Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe Verhältns mit meinem Chef

Habe Verhältns mit meinem Chef

28. Oktober 2006 um 22:39

es ist einfach so passiert, ich habe ein Verhältnis (nur Sex) mit meinem Chef, seit 3 Monaten, ich komme nicht mehr klar damit, weil ích seit 5 jahren einen Freund habe, den ich über alles liebe.

ich möchte das Verhältnis beenden, nur wie soll ich jemals dann dort normal arbeiten? bin am Ende, bitte gebt mir Tips. ich will das so nicht mehr, klar er macht mich sexuell noch sehr an, aber ich liebe meinen Freund bin in diese Sache reingerutscht , es war auch schön, aber nun muss Schluß sein.

danke euch

Mehr lesen

28. Oktober 2006 um 22:48

Hi arzu20
Sag es ihm genauso,wie du es gerade eben geschrieben hast.Wenn es doch eh nur auf sexueller Basis war/ist,dürfte es doch auch kein problem sein,dort ganz normal weiter zu arbeiten,oder?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2006 um 22:58
In Antwort auf glenna_12648019

Hi arzu20
Sag es ihm genauso,wie du es gerade eben geschrieben hast.Wenn es doch eh nur auf sexueller Basis war/ist,dürfte es doch auch kein problem sein,dort ganz normal weiter zu arbeiten,oder?
LG

Naja
eigentlich müsste es funktionieren, aber ich weiss nicht ob ich das schaffe. vor allem er sieht es nicht mehr nur sexuell, hat davon gesprochen Frau und Kind (6 Jahre) zu verlassen. Nein das will ich nicht und ich leide im Moment sehr darunter, möchte es nun wirklcih beenden und hoffe es klappt mit dem ganz normalen weiterarbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2006 um 23:14
In Antwort auf reba_11907119

Naja
eigentlich müsste es funktionieren, aber ich weiss nicht ob ich das schaffe. vor allem er sieht es nicht mehr nur sexuell, hat davon gesprochen Frau und Kind (6 Jahre) zu verlassen. Nein das will ich nicht und ich leide im Moment sehr darunter, möchte es nun wirklcih beenden und hoffe es klappt mit dem ganz normalen weiterarbeiten

Verantwortung
führ ihm deutlich vor augen, dass du es nicht mehr willst.
reib ihm ebenfalls unter die nase wie verantwortungslos es wäre seine familie zu verlassen und dass er diese bestimmt noch liebt!!
lass ihn dabei ja nicht an dich ran, nicht dass dein körper doch nochmal auf ihn "hereinfällt".
ob du es deinem freund sagst oder nicht wird eine weitere überlegung sein müSsen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2006 um 23:23
In Antwort auf vonda_11978655

Verantwortung
führ ihm deutlich vor augen, dass du es nicht mehr willst.
reib ihm ebenfalls unter die nase wie verantwortungslos es wäre seine familie zu verlassen und dass er diese bestimmt noch liebt!!
lass ihn dabei ja nicht an dich ran, nicht dass dein körper doch nochmal auf ihn "hereinfällt".
ob du es deinem freund sagst oder nicht wird eine weitere überlegung sein müSsen...

Danke
ihr seid nett und macht mich nicht fertig, vielen Dank. wie gesagt mir ist sowas noch nie passiert bin reingerutscht und konnte es bisher nicht beenden, doch jetzt weiss ich was ich will und zwar nicht ihn, und schon gar nicht dass er seine Frau, die total nett ist deshalb verlässt.
ich werde am Montag mit ihm reden müssen , dass es so nicht mehr geht und wirklich konsequent sein.

meinem Freund sage ich sicher nichts,warum auch? Es war keine liebe von mir aus zu meinem Chef und mein Freund würde mich verlassen wenn er es wüsste. es würde ihn nur unnötig verletzen bzw würde er es der Frau von meinem Chef sagen und die Familie wäre zerstört. nein das bringt nichts, für mich ist die Sache erledigt, ich kann wieder glücklich mit meinem Freund zusammensein. ohne diesen Hintergrund der mich belastet hat auf Dauer. ich weiss dass er seine Familie vor allem sein Kind liebt , er soll sie nicht verlassen meinetwegen es würde nichts bringen, ich liebe ihn nicht, dass weiss ich jetzt sicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 0:49
In Antwort auf reba_11907119

Danke
ihr seid nett und macht mich nicht fertig, vielen Dank. wie gesagt mir ist sowas noch nie passiert bin reingerutscht und konnte es bisher nicht beenden, doch jetzt weiss ich was ich will und zwar nicht ihn, und schon gar nicht dass er seine Frau, die total nett ist deshalb verlässt.
ich werde am Montag mit ihm reden müssen , dass es so nicht mehr geht und wirklich konsequent sein.

meinem Freund sage ich sicher nichts,warum auch? Es war keine liebe von mir aus zu meinem Chef und mein Freund würde mich verlassen wenn er es wüsste. es würde ihn nur unnötig verletzen bzw würde er es der Frau von meinem Chef sagen und die Familie wäre zerstört. nein das bringt nichts, für mich ist die Sache erledigt, ich kann wieder glücklich mit meinem Freund zusammensein. ohne diesen Hintergrund der mich belastet hat auf Dauer. ich weiss dass er seine Familie vor allem sein Kind liebt , er soll sie nicht verlassen meinetwegen es würde nichts bringen, ich liebe ihn nicht, dass weiss ich jetzt sicher

Würde es
meinem Freund auch nicht sagen.Wenn ja eh alles klar ist für dich.Behalte es für dich.Dein chef hat sich wohl in dich verliebt,deswegen seine (blödsinnige)Idee,Frau und Kind zu verlassen.Er spürt wahrscheinlich dass es deinserseits wohl dem Ende zugeht,deswegen will er dir durch diese Idee,wie ernst ihm es ist.Und genau DAS ist es,was du ihm klar machen sollst.Das es von dir ein Fehler war dich auf sowas einzulassen und dass dir aber dadurch erst so richtig bewusst geworden ist,wie sehr du deinen Freund liebst.Sei aber bitte behutsam mit dem was du ihm sagst,versuche ihn so wenig wie möglich zu verletzen,sonst wandelt sich alles in Wut um,und er könnte unüberlegte Dinge tun.Würde mich interessieren wie er reagiert,melde dich am Montag doch nochmal.Alles Gute
LG
Morticia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 8:55
In Antwort auf glenna_12648019

Würde es
meinem Freund auch nicht sagen.Wenn ja eh alles klar ist für dich.Behalte es für dich.Dein chef hat sich wohl in dich verliebt,deswegen seine (blödsinnige)Idee,Frau und Kind zu verlassen.Er spürt wahrscheinlich dass es deinserseits wohl dem Ende zugeht,deswegen will er dir durch diese Idee,wie ernst ihm es ist.Und genau DAS ist es,was du ihm klar machen sollst.Das es von dir ein Fehler war dich auf sowas einzulassen und dass dir aber dadurch erst so richtig bewusst geworden ist,wie sehr du deinen Freund liebst.Sei aber bitte behutsam mit dem was du ihm sagst,versuche ihn so wenig wie möglich zu verletzen,sonst wandelt sich alles in Wut um,und er könnte unüberlegte Dinge tun.Würde mich interessieren wie er reagiert,melde dich am Montag doch nochmal.Alles Gute
LG
Morticia

Morticia
ja , ich habe schon andeuten lasssen, dass es so nicht weitergeht, es war dumm von mir, mich einzulassen, aber naja was passiert nicht alles im Leben? Ich möchte auf keinen Fall mehr zweigleisig fahren. Er hat mir angeboten mit mir zusammenzuziehen und seine Familie langsam zu verlassen. das ist wirklich eine blöde Idee, und kommt für mich gar nicht in Frage. Jetzt weiss ich erst wie sehr ich meinen Freund liebe, nämlich über alles und will ihn nicht verlieren.

das mit der Wut habe ich mir auch gedacht, dass er mich evtl schikaniert in der Arbeit, kündigt etc. davor habe ich sehr Angst, ich glaube er ist jetzt unberechenbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 11:19

Ohje
du arme, blöde Situation. Gib mal Bescheid morgen wie alles gelaufen ist, ich drück dir die Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 12:07

Hmmmm
Sei mir jetzt nicht böse wenn ich das so sage, aber man rutscht nicht einfach in eine solche Situation. Und schon gar nicht über einen Zeitraum von 3 Monaten.

Keine Angst, ich habe auch nicht vor, Dich fertig zu machen. Aber sei mal ehrlich zu Dir selbst: Es muß was gegeben haben in Eurer Beziehung, was Dir fehlt und Du Dir oder er Dir nicht geben konnte oder wollte. Sonst hättest Du es Dir nicht ausserhalb Deiner Beziehung gesucht. Ich kann Dir nicht sagen, was es ist. Das kannst nur Du selbst.

Ich würde Dir auch vorschlagen eine Paarberatung zu machen. Zumindest Einzelberatung.

Die nächste Frage: Meinst Du wirklich, Du kannst einfach so weitermachen in Deiner Beziehung wie bisher, Deinem Partner in die Augen schauen und so tun, als ob nichts gewesen wäre? Vor allem wenn Du ihn so sehr liebst, wie Du sagst?
Kannst Du das vor Dir selbst verantworten? Denn Du belügst ja nicht nur ihn, sondern auch Dich selbst.

Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute. Pennywise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 12:39
In Antwort auf belda_12670253

Hmmmm
Sei mir jetzt nicht böse wenn ich das so sage, aber man rutscht nicht einfach in eine solche Situation. Und schon gar nicht über einen Zeitraum von 3 Monaten.

Keine Angst, ich habe auch nicht vor, Dich fertig zu machen. Aber sei mal ehrlich zu Dir selbst: Es muß was gegeben haben in Eurer Beziehung, was Dir fehlt und Du Dir oder er Dir nicht geben konnte oder wollte. Sonst hättest Du es Dir nicht ausserhalb Deiner Beziehung gesucht. Ich kann Dir nicht sagen, was es ist. Das kannst nur Du selbst.

Ich würde Dir auch vorschlagen eine Paarberatung zu machen. Zumindest Einzelberatung.

Die nächste Frage: Meinst Du wirklich, Du kannst einfach so weitermachen in Deiner Beziehung wie bisher, Deinem Partner in die Augen schauen und so tun, als ob nichts gewesen wäre? Vor allem wenn Du ihn so sehr liebst, wie Du sagst?
Kannst Du das vor Dir selbst verantworten? Denn Du belügst ja nicht nur ihn, sondern auch Dich selbst.

Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute. Pennywise

Nein
es hat gar nichts gegeben unsere Beziehung war perfekt, lediglich hat mich dieser Mann sehr sexuell angezogen. Bin mit meinem Freund schon länger zusammen und daher kam wohl der Reiz zum Fremde.

da ich es aber beenden möchte ist die Sache für mich selbst erledigt, ich weiss meine Gefühle und bin deren sicher. ich möchte auch meinen Freund heiraten in nächster Zeit, auch deshalb will ich diesen Fehler abschliessen.
Paarberatung brauche ich daher nicht, weil meine Beziehugn zu meinem Freund im Moment super läuft. Wenn das andere abgschlossen ist, was wirklich nur sexueller Reiz für mich war, ist alles wieder ok.
Ja ich kann so tun als ob nichts gewesen, wäre zumindest bleibt mir nicht anderes übrig. ich werde es vergessen mit der Zeit und weiss das es nicht richtig war, aber jeder macht mal einen Fehler.
Ich glaube ich werde darüber hinwegkommen, wenn es beendet ist, muss ich auch kein schlechtes Gewissen mehr haben. Ich denke ich habe daran noch ein bischen zu knabbern, aber die Zeit wird es vergessen machen. in vielen Beziehungen wird betrogen und gelogen und das über jahre hinweg, ok, es war ein Fehler aber ich weiss nun wo ich hingehöre.

das ist nicht das Problem, die meiste Angst habe ich dass mein Chef nun Terror macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 12:49
In Antwort auf reba_11907119

Nein
es hat gar nichts gegeben unsere Beziehung war perfekt, lediglich hat mich dieser Mann sehr sexuell angezogen. Bin mit meinem Freund schon länger zusammen und daher kam wohl der Reiz zum Fremde.

da ich es aber beenden möchte ist die Sache für mich selbst erledigt, ich weiss meine Gefühle und bin deren sicher. ich möchte auch meinen Freund heiraten in nächster Zeit, auch deshalb will ich diesen Fehler abschliessen.
Paarberatung brauche ich daher nicht, weil meine Beziehugn zu meinem Freund im Moment super läuft. Wenn das andere abgschlossen ist, was wirklich nur sexueller Reiz für mich war, ist alles wieder ok.
Ja ich kann so tun als ob nichts gewesen, wäre zumindest bleibt mir nicht anderes übrig. ich werde es vergessen mit der Zeit und weiss das es nicht richtig war, aber jeder macht mal einen Fehler.
Ich glaube ich werde darüber hinwegkommen, wenn es beendet ist, muss ich auch kein schlechtes Gewissen mehr haben. Ich denke ich habe daran noch ein bischen zu knabbern, aber die Zeit wird es vergessen machen. in vielen Beziehungen wird betrogen und gelogen und das über jahre hinweg, ok, es war ein Fehler aber ich weiss nun wo ich hingehöre.

das ist nicht das Problem, die meiste Angst habe ich dass mein Chef nun Terror macht.

Wie bereits gesagt,
wäre in Eurer Beziehung alles perfekt, hättest Du nicht etwas im Aussen gesucht. Vielleicht war es auch schon zu perfekt. Wer weiß?

Du mußt wissen, was Du in Deiner Beziehung machst. Ich selbst bin auch (glücklich) verheiratet. Ich weiß für mich, daß ich meinem Partner nicht mehr in die Augen schauen könnte, wenn ich ihn monatelang so belogen hätte. Ist denn nicht die Sexualität und Hingabe, das intimste, was ich meinem Partner geben kann? Hat mein Partner denn nicht Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit verdient? Und gehört das nicht zu Liebe dazu? Ich denke, irgendwann holt Dich diese Geschichte ein. Du gehst mit einer Lüge in die Ehe.

Und Dein Chef? Hat er nicht auch jede Menge zu verlieren?

Wie gesagt, Du mußt es wissen. Vielleicht schreibst Du mal im Untreue-Forum. Da bekommst Du mit Sicherheit auch einige Antworten.

Alles Gute, Pennywise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 13:05
In Antwort auf belda_12670253

Wie bereits gesagt,
wäre in Eurer Beziehung alles perfekt, hättest Du nicht etwas im Aussen gesucht. Vielleicht war es auch schon zu perfekt. Wer weiß?

Du mußt wissen, was Du in Deiner Beziehung machst. Ich selbst bin auch (glücklich) verheiratet. Ich weiß für mich, daß ich meinem Partner nicht mehr in die Augen schauen könnte, wenn ich ihn monatelang so belogen hätte. Ist denn nicht die Sexualität und Hingabe, das intimste, was ich meinem Partner geben kann? Hat mein Partner denn nicht Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit verdient? Und gehört das nicht zu Liebe dazu? Ich denke, irgendwann holt Dich diese Geschichte ein. Du gehst mit einer Lüge in die Ehe.

Und Dein Chef? Hat er nicht auch jede Menge zu verlieren?

Wie gesagt, Du mußt es wissen. Vielleicht schreibst Du mal im Untreue-Forum. Da bekommst Du mit Sicherheit auch einige Antworten.

Alles Gute, Pennywise

Pennyiwse
nein es war nur der sexuelle Reiz nach etwas unbekanntem, einfach reingeraten bin ich da. es war auch schön und ich bereue es nicht, weil ich denke so eine Affaire ist auch gut für die Beziehung auf irgend eine Weise. Denn nun weiss ich wie sehr ich meine Freund liebe und dass er der richtige ist. Fehler macht jedre mal.

eine bekannte von mir ist schwanger, 9. monat, hat ihren Mann deshalb geheiratet, ich habe erfahren dass sie seit 10 monaten eine Affaire hat, sie weiss nicht von wem das Kind ist, ihr Mann darf es niemals erfahren. Es kommt jetzt bald zur Welt und sie hat Angst dass es dem anderen ähnlich sieht.
Das finde ich unfair.

aber ich beende das ganze und gehe glücklich in die Ehe. Es war mir auch eine Lehre , bereuen tu ich es nicht. Ich werde es vergessen da keine Liebe im Spiel war, nach ienem Jahr denkt kein Mensch mehr daran.

Was sollte mein Chef zu verlieren haben? Wenn es beendet ist, hat er keine Nachteile.

Viele betrügen seit Jahren ihren Partner und wollen es auch nicht beenden, das finde ich sehr unfair, aber ich weiss wohin ich gehöre und wenn es beendet ist, brauche ich auch kein schlechtes Gewissen mehr haben, da ich nicht ständig lügen erfinden muss. ich bin sexuell zufrieden mit meinem Freund, bin wirklich nur so reingeraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 13:12
In Antwort auf reba_11907119

Pennyiwse
nein es war nur der sexuelle Reiz nach etwas unbekanntem, einfach reingeraten bin ich da. es war auch schön und ich bereue es nicht, weil ich denke so eine Affaire ist auch gut für die Beziehung auf irgend eine Weise. Denn nun weiss ich wie sehr ich meine Freund liebe und dass er der richtige ist. Fehler macht jedre mal.

eine bekannte von mir ist schwanger, 9. monat, hat ihren Mann deshalb geheiratet, ich habe erfahren dass sie seit 10 monaten eine Affaire hat, sie weiss nicht von wem das Kind ist, ihr Mann darf es niemals erfahren. Es kommt jetzt bald zur Welt und sie hat Angst dass es dem anderen ähnlich sieht.
Das finde ich unfair.

aber ich beende das ganze und gehe glücklich in die Ehe. Es war mir auch eine Lehre , bereuen tu ich es nicht. Ich werde es vergessen da keine Liebe im Spiel war, nach ienem Jahr denkt kein Mensch mehr daran.

Was sollte mein Chef zu verlieren haben? Wenn es beendet ist, hat er keine Nachteile.

Viele betrügen seit Jahren ihren Partner und wollen es auch nicht beenden, das finde ich sehr unfair, aber ich weiss wohin ich gehöre und wenn es beendet ist, brauche ich auch kein schlechtes Gewissen mehr haben, da ich nicht ständig lügen erfinden muss. ich bin sexuell zufrieden mit meinem Freund, bin wirklich nur so reingeraten

Arzu
Versetze Dich mal in die Lage Deines Freundes. Wie würde es Dir im umgekehrten Fall ergehen?

Wozu vergleichst Du Dich jetzt mit Deiner Freundin? Du hast auch betrogen. Und daß Du es jetzt beendet hast, ändert nichts an dieser Tatsache.

Ich wollte Dir nur einen Denkanstoss geben. Was Du daraus machst, ist Deine Sache.

Ja, Du hast Recht. Fehler machen alle mal. Es kommt nur darauf an, welche Schlüsse man für sich daraus zieht.

Und was Dein Chef zu verlieren hat? Ich glaube mehr, als ihm lieb ist.

Noch einmal: Alles Gute für Dein Leben.

Pennywise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 13:14
In Antwort auf belda_12670253

Arzu
Versetze Dich mal in die Lage Deines Freundes. Wie würde es Dir im umgekehrten Fall ergehen?

Wozu vergleichst Du Dich jetzt mit Deiner Freundin? Du hast auch betrogen. Und daß Du es jetzt beendet hast, ändert nichts an dieser Tatsache.

Ich wollte Dir nur einen Denkanstoss geben. Was Du daraus machst, ist Deine Sache.

Ja, Du hast Recht. Fehler machen alle mal. Es kommt nur darauf an, welche Schlüsse man für sich daraus zieht.

Und was Dein Chef zu verlieren hat? Ich glaube mehr, als ihm lieb ist.

Noch einmal: Alles Gute für Dein Leben.

Pennywise

Beenden willst
meinte ich, Pardon

LG, Pennywise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 13:42
In Antwort auf belda_12670253

Arzu
Versetze Dich mal in die Lage Deines Freundes. Wie würde es Dir im umgekehrten Fall ergehen?

Wozu vergleichst Du Dich jetzt mit Deiner Freundin? Du hast auch betrogen. Und daß Du es jetzt beendet hast, ändert nichts an dieser Tatsache.

Ich wollte Dir nur einen Denkanstoss geben. Was Du daraus machst, ist Deine Sache.

Ja, Du hast Recht. Fehler machen alle mal. Es kommt nur darauf an, welche Schlüsse man für sich daraus zieht.

Und was Dein Chef zu verlieren hat? Ich glaube mehr, als ihm lieb ist.

Noch einmal: Alles Gute für Dein Leben.

Pennywise

Ja
ich weiss das alles, kann es aber nicht ungeschehen machen und ich muss das beste daraus machen, sowas wird mir auch nicht mehr passieren. ich habe daraus gelernt glabue mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 13:44

Sagmal1
ja du hast Recht, ich werde es ihm beibringen. Es war ein Fehler, ich habe daraus gelernt. kann es aber nicht ungeschehen machen.
unser Betrieb ist nicht gross, ich arbeite mit ihm in einem Büro, aber für mich ist es kein Problem wenn die Sache beendet ist. ich hoffe er fasst es auch so auf wie ich, und will seine Familie nicht verlieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 14:56

Ich finds gut
dass du es nicht bereust.Man soll schliesslich alles tun,was einem gefällt.Das ist meine Meinung,ich kenne das nur zu gut wenn man sexuell angezogen wird.Wie du selber sagst:es ist passiert u nun ist Schluss.Es hat Spass gemacht u nun hast du entschieden dies zu beenden.Du brauchst keine Angst vor der Konfrontation zu haben,er ist genauso ein Mensch wie du.Sieh ihn nicht als Chef sondern als Mann,mit dem du was gehabt hast.Vielleicht fällt es dir dann leichter.Denk dranu bist nicht allein!
Alles Gute
Morticia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 15:18
In Antwort auf glenna_12648019

Ich finds gut
dass du es nicht bereust.Man soll schliesslich alles tun,was einem gefällt.Das ist meine Meinung,ich kenne das nur zu gut wenn man sexuell angezogen wird.Wie du selber sagst:es ist passiert u nun ist Schluss.Es hat Spass gemacht u nun hast du entschieden dies zu beenden.Du brauchst keine Angst vor der Konfrontation zu haben,er ist genauso ein Mensch wie du.Sieh ihn nicht als Chef sondern als Mann,mit dem du was gehabt hast.Vielleicht fällt es dir dann leichter.Denk dranu bist nicht allein!
Alles Gute
Morticia

Naja
ich kann nichts bereuen, an dem ich selbst mit Schuld habe. Ich habe daraus gelernt und meine Schlüsse gezogen.

Es ist passiert leider, die Anziehungskraft , der Reiz war nunmal da... ganz unabhängig von meinem Freund, ich habe in der Situtation einfach komplett meine Gedanken ausgeschaltet. Erst hinterher denkt man dann darüber nach was man getan hat. Aber es ist passiert , ich kann es nicht rückgängig machen. Und ich werde dazu stehen und morgen mit ihm reden- es muss Schluß sein und man sollte trotzdem vernünftig , wie vorher, miteinander arbeiten können finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 16:05

Sonthin
nein ,ein ganzes Leben trage ich das sicher nicht mit mir herum, das ist in einem halben Jahr vergessen, dann fragt danach keiner mehr. Verplappern werde ich mich sicher nicht, warum auch, wie gesagt ich vergesse das dann selbst wieder. Im Schlaf den Namen sagen, nein mit Sicherheit nicht.
Es belastet mich ja jetzt nicht mehr, da ich schon innerlich damit abgeschlossen habe. und sorry, das mit einem Verbrechen oder Mord zu vergleichen, ist wirklich nicht real.
Wenn das morgen abgeschlossen und gesagt ist, ist für mich dsa Thema erledigt. Es war ein Fehler vielleicht, aber keiner den ich nicht vergessen kann.

Ich meine, nach 5 Jahren zb. fragt wirklich kein Mensch mehr nach diesem Fehler in meiner Jugend, ich glaube mehr Menschen sind in so einen Fehler schon hineingerutscht und können das aber gut vergessen
damit habe ich kein Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 16:08
In Antwort auf reba_11907119

Sonthin
nein ,ein ganzes Leben trage ich das sicher nicht mit mir herum, das ist in einem halben Jahr vergessen, dann fragt danach keiner mehr. Verplappern werde ich mich sicher nicht, warum auch, wie gesagt ich vergesse das dann selbst wieder. Im Schlaf den Namen sagen, nein mit Sicherheit nicht.
Es belastet mich ja jetzt nicht mehr, da ich schon innerlich damit abgeschlossen habe. und sorry, das mit einem Verbrechen oder Mord zu vergleichen, ist wirklich nicht real.
Wenn das morgen abgeschlossen und gesagt ist, ist für mich dsa Thema erledigt. Es war ein Fehler vielleicht, aber keiner den ich nicht vergessen kann.

Ich meine, nach 5 Jahren zb. fragt wirklich kein Mensch mehr nach diesem Fehler in meiner Jugend, ich glaube mehr Menschen sind in so einen Fehler schon hineingerutscht und können das aber gut vergessen
damit habe ich kein Problem

Also
damit wollte ich nur sagen, es war sicher nicht ok und fair von mir, aber belasten tut mich das eigentlich nicht. Ich denke ohne diesen Ausrutscher würde ich vielleicht nicht so wissen, was mir meine Beziehung bedeutet.

Es war nicht ok von mir, aber ich bereue es nicht und es ist auch kein Problem das zu vergessen, ich muss es auch nicht verdrängen, da ich kein schlechtes Gewissen habe. Ich liebe meinen Freund und weiss wohin ich jetzt gehöre. Ich bin froh ihn zu haben und weiss meine Beziehung zu schätzen jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 18:10
In Antwort auf glenna_12648019

Ich finds gut
dass du es nicht bereust.Man soll schliesslich alles tun,was einem gefällt.Das ist meine Meinung,ich kenne das nur zu gut wenn man sexuell angezogen wird.Wie du selber sagst:es ist passiert u nun ist Schluss.Es hat Spass gemacht u nun hast du entschieden dies zu beenden.Du brauchst keine Angst vor der Konfrontation zu haben,er ist genauso ein Mensch wie du.Sieh ihn nicht als Chef sondern als Mann,mit dem du was gehabt hast.Vielleicht fällt es dir dann leichter.Denk dranu bist nicht allein!
Alles Gute
Morticia

Morticia
Wärst Du auch genauso tolerant, wenn Dein Partner hinter Deinem Rücken das Gleiche mit Dir machen würde?

Man soll alles tun, was einem gefällt, ohne Rücksicht auf Verluste? Hauptsache man selbst kommt nicht zu kurz?

Pennywise *nachdenklichguck*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 21:42
In Antwort auf belda_12670253

Morticia
Wärst Du auch genauso tolerant, wenn Dein Partner hinter Deinem Rücken das Gleiche mit Dir machen würde?

Man soll alles tun, was einem gefällt, ohne Rücksicht auf Verluste? Hauptsache man selbst kommt nicht zu kurz?

Pennywise *nachdenklichguck*

Darum
geht es jetzt nicht, es ist passiert und basta ok. es gibt keine Ausrede oder Enschuldigung dafür, aber man kann es beenden so wie ich. Natürlich soll man nicht alles tun was einem gefällt, so sehe ich das gar nicht.

Aber ich kann mich deshalb nicht umbringen muss eine Lösung finden, und die habe ich gefunden und daraus sehr gelernt.

danke euch , denen die mir helfen kónnten

lg arzu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 12:06

Habe mit ihm gesprochen
von meiner Seite aus ist das beendet und so hab ich ihm das gesagt.

Leider hat er gar nicht verständnisvoll reagiert, er meint, dass er mich jetzt schikanieren wird, entweder ich setze das Verhältnis fort, zumindest auf einmal die Woche Sex reduziert hat er gesagt oder er wird dafür sorgen das ich mich in der firma nicht mehr wohl fühle.

Nun ja, damit muss ich wohl leben, bin ja selbst mit Schuld daran.
ich hoffe das er es nur in der Wut oder Ärger gesagt hat und nicht so meint.

Für mich ist das nun beendet und abgeschlossen und auch schon fast vergessen. Danke an euch alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen