Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Habe ich ein Recht dazu, eifersüchtig zu sein? (Achtung langer Text)

Letzte Nachricht: 19. Oktober 2014 um 20:32
L
lucky_12860593
19.10.14 um 20:08

Hallo alle miteinander!
Ich habe momentan ein Problem, von dem ich euch gerne berichten würde und zu dem ich euch um eure Meinung fragen möchte.
Ich habe momentan mit einer Eifersucht zu kämpfen, die mich fast zerfrisst und ich würde gerne wissen, ob diese berechtigt ist oder einfach nur übertrieben.

Gestern gab es einen Vorfall, der mich ziemlich fertig gemacht hat.
Wir haben hier momentan ein Weinfest und ich hatte mit meinem Freund abgemacht, dass wir da zusammen hingehen, vorzugsweise Samstag. Weil ich abends immer arbeiten muss (kleiner Nebenjob im Kino), wollten wir vorher hin, eventuell noch nach der Arbeit, aber wir wussten beide nicht, ob dann noch was offen ist (Feierabend hab ich meistens so um halb elf).
Also sind wir kurz vorher hin, sind aber zu spät dran gewesen und konnten nur kurz drüber laufen. Ich bin zur Arbeit, alles ganz normal, nach Feierabend raus und Richtung nach Hause (ich wohne in ner Wg). Aufm Heimweg komme ich aber an dem Fest vorbei und merke, da ist noch jede Menge los! Also schreibe ich ganz begeistert meinem Freund, dass wir da doch noch zusammen hin könnten und versuche ihn auch anzurufen. Er geht aber nicht dran und schreibt auch nicht zurück. Ich dachte erst, er wäre mal wieder vorm PC versackt und entscheide mich, spontan bei ihm vorbei zu fahren und ihn persönlich zu motivieren.
Als mir dann aber keiner aufgemacht hat, wurde mir dann klar, wo er ist und warum er mir nicht antwortet - auf dem Fest. Und zwar mit seinen beiden Freundinnen, die wir vorher in der Stadt getroffen hatten und die zum Abschied "Bis später" gesagt haben (was ich zu dem Zeitpunkt nicht wirklich registriert habe).
Und das Problem an der Sache ist jetzt: er hat mir nicht Bescheid gesagt, weder, dass er mit denen da hin geht, noch, dass er überhaupt aufs Fest geht. Ich wäre nämlich gerne noch nach gekommen und hätte mich dazu gesetzt, wenn ich es gewusst hätte. So aber hab ich mich irgendwie ziemlich verarscht und hintergangen gefühlt, so, als wollte er mich nicht dabei haben.
Ich habe kein Problem damit, dass er sich mit seinen Freundinnen trifft, auch, wenn ich es nicht mega toll finde. Aber ich habe ja auch männliche Freunde, gleiches Recht für alle! Aber wir wollten zusammen da hin, wir hatten das so ausgemacht! Warum geht er also einfach ohne mich und ohne mir Bescheid zu sagen, da hin?
Ich habe ihn zur Rede gestellt, als er dann endlich mal sein Handy gehört hat und bekam nur Ausreden zu hören. Von wegen, er wusste nicht, dass es so lange gehen würde, er wusste nicht, dass ich dann auch noch hin gewollt hätte und er dachte, ich mag die beiden Freundinnen, mit denen er dort war, eh nicht und deswegen hätte er nichts davon erzählt, weil er nicht wollte, dass ich angepisst wäre, weil er was mit denen macht.
Was sagt ihr dazu? Ich fühle mich so ausgeschlossen... Und ich bin eifersüchtig auf die beiden anderen, und zwar sowas von! Die haben den Abend mit ihm bekommen, den ich haben wollte! Jedes Mal, wenn ich daran denke, steigt in mir eine unbekannte Eifersucht auf und ich würde die beiden am liebsten abmurksen! Ich neige sonst eher nicht zu sowas... Vielleicht, weil ich so verliebt bin, wie noch nie in jemanden und bei ihm denke, es könnte der richtige fürs Leben sein.
Ist diese Eifersucht berechtigt oder reagiere ich nur über? Und wenn ja, gibt es was, was ich gegen diese Eifersucht tun könnte?
Ich vertraue ihm und ich kenne ihn und weiß, dass er nicht fremdgehen würde. Und trotzdem... :'(

Viele Grüße und danke fürs Lesen! Shuhuu

Mehr lesen

T
tora_12701729
19.10.14 um 20:21

Dreh ihn da keinen strick daus.
Scheint, als hätte er Dir alle Gründe genannt, die ihn zu seinem Handeln bewogen haben. Warum unterstellst Du ihm, Dir "Ausreden" aufzutischen?? Ja, er hätte Dir bescheid geben sollen, war nicht ok, das er es nicht getan hat. Das würde ich ihm an Deiner Stelle sagen, in normalem Ton, ohne mich in Vorwürfe zu verkrallen. Nicht mehr und nicht weniger.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
tora_12701729
19.10.14 um 20:32
In Antwort auf tora_12701729

Dreh ihn da keinen strick daus.
Scheint, als hätte er Dir alle Gründe genannt, die ihn zu seinem Handeln bewogen haben. Warum unterstellst Du ihm, Dir "Ausreden" aufzutischen?? Ja, er hätte Dir bescheid geben sollen, war nicht ok, das er es nicht getan hat. Das würde ich ihm an Deiner Stelle sagen, in normalem Ton, ohne mich in Vorwürfe zu verkrallen. Nicht mehr und nicht weniger.

Noch etwas:
Ich verstehe Dein Problem nicht. Du magst eure Freundinnen und scheinst ihm und den Mädels zu vertrauen. Dann schreibst Du von Deinen männlichen Freunden und Bekannten und von gleichem Recht für alle. Weiter unten schreibst Du, dass Du Dich ausgeschlossen gefühlt hast. (Zu Recht, finde ich). Aber worum genau geht's??? Bring erst mal bei dir selber auf den Punkt, WAS Dich an der Geschichte so wurmt. Und sag es ihm. Alles weitere in meinem oberen Beitrag.

Gefällt mir

Anzeige