Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ich mich abhängig gemacht?

Habe ich mich abhängig gemacht?

3. August 2007 um 22:47

Ich brauche dringend Rat und Hilfe bei folgender Geschichte... Es wäre total hilfreich, wenn mir jemand seine ehrliche Meinung schreiben würde...
Vor ca. 13 Jahren habe ich die Liebe meines Lebens kennen gelernt. Ich habe ihn damals in der Schule gesehen und wusste sofort, DER ist es. Ich war auch sofort richtig verliebt in ihn. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine Freundschaft. Wir waren oft aus und haben uns einfach super verstanden. Schon mit 19 Jahren haben wir uns geküsst, obwohl er sich erst dagegen gewehrt hat. Er hatte vorher nie eine richtige Beziehung und wollte auch keine. Er ist zwar nicht in Deutschland geboren, aber lebt schon sein ganzes Leben hier. Vielleicht war es ihm auch gegenüber seinen Eltern peinlich. Wir haben uns öfter geküsst und es war so schön, wie bei keinem anderen vorher.. (und auch nicht danach). Ich hatte allerdings immer einen Freund (schlimm,gell), aber er wollte mich eh nicht so ganz. Wie gesagt, er hatte auch bis zum heutigen Zeitpunkt niemals eine Freundin. Er wollte wahrscheinlich nicht. Er hat auch immer betont, wie wichtig ihm seine Freiheit ist. Mit 27 Jahren war es dann soweit: Wir sind endlich fest zusammen gekommen. Die Beziehung hat 1 Jahr lang gehalten. Dann wurde es ihm zu eng. Wir sind trotzdem Freunde geblieben, obwohl es für mich immer mehr war. Seine Freundschaft war mir aber auch total wichtig.Er war immer ein Rückhalt für mich, obwohl er wirklich nicht immer für mich da war. Aber es reichte mir zu wissen, dass er überhaupt da war. Seitdem hatte ich keine einzige Beziehung mehr. Ich hing einfach zu sehr an ihm. Irgendwann begannen wir uns wieder zu küssen, aber alles andere blockte ich ab. Ich hatte Angst, dass er mir wirklich weh tun würde. Nun ist es soweit. In der letzten Zeit hat er sich immer weniger gemeldet. Die Kontakte wurden seltener, wir haben uns nur noch mal getroffen, aber er war nie wieder bei mir. Letzte Woche hatten wir das einzige Mal wieder Sex. Und gleich am nächsten Tag hat er eine alte Jugendliebe wiedergetroffen. Er hat mir auch gleich erzählt, wie superattraktiv sie wäre und er wollte, dass sich daraus was entwickelt. Das war wie ein Schlag ins Gesicht für mich... Er wusste genau, wie weh er mir getan hat. Aber es war ihm egal. Er meinte, wir würden auch immer Freunde bleiben und er würde auch mal was mit mir machen. Doch er hat sich seitdem nur 1 Mal gemeldet und sagte, er habe die Tage über keine Zeit und keinen Bock auf mich (wortwörtlich). Dann hat er mich als "Kind" bezeichnet, weil ich ihn gefragt habe, ob er nicht mal wieder Zeit hätte. Als wäre das nicht alles schon schlimm genug für mich... Ich heule nur noch. Er hat einfach den Schalter umgelegt und mich nach all den Jahren regelrecht abgeschossen. Er beschimpft mich oft und es kommt mir so vor, als wolle er mich loswerden. Ich bin dann mal nachts während der Woche bei der besagten attraktiven Frau vorbei gefahren und sein Auto stand vor der Tür. Es tat unendlich weh. Als ich ihn fragte, ob er mit ihr zusammen sei, antwortete er "nein", aber er fährt ständig zu ihr hin und bleibt lange dort. Angeblich "spielen" sie nur Backgammon (Wers glaubt, wird selig...). Aber vorher war er auch immer ehrlich zu mir. Wie kann ein Mann den Schalter so schnell umlegen, und nach all der Zeit auf einmal so unfreundlich sein...? Das geht doch gar nicht. Wenn ich ehrlich zu mir bin: Ich liebe ihn wahnsinnig, aber ich glaube, für ihn war es schon lange keine Liebe mehr. Er kam immer nur dann zu mir, wenn gerade mal kein anderer Zeit für mich hatte. Aber ich war zufrieden damit. Nicht ganz,aber es hat mir gereicht, um zufriedener durchs Leben zu gehen. Ich liebe ihn so sehr und es tut so weh... Er redet kaum noch mit mir und wenn, dann ist er total unfreundlich und wehe, ich sage nur ein falsches Wort. Dann würde er sofort auflegen. Hab ich mich irgendwie abhängig gemacht? Bitte helft mir und sagt mir eure Meinung. Ich kann einfach nicht mehr. Es tut so schrecklich weh in meinem Herzen. Die große Liebe meines Lebens hat eine andere...

Mehr lesen

4. August 2007 um 17:13

Ja, ich denke schon
das hört sich schon ein wenig nach abhängigkeit an. zumindest danach, dass er dich benutzt hat, solange er nichts besseres hatte, und jetzt weiß er nicht, wie man etwas beendet, und stellt sich total dumm, gemein und ungeschickt an. streich ihn schnell aus deinem gedächtnis und deinem herzen, wenn es möglich ist. er hat es nicht verdient, du siehst es ja schon selber. tu es rasch, bevor es zu spät ist. und pflege dein herz, vergiss ihn, ich weiß, es ist nicht leicht, kämpfe heute noch jeden tag den selben kampf, man verblutet und wird nur noch leer. tu es dir nicht an, nimm dein leben in die hand und schau nach vorn. das ist der einzige rat, den ich dir geben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram