Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe "Fremdgeküsst" und bin verzweifelt

Habe "Fremdgeküsst" und bin verzweifelt

28. Februar 2011 um 17:58 Letzte Antwort: 16. März 2011 um 10:14

Hallo!
Bin das erste mal in diesem Forum, da ich mir im Moment Hilfe hole woher ich nur kann
Das heißt, im Endeffekt wird es meine Entscheidung sein aber ich hätte gerne ein paar Meinungen dazu...

Also:
Ich habe seit gut eineinhalb Jahren einen Freund.
Letztes Wochenende war ich mit meinen Freundinnen ohne ihn weg und-kurz gesagt- hatte was mit einem typen.
Wir haben uns dreimal geküsst.
Soetwas ähnliches ist mir schon einmal passiert, da hat es sehr sehr lange gedauert bis mein freund sein vertrauen wieder aufbauen konnte. Er liebt mich wirklich sehr und ich liebe ihn auch über alles. Ich weiß aber nicht wie ich dann soetwas tun konnte! Ich hatte ein bisschen was getrunken, das kann aber sowieso nie eine ausrede sein.

Mein Problem:
Er hat immer gesagt, wenn soetwas noch einmal passiert würde er das nicht mehr aushalten und es wäre wohl mit der beziehung vorbei.
Das verstehe ich eigentlich auch.
Ich liebe ihn aber wirklich, und jetzt weiß ich nicht. Soll ich
1. ihn anlügen (was mit EXTREM schwer fällt)
oder 2. es ihm sagen und nach ein paar wochen auf eine zweite chance hoffen??

Bitte helft mir, ich bin echt am Ende! Vielen Dank

Mehr lesen

1. März 2011 um 7:31

Fremdenkuss
Also! ich bin der Meinung, du kannst ruhig ihm von dem Kuss erzählen. Dadurch ist doch die Welt nicht untergegangen . So was kann jedem passieren und vor allem, wenn man was getrunken hat. Wenn er dafür kein Verständnis und Toleranz zeigt, dann soll er ruhig gehen. Sonst musst du immer unter vielen in einer Beziehung vorkommenden Kleinigkeiten leiden und sogar Angst haben. Du bist doch nicht sein Eigentum.
Ich küsse auch ab und zu bei manchen Anlässen eine hübsche Frau, ohne dass meine Freundin mir dann das Leben zur Hölle macht . Sie tut es auch, was mich überhaupt nicht stört

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2011 um 7:47

..
[..]was bringt es dir, wenn du dein Gewissen erleichterst ihn damit verletzt oder sogar verlierst[..]

Weil es fair ist und eine Beziehung auf Vertrauen basiert, schließlich erwartet Sie das gleiche von Ihrem Freund auch.

Ich würde mir an ihrer Stelle eher Gedanken über mich selbst machen, wie kann soetwas öfters passieren, wenn Sie ihn doch so sehr liebt?

Ich liebe dieses Zitat:

"Dein wirkliches selbst kommt in Deinen Handlungen zum Ausdruck" - passt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2011 um 15:38

..
Fremdgehen fängt auch nicht erst beim Sex an.

Und das hat mit "streng sein" oder Kirche nichts zu tun, ich bin nicht religös, zahle nichtmal mehr Kirchensteuer, trotzdem hat es etwas mit Ehre zu tun, und es sagt viel über einen Charakter aus.

Wenn Du es mit der treue/ehrlichkeit nicht so eng siehst, ist in Ordnung, aber dann darfst Du das gleiche auch von Deinen Partner erwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2011 um 8:07


Ich habe so das Gefühl das Du "fremdküssen" (fremdgehen) als kavaliersdelikt siehst, ist es aber nicht. Wenn Du schon mit dem Motto ins Leben gehst "Fehler passieren, bin ja nur ein Mensch".. naja, geht ja hier nicht um Dich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2011 um 10:14

Fremd geküsst
Hallo, ich habe auch so ein ähnliches Problem. Bei mir war es nur so das es von einem Arbeitskollegen war, das er mich immer wenn ich von der Toilette raus wollte wieder reingedrückt hat und einen Kuss wollte, ich wollte aber nicht und habe ihm immer gesagt das ich mein Freund liebe, das wußte er auch, habe es aber dann doch getahn damit ich schnell wieder raus konnte, naja ich habe meinem freund auch nichts davon gesagt. Ich bin mir jetzt sicher das es auf jedenfall besser gewesen wäre wenn ich es ihm erzählt hätte. Der Typ der mich immer wieder zurück in die Toilette gedrückt hat ist dann selber zu meinen Freund hin und hat es ihm erzählt, warum auch immer das weiß ich nicht. Ja die erste Reaktion von mein Freund war natürlich das er Schluß gemacht hat, es hat ihm aber keine ruhe gelassen weil er nicht daran geglaubt hat das ich soetwas machen würde. Er hat mich mehrere male nach dem Ablauf gefragt, was sonst noch war und auch ob da noch mehr war. Nein es gab keine berührungen und kein Sex.ich habe daraufhin die Arbeit gekündigt. Mit meinem Freund war dann auch alles ausgesprochen. Aber dann am nächsten tag nach unserer Versöhnung ist der der mich immer in die Toilette reingedrückt hat zu mein Freund hin und hat ihm erzählt das es einmal einen öffentlichen Kuss gegeben hat. Davon habe ich aber nichts mehr gewusst, erst nach viel überlegen ist es mir eingefallen, und zwar war das so. Ich hatte mich wiedermal mit meinem Freund gestritten weil er so selten bei mir ist und mich vor einer Kundin von ihm verleugnet hat also er hat ihr gesagt das er keine Freundin hat obwohl wir schon fast 4 Jahre zusammen sind, er hat das getahn weil er unzufrieden mit meiner wohnung ist weil die zu teuer ist, er hat mir immer gesagt ich soll da ausziehen und das habe ich aber nicht gemacht deswegen wollte er mir damit eine warnung geben, jedenfalls hat er es bis heute nicht richtig gestellt und er hat auch heute noch Kontakt mit ihr. Aber er hat es mir gesagt das er mich verleugnet hat sonst wüßte ich bis heute auch nichts davon. Wahrscheinlich aus Wut auf ihn bin ich dann reingelaufen und da stande der von der Toilette -ich bin auf ihn zu gegangen habe ihm am Kopf gehalten und ihm ein Kuß gegeben und bin weiter gelaufen,aber wie gesagt ich konnte mich nicht daran errinnern, deswegen konnte ich bei der Aussprache auch nichts davon sagen. Es hatte auch keine Bedeutung für mich da ich von dem Kerl nichts aber auch absolut nichts will. Ich liebe mein Freund über alles. Meine Wohnung ist auch gekündigt und am 01.04. beginnt der neue Mitvertrag in der neuen Wohnung. Aber nach der Ausage, hat er mich verlassen und hat gesagt es geht nicht weiter mit uns, er kann mir nicht mehr vertrauen und weil ich mich nicht an den Kuss errinnern konnte denkt er jetzt das da noch mehr war oder vielleicht mit einem anderen. Ich habe ihm geschworen das da nicht mehr und auch nichts mit einem anderen war. Er sagt wenn man jemanden liebt dann tut man sowas nicht, aber seine Freundin zu verleugnen tut man auch nicht. Oder sehe ich das falsch??? Ich habe mein Freund geschworen das so etwas nie nie nie wieder vorkommt dafür tu ich meine Hand ins Feuer und das ich, wenn wir wieder zusammen sind in der neuen Wohnung keine Zigarette mehr anfassen tu, oder besser gesagt das wenn er mir verzeiht das ich sofort das rauchen aufhöre als Liebesbeweiß das ich nur ihn will und keinen anderen. Wir haben schon öfters versucht aufzuhören mit rauchen, so sind wir auch zusammengekommen weil wir zusammen das rauchen aufhören wollten naja nun sind fast 4 Jahre vergangen und wir rauchen beide immernoch. Also es ist schwer einfach so aufzuhören und ich liebe ihn über alles, er ist mir wichtiger als alles andere und als beweiß das er der wichtigste für mich ist höre ich mit dem rauchen auf.
Aber er meinte nein es ist vorbei.
Wie ist eure Meinung über die ganze Situation????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest