Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe ich das Recht mich aufzuregen?

Habe ich das Recht mich aufzuregen?

24. August 2006 um 16:19

Also, unsere Beziehung haben ich und mein Freund vor einigen Wochen beendet, da wir uns nur noch gestritten haben und es viele Uneinigkeiten gab. Danach hatten wir aber weiterhin guten Kontakt zueinander. Erst gerade (vor ca. 1 Woche) haben wir miteinander geredet und wollten es noch einmal miteinander versuchen, wenn sich jeder ändert. Dann kam aber ein Fest dazwischen, wo er und einige meiner Freunde waren (Ich war im Urlaub). Dort hat er mit einer sehr guten Freundin von mir rumgemacht. Das hat sie mir gestern gebeichtet. Das Problem ist nur, dass ich nicht weiß, was ich jetzt tun soll. Und ich habe da mal eine Frage. Es hört sich vielleicht bescheuert an, aber habe ich überhaupt das Recht dazu, mich darüber aufzuregen? Weil wir ja zu dem Zeitpunkt nicht zusammen waren.

Mehr lesen

24. August 2006 um 16:25

...
ob du das recht dazu hast weiß ich nicht...!ich würde mich auch aufregen und wäre sauer...aber nicht auf meinen freund, sondern auf die freundin, denn soetwas macht man meiner meinung nach nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2006 um 16:43

Wozu noch aufregen?
Das ist weder deine freundin noch dein ex. Wenn sie eine freundin wäre dann hätte sie nicht mit ihm rumgemacht. Und wenn er ernsthaft wieder mit dir zusammen kommen hätte wollen dann er hatte er auch seine finger bei sich gelassem.
Sei froh das die beiden so "nett " waren dir die augen zu öffenen. Besser jetzt als wenn du dich wieder auf ihn eingelassen und wärst dann so enttäuscht worden.
Vergiß beide du hast was besseres verdient.

B1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2006 um 17:07

Total verraten
Jetzt bin ich echt total fertig. Meine "Freundin" hat mir noch mehr gebeichetet. Sie hat mir gesagt, dass sie sich in ihn verliebt hat und er auch in sie. Jetzt wollen sie zusammen kommen. Und das Beste ist, sie hat mich auch noch gefragt, was ich dazu sage!!!!! Einerseits meint sie unsere Freundschaft soll nicht wegen einem Mann auseinander gehen, aber andererseits will sie eine Beziehung mit ihm anfangen. Die Freundschaft zu ihr ist mir eigentlich sehr wichtig... Und nun? Ist doch alles total beschissen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 8:43

Du kannst auf beide sauer sein
Jeder der beiden hat sich eigentlich falsch verhalten.

1. Mit Deinem (Ex)Freund hast Du doch ausgemacht, es nochmal zu versuchen. Dann gleich mit einer anderen rumzumachen, ist nach dieser Aussage sicher keine gute Idee.

2. Deine Freundin solltest Du Dir abschreiben. Den Freund oder Exfreund einer Freundin anzumachen ist echt intregant und hinterhältig. Selbst wenn es kurz nach Beendigung der Beziehung gewesen wäre, fände ich es nicht korrekt, weil sie damit jedem Versöhnungsversuche in die Quere kommen würde. Such Dir bessere Freundinnen.


Ich muss aber gestehen, dass ich auch einmal unmittelbar nach einem Beziehungsende mit einer anderen etwas hatte. Meine damalige Freundin hat damals sehr deutlich gemacht, dass es garantiert nichts mehr werden würde. Naja, letztlich sind wir dann aber nur eine Woche später doch wieder zusammengekommen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:25

Eigetnlich hast Du nicht das Recht...
... Dich aufzuregen, dass er mit einer sehr guten Freundin von Dir rum gemacht hat. Schließlich seid ihr nicht mehr / noch nicht wieder zusammen.

Allerdings hätte ich persönlich auch einen Hals. Aber auf BEIDE!!!!
Wenn er es wieder mit Dir versuchen möchte, dann hat er nicht an Deiner sehr guten Freundin rumzumachen...
Außerdem hätte Deine sehr gute Freundin die Finger von ihm lassen sollen, wenn sie weiß dass Ihr erst seit kurzem getrennt seid und noch "Verbindungen" zwischen Euch sind.

Die Freunde / Exfreunde meiner (sehr guten) Freundinnen sind geschlechtslos. Sprich sie sind sexuelle absolut uninteressant für mich. Mit denen mache ich auch nicht nur aus Spaß rum!!! Und genauso sehen meine guten Freundinnen das aus.
Wenn ich ehrlich bin finde ich das Verhalten der Freundin irgendwie "schlimmer" als das Deines Ex.


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:29
In Antwort auf anoush_12508617

...
ob du das recht dazu hast weiß ich nicht...!ich würde mich auch aufregen und wäre sauer...aber nicht auf meinen freund, sondern auf die freundin, denn soetwas macht man meiner meinung nach nicht!

Ist der Ex...
...der Freundin grundsätzlich tabu? Oder was? Diesen Spruch habe ich auch schon gehört. Darf man wirklich in keinem Fall mit Dem Ex der Freundin zusammen kommen?
LG Nin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:32
In Antwort auf misaki_12245897

Total verraten
Jetzt bin ich echt total fertig. Meine "Freundin" hat mir noch mehr gebeichetet. Sie hat mir gesagt, dass sie sich in ihn verliebt hat und er auch in sie. Jetzt wollen sie zusammen kommen. Und das Beste ist, sie hat mich auch noch gefragt, was ich dazu sage!!!!! Einerseits meint sie unsere Freundschaft soll nicht wegen einem Mann auseinander gehen, aber andererseits will sie eine Beziehung mit ihm anfangen. Die Freundschaft zu ihr ist mir eigentlich sehr wichtig... Und nun? Ist doch alles total beschissen...

Echt der Hammer!
Ich würde Ihr an Deiner Stelle genau das sagen, dass das das letzte ist, was die beiden abziehen.

Wie schon gesagt, beide hätten das nicht machen dürfen, wenn sie großen Wert auf Deine Freundschaft legt, und er wenn er angeblich es wieder mit Dir versuchen wollte.

Ich weiß ja nicht wie alt ihr seid. In jüngeren Jahren ist es öfter mal Bäumchen wechsel Dich. Aber das ist ja kein Argument, dass Dich beide so hintergehen.

Sie will wissen was Du dazu sagst??? Sag' Ihr die Wahrheit! Dass Dir beide sehr weh getan haben.....
Dass Du keine Lust hast mit dem verliebten Pärchen zusammen zuhocken und denen beim Knutschen oder Knuddeln zuzukucken.
Deine Freundin will nicht, dass Eure Freundschaft wegen eines Mannes (Jungen???) kaputt geht. Aber das wird es im Endeffekt, weil Du von beiden sehr verletzt wurdest.


Fühl Dich gedrückt
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:34
In Antwort auf kirsty_12281826

Ist der Ex...
...der Freundin grundsätzlich tabu? Oder was? Diesen Spruch habe ich auch schon gehört. Darf man wirklich in keinem Fall mit Dem Ex der Freundin zusammen kommen?
LG Nin

Ich sehe das auch so, weil
es einfach alle Beziehungen/Gefühle der Beteiligten sehr belastet. Ich habe (als Mann) durchaus noch Empfindungen für Exfreundinnen. Ich fände es sehr schlimm, wenn ich denen dann häufiger begegnen müsste und ich wäre wahrscheinlich auch eifersüchtig, wenn ein guter Freund von mir mit einer Exfreundin von mir zusammensein würde - und ich das alles ständig mitbekommen würde.

Um solche Probleme allen zu ersparen finde ich es richtig, wenn man die Expartner der Freunde prinzipiell als Tabu sieht. Es gibt so viele andere Frauen auf der Welt - da muss es wirklich nicht die Exfreundin des Freundes sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:46
In Antwort auf boby1978

Ich sehe das auch so, weil
es einfach alle Beziehungen/Gefühle der Beteiligten sehr belastet. Ich habe (als Mann) durchaus noch Empfindungen für Exfreundinnen. Ich fände es sehr schlimm, wenn ich denen dann häufiger begegnen müsste und ich wäre wahrscheinlich auch eifersüchtig, wenn ein guter Freund von mir mit einer Exfreundin von mir zusammensein würde - und ich das alles ständig mitbekommen würde.

Um solche Probleme allen zu ersparen finde ich es richtig, wenn man die Expartner der Freunde prinzipiell als Tabu sieht. Es gibt so viele andere Frauen auf der Welt - da muss es wirklich nicht die Exfreundin des Freundes sein.

Aber wenn doch Gefühle im Spiel sind?
Wie kann man verlangen, das man sich von dem Mann für den man Starke Gefühle hat fern hält, weil es zufällig der Ex einer Freundin ist? Für seine Gefühle kan man doch nichts.
Wenn die Freundin den Mann zb. betrogen hat. Sich vor längerer Zeit getrennt und ihm damit das Herz gebrochen hat, sollte sie dann nicht so fair sein ihm das neue Glück zu gönnen. Und sollte diese Frau sich nicht vielleicht auch für die Freundin freuen das sie glücklich verliebt ist, oder es zumindest akzeptieren können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:58
In Antwort auf kirsty_12281826

Ist der Ex...
...der Freundin grundsätzlich tabu? Oder was? Diesen Spruch habe ich auch schon gehört. Darf man wirklich in keinem Fall mit Dem Ex der Freundin zusammen kommen?
LG Nin

Ich weiß ja nicht .....
... was für Freundinnen Du hast.... wie viel sie Dir bedeuten!

Aber meine Freundinnen habe ich bereits sehr viel Jahre und sind mit mir udn ich mit ihnen durch dick und dünn gegangen! Unsere Freundschaften haben so einige Kerle kommen und wieder gehen gesehen. Der Kerl ging, die Freundin bliebt und wird es auch immer bleiben.

Deswegen ist bei uns der Freund oder Exfreund oder Schwarm einer Freundin ein ABSOLUTES No No!!!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:58

Nein, hast du eigentlich nicht.
ihrseid getrennt und jeder kann machen was er will. das zunächst vorweg.

aber das ganze schränke ich jetzt ein, weil ich finde, dass es eine unverschämtheit ist, es mit dir versuchen zu wollen und gleichzeitig auf ner party mit deiner freundin rumzumachen. da wäre ich auch sauer - sowohl auf IHN als auch auf SIE.

insofern würde ich mir genau überlegen, ob er sein vorhaben auch ernst meint und in die tat umsetzen möchte. ich meine, es ist nicht damit getan, "es versuchen zu wollen". den worten sollten dann auch taten folgen. und DIE tat hast du uns ja in deinem thread geschildert....

sei also vorsichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 9:59
In Antwort auf kirsty_12281826

Aber wenn doch Gefühle im Spiel sind?
Wie kann man verlangen, das man sich von dem Mann für den man Starke Gefühle hat fern hält, weil es zufällig der Ex einer Freundin ist? Für seine Gefühle kan man doch nichts.
Wenn die Freundin den Mann zb. betrogen hat. Sich vor längerer Zeit getrennt und ihm damit das Herz gebrochen hat, sollte sie dann nicht so fair sein ihm das neue Glück zu gönnen. Und sollte diese Frau sich nicht vielleicht auch für die Freundin freuen das sie glücklich verliebt ist, oder es zumindest akzeptieren können?

Ich sehe das mal wieder anders
"Für Gefühle kann man nichts" ... wirklich? Ist man nicht dafür verantwortlich, auf wen man sich einlässt, wem man sich öffnet und wen man (emotional/physisch) an sich heranlässt, und wen nicht?

Tut mir echt leid, aber der Spruch "für Gefühle kann man nichts" wird einfach zu häufig gebraucht, um jeden Mist zu rechtfertigen, der durch Gefühle motiviert ist. Und wenn ich morgen eine Bombe zünde, weil ich mich danach fühle - bin ich dann unschuldig, weil "für Gefühle kann man nichts"???

Ich finde, man sollte sich von den Partnern und Expartnern der Freunde (-innen) einfach fernhalten. Und ganz nebenbei: Wenn man mit einer Person nichts zu tun hat, und ihr aus dem Weg geht, dann gibt es (normalerweise) auch keine Gefühle.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 10:01
In Antwort auf alanis_12681975

Echt der Hammer!
Ich würde Ihr an Deiner Stelle genau das sagen, dass das das letzte ist, was die beiden abziehen.

Wie schon gesagt, beide hätten das nicht machen dürfen, wenn sie großen Wert auf Deine Freundschaft legt, und er wenn er angeblich es wieder mit Dir versuchen wollte.

Ich weiß ja nicht wie alt ihr seid. In jüngeren Jahren ist es öfter mal Bäumchen wechsel Dich. Aber das ist ja kein Argument, dass Dich beide so hintergehen.

Sie will wissen was Du dazu sagst??? Sag' Ihr die Wahrheit! Dass Dir beide sehr weh getan haben.....
Dass Du keine Lust hast mit dem verliebten Pärchen zusammen zuhocken und denen beim Knutschen oder Knuddeln zuzukucken.
Deine Freundin will nicht, dass Eure Freundschaft wegen eines Mannes (Jungen???) kaputt geht. Aber das wird es im Endeffekt, weil Du von beiden sehr verletzt wurdest.


Fühl Dich gedrückt
Pluster

Ach so - es wurde noch besser ?!?
ich würde sie treten aber alle beide...

das ist ja echt das letzte, was die da veranstalten. noch dazu wo die vorzeichen eigentlich anders aussahen.

ich würde ihr stecken, dass ich das nicht in ordnung finden würde und unter diesen umständen natürlich keine freundschaft mit ihr pflegen könnte. das wäre ja noch schöner, den beiden beim knutschen zusehen zu müssen.

tritt beide in den ar.sch..... !!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 12:15

Recht oder Unrecht,
ist hier eher nicht die Frage, finde ich. Du hast dich aufgeregt, weil du eifersüchtig warst, nicht wahr? Dein Gefühl war Eifersucht, es sagt dir einfach, dass du an deinem Freund hängst und etwas für ihn empfindest - gibt es da eine Rechtsfrage? Die Frage ist für mich eher, warum deine "sehr gute Freundin" es sich nicht verkneifen konnte, dir das Ganze zu beichten. Die Gute, so ganz ohne Hintergedanken hat sie dir die Wahrheit gesagt, nicht wahr
Also, unter einer "sehr guten Freundin" verstehe ich eine, die Annäherungsversuche des Freundes abweist mit der Begründung: Das kann ich meiner sehr guten Freundin nicht antun, sie wäre sehr verletzt, wenn sie es erführe!
Rede doch offen mit deinem Freund und sag ihm, dass du davon gehört hast und verletzt bist, weil du eifersüchtig bist, und frag ihn doch, wie er sich fühlt mit diesem Wissen...
LG Meerblau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 12:49
In Antwort auf carmel_12869507

Recht oder Unrecht,
ist hier eher nicht die Frage, finde ich. Du hast dich aufgeregt, weil du eifersüchtig warst, nicht wahr? Dein Gefühl war Eifersucht, es sagt dir einfach, dass du an deinem Freund hängst und etwas für ihn empfindest - gibt es da eine Rechtsfrage? Die Frage ist für mich eher, warum deine "sehr gute Freundin" es sich nicht verkneifen konnte, dir das Ganze zu beichten. Die Gute, so ganz ohne Hintergedanken hat sie dir die Wahrheit gesagt, nicht wahr
Also, unter einer "sehr guten Freundin" verstehe ich eine, die Annäherungsversuche des Freundes abweist mit der Begründung: Das kann ich meiner sehr guten Freundin nicht antun, sie wäre sehr verletzt, wenn sie es erführe!
Rede doch offen mit deinem Freund und sag ihm, dass du davon gehört hast und verletzt bist, weil du eifersüchtig bist, und frag ihn doch, wie er sich fühlt mit diesem Wissen...
LG Meerblau

Schlechte Idee
Das ist keine gute Idee. Männer reagieren auf so emotionale Argumente (wie fühlst Du Dich???) eher mit ehrlicher Verständnislosigkeit.

Wenn Du Deinen Stolz wahren willst, solltest Du keine Schwäche zeigen. Sag ihm, dass es so besser für alle ist, weil es ja eh nichts mehr geworgen wäre. Das stößt viel mehr auf Bewunderung als Unterwürfigkeit (ich bin ja soooo eiferüchtig und so traurig wegen Dir...).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2006 um 12:40

Danke an euch alle
Will euch allen mal für eure verständnisvollen Beiträge danken. Eure Meinungen und Ratschläge haben mir viel geholfen. War echt lieb von euch =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2006 um 13:53
In Antwort auf boby1978

Ich sehe das mal wieder anders
"Für Gefühle kann man nichts" ... wirklich? Ist man nicht dafür verantwortlich, auf wen man sich einlässt, wem man sich öffnet und wen man (emotional/physisch) an sich heranlässt, und wen nicht?

Tut mir echt leid, aber der Spruch "für Gefühle kann man nichts" wird einfach zu häufig gebraucht, um jeden Mist zu rechtfertigen, der durch Gefühle motiviert ist. Und wenn ich morgen eine Bombe zünde, weil ich mich danach fühle - bin ich dann unschuldig, weil "für Gefühle kann man nichts"???

Ich finde, man sollte sich von den Partnern und Expartnern der Freunde (-innen) einfach fernhalten. Und ganz nebenbei: Wenn man mit einer Person nichts zu tun hat, und ihr aus dem Weg geht, dann gibt es (normalerweise) auch keine Gefühle.



Lächerlich
Der Vergleich mit der Bombe ist ja wohl absolut lächerlich und überzogen!!! Ausserdem ist es meiner Meinung nach immerSituationsbedingt, ob und in wie weit man seine Gefühle beeinflussen kann. Als Beispiel folgende Situation:
Eine Frau hat einen besten Freund, der ihr sehr wichtig ist. Der beste Freund kommt mit einer Frau zusammen. Die beste Freundin und die Frau werden auch Freunde. Dann aber Bricht die Frau dem besten freund das Herz, betrügt ihn, trennt sich von ihm. Aber die beste Freundin hält trotzdenm noch Kontakt zur EX. Etwa zeitgleich merkt die Beste Freundin, dass da mehr Gefühle sind. Sie muss ihren besten Freund trösten und kann sich somit nicht "fern" halten. Die Gefühle wachsen. Der beste Freund merkt, was er an seiner besten Freundin hat und entwickelt auch Gefühle. Nach ca. einem Jahr kommen die beiden zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2006 um 15:31

Freundin?
Entschuldige, was hast Du für Freunde? Da kann man nicht vom Freund reden und auch nicht von einer Freundin. Wenn Du solche Freunde hast, brauchst Du keine Feinde - denn das sind sie. Ich weiss ja nicht wie alt ihr seid und wie Du so drauf bist und erzogen wurdest. Aber wenn Du Dir das jetzt schon so gefallen läßt, wohin führt das noch. Du leidest doch nur. Ich würde beiden viel Glück wünschen und ab damit. Das hat keiner verdient, was da abgeht. Manchmal ist es im Leben soweit, dass man Bekanntschaften und sogenannte Freunde auswechselt. Ich wünsche Dir dabei alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen