Home / Forum / Liebe & Beziehung / Haben Mann und Frau heute noch bestimmte Aufgaben???

Haben Mann und Frau heute noch bestimmte Aufgaben???

2. Januar 2009 um 21:29 Letzte Antwort: 3. Januar 2009 um 14:12

Hallo ihr,

mich würde mal interessieren, ob ihr der Meinung seid, dass Mann und Frau heute noch Aufgaben übernehmen sollten in einer Beziehung, die sich nur auf ihr Geschlecht beziehen. Z.B. Kochen soll nur die Frau, der Mann verdient dafür das Geld- oder: der Mann muss den ersten Schritt machen, etc...
Bin gespannt auf eure Antworten!"

Mehr lesen

2. Januar 2009 um 21:46

Hm...
also ich finde teilweise schon. Ich finde z.B., dass der Heiratsantrag Männersache ist. Kochen, putzen, Geld verdienen und Auto reparieren dagegen finde ich kann man sich auch ruhig teilen Ich kenne viele Männer, die gerne kochen und mein Mann bügelt mir zur Not auch mal und ich baue auch neue Möbel zusammen oder mähe den Rasen. Und das mit dem Geld verdienen hat sich ja auch total verändert. Die Frau und Mutter von heute ist berufstätig. Ich meine, das muss jeder für sich entscheiden, ich bin zufreiden mit unserer Arbeitsteilung: Er geht arbeiten, kümmert sich um das Auto und den Müll und ich bin zuhause miit dem Baby, koche, putze, wasche, bügel...einkaufen gehen wir meist zusammen. Ich gebe aber z.B. abends den Kleinen ihm und er gibt dann Flasche und wickelt etc.! Das Ganze Rollengedöns ist heutzutage einfach nicht mehr so festgefahren wie früher. Männer nehmen Elternzeit und sind Hausmänner können kochen udn gucken Desperate Housewifes und Frauen gehen arbeiten und nehmen sich Zeit für sich, gehen in's Fitnessstudio, sind Ingeneure, KFZ-Mechanikerinnen und Maler-Lackiererinnen. Ich find das gut so. Trotzdem bin ich in vielen Dingen einfach dem Klassischen zugeneigt Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2009 um 21:52


Nö, Männer brauchen wir nur noch für's Bett, alles andere können wir auch selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2009 um 22:02

Hmmm, also
meine theorie:
Frau kann und macht heutzutage, wenn es sein muss, alles allein und seit der emanzipationswelle und der "neuen Überheblichkeit" der Frau (bitte nicht negativ erstehen), ist der Mann eigentlich nur noch physisch der Mann.

das ist wohl der Grund für die viele Fremdgeherei. Wir Frauen haben unsere Männer entmannt

bei uns ist das so: während ich die neuen Ikea-Möbel zusammenbaue, wickelt er das Kind oder kocht - und während er am Auto die Winterreifen wechselt, Bügel ich seine Hemden.
wir teilen alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Januar 2009 um 14:12

Hm...
...jeder sollte das machen, was er besser kann. Ich bin nun mal in vielen technischen Sachen fitter als mein Freund, darum waere es albern, ihn das machen zu lassen, nur weil er der Mann ist.
Aber ich habe auch kein Problem damit, mir schwere Dinge beim Tragen abnehmen zu lassen.. weil er einfach staerker ist.
Was Kinder angeht, so fand ich es persoenlich als Kind schrecklich, nur eine Mutter (die ihre Mutter-Handeln vor allem als Job gesehen hat) und einen nur Geld- Verdienenden Vater zu haben, den ich nur Abends fuer kurze Zeit zu Gesicht bekommen habe - der aber die ganze Finanzielle Verantwortung fuer die Familie tragen musste und daran, seit er DAS nicht mehr kann, grade zerbricht.
Ich hoffe also, dass auch der Vater meiner Kinder an der Erziehung teilhaben kann und ich ihm so auch einen Teil der Finanziellen Verantwortung abnehmen kann.
Wie gut das funktionieren kann, kann ich zum Glueck grade an 3 Faellen in meinem Umfeld beobachten.
Zum anderen mache ich meine Job viel zu gerne und kann mir Momentan ueberhaubt nicht vorstellen, den gegen ein reines Hausfrauen und Mutterdasein einzutauschen.
Was das heiraten angeht, so werde ich sicher keinen Antrag machen... wenn ich einen bekomme, waere es eine Sache, die sich lohnen wuerde, einmal nachzurechnen...
Was den ersten Schritt angeht.. so hatte ich noch nie ein Problem, Maenner unverbindlich anzusprechen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club