Home / Forum / Liebe & Beziehung / Haben wir noch eine Chance

Haben wir noch eine Chance

21. Januar 2013 um 15:01 Letzte Antwort: 2. Februar 2013 um 20:58

Bevor wir zusammenkamen, dauerte es ein halbes Jahr. Er hatte mir vorher ein paar Mal die Freundschaft gekündigt Bis ich irgendwann sagte, so entweder oder Dann wurden wir ein Paar und alles war perfekt.
Wir haben uns nie gestritten, haben uns so gut verstanden.
Er hatte in seiner letzten Beziehung zu viel geschimpft, was wohl ein Grund war, dass er bei mir lieber einmal mehr nachgibt. Kam aber deshalb immer wieder innerlich in Konflikt, weil er sehr engstirnig ist, und andere Meinungen schlecht akzeptieren kann.
Auch ich habe das gespürt, und habe deswegen immer ein bisschen darauf geachtet, es ihm recht zu machen. Hinzu kamen seine ganzen Zweifel, was mich auch immer denken lies, ach ich zeige ihm schon, dass ich ihn liebe, dann werden seine Zweifel irgendwann weg sein.
Wir waren auch wirklich sehr liebevoll miteinander, einfach alles zwischen uns war wirklich innig.
Dann kam das Thema Zukunft auf, ich wollte gerne ausziehen, auch gerne mit ihm zusammen, die Frage stellte ich ihm nach ca. 1,5 Jahre (das war vor einem Jahr, wir sind jetzt 26). Er wollte davon gar nichts wissen. OK, aber ich wollte mich einfach abkapseln vom Elternhaus. Ich hab verstanden, als er sagte, er will noch nicht weg von daheim. Mich hat der Gedanke ausziehen aber trotzdem nicht losgelassen und so hab ich mir im Sommer eine eigene Wohnung genommen.
Wir haben drüber geredet, er habe Bindungsangst usw., auch das habe ich akzeptiert, bin aber meinen eigenen Weg gegangen.
Und das glaub ich stand seit dem zwischen uns. Ich wollte ihm die Zeit geben, er aber hat angefangen zu grübeln, er müsste doch eigentlich gerne einziehen.
Wir haben uns beide unserer Sorgen reingefressen, haben nicht offen geredet.
Ihm ging das alles zu schnell, ich war aber soweit, auszuziehen.
Wir dachten, wir treffen uns irgendwann in der Mitte, aber ihm wurde der innere Druck zu groß, eine heile Welt zu spielen, wenn er doch eigentlich so viele Zweifel hatte.
An Silvester dann ist die Bombe geplatzt. Er hat von einer Sekunde auf die andere alles beendet. Tage vorher hatten wir noch zusammen Weihnachten gefeiert, er hat mir ein schönes Geschenk gemacht, einen Tag vorher waren wir noch spazieren, er redete von Dingen in der Zukunft, die wir noch machen sollen. Und dann abends in der Kneipe, sagte ein Kumpel, warum er denn in meine Wohnung nicht mit einzieht, wir wären doch jetzt auch schon so lange zusammen
Da war das Fass voll. Er ging, wollte 14 Tage Pause. Jetzt ist Schluss.
Ich hatte immer das Gefühl, er fühlte sich wohl in der Wohnung, er gab zu, wenn wir zusammen sind, ist alles ok, sobald er daheim war, kam er ins grübeln.
Er ist generell sehr kompliziert.
Was habe ich falsch gemacht?? Haben wir uns beide eine Fassade aufgebaut, nach außen hin ist alles in Ordnung, aber innerlich haben wir beide gezweifelt??!!

Ich versteh mich selbst nicht mehr, zweifele alles an, was ich gemacht, gesagt habe
Haben wir überhaupt noch eine Chance???
Zumal er bis heute noch nicht versteht, warum er so gehandelt hat.

Vielleicht kann ein Außenstehender unser Problem neutraler betrachten?!

Mehr lesen

21. Januar 2013 um 16:11

Danke für die "neutralen" Worte
es war für mich von Anfang an schwer, ihn immer aus seinem Tal zu holen. andere sagen, er war noch nie so glücklich, und er war ein ganz anderer Mensch. Nur ich konnte nicht immer nur geben. Und er konnte nie wirklich zu mir stehen, aber warum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2013 um 20:58

Viel glück !!
Hey sie wird dir verzeihen schicke ihr das video !!

http://www.youtube.com/watch?v=Ts_dr-NJMz4

Viel glück und gebt euch eine Chance

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest