Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habt ihr angst vor krieg ?

Habt ihr angst vor krieg ?

7. Oktober 2015 um 23:20 Letzte Antwort: 11. Oktober 2015 um 19:38

angesichts der Lage in der welt, habt Ihr angst, dass auch nach Europa und deutschland der krieg kommen wird ?

wenn ja, wie sähe das eurer meinung nach aus?

Droht uns ein bürgerkrieg oder sogar ein 3. weltkrieg?

Und was würdet ihr machen, wenn es so weit wäre? Auswandern? Wo wäre man halbwegs sicher?

Mehr lesen

8. Oktober 2015 um 9:37

Genau
ich habe auch Bedenken....
Und verfolge mit Sorge, wie viele Menschen zu uns ins Land kommen. Wie wollen wir das alles schaffen?
Klar wollen wir helfen, aber irgendwann sind die Mittel begrenzt.
Und es kommt Unmut in der Bevölkerung auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2015 um 10:43

Hi
Ich hab heut sogar davon geträumt.
Die 'Angst' ist zwar nicht sehr stark, aber sie schlummert irgendwo im Hinterkopf.
Meiner Meinung nach gibs viele Möglichkeiten, wie das passieren kann... am 'bedrohlichsten' - da offensichtlich - ist für mich die Lage in Syrien, wer weiss, ob die nicht doch irgendwann den Rest der Welt einnehmen wollen.
Das mit dem Unmut der Bevölkerung kann leider echt leicht sein.. ich hoff, es ist niemand wahnsinnig genug, das 'selbst in die Hand zu nehmen' und wahllos Flüchtlinge oder Anhänger anderer Religionen zu attackieren.
Am Schlimmsten - glaub ich - würds werden wenn ein ganzer Staat oder was mit ähnlichen Ressourcen beschliesst, dass wir zu lange Frieden hatten..
An die Folgen möcht ich gar nicht denken, da hoff ich lieber, dass die Menschen vernünftig werden/bleiben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2015 um 11:05

Sich über zukünftige Probleme Sorgen zu machen
gleicht dem Versuch, sich auf Vorrat zu rasieren...

Wir leben hier auf einem sehr privilegierten Flecken Landschaft und es ist kein Wunder, dass uns so viele Menschen aus anderen, weniger privilegierten Flecken besuchen kommen.

70 Jahre Nachkriegsordnung haben es nahezu denkunmöglich lassen werden, dass in Europa noch Kriege ausgefochten werden. Ist aber trotzdem gerade 20 Jahre her, dass genau das passiert ist. Sogar Konzentrationslager durfte eine staunende Öffentlichkeit zur Kenntnis nehmen. Und es brauchte den großen Bruder USA um qua Luftangriff die Herren Milosovic und Konsorten zur Einsicht zu bewegen, dass die Zeit der Kriege in Europa vorüber ist.

Aber ich persönlich erinnere mich gut an diese Zeit, als einige verblödete Nationalisten wenige Kilometer von der Grenze meines Heimatlandes entfernt meinten, man könne in Europa wieder die Steinzeit einführen. Mein Bruder war zu der Zeit im Militärdienst und erzählte mir anschaulich von den mulmigen Gefühlen, die damals alle hatten, die den Marschbefehl an die Südgrenze bekamen.

Also seien wir froh, dass wir im Frieden leben dürfen und vergessen nie, dass die Bewahrung dieses Zustandes immer auch einen Preis kostet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2015 um 14:46

...
Safe the planet- kill yourself!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2015 um 15:18

Na super!
Mein Vater selbst war in einem Konzentrationslager und wir als Kinder baden noch heute die Konsequenzen aus.

Die ganze Kriegsgeschichte hängt hier den alten Menschen und auch der nachfolgenden Generation in den Gliedern.

Wir sind ja noch Kindern von den Eltern, die das alles miterlebt haben, wie die Großmutter im Zug zurückgelassen werden musste. Alle auf traumatische Weise auseinander gerissen wurden. Man am Sonntag mal ein Stückchen Käse bekam, dass durch 6 geteilt wurde.

Angst vor Bomben... Nie wieder Krieg. Da bete ich zu Gott!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2015 um 15:00


Beim nächsten Krieg wirst du zum Auswandern keine Zeit mehr haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2015 um 15:21

Angst vor Krieg?
Abstrakt ja, konkret nein.

Ich hab gestern abend Dieter Nuhr geguckt. Und er hat Recht, wenn er sagt, dass vieles gar nicht schlimmer oder bedrohlicher geworden ist als früher.
Was sich geändert hat, ist die Frequenz und Intensität, mit der wir ständig mit "bad news" beschallt und zugetextet werden. Das ist es, was uns immer ängstlicher werden lässt.
Aber bringt diese Angst irgendwas? Macht sie irgendwas "besser", so im Kleinen, in unserem ganz normalen Alltag? Ich meine nicht. Ich habe darum beschlossen, jetzt weniger "Eilmeldungen", politische Kommentare und Prognosen zu konsumieren.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2015 um 16:49
In Antwort auf keno_12041371

Angst vor Krieg?
Abstrakt ja, konkret nein.

Ich hab gestern abend Dieter Nuhr geguckt. Und er hat Recht, wenn er sagt, dass vieles gar nicht schlimmer oder bedrohlicher geworden ist als früher.
Was sich geändert hat, ist die Frequenz und Intensität, mit der wir ständig mit "bad news" beschallt und zugetextet werden. Das ist es, was uns immer ängstlicher werden lässt.
Aber bringt diese Angst irgendwas? Macht sie irgendwas "besser", so im Kleinen, in unserem ganz normalen Alltag? Ich meine nicht. Ich habe darum beschlossen, jetzt weniger "Eilmeldungen", politische Kommentare und Prognosen zu konsumieren.


>> "Abstrakt ja, konkret nein."

Kann ich so unterschreiben. Ein konkretes Szenario kann ich mir kaum ausmalen.

Was die Frequenz betrifft, würde ich schon sagen, dass die Meldungen seit ein paar Jahren durchaus zugenommen haben.

Vor 20 Jahren hatte man noch gedacht, gerade nach dem Verfall der Sowjetunion, dass es jetzt keinen Krieg mehr geben wird und es nur noch wirtschaftlich bergaufgehen wird. Selbst wenn man wusste, dass es nicht sein kann, war es sehr beruhigend zu hören. Vielleicht ist die Presse heute sogar im Gegenteil einfach ehrlicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 8:55

Ein ganz klares JA
Russland lässt massiv die Muskeln spielen,
die Türkei hat sich selber in den Fuß geschossen und schreit nun um Hilfe,
der Iran will sich beweisen und ein Stück Kuchen abhaben,
Was von Syrien übrig ist, fällt wieder an Assad,
Afghanistan bricht immer weiter zusammen,
Israel erschießt Steinewerfer über Grenzen hinweg.

Europa sagt: " Äh"
Amerika sagt: "Ups! Können wir das nicht auf nach dem Wahlkampf verschieben?"
Deutschland sagt: "Wenn es euch da nicht mehr gefällt, kommt doch zu uns!"

Darf ich Argentinien als Zuflucht vorschlagen?
Politisch verfolgte Deutsche sind da früher gerne hin gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 14:13

Hi!
Welche deiner Grundannahmen über die Welt stellst du denn infrage, dass dir ihre Gefahren nicht mehr so possierlich erscheinen?

Ist es nicht auch manchmal so. Ein bisschen S.cheiße schmiert sich ganz schön breit, wenn sie durch Medien und Netzwerke wandern und sich dort halten, aus dessen Effekte sich Ängste speisen und gemeingut werden, man sie also gemeinsam hat. Was das heißt? Nichts anderes als: man lernt daraus. Walking on Sunshine, little Sunshine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 15:20

Dummkopf
Die betreffende Aussage von Merkel war ausschließlich humanitär begründet. Damit ist sämtliche Luft aus der Anzeige raus. Und zwar selbst auch dann, wenn sie die Flüchtlinge eigenhändig über die EU-Grenzen geführt hätte, weil sich daraus allein keine kriminellen Delikte herleiten. Skandal ist, dass die AfD mit dieser Anzeige die Schleusungskriminalität verharmlost und Leute wie Du auf diesen Zug aufspringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 17:22

Kriegstreiberei von einigen Seiten
Die Medienhetze,besonders in Deutschland, find ich schlimm!

Ich sehe da mittlerweile Parallelen zum 1. und 2. Weltkrieg.

Im Endeffekt geht es um zwei Blöcke: USA/NATO und Russland,China,Iran usw. - die führen einen Stellvertreterkrieg der wirklich eskalieren könnte.

Ich kenne zb. einige Leute aus der Ostukraine hier (haben alle Haus und Freunde verloren) die mir bestätigen dass die ukrainische Armee Wohnhäuser bombadiert und mit Atillerie in Wohngebiete schießt. Das und vieles anderes wird in unseren Medien völlig verschwiegen.
Und wenn ich dann an angebliche Massenvernichtungswaffen des Irak und angeblichen "Hufeisenplan" im Kosovokrieg denke inkl. der Unterstützung unserer Medien, glaub ich denen nicht mehr viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 18:10

Schwachsinn
Hier hat niemand was besetzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 18:19

Und es gibt auch kein Glühobst,
aber dass Du Russland nicht kennst finde ich echt erschütternd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 19:23

Das muss ich verpasst haben
Russland hat die Krim an die Ukraine zurück gegeben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 21:09

Nennt man Referendum
Wenn selber abgestimmt wird.
Da die Krim zum allergrößten teil russisch ist ist das Ergebnis auch kein Wunder..
Haben Irland und Teil Spaniens auch getan.

Das "Reich" liegt übrigens ganz woanders... Das sind die mit den Abermilliarden Militär- und Geheimdienstbudgets

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 21:15

Ok hast recht
Besetzt ist garnicht so falsch.
Dachte du meinst die Ukraine...

Das ist natürlich völkerrechtlich alles andere als richtig.
Ich vermute mal dass die strategische Position (Schwarzmeerflotte) wichtiger war und die Mächtigen dieser Welt längst wissen was gespielt wird und sich jeder seine Strategie zurechtlegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 21:21

Ja
Der Jelzin hat das Land verkauft so wie es die Merkel mit Deutschland macht (nicht erst seit gestern..).
Die 90er, nach Fall der SU, waren für die Russen eine Mischung aus Armut, Hunger und organisierter Kriminalität.
Allein schon deswegen ist Putin da beliebt, er hat dem Ganzen wirklich ein Ende gemacht.
Und wenn dann solche Typen wie Chordokowski hier gehypet werden wird mir schlecht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 22:39

Nein,
ich habe keine Angst vor einem Krieg. Ich würde auch für mein Land nicht kämpfen. Ich könnte das jetzt begründen. Aber das mache ich nicht, weil es eine Abmachung mit mir selber ist.


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2015 um 22:42

Kein
schlechter Gedanke!


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2015 um 10:12

Alles eine Frage der Zeit.
Krieg wird es geben, wann das eintrifft ist die frage.
Angst hab ich keine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2015 um 10:49

Und berlin-kreuzberg
gehört dann zur türkei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2015 um 19:38

Hat sie doch schon
Die Bundesregierung hat bereits mehrfach gegen das Gesetz verstoßen.
Allein die Sache mit dem BND (untersteht dem Kanzleramt) ist klar Landesverrat!
Passieren tut aber trotzdem nicht viel: was sagt uns das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Komisches gefühl
Von: cmamaj
neu
|
11. Oktober 2015 um 14:38
Scheidung, wie wo was?
Von: rika_12288230
neu
|
11. Oktober 2015 um 14:03
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club