Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ich eine Männerphobie?

Habe ich eine Männerphobie?

22. Oktober 2011 um 15:51 Letzte Antwort: 16. Januar 2012 um 10:58

Immer wieder passiert es mir, dass ich einen Mann treffe und alles toll ist. Und ich wünsche mir das ich ihm auch gefalle von seiner Seite. Doch trifft dies ein und er sucht mehr und mehr den Kontakt zu mir, dann mache ich dicht.
Solange alles spasseshalber ist und Interesse da ist aber auf Distanz bin ich sehr locker und fühle mich wohl. Geht es dann auf mehr zu, wenn ich spüre, diese Distanz verschwindet dann kam es schon sehr oft vor, dass ich alles radikal abgebrochen habe. Ganz stark spüre ich dies wenn ein Mann sozusagen versucht mich "anzumache" /verführen. Das sich bei mir alles ausschaltet und ich nur noch weg will von dem!
Was ist los mit mir?
ich hatte auch keine schlimmen erlebnisse oder ähnliches.

Mehr lesen

22. Oktober 2011 um 16:02

Ich hab mich das alles schon tausend mal
gefragt aber keine antwort erhalten. ich spüre auch keine ängste. sondern nur ein unwohlsein, was mich dann eben treibt die situation möglichst schnell zu beenden.
Nur was mich stutzig macht ist, dass es mir ja bis diese distanzgrenze überschritten wird mit den Männern immer ganz gut gefiel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 16:45

Klingt...
...so ziemlich genau nach meiner Erfahrung, die ich erst letztens mit einem Mädel gemacht habe. Interesse... mögen... sehr mögen... küssen... noch mehr küssen... Panik (ihrerseits)... Ende... Und das ging über mehrere Dates. War also nichts Überstürztes. Eher im Gegenteil! Sehr langsam!

Also interessiert es mich jetzt auch mal, was da wohl in den Köpfen solcher Ladies vorgeht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 18:08

Kommt mir bekannt vor...
Hab das selbe Problem und das eigentlich schon immer. Bei mir ist es ganz klar die Angst, verletzt zu werden. Ich kann meinen Kopf einfach nicht abschalten - da läuft dann irgendwie ein Film ab und ich stell mir vor, was alles negatives passieren könnte. Ist total schwachsinnig, weil ich selber weiß, dass es nie eine Garantie gibt.

Seit ich weiß, woran es liegt, kann ich immerhin daran arbeiten und ich hab auch das Gefühl, dass es besser wird. Schrittchenweise, aber immerhin. Du darfst Dich nur nicht unter Druck setzen, das verschlimmert alles nur.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 18:13

Vielleicht hattest du doch mal ein schlimmes
erlebnis und hast es nur verdrängt. Oder du hast generell angst vor nähe.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:02

Ein Beispiel um etwas vor Augen zu haben
Ich habe dieses Thema gelesen "neue Bekanntschaft ist er merkwürdig" und die Art wie der Mann sein Interesse der Frau gezeigt hat wäre mir schon wieder viel zu viel gewesen und ich hätte sofort das weite gesucht!
Ich weiss nicht ob das Normal ist, ich glaube nicht. Eigentlich freut man sich doch wenn jemand Interesse an einem bekundet. Wobei ich mich auch freue solange dies aus der Distanz geschieht.
Aber ich müsste doch eine Angst in mir spüren oder? Das spüre ich aber nicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:03
In Antwort auf delilah2010

Vielleicht hattest du doch mal ein schlimmes
erlebnis und hast es nur verdrängt. Oder du hast generell angst vor nähe.

Nein da war wirklich nichts in meinem Leben.
generelle Angst vor Nähe sehe ich bei mir auch eher nicht, da ich die Nähe anderer Menschen sehr brauche und auch gern habe. Nur nicht wenn es um Männer geht die ein Interesse an mir als Frau haben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:05
In Antwort auf shunya80

Kommt mir bekannt vor...
Hab das selbe Problem und das eigentlich schon immer. Bei mir ist es ganz klar die Angst, verletzt zu werden. Ich kann meinen Kopf einfach nicht abschalten - da läuft dann irgendwie ein Film ab und ich stell mir vor, was alles negatives passieren könnte. Ist total schwachsinnig, weil ich selber weiß, dass es nie eine Garantie gibt.

Seit ich weiß, woran es liegt, kann ich immerhin daran arbeiten und ich hab auch das Gefühl, dass es besser wird. Schrittchenweise, aber immerhin. Du darfst Dich nur nicht unter Druck setzen, das verschlimmert alles nur.

Angst verletzt zu werden habe ich
eher weniger.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:06

Aber das ist doch nicht normal
ich bin doch keine 14 jahre alt mehr wo man sagen kann ich wäre noch nicht so weit, noch nicht bereit. Viele 12jährige Mädchen können sich auf weit mehr einlassen als ich.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:08
In Antwort auf dai_12507219

Klingt...
...so ziemlich genau nach meiner Erfahrung, die ich erst letztens mit einem Mädel gemacht habe. Interesse... mögen... sehr mögen... küssen... noch mehr küssen... Panik (ihrerseits)... Ende... Und das ging über mehrere Dates. War also nichts Überstürztes. Eher im Gegenteil! Sehr langsam!

Also interessiert es mich jetzt auch mal, was da wohl in den Köpfen solcher Ladies vorgeht.

Bei mir
kommt es normalerweise nicht mal bis zu einem kuss.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:19

Ja ich wünsche mir schon mehr
aber wenn sich mir dieses mehr dann anbietet will ich es nicht mehr.
es ist als wenn ich mich nur sicher fühle solange sich alles in meinem Kopf abspielt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:46
In Antwort auf deena_12378298

Bei mir
kommt es normalerweise nicht mal bis zu einem kuss.

Vielleicht...
...wäre es in meinem Fall auch nicht unbedingt dazu gekommen, wenn ich es nicht selbst in die Hand genommen hätte...

Ich glaube, es ist einfach nur wichtig, dass man der Person, die Interesse an einem hat (bzw. umgekehrt) immer möglichst offen und unvoreingenommen gegenübertritt. Völlig frei von "was wäre wenn"-Gedanken und eventuellen schlechten Erinnerungen... sich einfach mal traut, etwas auf sich zukommen zu lassen.

Schließlich kann man keine Häuser bauen, wenn man Angst vor Steinen hat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:52
In Antwort auf dai_12507219

Vielleicht...
...wäre es in meinem Fall auch nicht unbedingt dazu gekommen, wenn ich es nicht selbst in die Hand genommen hätte...

Ich glaube, es ist einfach nur wichtig, dass man der Person, die Interesse an einem hat (bzw. umgekehrt) immer möglichst offen und unvoreingenommen gegenübertritt. Völlig frei von "was wäre wenn"-Gedanken und eventuellen schlechten Erinnerungen... sich einfach mal traut, etwas auf sich zukommen zu lassen.

Schließlich kann man keine Häuser bauen, wenn man Angst vor Steinen hat.

Aber ich überlege nicht mal was wäre wenn
ich habe auch keine schlechten erfahrungen oder erinnerungen. Ich fühle mich einfach nur unwohl und finde den Mann plötzlich ein wenig ekelig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:54

Aber
fühlst du dich in solchen Situationen auch unwohl mit betreffender Person? Wenn die Distanz nicht mehr gewahrt wird und es eindeutig eine Anmache ist?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 19:58
In Antwort auf deena_12378298

Aber ich überlege nicht mal was wäre wenn
ich habe auch keine schlechten erfahrungen oder erinnerungen. Ich fühle mich einfach nur unwohl und finde den Mann plötzlich ein wenig ekelig.

Eklig??
Liegt es denn vielleicht nicht eher daran, dass du diese Männer einfach nur nicht toll genug findest?

Ich denke nämlich, dass, wenn dich einer mal wirklich vollkommen von den Socken haut, du dann bestimmt alles Andere als Ekel und Unwohlsein empfindest, wenn er dir näher kommt.

Da mal drüber nachgedacht? Dass es einfach nur die "Falschen" sind?

(PS: bin jetzt mal weg. Also nicht wundern, wenn erstmal nichts mehr kommt)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 20:00
In Antwort auf dai_12507219

Eklig??
Liegt es denn vielleicht nicht eher daran, dass du diese Männer einfach nur nicht toll genug findest?

Ich denke nämlich, dass, wenn dich einer mal wirklich vollkommen von den Socken haut, du dann bestimmt alles Andere als Ekel und Unwohlsein empfindest, wenn er dir näher kommt.

Da mal drüber nachgedacht? Dass es einfach nur die "Falschen" sind?

(PS: bin jetzt mal weg. Also nicht wundern, wenn erstmal nichts mehr kommt)

Aber ist es denn möglich
das ich so oft und so viel den falschen erwische?
Eigentlich habe ich ein recht gutes Gespür dafür was mir gefällt und wer. Und manche Männer gefallen mir ja wirklich sehr. Nur dann wird es mir zuviel.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 20:02

Das habe ich so eigentlich eher nicht
ich bin erst die erste woche wieder froh dass ich denjenigen Mann losgeworden bin und dann komme ich ins Nachdenken.
Vor allem passiert dies bei mir auch wenn ich mich dann dazu durchgerungen habe mich mit einem zu treffen und der versucht dann Annäherungsversuche

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 20:16

Aber dann weisst du
wenigstens wo dein fehler liegt und kannst daran arbeiten!
Und stolz ist gut und schön aber es schadet nicht wenn man auch einmal über seinen Schatten springt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Oktober 2011 um 20:49

Gute Frage
aber eine Beziehung zu haben den Gedanken finde ich schon schön.
Wird man dafür irgendwann bereit sein?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Oktober 2011 um 9:15
In Antwort auf deena_12378298

Aber ist es denn möglich
das ich so oft und so viel den falschen erwische?
Eigentlich habe ich ein recht gutes Gespür dafür was mir gefällt und wer. Und manche Männer gefallen mir ja wirklich sehr. Nur dann wird es mir zuviel.

Ich würde...
...mal sagen, dass die Wahrscheinlichkeit, den Falschen zu erwischen 20 Mal höher ist, als den Richtigen zu treffen. Von daher ist das in meinen Augen durchaus möglich.

Wie gesagt - wenn du dich mal so RICHTIG verschießt und dir nichts mehr wünschst, als mit dem jenigen zusammen zu kommen, wird sich dein Problem in Luft auflösen. Aber auch sonst... Das Verschießen kann ja eventuell auch etwas später kommen. Also musst du schon dran arbeiten, dich einfach mal zu trauen. Wer weiß, was dir sonst vielleicht entgeht?!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Oktober 2011 um 9:35

Naja...
...mir geht es da absolut ähnlich, doch wird der Grund bei mir ein anderer sein.
Ich bin früher mit vielen Kerlen ausgegangen, von denen ich glaubte, sie wären passend. Dann aber, als es enger wurde, hab ich mich immer extrem abgestoßen gefühlt und den Mann noch immer zurückgedrängt.
Heute weiß ich für mich, dass ich einfach nicht auf Männer stehe. Naja, mein erster Gedanke in diesem Zusammenhang war ja, dass du vielleicht auch einfach nicht auf sie stehst - was ich aber trotz allem als eine etwas gewagte Behauptung empfinde.

Nunja, hast du denn irgendetwas mit einem Ex noch nicht verarbeitet? Hat dich vielleicht einer von ihnen irgendwann einfach "links liegen" gelassen, sodass du nun unterschwellig auch dazu versucht bist, es so zu machen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Oktober 2011 um 16:35

Selbes Problem
Ich habe vor kurzen eine echt nette Frau kennengelernt. Das Problem ist, das ich glaube, dass sie sich genauso verhält wie von dir beschrieben!

Blöd ist nur, dass ich nicht weiß wie ich darauf reagieren soll? Geht momentan eher im Sand unter...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2012 um 22:37
In Antwort auf deena_12378298

Gute Frage
aber eine Beziehung zu haben den Gedanken finde ich schon schön.
Wird man dafür irgendwann bereit sein?

Gleiches Problem
Hi du, hab gerade erst deinen Eintrag gelesen und zwar weil ich gerade ganz genau das selbe Problem habe. Und da ich nun vor einer Woche Einen kenngenlernt habe, der wirklich super nett ist und ich mich mit ihm auch gut verstehe, und der auch noch ganz ok ausschaut, weiß ich nun nicht was ich machen soll. Mir ging das schon öfters so, auch früher, dass ich interesse gezeigt habe und auch geflirtet hab usw, aber sobald es dann bissel ernster wurde, hab ich komplett zugemacht und war wie gelähmt.Im Gegensatz zu dir habe ich schlechte Erfahrungen gehabt und schiebe meine Panik auch immer noch darauf, aber das Ereignis ist nun auch schon 2,5 Jahre her und eigentlich dachte ich, ich wäre nun wieder bereit mich auf jemanden einzulassen. Mir macht es daher sehr zu schaffen, dass ich nun wieder am liebsten nichts mehr mit ihm zu tun haben will, obwohl ich mich eigentlich soweit echt gut mit ihm versteh. ich kann auch gut verstehen was du gemeint hast als du sagtest, du findest die Typen plötzlich ekelig, denn mri geht es ähnlich. So bald es ein bisschen ernster wird und ich merke dass mir das grad zu viel wird werde ich wie gelähmt und finde die Typen dann auch plötzlich total unattraktiv und suche mir die dümmsten Gründe dafür, weshalb ich ihn nun nicht mehr wiedersehen kann. Aber bei dem Typen jetzt gibt es eigentlich keine negativen Gründe...und wo ich ihn kennengelernt habe fand ich ihn auch noch attraktiv, aber mittlerweile finde ich ihn auch eher abstoßend, was mich richtig nervt, weil er echt nett wirkt und ich ihn eigentlich auch mag. aber ich kenne ihn leider auch noch zu wenig, habe aber auf der anderen Seite auch angst ihn wiederzusehen, weil ich, sobald er mich dann wieder küsst, eh wieder nur zumach und erstarre.

Von daher würde es mich sehr interessieren wie es dir mittlerweile gegangen ist...vlt finden wir zusammen heraus wie man da am besten mit umgeht!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2012 um 3:10

Hai
Dieses Problem hatte ich auch es liegt daran das keiner von dennen der Richtige für dich ist.Für dich sind Männer die sich nicht um dich bemühen sowas wie machos verstehst du,das klingt jetzt vielleicht komisch aber ich habe das alles schon durgemacht und jetzt in ich glücklich verliebt ich habe mich um ihn bemüht und erst nach paar Monaten er um mich versuch es

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2012 um 5:39

Vielleicht...
... Brauchst du ja nur Bestätigungen von den Männern. Vielleicht willst du nur begehrt werden und wenn es doch zu Sache geht schreckst du ab.
Versteh mich nicht falsch ich sage ncht das du es bewusst tust. Vielleicht merkst du es nur selsbt nicht.
Oder halt du bist nur unsicher wenn es mehr wird.
Hattest du überhaupt schon mal eine beziehung wo es nicht so war?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2012 um 10:49
In Antwort auf vien_12685751

Hai
Dieses Problem hatte ich auch es liegt daran das keiner von dennen der Richtige für dich ist.Für dich sind Männer die sich nicht um dich bemühen sowas wie machos verstehst du,das klingt jetzt vielleicht komisch aber ich habe das alles schon durgemacht und jetzt in ich glücklich verliebt ich habe mich um ihn bemüht und erst nach paar Monaten er um mich versuch es

Kann gut sein
ja das kann gut sein, dass sind gerade auch meine Gedanken, aber er bemüht sich so unheimlich um mich und hat auch volles verständnis dafür...in der Hinsicht ist er wirklich toll. Er will um mich kämpfen und will auch, dass ich nicht so schnell aufgebe...aber du hast recht, ich denke auch oft, vlt ist er ja einfach nicht der richtige für mich. oder aber, er könnte es schon sein, aber ich schaffe es einfach nicht die Vergangenheit hinter mich zu lassen, auch wenn ich dachte dass ich es könnte. aber zumindest denke ich, ich sollte ihm eine Chance geben...daher will ich jetzt so gut es geht versuchen davon wegzukommen...
Aber ich finde es sehr ermutigend dass es dir ähnlich ging, du jetzt aber glücklich bist!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2012 um 10:58
In Antwort auf noimie_11853268

Vielleicht...
... Brauchst du ja nur Bestätigungen von den Männern. Vielleicht willst du nur begehrt werden und wenn es doch zu Sache geht schreckst du ab.
Versteh mich nicht falsch ich sage ncht das du es bewusst tust. Vielleicht merkst du es nur selsbt nicht.
Oder halt du bist nur unsicher wenn es mehr wird.
Hattest du überhaupt schon mal eine beziehung wo es nicht so war?

...
Ja, auch das klingt relativ plausibel...das kann schon sein, ohne dass ich es wirklich gemerkt habe. es fühlt sich schon gut an wenn man begehrt wird, das stimmt. aber ich möchte ja eben gerade eigentlich nicht mit den Typen spielen, sondern bin ja eigentlich auf der Suche nach was ernsthafterem, was die Sache gerade erschwert weil ich dann echt immer panisch werde wenn es dann doch in die Richtung geht. echt bescheuert^^. Deine Frage, ob es schon mal eine Beziehung gab wo dass nicht so war, lässt sich schnell beantworten. Dadurch, dass es einfach unschöne Ereignisse in der Vergangenheit gab, war ich so was von fertig mit den Männern. Ich habe keinem mehr vertraut und bin bei der kleinsten Berührung schon zusammengezuckt. Und das ging echt lange so...und ich glaube, dass habe ich bis heute nicht überwunden, auch wenn ich das gerne möchte!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook