Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ich nie wieder eine Chance bei Ihr ?

Habe ich nie wieder eine Chance bei Ihr ?

27. April um 14:57

Sozialen Medien. Ich wusste wieder nicht was ich mache vor lauter Emotionen und ich bereute sehr schnell, dass ich Sie einfach so weggeschmissen habe. Nach zwei Tagen rufte ich Sie wieder an und entschuldigte mich für mein Verhalten. Ich sagte Ihr, dass ich immeHallo zusammen!Vor ungefähr 1 Jahr in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, habe ich Sie angesprochen und kennengelernt. Sie war zu dem Zeitpunkt in einer Fernbeziehung mit Ihrem Freund, mit dem Sie 1 Jahr lang zsm war. Laut Ihrer eigenen Aussage, lief es mit Ihm überhaupt nicht mehr gut. Sie hat mir Ihre Nummer gegeben und ein komisches verhältnis entwickelte sich zwischen uns.Mit der Zeit haben wir angefangen immer mehr zu schreiben und zu telefonieren. Ich merkte mit der Zeit, dass ich starke Gefühle für Sie entwickelte. Ihre Beziehung zu Ihrem Freund, wurde immer schlimmer und Sie fing an, mehr Zeit mit mir, als mit Ihrem Freund zu verbringen. Dann kam es auch zu verabredungen zum treffen zwischen uns und weiteren stundenlangen telefonaten. Meine Gefühle waren wirklich sehr stark, aber ich hatte ein schlechtes Gewissen dabei, mich auf Sie einzulassen, weil Sie zu dem Zeitpunkt ja noch in einer Beziehung war. Ich hatte Ihr vorgeschlagen, dass ich mir eine andere suchen sollte und wir einfach Freunde bleiben sollten. Sie war anderer Meinung und hat mich um ein treffen gebeten.Wir haben uns getroffen und Sie sagte mir, dass Sie Gefühle für mich hat und nicht mehr weiss was Sie machen soll. Sie erklärte mir, dass Sie angst hat, mit Ihrem Freund Schluss zu machen, weil sich so viele Dinge verändern würden. Ich wollte aber nicht, dass wir hinter seinem Rücken eine Liebesbeziehung führen und hatte Ihr gesagt, dass Sie sich bis zum Neujahr entscheiden soll, mit wem Sie sein möchte. Im Neujahr hat Sie dann mit Ihrem Freund schluss gemacht. Allerdings änderten sich Dinge einfach viel zu sehr. Die nächsten 2-3 Wochen kämpfte Sie mit Ihrem Liebeskummer. Daraufhin fing Sie an sich stark zu verändern und wurde sehr kalt, abweisend und distanziert.Ich hatte Ihr vorgeschlagen, dass Sie sich erstmal erholt von dem ganzen und wir einfach warten, bis Sie wieder normal wird. Sie sagte Sie hätte keine Gefühle mehr für mich und wollte erstmal Zeit um wieder Ihr Leben nach der Trennung sortiert zu bekommen. Ich respektierte Ihre Entscheidung. Wir schlugen vor, erstmal Freunde zu bleiben.Nach einiger Zeit fingen Dinge einigermaßen an, wieder wie früher zu werden. Wir kamen uns wieder näher und laut Ihrer eigenen Aussage, kamen auch Ihre Gefühle wieder zurück. Wir traffen uns, telefonierten, schreibten. Wir fingen an uns zu küssen usw. Wir standen vermutlich kurz vor dem Zeitpunkt, zsm zu kommen.Dann 1 Monat später, nach der Trennung mit Ihrem EX, kam die Nachricht von irgendeiner Freundin von Ihr, dass Ihr ehemaliger EX eine Neue Freundin hat. Nach dieser Information, fing Sie wieder an extrem kalt und distanziert zu werden. Es war offensichtlich für mich, dass Sie immer noch nicht über Ihn hinweg ist und nach der frage von mir, was denn jetzt mit uns beiden ist, kamen nur noch antworten wie keine ahnung, ich weiss es nicht uswIch schrieb Ihr am nächsten Tag eine Nachricht. Ich schrieb Ihr, dass Sie sich so langsam entscheiden muss, was Sie denn möchte. Ich machte Ihr noch weiter unnötigen druck und wurde einfach zu bedürftig. Ich gab Ihr kaum Zeit und Freiraum um sich von der Trennung, die gerade mal 1 Monat hinter Ihr war, zu erholen. Als Sie daraufhin antwortete, dass Sie es einfach nicht weiss, schlug ich Ihr vor, mich zurückzuziehen, damit Sie nicht mehr so verwirrt ist. Sie schrieb mir, dass wir ja Freunde bleiben könnten. Das zu lesen von Ihr, hatte sehr wehgetan und danach hatte ich meine Emotionen nicht unter kontrolle. Ich fing an Ihr vorzuwerfen, dass Sie nur mit mir gespielt hat und mich an der Leine hält usw.Sie sagte mir, dass es vorbei ist und ich mir eine andere suchen soll. Auch wenn wir zu dem Zeitpunkt nicht zsm waren, tat es einfach sehr weh, weil ich Sie schon bereits Monate davor angefangen hattte zu lieben. Wir standen kurz vor dem kompletten Kontaktabbruch. Ich rufte Sie die nächsten Tage ständig an und sendete Ihr weinend Audios , wie sehr ich Sie vermisse und Sie nicht verlieren möchte, dass es mir leid tut was ich Ihr geschrieben hatte und das wir uns beiden noch eine Chance geben sollten. Sie schrieb mir, dass ich es aktzeptieren muss. Ich war in einem sehr ebärmlichen Zustand. Nach 3 Tagen anflehen und betteln, merkte ich, dass es keinen Sinn hat und hörte auf Ihr zu schreiben. Ich konnte es nicht aktzeptieren und die nächsten Tage waren einfach grauenvoll ohne Sie...1 Woche später an meinem Geburtstag, kam eine Nachricht von Ihr. Sie wünschte mir alles gute und wir fingen an sehr knapp und kurz zu schreiben. Ich hatte mich zu dem Zeitpunkt wieder etwas beruhigt. Nach einer weitern Woche, ohne schreiben zwischen uns, kam ich zu dem Entschluss, dass ich Sie nicht aufgeben möchte und ich schrieb Ihr, dass ich weiterhin dafür kämpfe, damit es doch klappt zwischen uns. Ich schlug Ihr vor, dass ich Sie vom Training abhole und wir uns hinsetzten und darüber reden. Beim Gespräch erklärte Sie mir, dass Sie sich hasst und einfach nicht weiss was Sie will und was Sie machen möchte. Sie erzählte mir, dass Sie für keinen mehr irgendwelche Gefühle empfinden kann. Ich schlug Ihr einen Neuanfang mit  mir vor, bei dem wir alles ganz langsam angehen und Ihre Gefühle für mich wiedererwecken können. 1 Monat hatte es auch wieder den Anschrein das es klappt. Wir kamen uns zwar nicht so nah, wie damals, aber wir verbrachten trotzdem sehr viel Zeit miteinander,schreibten, ich holte Sie regelmäßig von Ihrem Training ab, wir telefonierten uswIch merkte aber trotzdem, dass Sie einfach nicht wie früher ist und schreibte Ihr an einem Abend, dass es mich Fertig macht zu sehen, wie sehr Sie sich verändert hat und das es mich traurig macht,dass Sie  seit der Trennung so ein niedriges Selbstwertgefühl hat. Sie schrieb, dass es mit der Zeit vermutlich besser wird und ich bestätigte dies auch und schrieb Ihr, dass ich für Sie da sein möchte und Ihr dabei helfen möchte, sowie das ich wieder Ihre Gefühle für mich wiedererwecken möchte. Ich fragte Sie ob dies noch möglich sei und sie stimmte zu.Dann seit April änderte sich plötzlich alles. Sie fing an immer weniger zu schreiben und zu telefonieren, an manchen Tagen sogar gar nicht mehr. Sie ging auf WhatsApp Online, sah meine Nachrichten, aber antwortete immer viel später,sie schlug mir nicht mehr vor, dass ich Sie von Ihrem Training abholen soll. Einfach gar nichts. Sie wirkte auf einmal so distanziert, dass es mich einfach wunderte, was denn passiert ist. Ich schlug Ihr vor, dass ich Sie mal seit langem wieder von Ihrem Training oder von Ihrer Nachhilfe abhole, aber darauf antwortete Sie nur, dass Sie von Ihrem Couseng abgeholt wird und Sie kaum zeit hat usw. Ich schlug Ihr andere Tage vor, die Sie ebenfalls ablehnte. Ich hab Sie am gleichen Tag, also diesen Montag angerufen und gefragt, was denn los ist und warum Sie sich so komisch verhaltet? Ich fragte Sie ob Sie mich denn gar nicht mehr sehen möchte und Sie sagte, dass Sie es nicht nötig hat usw. In dem Moment hatte ich nur die vermutung, dass ein anderer im Spiel sein muss und vor lauter Emotionen fragte ich Sie nur ob Sie noch überhaupt Gefühle für mich hat. Sie sagte Nein. Ich fragte Sie ob sich das ändern wird und Sie sagte "Nein, ich glaube nicht" Daraufhin sagte ich nur "OK, Leb Wohl", legte auf und löschte Sie von allen r die gleichen Fehler mache und angst habe Sie an jemand anderes zu verlieren. Ich hab Sie erneut um eine Chance gebeten und Ihr angeboten es nochmal mit mir zu versuchen. Sie war das ganze Telefonat lang still und ich legte auf, nachdem ich gesagt habe was es zu sagen gibt. 

Paar Minuten später kam dann die Nachricht "NEIN!" und sie schrieb mir, dass Sie sich verliebt hat. Ich konnte das einfach nicht glauben und fragte Sie ob Sie das wirklich ernst meint. Jetzt wusste ich auch, warum Sie sich seit Anfang des Monats so komisch verhaltet hat. Ich kam mir einfach nur verarscht vor, ich konnte das einfach nicht glauben und mich nicht kontrollieren. Ich fing an Sie schwer zu beleidigen mit Wörtern, bei denen ich immer noch bereue, dass ich Sie benutzt habe. Ich war noch nie so frustriert und verletzt. Sie sagte mir, dass ich daran Schuld trage, weil ich Sie 2 Tage davor ja auch gelöscht hatte und das stimmt vermutlich auch. Ich habe es wohl verdient, aber ich wollte das nicht und konnte mich nicht kontrollieren, ich wusste einfach nicht was mir sonst anderes übrig bleibt. Nach all den beleidigungen, kamen Nachrichten von Ihr wie "Ich liebe dich nicht, aktzeptier das" und ich schrieb Ihr das Sie mich nicht verdient hat, woraufhin Sie nur noch mit "Dann lass mich doch  in Ruhe" geantwortet und mich bei allen Sozialen Medien geblockt hat.


Es tut einfach so extrem weh zu wissen, dass Sie sich nie auf mich eingelassen hat, obwohl wir 1 Jahr lang fast jeden Tag gemeinsam verbracht haben. Ich habe wirklich versucht Sie immer glücklich zu machen, Ihr niedriges Selbstwertgefühl zu stärken. Ich war immer da für Sie wenn Sie geweint hat, jemandem um Rat benötigt hat und wenn es Ihr einfach schlecht ging. Es gab eine Zeit wo Sie auf meinem Schoß saß und wir uns so richtig leidenschaftlich geküsst haben, gemeinsam gelacht und einfach glücklich waren. Diese ganzen Erinnerungen zerfressen mich und ich fühle eine leere in mir, ohne Sie. Ich habe Sie wirklich geliebt und tu es sogar immer noch. Ich habe Ihr eine letzte Nachricht auf Ihr Tellonym Account geschrieben, wo ich mich nochmal für meinen Emotionalen Ausbruch und die ganzen beleidigungen entschuldigt habe, dass ich nicht erwarte das Sie mir vergibt und das ICH sie nicht verdient habe und nicht anders rum. Ich habe Ihr geschrieben, dass ich leider nicht der sein konnte den Sie sich gewünscht hat und lieben konnte und das ich Ich hoffe, das Ihre neue Liebe das sein kann. 

Auch wenn ich das geschrieben habe, macht es mich wahnsinnig und ich möchte diesen Menschen einfach nicht verlieren. Ich liebe Sie einfach und alles was ich möchte ist Sie zurückhaben. Ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll. Gibt es gar keine Hoffnung mehr und es ist für immer vorbei? Ich bin so verwirrt,verletzt,frustriert,traurig und verletzt. Was soll ich machen ? Ich bitte um Hilfe...

 

Mehr lesen

27. April um 15:05

Die ersten 4 Sätze gehören da nicht hin, ich weiss nicht wie ich das ändern kann, tut mir leid dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 16:28

Es war wohl mehr eine Freundschaft bzw. die Begleiterscheinungen einer Trennung.Hast Du denn wirklich Lust auf ein Dauertheater mit ihr? Besser ein Neuanfang und nicht das Nachweinen einer verpassten Chance?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 16:42

Man, sie will nichts mehr von dir, das musst du einfach akzeptieren. Vermutlich hast du sie auch gegen Ende zu sehr bedrängt...wenn du mit Beleidigungen um dich wirfst, ist klar, dass sie dich dann überall blockiert. Lass' sie einfach in Frieden, da ist sowieso nichts mehr zu retten. Außerdem, was erwartest du denn, wenn sie neben ihrer Fernbeziehung mit dir was am Laufen hatte, anstatt mit dem anderen Typen erst mal Schluss zu machen. Keine Ahnung, was jetzt genau das Problem mit ihr bzw. euch ist, aber es bringt nichts, ihr jetzt nachzutrauern und nachzurennen, wenn sie nicht mehr will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest