Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ich noch eine Chance ?

Habe ich noch eine Chance ?

6. Dezember 2002 um 13:11

Ich bin etwas unsicher, daher wende ich mich mal an dieses Forum.

Vor 10 Wochen lernte ich über den Chat einen Mann kennen und lieben. Wir telefonierten, e-mails, SMS, all' das, was man tut, wenn man verliebt ist. Nach einer Woche haben wir uns getroffen und gesehen, dass es wirklich Liebe ist.

Ich bin 12 Jahre älter als er, was aber nie ein Thema von seiner Seite aus war. Man sieht es mir auch nicht an und er sieht etwas älter aus. Alles also optimal.

Als wir uns kennenlernten, war er gerade zwei Monate vorher zu Hause ausgezogen. Die letzten sechs Jahre waren seelische Verwahrlosung für ihn, ob wohl gerade in dieser Zeit (sie waren 16 Jahre verh.) noc zwei kleine Kinder kamen - geplant von seiner Frau. Er liebt diese beiden Wichte über alles und sieht sie auch regelmäßig
Er erzählte mir, dass seine Frau sich selbst nicht liebt, immer alles organisieren musste, zu spontanen Handlungen nicht fähig war, er um Sex betteln musste, es keinen Weg mehr zurück für ihn gäbe. Und nur daher ließ ich mich auf eine Beziehung zu ihm ein.

Wir haben uns einmal die Woche getroffen, da er räumlich 300 km weit entfernt wohnte, aber täglich miteinander kommuniziert. Ich war seine Traumfrau, in jeder Beiehung und umgekehrt er die Erfüllung all' meiner Wünsche.

Der einzige Wehrmutstropfen war, dass er mir nie ein Geschenk machte. Keine Blume, kein Zettel. Obwohl er sehr großzügig ist. Ich habe das angesprochen und er sagte, man hätte es ihm aberzogen. Und jedes Geschenk mit einer Bemerkung "hast du einschlechtes Gewissen"? quittiert.

Bis ich vor drei Wochen merkte, dass er stiller wurde, die Liebesbezeugungen weniger ... ich sprach ihn an, aber er sagte, da wäre nichts.
Weihnachten, das erste Fest ohne die Kinder, seine Eltern, die Druck machten ... das beschäftigte ihn sehr. Aber ich habe ihn gelassen.

Nun hat ihm seine Frau eröffnet, dass sie noch verliebt in ihn sei. Er war so aus der Fassung, dass er nicht mehr wusste, was er wollte, ich gab ihm eine Auszeit. Bei einem neuen Anruf von mir sagte er, er käme wahrscheinlich nicht zurück, er wäre wohl auch wieder verliebt in sie.

Ihr könnt euch denken, wie es in mir aussieht. Ich habe mir aber nichts anmerken lassen und ihm viel Glück gewünscht.

Meint ihr wirklich , seine Frau könne sich nach 16 Jahren auf einmal so verändert haben? Sie hatte in dieser Zeit auch einen Freund!!
Habe ich keine Chance mehr? Muss ich ihn vergessen?

Mich würde Eure Meinung dazu interessieren. Vielen Dank schon einmal.

Mehr lesen

6. Dezember 2002 um 13:13

Noch was vergessen !
Er ist kein kleiner Junge mehr ... sondern 37!
Er ließ sogar mal die Bemerkung fallen, dass er seine Frau vielleicht hätte gar nicht heiraten dürfen ... alles nur Schau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2002 um 1:38

Du könntest Recht haben ..
aus dieser Sicht habe ich es noch gar nicht gesehen ...

Sie sagte aber, sie hätte Schluss gemacht, weil sie noch immer an ihm hängen würde ..... ich weiß nicht, was stimmt, und mir bleibt wirklich nichts anderes übrig als zu warten. Ich werde den Konakt auf jeden Fall halten und mich einfach ab und zu melden, um ihm, falls es doch nicht klappt, den Rückweg zu erleichtern. Ob ich ihn dann wieder will, ist eine zweite Sache

Danke für deine Gedanken dazu
Liebe Grüße,
Tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2002 um 1:42

Wer ist in diesem Fall wir?
Ich habe ein wenig deine Beiträge in diesem Forum verfolgt und auch gesehen, dass du eine Beziehung suchst, obwohl verheiratet.

Du könntest damit Recht haben, dass er ein Problem mit sich selbst hat. Ich bin gespannt, ob er aus seiner Wohnung wieder auszieht , zurück nach Hause. Richtig vorstellen kann ich es mir nicht.

Danke, ich bin vorsichtig. Was ich erkannt habe, ist, dass er sehr egoistisch ist.

Gruß, Tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2002 um 1:47

Er hat es so definiert:
Es kam keiner zur Begrüßung, wenn er nach Hause kam. Geschenke wurden immer mit einer negativen Bemerkung quittiert, dass es ihm praktisch aberzogen wurde. Um Sex musste er förmlich betteln. Sie bestimmte, wann die Kinder gezeugt wurden, nicht vor ihrem 30. Geb. und nur weil er Kinder wollte hat er es akzeptiert, als es soweit war, auch als es schon kriselte. Sie hat bestimmt und wehe es klappte irgendetwas nicht, spontan durfte nichts geändert werden, das gab Krach. Sie konnte sich nicht selber lieben. Sie erfand Krankheiten und ließ schmerzhafte Krankheiten über sich ergehen, aus Einbildung. Sie machte sich nur negativ. Fröhlichkeit war verpönt. Er schmuste mehr mit seinen Kindern als sie. Sie machte den Haushalt nur halb, er durfte sich die Hemden selbst bügeln. War ständig im Stress, obwohl sie nie viel zu tun hatte, schon als sie noch keine Kinder hatte und arbeitete.

Ich weiß auch, das war die Seite, die ER erzählte, die andere kenne ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2002 um 7:53

Guten morgen
für mich ist das ein fall von typischer rosa-roter brille. du hast deiner meinung nach dein glück gefunden und er einen "fuchsbau", in dem er seine ach so schlimmen wunden lecken konnte. das ist doch das klischee: mann trennt sich, findet eine neue, logischerweise immer die ganz große liebe, nach wochen oder monaten geht er wieder zum frauchen zurück.

weißt du, manchmal sind wir frauen aber auch selbst schuld. nach einer woche kann man doch nicht von liebe reden. und die ganze seelische grausamkeit seiner frau - jede münze hat 2 seiten. wenn sie wirklich so schlimm ist / war - weshalb denn? wer war denn vielleicht zuerst ätzend? wenn sie wirklich vom wesen her so ist, weshalb hat er sie geheiratet? für mich hört sich das eher nach mitleidhaschen an.

weißt du, ich glaube nicht, daß man es einem erwachsenen mann "aberziehen" kann, freundlich zu sein und dies auch zu bekunden.

ich glaube, du hast dir da ein kerlchen geangelt, der ganz schön schwer auf die tube gedrückt hat. klar, das dieser arme tropf in dieser schweren zeit jemanden braucht. aber auch nur so lange, bis zu hause der frieden wieder eingekehrt ist.

mein rat: vergiss ihn, total, ohne kontakt.

du hast doch alles für ihn getan, weshalb sollte er das denn nicht solange nutzen, bis seine ehe wieder läuft??

diese sorte männer sind es einfach nicht wert. was glaubst du denn, wie er reagiert, wenn du nach wochen oder monaten ihm deine immer noch währende liebe gestehst?? angenomme es läuft mit seiner frau alles gut - meinst du er ist immer noch die sanftmut in person dann dir gegenüber?? ich glaube nicht. du wirst bei seiner frau dann die bett-nummer sein, die das alles gaaaaaaaanz falsch verstanden hat.

müssen mußt du gar nichts. ich würde es an deiner stelle aber vergessen.

liebe grüße und viel glück

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2002 um 10:02

Sieht wohl so aus
wenn dieser arme wurm wirklich solch ein drachen zu hause hat - dann hat er mein mitleid. aber ich glaube es kaum.

solche menschen kann ich auf den tod nicht ausstehen. dieses bewußte lügen und verarschen. nur gut, daß nicht sooooo viel zeit investiert wurde.

aber andererseits - wer will schon so jemanden?

einen schönen tag dir noch und lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2002 um 0:56

Als Geliebte hast Du oft schlechte Karten,
da erstaunt es mich immer wieder,was Männer für FAntasien entwickeln und lügen.
Da habe ich eine kl.literarische Empfehlung für Dich *Die Kunst,den Mann fürs Leben zu finden* mit Regeln,was man wirklich nicht machen sollte.

Ganz praxisnah,finde ich. MIt alldem,was Freundinnen und Mütter nicht wissen oder auch nie erklären können.

Es gibt bessere Männer,verschwende nicht Deine Zeit an diesen unaufrichtigen Mann.
*da könnte ich mich tierisch aufregen*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2002 um 8:39

Gern...
Hallo Coocco , da kannst du egrn einmal tun. Bitte schreib mir deine e-mail adresse auf und ich melde mich bei dir.
Danke und lieben Gruß. tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper