Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe Schluss gemacht- falsche Entscheidung?

Habe Schluss gemacht- falsche Entscheidung?

29. September 2008 um 17:24

Hallo!

zur zeit stelle ich mir diese Frage Tag und Nacht. Hab seit kurzem einen neuen Freund. Wegen ihm habe ich meinen alten Freund aufgegeben, mit dem ich 7 Jahre- zum Großteil glücklich- zusammenwar und auch mit ihm gemeinsam gewohnt hab. Bin sozusagen von einer Beziehung in die nächste gegangen...ja ja...ich weiß, schon mal etwas problematisch, haben mir auch alle gesagt...

bin ein Mensch, der seeeehr viel grübelt und sich immer Gedanken und Sorgen macht und alles immer hinterfragt und unsicher ist...(zur Hintergrundinfo, damit ihr mich ein wenig einschätzen könnt).

Und jetzt bin ich eben mit dem Neuen zusammen und es ist auch sehr schön mit ihm, er ist zärtlich und alles, aber irgendwie vermiss ich jetzt doch meinen alten Freund. Ich muss dazu sagen, dass diese Zweifel, ob ich nicht doch mit meinem alten Freund super dran war, erst aufgekommen sind, als ich bemerkte, dass er am Boden zerstört ist, denn direkt nach dem Schluss machen hab ich das nicht so gemerkt, und er hat sich auch glaube ich noch Hoffnungen gemacht. Jetzt weiß er aber, dass ich mit dem andren zusammen bin und ich glaub seither gehts immer WIRKLICH schlecht.

Jetzt meine Frage:
Will ich etwa wieder zu ihm zurück, weil ich ihn vielleicht noch liebe oder ist das ganze eher Mitleid und vielleicht auch Selbstmitleid (weil ich jetzt ganz allein in der Wohnung klarkommen muss und eigentlich noch nie so auf mich allein gestellt war)??? Mein Exfreund ist noch dazu damals extra zu mir gezogen, hat wegen mir seinen Job gewechselt und jetzt, wo ich fast fertig bin mit dem Studium und wir quasi schon eine Zukunft vor Augen hatten (mit schönerer Wohnung in anderer Stadt...) habe ich Schluss gemacht. Mir geht es richtig schlecht und ich weiß nicht, ob ich ihn zurück will oder ob das jetzt ganz normal ist nach einer Trennung und ich Angst vor der Zukunft hab??

Bin einfach oft so traurig und hab im Endeffekt mit meinem Ex Schluss gemacht, weil einige sagten, dass es lange her sei, dass sie mich richtig glücklich sahen. Ich dachte, es liegt an der Beziehung. Doch jetzt hab ich eine neue Beziehung und bin alles andere als glücklich. Könnte es auch vielleicht sein, dass ich depressiv bin?? Aber wenn das glücklich-sein nur an mir liegt, war es ja vielleicht total falsch, mit dem Ex Schluss gemacht zu haben, oder? (wobei ich realistischerweise jetzt schon wieder sagen muss, dass die Trennungsgedanken während den 7 Jahren immer wieder aufgetaucht sind)

Ich hoff, ihr versteht ungefähr, wie ich das meine und würd mich freuen, von euch zu hören. Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt?

Mehr lesen

2. Oktober 2008 um 13:40

Ich bin genauso verunsichert....
Hallo,
dieses Gefühl das du gerade hast kenne ich nur zu gut. Ich habe vor knapp 3 Monaten (nach 2 1/2 Jahren) auch mit meinem Freund Schluß gemacht. Wir hatten in letzter Zeit sehr sehr viel gestritten und ich hatte echt Angst den Rest meines Lebens so weiter machen zu "müssen". Eines Tages stand ein sehr guter Freund meines Ex auf ner Feier vor mir und wir haben uns stundenlang unterhalten. Dieser Mann hat mich echt fasziniert. Wir haben geredet und geredet.... das konnte ich mit meinem Ex nie machen. Es war einfach toll und wir fingen an uns SMS zu schicken. Ich hab mich immer weiter in diessen Typen verrant und wollte es einfach wissen. Mein Ex und ih haben mal wieder wegen irgendeiner Kleinigkeit gestritten und mein Freund sagte zu mir....Ich glaub es ist besser wenn wir uns trennen... Dieser Satz war wie ein Elfmeter für mich den ich sofort warhgenommen hab. Ich wollte praktisch freie Bahn haben und raus zu finden ob was mit dem anderen Typen geht.
Mein Ex hat sich tausend Mal entschuldigt und meinte er würde mich über alles lieben und er hätte das nur gesagt weil er keinen anderen Ausweg mehr sah. Er tat mir sehr leid, denn er war mir ja trotzdem noch sehr wichtig. Er war total am Boden zerstört. Hat mit Blumen in den Urlaub hinter her geschickt, meine Eltern angefleht ob sie ihm irgendwie helfen können... Er hat um mich gekämpft wie ein Stier. Das ganze hat mir natürlich sehr imponiert.. trotzdem hatte ich Trottel nix besseres zu tun als mit dem anderen was anzufangen.. Also ich muss erklären wir haben zwar zwei, drei Wochenenden miteinander verbracht aber nie miteinander geschlafen. Es war schön seine Nähe zu spüren aber ich wollte auf einmal auch nicht mehr von ihm. Auf jeden Fall fing ich vor zwei Wochen wieder an mit meinem Ex zu schreiben. Er sagte das ich immer noch seine große Liebe wäre und ich doch bitte zurück kommen soll.Er hat mich angefleht und ich habe gesagt ok.... wir versuchen es denn ich habe gemerkt wie sehr ich ihn doch liebe. Er hat drei Tage und Nächte bei mir verbracht. Wir haben miteinander geschlafen und alles war wunderschön. Nach drei Tagen ging er voll auf Abstand und meinte das alles würde ihm zu schnell gehn und er wäre immer noch so verletzt von dem was ich da abgezogen hab. Ich solle ihm Zeit geben und und und..... Jetzt bin ich diejenige die leidet. Ich liebe ihn.. meine 4jährige Tochter vermisst ihn und ich kann mir grad ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Warum hab ich das jetzt erst gemerkt? Warum war ich so unglaublich dumm und hab für einen fremden Typen meine ganze Beziehung aufs Spiel gesetzt? Kann mir vielleicht irgenjemand einen Rat geben? Sollte ich jetzt wirklich mit allen Mitteln kämpfen oder ihn einfach seine Ruhe lassen und hoffen das er von allein irgendwann wieder kommt? Fall ich kämpfen soll hat jemand Tipps mit welchen Aktionen ich ihm das zeigen kann wie wichtig er mir ist? Ich würde echt alles für ihn tun und hasse mich für das was ich getan habe......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper