Forum / Liebe & Beziehung

Habe ich alles falsch gemacht?

27. September um 11:24 Letzte Antwort: 27. September um 16:29

Wir hatten uns kennengelernt waren beide verknallt, konnten uns dann mehrere Monate nicht sehen und haben nur geschrieben. Als wir uns wieder gesehen haben, haben wir uns geküsst beim 2. Date, da ich dabei keine Schmetterlinge im bauh hatte, habe ich mir sttess gemacht ob das alles reicht an Gefühlen. Hatte ihn beim 3. Date um mehr Zeit gebeten damit ich ihn erst wieder küsse, wenn ich richtig verliebt wäre. Er war damit ok.Ich habe dann sehr sehr stark an meinen Gefühlen gezweifelt bzw diese hinterfragt, weil dieses wow gefühl vom Anfang weg war und ich ihn nicht so extrem vermisst hatte, mich Kleinigkeiten genervt haben und eben beim Händchen halten keine Schmetterlinge mehr gefühlt habe. Aber ich habe mich wohlgefühlt und geborgen und fand ihn anziehend, was ich jetzt so sehe dass es finde ich reicht. Damals dachte ich es muss mehr geben, er muss mich flashen oder so.
Naja, in den 3 dates danach haben wir gekuschelt, Händchen gehalten aber uns nicht geküsst. Bei den letzten beiden dates, die 2 Monate später stattfanden, aufgrund von corona, hatte er viel initiiert, weil ich wie blockiert war (wegen der Zweifel und weil es mir psychisch nicht gut ging). Er hatte das gemerkt und dann beim 7. Date angesprochen und wollte wissen wie ich uns sehe und meinte er wäre enttäuscht gewesen dass wir uns nicht weiterentwickeln würden. Und dass es ihn verletzt hätte dass ich manches nicht so gemacht habe wie er es erwartet hätte und dass er dann weniger Lust hatte mir zu schreiben. (Innerhalb 3 dates wenn ich sage ich brauche Zeit 🤷🏻‍♀️) ich wollte dann ganz ehrlich zu ihm sein und meinte dass ich Zweifel habe ab einer beziehung, dass ich eine Blockade und Angst habe und Zeit bräuchte, weiß aber nicht wann sich die Blockade löst aber dass ich ihn mag, attraktiv finde und Gefühle habe. Have geweint und wollte nicht dasd er geht aber wir hatten es beendet. Er meinte wir könnten es im Herbst nochmal probieren wenn ich bereit wäre. Hatte ihm dann 2 mlnste später geschrieben aber jetzt hat er keine gefühle mehr (er meinte die wäre kurz nachdem wir es beendet hatten weg gewesen)
Was ich mir vorwerfe ist: so krass meine Gefühle und alles zerdacht zu haben, mich nicht mehr getraut zu haben, am Ende alles offen gesagt zu haben und nicht manches einfach etwas verschwiegen zu haben und mich nicht eher bei ihm gemeldet zu haben.
Findet ihr ich habe alles vermasselt?
Danke fürs lesen und für eure Antworten schonmal!🌸
 

Mehr lesen

27. September um 15:46

Ich weiß nicht warum wir immer glauben, etwas falsch zu machen oder zu vermasseln. 

Beziehungsanbahnungen sind unglaublich komplex. Dass da was daneben geht zwischen Hormonen, Erwartungen, Träumen und Realität, damit ist zu rechnen. Vor allem wenn viel Zeit zwischen den Treffen vergeht. 

Und die Macht der Gedanken darfst du nicht unterschätzen. Gefühle folgen Gedanken und nicht umgekehrt!

Also vielleicht das Hirn ein bisschen mit positiven Gedanken füttern, das kann man üben. 

Gefällt mir
27. September um 16:29
In Antwort auf user1206383525

Wir hatten uns kennengelernt waren beide verknallt, konnten uns dann mehrere Monate nicht sehen und haben nur geschrieben. Als wir uns wieder gesehen haben, haben wir uns geküsst beim 2. Date, da ich dabei keine Schmetterlinge im bauh hatte, habe ich mir sttess gemacht ob das alles reicht an Gefühlen. Hatte ihn beim 3. Date um mehr Zeit gebeten damit ich ihn erst wieder küsse, wenn ich richtig verliebt wäre. Er war damit ok.Ich habe dann sehr sehr stark an meinen Gefühlen gezweifelt bzw diese hinterfragt, weil dieses wow gefühl vom Anfang weg war und ich ihn nicht so extrem vermisst hatte, mich Kleinigkeiten genervt haben und eben beim Händchen halten keine Schmetterlinge mehr gefühlt habe. Aber ich habe mich wohlgefühlt und geborgen und fand ihn anziehend, was ich jetzt so sehe dass es finde ich reicht. Damals dachte ich es muss mehr geben, er muss mich flashen oder so.
Naja, in den 3 dates danach haben wir gekuschelt, Händchen gehalten aber uns nicht geküsst. Bei den letzten beiden dates, die 2 Monate später stattfanden, aufgrund von corona, hatte er viel initiiert, weil ich wie blockiert war (wegen der Zweifel und weil es mir psychisch nicht gut ging). Er hatte das gemerkt und dann beim 7. Date angesprochen und wollte wissen wie ich uns sehe und meinte er wäre enttäuscht gewesen dass wir uns nicht weiterentwickeln würden. Und dass es ihn verletzt hätte dass ich manches nicht so gemacht habe wie er es erwartet hätte und dass er dann weniger Lust hatte mir zu schreiben. (Innerhalb 3 dates wenn ich sage ich brauche Zeit 🤷🏻‍♀️) ich wollte dann ganz ehrlich zu ihm sein und meinte dass ich Zweifel habe ab einer beziehung, dass ich eine Blockade und Angst habe und Zeit bräuchte, weiß aber nicht wann sich die Blockade löst aber dass ich ihn mag, attraktiv finde und Gefühle habe. Have geweint und wollte nicht dasd er geht aber wir hatten es beendet. Er meinte wir könnten es im Herbst nochmal probieren wenn ich bereit wäre. Hatte ihm dann 2 mlnste später geschrieben aber jetzt hat er keine gefühle mehr (er meinte die wäre kurz nachdem wir es beendet hatten weg gewesen)
Was ich mir vorwerfe ist: so krass meine Gefühle und alles zerdacht zu haben, mich nicht mehr getraut zu haben, am Ende alles offen gesagt zu haben und nicht manches einfach etwas verschwiegen zu haben und mich nicht eher bei ihm gemeldet zu haben.
Findet ihr ich habe alles vermasselt?
Danke fürs lesen und für eure Antworten schonmal!🌸
 

Nein hast du nicht.. meist stimmt das erste Bauchgefühl, und das wollte nicht.. 

Ich denke mal, dass du nun aufgrund der Abfuhr dem Typen nachtrauerst.. 

fang dir jetzt ja nicht einzureden, dass er ganz toll war, und du dich doof verhalten hast.. 

Du hast alles richtig gemacht und dich nicht bedrängen lassen.. Wenns der Richtige ist, dann klappts (fast) wie von selbst.. 

Das hier kratzt nur etwas an deinem Ego.. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers