Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ich es überstürzt beendet?

Habe ich es überstürzt beendet?

19. August um 20:12

Hallo,
ich (w21) habe vor circa 3 Monaten einen Mann kennen gelernt. Am Anfang war alles schön und ich hätte mir wirklich etwas festes vorstellen können.
Aber dann hatte er keine Zeit mehr wir haben uns 6 Wochen am Stück nicht einmal gesehen.
Am Anfang hat er treffen verschoben dann gar nicht mehr gefragt, ich war dann auch ziemlich schnell sehr frustriert habe es immer wieder angesprochen und erklärt, dass das für mich so nichts werden kann. Seine Begründung war das er erstmals innerhalb eines Studiums im Praktikum Schichtdienst hat. Aber ich verstehe nicht warum er nicht trotzdem einen Tag für mich findet wenigstens ein paar Std.. Die Freizeit hat verbringt er halt nicht mit mir. Nun haben wir uns nach 6 Wochen wieder gesehen für kurze Zeit und er meitne er willssich bessern, aber den freien Tag den er dann hatte hat er dann wieder nicht mit mir vebracht, darauf hin habe ich es beendet. Er meinte er wäre ja nur noch 2 Wochen im Praktikum. Aber ich verkrafte nicht das er einfach 6 Wochen lang mich nicht genug vermisst hat um wenigstens kurz Zeit mit mir zu verbringen, das tut halt schon weh.
Ich kann ihm doch nicht wichtig sein wenn ich ihm das nicht Wert bin, Stress hin oder her.
Wir wohnen auch nicht sonderlich weit auseinander (30 min mit dem Auto).
Aber ich bin trotzdem traurig und frage mich ob ich abwarten hätte sollen, allerdings möchte ich auch nicht die sein die bei Stress auf Standby gestellt wird. Er ist doch auch offensichtlich nicht verliebt, wenn er so zu mir ist.
Was denkt ihr? War es wohl die richtige Entscheidung?

Mehr lesen

19. August um 20:16

Ich finde dein Verhalten durchaus richtig. Im Schichtdienst arbeitet man ja auch nicht 7 Tage die Woche. Und man hat dann eben zu anderen Uhrzeiten Zeit.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 9:11
In Antwort auf flowerpower1899

Hallo,
ich (w21) habe vor circa 3 Monaten einen Mann kennen gelernt. Am Anfang war alles schön und ich hätte mir wirklich etwas festes vorstellen können. 
Aber dann hatte er keine Zeit mehr wir haben uns 6 Wochen am Stück nicht einmal gesehen.
Am Anfang hat er treffen verschoben dann gar nicht mehr gefragt, ich war dann auch ziemlich schnell sehr frustriert habe es immer wieder angesprochen und erklärt, dass das für mich so nichts werden kann. Seine Begründung war das er erstmals innerhalb eines Studiums im Praktikum Schichtdienst hat. Aber ich verstehe nicht warum er nicht trotzdem einen Tag für mich findet wenigstens ein paar Std.. Die Freizeit hat verbringt er halt nicht mit mir. Nun haben wir uns nach 6 Wochen wieder gesehen für kurze Zeit und er meitne er willssich bessern, aber den freien Tag den er dann hatte hat er dann wieder nicht mit mir vebracht, darauf hin habe ich es beendet. Er meinte er wäre ja nur noch 2 Wochen im Praktikum. Aber ich verkrafte nicht das er  einfach 6 Wochen lang mich nicht genug vermisst hat um wenigstens kurz Zeit mit mir zu verbringen, das tut halt schon weh. 
Ich kann ihm doch nicht wichtig sein wenn ich ihm das nicht Wert bin, Stress hin oder her.
Wir wohnen auch nicht sonderlich weit auseinander (30 min mit dem Auto).
Aber ich bin trotzdem traurig und frage mich ob ich abwarten hätte sollen, allerdings möchte ich auch nicht die sein die bei Stress auf Standby gestellt wird. Er ist doch auch offensichtlich nicht verliebt, wenn er so zu mir ist.
Was denkt ihr? War es wohl die richtige Entscheidung? 

aber sowas von die richtige entscheidung

oder wolltest du dich weiter verar***en lassen?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Er distanziert sich komplett.
Von: flowerpower1899
neu
22. September um 16:01
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen