Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ich mir die Gefühle nur eingebildet?

Habe ich mir die Gefühle nur eingebildet?

7. Dezember 2019 um 21:00 Letzte Antwort: 8. Dezember 2019 um 21:24

Hallo ich habe folgendes Problem:

ich bin anfang 20 und bin seit diesem Schuljahr an einer neuen Schule und habe dort in meiner Klasse ein Mädchen kennengelernt. Ich habe gemerkt das ich immer mehr Gefühle für sie entwickelt habe, obwohl sie einen Freund hatte. Ich habe sehr viel mit ihr geschrieben, über fast 2 Monate hinweg und habe mich schrecklich gefühlt weil ich dachte das meine Gefühle natürlich nicht erwidert werden konnten da sie ja einen Freund hatte. Ich war immer glücklich wenn ich eine Nachricht von ihr bekommen hatte und ihr zur antworten war immer meine größte Priorität. Ich hatte wirklich schlimmen Liebeskummer für einige Tage (dadurch ausgelöst das ich realisert hatte das ich Gefühle für sie habe und keine Chance habe) der auch mit körperlichen Symptomen wie starkem Druck in der Brust verbunden war. Nur hat sie vor ca. 2 Wochen in einer unerwartet emotionalen Konversation durchblicken lassen das sie schon länger keine Gefühle mehr für ihren Freund empfindet. Daraufhin habe ich die Initiative ergriffen und ihr gesagt das ich sie mag. Sie erwidert meine Gefühle, das ist äußerst unerwartet gewesen. Daraufhin war ich sehr glücklich da sie sich mit mir wirklich was vorstellen könnte. Die letzte Woche haben wir im Unterricht immer wieder Händchen gehalten und es hat sich super für mich angefühlt, ich konnte meine Hände nicht von ihren lassen, beim ersten mal Händchen halten war ich total nervös und konnte mich überhaupt nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren weil ich es so sehr genoß. Wenn ich sie lächeln sah musst ich sofort grinsen. Nur habe ich jetzt seit 3 Tagen dieses total komische Gefühl das ich vielleicht doch keine Gefühle haben könnte und es mir nur eingeredet habe. Dabei habe ich ihr so süße Dinge geschrieben von denen ich überzeugt war das ich sie fühle. Wenn sie mir etwas süßes entgegnete hat mich das auch immer gefreut und ich war glücklich. Ich fühle mich schrecklich aus Angst ihr etwas vorzumachen. Ich will sie auf keinen Fall verletzen denn sie ist eine wundervolle Person und verdient nur das beste. Das seltsame ist, trotz dieser Zweifel die ich habe, genieße ich den Körperkontakt zu ihr immernoch total. Ich könnte ihre Hand 24/7 halten bzw. sie umarmen. Ihren Geruch finde ich außerdem auch sehr anziehend (Pheromone?)
Wir sind total auf einer Wellenlänge.. ich kann mir das alles nicht erklären und bin zutiefst verzweifelt. Anmerken muss ich hier noch das ich noch nie eine Beziehung hatte. Ich war bisher 2 mal verliebt aber es war immer nur einseitig, bin beiden Mädchen über Jahre hinterhergelaufen. Um gottes willen bitte helft mir.
 

Mehr lesen

8. Dezember 2019 um 2:55
In Antwort auf mez

Hallo ich habe folgendes Problem:

ich bin anfang 20 und bin seit diesem Schuljahr an einer neuen Schule und habe dort in meiner Klasse ein Mädchen kennengelernt. Ich habe gemerkt das ich immer mehr Gefühle für sie entwickelt habe, obwohl sie einen Freund hatte. Ich habe sehr viel mit ihr geschrieben, über fast 2 Monate hinweg und habe mich schrecklich gefühlt weil ich dachte das meine Gefühle natürlich nicht erwidert werden konnten da sie ja einen Freund hatte. Ich war immer glücklich wenn ich eine Nachricht von ihr bekommen hatte und ihr zur antworten war immer meine größte Priorität. Ich hatte wirklich schlimmen Liebeskummer für einige Tage (dadurch ausgelöst das ich realisert hatte das ich Gefühle für sie habe und keine Chance habe) der auch mit körperlichen Symptomen wie starkem Druck in der Brust verbunden war. Nur hat sie vor ca. 2 Wochen in einer unerwartet emotionalen Konversation durchblicken lassen das sie schon länger keine Gefühle mehr für ihren Freund empfindet. Daraufhin habe ich die Initiative ergriffen und ihr gesagt das ich sie mag. Sie erwidert meine Gefühle, das ist äußerst unerwartet gewesen. Daraufhin war ich sehr glücklich da sie sich mit mir wirklich was vorstellen könnte. Die letzte Woche haben wir im Unterricht immer wieder Händchen gehalten und es hat sich super für mich angefühlt, ich konnte meine Hände nicht von ihren lassen, beim ersten mal Händchen halten war ich total nervös und konnte mich überhaupt nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren weil ich es so sehr genoß. Wenn ich sie lächeln sah musst ich sofort grinsen. Nur habe ich jetzt seit 3 Tagen dieses total komische Gefühl das ich vielleicht doch keine Gefühle haben könnte und es mir nur eingeredet habe. Dabei habe ich ihr so süße Dinge geschrieben von denen ich überzeugt war das ich sie fühle. Wenn sie mir etwas süßes entgegnete hat mich das auch immer gefreut und ich war glücklich. Ich fühle mich schrecklich aus Angst ihr etwas vorzumachen. Ich will sie auf keinen Fall verletzen denn sie ist eine wundervolle Person und verdient nur das beste. Das seltsame ist, trotz dieser Zweifel die ich habe, genieße ich den Körperkontakt zu ihr immernoch total. Ich könnte ihre Hand 24/7 halten bzw. sie umarmen. Ihren Geruch finde ich außerdem auch sehr anziehend (Pheromone?)
Wir sind total auf einer Wellenlänge.. ich kann mir das alles nicht erklären und bin zutiefst verzweifelt. Anmerken muss ich hier noch das ich noch nie eine Beziehung hatte. Ich war bisher 2 mal verliebt aber es war immer nur einseitig, bin beiden Mädchen über Jahre hinterhergelaufen. Um gottes willen bitte helft mir.
 

ehrlich sein!!!  alles andere wäre nicht fair

Gefällt mir
8. Dezember 2019 um 13:27

Nur hat sie vor ca. 2 Wochen in einer unerwartet emotionalen Konversation durchblicken lassen das sie schon länger keine Gefühle mehr für ihren Freund empfindet.

Hast du sie gefragt, warum?  Es kann wichtig sein, mehr über ihre Wünsche an einen potentiellen oder wirklichen Partner zu erfahren. Kein Mensch verlässt jemanden völlig grundlos oder nur, weil jetzt ein anderer Mensch in Sicht ist.
Ihr seid beide noch sehr jung, und Gefühle können täuschen, wenn man sich so treiben lässt. Wenn sie sich wirklich für dich entschieden hat, unterlässt sie z.B. Kontakte zu anderen Männern, besonders zu ihrem Ex-Freund. Aber hast du dich schon über Bindungshormone informiert? Tue das, wenn sie selbst nicht auf die Idee kommt. Damit du ihr Verhalten besser verstehen kannst. 
Eine gescheiterte Beziehung benötigt Zeit, in der einiges zu verarbeiten ist. Es ist grundsätzlich nicht besonders sinnvoll, von einem rosa Wölkchen auf das nächste hüpfen zu wollen. Bist du in der Lage, ihr genug Halt zu geben? Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig. Davon benötigt ihr viel, wenn eure Beziehung eine Zukunft haben soll. 

Daraufhin war ich sehr glücklich da sie sich mit mir wirklich was vorstellen könnte. 

"was". Was genau stellt sie sich vor? 

beim ersten mal Händchen halten war ich total nervös und konnte mich überhaupt nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren weil ich es so sehr genoß.

Bemerkst du den Widersprüch? Eigentlich ist eure Aufgabe, euch auf den Unterricht zu konzentrieren. Ihr wisst beide, was daran hängt. Sinnvoll wird es sein, wenn du auch darüber mit ihr sprichst. Sie geht nicht zur Schule, um vögeln zu lernen. Und du auch nicht. Dass das für euch beide schwer ist zur Zeit, kann ich mir schon vorstellen. Aber eure Ziele sind sehr wichtig. Das eine ist Beruf. Das andere ist Familie. Ja, es geht auch um Familie, sobald Sex ins Spiel kommt. Je klarer du dir darüber bist, was du einer Familie bieten kannst und du dir selbst wünschst, desto sicherer wirst du dir. Das alles will jeweils kommuniziert werden. Deine Gefühle stehen zur Zeit zu sehr im Mittelpunkt, denke an ihre und frage sie. 

Ich fühle mich schrecklich aus Angst ihr etwas vorzumachen. Ich will sie auf keinen Fall verletzen denn sie ist eine wundervolle Person und verdient nur das beste. 

Ja, das glaube ich dir ebenfalls. Aber auch sie ist keine Göttin. Sie hat ebenso wie du ihre negativen Seiten. Wenn du noch keine entdeckt hast, kann das ein Zeichen sein, dass es abwärts geht, wenn du sie dann wahrnimmst. Abwertungen z.B. können die Liebe töten. 

Sorry, wenn dir das alles noch nicht konkret genug ist. Aber das ist dein Leben. Und das ist auch ihr Leben. 

Gefällt mir
8. Dezember 2019 um 13:40
In Antwort auf mez

Hallo ich habe folgendes Problem:

ich bin anfang 20 und bin seit diesem Schuljahr an einer neuen Schule und habe dort in meiner Klasse ein Mädchen kennengelernt. Ich habe gemerkt das ich immer mehr Gefühle für sie entwickelt habe, obwohl sie einen Freund hatte. Ich habe sehr viel mit ihr geschrieben, über fast 2 Monate hinweg und habe mich schrecklich gefühlt weil ich dachte das meine Gefühle natürlich nicht erwidert werden konnten da sie ja einen Freund hatte. Ich war immer glücklich wenn ich eine Nachricht von ihr bekommen hatte und ihr zur antworten war immer meine größte Priorität. Ich hatte wirklich schlimmen Liebeskummer für einige Tage (dadurch ausgelöst das ich realisert hatte das ich Gefühle für sie habe und keine Chance habe) der auch mit körperlichen Symptomen wie starkem Druck in der Brust verbunden war. Nur hat sie vor ca. 2 Wochen in einer unerwartet emotionalen Konversation durchblicken lassen das sie schon länger keine Gefühle mehr für ihren Freund empfindet. Daraufhin habe ich die Initiative ergriffen und ihr gesagt das ich sie mag. Sie erwidert meine Gefühle, das ist äußerst unerwartet gewesen. Daraufhin war ich sehr glücklich da sie sich mit mir wirklich was vorstellen könnte. Die letzte Woche haben wir im Unterricht immer wieder Händchen gehalten und es hat sich super für mich angefühlt, ich konnte meine Hände nicht von ihren lassen, beim ersten mal Händchen halten war ich total nervös und konnte mich überhaupt nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren weil ich es so sehr genoß. Wenn ich sie lächeln sah musst ich sofort grinsen. Nur habe ich jetzt seit 3 Tagen dieses total komische Gefühl das ich vielleicht doch keine Gefühle haben könnte und es mir nur eingeredet habe. Dabei habe ich ihr so süße Dinge geschrieben von denen ich überzeugt war das ich sie fühle. Wenn sie mir etwas süßes entgegnete hat mich das auch immer gefreut und ich war glücklich. Ich fühle mich schrecklich aus Angst ihr etwas vorzumachen. Ich will sie auf keinen Fall verletzen denn sie ist eine wundervolle Person und verdient nur das beste. Das seltsame ist, trotz dieser Zweifel die ich habe, genieße ich den Körperkontakt zu ihr immernoch total. Ich könnte ihre Hand 24/7 halten bzw. sie umarmen. Ihren Geruch finde ich außerdem auch sehr anziehend (Pheromone?)
Wir sind total auf einer Wellenlänge.. ich kann mir das alles nicht erklären und bin zutiefst verzweifelt. Anmerken muss ich hier noch das ich noch nie eine Beziehung hatte. Ich war bisher 2 mal verliebt aber es war immer nur einseitig, bin beiden Mädchen über Jahre hinterhergelaufen. Um gottes willen bitte helft mir.
 

"Um Gotteswillen, helft mir"
Wirst du diese Hilfe denn auch annehmen?
Du kannst ja jetzt schon nicht mehr dem Unterricht folgen.

Gefällt mir
8. Dezember 2019 um 14:50
In Antwort auf anne234

Nur hat sie vor ca. 2 Wochen in einer unerwartet emotionalen Konversation durchblicken lassen das sie schon länger keine Gefühle mehr für ihren Freund empfindet.

Hast du sie gefragt, warum?  Es kann wichtig sein, mehr über ihre Wünsche an einen potentiellen oder wirklichen Partner zu erfahren. Kein Mensch verlässt jemanden völlig grundlos oder nur, weil jetzt ein anderer Mensch in Sicht ist.
Ihr seid beide noch sehr jung, und Gefühle können täuschen, wenn man sich so treiben lässt. Wenn sie sich wirklich für dich entschieden hat, unterlässt sie z.B. Kontakte zu anderen Männern, besonders zu ihrem Ex-Freund. Aber hast du dich schon über Bindungshormone informiert? Tue das, wenn sie selbst nicht auf die Idee kommt. Damit du ihr Verhalten besser verstehen kannst. 
Eine gescheiterte Beziehung benötigt Zeit, in der einiges zu verarbeiten ist. Es ist grundsätzlich nicht besonders sinnvoll, von einem rosa Wölkchen auf das nächste hüpfen zu wollen. Bist du in der Lage, ihr genug Halt zu geben? Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig. Davon benötigt ihr viel, wenn eure Beziehung eine Zukunft haben soll. 

Daraufhin war ich sehr glücklich da sie sich mit mir wirklich was vorstellen könnte. 

"was". Was genau stellt sie sich vor? 

beim ersten mal Händchen halten war ich total nervös und konnte mich überhaupt nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren weil ich es so sehr genoß.

Bemerkst du den Widersprüch? Eigentlich ist eure Aufgabe, euch auf den Unterricht zu konzentrieren. Ihr wisst beide, was daran hängt. Sinnvoll wird es sein, wenn du auch darüber mit ihr sprichst. Sie geht nicht zur Schule, um vögeln zu lernen. Und du auch nicht. Dass das für euch beide schwer ist zur Zeit, kann ich mir schon vorstellen. Aber eure Ziele sind sehr wichtig. Das eine ist Beruf. Das andere ist Familie. Ja, es geht auch um Familie, sobald Sex ins Spiel kommt. Je klarer du dir darüber bist, was du einer Familie bieten kannst und du dir selbst wünschst, desto sicherer wirst du dir. Das alles will jeweils kommuniziert werden. Deine Gefühle stehen zur Zeit zu sehr im Mittelpunkt, denke an ihre und frage sie. 

Ich fühle mich schrecklich aus Angst ihr etwas vorzumachen. Ich will sie auf keinen Fall verletzen denn sie ist eine wundervolle Person und verdient nur das beste. 

Ja, das glaube ich dir ebenfalls. Aber auch sie ist keine Göttin. Sie hat ebenso wie du ihre negativen Seiten. Wenn du noch keine entdeckt hast, kann das ein Zeichen sein, dass es abwärts geht, wenn du sie dann wahrnimmst. Abwertungen z.B. können die Liebe töten. 

Sorry, wenn dir das alles noch nicht konkret genug ist. Aber das ist dein Leben. Und das ist auch ihr Leben. 

"Hast du sie gefragt, warum?  Es kann wichtig sein, mehr über ihre Wünsche an einen potentiellen oder wirklichen Partner zu erfahren. Kein Mensch verlässt jemanden völlig grundlos oder nur, weil jetzt ein anderer Mensch in Sicht ist.Ihr seid beide noch sehr jung, und Gefühle können täuschen, wenn man sich so treiben lässt. Wenn sie sich wirklich für dich entschieden hat, unterlässt sie z.B. Kontakte zu anderen Männern, besonders zu ihrem Ex-Freund. Aber hast du dich schon über Bindungshormone informiert? Tue das, wenn sie selbst nicht auf die Idee kommt. Damit du ihr Verhalten besser verstehen kannst. Eine gescheiterte Beziehung benötigt Zeit, in der einiges zu verarbeiten ist. Es ist grundsätzlich nicht besonders sinnvoll, von einem rosa Wölkchen auf das nächste hüpfen zu wollen. Bist du in der Lage, ihr genug Halt zu geben? Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig. Davon benötigt ihr viel, wenn eure Beziehung eine Zukunft haben soll. "

Ja ich habe sie gefragt. Sie hat gesagt das er sie nach einer zeit völlig vernachlässigt hat und sie sich dadurch langsam von ihm distanziert hat und die gefühle langsam abgenommen haben bis eben zu dem Punkt wo sie überhaupt nichts für ihn mehr gefühlt hat. Sie hat mir auch gesagt das sie es eben wegen der Trennung langsam angehen möchte, aber es definitiv angehen WILL. Die frage ob ich in der Lage bin ihr genug halt zu geben hätte ich noch vor wenigen Tagen zu 100% mit ja beantwortet, aber der Grund für meine Unsicherheit liegt eben darin das ich seit ca. 3 - 4 Tagen eine extreme Unsicherheit entwickelt habe was meine Gefühle für sie angeht. Ich empfinde totale Angst ihr jetzt Gefühle vorzumachen die nicht vorhanden sind bei mir. Aber das steht alles im Gegensatz zu der Anziehung die ich zu ihr spüre wenn ich sie im echten Leben um mich habe. Ich bin besessen von der Angst das ich mir alles nur eingebildet habe, wobei das schon etwas wahnwitzig wäre. Kann man sich Liebeskummer und starke Eifersucht einbilden?

"was". Was genau stellt sie sich vor? 

Eine ernsthafte Beziehung eben, das hat sie mir schon so vermittelt. Sie plant mich in näherer Zukunft ihrer Familie vorzustellen, die weiß nämlich bescheid über ihre Gefühle für mich, ebenso ihre engsten Freunde.


Bemerkst du den Widersprüch? Eigentlich ist eure Aufgabe, euch auf den Unterricht zu konzentrieren. Ihr wisst beide, was daran hängt. Sinnvoll wird es sein, wenn du auch darüber mit ihr sprichst. Sie geht nicht zur Schule, um vögeln zu lernen. Und du auch nicht. Dass das für euch beide schwer ist zur Zeit, kann ich mir schon vorstellen. Aber eure Ziele sind sehr wichtig. Das eine ist Beruf. Das andere ist Familie. Ja, es geht auch um Familie, sobald Sex ins Spiel kommt. Je klarer du dir darüber bist, was du einer Familie bieten kannst und du dir selbst wünschst, desto sicherer wirst du dir. Das alles will jeweils kommuniziert werden.

Das soll jetzt wirklich nicht überheblich klingen, aber ich bin trotzdem in der Lage einen guten Notenschnitt beizubehalten.
Ich möchte auch garnicht "vögeln lernen", ich war eben nur einfach total in sie verliebt (zumindest war ich fest der überzeugung das ich es war, jetzt bin ich ja total verunsichert) und konnte mir wirklich eine Beziehung mit ihr vorstellen.
Was Familie angeht weiß ich ganz genau das ich keine vor meinem Studium haben möchte, und sie auch nicht, das hat sie mir auch gesagt.

Deine Gefühle stehen zur Zeit zu sehr im Mittelpunkt, denke an ihre und frage sie. 

Daraus werde ich nicht ganz schlau, kannst du das vielleicht weiter erörtern? Was soll ich sie fragen? Ich weiß was sie für mich fühlt, das Problem ist das ich momentan nicht weiß was ich für sie fühle. Die Zweifel haben sich unfassbar stark jetzt über das Wochenende manifestiert, weil ich sie nicht sehen kann.




 

Gefällt mir
8. Dezember 2019 um 14:54
In Antwort auf melanie4131

"Um Gotteswillen, helft mir"
Wirst du diese Hilfe denn auch annehmen?
Du kannst ja jetzt schon nicht mehr dem Unterricht folgen.

"Um Gotteswillen, helft mir"

Das sollte meine tiefe Verzweiflung unterstreichen. Wie gesagt ich habe totale Angst sie zu "verarschen" obwohl ich das auf garkeinen Fall möchte.


 

Gefällt mir
8. Dezember 2019 um 14:56
In Antwort auf mez

"Hast du sie gefragt, warum?  Es kann wichtig sein, mehr über ihre Wünsche an einen potentiellen oder wirklichen Partner zu erfahren. Kein Mensch verlässt jemanden völlig grundlos oder nur, weil jetzt ein anderer Mensch in Sicht ist.Ihr seid beide noch sehr jung, und Gefühle können täuschen, wenn man sich so treiben lässt. Wenn sie sich wirklich für dich entschieden hat, unterlässt sie z.B. Kontakte zu anderen Männern, besonders zu ihrem Ex-Freund. Aber hast du dich schon über Bindungshormone informiert? Tue das, wenn sie selbst nicht auf die Idee kommt. Damit du ihr Verhalten besser verstehen kannst. Eine gescheiterte Beziehung benötigt Zeit, in der einiges zu verarbeiten ist. Es ist grundsätzlich nicht besonders sinnvoll, von einem rosa Wölkchen auf das nächste hüpfen zu wollen. Bist du in der Lage, ihr genug Halt zu geben? Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig. Davon benötigt ihr viel, wenn eure Beziehung eine Zukunft haben soll. "

Ja ich habe sie gefragt. Sie hat gesagt das er sie nach einer zeit völlig vernachlässigt hat und sie sich dadurch langsam von ihm distanziert hat und die gefühle langsam abgenommen haben bis eben zu dem Punkt wo sie überhaupt nichts für ihn mehr gefühlt hat. Sie hat mir auch gesagt das sie es eben wegen der Trennung langsam angehen möchte, aber es definitiv angehen WILL. Die frage ob ich in der Lage bin ihr genug halt zu geben hätte ich noch vor wenigen Tagen zu 100% mit ja beantwortet, aber der Grund für meine Unsicherheit liegt eben darin das ich seit ca. 3 - 4 Tagen eine extreme Unsicherheit entwickelt habe was meine Gefühle für sie angeht. Ich empfinde totale Angst ihr jetzt Gefühle vorzumachen die nicht vorhanden sind bei mir. Aber das steht alles im Gegensatz zu der Anziehung die ich zu ihr spüre wenn ich sie im echten Leben um mich habe. Ich bin besessen von der Angst das ich mir alles nur eingebildet habe, wobei das schon etwas wahnwitzig wäre. Kann man sich Liebeskummer und starke Eifersucht einbilden?

"was". Was genau stellt sie sich vor? 

Eine ernsthafte Beziehung eben, das hat sie mir schon so vermittelt. Sie plant mich in näherer Zukunft ihrer Familie vorzustellen, die weiß nämlich bescheid über ihre Gefühle für mich, ebenso ihre engsten Freunde.


Bemerkst du den Widersprüch? Eigentlich ist eure Aufgabe, euch auf den Unterricht zu konzentrieren. Ihr wisst beide, was daran hängt. Sinnvoll wird es sein, wenn du auch darüber mit ihr sprichst. Sie geht nicht zur Schule, um vögeln zu lernen. Und du auch nicht. Dass das für euch beide schwer ist zur Zeit, kann ich mir schon vorstellen. Aber eure Ziele sind sehr wichtig. Das eine ist Beruf. Das andere ist Familie. Ja, es geht auch um Familie, sobald Sex ins Spiel kommt. Je klarer du dir darüber bist, was du einer Familie bieten kannst und du dir selbst wünschst, desto sicherer wirst du dir. Das alles will jeweils kommuniziert werden.

Das soll jetzt wirklich nicht überheblich klingen, aber ich bin trotzdem in der Lage einen guten Notenschnitt beizubehalten.
Ich möchte auch garnicht "vögeln lernen", ich war eben nur einfach total in sie verliebt (zumindest war ich fest der überzeugung das ich es war, jetzt bin ich ja total verunsichert) und konnte mir wirklich eine Beziehung mit ihr vorstellen.
Was Familie angeht weiß ich ganz genau das ich keine vor meinem Studium haben möchte, und sie auch nicht, das hat sie mir auch gesagt.

Deine Gefühle stehen zur Zeit zu sehr im Mittelpunkt, denke an ihre und frage sie. 

Daraus werde ich nicht ganz schlau, kannst du das vielleicht weiter erörtern? Was soll ich sie fragen? Ich weiß was sie für mich fühlt, das Problem ist das ich momentan nicht weiß was ich für sie fühle. Die Zweifel haben sich unfassbar stark jetzt über das Wochenende manifestiert, weil ich sie nicht sehen kann.




 

"Was Familie angeht weiß ich ganz genau das ich keine vor meinem Studium haben möchte, und sie auch nicht, das hat sie mir auch gesagt."


Ich meinte Familienwunsch erst nach dem Studium, das ist erst in frühstens 6 Jahren der Fall, eher 7.

Gefällt mir
8. Dezember 2019 um 15:00
In Antwort auf carina2019

ehrlich sein!!!  alles andere wäre nicht fair

Ich weiß ja nicht was ich gerade fühle, ich bin total verwirrt. Ich wünschte ich hätte klarheit damit ich ihr entweder sagen könnte das ich doch nichts für sie fühle oder eben das ganze hier fortführen könnte...

Gefällt mir
8. Dezember 2019 um 15:46
In Antwort auf mez

Ich weiß ja nicht was ich gerade fühle, ich bin total verwirrt. Ich wünschte ich hätte klarheit damit ich ihr entweder sagen könnte das ich doch nichts für sie fühle oder eben das ganze hier fortführen könnte...

Hat sie denn mit dem Freund schluss gemacht??

Falls nein, würde ich niemals mit einer Person eine Beziehung eingehen, die nicht mal in der Lage ist, sauber abzuschliessen, bevor sie was neues anfängt. Das könnte bei mir ja dann genau gleich ablaufen.. Auf so eine unehrliche Person hätte ich kein Bock.

1 LikesGefällt mir
8. Dezember 2019 um 21:24
In Antwort auf mez

"Hast du sie gefragt, warum?  Es kann wichtig sein, mehr über ihre Wünsche an einen potentiellen oder wirklichen Partner zu erfahren. Kein Mensch verlässt jemanden völlig grundlos oder nur, weil jetzt ein anderer Mensch in Sicht ist.Ihr seid beide noch sehr jung, und Gefühle können täuschen, wenn man sich so treiben lässt. Wenn sie sich wirklich für dich entschieden hat, unterlässt sie z.B. Kontakte zu anderen Männern, besonders zu ihrem Ex-Freund. Aber hast du dich schon über Bindungshormone informiert? Tue das, wenn sie selbst nicht auf die Idee kommt. Damit du ihr Verhalten besser verstehen kannst. Eine gescheiterte Beziehung benötigt Zeit, in der einiges zu verarbeiten ist. Es ist grundsätzlich nicht besonders sinnvoll, von einem rosa Wölkchen auf das nächste hüpfen zu wollen. Bist du in der Lage, ihr genug Halt zu geben? Gegenseitiges Vertrauen ist wichtig. Davon benötigt ihr viel, wenn eure Beziehung eine Zukunft haben soll. "

Ja ich habe sie gefragt. Sie hat gesagt das er sie nach einer zeit völlig vernachlässigt hat und sie sich dadurch langsam von ihm distanziert hat und die gefühle langsam abgenommen haben bis eben zu dem Punkt wo sie überhaupt nichts für ihn mehr gefühlt hat. Sie hat mir auch gesagt das sie es eben wegen der Trennung langsam angehen möchte, aber es definitiv angehen WILL. Die frage ob ich in der Lage bin ihr genug halt zu geben hätte ich noch vor wenigen Tagen zu 100% mit ja beantwortet, aber der Grund für meine Unsicherheit liegt eben darin das ich seit ca. 3 - 4 Tagen eine extreme Unsicherheit entwickelt habe was meine Gefühle für sie angeht. Ich empfinde totale Angst ihr jetzt Gefühle vorzumachen die nicht vorhanden sind bei mir. Aber das steht alles im Gegensatz zu der Anziehung die ich zu ihr spüre wenn ich sie im echten Leben um mich habe. Ich bin besessen von der Angst das ich mir alles nur eingebildet habe, wobei das schon etwas wahnwitzig wäre. Kann man sich Liebeskummer und starke Eifersucht einbilden?

"was". Was genau stellt sie sich vor? 

Eine ernsthafte Beziehung eben, das hat sie mir schon so vermittelt. Sie plant mich in näherer Zukunft ihrer Familie vorzustellen, die weiß nämlich bescheid über ihre Gefühle für mich, ebenso ihre engsten Freunde.


Bemerkst du den Widersprüch? Eigentlich ist eure Aufgabe, euch auf den Unterricht zu konzentrieren. Ihr wisst beide, was daran hängt. Sinnvoll wird es sein, wenn du auch darüber mit ihr sprichst. Sie geht nicht zur Schule, um vögeln zu lernen. Und du auch nicht. Dass das für euch beide schwer ist zur Zeit, kann ich mir schon vorstellen. Aber eure Ziele sind sehr wichtig. Das eine ist Beruf. Das andere ist Familie. Ja, es geht auch um Familie, sobald Sex ins Spiel kommt. Je klarer du dir darüber bist, was du einer Familie bieten kannst und du dir selbst wünschst, desto sicherer wirst du dir. Das alles will jeweils kommuniziert werden.

Das soll jetzt wirklich nicht überheblich klingen, aber ich bin trotzdem in der Lage einen guten Notenschnitt beizubehalten.
Ich möchte auch garnicht "vögeln lernen", ich war eben nur einfach total in sie verliebt (zumindest war ich fest der überzeugung das ich es war, jetzt bin ich ja total verunsichert) und konnte mir wirklich eine Beziehung mit ihr vorstellen.
Was Familie angeht weiß ich ganz genau das ich keine vor meinem Studium haben möchte, und sie auch nicht, das hat sie mir auch gesagt.

Deine Gefühle stehen zur Zeit zu sehr im Mittelpunkt, denke an ihre und frage sie. 

Daraus werde ich nicht ganz schlau, kannst du das vielleicht weiter erörtern? Was soll ich sie fragen? Ich weiß was sie für mich fühlt, das Problem ist das ich momentan nicht weiß was ich für sie fühle. Die Zweifel haben sich unfassbar stark jetzt über das Wochenende manifestiert, weil ich sie nicht sehen kann.




 

Eifersucht weist auf mangelndes Selbstwertgefühl hin. Noch bevor du sie richtig kennenlernst, hast du schon Angst, sie wieder zu verlieren. Das ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Aber hast du denn registriert, dass sie dich anderen Männern vorzuziehen gedenkt? Das ist schon ein Erfolg. Wenn du dich bemühst, logisch zu denken, wirst du ihr nicht mit Besitzansprüchen kommen, sobald du sie gewonnen hast. Denke darüber nach, was auf sie anziehend wirkt und was abstoßend. Du willst doch, dass sie ganz freiwillig bei dir ist. Viel komplizierter ist das nicht. 
Und tue auch noch etwas für dein Selbstbewusstsein. Wenn du dich wie ein Papa verhalten willst ("Mädchen", kann das abstoßend wirken. Besonders dann, wenn du im nächsten Moment wie ein hilfloser kleiner Junge erscheinst. Sprich doch mit ihr darüber, aber nicht nur über dich. Wenn du feststellst, dass deine Erwartungen zu hochgeschraubt sind, dann drehe sie herunter. Kein lebender Mensch ist perfekt. Wer das denkt, der glaubt an Bilder. 
Wusstest du schon, dass es Männer gibt, die sich in Puppen verlieben? Ja. Die widersprechen nie und haben vor allem keine eigenen Bedürfnisse. Ähnlich gab es das schon immer. Und ja, man kann sich auch in sein eigenes Verliebtheitsgefühl verlieben. Bleib auf dem Boden.   
 
Daraus werde ich nicht ganz schlau, kannst du das vielleicht weiter erörtern? Was soll ich sie fragen? Ich weiß was sie für mich fühlt, das Problem ist das ich momentan nicht weiß was ich für sie fühle. Die Zweifel haben sich unfassbar stark jetzt über das Wochenende manifestiert, weil ich sie nicht sehen kann.

Ja. Liebe ist eine zweiseitige Angelegenheit. Gegenseitigkeit. 
Wenn du zu große Angst hast, etwas falsch zu machen, also Angst vor dem Ende, bevor es richtig begonnen hat, kann dich das enorm blockieren. Ziele sind insofern wichtig. Entsprechend verhaltet ihr euch dann. Sie beobachtet dich, hört dir zu. Sie hat auch ihre Pläne und wird merken, wenn es in die Richtung geht, dass sie dein Leben leben soll. Frag dich das gelegentlich: Würdest du mit ihr tauschen wollen? Versuche dich auch mit ihren Augen zu sehen. Aber es geht nicht um Äußerlichkeiten. 
Ihr könnt gemeinsam viel unternehmen. Das kann sehr schön werden. Aber sie wird sich (wahrscheinlich) nur dann als deine Partnerin wahrnehmen, wenn du nicht dein, sondern ihr Gefühl in den Mittelpunkt stellst. Höre ihr zu und versuche dafür zu sorgen, dass SIE sich gut fühlt und dir vertrauen kann. Sonst wird sie dir die Liebe nicht wirklich abnehmen. Schlage etwas vor und frage sie, was sie dazu denkt. Und warum sie das denkt. Du bist auch nicht ganz zufällig hierher, in ein Frauenforum, gekommen. 

Gefällt mir