Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe meine Frau wahnsinnig verletzt

Habe meine Frau wahnsinnig verletzt

6. Februar 2015 um 9:42

Hey liebe Community,

ich bin 36, seit fast 4 Jahren mit meiner Frau verheiratet, leider keine Kinder (ich wollte bisher keine) und wir haben einen Hund.
Bei meiner Frau war es liebe auf den ersten Blick (bei mir natürlich auch), früher habe ich sowas belächelt, aber jetzt weiß ich es gibt sie wirklich.....
Nach dem kennenlernen ging alles recht schnell, verliebt verlobt, geheiratet, Haus gekauft, und gelebt. Viele schöne Urlaube haben wir gemacht, haben unser Haus schön eingerichtet und ich dachte alles wird super. Nach einigen Jahren so ca. vor einem Jahr gab es erste Erscheinungen von Entfremdung zwischen uns. der Alltag, die Arbeit, Flaute im Bett, wie man es eben von freunden und Bekannten Kennt. Vor ca. 8 Monaten habe ich mich nach mehreren Gesprächen schliesslich getrennt, dachte es wäre nicht mehr zu retten, dachte meine Frau hätte sich geändert und wir würden unsere immer größer werdenden Probleme nie lösen...... Nicht nur das ich mich getrennt habe, nein, ich hielt mich für so einen tollen Typen das ich gleich mit der über 10 Jahre jüngeren Tochter aus der Nachbarschaft zusammenzog und über 7 Monate bei Ihr verweilte. Die Trennung habe ich natürlich nicht verarbeitet, habe immer alles weggeschoben, dachte ich wäre der größte- ein Rosenkrieg brach aus, mehrere Schreiben unserer Anwälte hin und her ohne Lösung oder Erfolg. Durch einen Zufall trafen wir uns Ende des Jahres und unterhielten uns nach 4 Monaten Funkstille.
Als ich Sie sah, emfand ich genau das gleiche wie zu dem Zeitpunkt als ich sie das erste Mal im Leben gesehen habe.......
Und das war der Aufprall auf den Betonboden aus dem freien Fall. Natürlich habe ich Ihr das in den nächsten Tagen erzählt, aber es war/ ist zu spät. Zu sehr habe ich Sie verletzt, zu viele Dinge sind passiert, ich versuche nunmehr seit 1,5 Monaten meine Frau um Verzeihung zu bitten, wir haben uns einige Male getroffen, auch um den Verkauf des gemeinsamen Hauses zu besprechen, aber Sie sagt (verständlicherweise) das Sie eit braucht, ich zwar noch (partiell) in Ihrem Herzen bin, aber Sie aktuell nicht mehr als eine Freundschaft mit mir möchte. Ihre Freunde sprechen davon das es möglicherweise über ein Jahr dauern wird, sollte ich überhaupt noch eine Chance haben, meine Frau sagt das sie nicht weiß ob es überhaupt jemals wieder etwas wird mit uns, sie hat eine Riesen Schutzmauer um sich gebaut und hält Abstand. Ich habe in den letzten 6 Wochen mein leben geändert, bin zu meinen Eltern gezogen, habe die Beziehung mit der damaligen Freundin beendet und mache mir täglich Gedanken über meine Fehler und wie ich mich ändern kann. Der Änderungsprozess ist schon fast abgeschlossen, habe sämtlichen materiellen Werten entsagt (war unvorstellbar für mich) und mich bei all Ihren Freunden und Familie von Herzen für meine Taten entschuldigt. Ich habe noch nie zuvor eine solche Reue empfunden, breche in tränen aus wenn ich nur daran denke, was ich uns angetan habe. Für mich steht fest, das ich durch meine Taten gelernt habe was ich hatte und mir so etwas nie wieder passieren würde, nur elider glaubt das meine Frau (verständlicherweise) nicht, ganz zu schweigen von Ihrem Umfeld für die ich ein rotes Tuch bin. Aktuell scheint es hoffnungslos, natürlch werde ich weiterkämpfen, wir sehen uns aktuell ca. 2 mal pro Woche, aber ich kann leider nur versuchen freundschaftlich auf sie ein zu wirken, alles andere setzt sie nach eigener Aussage unter Druck und dann stößt sie mich weg von sich. Ich habe vor ca. 2 Wochen das letzte Mal geschlafen, halte mich mit SMS usw. extrem zurück, und denke mittlerweile verstärkt darüber nach, welchen Sinn mein Leben noch hat ohne meine Frau. Ich habe den größten Fehler meines Lebens gemacht, würde alles auf der Welt tun, um es rückgängig zu machen aber ich glaube es ist zu spät.
Ich bin dankbar für jeden Tip von Euch, jeder Tag ist wie ein Sießrutenlauf für mich baer genau so muss Sie sich in den letzten 7 Monaten gefühlt haben als ich bei einer anderen Frau war.
Habe 12 Kilo abgenommen, kann nicht mehr essen (war immer ein Frustesser), habe Angst zu schlafen weil ich immer schreckliche Alpträume habe, spreche jeden Tag zu Gott und möchte (was sehr viel verlangt ist) eine Chance um meiner Frau die Liebe und den Halt zu geben, den sie verdient, sie ist ein so toller Mensch.

Mehr lesen

6. Februar 2015 um 16:12

Najaaaa
wenn sie das mit dir gemacht hätte, also verlassen und direkt zu nem anderen Kerl gezogen, dann nach dem ersten Treffen sagt, dass sie einen riesigen Fehler gemacht hat und einfach nochmal einen Neuanfang möchte, was würdest du denken? Nach 7 Monaten in denen sie dir die klate Schulter gezeigt hat.

1. Du kannst nicht erwarten, dass nach 6 Wochen alles vergeben und vergessen ist. Sowas braucht Zeit, wahrscheinlich mehr, als du mit deiner Neuen verbracht hast.
2. Du hast nicht einfach einen grossen Fehler gemacht. Du hast deine Frau von jetzt auf gleich für eine andere Frau sitzen lassen und sie über ein halbes Jahr einfach nur sch*** behandelt. Das ist megamässig besch..eiden von dir! Und ein grosser Fehler ist einfach nur eine riesige Untertreibung.
3. Du wolltest eine Trennung, du hast eine Trennung bekommen, also suhl dich doch jetzt nicht so im Selbstmitleid! Ist ja nun nicht so, als ob du deinen Willen nicht bekommen hättest.
4. Das einzige was du nun tun kannst ist für sie da zu sein und ihr ZEIGEN, dass du nie wieder nach Lust und Laune zur nächstbesten Frau ziehst. Dass du ihr Beständigkeit bieten kannst. Du hast jedes Vertrauen, was sie jemals zu dir hatte zerbrochen und auf den zerbrochenen Scherben getanzt, das scheint dir irgendwie nicht klar zu sein, wenn du jetzt schon erwartest, dass sie dir verzeihen sollte, weil du ja "aus deinen Fehlern gelernt" hast.

Also zeig Geduld und das über einen langen Zeitraum, eine andere Chance gibt es einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2015 um 19:45

Hmmm
seltsam , aber was hättest Du denn an Ihrer Stelle gemacht,,,,

sorry aber jeder muß für seine Fehler aufkommen und irgendwas rückgängig machen geht ehh nicht...und Vorwürfe brauchst du mit Sicherheit nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 13:08
In Antwort auf rundp

Najaaaa
wenn sie das mit dir gemacht hätte, also verlassen und direkt zu nem anderen Kerl gezogen, dann nach dem ersten Treffen sagt, dass sie einen riesigen Fehler gemacht hat und einfach nochmal einen Neuanfang möchte, was würdest du denken? Nach 7 Monaten in denen sie dir die klate Schulter gezeigt hat.

1. Du kannst nicht erwarten, dass nach 6 Wochen alles vergeben und vergessen ist. Sowas braucht Zeit, wahrscheinlich mehr, als du mit deiner Neuen verbracht hast.
2. Du hast nicht einfach einen grossen Fehler gemacht. Du hast deine Frau von jetzt auf gleich für eine andere Frau sitzen lassen und sie über ein halbes Jahr einfach nur sch*** behandelt. Das ist megamässig besch..eiden von dir! Und ein grosser Fehler ist einfach nur eine riesige Untertreibung.
3. Du wolltest eine Trennung, du hast eine Trennung bekommen, also suhl dich doch jetzt nicht so im Selbstmitleid! Ist ja nun nicht so, als ob du deinen Willen nicht bekommen hättest.
4. Das einzige was du nun tun kannst ist für sie da zu sein und ihr ZEIGEN, dass du nie wieder nach Lust und Laune zur nächstbesten Frau ziehst. Dass du ihr Beständigkeit bieten kannst. Du hast jedes Vertrauen, was sie jemals zu dir hatte zerbrochen und auf den zerbrochenen Scherben getanzt, das scheint dir irgendwie nicht klar zu sein, wenn du jetzt schon erwartest, dass sie dir verzeihen sollte, weil du ja "aus deinen Fehlern gelernt" hast.

Also zeig Geduld und das über einen langen Zeitraum, eine andere Chance gibt es einfach nicht.

Reue
Du hast natürlich völlig, Recht, die Tragweite meiner Fehler ist mir aber in vollem Umfang bewußt, es ist absolut untragbar gewesen mein Verhalten!!!!!
Ich kann das nicht beschönigen, und sollte eine Art ungeduldige Arroganz in meinem Beitrag rüber gekommen sein, möchte ich versichern das dies absolut nicht so gemient war/ist. Gangz im Gegenteil, ich würde ALLES tun um meine Fehler wieder gut zu machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2015 um 14:14

Das sehe ich anders......
Danke für den offenen Beitrag Funkmaus, natürlich respektiere ich Deine Meinung, trotzdem möchte ich Dir sagen das ich mich geändert habe, es gibt im Leben nicht nur schwarz und weiß, und mit Naivität hat das glaube ich nichts zu tun, es geht hier um eine 2. Chance und um Vergebung und Reue, das hat aus meiner Sicht eher was mit Größe zu tun.
Und nein, die Nachbarin war nicht der Grund für die Trennung, vielmehr war es so das ich keinen anderen Ausweg mehr gesehen habe. Ja ich habe riesige Fehler gemacht, die ich nicht ungeschehen machen kann, aber ich habe mich geändert und berue aus tiefstem Herzen meine Taten. Ich liebe meine Frau mehr als alles andere auf der Welt und kann Ihr der Mann sein, den Sie sich immer gewünscht hat.

Und Funkmaus: Es ist nicht meine Exfrau, sondern meine aktuelle Ehefrau, wir befinden uns im trennungsjahr das unzter anderem dafür da ist, nochmal über alles nach zu denken, und das habe ich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2015 um 10:39
In Antwort auf aliz_12094921

Das sehe ich anders......
Danke für den offenen Beitrag Funkmaus, natürlich respektiere ich Deine Meinung, trotzdem möchte ich Dir sagen das ich mich geändert habe, es gibt im Leben nicht nur schwarz und weiß, und mit Naivität hat das glaube ich nichts zu tun, es geht hier um eine 2. Chance und um Vergebung und Reue, das hat aus meiner Sicht eher was mit Größe zu tun.
Und nein, die Nachbarin war nicht der Grund für die Trennung, vielmehr war es so das ich keinen anderen Ausweg mehr gesehen habe. Ja ich habe riesige Fehler gemacht, die ich nicht ungeschehen machen kann, aber ich habe mich geändert und berue aus tiefstem Herzen meine Taten. Ich liebe meine Frau mehr als alles andere auf der Welt und kann Ihr der Mann sein, den Sie sich immer gewünscht hat.

Und Funkmaus: Es ist nicht meine Exfrau, sondern meine aktuelle Ehefrau, wir befinden uns im trennungsjahr das unzter anderem dafür da ist, nochmal über alles nach zu denken, und das habe ich!!

Ja, du hast nachgedacht...
deine Noch-Frau aber auch. Sie ist mega verletzt, über dein Verhalten. Hinzu kommt, dass euer gesamtes Umfeld (Verwandte, Freunde, Nachbarn!!!) über alles Bescheid weiß. Was denken diese darüber, wenn sie dir eine 2. Chance geben würde? Das sind alles Faktoren, die da mit reinspielen. Was war denn der Grund, dass du einerseits keine (ausreichenden) Gefühle mehr für deine Noch-Frau hattest und dich getrennt hast.... und nun plötzlich diesen Sinneswandel hast? Man macht sich doch vorher Gedanken, was wäre wenn (sie eben nicht mehr da wäre...?) Außerdem musst du ihr vermutlich sehr viel Zeit lassen, sofern überhaupt noch etwas geht. Was wäre denn, wenn sie einen Anderen hätte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2015 um 15:39
In Antwort auf sweetwater5

Ja, du hast nachgedacht...
deine Noch-Frau aber auch. Sie ist mega verletzt, über dein Verhalten. Hinzu kommt, dass euer gesamtes Umfeld (Verwandte, Freunde, Nachbarn!!!) über alles Bescheid weiß. Was denken diese darüber, wenn sie dir eine 2. Chance geben würde? Das sind alles Faktoren, die da mit reinspielen. Was war denn der Grund, dass du einerseits keine (ausreichenden) Gefühle mehr für deine Noch-Frau hattest und dich getrennt hast.... und nun plötzlich diesen Sinneswandel hast? Man macht sich doch vorher Gedanken, was wäre wenn (sie eben nicht mehr da wäre...?) Außerdem musst du ihr vermutlich sehr viel Zeit lassen, sofern überhaupt noch etwas geht. Was wäre denn, wenn sie einen Anderen hätte?

Antwort
Ja, da hast Du natürlich Recht, Sie würde bei den Freunden Bekannten und Familie "doof" da stehen, das ist richtig. Wenn Sie einen anderen hätte müsste ich das akzeptieren, schliesslich kann ich nicht mit einer anderen abhauen und es Ihr dann nicht zugestehen, zumal sie allen Grund dazu hätte.....
Ja, es gab Gründe für die Trennung, komischerweise war es zu keiner Zeit mangelnde Liebe, es ging viel mehr darum, das wir uns nie über Probleme und Meinungsverschiedenheiten ausgetauscht haben, es wurde einfach totgeschwiegen und wir mimten nach aussen hin die heile Welt. In den letzten Wochen haben wir sehr viel über diese Themen gesprochen und uns geeinigt das wenn wir wieder zusammen finden sollten, uns so etwas nie wieder passiert. Nein, ich Idiot habe mir vorher nicht wirklich Gedanken gemacht, ich habe mich ignoriert gefühlt (was Sie im Nachhinein auch bestätigt hat), ich bin mir sicher an der eigentlichen Trennung tragen wir beide Schuld, die Tatsache das ich mit einer anderen Frau losgezogen bin, ist allerdings alleine meine Schuld, und definitiv fast unmöglich zu verzeihen. Es tat gut über die damaligen Probleme zu sprechen, und vor allem fest zu stellen, das wir beide bereit sind Lösungen zu finden, auf einmal war alles einfacher....
Meine Frau hat mir vor einigen Tagen ganz überraschend eine Nacht im Ausland geschenkt, in zwei Wochen ist es soweit, ich lege viel Hoffnung in diese 36 Stunden und hoffe, wir kommen uns näher. Es geht mir hierbei nicht um Sex, eher darum uns neu zu verlieben, ich bin hin und weg von Ihr und habe erst in den letzten Monaten realisiert was ich für eine Wahnsinns tolle Frau geheiratet habe. Ich meine es aufrichtig und ehrlich, ich habe mich geändert, und vor allem arbeite ich fortlaufend an mir weiter , denn die Veränderung ist noch nicht abgeschlossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2015 um 3:20
In Antwort auf aliz_12094921

Antwort
Ja, da hast Du natürlich Recht, Sie würde bei den Freunden Bekannten und Familie "doof" da stehen, das ist richtig. Wenn Sie einen anderen hätte müsste ich das akzeptieren, schliesslich kann ich nicht mit einer anderen abhauen und es Ihr dann nicht zugestehen, zumal sie allen Grund dazu hätte.....
Ja, es gab Gründe für die Trennung, komischerweise war es zu keiner Zeit mangelnde Liebe, es ging viel mehr darum, das wir uns nie über Probleme und Meinungsverschiedenheiten ausgetauscht haben, es wurde einfach totgeschwiegen und wir mimten nach aussen hin die heile Welt. In den letzten Wochen haben wir sehr viel über diese Themen gesprochen und uns geeinigt das wenn wir wieder zusammen finden sollten, uns so etwas nie wieder passiert. Nein, ich Idiot habe mir vorher nicht wirklich Gedanken gemacht, ich habe mich ignoriert gefühlt (was Sie im Nachhinein auch bestätigt hat), ich bin mir sicher an der eigentlichen Trennung tragen wir beide Schuld, die Tatsache das ich mit einer anderen Frau losgezogen bin, ist allerdings alleine meine Schuld, und definitiv fast unmöglich zu verzeihen. Es tat gut über die damaligen Probleme zu sprechen, und vor allem fest zu stellen, das wir beide bereit sind Lösungen zu finden, auf einmal war alles einfacher....
Meine Frau hat mir vor einigen Tagen ganz überraschend eine Nacht im Ausland geschenkt, in zwei Wochen ist es soweit, ich lege viel Hoffnung in diese 36 Stunden und hoffe, wir kommen uns näher. Es geht mir hierbei nicht um Sex, eher darum uns neu zu verlieben, ich bin hin und weg von Ihr und habe erst in den letzten Monaten realisiert was ich für eine Wahnsinns tolle Frau geheiratet habe. Ich meine es aufrichtig und ehrlich, ich habe mich geändert, und vor allem arbeite ich fortlaufend an mir weiter , denn die Veränderung ist noch nicht abgeschlossen.

Hallo
was ist aus dir und deiner Frau geworden???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verliebt in einen Idioten
Von: oneida_12912516
neu
26. April 2015 um 0:37
Demütigung, liebt er seine Ex, Gewalt....was soll ich tun?
Von: scotty_12763106
neu
26. April 2015 um 0:29
CrossDresser
Von: onisim_12918136
neu
26. April 2015 um 0:00
Noch mehr Inspiration?
pinterest