Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe keine Kraft mehr...

Habe keine Kraft mehr...

23. Februar 2010 um 9:05

Hi Gofems,

ich habe lange nachgedacht, ob ich überhaupt schreiben soll. Ich fühle mich schon mies genug und hier letzten Endes wie ein geprügelter Hund rauszugehen, wird mir auch nicht helfen. Aber trotzdem. Trotz meiner Blauäugigkeit wende ich mich an Euch. Ihr habt mir schon einmal sehr geholfen und wer weiß, vielleicht klappt es diesmal auch.

Mein Mann hatte mich ja betrogen. Alles kam am 11.01.2010 raus und eine Welt ist für mich zusammengebrochen. Es war wirklich alles dabei, wie im schlechten Film. Das ganze ging ein halbes Jahr und ich habe ernsthaft versucht mich der Sache zu stellen. Nachdem ich ihn rausgeworfen hatte und bei einer Psychologin in Behandlung bin, kamen wir zu der Übereinkunft, es nochmal mit einander zu versuchen. Was soll ich sagen. Es war wundervoll! War...

Mein "Kopfkino" wurde immer weniger, der Schmerz ließ nach, ich konnte irgendwie wieder nach vorne schauen und hatte Zuversicht, alles würde wieder gut werden...bis gestern. PENG - da knallst Du mit so einer Wucht auf den Boden, dass Du nicht mehr in der Lage bist, zu Atmen.

Warum ich plötzlich ein ganz schlechtes Gefühl hatte, keine Ahnung. Es war plötzlich da und wie es sich bestätigen sollte, berechtigt. Mein Mann hat versucht seine Ex-Geliebte anzurufen. Ich habe ihn zur Rede gestellt, mit wem er eben telefoniert hat. Erst mal lügen, war klar. Ich habe dann das Telefon genommen und auf Wahlwiederholung gedrückt. Aber die Nummer, welche er vorgab, war nicht im Speicher. Als ich ihn wieder fragte, mit wem er telefoniert habe, sagte er, dass er sie anrufen wollte. Ich fragte natürlich was das soll und er erklärte mir, er wollte ihr einen schönen Urlaub wünschen, weil sie ab heute für 2 Wochen nach Thailand in Urlaub fährt. Ich dacht ich dreh durch.

Das er mir damit wieder einmal wehgetan hat, versteht er nicht. Im Gegenteil, ich solle mich nicht so aufregen, erstens habe er sie gar nicht erreicht und zweitens hätte das ganze ein Scherz für sie sein sollen......? Hallo, ich versteh hier gar nichts mehr. Was soll ich denn von seinem Verhalten halten?

LG 06062003

Mehr lesen

23. Februar 2010 um 13:36

Hallo dine2712
ich kann dich gut verstehen, mein mann hat mit vier jahre betrogen, war für mich die hölle als ich es erfahren habe, aber heute denke ich, ich hab`s gefühlt, nur nicht auf mein inneres gehört, hab genauso gedacht wie du, das haus, die kinder, wovon sollen wir leben usw., aber weißt du, irgenwie geht man selber vor die hunde! auf alle fälle hab ich mir am anfang gedacht, ich kämpfe um meinen mann und mit der zeit, also die kinder wurden größer, brauchten mich nicht mehr so, wir haben wieder gemeinsam was unternommen, es wurde mit der zeit wieder besser aber irgend etwas lag zwischen uns! als er eines tages sagte, -wir gehören doch zusammen - hab ich gedacht, jetzt haben es wir überstanden! pustekuchen, die andere ließ nicht locker, es gab tage, da war er freundlich, locker also normals, es gab tage, da war er betrübt, jetzt weiß ich, wenn er betrübt war, war er bei ihr!!!!
auf alle fälle flog die sache auf, ich wurde von einer frau angerufen, sie hat mir alles, aber auch alles erzählt, war eine freundin von der geliebten meines mannes, die wiederum eine affäire mit dem arbeitskollegen meines mannes hatte und aus rache, dass es vorbei war, hat sich mich informiert.
du weißt, was dann kommt, es zeiht einen den boden unter den füssen weg, du kennst das ja. aber erst jetzt, seit ich die wahrheit überdas doppelleben meines mannes kenne, erst jetzt weiß er, was er mir und den kindern angetan hat. ich hab ihm nochmals eine zweite chance gegeben und er weiß, es ist die letzte. er hat sich um 180 grand gewandelt, weiß dass er schwach war. die geliebte hat ein jahr lang nicht locker gelassen, hat ihm immerwieder e-mails geschrieben, hat sie mir gezeigt, bis ich ihr eines tages zurückgeschrieben habe und von daan war schluß, sie hat eingesehen, dass es ihm ernst ist mit der zweiten chance.
weißt du, warum es soweit gekommen ist zwischen mir und meinem mann, wir haben nicht über uns und unsere gefühle gesprochen, die männer sagen den ehefrauen auch nicht wie `s sie`s im bett gerne hätten, da gehen sie lieber zu einer anderen und die weiß dann alles. ist leider so und glaub mir, der sex ist für männer sehr wichtig. nur wenn man fühlt, dass man nicht geliebt wird, ausgenützt wird, dann kann man dem partner auch die liebe nicht so zeigen. die geliebte dagegen hat ja nur die schönen stunden mit ihm und die verwöhnt ihn nach strich und faden, er soll ja wiederkommen, die macht alles mit,was mann so im bett will.
red mir deinem mann offen über alles, erst dann kommt ihr euch wirklich näher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2010 um 15:31

Ich muß was loswerden!!!!!
ich bin auch schon betrogen worden und hab selber auch schon betrogen!
ich kann dich gut verstehen, aber deinen mann eben auch....
es gehören immer 2 dazu! die bez. ist nicht im lot sonst würde so etwas nicht passieren! das ist keine endschuldigung, gar keine frage!!! aber manchmal ist es eine chance in eine glückliche bez.
bist du immer glücklich gewesen in eurer bez.? war er immer glücklich? habt ihr immer über eure wünsche gesprochen? sie respektiert? vieles geht im alltags-streß unter! es wird alles normal, alles selbstverständlich....und dann ist es nur noch eine frage der zeit bis die kriese kommt...in einer bez. muß man jeden tag sprechen, loben, kleine gesten wie zb. morgens brötchen holen usw. dem anderen eine freude bereiten! das ist nicht einfach! ich stecke selbst grade in einer kriese... ich hatte selbst gerade die situation wie dein mann sie hat.... ich kann dir nur den rat geben mit ihm ganz unbefangen zu sprechen, über gefühle wünsche usw. lernt wieder euch zu lieben, denn ich glaube die liebe ist das beste mittel um glücklich in einer bez. zu leben!! viele verwechseln liebe mit normalität und alltag oder besser noch gewohnheit! liebe ist aber etwas anderes! wann hast du ihm das letzte beim schlafen zugesehen, weil du ihn so liebst? oder ihm eine blume beim spaziergang gepflügt, weil du ihn so liebst?
mach dir gedanken! nicht nur wie sein verhalten dir gegenüber ist , sondern auch wie deins ihm gegenüber ist!
wir frauen neigen dazu die männer zu überrumpeln und verlangen von ihnen das sie uns blumen mitbringen, uns komplimente machen wenn wir gut aussehen.....usw....aber wann machen wir das bei den männern?? die brauchen das auch! das gefühl geliebt und begehrt zu werden!

meine oma hat schon immer gesagt: " hinter einem starken mann steht eine noch stärkere frau!" ich glaube da ist was wares dran! frauen sind viel emotionaler als männer! und erwarten viel mehr von den männern als sie im stande sind zu leisten! es gibt mit sicherheit auch ausnahmen! ich will nicht alle über einen kämm sch...
vieles liegt in der hand der frau!
manchmal muß frau einfach sagen was sie möchte weil mann nicht auf die idee kommt....
das ist aber ein anderes thema! was ich dir sagen möchte ist:
mach dir gedanken über dich was du möchtest und was du bereit bist zu geben!
dann setzt dich in ruhe mit ihm zusammen und sprech mit ihm darüber!
laß ihm zeit sich gedanken zu machen! (1-3 tage)
dann ein weiteres gespäch wo er sich mitteilen kann... ohne streit und vorwürfe!!!!er soll seine wünsche außern und sagen können was ihm in der bez. fehlt!
das ist nicht leicht, aber so habt ihr die chance euch neu zu begegnen! zu verlieben! und die oder der geliebte wird uninteressant!
such nicht nur die fehler bei ihm! denn du hast deins ungewollt zugetan... jetzt liegt es an dir ihn zu halten! mit vorwürfen und der gleichen treibst du ihn nur mehr zu der anderen !
sei stark und halte aus! wenn du deine bez. halten willst dann schaffs du es!
lg

an alle anderen:

es bringt nichts wenn alle über ihn schimpfen und ihn verurteilen! jeder kann in diese situation gelangen ohne es zu wollen!
viele trauen sich auch garnicht in ihrer bez. offen miteinander über wünsche und gefühle, oder vorlieben zu sprechen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2010 um 16:47

Falsch!
ich hab keine a...! naja, genau mit dieser einstellung macht man sich oft die bez. selbst kaputt! immer nur an sich denken! viel. sollte man zur abwechslung mal an den partner denken und sich fragen was ihn dazu bewegt! viel. hat sie anfangs nach der wiedervereinigung manches ganz anders gemacht und jetzt ist der alltag wieder da.... und schon ist der andere unzufrieden und flüchtet in diese blöde situation! ich wollte damit nicht sagen das es richtig ist was er macht! denke nur man darf nicht immer nur schimpfen und dem anderen den begangenen fehler vorhalten! man sollte die fehler auch bei sich suchen!!!!! es gibt aber menschen die sind halt perfekt und machen nie fehler .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2010 um 21:56
In Antwort auf kelly_12679390

Falsch!
ich hab keine a...! naja, genau mit dieser einstellung macht man sich oft die bez. selbst kaputt! immer nur an sich denken! viel. sollte man zur abwechslung mal an den partner denken und sich fragen was ihn dazu bewegt! viel. hat sie anfangs nach der wiedervereinigung manches ganz anders gemacht und jetzt ist der alltag wieder da.... und schon ist der andere unzufrieden und flüchtet in diese blöde situation! ich wollte damit nicht sagen das es richtig ist was er macht! denke nur man darf nicht immer nur schimpfen und dem anderen den begangenen fehler vorhalten! man sollte die fehler auch bei sich suchen!!!!! es gibt aber menschen die sind halt perfekt und machen nie fehler .....


Vielleicht sollte ihr Mann mal sagen was ihn dazu bewegt, aber dann nicht solche dummen Ausreden erfinden sondern die Wahrheit sagen.
Du schreibst so als ob es der Fehler der Betrogenen ist, da diese sich vielleicht ja wieder hat gehen lassen. Es ist wirklich nicht ihre Aufgabe sich jetzt 100% zu verbiegen und ihm alles recht zu machen. Er hat sie ja immerhin betrogen. Er hat ja nur an sich gedacht als er seine Affäire begann. Und wenn er sich jedes Mal in diese blöde Situation flüchtet nur weil er unzufrieden ist... dann hat er wohl keinen einzigen Gedanken daran verschwendet wieso er überhaupt das erste mal in diese blöde Situation geflüchtet ist. Er hats vermasselt, er hätte sie gar nicht anrufen sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 8:03
In Antwort auf kelly_12679390

Ich muß was loswerden!!!!!
ich bin auch schon betrogen worden und hab selber auch schon betrogen!
ich kann dich gut verstehen, aber deinen mann eben auch....
es gehören immer 2 dazu! die bez. ist nicht im lot sonst würde so etwas nicht passieren! das ist keine endschuldigung, gar keine frage!!! aber manchmal ist es eine chance in eine glückliche bez.
bist du immer glücklich gewesen in eurer bez.? war er immer glücklich? habt ihr immer über eure wünsche gesprochen? sie respektiert? vieles geht im alltags-streß unter! es wird alles normal, alles selbstverständlich....und dann ist es nur noch eine frage der zeit bis die kriese kommt...in einer bez. muß man jeden tag sprechen, loben, kleine gesten wie zb. morgens brötchen holen usw. dem anderen eine freude bereiten! das ist nicht einfach! ich stecke selbst grade in einer kriese... ich hatte selbst gerade die situation wie dein mann sie hat.... ich kann dir nur den rat geben mit ihm ganz unbefangen zu sprechen, über gefühle wünsche usw. lernt wieder euch zu lieben, denn ich glaube die liebe ist das beste mittel um glücklich in einer bez. zu leben!! viele verwechseln liebe mit normalität und alltag oder besser noch gewohnheit! liebe ist aber etwas anderes! wann hast du ihm das letzte beim schlafen zugesehen, weil du ihn so liebst? oder ihm eine blume beim spaziergang gepflügt, weil du ihn so liebst?
mach dir gedanken! nicht nur wie sein verhalten dir gegenüber ist , sondern auch wie deins ihm gegenüber ist!
wir frauen neigen dazu die männer zu überrumpeln und verlangen von ihnen das sie uns blumen mitbringen, uns komplimente machen wenn wir gut aussehen.....usw....aber wann machen wir das bei den männern?? die brauchen das auch! das gefühl geliebt und begehrt zu werden!

meine oma hat schon immer gesagt: " hinter einem starken mann steht eine noch stärkere frau!" ich glaube da ist was wares dran! frauen sind viel emotionaler als männer! und erwarten viel mehr von den männern als sie im stande sind zu leisten! es gibt mit sicherheit auch ausnahmen! ich will nicht alle über einen kämm sch...
vieles liegt in der hand der frau!
manchmal muß frau einfach sagen was sie möchte weil mann nicht auf die idee kommt....
das ist aber ein anderes thema! was ich dir sagen möchte ist:
mach dir gedanken über dich was du möchtest und was du bereit bist zu geben!
dann setzt dich in ruhe mit ihm zusammen und sprech mit ihm darüber!
laß ihm zeit sich gedanken zu machen! (1-3 tage)
dann ein weiteres gespäch wo er sich mitteilen kann... ohne streit und vorwürfe!!!!er soll seine wünsche außern und sagen können was ihm in der bez. fehlt!
das ist nicht leicht, aber so habt ihr die chance euch neu zu begegnen! zu verlieben! und die oder der geliebte wird uninteressant!
such nicht nur die fehler bei ihm! denn du hast deins ungewollt zugetan... jetzt liegt es an dir ihn zu halten! mit vorwürfen und der gleichen treibst du ihn nur mehr zu der anderen !
sei stark und halte aus! wenn du deine bez. halten willst dann schaffs du es!
lg

an alle anderen:

es bringt nichts wenn alle über ihn schimpfen und ihn verurteilen! jeder kann in diese situation gelangen ohne es zu wollen!
viele trauen sich auch garnicht in ihrer bez. offen miteinander über wünsche und gefühle, oder vorlieben zu sprechen!

Okay, nun mal meine Sicht der Dinge
Ich habe wirklick Verständnis. Wirklich. Ich habe bestimmt einige Fehler in den letzten 10 Jahren gemacht, aber bestimmt habe ich meinen Mann nie betrogen. Es wäre mir nicht einmal in den Sinn gekommen, für keine Ahnung wie langen Sex, meine Beziehung aufs Spiel zu setzen. Was wäre anders zuhause, wenn ich mir Liebe, Sex und Bestätigung außerhalb hole? Nichts!!! Da sitzt genauso mein Partner wie vorher auch, nur das ich das Gewissen hätte, dass ich ihn sehr verletzt hätte...nein, dass kann keine Lösung und schon gar keine Antwort sein.
Ja - mein Mann war unglücklich und unzufrieden. Vieles hat uns die letzten Jahre geprägt und ich habe mich wohl verändert. Bin nicht mehr so verrückt und lebenslustig wie damals. Erstens bin ich älter und zweitens prägen einen eben so Sachen, wie der Tod der eigenen Mutter, oder bereits zweimaliges "Fremdchatten zum Poppen" im Netz des Ehemannes und so ganz nebenbei hatte ich letztes Jahr im April eine schwere OP die mir bis Januar 2010 ein Leben auf Krücken bescherte...aber okay, kein grund zur Klage. Ich komm klar. Aber sich davon zu stehlen, sich eine andere zu krallen und die ein halbes Jahr zu treffen, zu poppen, zu lieben und zuhause im Kreis rumlügen, dass ist ja wohl nicht okay. Warum hat er denn nicht einmal angesprochen, dass ihm unser Alltag auf den Geist geht? Das er etwas änderen will? Das er etwas vermisst? Nein, da sucht man sich lieber was und gut...ich kotz gleich! Klar die schicke Geliebte ist natürlich auf der Siegerseite. Da gibt es keinen Alltag, keine Sorgen, keinen Stress. Nein, da gibt es wilden verruchten Sex, da gibt es Abenteuer und Nervenkitzel, Schmetterlinge im Bauch...und die dumme Familie sitzt zuhause und ahnt nichts. Ganz prima - ganz tolles Kino! Und dafür soll ich jetzt Verständnis haben???? Geht s noch? Ich? Wer sitzt denn hier und heult sich die Augen aus dem Kopf? Wer darf sich um die verstörte Tochter kümmern, weil sie alles mitbekommen hat? Wer hat sich Hilfe von außen geholt? Ja, eine starke Frau so wie ich...ha ha ha, aber eines kann ich Dir sagen, Fremdgehen ist und bleibt das Allerletzte! Warum haben die die Betrügen nicht den A... in der Hose und machen einen sauberen Strich? Nach dem Motto, sorry ich liebe Dich nicht mehr und wir sollten das ganze beenden. Dann kann er soviele Weiber haben wie er will...aber nein, hey zuhause wird gekocht, geputzt, gewaschen und wenn er recht lieb schaut, dann kriegt er sogar noch Sex von meinem Ehefrauchen...was ist denn das bitte für eine beschissene und verlogene Weltanschauung?

An die anderen, danke für Eure Meldungen. Ich hoffe, ich finde die Kraft und den Halt, damit ich das alles hier durchstehen kann. Seid mal alle ganz lieb von mir gedrückt...Bussi 06062003

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 16:17

Kenne ich
Hallo,

genau das gleiche kenne ich aus leidvoller Erfahrung. Habe auch meinen Beitrag geschrieben unter belogen-betrogen-weggeworfen.

Es ist so grausam. Man verzeiht, bekommt neue Hoffnung und stürzt wieder ganz tief. Dieses schlechte Gefühl was einen überfällt, es ist irgendwie wie "Hellsehen". Genau solche Gefühle haben dazu geführt, das ich viele Sachen entdeckt und rausgefunden habe. Das mit dem Telefon habe ich auch schon erlebt. Samstags abend, er dachte ich sei bereits schlafen gegangen, überkam mich eine totale Unruhe. Ich bin nochmals ins Wohnzimmer und werfe einen Blick aufs Telefon. Ich drücke die Wahlwiederholung und tatsächlich. Ihre Nummer erscheint.

Er hat sogar im letzten Oktober als wir verreist waren, ein Handy in den Koffer geschmuggelt, nur um ihr mitzuteilen, das er gut angekommen ist. Total schlimm. Ein kleiner Punkt von vielen.
Das und viele andere Entdeckungen haben natürlich dazu geführt, das wir uns nur noch gestritten haben. Das war der Punkt wo alles endgültig kaputt ging. Seine Ex?-Geliebte, immer verständnisvoll, liebevoll und aufmerksam. Ich als Ehefrau hatte den Alltag mit vielen Demütigungen zu ertragen. Wir haben wirklich nur noch gestritten und diskutiert. Mein Mann und ich die immer liebevoll und respektvoll miteinander umgegangen sind. Wir hatten in fast 20 Jahren Beziehung ganz selten mal Streit.

Doch eins wird mir auch jetzt ganz klar. Meinem Mann (sind jetzt seit Anfang Februar getrennt), fehlte wahrscheinlich auch Bestätigung und Lob. Einfach mal sagen, du siehst gut aus, eine liebevolle Geste usw. Ich denke damit hatte seine Geliebte ihn auch an der Angel. Einfach mal den Alltag durch Kleinigkeiten aufmöbeln. Ich weiß das ist keine Entschuldigung für das ganze Betrügen.
Doch mir hat es doch auch gefallen, mal ein paar Blumen und kleine Nachricht unterm Kopfkissen usw. Es stimmt schon was hier geschrieben wird, auch Männer haben sowas gerne.

Nicht falsch verstehen, es gibt niemandem das Recht zu hintergehen und zu betrügen. Doch letztendlich muß ich für mich sagen, ich habe wirklich nur noch geschimpft (natürlich zu Recht, weil er den Kontakt nicht abgebrochen hat.) Doch wenn man schlauer als die Geliebte sein will, sollte man den Spieß einfach umdrehen. Ihn einfach zurückerobern (falls man das kann, je nachdem was alles passiert ist). Denn letztendlich kennen wir ihn viel besser und haben gemeinsame Kinder.
Da bei uns sehr viel passiert ist und über viele Jahre ging, gibt es mit Sicherheit kein zurück. Doch es schmerzt natürlich, das die Andere nun gewonnen hat. Aber vielleicht werden sie in Zukunft die Verlierer sein. Wer weiß das schon.

Solange dein Mann nicht einsieht, wie verletztend sein Verhalten für dich ist, sehe ich keine gemeinsame Zukunft. Er ist uneinsichtig und spielt weiter mit dem Feuer. Woher weiß er übrigens das sie nach Thailand in Urlaub fährt? Also hat er ja auch weiterhin Kontakt mit ihr. Mein Mann mußte seine Geliebte auch immer anrufen und ihr einen schönen Urlaub, schönes Wochenende, schöne Weihnachten usw. usw. wünschen. Es hat nach so vielen Jahren nie aufgehört.

Du weißt was du davon halten sollst. Er wird sich nicht ändern. Sonst hätte er eure gemeinsame Zeit zum Anlass genommen um vollkommen zu dir zurück zu kehren.

Ich drücke dich ganz fest und wünsche dir alles Glück der Welt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 18:47
In Antwort auf kleines1968

Kenne ich
Hallo,

genau das gleiche kenne ich aus leidvoller Erfahrung. Habe auch meinen Beitrag geschrieben unter belogen-betrogen-weggeworfen.

Es ist so grausam. Man verzeiht, bekommt neue Hoffnung und stürzt wieder ganz tief. Dieses schlechte Gefühl was einen überfällt, es ist irgendwie wie "Hellsehen". Genau solche Gefühle haben dazu geführt, das ich viele Sachen entdeckt und rausgefunden habe. Das mit dem Telefon habe ich auch schon erlebt. Samstags abend, er dachte ich sei bereits schlafen gegangen, überkam mich eine totale Unruhe. Ich bin nochmals ins Wohnzimmer und werfe einen Blick aufs Telefon. Ich drücke die Wahlwiederholung und tatsächlich. Ihre Nummer erscheint.

Er hat sogar im letzten Oktober als wir verreist waren, ein Handy in den Koffer geschmuggelt, nur um ihr mitzuteilen, das er gut angekommen ist. Total schlimm. Ein kleiner Punkt von vielen.
Das und viele andere Entdeckungen haben natürlich dazu geführt, das wir uns nur noch gestritten haben. Das war der Punkt wo alles endgültig kaputt ging. Seine Ex?-Geliebte, immer verständnisvoll, liebevoll und aufmerksam. Ich als Ehefrau hatte den Alltag mit vielen Demütigungen zu ertragen. Wir haben wirklich nur noch gestritten und diskutiert. Mein Mann und ich die immer liebevoll und respektvoll miteinander umgegangen sind. Wir hatten in fast 20 Jahren Beziehung ganz selten mal Streit.

Doch eins wird mir auch jetzt ganz klar. Meinem Mann (sind jetzt seit Anfang Februar getrennt), fehlte wahrscheinlich auch Bestätigung und Lob. Einfach mal sagen, du siehst gut aus, eine liebevolle Geste usw. Ich denke damit hatte seine Geliebte ihn auch an der Angel. Einfach mal den Alltag durch Kleinigkeiten aufmöbeln. Ich weiß das ist keine Entschuldigung für das ganze Betrügen.
Doch mir hat es doch auch gefallen, mal ein paar Blumen und kleine Nachricht unterm Kopfkissen usw. Es stimmt schon was hier geschrieben wird, auch Männer haben sowas gerne.

Nicht falsch verstehen, es gibt niemandem das Recht zu hintergehen und zu betrügen. Doch letztendlich muß ich für mich sagen, ich habe wirklich nur noch geschimpft (natürlich zu Recht, weil er den Kontakt nicht abgebrochen hat.) Doch wenn man schlauer als die Geliebte sein will, sollte man den Spieß einfach umdrehen. Ihn einfach zurückerobern (falls man das kann, je nachdem was alles passiert ist). Denn letztendlich kennen wir ihn viel besser und haben gemeinsame Kinder.
Da bei uns sehr viel passiert ist und über viele Jahre ging, gibt es mit Sicherheit kein zurück. Doch es schmerzt natürlich, das die Andere nun gewonnen hat. Aber vielleicht werden sie in Zukunft die Verlierer sein. Wer weiß das schon.

Solange dein Mann nicht einsieht, wie verletztend sein Verhalten für dich ist, sehe ich keine gemeinsame Zukunft. Er ist uneinsichtig und spielt weiter mit dem Feuer. Woher weiß er übrigens das sie nach Thailand in Urlaub fährt? Also hat er ja auch weiterhin Kontakt mit ihr. Mein Mann mußte seine Geliebte auch immer anrufen und ihr einen schönen Urlaub, schönes Wochenende, schöne Weihnachten usw. usw. wünschen. Es hat nach so vielen Jahren nie aufgehört.

Du weißt was du davon halten sollst. Er wird sich nicht ändern. Sonst hätte er eure gemeinsame Zeit zum Anlass genommen um vollkommen zu dir zurück zu kehren.

Ich drücke dich ganz fest und wünsche dir alles Glück der Welt

Danke...
...für Deine ehrlichen Worte.

Es tut mir so unendlich leid, dass Du gerade den allerselben Dreck durchmachen musst und ich hoffe, meine Geschichte reißt bei Dir keinen neuen Wunden auf. Ich für mich habe festgestellt, dass es mir gut tut, darüber zu reden bzw. zu schreiben, aber jede ist da anders. sei von mir ganz lieb in den Arm genommen!!!

Ich weiß was Du meinst. Klar, diese kleinen Aufmerksamkeiten, an denen man merkt, dass man mittllerweile kein Alltagsgegenstand in der häuslichen Wohnung ist, die machen es aus. Dazu möchte ich Dir sagen, dass ich in den letzten Jahren immer wieder mal in Form einer solchen Aufmerksamkeit an ihn gedacht habe. Mal die Pralinen, die er so liebt, mal ein nettes Büchlein mit liebevollen Zitaten und Sprüchen. Mal 100 Kerzen in der Wohnung aufgestellt, bis er von der Arbeit kam. Mal ein romantisches Bad eingelassen. Du merkst, ich war da schon mit Herz und Verstand dabei. . Leider kam selten bis gar nichts von meinem Mann zurück. Klar, man soll nicht geben mit der Hoffnung zu kriegen, aber irgendwo tief drin enttäuscht es einen schon, wenn man sich immer so viel Mühe gibt und nix zurück erhält. Was soll ich sagen, im Laufe der Zeit haben dann meine Einfälle auch nachgelassen und durch meine Bewegungsunfähigkeit im letzten Jahr, war für solche Geschichten wenig Chance.

Er weiß von dem Urlaub, weil sie es ihm von anfang an gesagt hat, die hat das im Okt. oder Nov. gebucht. Und ich blöde Kuh hab am Sonntag noch gesagt, dass ich mich freue wenn sie weg ist ab Dienstag, weil ich dann mal für 2 Wochen nicht Gefahr laufe, ihr über den Weg zu latschen. Ich hab ihn also auch noch quasi erinnert...
Mein Mann sagt mir ständig, dass er mich liebt. Das er mit mir alt werden will. Das er mich nicht verlieren will...usw. Wie kann ich ihm denn glauben, wenn er mal eben seiner Ex-Geliebten eine Freude machen will und ihr nen schönen Urlaub wünschen will???? Wenn ich ihn frage, warum ihr eine Freude zu machen wichtiger war, als die erneute Verletzung bei mir, dann krieg ich zur Antwort, er habe einfach nicht nachgedacht...Er vergleicht, das mit Auto fahren. Er fährt immer recht schnell und wird im Jahr 10 mal geblitzt, aber langsamer macht er trotzdem nicht. Er denkt quasi nicht über die Konsequenzen nach beim schnell Fahren... Ich weiß nicht, was ich von so einer Aussage halten soll. Ich meine, wir reden hier von einem 46jährigen Mann, der mitten im Leben steht, Vater ist, Beruf mit Verantwortung und der gleichen hat. Nicht nachgedacht...das hört sich an, wie ein kleiner Bub der beim Bäcker einen Kaugummi gestohlen hat...

Er war gestern sogar bei meiner Psychologin und will nun mit mir ein Paartherapie bei ihr machen.

Ich habe einfach Angst. Angst, dass er mich wieder und wieder verletzen wird. Egal ob drüber nachgedacht oder bewusst, davon wird ein Schmerz nicht weniger.

Es war die letzten 3 Wochen so schön. Wir haben sovuel geredet. So viel miteinander gemacht. Zeit miteinander verbracht und auch genossen. Wir waren 4 Tage in Österreich ohne Kinder. Er hat mir einen Lebenstraum erfüllt und mit mir eine Kutsch-/Schlittenfahrt mit Pferden in die Berge gemacht. Es war wie im Märchen, echt! Ich war so happy! Sogar miteinander geschlafen haben wir und es war wundervoll. Er hat sich solche Mühe gegeben und mich von einem Höhepunkt zum nächsten gebracht. Ich habe wirklich gedacht, dass wir das schon gebacken kriegen und dann peng...Montagnachmittag brach meine Welt erneut zusammen. Klar er hat sich entschuldigt. Er bereut. Aber wie sieht die Zukunft aus? Bis zum 9. März habe ich wohl Ruhe vor IHR, aber auch dieser Flieger landet dann und dann? Dann wieder zittern und hoffen? Ich weiß nicht mehr weiter, ehrlich. Ich liebe ihn, das steht außer Frage - aber ob ich es schaffe ihm je wieder zu vertrauen? Keine Ahnung. Momentan fällt es mir ja sogar schwer zu glauben, dass er mich liebt.

Geht man so mit jemanden um, wenn man liebt? Verletzt man wieder, obwohl man sich erst vor 5 Wochen ein richtig hartes Stück geleistet hat? Fragen über Fragen...ich hangel mich von Tag zu Tag und hoffe Antworten und Lösungen zu finden.
Kopf hoch meine Süße, da müssen wir durch. Wer auch immer meint, dass wir das auszuhalten haben, wenn ich ihn finde, dann schüttel ich ihn für Dich mit durch...Bussi 06062003

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 19:00
In Antwort auf marsha_12546394

Okay, nun mal meine Sicht der Dinge
Ich habe wirklick Verständnis. Wirklich. Ich habe bestimmt einige Fehler in den letzten 10 Jahren gemacht, aber bestimmt habe ich meinen Mann nie betrogen. Es wäre mir nicht einmal in den Sinn gekommen, für keine Ahnung wie langen Sex, meine Beziehung aufs Spiel zu setzen. Was wäre anders zuhause, wenn ich mir Liebe, Sex und Bestätigung außerhalb hole? Nichts!!! Da sitzt genauso mein Partner wie vorher auch, nur das ich das Gewissen hätte, dass ich ihn sehr verletzt hätte...nein, dass kann keine Lösung und schon gar keine Antwort sein.
Ja - mein Mann war unglücklich und unzufrieden. Vieles hat uns die letzten Jahre geprägt und ich habe mich wohl verändert. Bin nicht mehr so verrückt und lebenslustig wie damals. Erstens bin ich älter und zweitens prägen einen eben so Sachen, wie der Tod der eigenen Mutter, oder bereits zweimaliges "Fremdchatten zum Poppen" im Netz des Ehemannes und so ganz nebenbei hatte ich letztes Jahr im April eine schwere OP die mir bis Januar 2010 ein Leben auf Krücken bescherte...aber okay, kein grund zur Klage. Ich komm klar. Aber sich davon zu stehlen, sich eine andere zu krallen und die ein halbes Jahr zu treffen, zu poppen, zu lieben und zuhause im Kreis rumlügen, dass ist ja wohl nicht okay. Warum hat er denn nicht einmal angesprochen, dass ihm unser Alltag auf den Geist geht? Das er etwas änderen will? Das er etwas vermisst? Nein, da sucht man sich lieber was und gut...ich kotz gleich! Klar die schicke Geliebte ist natürlich auf der Siegerseite. Da gibt es keinen Alltag, keine Sorgen, keinen Stress. Nein, da gibt es wilden verruchten Sex, da gibt es Abenteuer und Nervenkitzel, Schmetterlinge im Bauch...und die dumme Familie sitzt zuhause und ahnt nichts. Ganz prima - ganz tolles Kino! Und dafür soll ich jetzt Verständnis haben???? Geht s noch? Ich? Wer sitzt denn hier und heult sich die Augen aus dem Kopf? Wer darf sich um die verstörte Tochter kümmern, weil sie alles mitbekommen hat? Wer hat sich Hilfe von außen geholt? Ja, eine starke Frau so wie ich...ha ha ha, aber eines kann ich Dir sagen, Fremdgehen ist und bleibt das Allerletzte! Warum haben die die Betrügen nicht den A... in der Hose und machen einen sauberen Strich? Nach dem Motto, sorry ich liebe Dich nicht mehr und wir sollten das ganze beenden. Dann kann er soviele Weiber haben wie er will...aber nein, hey zuhause wird gekocht, geputzt, gewaschen und wenn er recht lieb schaut, dann kriegt er sogar noch Sex von meinem Ehefrauchen...was ist denn das bitte für eine beschissene und verlogene Weltanschauung?

An die anderen, danke für Eure Meldungen. Ich hoffe, ich finde die Kraft und den Halt, damit ich das alles hier durchstehen kann. Seid mal alle ganz lieb von mir gedrückt...Bussi 06062003


Liebe 06062003,
was Du da geschrieben hast...ich bin 100% Deiner Meinung.
Yvi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 19:02

Warum will er noch Kontakt mit ihr?
Ich stelle mir häufiger die Frage, warum wollen die Ehemänner noch Kontakt zu ihrer Geliebten. Ich denke, diese Frage solltest du ihm stellen. Auch wenn du vielleicht Angst vor der Antwort hast. Es ist doch häufig so, dass da eben doch sehr starke Gefühle im Spiel waren, dass man sich gegen diese Gefühle entschieden hat, weil Ehe und Kinder eben doch Priorität haben. Aber die Gefühle für die Geliebte waren da und wahrscheinlich sind sie nicht einfach so weg.
Vielleicht hilft ihm ein lockerer Kontakt zu ihr, damit fertig zu werden. Vielleicht hat er ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen, weiß der Geier!
Mein Exlover hat immer zu mir gesagt, wenn es zwischen uns mal vorbei wäre, würde er sich einen normalen, freundschaftlichen Umgang mit mir wünschen. Er würde nicht wollen, dass wir aneinander vorbeisehen.
Ich will deinen Mann nicht in Schutz nehmen, aber du solltest ihn ganz ruhig danach fragen und ihm dann sagen, dass du das nicht möchtest, dass dir das Angst macht und du ihm so nicht trauen kannst.
Das muss er doch verstehen. Wenn nicht, tja, dann weiß ich auch nicht. Dann musst du die Konsequenzen ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 11:23


Ich muss mal eine Frage stellen !
Wieso glauben betrogene Ehefrauen eigentlich immer, blos weil sie entdeckt haben das ihr Mann fremdgegengen ist und sie es ihm jetzt verbieten, er jetzt ewige Treue schwört, das er seine gelibte jetzt einfach aufgiebt ?
Versteh ich nicht. Warum sollte er das tun? Wenn er euch hätte nicht verletzen wollen , wäre er gar nicht erst fremdgegangen.
Ich glaube nicht das eine kaputte beziehung dardurch zuretten ist, in dem man einfach sagt, ich will nicht das du sie triffst , anrufst oder sonnst was. Ich denke es machen sich beide nur noch was vor und keiner ist glücklich.
LG Haven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 11:33
In Antwort auf saule_12171768


Ich muss mal eine Frage stellen !
Wieso glauben betrogene Ehefrauen eigentlich immer, blos weil sie entdeckt haben das ihr Mann fremdgegengen ist und sie es ihm jetzt verbieten, er jetzt ewige Treue schwört, das er seine gelibte jetzt einfach aufgiebt ?
Versteh ich nicht. Warum sollte er das tun? Wenn er euch hätte nicht verletzen wollen , wäre er gar nicht erst fremdgegangen.
Ich glaube nicht das eine kaputte beziehung dardurch zuretten ist, in dem man einfach sagt, ich will nicht das du sie triffst , anrufst oder sonnst was. Ich denke es machen sich beide nur noch was vor und keiner ist glücklich.
LG Haven

Ganz einfach
weil der Ehemann es mit seiner Frau nochmal versuchen will. Das geht nur wenn er den Kontakt mit der Geliebten abbricht, wenn er das nicht will dann muss er seine Ehefrau verlassen. Ganz einfach!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 16:07

Genau da will ich hin...
...das ist genau das, worauf ich hinarbeite. Wieder miteinander glücklich leben. Mir ist klar, dass das seine Zeit brauchen wird und ich bin auch bereit diese Zeit und auch die Kraft aufzubringen, aber ich muss mich gerade jetzt auf ihn verlassen können.

Der erneute Kontakt hat mich wieder um Wochen zurückgeworfen. Versuche schon fair zu bleiben bei den derzeitigen Gesprächen, aber wenn ich beispielsweise sage, dass er uns ja in diese verfahrene Situation gebracht hat, dann meint er ziemlich verletzt, "ja, reib es mir zum 100 sten Male unter die Nase".

Wie soll ich denn anfangen zu reden, wenn ich den eigentlichen Fehler nicht benennen darf? Klar, wie schon von mir eingestanden, bei mir ist auch nicht alles so wie es sein sollte, aber die letzten Wochen waren so schön und dann bringt er sowas...er steht immernoch zu der Aussage, es hätte ein Fetz werden sollen, weil die Geliebte ja nie mit gerechnet hätte, dass ausgerechnet er ihr einen schönen Urlaub wünschen würde...bei der Aussage muss ich echt an mich halten, damit ich ihm nichts tu!

Warum muss man seiner Ex-Geliebten eine Freude machen, einen Fetz mit ihr haben und behauptet auf der anderen Seite, dass er mich und nur mich liebt??? Ich versteh viel, aber das bersteigt meinen Horizont.

Ich liebe diesen Mann und will all das was wir uns in den letzten Jahren aufgebaut haben nicht wegen so einer billigen Affäre hinschmeißen. Aber um wieder zueinander zu finden und zumindest den Hauch von Vertrauen aufzubauen, brauch ich seine Unterstützung. Kein Kontakt zur Ex-Geliebten. Mit Verbieten hat das auch nichts zu tun, so wie hier auch schon beschrieben. Ich denke, man kann Fehler verzeihen und sollte nach Bedenkzeit nach Möglichkeit eine 2. Chance geben. Bussi 06062003

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 9:29

Hallo Wachsperle,
ich habe mir Deinen Beitrag durchgelesen.

Mag sein, dass ihn mehr mit ihr verband als Sex. Aber er hat es mir auf alle meine Fragen immer wieder so erklärt. Für ihn war der Sex im Vordergrund, weil er bei uns zu routiniert war. Das ihn etwas emotionales an ihr hielt...vielleicht mag ich mir das nicht eingestehen, denn dann wäre ich wohl die klare Verliererin in dem beschissenen Spiel? Vielleicht weiß ich es aber auch selbst, dass es so ist und bin deshalb wieder ganz unten...keine Ahnung.

Wenn man helfende Gespräche anbietet und sie werden vom gegenüber nicht angenommen, weil dieser sich bereits seine Ratschläge wo anders geholt hat, was bleibt mir dann übrig?

Ich halte nicht krampfhaft an allem fest, ich liebe ihn. So verrückt das auch nach alledem klingen mag. Es käme mir schäbig vor, nach allem erreichten alles hinzuhauen.
Wir haben einen gemeinsamen Laden, 11 Angestellte für die wir die Verantwortung tragen, haben 4 Kinder, für die wir ein gutes Beispiel sein sollten, haben eine große Familie die auf uns baut und uns braucht. Wir hatten so viele Höhen und Tiefen, dass es mir schier unmöglich erscheint, mti einem anderen Partner an meiner Seite so weit gekommen zu sein.

Verzeihen? Ja vielleicht liegt hier mein Fehler. Ich habe mir nicht genügend Zeit gelassen, alles zu verarbeiten. Aber irgendwann hast Du die Nase voll vom Seelenstripteas...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 11:39
In Antwort auf marsha_12546394

Danke...
...für Deine ehrlichen Worte.

Es tut mir so unendlich leid, dass Du gerade den allerselben Dreck durchmachen musst und ich hoffe, meine Geschichte reißt bei Dir keinen neuen Wunden auf. Ich für mich habe festgestellt, dass es mir gut tut, darüber zu reden bzw. zu schreiben, aber jede ist da anders. sei von mir ganz lieb in den Arm genommen!!!

Ich weiß was Du meinst. Klar, diese kleinen Aufmerksamkeiten, an denen man merkt, dass man mittllerweile kein Alltagsgegenstand in der häuslichen Wohnung ist, die machen es aus. Dazu möchte ich Dir sagen, dass ich in den letzten Jahren immer wieder mal in Form einer solchen Aufmerksamkeit an ihn gedacht habe. Mal die Pralinen, die er so liebt, mal ein nettes Büchlein mit liebevollen Zitaten und Sprüchen. Mal 100 Kerzen in der Wohnung aufgestellt, bis er von der Arbeit kam. Mal ein romantisches Bad eingelassen. Du merkst, ich war da schon mit Herz und Verstand dabei. . Leider kam selten bis gar nichts von meinem Mann zurück. Klar, man soll nicht geben mit der Hoffnung zu kriegen, aber irgendwo tief drin enttäuscht es einen schon, wenn man sich immer so viel Mühe gibt und nix zurück erhält. Was soll ich sagen, im Laufe der Zeit haben dann meine Einfälle auch nachgelassen und durch meine Bewegungsunfähigkeit im letzten Jahr, war für solche Geschichten wenig Chance.

Er weiß von dem Urlaub, weil sie es ihm von anfang an gesagt hat, die hat das im Okt. oder Nov. gebucht. Und ich blöde Kuh hab am Sonntag noch gesagt, dass ich mich freue wenn sie weg ist ab Dienstag, weil ich dann mal für 2 Wochen nicht Gefahr laufe, ihr über den Weg zu latschen. Ich hab ihn also auch noch quasi erinnert...
Mein Mann sagt mir ständig, dass er mich liebt. Das er mit mir alt werden will. Das er mich nicht verlieren will...usw. Wie kann ich ihm denn glauben, wenn er mal eben seiner Ex-Geliebten eine Freude machen will und ihr nen schönen Urlaub wünschen will???? Wenn ich ihn frage, warum ihr eine Freude zu machen wichtiger war, als die erneute Verletzung bei mir, dann krieg ich zur Antwort, er habe einfach nicht nachgedacht...Er vergleicht, das mit Auto fahren. Er fährt immer recht schnell und wird im Jahr 10 mal geblitzt, aber langsamer macht er trotzdem nicht. Er denkt quasi nicht über die Konsequenzen nach beim schnell Fahren... Ich weiß nicht, was ich von so einer Aussage halten soll. Ich meine, wir reden hier von einem 46jährigen Mann, der mitten im Leben steht, Vater ist, Beruf mit Verantwortung und der gleichen hat. Nicht nachgedacht...das hört sich an, wie ein kleiner Bub der beim Bäcker einen Kaugummi gestohlen hat...

Er war gestern sogar bei meiner Psychologin und will nun mit mir ein Paartherapie bei ihr machen.

Ich habe einfach Angst. Angst, dass er mich wieder und wieder verletzen wird. Egal ob drüber nachgedacht oder bewusst, davon wird ein Schmerz nicht weniger.

Es war die letzten 3 Wochen so schön. Wir haben sovuel geredet. So viel miteinander gemacht. Zeit miteinander verbracht und auch genossen. Wir waren 4 Tage in Österreich ohne Kinder. Er hat mir einen Lebenstraum erfüllt und mit mir eine Kutsch-/Schlittenfahrt mit Pferden in die Berge gemacht. Es war wie im Märchen, echt! Ich war so happy! Sogar miteinander geschlafen haben wir und es war wundervoll. Er hat sich solche Mühe gegeben und mich von einem Höhepunkt zum nächsten gebracht. Ich habe wirklich gedacht, dass wir das schon gebacken kriegen und dann peng...Montagnachmittag brach meine Welt erneut zusammen. Klar er hat sich entschuldigt. Er bereut. Aber wie sieht die Zukunft aus? Bis zum 9. März habe ich wohl Ruhe vor IHR, aber auch dieser Flieger landet dann und dann? Dann wieder zittern und hoffen? Ich weiß nicht mehr weiter, ehrlich. Ich liebe ihn, das steht außer Frage - aber ob ich es schaffe ihm je wieder zu vertrauen? Keine Ahnung. Momentan fällt es mir ja sogar schwer zu glauben, dass er mich liebt.

Geht man so mit jemanden um, wenn man liebt? Verletzt man wieder, obwohl man sich erst vor 5 Wochen ein richtig hartes Stück geleistet hat? Fragen über Fragen...ich hangel mich von Tag zu Tag und hoffe Antworten und Lösungen zu finden.
Kopf hoch meine Süße, da müssen wir durch. Wer auch immer meint, dass wir das auszuhalten haben, wenn ich ihn finde, dann schüttel ich ihn für Dich mit durch...Bussi 06062003

Nein, das tut man nicht
Hallo,

nein, ich fande so geht man nicht mit der Frau um die man liebt. Ich muß für mich selbst sagen, das mein Mann mich immer wieder mit irgendwelchen Kleinigkeiten überrascht hat. Was ich leider von mir eher selten sagen kann. Doch ich finde das du wirklich den Alltag mit vielen schönen Ideen ein Stück schöner gemacht hast. Das vieles natürlich im Laufe der Zeit nachlässt kann ich verstehen, zumal wenn nichts zurück kommt.

Wir haben ja auch eine Paartherapie gemacht, in die ich auch viel Hoffnung gesetzt habe. Doch schon nach 3 Monaten hatte er wieder Kontakt mit ihr. Diese Angst begleitet einen immer wieder und immer mehr. Ich habe das ja noch nicht mal am Anfang gemerkt, weil er so liebevoll zu mir war. Ich kenne das auch "Ich liebe dich" , "Ich brauche dich", "Ich würde dich nie verlassen". Eigentlich alles was man sich wünschen kann. Doch die Realität war dann anders.

Ich habe ihn auch gefragt, warum er immer wieder Kontakt mit ihr hat. Dann meinte er "Ich habe nicht gewußt wie schlimm das für dich ist usw.
Doch das hat er gewußt, weil ich ihm es oft genug gesagt habe, wie verletztend es ist und wie ich mich fühle. Das ist eine Person, die absolut tabu sein muß. Da dürfte es überhaupt kein Zögern geben, weil es mir damit schlecht geht. Gerade wegen diesen Kontakten mit ihr habe ich mich ja mal von ihm getrennt. Deshalb sind das wirklich blöde Ausreden.

Als ich kurz vor der endgültigen Trennung ihm nochmal sagte, wie schlimm das alles für mich und die Kinder ist, diese Angst und Spannung und er sollte doch bitte damit aufhören. Dann meinte er nur:"Ich kann dir nicht verprechen, das ich nicht mehr mit ihr telefoniere." Also scheint das ja wichtiger zu sein, als unser Familienlleben. Er hat es ja noch nicht mal bis zuletzt geschafft, wenigstens die SMS-Schreiberei von zu Hause aus zu lassen. Dieses andere Leben scheint ein ungeheuren Reiz auf ihn auszuüben. Er hätte mit Sicherheit das Doppelleben noch Jahre genossen.

Es gibt im Moment gute und schlechte Tage. Der Mann der er zuletzt war, den vermisse ich überhaupt nicht. Denn der hat uns soviel angetan, ständige Angst und Spannung durch sein Verhalten erzeugt. Die guten Tage sind die, wo mir bewußt wird, das ich nicht mehr ständig Angst vor Lug und Betrug haben muss. Doch es gibt natürlich Tage der Einsamkeit, die Erinnerung an viele schöne Jahre und Erlebnisse. Doch die hat es zuletzt eher selten gegeben. Diese Spannung und Angst hat uns in den letzten viel Lebensgefühl und Freiheit genommen.

Ich merke an den Kindern und mir mittlerweile, das wir doch auch viel befreiter und unbeschwerter leben. Ich weiß nicht was das weitere Leben mir beschert, doch im Grunde freue ich mich auf ein Leben mit einem Mann der mich liebt und achtet und das hat mein Mann definitiv nicht mehr getan. Keine Achtung und Respekt. Denn sonst würde man seine Frau nicht so behandeln.

Leider wird es in der Liebe keine Sicherheit geben. Ich würde dir gerne was aufmunterndes schreiben, doch leider kann keiner in den Kopf deines Mannes schauen. Wie er wirklich denkt und handeln wird, das wird leider erst die Zeit zeigen. Ich hatte auch immer wieder Hoffnung das alles gut wird, doch leider war es nicht so. Mein Bauchgefühl hat mich oft gewarnt, Doch darauf will man nicht hören, Man will ja gerne das alte Leben wiederhaben. Doch es wird nie wieder so sein wie es war. Weil das Vertrauen, die Leichtigkeit das unbeschwerte weg ist. Es bleibt ein riesiger Schatten auf der Beziehung. Doch viele schaffen ja auch einen Neuanfang in der Ehe. Das wünsche ich dir von Herzen. Das dein Mann erkennt was er an dir und den Kindern hat.

Liebe Grüße
Kleines1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club