Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe Mann und Kind: Trennung wegen neuer Liebe?

Habe Mann und Kind: Trennung wegen neuer Liebe?

9. Juni 2006 um 8:46

Beim Durchlesen einiger Beiträge dass es einige Frauen gibt, denen es so geht wie mir!! Das ist eigentlich schon erschreckend und beruhigend zugleich. Ich bin mit meinem Mann seit 6 Jahren zusammen, davon 4 Jahre verheiratet und wir haben einen 2jährigen Sohn. Ich hätte NIEMALS gedacht, dass mir das mal passiert, dass ich fremdgehe! Es ist ein Bekannter (ein Kumpel von meinem Mann und mir)- er hat keine Beziehung derzeit und keine Kinder. Wir telefonieren fast täglich, schreiben SMS, haben uns schon ein paar mal getroffen - ohne Sex zu haben. Er hat sich in mich verliebt und möchte mit mir richtig zusammen sein. Ich fühl mich auch sehr zu ihm hingezogen und überlege ernsthaft mich von meinem Mann zu trennen. Mein Mann weiß Bescheid und er kämpft und kämpft und kämpft. Mein Problem ist, dass ich mich überhaupt nicht darauf einlasse - ich blockiere regelrecht! Ich weiß im Moment nicht was ich tun soll. Mach mir Sorgen hauptsächlich um meinen Sohn, obwohl ich WEISS, dass er bei dem neuen Mann sehr gut aufgehoben wäre! Trotzdem würde halt der Papa fehlen.
Bin froh, dass ich mal drüber reden konnte, es würde von meinen Freunden doch niemand verstehen!

Mehr lesen

9. Juni 2006 um 9:38

Ich kann dich gut verstehen...
...da ich vor gut einem Jahr in der selben Situation war. Ich muss dazu sagen,im Nachhinein habe ich es bereut, dass ich mich damals von meinem Mann getrennt habe. Wir waren 10 Jahre zusammen, davon noch nicht einmal ein Jahr verheiratet und haben eine Tochter. Ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal diejenige bin, die fremdgeht, aber genau das hat mir gezeigt, dass ich in meiner Beziehung und Ehe doch recht unzufrieden war und der andere doch mehr für mich ist, als nur ein guter Freund. Anfangs hat mein Mann auch gekämpft, aber mich hat das nicht interessiert, ich war wie geblendet. Der Mann für den ich mich getrennt hatte, war sehr lieb und sich sehr einfühlsam um meine Tochter gekümmert. Jedoch kam ich innerhalb des Jahres überhaupt nicht von meinem Mann los, vor allem als er eine neue Freundin hatte. Ich konnte keine neue Beziehung eingehen, weil ich zu sehr an meinem Mann gehangen habe und in diesem Jahr die Hölle durchgemacht habe. Sorge um das Kind wegen der Trennung, finanziell, emotional etc. Man merkt sehr schnell was man an dem anderen hatte, aber leider zu spät. Nach einer so langen Beziehung, wie ihr sie habt, vermisst man irgendwann auch Dinge am anderen und brauch vielleicht auch mal Abwechslung. Zu schnell schleicht sich der Alltag ein, vor allem mit einem Kind wird alles noch schwieriger, weil man doch eher nur Mama und Papa ist und sich als Paar vernachlässigt. Es liegt nun an dir zu entscheiden, ob du für eure Ehe kämpfen möchtest oder dich daraus löst. Keiner kann dir deine Entscheidung abnehmen. Hast du das Gefühl, dass dir etwas fehlt in deiner Ehe, was du von dem anderen bekommst, dann sprich mit deinem Mann darüber und sag was dir fehlt und was man anders machen kann. Vielleicht gehst du abends mal raus mit deinem Mann und ihr besprecht alles mal in Ruhe, ausserhalb eurer Wohnung oder fahrt für ein Wochenende weg. Wenn du noch Liebe für deinen Mann empfindest, dann schmeiß deine Ehe nicht einfach weg und glaub das mit dem anderen alles besser wird, sondern kämpfe um eure Liebe und um eure kleine Familie.

Ich weiß nicht, ob ich dir helfen konnte, aber es tut gut einfach mal von anderen einen Rat zu hören. Ich hoffe, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst.

Übringens starte ich gerade einen Neuanfang mit meinem Mann und wir kommen viel besser miteinander klar. Unser Problem ist nun, seine Ex ist schwanger und wir stehen somit vor einem großen Problem, aber es schweißt uns noch mehr zusammen.

Alles gute für dich....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2006 um 15:07

Sehe ich genauso
Du nimmst mir die Worte aus dem Mund genauso sehe ich das auch!Meine Erfahrungen gingen auch eher in die Richtung, also die ,die sich getrennt haben wurden sehr glücklich und sind noch zusammen und die die aus vernunft geblieben sind, sind immer noch unglücklich und unzufrieden. Das leben ist einfach zu kurz!sehe ich genauso!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 12:16

Hallo...
ich stecke gerade in einer ähnlichen Situation wie Du sie erlebt hast. Das heisst, ich kann mich im Moment noch nicht entscheiden, ob ich bleibe oder gehe.
Mich würde interessieren, wie Ihr das mit dem Haus geregelt habt. Fiel es Dir nicht schwer, das alles hinter Dir zu lassen?

Lg. Puschel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 13:35

Immer schön die Liebe leben!!!!
Hallo Tiger,

den einzig wahren Beitrag hier habe ich von "Katja24" gelesen.
Die Erfahrungen, welche sie dort beschrieben hat, wirst auch Du machen. Mit Ansage!
Glaubst Du wirklich und bist Du so naiv, dass es mit dem Neuen immer so toll bleiben wird, wie es jetzt ist? Im Gegenteil. Dir wird es noch schlimmer gehen als jetzt, wenn sich erstmal der Alltag eingeschlichen hat und Du dann alles vorherige weggeworfen hast. Ich lese immer nur, dass man nur noch wie Bruder und Schwester zusammengelebt hat. Vielleicht sollte man sich mal darüber Gedanken machen, dieses abzustellen. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass grad die Menschen, die diesen Spruch als Vorwand nehmen, meist Schuld an diesem nebeneinander herleben sind.
Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber Du machst auf mich einen egoistischen Eindruck. Hauptsache Dir geht es gut. Tue was für den Erhalt Deiner Ehe. Sprich mit Deinem Mann, was ihr ändern müßt, damit ihr beiden Euch wieder bewußt werdet. Ich kann nicht verstehen, wie Du auf einen Typen abfährst, der seinen Freund mit dessen Frau hintergeht. Hat er Dich vollgesülzt mit den üblichen Sprüchen? Du bist die Frau meines Lebens, etc. ....? Hey, ich bin ein Mann und bestimmt nicht der Dümmste. Männer wissen was Frauen gerne hören wollen, damit sie schwach werden. Nur ist der Mann der Dich da umgarnt nicht die Hose wert, die er an seinem Hintern trägt. Diese Menschen, die ihre Freundschaft ausnutzen, um in eine Beziehung einzudringen, sind nichts, aber auch wirklich nichts wert. So wie der Typ drauf ist, wird er sich was Neues suchen und Dich hintergehen, wenn Du ihm zu langweilig geworden bist. Aber vielleicht bist Du ja heiß darauf, diese Erfahrung selbst zumachen.
Mach Dir doch mal die Mühe und schau in die Zukunft bezüglich der so tollen neuen Liebe. Ich sag Dir eins, Du wirst üblen Schiffbruch erleiden. Es wird ca. 3-4 Jahre dauern, dann wirst Du Dich selbst hassen. Denn dann ist auch in der "neuen Liebe" der Alltag da.
Mal ganz abgesehen davon, dass Du mit Deinem Verhalten viel kaputt machen wirst. Ich denke da an die sozialen Kontakte, in denen Du Dich und Dein Mann bisher immer wohl gefühlt habt. Glaubst Du wirklich, man wird Dich für Dein Verhalten nicht verurteilen. Klar wreden Dir jetzt viele hier schreiben, ist doch egal, hauptsache glücklich. Aber Du wirst feststellen, dass Dir das garnicht so egal sein wird, wenn Dein Freundeskreis wegbricht. Aber ich will Dich hier nicht groß beraten. Ich möchte einfach nur, dass Du Dir mal einen "Kopf" machst. Dein Mann liebt Dich "noch". Irgendwann ist es damit vorbei und dann erwarte nicht, dass er noch um Dich kämpfen wird. Ich sprech aus eigener Erfahrung. Letztendlich solltest Du sehr vorsichtig sein mit irgendwelchen Ratschlägen, besonders von Freundinnen und anderen tollen Ratgebern. Denn das sind meist die schlechtesten Berater.
Gruß Tom

6 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 7:58
In Antwort auf vasily_12890038

Immer schön die Liebe leben!!!!
Hallo Tiger,

den einzig wahren Beitrag hier habe ich von "Katja24" gelesen.
Die Erfahrungen, welche sie dort beschrieben hat, wirst auch Du machen. Mit Ansage!
Glaubst Du wirklich und bist Du so naiv, dass es mit dem Neuen immer so toll bleiben wird, wie es jetzt ist? Im Gegenteil. Dir wird es noch schlimmer gehen als jetzt, wenn sich erstmal der Alltag eingeschlichen hat und Du dann alles vorherige weggeworfen hast. Ich lese immer nur, dass man nur noch wie Bruder und Schwester zusammengelebt hat. Vielleicht sollte man sich mal darüber Gedanken machen, dieses abzustellen. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass grad die Menschen, die diesen Spruch als Vorwand nehmen, meist Schuld an diesem nebeneinander herleben sind.
Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber Du machst auf mich einen egoistischen Eindruck. Hauptsache Dir geht es gut. Tue was für den Erhalt Deiner Ehe. Sprich mit Deinem Mann, was ihr ändern müßt, damit ihr beiden Euch wieder bewußt werdet. Ich kann nicht verstehen, wie Du auf einen Typen abfährst, der seinen Freund mit dessen Frau hintergeht. Hat er Dich vollgesülzt mit den üblichen Sprüchen? Du bist die Frau meines Lebens, etc. ....? Hey, ich bin ein Mann und bestimmt nicht der Dümmste. Männer wissen was Frauen gerne hören wollen, damit sie schwach werden. Nur ist der Mann der Dich da umgarnt nicht die Hose wert, die er an seinem Hintern trägt. Diese Menschen, die ihre Freundschaft ausnutzen, um in eine Beziehung einzudringen, sind nichts, aber auch wirklich nichts wert. So wie der Typ drauf ist, wird er sich was Neues suchen und Dich hintergehen, wenn Du ihm zu langweilig geworden bist. Aber vielleicht bist Du ja heiß darauf, diese Erfahrung selbst zumachen.
Mach Dir doch mal die Mühe und schau in die Zukunft bezüglich der so tollen neuen Liebe. Ich sag Dir eins, Du wirst üblen Schiffbruch erleiden. Es wird ca. 3-4 Jahre dauern, dann wirst Du Dich selbst hassen. Denn dann ist auch in der "neuen Liebe" der Alltag da.
Mal ganz abgesehen davon, dass Du mit Deinem Verhalten viel kaputt machen wirst. Ich denke da an die sozialen Kontakte, in denen Du Dich und Dein Mann bisher immer wohl gefühlt habt. Glaubst Du wirklich, man wird Dich für Dein Verhalten nicht verurteilen. Klar wreden Dir jetzt viele hier schreiben, ist doch egal, hauptsache glücklich. Aber Du wirst feststellen, dass Dir das garnicht so egal sein wird, wenn Dein Freundeskreis wegbricht. Aber ich will Dich hier nicht groß beraten. Ich möchte einfach nur, dass Du Dir mal einen "Kopf" machst. Dein Mann liebt Dich "noch". Irgendwann ist es damit vorbei und dann erwarte nicht, dass er noch um Dich kämpfen wird. Ich sprech aus eigener Erfahrung. Letztendlich solltest Du sehr vorsichtig sein mit irgendwelchen Ratschlägen, besonders von Freundinnen und anderen tollen Ratgebern. Denn das sind meist die schlechtesten Berater.
Gruß Tom

Wahrscheinlich hast du recht!
Genau das ist ja auch meine Befürchtung, dass in den nächsten Jahren genauso der Alltag kommen wird und ich erst zu spät merke, was ich eigentlich aufgegeben habe: eine kleine (heile) Familie, einen Mann, der es wirklich sehr ernst mit mir meint und mich wahrscheinlich bis ans Ende unserer Tage begleiten wird - egal was passiert.
Es ist nur so, dass ich mich frage, warum kann ich mich in einen anderen Mann verlieben, wenn doch alles so perfekt ist? Klar, wenn mein Mann und ich wieder zusammen finden, wird vielleicht das eine oder andere neu gelebt und erlebt und man strengt sich wieder an, dem anderen zu gefallen usw. Nur, tritt hier dann nicht auch wieder der Alltag ein? Wird sich das ganze vielleicht in ein paar Jahren wiederholen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 23:40
In Antwort auf vasily_12890038

Immer schön die Liebe leben!!!!
Hallo Tiger,

den einzig wahren Beitrag hier habe ich von "Katja24" gelesen.
Die Erfahrungen, welche sie dort beschrieben hat, wirst auch Du machen. Mit Ansage!
Glaubst Du wirklich und bist Du so naiv, dass es mit dem Neuen immer so toll bleiben wird, wie es jetzt ist? Im Gegenteil. Dir wird es noch schlimmer gehen als jetzt, wenn sich erstmal der Alltag eingeschlichen hat und Du dann alles vorherige weggeworfen hast. Ich lese immer nur, dass man nur noch wie Bruder und Schwester zusammengelebt hat. Vielleicht sollte man sich mal darüber Gedanken machen, dieses abzustellen. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass grad die Menschen, die diesen Spruch als Vorwand nehmen, meist Schuld an diesem nebeneinander herleben sind.
Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber Du machst auf mich einen egoistischen Eindruck. Hauptsache Dir geht es gut. Tue was für den Erhalt Deiner Ehe. Sprich mit Deinem Mann, was ihr ändern müßt, damit ihr beiden Euch wieder bewußt werdet. Ich kann nicht verstehen, wie Du auf einen Typen abfährst, der seinen Freund mit dessen Frau hintergeht. Hat er Dich vollgesülzt mit den üblichen Sprüchen? Du bist die Frau meines Lebens, etc. ....? Hey, ich bin ein Mann und bestimmt nicht der Dümmste. Männer wissen was Frauen gerne hören wollen, damit sie schwach werden. Nur ist der Mann der Dich da umgarnt nicht die Hose wert, die er an seinem Hintern trägt. Diese Menschen, die ihre Freundschaft ausnutzen, um in eine Beziehung einzudringen, sind nichts, aber auch wirklich nichts wert. So wie der Typ drauf ist, wird er sich was Neues suchen und Dich hintergehen, wenn Du ihm zu langweilig geworden bist. Aber vielleicht bist Du ja heiß darauf, diese Erfahrung selbst zumachen.
Mach Dir doch mal die Mühe und schau in die Zukunft bezüglich der so tollen neuen Liebe. Ich sag Dir eins, Du wirst üblen Schiffbruch erleiden. Es wird ca. 3-4 Jahre dauern, dann wirst Du Dich selbst hassen. Denn dann ist auch in der "neuen Liebe" der Alltag da.
Mal ganz abgesehen davon, dass Du mit Deinem Verhalten viel kaputt machen wirst. Ich denke da an die sozialen Kontakte, in denen Du Dich und Dein Mann bisher immer wohl gefühlt habt. Glaubst Du wirklich, man wird Dich für Dein Verhalten nicht verurteilen. Klar wreden Dir jetzt viele hier schreiben, ist doch egal, hauptsache glücklich. Aber Du wirst feststellen, dass Dir das garnicht so egal sein wird, wenn Dein Freundeskreis wegbricht. Aber ich will Dich hier nicht groß beraten. Ich möchte einfach nur, dass Du Dir mal einen "Kopf" machst. Dein Mann liebt Dich "noch". Irgendwann ist es damit vorbei und dann erwarte nicht, dass er noch um Dich kämpfen wird. Ich sprech aus eigener Erfahrung. Letztendlich solltest Du sehr vorsichtig sein mit irgendwelchen Ratschlägen, besonders von Freundinnen und anderen tollen Ratgebern. Denn das sind meist die schlechtesten Berater.
Gruß Tom

Gegenbeispiele
gibts nun mal auch; ich kenne paare die sich füreinander scheiden haben lassen, kinder enttäuscht haben, freunde vor den kopf gestossen (wodurch eigentlich), beruflich ins schlingern geraten sind - und seit über 10 a glücklicher leben als die meisten anderen paare; was soll man also tun, wenn einem der/diejenige über den weg läuft, an den/die man als erwachsener eigentlich nicht mehr glauben darf? als der gebundene, der mehr zu verlieren hat, sollte man wohl distanz schaffen, gas wegnehmen, und die eigenen gefühle und die haltbarkeit der gefühle des anderen nochmal prüfen, den strudel der leidenschaft nochmal dämpfen; ist es dann immer noch stark das gefühl, kann es schon sein, dass man eine der wenigen möglichkeiten, sein leben noch einnmal grundsätzlich zu verändern, später eben nicht bereut. irgendwann muss man eine entscheidung treffen und dazu stehen (auch wenns doch falsch war). ich hoffe nur, es gibt wege, kinder möglichst unbeschädigt sowas überstehen zu lassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2006 um 14:17

Mir geht es genau so
Bei mir war es ganz genau so!
Nur ist bei mir die Kriese im vollen gange.
Bei mir spielen meine Eltern oder besser gesagt mein Vater noch eine ganz große Rolle.
Er ist völlig ausgerastet wo er erfahren hat, das es einen anderen Mann in meine Leben gibt.
Eigendlich hält mich nur das Verhalten meines Vaters von einer Trennung ab. Ich finde einfach nicht die Kraft mich gegen ihn durch zu setzen. Was kann ich tun???????? Er hat mir gedroht mit das er mich als Tochter verstoßen würde und mein Kind sollte dann beim Vater bleiben. Ich währe selber Schuld wenn ich fremd gehen würde und das Kind bleibt hier.
Das waren seine Aussagen.
Mein Mann und ich hätten die Trennung schon lange durchgezogen, wenn mein Vater nicht währe.
Was kann ich tun.....?????

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2006 um 14:55

An gelini78
Ich glaube das größte Problem für ihn ist auch nicht die Trennung an sich, sondern das gerede der Leute hier im Dorf. Mein neuer Partner ist hier in der Ortsfeuerwehr und er hat selbst ihm schon gedroht, das er seine Ruf schädigen will, so das er als da steht als Sündenbock.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2010 um 18:43

Bitte um gute ratschläge
hallo leute,

also bisher habe ich hier immer nur gelesen das ihr euch wegen eines anderen partners getrennt habt. Bei mir ist das total umgedreht meine freundin wollte sich von ihren mann trennen. Sie hat einen jungen mitgebracht und wir sind auch schnell zusammen gezogen. Aber wir haben gespührt das wir uns stark lieben, deswegen haben wir uns zu diesen schritt entschlossen. Sie war auch unglücklich in ihrer ehe und hat schon seit mehreren jahren über eine trennung nach gedacht, bloß sie hatte sich nie getraut. Naja jedenfalls dann kam ich und wir zogen zusammen. Das problem an der ganzen sachen war das kind, nicht das ihr jetzt denkt das ich das kind nicht mag, ganz in gegeteil, ich mag den kleinen sehr, aber er hat sich in der neuen wohnung nie zuhause gefüllt. Er wollte immer zu papa, na ergesagt in sein altes zuhause. In der letzten zeit war es echt schlimm er viel geweint und zur meiner freundin gesagt das sie ihn nicht abholen soll wenn er mal zu sein vater gefahren ist. Darauf hat meine freundin entschieden das sie wieder in ihre alte heimat zurück geht. Ich bin natürlich total fertig deswegen. Meine freundin liebt mich auch das weiß ich und sie hat es mir auch nochmal gesagt, aber sie möchte die interesses bzw. das wohlbefinden ihres kindes über ihr eigenes stellen. ob meine freundin und ich überhaupt noch eine zukunft haben weiß ich nicht. Ich jedenfalls wünsch es mir. Ich will auf jeden fall drum kämpfen. Ich denke der fehler war das es alles zu schnell ging. Wir hätten alles besser vorbereiten sollen. Der kleine geht schon in die erste klasse und bekommt natürlich alles mit, wenn er jünger gewesen wäre hätte er nicht alles mitbekommen und es wäre einfacher für uns. Aber meine frage ist hat jemand viell. einen vorschlag wenn man sagt das man doch noch mal zusammen zieht, wie man es dann besser macht um den kleinen ein zuhause gefühl zu geben????

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

8. April 2010 um 2:08

Feiner
Kumpel, wenn Du solche Freunde hast brauchst keine Feinde mehr.

Viel Spaß, scheint nen tollen Charakter zu haben der Knabe

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. April 2010 um 20:48

GENAU
da liegt der Hase im Pfeffer!

Du schreibst "Es hat ja was Neues auf mich gewartet"... der Punkt ist - wie hättest du entschieden, wenn NICHTS Neues auf dich gewartet hätte?

Wärst du aus deiner Beziehung ausgebrochen, hättest alles hinter dir gelassen weil du in der Partnerschaft keine Perspektive gesehen hättest? Ohne deinen neuen Freund?

Es ist nichts schwer, etwas hinter sich zu lassen, wenn etwas Neues auf einen wartet - es ist schwer, sich soweit zu kennen und so genau zu wissen, daß die Beziehung zu Ende ist, wenn man eben die Zukunft allein in Angriff nehmen "muss"...

Wie wäre dein Leben weiter gegangen, wenn du eben nicht den neuen Mann als Trennungsgrund bzw. Trennungsanstoß gehabt hättest? Die gleiche Frage gilt für die Threadstellerin - würdest du gehen, wenn du dich nicht verknallt hättest?

Natürlich ist es richtig, daß man sich nicht in jemanden verknallt, wenn die gelebte Partnerschaft in Ordnung ist. Wir kennen sicherlich alle Phasen, wo man am liebsten alles in die Ecke geworfen hätte und gegangen wäre. Eine Beziehung bedeutet Arbeit, bei der Heirat verspricht man Zusammenhalt in guten und schlechten Zeiten... Liebe verändert sich. Wächst. Vertieft sich... ein großer Teil wird zu Vertrauen und Freundschaft. Schmetterlinge fliegen leider nicht ewig.

Wie manche Vorredner bereits gesagt haben - irgendwann kommt in jeder Beziehung der Alltag. Man kann dann versuchen, an der Partnerschaft zu arbeiten, wenn sie es wert ist - oder man fliegt mit den Schmetterlingen zum Nächsten.

Liebe Threadschreiberin, wenn du dir sicher bist, daß du nicht um deine Beziehung kämpfen willst, du weißt was es für dein Kindlein heißt als Scheidungskind aufzuwachsen, wenn die Gefühle für deinen Mann fort sind - dann geh. Aber benutze nicht deinen neuen Freund als Trennungsgrund. Sei DU dir sicher, daß du auch ohne ihn gehen würdest!

Egal, was du tust - alles Gute!

LG

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen