigen Walze zusammenrollen und diese nun in ca. 3 bis 4 cm breite Stücke zerschneiden. Diese Stücke nebeneinander in eine gefettete Tepsie anordnen.

7. Mit dem restlichen Teig bzw. den restlichen Fladen genauso verfahren, bis alles aufgebraucht und die Tepsie voll ist.

8. Die Teigstücke in der Tepsie dünn mit der zerlassenen Butter/Margarine bestreichen und dann die Tepsie in den vorgeheizten Backofen bei 250 C schieben, zwischendurch die Tepsie einmal um ihre Achse drehen. Die Teigstücke sind fertig ca. nach 20/25 min, wenn der Teig oben braun ist.

9. Die Tepsie aus dem Ofen holen, kurz etwas abkühlen lassen und dann auf die Teigstücke die Joghurt-Knoblauch-Soße gießen.

Dann genießen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest