Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ständig Angst, dass mein Freund nicht mehr so verliebt in mich ist wie früher....

Habe ständig Angst, dass mein Freund nicht mehr so verliebt in mich ist wie früher....

11. Oktober 2008 um 22:41

Ich habe mir früher immer eine lange Beziehung gewünscht. Jetzt bin ich schon 1 1/2 Jahre mit meinem Schatz zusammen und mir kommt es fast so vor als werde ich von Tag zu Tag verliebter. Ich würde ihn am liebsten so oft wie möglich sehen und vermisse ihn sehr wenn ich zum Beispiel mal etwas alleine mit Freunden mache. Er war früher genauso, in letzter Zeit aber hat er immer weniger Zeit, weil er nebenbei sehr viel arbeitet und natürlich auch noch Zeit für seine Freunde haben will. Ich kann das zwar verstehen, aber bin trotzdem sauer, wenn ich ihn dann schon wieder mal nicht sehen kann und oft kommt es dann auch zum Streit. Ich habe ihn mal gefragt, ob er früher mehr verliebt war oder jetzt und da meinte er früher. Das hat mich sehr verletzt, weil ich, wie schon erwähnt, mehr Gefühle habe als zu Anfang und nun denke, dass wir unterschiedlich stark füreinander empfinden. Dieser Gedanke lässt mich nicht mehr los und wenn er dann mal wieder keine Zeit hat, verbinde ich das sofort damit, dass er wahrscheinlich nicht mehr so verliebt ist wie früher. Ich habe an jeder Kleinigkeit etwas zu meckern und versuche ständig in alles etwas hinein zu interpretieren. Mein Freund hat mir schon gesagt, dass ihn das sehr nervt und ich merke, wie unsere Beziehung darunter leidet, aber ich kann einfach nichts dafür. Ich höre immer von vielen, dass die Beziehung nach 1-2 Jahren immer alltäglicher und routinierter wird und ich habe solche Angst davor. Klar, ist es schön sich in und auswendig zu kennen, aber ich habe einfach Angst, dass die Gefühle von meinem Freund nachlassen und ich immer uninteressanter für ihn werde. Da ich fast immer Zeit habe, wenn er sich treffen möchte, habe ich schon öfters versucht mit Freunden etwas zu machen, letzendlich habe ich ihn aber immer unheimlich vermisst und hatte nicht wirklich Spaß.
Wie werde ich diese Angst los und warum bin ich plötzlich so abhängig von ihm?
Danke schonmal...

Mehr lesen

11. Oktober 2008 um 22:55

Er
meinte ja zu mir er ist nicht mehr VERLIEBT - sondern er LIEBT. Klar ist das einersetis schön zu hören, aber andererseits macht es mich total traurig, dass er nicht mehr so wie früher empfindet - als alles noch so aufregend und reizvoll war...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2008 um 22:56

Ich musste zweimal
lesen um sicher zu gehen dass der TExt nicht von mir stammt^^^
Ich bin genauso wie du, nur dass ich schon gar nicht mehrmit Freunden weggehen will, wenn er Zeit hätte, da ich ihn in der Zeit ja sehen könnte.
Ob dein Freund dich liebt, kannst nur du wissen! Sorgt er sich um dich, kümmert er sich um dich, wenn du ihn brauchst? Stehst im Ernstfall du an allererster Stelle?
Schmetterlinge im Bauch gehen leider weg, das stimmt.
Ich würde mich das selbe fragen wie du, ob die Liebe bei beiden gleich intensiv ist, aber irgendwie schwachsinn, denn Liebe ist nicht messbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2008 um 23:06
In Antwort auf star_12696118

Ich musste zweimal
lesen um sicher zu gehen dass der TExt nicht von mir stammt^^^
Ich bin genauso wie du, nur dass ich schon gar nicht mehrmit Freunden weggehen will, wenn er Zeit hätte, da ich ihn in der Zeit ja sehen könnte.
Ob dein Freund dich liebt, kannst nur du wissen! Sorgt er sich um dich, kümmert er sich um dich, wenn du ihn brauchst? Stehst im Ernstfall du an allererster Stelle?
Schmetterlinge im Bauch gehen leider weg, das stimmt.
Ich würde mich das selbe fragen wie du, ob die Liebe bei beiden gleich intensiv ist, aber irgendwie schwachsinn, denn Liebe ist nicht messbar!

Na da bin ich ja froh.
dass mich jemand versteht.
Ich weiß, dass mein Freund mich liebt, das merkt man. Er ist sehr fürsorglich und ich kann mit ihm über alles reden. Aber gerade diese Vertrautheit macht mich manchmal nachdenklich. Ich denke dann an früher und er hat mir auch schon oft gesagt, wie aufregend und reizvoll alles früher war und dass es jetzt alles zur Routine geworden ist. Wenn ich sowas höre, könnte ich anfangen zu heulen, obwohl ich weiß, dass es normal ist, wenn sich eine gewisse Routine einschleicht. Ehrlich gesagt, weiß ich selber nicht, warum ich so eine Angst habe, dass mein Freund mich uninteressant oder nicht mehr als reizvoll empfindet und ich weiß, dass es mir auch nichts bringt, mir ständig darüber den Kopf zu zerbrechen - im Gegenteil. Aber trotzdem ändert sich nichts.

Es ist bei mir ähnlih wie bei dir. Unternehme auch nur noch selten was mit Freunden und meistens nur dann, wenn ich weiß, dass mein Freund etwas zu tun hat. Finde es sehr schade, dass ich oft keinen Spaß ohne ihn haben kann, denn genau das ist es ja eigentlich, was mich wieder interessant macht. Aber so sehr ich es mir vornehme, es klappt einfach nicht...

Wie lange bist du schon mit deinem Freund zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest