Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habt ihr alle einen besten freund?

Habt ihr alle einen besten freund?

15. Januar 2007 um 1:08

also ich hab keinen... aber das will ich unebdingt ändern naja zumindest mal ein paar freunde haben denn ich bin, von den männern die ich date abgesehen, nur mit mädels zusammen...

nur ist es so dass ich im moment sehr wenig mit gleichaltrigen (so um die 18, 19) zu tun hab sondern nur mit leuten ab 25 aufwärts, eher meist sogar richtung 40, 50.

bei männern finde ich es persönlich auch schwer nur an freundschaft zu denken, irgendwie schwingt da immer noch was mit!!

wie und wo habt ihr ihn kennen gelernt, und wieso versteht ihr euch so gut? was unternehmt ihr gemeinsam? findet ihr es sehr anders als eine beste freundin?

danke schonmal und liebe grüße

Mehr lesen

15. Januar 2007 um 1:14

Und es geht doch
Freundschaft zwischen Frau und Mann ist möglich.
Man redet eben über alles, wirklich alles, auch über Dinge, die man in einer richtigen Beziehung vielleicht besser nicht sagen würde (" Guck mal, der ist aber heiß"). Das geht, weil wir beste Freunde sind. Es ist die Wellenlänge, die es ausmacht, aber eine, die mit Sex nicht so viel zu tun hat. Kann man schwer beschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 1:37

Also..
hallo sweetestpoison,

meinen besten freund hab ich in während der schulzeit kennen gelernt. Beste Freunde sind wir wahrscheinlich daher, weil wir uns wirklich alles erzählen, er war für mich in schweren zeiten da und ich für ihn. Auch heute noch, nach über sechs jahren kennen, erzählen wir uns so ziemlich alles was uns bedrückt... und es war nie die rede ob wir etwas miteinander anfangen sollten oder nicht. (Alles rein platonisch)
Es ist anders als eine beste freundin... er kann einem immer die sichtweise des mannes erläutern... die freundin nicht

lg solo1212

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 10:48

Ich kenne ihn
eigentlich schon von klein auf, da er da der beste Freund meines Bruders war. Dann haben sich die Interessen der beiden irgendwie "getrennt" und dann war er mein bester Freund. Wir haben uns fast jeden Tag gesehen, sind abends zusammen weggegangen...das ist jetzt schon wieder ne Ewigkeit her - denn als er seine jetzige Freundin kennengelernt hat, hat er mich einfach links liegen lassen. Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr, weil sie das anscheinend nicht will oder so, ka. Hab ihn auch mehrmals drauf angesprochen, aber hat nichts gebracht. Naja, so ein guter bester Freund kann er also doch nicht gewesen sein...leider!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 10:51

Nein/ja
irgendwie ja und irgendwie nein.

ich sehe ihn als mein besten freund aber er würde gerne mehr, daher ziehe ich mich dann immer zurück und melde mich für eine zeitlang nicht mehr bei ihm.

ich denke je mehr ich darüner nachdenke, ist es dann doch nicht mein bester freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 15:32

Ja, habe ich...
..mein ex (mit dem ich fast 10 jahre zusammen war)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 15:40

Jawohl....
mit meinem ex, mit dem ich 9 jahre zusammen war.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 17:24

Einen guten von vielen
Der ist klischeehafter Weise auch noch schwul. Aber wir kennen uns schon knappe 15 Jahre (was deutlich mehr ist als die Hälfte meines Lebens...) und verstehen uns hervorragend. Aber ich würde nicht so weit gehen, ihn als den "besten" Freund zu bezeichnen, da ich mehrere sehr, sehr gute Freunde habe und keinen oder keine "beste" in dem Sinne.
Und noch zu der Frage, ob da immer nur das Interesse mitschwingt: Kann, muss aber nicht. Und ich habe auch Freunde, die ich mal sehr interessant fand, dann aber eine zeitlang nicht gesehen hatte weil sie mich nicht so interessant fanden und ich erstmal damit klar kommen wollte. Aber nach einem halben Jahr gings wieder und heute sind wir gute Freunde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2007 um 19:46

Hm
Also, ganz ehrlich: Ich war mal mit ihm zusammen, er war mein erster Freund...
Nach unserer Trennung haben wir ne Weile Funktstille gehabt aber jetzt bezeichne ich ihn schon seit längerem als meinen besten Freund.
Warum?
Ich vertraue ihm bedingungslos, niemand kennt mich besser als er, ich weiß, dass ich oft genug die einzige Person bin, mit der er über probleme spricht (jedenfalls wars letztes Jahr oft so, momentan herrscht grad bissl Spannung bei uns... mal wieder...)...
Wir streiten uns auch mal, haben paar Probleme, aber ansonsten...
Ich bin einfahc super gerne mit ihm zusammen, ich brauche ihn in meiner Nähe.
Und was wir machen...
Mal Pizza Hut, mal was trinken gehen... waren auch schon öfter im Kino, Party machen... DVD Abende...
Ganz normal halt...

Und es ist definitiv anders als ne beste Freundin, hab nämlich keine wirkliche XD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 13:27

Ich hab nen Tick mit besten Freunden
Ich hatte in meinem Leben bislang 2 Beziehungen. Beide Männer waren vorher langjährige beste Freunde. Mit meinem ersten Freund bin ich Seit 12 Jahren befreundet. Er war erst über 4 Jahre mein bester und anschliessend 6 Jahre lang mein fester Freund. Selbst nach unserer Trennung vor einem Jahr, haben wir es geschafft immernoch mit einander befreundet zu sein. Wenn auch nicht mehr so Intensiv. Meinen neuen Freund kenn ich seit 5 Jahren, Seit ca 4 Jahren sind wir richtig gut befreundet. Seit mitte März 2006 sind wir nun ein Paar und ich bin sehr glücklich. Ich kann einfach nich mit Männern zusammen sein, die ich nicht wirklich gut kenne und die mich auch nicht gut kennen. Dafühle ich mich nicht wohl.
So, das sind meine Erfhrungen dazu.
LG Chaosbeute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper