Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Habe eine Geliebte. Letzter Teil

Letzte Nachricht: 17. Januar 2007 um 19:51
C
cnut_12305743
22.12.06 um 8:18

Danke für die vielen Threats. Die meisten haben frustriert auf meine Person geschimpft. Sehen die Geliebte als Opfer und den Mann als bösen Ehebrecher.
(Mich hats gewundert sogar ein Mann der das Selbe macht...)

Ich bleib bei meiner Einstellung:
Die Geliebte ist froh darüber dass Sie die Geliebte ist, ich bin glücklich weil..., die Ehefrau ist glücklich weil Sie einen glücklichen Mann zuhause hat.

Ich schätze das Ende sieht irgendwann mal so aus: Die eigene Ehefrau ahnt die ganze Zeit etwas, weiß aber, dass Sie Ihren Mann zurückgewinnt, weil er selber merkt, dass Sie die Bessere für ihn ist.
Die Geliebte verliebt sich in einen Mann mit dem nur Sie ausschliessslich glücklich werden kann.

Für mich war es ein wunderschöner Sommer.

Ich wünsche allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

P.S. Danke anne1967

Mehr lesen

E
edana_12672933
22.12.06 um 8:35

Joe,
falls du kein fake bist, dann wünsche dir zu weihnachten ein wenig mehr ein- u. weitsicht, einfühlungsvermögen, gedankengut, fingerspitzengefühl, toleranz und nicht zuletzt jede menge von dem was du anscheinend nicht besitzt - HIRN -.

dir auch schöne weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr.

lg, sadie (die nicht frustriert ist, sondern sich immer mehr wundert)

Gefällt mir

S
seeta_12474930
22.12.06 um 9:34

Fake oder nicht, so was gibts an jede ecke
die meisten haben frustriert auf dich reagiert. warum das denn? versteh ich nicht. du verarscht deine frau, geliebte... und kinder hast du bestimmt auch.

wie peinlich.

vielleicht geht das ende auch so aus. die Ehefrau merkt mit was für nen arsch sie zusammen ist, die geliebte lernt einen neuen typen kennen, und du stehst weihnachten alleine da.

frohe weihnachten wünsch ich dir

Gefällt mir

N
nadra_12688218
22.12.06 um 10:32

Was bist du denn
für ein peinlicher vogel?

die ehefrau soll auch noch froh darüber sein, weil sie nen glücklichen (fremdvögelten) mann hat?

in welcher welt lebst du eigentlich?

es gibt sicher geliebte die froh sind NUR die geliebte zu sein, aber das kommt eher selten vor. nur, rede es dir ruhig weiter ein, wenn es dir hilft.

sehr traurige einstellung, die du da hast. der mann IST und BLEIBT der böse ehebrecher, hoffentrlich fängt sich deine frau von dir nix ein, wenn du fremdvögelst, die arme.

Gefällt mir

Anzeige
E
enja_12382240
22.12.06 um 10:51
In Antwort auf edana_12672933

Joe,
falls du kein fake bist, dann wünsche dir zu weihnachten ein wenig mehr ein- u. weitsicht, einfühlungsvermögen, gedankengut, fingerspitzengefühl, toleranz und nicht zuletzt jede menge von dem was du anscheinend nicht besitzt - HIRN -.

dir auch schöne weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr.

lg, sadie (die nicht frustriert ist, sondern sich immer mehr wundert)

Ich hoffe wirklich...
...daß Deine Ehefrau es herausfindet und Frau genug ist Dich zu verlassen. Eine Frage hätte ich noch: Wie würdest Du reagieren, wenn Deine Frau Dich betrügt? Ich hoffe Sie tut es spätestens an der Stelle wo sie es merkt.

Und: Ich kenne dieses Glück des Ehemannes mit dem er nach Hause kommt aus der Rolle des Kindes, man merkt der Vater ist anders, man merkt die Mutter hat einen Verdacht und ist verletzt und dann ist das Glück des Vaters sowas von verletzend! Dieses Glück würde man als Kind sofort eintauschen gegen den alten, manchmal auch schlecht gelaunten Vater, der einem aber noch in die Augen sehen kann!

Gefällt mir

S
shena_12375982
22.12.06 um 11:06

Ehebrecher sind Männer die Fremd gehen allemale
oder etwa nicht.

Das einzige Opfer bei so einer Geschichte ist wohl die Frau und je nach dem wie es läuft auch die Kinder.

Wie tief muß man sinken um sein Glück von Vö..ei abhängig zu machen?

Hauptsache der Sommer war für Dich wunderschön.

Fake,so was Beschränktes kann es doch gar nicht geben.....

Gefällt mir

M
myf_11895328
22.12.06 um 11:17
In Antwort auf enja_12382240

Ich hoffe wirklich...
...daß Deine Ehefrau es herausfindet und Frau genug ist Dich zu verlassen. Eine Frage hätte ich noch: Wie würdest Du reagieren, wenn Deine Frau Dich betrügt? Ich hoffe Sie tut es spätestens an der Stelle wo sie es merkt.

Und: Ich kenne dieses Glück des Ehemannes mit dem er nach Hause kommt aus der Rolle des Kindes, man merkt der Vater ist anders, man merkt die Mutter hat einen Verdacht und ist verletzt und dann ist das Glück des Vaters sowas von verletzend! Dieses Glück würde man als Kind sofort eintauschen gegen den alten, manchmal auch schlecht gelaunten Vater, der einem aber noch in die Augen sehen kann!

Vielleicht sollten wir auch einfach
mal die Schärfe aus der Sache nehmen und fragen: ist es wirklich soooooo ein Verbrechen, wenn jemand mit einer anderen Person schlafen möchte und es auch tut? Er geht ja nicht um die Häuser und bringt Leute um, meine Güte...

Das Problem ist, dass die allermeisten Paare sich innerhalb kürzester Zeit sexuell auseinanderentwickeln. Der eine will/braucht mehr, der andere weniger Sex. Ein riesen Faktor ist übrigens die Pille (die fast jede Frau nimmt) - das Zeug nimmt nämlich die Lust auf Männer! Und dann wundern, wenn's nicht mehr klappen will...

Wäre ich so eine lustlose Tante, würde ich meinem Mann gönnen, was er braucht. Das ist echte Liebe. Leider (oder Gott sei Dank) ist es bei mir andersrum...

Lanasilvie, wenn Dein Vater auch so ist, dann zeigt es doch nur, wie häufig das vorkommt. Vielleicht liegt die Lösung einfach darin, dass man die Erkenntnis erlangt, durch eine Beziehung/Ehe den Menschen nicht gekauft zu haben. Man kann ihn nicht besitzen, zwingen, dies und das zu tun oder nicht zu tun. Besonders nicht, wenn es um menschliche, ganz natürliche Triebe geht...

Wir Menschen haben Triebe. Die einen haben gerne Sex, die anderen fressen gerne, dann gibt es Säufer, Voyeure, Kaufsüchtige, Kleptomanen etc. Viele Frauen lügen was das Zeug hält, wenn es um ihr Gewicht geht und sie lügen, was Fressattacken oder Frustkäufe betrifft...

Auch alles menschlich...

Übrigens: Frohe Weihnachten an alle

Gefällt mir

Anzeige
M
miyu_12895279
22.12.06 um 11:27
In Antwort auf myf_11895328

Vielleicht sollten wir auch einfach
mal die Schärfe aus der Sache nehmen und fragen: ist es wirklich soooooo ein Verbrechen, wenn jemand mit einer anderen Person schlafen möchte und es auch tut? Er geht ja nicht um die Häuser und bringt Leute um, meine Güte...

Das Problem ist, dass die allermeisten Paare sich innerhalb kürzester Zeit sexuell auseinanderentwickeln. Der eine will/braucht mehr, der andere weniger Sex. Ein riesen Faktor ist übrigens die Pille (die fast jede Frau nimmt) - das Zeug nimmt nämlich die Lust auf Männer! Und dann wundern, wenn's nicht mehr klappen will...

Wäre ich so eine lustlose Tante, würde ich meinem Mann gönnen, was er braucht. Das ist echte Liebe. Leider (oder Gott sei Dank) ist es bei mir andersrum...

Lanasilvie, wenn Dein Vater auch so ist, dann zeigt es doch nur, wie häufig das vorkommt. Vielleicht liegt die Lösung einfach darin, dass man die Erkenntnis erlangt, durch eine Beziehung/Ehe den Menschen nicht gekauft zu haben. Man kann ihn nicht besitzen, zwingen, dies und das zu tun oder nicht zu tun. Besonders nicht, wenn es um menschliche, ganz natürliche Triebe geht...

Wir Menschen haben Triebe. Die einen haben gerne Sex, die anderen fressen gerne, dann gibt es Säufer, Voyeure, Kaufsüchtige, Kleptomanen etc. Viele Frauen lügen was das Zeug hält, wenn es um ihr Gewicht geht und sie lügen, was Fressattacken oder Frustkäufe betrifft...

Auch alles menschlich...

Übrigens: Frohe Weihnachten an alle

Hallo anne..
deine einstellung ist in ordnung, wenn du alle freiheiten die du für dich erwarstest auch deinem partner zugestehst. sprich, er bekommt den freifickschein von dir und kann jede frau besteigen die ihm gefällt (und ihn lässt).
bzw. wenn einer sextechnisch seine ruhe haben will, seinem partner aber das ausleben seiner sexualität mit anderen zugesteht. warum auch nicht, wenn die beteiligten damit leben können und es für sich vertreten können.

ich denke das was die meisten (und auch ich) nicht gutheissen ist die situation, wenn einem von beiden keine wahl gelassen wird. d.h. wenn er vom partner betrogen und hintergangen wird.

das du dich hinstellst und sagt alle sollen sich mal entspannen und sich eine scheibe von deiner einstellung abschneiden ist anmassend. was dich glücklich macht, lässt sich nunmal nicht ohne weiteres auf andere adaptieren.

Gefällt mir

E
enja_12382240
22.12.06 um 11:30
In Antwort auf myf_11895328

Vielleicht sollten wir auch einfach
mal die Schärfe aus der Sache nehmen und fragen: ist es wirklich soooooo ein Verbrechen, wenn jemand mit einer anderen Person schlafen möchte und es auch tut? Er geht ja nicht um die Häuser und bringt Leute um, meine Güte...

Das Problem ist, dass die allermeisten Paare sich innerhalb kürzester Zeit sexuell auseinanderentwickeln. Der eine will/braucht mehr, der andere weniger Sex. Ein riesen Faktor ist übrigens die Pille (die fast jede Frau nimmt) - das Zeug nimmt nämlich die Lust auf Männer! Und dann wundern, wenn's nicht mehr klappen will...

Wäre ich so eine lustlose Tante, würde ich meinem Mann gönnen, was er braucht. Das ist echte Liebe. Leider (oder Gott sei Dank) ist es bei mir andersrum...

Lanasilvie, wenn Dein Vater auch so ist, dann zeigt es doch nur, wie häufig das vorkommt. Vielleicht liegt die Lösung einfach darin, dass man die Erkenntnis erlangt, durch eine Beziehung/Ehe den Menschen nicht gekauft zu haben. Man kann ihn nicht besitzen, zwingen, dies und das zu tun oder nicht zu tun. Besonders nicht, wenn es um menschliche, ganz natürliche Triebe geht...

Wir Menschen haben Triebe. Die einen haben gerne Sex, die anderen fressen gerne, dann gibt es Säufer, Voyeure, Kaufsüchtige, Kleptomanen etc. Viele Frauen lügen was das Zeug hält, wenn es um ihr Gewicht geht und sie lügen, was Fressattacken oder Frustkäufe betrifft...

Auch alles menschlich...

Übrigens: Frohe Weihnachten an alle

Nein...
...ich denke es gibt auch eine Welt, in der Männer ehrenhaft sein können. Ich finde Du bedienst das Clischée des triebhaften Mannes und tust den Männern damit Unrecht.

Wenn ich ein Mann wäre, gäbe es für mich zwei Weltkonzepte:

1) Ich bin mit meiner Frau zusammen und ihr treu, wenn ich mehr Lust auf Sex habe als sie rede ich mit ihr darüber, wenn Sie darauf negativ reagiert und ich mich immernoch unbefriedigt fühle, sage ich ihr das auch und man kann wieder darüber reden.
Wenn mir der Sex mit meiner Frau zu wenig abwechslungsreich ist, dann kann ich mit Rollenspielen arbeiten, an ungewöhnliche Orte fahren, ich kann Tantra ausprobieren und erkennen, dass Sex mehr ist, als schneller Orgasmus und junges Fleisch.
Wenn das alles nichts bringt und ich immernoch so unausgeglichen bin, kann ich mich trennen. Eine saubere Trennung, in der man freundschaftlich auseinandergeht und nach einer Zeit neue Partner findet.

2) Ich möchte ein freies offenes Leben führen. Dazu muß ich erstmal die gesellschaftlichen Zwänge insgesamt hinterfragen, ich lehne somit die gesellschaftliche Bürgerlichkeit ab und hinterfrage die Regeln der Monogamie.
Was von meinem Verhalten widerspricht einem solchen Leben?
Ich wohne in einer monogamen Beziehung zusammen. Meine Frau ist für die Kindererziehung zuständig und ziemlich abhängig von mir. Sie weiss nichts davon, dass ich mit anderen schlafe. Ich nutze meine patriachale Rolle aus, indem ich die Möglichkeit habe durch meinen Arbeitsplatz mit anderen Menschen zu interagieren, während meine Frau an den Herd gefesselt bleibt und durch ihre Mutterrolle oft gestreßt ist und keinen Raum für Sexualität haben kann.
Was müßte ich dann ändern?
Es müßte eine offene Beziehung sein, mit der beide Partner einverstanden sind. Ich müßte die eigene Eifersucht meiner Frau gegenüber überwinden und auch sie auf andere Ebenen mit anderen Partnern bringen.
Ich muß meine Kinder sexuell offen erziehen, ich muß ihnen beibringen das es normal ist, dass die Eltern auch mit anderen Partnern schlafen, ich muß damit leben, dass meine Nachbarschaft davon weiss und dazu stehen, weil das meine Lebensansicht ist.

So, das sind für mich ehrliche Lebenskonzepte! Der Ehemann, der für sich einen schönen Sommer haben will ist für mich purer Sexismus, sorry!

Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
22.12.06 um 11:42
In Antwort auf myf_11895328

Vielleicht sollten wir auch einfach
mal die Schärfe aus der Sache nehmen und fragen: ist es wirklich soooooo ein Verbrechen, wenn jemand mit einer anderen Person schlafen möchte und es auch tut? Er geht ja nicht um die Häuser und bringt Leute um, meine Güte...

Das Problem ist, dass die allermeisten Paare sich innerhalb kürzester Zeit sexuell auseinanderentwickeln. Der eine will/braucht mehr, der andere weniger Sex. Ein riesen Faktor ist übrigens die Pille (die fast jede Frau nimmt) - das Zeug nimmt nämlich die Lust auf Männer! Und dann wundern, wenn's nicht mehr klappen will...

Wäre ich so eine lustlose Tante, würde ich meinem Mann gönnen, was er braucht. Das ist echte Liebe. Leider (oder Gott sei Dank) ist es bei mir andersrum...

Lanasilvie, wenn Dein Vater auch so ist, dann zeigt es doch nur, wie häufig das vorkommt. Vielleicht liegt die Lösung einfach darin, dass man die Erkenntnis erlangt, durch eine Beziehung/Ehe den Menschen nicht gekauft zu haben. Man kann ihn nicht besitzen, zwingen, dies und das zu tun oder nicht zu tun. Besonders nicht, wenn es um menschliche, ganz natürliche Triebe geht...

Wir Menschen haben Triebe. Die einen haben gerne Sex, die anderen fressen gerne, dann gibt es Säufer, Voyeure, Kaufsüchtige, Kleptomanen etc. Viele Frauen lügen was das Zeug hält, wenn es um ihr Gewicht geht und sie lügen, was Fressattacken oder Frustkäufe betrifft...

Auch alles menschlich...

Übrigens: Frohe Weihnachten an alle

Ein Verbrechen ist Fremdvögeln nicht
aber andauernd lügen, betrügen und einen anderen Menschen verletzen ist moralisch schon sehrt verwerflich und die Folgen dessen könne schlimmer sein als die manch eines Verbrechens.

Ich finde auch, das der von Dir hier angeführte Vergleich doch mächtig hinkt da Du teilweise von psychichen Störungen sprichts.

Den Menschen den mal liebt zu betrügen und zu verletzen ist aber keine Psychische Störung.

Es ist eine sehr einfache Variante alles mit "Menschlichkeit" entschuldigen und zu rechtfertigen..alles was auf der Welt passiert ist im Grunde menschlich und von Menschen gemacht......ist darum alles gut?

Gefällt mir

M
myf_11895328
22.12.06 um 11:44
In Antwort auf enja_12382240

Nein...
...ich denke es gibt auch eine Welt, in der Männer ehrenhaft sein können. Ich finde Du bedienst das Clischée des triebhaften Mannes und tust den Männern damit Unrecht.

Wenn ich ein Mann wäre, gäbe es für mich zwei Weltkonzepte:

1) Ich bin mit meiner Frau zusammen und ihr treu, wenn ich mehr Lust auf Sex habe als sie rede ich mit ihr darüber, wenn Sie darauf negativ reagiert und ich mich immernoch unbefriedigt fühle, sage ich ihr das auch und man kann wieder darüber reden.
Wenn mir der Sex mit meiner Frau zu wenig abwechslungsreich ist, dann kann ich mit Rollenspielen arbeiten, an ungewöhnliche Orte fahren, ich kann Tantra ausprobieren und erkennen, dass Sex mehr ist, als schneller Orgasmus und junges Fleisch.
Wenn das alles nichts bringt und ich immernoch so unausgeglichen bin, kann ich mich trennen. Eine saubere Trennung, in der man freundschaftlich auseinandergeht und nach einer Zeit neue Partner findet.

2) Ich möchte ein freies offenes Leben führen. Dazu muß ich erstmal die gesellschaftlichen Zwänge insgesamt hinterfragen, ich lehne somit die gesellschaftliche Bürgerlichkeit ab und hinterfrage die Regeln der Monogamie.
Was von meinem Verhalten widerspricht einem solchen Leben?
Ich wohne in einer monogamen Beziehung zusammen. Meine Frau ist für die Kindererziehung zuständig und ziemlich abhängig von mir. Sie weiss nichts davon, dass ich mit anderen schlafe. Ich nutze meine patriachale Rolle aus, indem ich die Möglichkeit habe durch meinen Arbeitsplatz mit anderen Menschen zu interagieren, während meine Frau an den Herd gefesselt bleibt und durch ihre Mutterrolle oft gestreßt ist und keinen Raum für Sexualität haben kann.
Was müßte ich dann ändern?
Es müßte eine offene Beziehung sein, mit der beide Partner einverstanden sind. Ich müßte die eigene Eifersucht meiner Frau gegenüber überwinden und auch sie auf andere Ebenen mit anderen Partnern bringen.
Ich muß meine Kinder sexuell offen erziehen, ich muß ihnen beibringen das es normal ist, dass die Eltern auch mit anderen Partnern schlafen, ich muß damit leben, dass meine Nachbarschaft davon weiss und dazu stehen, weil das meine Lebensansicht ist.

So, das sind für mich ehrliche Lebenskonzepte! Der Ehemann, der für sich einen schönen Sommer haben will ist für mich purer Sexismus, sorry!

Es gibt auch noch eine dritte Möglichkeit
und das ist bürgerliche Spießigkeit in Verbindung mit geheimen Ausflügen...

Und das ist die meistverbreitete Variante. Beides zu haben, ist für viele viele die absolute Erfüllung. Familiäre Vertrautheit auf der einen Seite und frivoler Sex auf der anderen Seite.

Das wollen wir ja alle. Aber jetzt kommt der Punkt, an dem sich unsere Geister scheiden. Die einen versuchen, dies mit nur einer einzigen Person hinzubekommen. Die anderen verfahren nach einer Art sexuellem Outplacement und holen es sich anderswo - und es funktioniert tatsächlich. Sonst würde es dieses Thema gar nicht so verstärkt geben.

Wieso darf man eigentlich nicht beides haben?

Wieso kann man nicht einfach stillschweigend tolerieren, dass es auch menschliche Katzen gibt, die nachts ab und zu ein wenig unbeschwert 'ums Haus' ziehen wollen...?






Gefällt mir

Anzeige
M
myf_11895328
22.12.06 um 11:53
In Antwort auf shena_12375982

Ein Verbrechen ist Fremdvögeln nicht
aber andauernd lügen, betrügen und einen anderen Menschen verletzen ist moralisch schon sehrt verwerflich und die Folgen dessen könne schlimmer sein als die manch eines Verbrechens.

Ich finde auch, das der von Dir hier angeführte Vergleich doch mächtig hinkt da Du teilweise von psychichen Störungen sprichts.

Den Menschen den mal liebt zu betrügen und zu verletzen ist aber keine Psychische Störung.

Es ist eine sehr einfache Variante alles mit "Menschlichkeit" entschuldigen und zu rechtfertigen..alles was auf der Welt passiert ist im Grunde menschlich und von Menschen gemacht......ist darum alles gut?

Es ist aber
auch nicht alles schlecht, was so auf dieser Welt passiert.

Wie meinst Du das mit den psychischen Störungen? Das habe ich gesagt? Wann? Könntest Du mich da kurz aufklären, ich kann mich daran jetzt nicht erinnern. Danke.

Gefällt mir

E
enja_12382240
22.12.06 um 11:57
In Antwort auf myf_11895328

Es gibt auch noch eine dritte Möglichkeit
und das ist bürgerliche Spießigkeit in Verbindung mit geheimen Ausflügen...

Und das ist die meistverbreitete Variante. Beides zu haben, ist für viele viele die absolute Erfüllung. Familiäre Vertrautheit auf der einen Seite und frivoler Sex auf der anderen Seite.

Das wollen wir ja alle. Aber jetzt kommt der Punkt, an dem sich unsere Geister scheiden. Die einen versuchen, dies mit nur einer einzigen Person hinzubekommen. Die anderen verfahren nach einer Art sexuellem Outplacement und holen es sich anderswo - und es funktioniert tatsächlich. Sonst würde es dieses Thema gar nicht so verstärkt geben.

Wieso darf man eigentlich nicht beides haben?

Wieso kann man nicht einfach stillschweigend tolerieren, dass es auch menschliche Katzen gibt, die nachts ab und zu ein wenig unbeschwert 'ums Haus' ziehen wollen...?






Weil die Frau zu Hause...
...ihr trauriges Sklavendasein fristen muß und auch noch belogen wird, deshalb!

Vielleicht wünscht sie sich auch mehr als den Standartsex, den sie von ihrem Mann geboten bekommt, nachdem er sich heimlich verausgabt hat?

Außerdem finde ich die Kombination von "beide sind frei für andere" und "beide versuchen sich gemeinsam allein weiterzuentwickeln" keineswegs "einer poppt wie er Bock hat und der andere ist treu und unwissend".
Du splittest die Weltkonzepte auf, der Mann ist frei, die Frau nicht. Das ist ungerecht!

Die Männer die fremdgehen, drehen insgeheim durch bei dem Gedanken ihr Hauspüppchen könnte in ihrer Küche einen Handwerker vernaschen? Oder?

Und was ist das bitte für eine Doppelmoral, bürgerliche Spießigkeit und gelegentliche Ausflüge? Klingt nach einem Serienkiller, sorry.
Schon mal American Psycho gelesen?

Nee, eine Beziehung muß ehrlich sein, egal was man macht, es müssen beide davon wissen und beide die gleichen Rechte haben.



Gefällt mir

Anzeige
E
enja_12382240
22.12.06 um 12:36

Joe ist ungerecht, seine Frau tut mir leid!
Also, ich will es einfach nochmals sagen!

Joes Frau möchte sicherlich auch mehr geboten bekommen, als das was nach der Geliebten für sie überbleibt.

Sie ist wie sein Dienstmädchen, dass den ganzen Scheiß für ihn machen muß (Kindererziehung, Wäsche...), aber einen schönen Sommer erlebt er mit seiner anderen Frau. Aber wer hätte es mehr verdient als sie diesen schönen Sommer zu erleben?

Ein Mann soll sich mal folgendes vorstellen: Er muß Kinder gebären, dabei muss er vielleicht sogar einen Dammschnitt durchmachen, dann muß er die Kinder stillen und großziehen, die Wäsche waschen, er ist meistens zu Hause und wartet darauf, dass seine Frau wieder nach Hause kommt, er muß seinen Beruf aufgeben, den er vielleicht geliebt hat, er ist abhängig von dem Geld, das seine Frau nach Hause bringt,
er begibt sich vollkommen in die Hände der Frau und vertraut ihr.
Kocht für sie, putzt jeden Tag das ganze Haus, alles Arbeiten, die seinen Verstand total unterbeanspruchen, aber er macht es für sie.
Vielleicht hat er noch Schmerzen, wegen des Dammschnitts und nicht so viel Lust auf Sex, aus Angst es könnte aufreißen (stellt euch das nur mal annähernd vor Männer, ein Riß an euren Familienjuwelen), aber durch Liebe wäre das alles wieder hinzukriegen.
Nun ja, nun erfährt er plötzlich, das seine Frau, die sich frei beruflich auf seinen Schultern entfalten kann, einfach, weil sie Lust hat mit wem anders poppt und dies auch noch in Foren voller Stolz erzählt und sagt das wäre das beste, auch für ihn selbst, weil sie ja nun viel besser gelaunt wäre.
Hmmm... Was würde dieser Mann wohl denken, wenn er es herausfindet?
(Die blöde Schlampe... ich mache hier alles für sie... und sie!)

Gefällt mir

E
enja_12382240
22.12.06 um 12:43
In Antwort auf enja_12382240

Joe ist ungerecht, seine Frau tut mir leid!
Also, ich will es einfach nochmals sagen!

Joes Frau möchte sicherlich auch mehr geboten bekommen, als das was nach der Geliebten für sie überbleibt.

Sie ist wie sein Dienstmädchen, dass den ganzen Scheiß für ihn machen muß (Kindererziehung, Wäsche...), aber einen schönen Sommer erlebt er mit seiner anderen Frau. Aber wer hätte es mehr verdient als sie diesen schönen Sommer zu erleben?

Ein Mann soll sich mal folgendes vorstellen: Er muß Kinder gebären, dabei muss er vielleicht sogar einen Dammschnitt durchmachen, dann muß er die Kinder stillen und großziehen, die Wäsche waschen, er ist meistens zu Hause und wartet darauf, dass seine Frau wieder nach Hause kommt, er muß seinen Beruf aufgeben, den er vielleicht geliebt hat, er ist abhängig von dem Geld, das seine Frau nach Hause bringt,
er begibt sich vollkommen in die Hände der Frau und vertraut ihr.
Kocht für sie, putzt jeden Tag das ganze Haus, alles Arbeiten, die seinen Verstand total unterbeanspruchen, aber er macht es für sie.
Vielleicht hat er noch Schmerzen, wegen des Dammschnitts und nicht so viel Lust auf Sex, aus Angst es könnte aufreißen (stellt euch das nur mal annähernd vor Männer, ein Riß an euren Familienjuwelen), aber durch Liebe wäre das alles wieder hinzukriegen.
Nun ja, nun erfährt er plötzlich, das seine Frau, die sich frei beruflich auf seinen Schultern entfalten kann, einfach, weil sie Lust hat mit wem anders poppt und dies auch noch in Foren voller Stolz erzählt und sagt das wäre das beste, auch für ihn selbst, weil sie ja nun viel besser gelaunt wäre.
Hmmm... Was würde dieser Mann wohl denken, wenn er es herausfindet?
(Die blöde Schlampe... ich mache hier alles für sie... und sie!)

... und Dienstmädchen
Sind das die einzigen Bilder, die Joe von einer Frau haben kann? Dann tut er mir wirklich leid, weil er nie erfahren wird was Liebe ist. Sorry!

Gefällt mir

Anzeige
E
enja_12382240
22.12.06 um 12:45
In Antwort auf enja_12382240

... und Dienstmädchen
Sind das die einzigen Bilder, die Joe von einer Frau haben kann? Dann tut er mir wirklich leid, weil er nie erfahren wird was Liebe ist. Sorry!

Prostituierte war das erste Wort
es wurde zensiert

Gefällt mir

M
myf_11895328
22.12.06 um 13:25
In Antwort auf enja_12382240

Joe ist ungerecht, seine Frau tut mir leid!
Also, ich will es einfach nochmals sagen!

Joes Frau möchte sicherlich auch mehr geboten bekommen, als das was nach der Geliebten für sie überbleibt.

Sie ist wie sein Dienstmädchen, dass den ganzen Scheiß für ihn machen muß (Kindererziehung, Wäsche...), aber einen schönen Sommer erlebt er mit seiner anderen Frau. Aber wer hätte es mehr verdient als sie diesen schönen Sommer zu erleben?

Ein Mann soll sich mal folgendes vorstellen: Er muß Kinder gebären, dabei muss er vielleicht sogar einen Dammschnitt durchmachen, dann muß er die Kinder stillen und großziehen, die Wäsche waschen, er ist meistens zu Hause und wartet darauf, dass seine Frau wieder nach Hause kommt, er muß seinen Beruf aufgeben, den er vielleicht geliebt hat, er ist abhängig von dem Geld, das seine Frau nach Hause bringt,
er begibt sich vollkommen in die Hände der Frau und vertraut ihr.
Kocht für sie, putzt jeden Tag das ganze Haus, alles Arbeiten, die seinen Verstand total unterbeanspruchen, aber er macht es für sie.
Vielleicht hat er noch Schmerzen, wegen des Dammschnitts und nicht so viel Lust auf Sex, aus Angst es könnte aufreißen (stellt euch das nur mal annähernd vor Männer, ein Riß an euren Familienjuwelen), aber durch Liebe wäre das alles wieder hinzukriegen.
Nun ja, nun erfährt er plötzlich, das seine Frau, die sich frei beruflich auf seinen Schultern entfalten kann, einfach, weil sie Lust hat mit wem anders poppt und dies auch noch in Foren voller Stolz erzählt und sagt das wäre das beste, auch für ihn selbst, weil sie ja nun viel besser gelaunt wäre.
Hmmm... Was würde dieser Mann wohl denken, wenn er es herausfindet?
(Die blöde Schlampe... ich mache hier alles für sie... und sie!)

"Wenn Du schon nicht aus Geilheit mit mir schläfst,
dann mach es wenigstens aus Mitleid"...

ist die Kernaussage Deines Beitrages. Das ist ja noch schlimmer als alles andere, was ich hier je gelesen habe.

Dienstmädchen, schmerzhafter, immer wieder aufreißender Dammschnitt. Wie stellst Du denn die Frauen dar? Da stellt man sich so einen im alten Kittel gekleideten, unten offenen Gebärsack vor. Mir wird richtig schlecht. Und da soll man noch Lust auf Sex haben? Iiihhh, da würde ich auch nur noch weglaufen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
miyu_12895279
22.12.06 um 13:59

Schon mal darüber nachgedacht..
dass deine frau einfach aus dem grunde "lustlos" ist weil du ein grottiger liebhaber sein könntest?

alles spekulationen, aber das betrachten beider seiten ist oftmals sehr interessant. man könnte sich also hinstellen und mutmaßen, dass deine frau im grunde eine sehr sinnliche frau ist die den sex liebt, bis sie paar jahre lang mit dir vorlieb nehmen musste, und die erfahrungswerte hieraus zu dem resultat führten "sex macht keinen spass (mehr)".

jetzt kannst du dich gerne hinstellen und dich brüsten was fürn toller hecht du im bett bist, weil alle deien fickbeziehungen es dir versichern - aber wer sagt denn dass du dich bei deiner frau nach den ganzen ehejahren auch noch so "anstrengst" wie bei deinen fickerlies?

anmerkung der red. "fickerlies" ist geliebten gegenüber nicht böse gemeint, sondern passte meiner ansicht nur in diesem zusammenhang mit joe weber.

Gefällt mir

E
enja_12382240
22.12.06 um 14:57
In Antwort auf myf_11895328

"Wenn Du schon nicht aus Geilheit mit mir schläfst,
dann mach es wenigstens aus Mitleid"...

ist die Kernaussage Deines Beitrages. Das ist ja noch schlimmer als alles andere, was ich hier je gelesen habe.

Dienstmädchen, schmerzhafter, immer wieder aufreißender Dammschnitt. Wie stellst Du denn die Frauen dar? Da stellt man sich so einen im alten Kittel gekleideten, unten offenen Gebärsack vor. Mir wird richtig schlecht. Und da soll man noch Lust auf Sex haben? Iiihhh, da würde ich auch nur noch weglaufen.

Jetzt...
...bin ich mir wirklich sicher, dass Du keine Frau bist, "Anne"!

Ich stelle die Frauen nicht so da, ein Mann macht sie dazu, weil er nicht mehr sieht was sie eigentlich ist, ein Mensch, der viel Beachtung und Liebe braucht und der verdammt viel für ihn getan hat.

Also ich würde nicht weglaufen, wenn jemand für unsere Kinder all das in Kauf genommen hat!

Geilheit... blabla, ist das der einzige Grund warum Du mit jemandem schläfst, ist doch mindestens genauso arm.
Nein, Liebe ist das Zauberwort!

Gefällt mir

Anzeige
E
enja_12382240
22.12.06 um 15:03
In Antwort auf miyu_12895279

Schon mal darüber nachgedacht..
dass deine frau einfach aus dem grunde "lustlos" ist weil du ein grottiger liebhaber sein könntest?

alles spekulationen, aber das betrachten beider seiten ist oftmals sehr interessant. man könnte sich also hinstellen und mutmaßen, dass deine frau im grunde eine sehr sinnliche frau ist die den sex liebt, bis sie paar jahre lang mit dir vorlieb nehmen musste, und die erfahrungswerte hieraus zu dem resultat führten "sex macht keinen spass (mehr)".

jetzt kannst du dich gerne hinstellen und dich brüsten was fürn toller hecht du im bett bist, weil alle deien fickbeziehungen es dir versichern - aber wer sagt denn dass du dich bei deiner frau nach den ganzen ehejahren auch noch so "anstrengst" wie bei deinen fickerlies?

anmerkung der red. "fickerlies" ist geliebten gegenüber nicht böse gemeint, sondern passte meiner ansicht nur in diesem zusammenhang mit joe weber.

Glaube auch, dass Joe nicht gerade toll im Bett ist

Deswegen denkt er eine jüngere hat weniger Ansprüche und versucht dadurch sein Ego aufzubauen - hat ja funktioniert, jetzt denkt er, er wär Mr. Lover! Dabei wäre er das, wenn er seine Frau immernoch in den siebten Himmel bringen könnte...

Gefällt mir

E
enja_12382240
22.12.06 um 15:09
In Antwort auf enja_12382240

Jetzt...
...bin ich mir wirklich sicher, dass Du keine Frau bist, "Anne"!

Ich stelle die Frauen nicht so da, ein Mann macht sie dazu, weil er nicht mehr sieht was sie eigentlich ist, ein Mensch, der viel Beachtung und Liebe braucht und der verdammt viel für ihn getan hat.

Also ich würde nicht weglaufen, wenn jemand für unsere Kinder all das in Kauf genommen hat!

Geilheit... blabla, ist das der einzige Grund warum Du mit jemandem schläfst, ist doch mindestens genauso arm.
Nein, Liebe ist das Zauberwort!

Wenn alle Männer weglaufen würden, wenn ihre Frau Kinder bekommen hat...
...dann kann ich auch verstehen warum immer weniger Frauen Kinder möchten!

Das ihhh von "Anne" finde ich total daneben. Mußte ich nochmal sagen.

Wie eklig doch das Leben ist, in dem so etwas wie eine Geburt so etwas bei Frauen verursachen kann. Ist klar, "Anne", viel Spaß bei deiner ersten Geburt!

Gefällt mir

Anzeige
M
myf_11895328
22.12.06 um 15:15
In Antwort auf enja_12382240

Jetzt...
...bin ich mir wirklich sicher, dass Du keine Frau bist, "Anne"!

Ich stelle die Frauen nicht so da, ein Mann macht sie dazu, weil er nicht mehr sieht was sie eigentlich ist, ein Mensch, der viel Beachtung und Liebe braucht und der verdammt viel für ihn getan hat.

Also ich würde nicht weglaufen, wenn jemand für unsere Kinder all das in Kauf genommen hat!

Geilheit... blabla, ist das der einzige Grund warum Du mit jemandem schläfst, ist doch mindestens genauso arm.
Nein, Liebe ist das Zauberwort!

???
*an mir runterguck*

Ich bin keine Frau? Ach so. So einfach läuft das. Da hat eine Frau eine Meinung, die einfach nicht so ins Bild passen will, was machen wir denn da? Genau: Wir sagen, sie ist gar keine Frau.

Ich würde mir wünschen, dass die Leute sich mal mehr Mühe geben in ihrer Argumentation. Das wär doch mal ein Vorschlag für 2007.

Wieso ist Geilheit arm? Das ist die Voraussetzung, dass die Geschlechtsorgane überhaupt richtig zum Einsatz kommen - sowohl bei Mann als auch bei Frau.

Kann es sein, dass Du ein bisschen leidenschaftslos bist? Ist ja nicht schlimm, ich wollt's nur mal wissen...

Gefällt mir

M
myf_11895328
22.12.06 um 15:17
In Antwort auf enja_12382240

Wenn alle Männer weglaufen würden, wenn ihre Frau Kinder bekommen hat...
...dann kann ich auch verstehen warum immer weniger Frauen Kinder möchten!

Das ihhh von "Anne" finde ich total daneben. Mußte ich nochmal sagen.

Wie eklig doch das Leben ist, in dem so etwas wie eine Geburt so etwas bei Frauen verursachen kann. Ist klar, "Anne", viel Spaß bei deiner ersten Geburt!

Mittlerweile glaube ich,
Du hast nicht mehr alle Tassen im Schrank...

Gefällt mir

Anzeige
E
enja_12382240
22.12.06 um 15:28
In Antwort auf myf_11895328

???
*an mir runterguck*

Ich bin keine Frau? Ach so. So einfach läuft das. Da hat eine Frau eine Meinung, die einfach nicht so ins Bild passen will, was machen wir denn da? Genau: Wir sagen, sie ist gar keine Frau.

Ich würde mir wünschen, dass die Leute sich mal mehr Mühe geben in ihrer Argumentation. Das wär doch mal ein Vorschlag für 2007.

Wieso ist Geilheit arm? Das ist die Voraussetzung, dass die Geschlechtsorgane überhaupt richtig zum Einsatz kommen - sowohl bei Mann als auch bei Frau.

Kann es sein, dass Du ein bisschen leidenschaftslos bist? Ist ja nicht schlimm, ich wollt's nur mal wissen...

Nein, ich bin nicht leidenschaftslos...
...gut, ich finde ab diesem Punkt wird die Diskussion wohl nur noch arm und beleidigend. Aber, nein, ich bin nicht leidenschaftslos, nur weil ich finde, dass es gemein ist sich eine Frau für die Familie und eine Frau für guten Sex zu halten und das Sexualleben der Ehefrau verarmen zu lassen.

Ich finde es ungerecht sich zu entscheiden mit einer Frau Kinder zu bekommen und wenn diese sich dann körperlich und psychisch teilweise dadurch verändert lieber wieder eine junge, einfach zu handhabende zu nehmen und dann damit rumzuprotzen man habe ja so einen tollen Sommer mit ihr verbracht.

Ich schätze Du gehst auch mal gerne fremd und deswegen identifizierst Du Dich mit Joe, ist ja auch ok. Aber trotzdem finde ich es nicht in Ordnung so zu tun, als wäre es für den Partner toll, dass jemand fremd geht. Egal wer fremd geht, weil er nicht anders kann, sollte sich nicht so einfach etwas vormachen. Man weiss genau, dass man alle Menschen um sich herum verletzt und fühlt sich eigentlich deswegen schlecht.

Und nochmal zum Thema Dammschnitt, deine Art damit umzugehen finde ich total daneben. Ich wollte doch nur verdeutlichen was eine Frau in der Schwangerschaft durchmachen muss und wie anstrengend das Leben einer Hausfrau sein kann. Das wird von vielen Männern einfach unterschätzt. Sie führen einfach ihr Leben weiter wie sie Lust haben und schnappen sich dann nach Lust und Laune wen anders, das finde ich unfair. Und ich finde Frauen sollten in dem Punkt mehr zusammenhalten und es den Männern nicht so einfach machen!! Denn schließlich ist jede Frau mal irgendwann schwanger.

Gut, ich würde meinen Beruf nicht aufgeben, aber viele machen das nunmal, ab einer bestimmten Anzahl Kinder geht es ja meist nicht anders oder der Mann will das sogar.

Wenn Du meine anderen Beiträge gelesen hättest, "Anne", dann wüßtest Du, dass ich es sogar ok fände mit anderen zu schlafen, wenn das ganze offen und ohne Lüge geschieht!! Und beide es dürfen!

Davon ab, falls es Dich interessiert, ich bin weder verheiratet, noch habe ich Kinder. Aber wenn ich mich in die Rolle der Frauen versetze, denen so etwas passiert, dann macht es mich wütend!

Gefällt mir

E
enja_12382240
22.12.06 um 15:33
In Antwort auf myf_11895328

Mittlerweile glaube ich,
Du hast nicht mehr alle Tassen im Schrank...

Sehr qualifizierter Beitrag
Anne, was möchtest Du sagen, dass es ok ist wenn jemand fremdgeht, gleichzeitig von seinem Partner Treue verlangt?

Kannst Du das begründen?

Gefällt mir

Anzeige
Y
yusra_11966474
22.12.06 um 16:44

?
'Die eigene Ehefrau ahnt die ganze Zeit etwas, weiss aber, dass Sie Ihren Mann zurueckewinnt...'

Warum bist du dir so sicher, dass deine Frau dich dann ueberhaupt zurueck haben WILL?
Dein toller Sommer koennte auch ein ganz uebles und vor allem, einsames Ende nehmen!
Wenn deine Frau auch nur einen funken Stolz besitzt, dann scheisst sie dich hochkannt raus und haelt Ausschau nach was besserem...
Das Verletzende an einem Betrug ist ja nicht unbedingt, dass der Partner mit jemand anderem intim war, sondern vielmer das Wissem, dass der Partner fuer ein bisschen Spass lange, gemeinsame Jahre und Kinder auf Spiel setzt. Dazu kommen die ganzen Luegen, die das ganze noch schmerzhafter machen.

Ich finde du solltest deiner Partnerin mehr Resapekt gegnueberbringen.
Wie wuerdest du dich fuehlen, wenn deine Partnerin dich bertruegen wurde, alles aufs Spiel setzen?
Aber lass mich raten, deine liebe Maus wurde sowas ja nie machen...? Sie liebt dich ja schliesslich viel zu sehr um dir sowas fieses je anzutun und dir so dermassen weh zu tun...

be careful what you wish for...

Take care,

Tinkerbell





Gefällt mir

A
aki_12717011
22.12.06 um 18:41
In Antwort auf edana_12672933

Joe,
falls du kein fake bist, dann wünsche dir zu weihnachten ein wenig mehr ein- u. weitsicht, einfühlungsvermögen, gedankengut, fingerspitzengefühl, toleranz und nicht zuletzt jede menge von dem was du anscheinend nicht besitzt - HIRN -.

dir auch schöne weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr.

lg, sadie (die nicht frustriert ist, sondern sich immer mehr wundert)

Coole Aussage

Gefällt mir

Anzeige
engel5055
engel5055
22.12.06 um 21:21

Hallo,
was bist du denn für ein aufgeblasener gockel? wie bitte, die geliebte soll froh sein, dass sie geliebte ist. du hast keine ahnung. kannst du überhaupt richtig lieben? und du meinst, die ehefrau merkt nie etwas und ist glücklich, selbst wenn sie es merkt? du kannst das nicht nur alles aus deiner sichtweise beurteilen. sorry, vollkommen daneben. wenigstens hattest du einen wunderschönen sommer. wünsch dir ein besinnliches, nachdenkliches, ruhiges weihnachten. LG engel

Gefällt mir

A
alya_12708452
23.12.06 um 7:53
In Antwort auf myf_11895328

Es ist aber
auch nicht alles schlecht, was so auf dieser Welt passiert.

Wie meinst Du das mit den psychischen Störungen? Das habe ich gesagt? Wann? Könntest Du mich da kurz aufklären, ich kann mich daran jetzt nicht erinnern. Danke.

Bist richtig gruselig
kann es sein, dass du dir deinen verstand weggepoppt hast?

jedesmal predigst du hier das gleiche, auf gegenargumente gehst du nie ein, die überliest du einfach. und was noch schlimmer ist, du bist so festgefahren in deiner meinung, dass für dich nichts anderes mehr einen sinn ergibt als lügen und betrügen. schließlich bist du davon überzeugt damit das beste für deinen partner zu tun.

letzlich kannst du mir nur leid tun, weil du partnerschaft nicht leben kannst, nur auf einer primitiven ebene lebst und sie als die einzig richtige und wahre für dich siehst.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1194179199z
23.12.06 um 12:33

Natürlich..
du hast anscheinend null ahnung vom leben und befindest dich im minus bereich wenns um frauen geht..

bitte.. lass es am besten irgendwas in den raum zu werfen, was dich ehh vollkommen überfordert..

*Ich schätze das Ende sieht irgendwann mal so aus: Die eigene Ehefrau ahnt die ganze Zeit etwas, weiß aber, dass Sie Ihren Mann zurückgewinnt, weil er selber merkt, dass Sie die Bessere für ihn ist.*

--> LOOOOOOOOOOOOOL .. VORSCHLAG: .. wieso merkt der mann das nicht, BEVOR er immer wieder in eine andere einlocht???

--> außerdem.. in welcher welt lebst du???
nicht alles hat ein happy-end.. und wenn deine frau dahinter kommt, was ich ihr einerseits vom herzen wünsche, weil sie dann endlich sieht was für ein primitives und verlogenes stück ihr ein leben vorlügt..
und sie dich dann hoffentlich gewaltig in deine kronjuwelen tritt, dass du dann vielleicht endlich fähig bist zu denken..
und dich anschließend verlässt..

aber für sie wird all das schlimmer sein..als es für dich je sein könnte.. leider.. denn sie vertraut dir blind und scheint dich zu lieben.. und dann aus dem ganzen so rausgerissen zu werden und erkennen zu müssen, dass all das einfach nur eine riesige lüge war.. das is hart..

aber du hast ja deinen tollen sommer gehabt.. irgendwann holt einen früher oder später alles ein.. und auch du wirst irgendwann das zu spüren bekommen.. grade dann, wenn dus am wenigsten erwartest..

und schöne weihnachten werde ich in der tat haben, denn ich kann meinem partner und meiner ganzen familie in die augen schauen und den moment genießen und muss mir nich denken, was ich für ein dreckstück bin..
außerdem kann ich auf ein jahr zurückblicken und mir sagen, dass ich alles auf ehrliche und aufrichtige art und weise erreicht habe und mir kein lügengestripp vorzuwerfen habe..

und denk auch du mal vielleicht über das fest der liebe nach.. was liebe überhaupt bedeuten könnte (denn anscheinend..verwechselst du liebe mit dankbarkeit, für was man eigentlich alles andere als dankbar sein müsste.. wenn ich den satz hervor rufe *Ehefrau ist glücklich weil Sie einen glücklichen Mann zuhause hat.*)

ganz, ganz jämmerlich bist du.. und ich bin nicht nur ein mal im jahr dafür dankbar, dass ich das habe was ich habe.. aber worüber ich am meisten glücklich bin, ist dass ich menschliches einfühlungsvermögen besitze- was dir komplett fehlt.. anstand.. respekt und was nich noch alles..

mach so weiter.. is wohl das einzige was dich so richtig stolz machen kann.. leute in die irre führen.. ts ts ts

Gefällt mir

I
ieuan_12535603
26.12.06 um 16:38

Naja,
ich kann und will nicht abstreiten dass ich schei.ße gebaut habe, ABER ich wehre mich dagegen, dass ich dasselbe getan habe wie du. ich war mir durchaus bewusst dass nicht alle in dem dreieck happy sind, so wie du das siehst, und ich war und bin mir MEINER SCHULD an dem ganzen klar. deswegen whre ich mich dagegen, hier mit dir in einen topf geschmissen zu werden. ja, ich habe einen fehler gemacht, aber ich habe dazu gestanden, alles nach bestem wissen und gewissen geklärt und daraus gelernt. zwischen dir und mir liegen gott sei dank welten.

zu dem rest fällt mir nichts mehr ein...die geliebte soll glücklich sein dass sie nur zweite wahl ist? und die ehefrau locker ertragen dass der mann fremdgeht, aber - irgendwann, nach ausgiebigem fremdpoppen - wieder zurückkommt?
du blendest den ganzen schmerz, den dein handeln verursacht, komplett aus. mich stört nicht mal unbedingt, dass du fremd gegangen bist, mich stört deine vollkommene ignoranz der situation, und das völlige ausblenden deiner schuld.

trotzdem schöne feiertage und ein gutes neues jahr mit hoffentlich vielen erkenntnissen für dich. du sagtest du wolltest "verstehen", warum dir das passiert ist: lies mal das buch "die kirschen in nachbars garten", das hat mir sehr geholfen mein eigenes handeln mir selbst zu erklären und es ist eine grundlage für mich, dass mir sowas - mögen die ladies das hier auch noch so bezweifeln - nicht wieder passiert.

gruß, michael

Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
26.12.06 um 20:54
In Antwort auf myf_11895328

Es ist aber
auch nicht alles schlecht, was so auf dieser Welt passiert.

Wie meinst Du das mit den psychischen Störungen? Das habe ich gesagt? Wann? Könntest Du mich da kurz aufklären, ich kann mich daran jetzt nicht erinnern. Danke.

Das sind psychische Störungen
"....die anderen fressen gerne, dann gibt es Säufer, Voyeure, Kaufsüchtige, Kleptomanen etc. Viele Frauen lügen was das Zeug hält, wenn es um ihr Gewicht geht und sie lügen, was Fressattacken oder Frustkäufe betrifft..."

Das ist in keinester Weise gleichzusetzen mit jemandem der einen anderen Menschen mutwillig und besten Wissens nach verletzt und sich auch noch schön reden möchte, alle seinen glücklich dabei.

Gefällt mir

J
jodene_12832289
17.01.07 um 19:51

Du bist ein Schwein
aber dafür wirst du noch den Heu bekommen.

Gefällt mir

Anzeige