Home / Forum / Liebe & Beziehung / Habe alles falsch gemacht

Habe alles falsch gemacht

29. Februar 2012 um 0:41 Letzte Antwort: 1. März 2012 um 12:33

Sorry, dass ich hier noch mal wegen meinem alten problem poste, schäme mich auch ein wenig, dass ich meine Beziehungssachen nicht schaffe alleine zu regeln, aber es hat mir das letzte mal schon sehr geholfen hier alles niederzuschreiben und mich auszutauschen. desweegen nochmal danke.

Ich habe nun mit meinem Freund geredet, habe ihm alles erklärt, was ich denke und fühle und wie unsicher ich mich noch dem ganzen gegenüber fühle. Ich muss zugeben, ich habe mich teilweise wohl unglücklich ausgedrückt, aber ich war so nervös vor dem Gespräch, dass ich teilweise nicht mehr weiss was ich alles gesagt habe sondern einfach geredet habe. Das ende vom lied ist, dass er enttäuscht ist!
Er hat es mir nicht direkt gesagt, aber ich habe es gesehen. Und mir tut das so weh. Ich weiss nicht wie ich das wieder grade richten soll. Hinzu kommt, dass er seiner Mutter wohl erzählt hatte, dass er sich mit mir verloben will. Zumindest hat sie mich darauf angesprochen und alles war sehr freudig und aufgeregt und dann hab ich mich eben versucht rauszureden. Und seitdem ist ein wenig eiszeit. gab ja vorher schon gerede, wann es bei uns endlich soweit wäre. Aber nun bin ich die dumme weil ich es vorausgeschoben habe.
Ich überlege ob ich mich jetzt einfach mit ihm verloben soll.
Aber habe angst eine kurzschlussreaktion zu machen, weil das geht doch nicht dass die verwandtschaft eine solche Macht über mich bzw. uns hat oder?

Mehr lesen

29. Februar 2012 um 9:49

Wenn du dich nicht so schnell verloben willst,
hast du deine Gründe.

"Drum prüfe, wer sich ewig bindet" . Das ist dein volles Recht.

Wenn etwas schief geht, musst du auch alleine damit fertig werden und unangenehme Konsequenzen tragen. Also besser vorher vorsichtig sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 9:52

Eine "europäische Freundin"
ist kein Drecki und nicht minderwertig gegenüber einem muslimischen / orientalischen Mann. So hïort sich dein Geblubber an.

Schande über dich, love.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:01

Wenn ein Versicherungsvertreter von mir einen
Vertrag unterschrieben haben will, kommt er und spricht mich "mit viel Freude darauf an".


Deshalb unterschreibe ich nicht, wenn ich den
Deal nicht will. Seine Hintergründe sind absolut nicht meine.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:16

Kann mich zwar nicht mehr an deine geschichte erinnern
aber wenn du dir unsicher bist, dann hat das einen guten grund. man sollte sich schon so sicher wie nur möglich fühlen, wenn man eine ehe in betracht zieht. dazu gehört auch, dass man sich in vielen dingen einig ist oder zumindest ähnliche ansichten hat.
überstürzen ist hier völlig unangebracht.
hör auf dein inneres! dann machst du es schon richtig. natürlich kann es passieren, dass der andere dann enttäuscht ist, aber wenn du einer verlobung oder sogar heirat zustimmst, bloss, weil du den anderen nicht enttäuschen willst, dann kannst du dabei nur unglücklich werden und am ende seid ihr beide wahrscheinlich völlig unglücklich und enttäuscht. das kann es ja nicht sein.

bleib dir treu und hör darauf, wenn dein inneres unsicher ist!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:20
In Antwort auf an0N_1264540399z

Wenn ein Versicherungsvertreter von mir einen
Vertrag unterschrieben haben will, kommt er und spricht mich "mit viel Freude darauf an".


Deshalb unterschreibe ich nicht, wenn ich den
Deal nicht will. Seine Hintergründe sind absolut nicht meine.

P.S.
Mit Versicherungsvertreter meine ich die Mutter, die handelt nâmlich so.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:22
In Antwort auf an0N_1264540399z

Wenn du dich nicht so schnell verloben willst,
hast du deine Gründe.

"Drum prüfe, wer sich ewig bindet" . Das ist dein volles Recht.

Wenn etwas schief geht, musst du auch alleine damit fertig werden und unangenehme Konsequenzen tragen. Also besser vorher vorsichtig sein.


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:31


oh mann, love....

du würdest also einer person, die sich unsicher fühlt empfehlen, sich zu verloben. super, echt wahnsinn. ich hoffe, du hast deine verlobung mit pascal etwas besser durchdacht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:46


da muss ich direkt mal reinschauen!

unmöglich! was soll DAS denn?!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:47


sieht echt so aus....
ich finde es echt bedenklich! solche frauen werden dann ihren töchtern das auch vorleben, mir schwant böses.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 11:47


was hab ich verpasst?

lola, bist du mod?!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 12:08


was sind denn das schon wieder für absurde hirngespinste

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 12:59

Antwort:
Ich hatte eben gedacht, wenn ich mich mit ihm verlobe, dann zeige ich, dass ich es ernst meine, habe aber gleichzeitig noch zeit und kann mich weiter mit dem Gedanken auseinandersetzen. Aber villeicht ist das wirklich keine gute idee. Jetzt sofort sowieso nicht, weil grad hatte ich erst das Gespräch mit meinem Freund und wenn ich dann plötzlich ankomme ach ja ich will doch, ich denke dann fühlt er sich verarscht und ich würde alles nur schlimmer machen.
Ich habe Angst ihn zu verlieren wegen dieser Sache. Nicht sofort, aber villeicht Stück für Stück. Er hat mir zwar versichert, dass er mich nicht drängen wird und mir zeit gibt. Aber das er enttäuscht ist und traurig darüber konnte er nicht verbergen und mir wäre es andersrum genauso gegangen und ich will nicht, dass irgendwelche Zweifel in ihm anfangen zu wachsen ob ich es ernst meine mit ihm nur weil ich so rumeier.

Seine Familie hat mich schon ziemlich früh kennen gelernt. Das war nicht geplant. Sie sind da von alleine dahinter gekommen, haben ihn zur Rede gestellt und ziemlich druck gemacht.
Da stand unsere Beziehung ziemlich auf der Kippe, weil ich wahrscheinlich nicht weiter mit ihm zusammen geblieben wäre, wenn er in diesem Moment nicht zu mir gestanden wäre. Aber er hat mich mit nach Hause genommen und vernünftig vorgestellt. War alles keine so schöne Zeit aber sie haben mich akzeptiert. Sein Vater und seine Geschwister sofort. Seine Mutter hat länger gebraucht. Aber wir haben uns besser kennen gelernt und sind dann auch warm miteinander geworden. Und ich muss sagen, dass ich ihr sehr dankbar bin, dass sie mich als Menschen kennen lernen wollte und sie sich auch wirklich Mühe gegeben hat. Trotzdem denke ich nicht, dass ich zu irgendetwas verpflichtet bin. Ich weiss es zu schätzen, dass er immer zu mir gestanden hat und ich weiss es auch zu schätzen angenommen worden zu sein in seiner Familie. Aber hätte er nicht zu mir gestanden wären wir heute kein Paar mehr.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 13:06

Ich spiele nicht mit seinen Gefühlen
ich fühle mich zu jung für Ehe und Kinder.
Deswegen wäre villeicht eine Verlobung die etwas länger andauert, etwas wie ein Kompromiss.
Ja deswegen hatte ich zweifel. Aber eigentlich spüre ich, dass ich ihn liebe und ich will nicht ohne ihn sein. Aber die Bindungsangst habe ich trotzdem.
Ja ich kann meinen Freund auch verstehen, sehr gut sogar, und ich bin auch wirklich froh, dass er mir trotzdem gesagt hat ich soll mir zeit nehmen. Trotzdem ich wollte ihn niemals enttäuschen!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 13:27

Da würde ich mich ziemlich schlecht fühlen
und wohl mal gründlich die Beziehung überdenken und ob ich die noch weiter führen möchte. Aber wie du schon richtig gesagt hast, habe ich ja keine Einzige von diesen Respekt - und Gedankenlosigkeiten zu ihm gesagt.

Ich weiss ja selber, dass ich mich teilweise irgendwie unglücklich vor ihm ausgedrückt habe. Aber ich habe schon versucht es ihm richtig zu erklären.

Villeicht ist das eine ganz gute Idee mit dem Brief,...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 13:39

"2x hinschauen um keinen Schiffbruch (egal wie herum) zu erleiden nur aufgrund von Mißverständnissen
ja, eben. daher ist es für mich unverständlich, wie man ihr hier noch ein schlechtes gewissen einreden kann, weil sie sich aufgrund ihrer unsicherheit (noch) nicht mit ihm verloben möchte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 13:45
In Antwort auf an0N_1250052099z

"2x hinschauen um keinen Schiffbruch (egal wie herum) zu erleiden nur aufgrund von Mißverständnissen
ja, eben. daher ist es für mich unverständlich, wie man ihr hier noch ein schlechtes gewissen einreden kann, weil sie sich aufgrund ihrer unsicherheit (noch) nicht mit ihm verloben möchte.

mikch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 19:52

Wie genau meinst du es?
?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 20:10

Was gibt es an loves beitrag denn falsch zu verstehen?!
"Dann die Familie die Freundin akzeptiert und der Mann sich verloben will oder heiraten will, und dann die Freundin weder Verlobung noch Heirat zustimmt, ist es echt hart !!!

Die meisten kämpfen nicht und halten ihre freudin geheim aber heiraten irgendwann doch eine Landfrau ,

und wenn mal einer kämpft und es ernst meint dann eiert die freudin rum????"

diese passage ist ja wohl eindeutig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 20:12

Wirklich anpassen mussten wir uns nicht
aneinander, da es einfach zwischen uns gepasst hat. Und überall da wo es Probleme gab haben wir Kompromisse geschlossen, von beiden seiten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Februar 2012 um 22:44

Aber wenn ich mich verlobe
dann hätte ich mehr zeit und er wäre sich sicher, dass ich mit ihm eine Zukunft möchte.
Und seine Mutter wäre auch zufrieden. Wobei das nebensächlich istl.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. März 2012 um 7:55

Was hast du falsch gemacht?
Hallo,
lass dir doch kein schlechtes Gewissen einreden, nur weil du zu deiner Meinung gestanden hast. Dann ist er eben enttäuscht. Wenn es ihm ernst ist, wird er schon damit klar kommen. Mit manchen Gefühlen muss man halt umgehen.

Es ist nicht deine Aufgabe ihn auf einer rosawolke schweben zu lassen, indem du immer tust was er will, während du dir unsicher bist und möglicherweise dein Unglück vor im verstecken musst, damit er nicht mit ein bisschen Enttäuschung umgehen muss. Er ist erwachsen!

Also stimm jetzt bloß keiner Verlobung zu, nur weil du dich schlecht fühlst, weil er ein enttäuscht ist. Alles was du dich fragen solltest ist: Willst du heiraten? Ja? Nein? Und dann steh zu deiner Entscheidung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. März 2012 um 12:33

@haha
Dann lieber Emanze und glücklich allein als aus Angst vorm Alleinsein "so" einen Mann an meiner Seite zu haben.

Auch ein blöder Spruch, der aber durchaus seinen wahren Kern hat, nicht wahr...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
1 Antworten 1
|
1. März 2012 um 12:16
4 Antworten 4
|
1. März 2012 um 11:42
11 Antworten 11
|
1. März 2012 um 10:23
Von: an0N_1190517099z
3 Antworten 3
|
1. März 2012 um 9:47
Von: an0N_1266063999z
3 Antworten 3
|
1. März 2012 um 9:43
Diskussionen dieses Nutzers
Von: an0N_1190517099z
2 Antworten 2
|
10. März 2012 um 20:30
Von: an0N_1190517099z
6 Antworten 6
|
29. Februar 2012 um 19:49
Von: an0N_1190517099z
19 Antworten 19
|
26. Februar 2012 um 19:44
Von: an0N_1190517099z
3 Antworten 3
|
1. März 2012 um 9:47
Noch mehr Inspiration?
pinterest