Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe Angst ihn zu verlieren..Hilfe!

Habe Angst ihn zu verlieren..Hilfe!

5. Februar 2015 um 13:06

Hallo Leute!

Ich habe ein Problem.. Mein Freund möchte sich von mir trennen. Sein Grund dafür ist (vermute ich) dass ich zu eifersüchtig bin.
Dazu gibt es eine längere Vorgeschichte... Ich war nicht immer sehr eifersüchtig, früher hat es mich kaum gestört, dass er laufend mit mehreren verschiedenen Mädels geschrieben hat mit Herzchen- und Kusssmileys (die waren damals in seiner Klasse). Dann ist die erste große Enttäuschung passiert: Wir beide hatten einen Konflikt, er hat Schluss gemacht und war am Tag darauf mit einer von ihnen zusammen - super! Das Ganze hat allerdings nur 5 Tage gehalten, dann ist er von sich aus wieder zu mir zurückgekommen.
Danach war unsere Beziehung eine ganze Weile lang perfekt. Bis er angefangen hat, über Facebook andere Mädchen anzuschreiben. Ohne Grund. Irgendwelche Mädchen die er nicht ansatzweise kannte. Die meisten haben darauf nicht reagiert, mit dem Rest hat er begonnen richtig zu flirten, bis dahin dass er sie nach Nacktbildern gefragt hat.
Jedes Mal bin ich irgendwie dahinter gekommen und jedes Mal hat er gesagt es täte ihm leid und sowas würde nie wieder vorkommen. Denkste... Ich kann nicht mehr zählen wie oft sowas immer wieder passiert ist.
Eigentlich mehr als klar, dass ich jetzt viel vorsichtiger bin und um vieles mehr eifersüchtig..

Das führt uns zurück zum eigentlichen Problem.
Am Freitag hat er mir geschrieben "Du, stört es dich, wenn ich in einer WhatsApp-Gruppe mit 2 Frauen bin?". Puls sofort auf 10000, ich hatte Panik bis zum gehtnichtmehr. Später ist er dann gekommen und hat mir die Situation erklärt, dass er die beiden in der Früh im Zug sieht und sich angefreundet hat, aber ich mir keine Sorgen machen muss, weil es wirklich nicht mehr ist als das.
Ich hab gesagt, okay, muss ich wohl akzeptieren, ich kanns dir kaum verbieten... Habe dann aber vor ihm geheult, weil es für mich nicht leicht ist. Er hat mich getröstet und gesagt "Gut, ich will nicht, dass es dir schlecht geht, du bist mir wichtiger, ich lass das wieder".

Hat er dann aber nicht. Samstags haben wir uns nicht gesehen. Abends wollte ich (per SMS) mit ihm über die offensichtlich ungeklärte Situation reden..das ist dann etwas eskaliert. Sonntag sind wir gemeinsam seine Oma besuchen gefahren (das machen wir öfters). Da war die Situation schon angespannt..ich wusste nicht, sind wir jetzt zusammen oder sind wir es nicht? Nach dem Besuch..am Bahnhof..haben wir darüber geredet und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir die Beziehung beide weiterhin unbedingt wollen.
Montag war alles soweit okay, jedoch bin ich ständig an meinem Handy gehängt und hab nachgesehen, wann er zuletzt online war..hatte ständig Angst, dass er von jetzt an ständig nur mehr mit den beiden schreiben würde und sie wichtiger werden könnten wie ich. Ich sage ja, die Sache ist für mich nicht einfach, auch wenn ich es ihm von Herzen gönne. Am Abend habe ich versucht, nochmal ein Gespräch (SMS) mit ihm anzufangen und ihm verständlich zu machen, dass es für mich nicht leicht ist und das Ganze nicht von heute auf morgen geht..er hat auf meine Nachrichten wenig interessiert reagiert, bis zu der Nachricht, als ich ihn gefragt habe "Glaubst du hast du die Geduld mit mir?"
Die Antwort darauf war "Nein, tschüss" ??!
Ich hab ihn angerufen, gefragt ob das ernst gemeint ist und er hat gesagt "Weiß nicht, überleg ich mir noch.."
Was ist das für ein Verhalten?!
Ich hab ihm danach noch mal geschrieben und zwar, dass er entweder bei mir bleibt oder er soll es lassen..
Seitdem schreibt er mir trotzdem ganz normal..ich laufe ihm nicht hinterher, im Gegenteil. Ich schreibe ihm nur kurz und knapp zurück. Das erste in der Früh ist sein "Guten Morgen" und das letzte am Abend sein "Gute Nacht".
Er ist sehr lieb und freundlich mit mir. Jedoch kann ich nicht mit so einer Ungewissheit leben. Wir haben uns fürs Wochenende verabredet, wir wollen ein Stück spazieren und miteinander reden.

Meine Frage an euch..was soll ich tun?
Ich will keinen Fehler machen, ich will ihn nicht verlieren.

Mehr lesen

5. Februar 2015 um 16:10

Häää?
Die offensichtlichere Frage ist wohl doch warum DU noch mit ihm zusammen sein möchtest?

Ich zähle mal kurz auf:
1. Du hast kein Vertrauen zu ihm, er hat allerdings auch nichts getan, damit du ihm vertrauen kannst. Er torpediert sogar jedes Minimalvertrauen was du haben könntest.
2. Er hat dich wiederholt belogen.
3. Er sucht immer und immer und immer und immer und immer wieder Bestätigung bei anderen Frauen. Das wird auch nicht aufhören, wenn ihr jetzt weitere 7 Jahre zusammen seid, die Tendenz ist eher, dass es noch schlimmer wird. Er kann es ja mit dir machen.
4. Deine Gefühle gehen ihm am Allerwertesten vorbei. Wenn du mit ihm reden willst ist ihm das egal, wenn er mit anderen Damen flirtet schei**t er auf dich.

Warum genau bist du mit ihm zusammen??

Und noch was: Du bist NICHT zu eifersüchtig, er zeigt einfach nur immer Handlungsweisen, die es unmöglich machen, dass du ihm eigentlich auch nur ein Wort glauben kannst.
Allein deswegen solltest du dich trennen.

Ist doch keine Beziehung sowas....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 18:55

Dankeschön!
Erst mal danke euch beiden!

Ihr habt mir die Augen geöffnet. Ich dachte bis dato, dass ICH das Problem bin. Aber ihr habt Recht.

Trotzdem ist die Sache sehr sehr schwer für mich. Ich liebe ihn sehr. Ich kann das Ganze auch nicht verstehen. Unsere Beziehung war so gut wie immer super und er war auch immer sehr liebend. Es ist auch schwer zu glauben, dass er mich nicht liebt.
Ziemlich genau vor einem Jahr hatten wir eine ähnliche Situation. Da hat er sich auch von mir getrennt, wenn auch aus anderen Gründen. Anfangs bin ich ihm sehr hinterhergelaufen. Schwerer Fehler, ich weiß, würde ich jetzt auch nie wieder machen. Nach insgesamt einem Monat ist er dann von alleine wieder zu mir zurückgekommen. Er hatte in der Zwischenzeit kein Interesse an anderen Frauen. Er hatte Kontakt mit einer einzigen, mit der er sich aber nichtmal getroffen hatte. Ich verstehe ihn nicht.

Wir haben vorhin diskutiert und er hat gemeint, seine Gründe wären gar nicht die, dass ich "zu "eifersüchtig" wäre (Vielen Dank übrigens für die Aussage, dass ich sicher NICHT zu eifersüchtig bin, hat mich sehr aufgebaut) sondern das Problem an mir selbst läge, an meiner Persönlichkeit. Dass es schon lange grundlegende Dinge gäbe, die ihn wohl stören.
Für mich ist die ganze Sache wenig nachvollziehbar.. Vermutlich muss ich mich damit abfinden, dass es einfach aus ist. Auch wenn er gerne noch einmal persönlich mit mir reden würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 19:34
In Antwort auf chiela_12444511

Dankeschön!
Erst mal danke euch beiden!

Ihr habt mir die Augen geöffnet. Ich dachte bis dato, dass ICH das Problem bin. Aber ihr habt Recht.

Trotzdem ist die Sache sehr sehr schwer für mich. Ich liebe ihn sehr. Ich kann das Ganze auch nicht verstehen. Unsere Beziehung war so gut wie immer super und er war auch immer sehr liebend. Es ist auch schwer zu glauben, dass er mich nicht liebt.
Ziemlich genau vor einem Jahr hatten wir eine ähnliche Situation. Da hat er sich auch von mir getrennt, wenn auch aus anderen Gründen. Anfangs bin ich ihm sehr hinterhergelaufen. Schwerer Fehler, ich weiß, würde ich jetzt auch nie wieder machen. Nach insgesamt einem Monat ist er dann von alleine wieder zu mir zurückgekommen. Er hatte in der Zwischenzeit kein Interesse an anderen Frauen. Er hatte Kontakt mit einer einzigen, mit der er sich aber nichtmal getroffen hatte. Ich verstehe ihn nicht.

Wir haben vorhin diskutiert und er hat gemeint, seine Gründe wären gar nicht die, dass ich "zu "eifersüchtig" wäre (Vielen Dank übrigens für die Aussage, dass ich sicher NICHT zu eifersüchtig bin, hat mich sehr aufgebaut) sondern das Problem an mir selbst läge, an meiner Persönlichkeit. Dass es schon lange grundlegende Dinge gäbe, die ihn wohl stören.
Für mich ist die ganze Sache wenig nachvollziehbar.. Vermutlich muss ich mich damit abfinden, dass es einfach aus ist. Auch wenn er gerne noch einmal persönlich mit mir reden würde.

Ne
du solst dich nicht damit abfinden, dass es aus ist, du sollst dich deswegen freuen!
Brich einfach den Kontakt ab und tu dir richtig was gutes! Bau dir dein Selbstvertrauen (was ja sicherlich gelitten hat die letzten Jahre) wieder auf! Du bist mehr wert als das!

Und dass du bei dir selbst die Fehler gesucht hast ist nicht mal so ungewöhnlich, solche Kerle verstehen sich recht gut darauf die Fakten so zu verdrehen, dass man selbst der böse ist.

Kopf hoch, es gibt viel bessere Kerle da draussen, die es wert sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 19:53
In Antwort auf rundp

Ne
du solst dich nicht damit abfinden, dass es aus ist, du sollst dich deswegen freuen!
Brich einfach den Kontakt ab und tu dir richtig was gutes! Bau dir dein Selbstvertrauen (was ja sicherlich gelitten hat die letzten Jahre) wieder auf! Du bist mehr wert als das!

Und dass du bei dir selbst die Fehler gesucht hast ist nicht mal so ungewöhnlich, solche Kerle verstehen sich recht gut darauf die Fakten so zu verdrehen, dass man selbst der böse ist.

Kopf hoch, es gibt viel bessere Kerle da draussen, die es wert sind

Hm
Ich bin 18..zusammengekommen sind wir als wir beide 15 waren (er ist einen Jahrgang unter mir, halbes Jahr jünger). Vor ihm hatte ich kein Selbstbewusstsein. Er hat mir quasi mein ganzes Selbstbewusstsein gegeben und wieder genommen

Ich werde mir am Wochenende noch anhören, was er zu sagen hat, wenn wir persönlich reden. Aber wenn von seiner Seite her nichts mehr kommt...von meiner Seite hat sich das wohl erledigt.

Danke euch, ohne diesen Rat hätte ich den Schritt wahrscheinlich nicht gewagt, ihn loszulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 20:18
In Antwort auf chiela_12444511

Hm
Ich bin 18..zusammengekommen sind wir als wir beide 15 waren (er ist einen Jahrgang unter mir, halbes Jahr jünger). Vor ihm hatte ich kein Selbstbewusstsein. Er hat mir quasi mein ganzes Selbstbewusstsein gegeben und wieder genommen

Ich werde mir am Wochenende noch anhören, was er zu sagen hat, wenn wir persönlich reden. Aber wenn von seiner Seite her nichts mehr kommt...von meiner Seite hat sich das wohl erledigt.

Danke euch, ohne diesen Rat hätte ich den Schritt wahrscheinlich nicht gewagt, ihn loszulassen.

Mhhhh
Ich weiss nicht ob das Gespräch sooo viel bringt, wahrscheinlich wird er dir die Schuld in die Schuhe schieben. Und versuchen vieles zu verdrehen.

Und was denkst du denn, was von ihm kommen könnte? Ein weiteres Versprechen, was er doch wieder brechen wird?

ALso echt ohne es böse zu meinen, ich weiss nicht ob das allzu viel bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club