Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hab soviele Fehler gemacht - heut weiß ich es besser!

Hab soviele Fehler gemacht - heut weiß ich es besser!

3. Juni 2008 um 22:12

Hallo;

weiß im Grunde nicht wo ich anfangen soll, aber wahrscheinlich spielt das auch keine so große Rolle!

Ich habe meinen Freund vor 6 Jahren mit einem anderen Mann betrogen. Mir ist vollkommen klar das dieses Verhalten ziemlich verwerflich ist, und auch durch nichts zu entschuldigen, aber wir sind alle Menschen und die machen auch dann und wann Fehler.

Damals lief schon einiges in unserer Beziehung falsch, das wusste ich schon, aber wahrhaben wollte ich es nicht. Der Alltag hat einiger unserer Probleme vertuscht. Erst als ich mich in besagte "Affäre", und das ist nicht so abwertend gemeint, wie es sich anhört.. verliebt habe, merkte ich das ich schon lang nicht mehr glücklich war.
Wie auch immer, es lief eine ganze Zeit zweigleisig...und ich bin immer wieder zwischen alter und neuer Liebe hin und her gesprungen, bis ich mich entscheiden musste... letztendlich für meine alte "erste" Liebe.

Nun könnte man sagen, ist doch alles gut... doch in unserer Beziehung läuft es nach wie vor; und eigentlich noch beschissener; als zuvor. Es ist dieselbe langeweile wie vorher. Heute weiß ich das ich ihn damals längst verlassen habe. Nur aus Feigheit und einem riesigen Abhängigkeitsgefühl bei ihm geblieben bin.

Noch heute vermisse ich diesen anderen Mann und kann es mir nicht verzeihen gegen mein Herz gehandelt zu haben. Heut weiß ich es besser. Ich will damit nur sagen... das ein Kind, ein Haus, irgendwelche Abhängigkeiten nie der Grund sein sollten, bei jemandem zu bleiben?

Ich empfinde es nicht als Fehler mich damals neu verliebt zu haben, nur meine Art damit umzugehen war die Falsche...

Mehr lesen

3. Juni 2008 um 22:38

Kenne das....
ich bin momentan in derselben Situation wie Du damals !! Einzigster Unterschied, mein mann hat ziemlich schnell alles rausbekommen und wir wohnen in unserem Haus getrennt (er oben & ich mit den Kindern unten), grundsätzlich eine Trennung auf Probe. Der Kontakt zu meinem "Freund" besteht nach wie vor,er wohnt nur leider weiter weg.Kürzlich sprach er genau dieses Problem an und das es doch schön wäre,endlich immer zusammen zu sein
Ich habe mir natürlich auch viele Gedanken gemacht wegen der Kinder, dem Haus, finanziell etc. aber ich weiß jetzt schon, daß ich mich nicht gegen mein Herz entscheiden kann, egal welche Probleme noch auftauchen sollten.... Und ich gebe Dir absolut Recht, es kank kein Fehler sein sich zu verlieben !!! Solche dinge passieren eben, wir sind alle nur Menschen, verheiratet oder nicht... das spielt keine Rolle !!! Mein "Freund" ist ist auch verheiratet, somit ist es für uns beide nicht leicht.... dennoch wollen wir beide dasselbe..

Es tut mir leid für Dich, daß Du dich damals falsch entschieden hast !!!

Viele Grüße
liebling76

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2008 um 23:49
In Antwort auf liebling76

Kenne das....
ich bin momentan in derselben Situation wie Du damals !! Einzigster Unterschied, mein mann hat ziemlich schnell alles rausbekommen und wir wohnen in unserem Haus getrennt (er oben & ich mit den Kindern unten), grundsätzlich eine Trennung auf Probe. Der Kontakt zu meinem "Freund" besteht nach wie vor,er wohnt nur leider weiter weg.Kürzlich sprach er genau dieses Problem an und das es doch schön wäre,endlich immer zusammen zu sein
Ich habe mir natürlich auch viele Gedanken gemacht wegen der Kinder, dem Haus, finanziell etc. aber ich weiß jetzt schon, daß ich mich nicht gegen mein Herz entscheiden kann, egal welche Probleme noch auftauchen sollten.... Und ich gebe Dir absolut Recht, es kank kein Fehler sein sich zu verlieben !!! Solche dinge passieren eben, wir sind alle nur Menschen, verheiratet oder nicht... das spielt keine Rolle !!! Mein "Freund" ist ist auch verheiratet, somit ist es für uns beide nicht leicht.... dennoch wollen wir beide dasselbe..

Es tut mir leid für Dich, daß Du dich damals falsch entschieden hast !!!

Viele Grüße
liebling76

Mir ging es anders
Hallo, ich bin die Evi (Eva).
Ich habe deinen Beitrag bei Gofeminin gelesen. Ich stöbere hier sehr viel.
Als ich deinen Beitrag gelesen habe, musste ich direkt an mich denken. Ich habe genau das gleiche erlebt, wie du.
Leider bin ich dabei richtig auf die Schnauze gefallen.
Nach 10 Jahren Ehe, war der Kick raus, mein Mann hatte kein Verständnis für meine Probleme. Da bin ich das chatten im Netz angefangen.
Habe nur einen zum reden gesucht, der mir zuhört und auf meine Probleme eingeht. Nach ein paar Chatts und Telefonaten war es dann passiert.
Hab mich tierisch in ihn verknallt. Er war so lieb, aufgeschlossen, verständnisvoll, ich konnte super mit ihm alles bereden und wollte mehr von Ihm.
Mein Mann wurde mir immer mehr zuwieder, da mein Herz nun für einen anderen Mann schlug. Die neue Liebe hat mir so gut getan. Er machte mir große Hoffnungen auf eine neue Zukunft. Er hat mir den Himmel auf Erden versprochen. Ich fühlte mich wie im 7. Himmel.
Da er aus Saarbrücken kam, konnte ich ihn nur wenig sehen. Wir haben uns dann ca. 10 mal auf halber Strecke getroffen. Es war traumhaft mit Ihm.
Irgendwann habe ich mich dazu entschlossen, mich ihm ganz hinzugeben und meinem Mann untreu zu werden. Ich hab alles auf einen Karte gesetzt. Hab mit ihm im Hotel übernachtet, bin bis nach Saarbrücken gefahren, nur um seine lieben Umarmungen, seine zärtlichen Küsse und seinen Körper zu spüren. Ich war so verliebt, das ich alles um mich herum vergessen habe. Nach dem achten Wochenendtreffen, wurde es plötzlich weniger mit Ihm. Er zeigte kaum noch Interesse an mir, bis er eines Tages sagte, er kann sich aus seiner Vergangenheit nicht losreissen und wolle den Kontakt beenden.
Das ist nun über ein halbes Jahr her, für mich ist in dem Moment eine Welt zusammengebrochen. Ich hatte Selbstmordgedanken. Noch heute denke ich noch sehr oft an ihn und kann ihn einfach nicht vergessen. Ich habe mittlerweile erfahren, das viele Männer diese Masche durchziehen, wenn es in deren Ehe nicht mehr klappt. Sie versprechen der neuen Liebe alles, sie geben alles her, nur um mal wieder neuen Sex zu erleben.Nach ein paar malen, kommt dann die nächste. Was sie den Frauen damit antuen, stört sie dabei nicht ein bischen.
Hier im Forum steht so viel darüber geschrieben.
Ich habe durch meine neue Liebe jetzt mittlerweile alles verloren, was ich hatte. Mein Mann der mich wirklich geliebt hat, die Eigentumswohnung musste weg, da ich sie alleine nicht halten konnte. Von meinen Kids bekomme ich ständig Vorwürfe, warum ist Papi weg. Die eigene Familie hat sich gegen mich gestellt. Es blieben mir nur die Gedanken an meine neue Liebe, die mich im nachhinein so enttäuscht hat.

Gruß
Evi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 0:11
In Antwort auf qiana_12119891

Mir ging es anders
Hallo, ich bin die Evi (Eva).
Ich habe deinen Beitrag bei Gofeminin gelesen. Ich stöbere hier sehr viel.
Als ich deinen Beitrag gelesen habe, musste ich direkt an mich denken. Ich habe genau das gleiche erlebt, wie du.
Leider bin ich dabei richtig auf die Schnauze gefallen.
Nach 10 Jahren Ehe, war der Kick raus, mein Mann hatte kein Verständnis für meine Probleme. Da bin ich das chatten im Netz angefangen.
Habe nur einen zum reden gesucht, der mir zuhört und auf meine Probleme eingeht. Nach ein paar Chatts und Telefonaten war es dann passiert.
Hab mich tierisch in ihn verknallt. Er war so lieb, aufgeschlossen, verständnisvoll, ich konnte super mit ihm alles bereden und wollte mehr von Ihm.
Mein Mann wurde mir immer mehr zuwieder, da mein Herz nun für einen anderen Mann schlug. Die neue Liebe hat mir so gut getan. Er machte mir große Hoffnungen auf eine neue Zukunft. Er hat mir den Himmel auf Erden versprochen. Ich fühlte mich wie im 7. Himmel.
Da er aus Saarbrücken kam, konnte ich ihn nur wenig sehen. Wir haben uns dann ca. 10 mal auf halber Strecke getroffen. Es war traumhaft mit Ihm.
Irgendwann habe ich mich dazu entschlossen, mich ihm ganz hinzugeben und meinem Mann untreu zu werden. Ich hab alles auf einen Karte gesetzt. Hab mit ihm im Hotel übernachtet, bin bis nach Saarbrücken gefahren, nur um seine lieben Umarmungen, seine zärtlichen Küsse und seinen Körper zu spüren. Ich war so verliebt, das ich alles um mich herum vergessen habe. Nach dem achten Wochenendtreffen, wurde es plötzlich weniger mit Ihm. Er zeigte kaum noch Interesse an mir, bis er eines Tages sagte, er kann sich aus seiner Vergangenheit nicht losreissen und wolle den Kontakt beenden.
Das ist nun über ein halbes Jahr her, für mich ist in dem Moment eine Welt zusammengebrochen. Ich hatte Selbstmordgedanken. Noch heute denke ich noch sehr oft an ihn und kann ihn einfach nicht vergessen. Ich habe mittlerweile erfahren, das viele Männer diese Masche durchziehen, wenn es in deren Ehe nicht mehr klappt. Sie versprechen der neuen Liebe alles, sie geben alles her, nur um mal wieder neuen Sex zu erleben.Nach ein paar malen, kommt dann die nächste. Was sie den Frauen damit antuen, stört sie dabei nicht ein bischen.
Hier im Forum steht so viel darüber geschrieben.
Ich habe durch meine neue Liebe jetzt mittlerweile alles verloren, was ich hatte. Mein Mann der mich wirklich geliebt hat, die Eigentumswohnung musste weg, da ich sie alleine nicht halten konnte. Von meinen Kids bekomme ich ständig Vorwürfe, warum ist Papi weg. Die eigene Familie hat sich gegen mich gestellt. Es blieben mir nur die Gedanken an meine neue Liebe, die mich im nachhinein so enttäuscht hat.

Gruß
Evi

Warum
verlieben sich verheiratete Frauen in andere Männer und erwarten dafür Verständnis von allen Seiten, während verheiratete Männer nur ein bisschen S*x nebenbei suchen und deswegen Schweine sind? Dieses Messen mit zweierlei Maß regt mich ziemlich auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 9:41
In Antwort auf ramtanplan

Warum
verlieben sich verheiratete Frauen in andere Männer und erwarten dafür Verständnis von allen Seiten, während verheiratete Männer nur ein bisschen S*x nebenbei suchen und deswegen Schweine sind? Dieses Messen mit zweierlei Maß regt mich ziemlich auf.

Also...
Hi erstmal...
@Lieling: ich gebe dir völlig recht. "Sowas" passiert eben...Mir selbst ist es auch schon so ergangen.
Leider wird man dann immer sehr schief angeguckt wenn sowas passiert ist. Zu der ganzen Sache gehört leider auch dieser Punkt an dem man sich entscheiden muss was man will...
Ich habe mich auch gegen die beziehung entschieden, aber auch nicht unbedingt für meine Affaire...die wohnt sehr weit weg und ich habe auch für mich erkannt das ich erst mal alleine sein möchte. Diese Erkenntnis hat mir die Sache dann schon leichter gemacht.
Mitlerweile denke ich fast schon so, das wenn man in die Versuchung kommt mit jemanden anders zu schlafen, oder was anzufangen und in ner Beziehung ist...Dann muss man sich überlegen ob die Beziehung so toll ist und ob das noch Sinn hat darum zu kämpfen...
Liebe Grüße...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 13:11

...
Es gibt sicher noch viel mehr Menschen die die gleiche Geschichte erlebt haben. Darüber zu reden traut sich kaum jemand, aus Angst sofort verurteilt zu werden. Ging mir ähnlich.

Doch ich sehe mich nicht als gefühllos oder als Flitchen, oder sonstiges. Ich war meinem Partner vor dem Betrug 7 Jahre treu, habe meist mehr um diese Beziehung gekämpft als er. Doch irgendwann war alles selbstverständlich und auch reden hat nichts weltbewegendes gebracht. Am Ende hält nur noch die Gewohnheit, der gemeinsame Alltag oder sonstige gesellschaftl. Vorstellungen die Beziehung aufrecht.

Ja, das alles sollte kein Grund sein zu betrügen, ich habe mittlerweile alle moralischen Vorwürfe gehört.

Aber er war meine erste große Liebe, wir haben soviel durchgemacht... er war mir ein Partner, ein Freund und Familie. Wir verstehen uns ansonsten sehr gut. Aber eher auf freundschaftlicher Basis, Leidenschaft ist da keine mehr. Das ich trotz allem bei ihm geblieben bin heißt nicht das ich zu bequem war, sondern das ich die Hoffnung hatte, es würde sich alles wieder einrenken. Dem war natürlich nicht so! Geht auch garnicht, weil ich an meiner bestehenden Beziehung; nach meiner Affäre so gut wie kein Interesse mehr hatte. Mein Freund hätte alles machen können (hat er allerdings nicht), ich war gefühlsmäßig eh schon längst weg.

UND, ich stimme dem Beitrag zu, das immer alle meinen, wenn Frauen fremd gingen fehle etwas in ihrer Beziehung, während bei Männern allerdings nur die Hormone entscheiden. Es wäre zu einfach das so zu sehen... aber es ist kein Geheimnis das Frauen sich viel schneller verlieben, wonach Männer sich schneller neu orientieren...

Und, zur Dame die durch ihre "Affäre" alles verlor. Das tut mir wirklich sehr leid. Allerdings, wäre es besser heute bei deinem ExMann zu sitzen und sich immer zu fragen wie es wohl gewesen wäre? Du hast es probiert und es sollte nicht sein... aber du kannst trotzdem stolz auf dich sein, denn du warst trotz aller Widerstände bereit; alles auf eine Karte zu setzten. wer macht das schon...

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 14:34
In Antwort auf ramtanplan

Warum
verlieben sich verheiratete Frauen in andere Männer und erwarten dafür Verständnis von allen Seiten, während verheiratete Männer nur ein bisschen S*x nebenbei suchen und deswegen Schweine sind? Dieses Messen mit zweierlei Maß regt mich ziemlich auf.

Stimmt leider...
... dieser Vorwurf ist meiner Meinung nach das Letzte !! und ich sag das als Frau Ich denke, diejenigen die wirklich nur auf Sex aus sind, gibt es sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen !!!
Dies wäre ja noch okay, wenn sie dann wenigstens mit offenen Karten spielen würden.... wiederlich finde ich es, wenn sie dem/der Geliebten die großen Gefühle vorspielen
Mir aber glücklicherweise nicht passiert !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 14:42
In Antwort auf cymone_12315106

Also...
Hi erstmal...
@Lieling: ich gebe dir völlig recht. "Sowas" passiert eben...Mir selbst ist es auch schon so ergangen.
Leider wird man dann immer sehr schief angeguckt wenn sowas passiert ist. Zu der ganzen Sache gehört leider auch dieser Punkt an dem man sich entscheiden muss was man will...
Ich habe mich auch gegen die beziehung entschieden, aber auch nicht unbedingt für meine Affaire...die wohnt sehr weit weg und ich habe auch für mich erkannt das ich erst mal alleine sein möchte. Diese Erkenntnis hat mir die Sache dann schon leichter gemacht.
Mitlerweile denke ich fast schon so, das wenn man in die Versuchung kommt mit jemanden anders zu schlafen, oder was anzufangen und in ner Beziehung ist...Dann muss man sich überlegen ob die Beziehung so toll ist und ob das noch Sinn hat darum zu kämpfen...
Liebe Grüße...

@ elane19
Ja, leider heißt es ja immer sofort "Flittchen, das Ehen zerstört". Erstens finde ich mal, daß ich nur eine Ehe zerstören kann und das wäre meine... für die Ehe einer anderen bin ich nicht zuständig !!!
Ich habe anfangs, gerade innerhalb der Familie zu hören bekommen, ich solle mir das gut überlegen !! Kann das auch verstehen, es hängt ja trotz allem immer sehr viel daran.Und natürlich hatte auch ich in meiner Ehe glückliche Jahre, als nun aber die Gefühle zu dem anderen dazukamen, stand alles Kopf....und leicht ist das auch für mich nicht immer gewesen, ständig am grübeln, die Sehnsucht nach dem anderen....nun, ich denek schon, daß er es Ernst mit mir meint, wenn er nur Sex wollte, so könnte er das leichter haben... wir wohnen immerhin 400km auseinander !!! D.h. Treffen sind nur superselten möglich ;-( Wir telefonieren aber täglich und er sagt mir auch sehr deutlich, wie wichtig ich ihm bin (ich ihm natürlich auch).
Sicherlich leidet mein Mann unter dieser Situation, aber ich habe ihm auch ehrlich von meinen Gefühlen erzählt...und diese lassen sich nunnmal nicht an und ausschalten wie ein Lichtschalter....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 14:49
In Antwort auf liebling76

Stimmt leider...
... dieser Vorwurf ist meiner Meinung nach das Letzte !! und ich sag das als Frau Ich denke, diejenigen die wirklich nur auf Sex aus sind, gibt es sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen !!!
Dies wäre ja noch okay, wenn sie dann wenigstens mit offenen Karten spielen würden.... wiederlich finde ich es, wenn sie dem/der Geliebten die großen Gefühle vorspielen
Mir aber glücklicherweise nicht passiert !!

Hm...
... ich glaube, da geht es eher ums Prinzip, und zwar unabhängig davon, ob es Männer oder Frauen sind. Wenn jemand sich neu verliebt, ist das die eine Sache. Wenn jemand sich aber verliebt und heimlich seinen Partner betrügt, und das vielleicht jahrelang, oder die zweigleisige Schiene nur aus Jux und Dollerei fährt, dann wird das zu recht verurteilt. Es geht - für mich persönlich jetzt - nicht darum, ob Gefühle sich ändern oder nicht, sondern um die Art und Weise, wie die Betroffenen damit umgehen. Und monate- oder jahrelang zweigleisig fahren und den PArtner im Ungewissen lassen, daraus folgend der eigenen Beziehung keine Chance zur Heilung zu geben, und ganz gleich, welche Ursachen das Fremdgehen hat (Verliebtheit oder Liebe oder Unglücklichsein oder Spaß) - das ist nicht richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 15:11
In Antwort auf liebling76

@ elane19
Ja, leider heißt es ja immer sofort "Flittchen, das Ehen zerstört". Erstens finde ich mal, daß ich nur eine Ehe zerstören kann und das wäre meine... für die Ehe einer anderen bin ich nicht zuständig !!!
Ich habe anfangs, gerade innerhalb der Familie zu hören bekommen, ich solle mir das gut überlegen !! Kann das auch verstehen, es hängt ja trotz allem immer sehr viel daran.Und natürlich hatte auch ich in meiner Ehe glückliche Jahre, als nun aber die Gefühle zu dem anderen dazukamen, stand alles Kopf....und leicht ist das auch für mich nicht immer gewesen, ständig am grübeln, die Sehnsucht nach dem anderen....nun, ich denek schon, daß er es Ernst mit mir meint, wenn er nur Sex wollte, so könnte er das leichter haben... wir wohnen immerhin 400km auseinander !!! D.h. Treffen sind nur superselten möglich ;-( Wir telefonieren aber täglich und er sagt mir auch sehr deutlich, wie wichtig ich ihm bin (ich ihm natürlich auch).
Sicherlich leidet mein Mann unter dieser Situation, aber ich habe ihm auch ehrlich von meinen Gefühlen erzählt...und diese lassen sich nunnmal nicht an und ausschalten wie ein Lichtschalter....

400km wie schön )
Bei uns sind 6ookm... (
genauso geht es bei uns auch... Möchte mich aber auch nicht darauf "versteifen" irgendwann mit ihm zusamen zu kommen. Dazu ist es glaub ich etwas zu früh...wenn überhaupt. Ich finde es toll das du es deinem Mann gesagt hast...ich habe das nicht getan...das gab jetzt acuh ziemlich kuddelmuddel wenn ich das mal so nennen kann.) Also sei froh das du so ehrlich warst. kann ich dir wirklich nicht anders sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 22:00
In Antwort auf cymone_12315106

400km wie schön )
Bei uns sind 6ookm... (
genauso geht es bei uns auch... Möchte mich aber auch nicht darauf "versteifen" irgendwann mit ihm zusamen zu kommen. Dazu ist es glaub ich etwas zu früh...wenn überhaupt. Ich finde es toll das du es deinem Mann gesagt hast...ich habe das nicht getan...das gab jetzt acuh ziemlich kuddelmuddel wenn ich das mal so nennen kann.) Also sei froh das du so ehrlich warst. kann ich dir wirklich nicht anders sagen...

Oje, noch weiter...
maja, ich muss ehrlicherweise zugeben, daß mein Mnn es rausgefunden hat.Irgendwann hat er im Computer "geschnüffelt" wo ich mich aufhalte und ist dann auf unsere emails gestossen.... gesagt hat er mir das erst 3 Wochen später.Zu diesem Zeitpunkt gab es aber noch kein Treffen, nur die mails und 2 Telefonate.Tja, das war der Zeitpunkt als ich ihm dann alles gesagt habe (eigentlich wusste er das meiste ja schon...) und dann auch so ehrlich war, ihm direkt zu sagen das ich den Kontakt weder abbrechen will noch kann.Das erste Treffen war dann erst 3 Wochen später.Und ganz ehrlich, in dem Moment als wir uns das 1. Mal gesehen haben (kannten allerdings Fotos), war es direkt so, als wenn wir uns schon ewig kennen würden, unglaublich !!
Ich hatte natürlich auch Angst danach nie wieder was von ihm zu hören, hat sich aber glücklicherweise nicht bestätigt der Kontakt ist noch viel intensiver geworden und die Gespräche sehr viel persönlicher und konkreter.
Natürlich weiß ich noch nicht, wie das ganze enden wird, wohin meine Hoffnung geht weiß ich aber schon
Wird bei Dir wahrscheinlich ähnlich sein...auch wenn man sich nicht darauf versteifen will (war bei mir anfangs auch noch so), man denkt ja trotzdem darüber nach was kommt und noch passiert, richtig ??

Das Du es Deinem Mann nicht sagen kannst/willst kann ich auch nachvollziehen.Macht das ganze natürlich noch schwerer, die Heimlichkeiten werden ja nicht weniger.
Mein Mann hat in diesem Fall äußerst "stark" reagiert (nicht zuletzt natürlich wegen der Kinder) und hat sich im OG unseres Hauses eine Wohnung eingerichtet.
Er hat allerdings die Hoffnung, daß sich meine "Geschichte" im Sande verläuft und wir wieder zusammen finden.
Glaube aber ganz sicher, daß SO nur ganz wenige Männer regiert hätten, deswegen kann ich Deine Angst gut verstehen, es Deinem Mann zu sagen !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 15:15
In Antwort auf liebling76

Oje, noch weiter...
maja, ich muss ehrlicherweise zugeben, daß mein Mnn es rausgefunden hat.Irgendwann hat er im Computer "geschnüffelt" wo ich mich aufhalte und ist dann auf unsere emails gestossen.... gesagt hat er mir das erst 3 Wochen später.Zu diesem Zeitpunkt gab es aber noch kein Treffen, nur die mails und 2 Telefonate.Tja, das war der Zeitpunkt als ich ihm dann alles gesagt habe (eigentlich wusste er das meiste ja schon...) und dann auch so ehrlich war, ihm direkt zu sagen das ich den Kontakt weder abbrechen will noch kann.Das erste Treffen war dann erst 3 Wochen später.Und ganz ehrlich, in dem Moment als wir uns das 1. Mal gesehen haben (kannten allerdings Fotos), war es direkt so, als wenn wir uns schon ewig kennen würden, unglaublich !!
Ich hatte natürlich auch Angst danach nie wieder was von ihm zu hören, hat sich aber glücklicherweise nicht bestätigt der Kontakt ist noch viel intensiver geworden und die Gespräche sehr viel persönlicher und konkreter.
Natürlich weiß ich noch nicht, wie das ganze enden wird, wohin meine Hoffnung geht weiß ich aber schon
Wird bei Dir wahrscheinlich ähnlich sein...auch wenn man sich nicht darauf versteifen will (war bei mir anfangs auch noch so), man denkt ja trotzdem darüber nach was kommt und noch passiert, richtig ??

Das Du es Deinem Mann nicht sagen kannst/willst kann ich auch nachvollziehen.Macht das ganze natürlich noch schwerer, die Heimlichkeiten werden ja nicht weniger.
Mein Mann hat in diesem Fall äußerst "stark" reagiert (nicht zuletzt natürlich wegen der Kinder) und hat sich im OG unseres Hauses eine Wohnung eingerichtet.
Er hat allerdings die Hoffnung, daß sich meine "Geschichte" im Sande verläuft und wir wieder zusammen finden.
Glaube aber ganz sicher, daß SO nur ganz wenige Männer regiert hätten, deswegen kann ich Deine Angst gut verstehen, es Deinem Mann zu sagen !!!

Ja kenn ich...
Er scheint es sich wohl gedacht zu haben, hat mir aber auch nichts davon gesagt, das habe ich von anderen erfahren. Aber er ist eben sauer das ich es ihm nicht gesagt habe.Er hat mir aber acuh nicht gesagt das er es weis, das habe ich von anderen Erfahren.
Ja das mit den Hoffnungen kenn ich
Klar weis ich irgendwo was ich will, troz allem möchte ich erstmal sehen wie das denn so weiter läuft, großartig steuern kann man sowas eh nicht...In wen man sich wann verliebt, wie es weiter geht...
Schauen wir mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 21:03
In Antwort auf qiana_12119891

Mir ging es anders
Hallo, ich bin die Evi (Eva).
Ich habe deinen Beitrag bei Gofeminin gelesen. Ich stöbere hier sehr viel.
Als ich deinen Beitrag gelesen habe, musste ich direkt an mich denken. Ich habe genau das gleiche erlebt, wie du.
Leider bin ich dabei richtig auf die Schnauze gefallen.
Nach 10 Jahren Ehe, war der Kick raus, mein Mann hatte kein Verständnis für meine Probleme. Da bin ich das chatten im Netz angefangen.
Habe nur einen zum reden gesucht, der mir zuhört und auf meine Probleme eingeht. Nach ein paar Chatts und Telefonaten war es dann passiert.
Hab mich tierisch in ihn verknallt. Er war so lieb, aufgeschlossen, verständnisvoll, ich konnte super mit ihm alles bereden und wollte mehr von Ihm.
Mein Mann wurde mir immer mehr zuwieder, da mein Herz nun für einen anderen Mann schlug. Die neue Liebe hat mir so gut getan. Er machte mir große Hoffnungen auf eine neue Zukunft. Er hat mir den Himmel auf Erden versprochen. Ich fühlte mich wie im 7. Himmel.
Da er aus Saarbrücken kam, konnte ich ihn nur wenig sehen. Wir haben uns dann ca. 10 mal auf halber Strecke getroffen. Es war traumhaft mit Ihm.
Irgendwann habe ich mich dazu entschlossen, mich ihm ganz hinzugeben und meinem Mann untreu zu werden. Ich hab alles auf einen Karte gesetzt. Hab mit ihm im Hotel übernachtet, bin bis nach Saarbrücken gefahren, nur um seine lieben Umarmungen, seine zärtlichen Küsse und seinen Körper zu spüren. Ich war so verliebt, das ich alles um mich herum vergessen habe. Nach dem achten Wochenendtreffen, wurde es plötzlich weniger mit Ihm. Er zeigte kaum noch Interesse an mir, bis er eines Tages sagte, er kann sich aus seiner Vergangenheit nicht losreissen und wolle den Kontakt beenden.
Das ist nun über ein halbes Jahr her, für mich ist in dem Moment eine Welt zusammengebrochen. Ich hatte Selbstmordgedanken. Noch heute denke ich noch sehr oft an ihn und kann ihn einfach nicht vergessen. Ich habe mittlerweile erfahren, das viele Männer diese Masche durchziehen, wenn es in deren Ehe nicht mehr klappt. Sie versprechen der neuen Liebe alles, sie geben alles her, nur um mal wieder neuen Sex zu erleben.Nach ein paar malen, kommt dann die nächste. Was sie den Frauen damit antuen, stört sie dabei nicht ein bischen.
Hier im Forum steht so viel darüber geschrieben.
Ich habe durch meine neue Liebe jetzt mittlerweile alles verloren, was ich hatte. Mein Mann der mich wirklich geliebt hat, die Eigentumswohnung musste weg, da ich sie alleine nicht halten konnte. Von meinen Kids bekomme ich ständig Vorwürfe, warum ist Papi weg. Die eigene Familie hat sich gegen mich gestellt. Es blieben mir nur die Gedanken an meine neue Liebe, die mich im nachhinein so enttäuscht hat.

Gruß
Evi

Hallo Evi
ich muss sagen, Deine Geschichte ist wirklich sehr traurig verlaufen und das tut mir leid für Dich !!
Trotzdem würde ich nicht sagen "Alle Männer sind so"... es gibt durchaus sehr viele Männer, die für eine neue Liebe ihre Partnerin/Ehefrau verlassen, weil sie sich neu verliebt haben. Andersrum wird es auch genau soviele Frauen geben, die ähnlich handeln, wie du es mit deinem Ex-Freund erlebt hast.
Den Männer möchte ich einfach mal folgendes zugute halten: Ich kenne ein paar, die sich auch wegen einer neuen Liebe trennen wollten und dann von der Ehefrau massiv unter Druck gesetzt wurden.Sei es mit Androhung die Kinder zu entziehen oder auch finanziell bis zum letzten zu gehen. Als Frau passiert Dir soetwas eher nicht.... viele Männer bleiben womöglich nur deshalb bei Ihren Ehefrauen und nicht, weil sie diese noch so sehr lieben !! Mittlerweile hat sich dahingehend ja glücklicherweise einiges geändert in den Gesetzen...

Und ich muss auch einer meiner Vorrednerinnen Recht geben...selbst wenn Du das alles hättest kommen sehen und Du wärst damals bei Deinem Mann geblieben... wärst Du dann wirklich glücklich mit ihm gewesen ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2008 um 8:00

Du hast dich nicht falsch entschieden...
meiner meinung nach hast du dich viel früher falsch entschieden!
nämlich zu dem zeitpunkt, als du ihm vor dem altar ewige treue und liebe versprochen hattest!
aber wenn man sich neu verliebt ist das schon sicher schwer....aber zweigleisig niemals!
wenn du merkst du willst einen anderen, dann mach schluss und geh zu deinem neuen lover, aber vögel nicht wie du willst mal mit dem oder dem...macht dich in meinen augen nur billig.

und was du nun tun kannst? rede mit deinem typen! findet zusammen heraus warum eure bezeihung so beschissen läuft und findet lösungen! wenn das nicht funktioniert, dann trennne dich und versuche nochmals kontakt mit deiner damals "neuen" liebe aufzubauen, aber fang nicht an, ständig einem anderen typen hinterher zu träumen, wenn du noch mit deinem mann zusammen bist!
oder würdest du es als toll empfinden, wenn dein mann ständig einer anderen hinterherträumt und dich ja eigentlich gar nicht mehr will? kann das ein schönes gefühl sein? viell. liegt ja da das problem.

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2008 um 8:04
In Antwort auf tyko_12944886

Du hast dich nicht falsch entschieden...
meiner meinung nach hast du dich viel früher falsch entschieden!
nämlich zu dem zeitpunkt, als du ihm vor dem altar ewige treue und liebe versprochen hattest!
aber wenn man sich neu verliebt ist das schon sicher schwer....aber zweigleisig niemals!
wenn du merkst du willst einen anderen, dann mach schluss und geh zu deinem neuen lover, aber vögel nicht wie du willst mal mit dem oder dem...macht dich in meinen augen nur billig.

und was du nun tun kannst? rede mit deinem typen! findet zusammen heraus warum eure bezeihung so beschissen läuft und findet lösungen! wenn das nicht funktioniert, dann trennne dich und versuche nochmals kontakt mit deiner damals "neuen" liebe aufzubauen, aber fang nicht an, ständig einem anderen typen hinterher zu träumen, wenn du noch mit deinem mann zusammen bist!
oder würdest du es als toll empfinden, wenn dein mann ständig einer anderen hinterherträumt und dich ja eigentlich gar nicht mehr will? kann das ein schönes gefühl sein? viell. liegt ja da das problem.

mfg

Verbesserung
sry, weiß nicht ob du nun verheiratet bist...hatte noch den post von liebling76 im kopf...
aber die aussage bleibt die selbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2008 um 18:55
In Antwort auf tyko_12944886

Du hast dich nicht falsch entschieden...
meiner meinung nach hast du dich viel früher falsch entschieden!
nämlich zu dem zeitpunkt, als du ihm vor dem altar ewige treue und liebe versprochen hattest!
aber wenn man sich neu verliebt ist das schon sicher schwer....aber zweigleisig niemals!
wenn du merkst du willst einen anderen, dann mach schluss und geh zu deinem neuen lover, aber vögel nicht wie du willst mal mit dem oder dem...macht dich in meinen augen nur billig.

und was du nun tun kannst? rede mit deinem typen! findet zusammen heraus warum eure bezeihung so beschissen läuft und findet lösungen! wenn das nicht funktioniert, dann trennne dich und versuche nochmals kontakt mit deiner damals "neuen" liebe aufzubauen, aber fang nicht an, ständig einem anderen typen hinterher zu träumen, wenn du noch mit deinem mann zusammen bist!
oder würdest du es als toll empfinden, wenn dein mann ständig einer anderen hinterherträumt und dich ja eigentlich gar nicht mehr will? kann das ein schönes gefühl sein? viell. liegt ja da das problem.

mfg

Vielleicht solltest du vorm schreiben mal über deine Ausdrucksweise nachdenken!
@whitesshark612;

Ersteinmal, nein ich bin nicht verheiratet und habe demnach niemandem ein solches Versprechen gegeben, ist aber egal da es sicher auch für eine langjährige Beziehung gelten sollte.

Hättest du meinen Beitrag richtig gelesen, hättest du sicher bemerkt das ich nicht stolz bin auf meine begangenen Fehler. Deshalb ist es nicht notwendig auch noch nachzutreten.

Und ob ich mit beiden, wie du es nennst "gevögelt" habe, kannst du zu einem nicht beurteilen und geht dich zum zweiten einen "Feuchten" an. Ob ich mich von meinem Freund trenne oder nicht; geht dich ebenfalls nichts.

Es steht dir frei eine Meinung zu haben und diese kannste auch auf der ganzen Welt verbreiten, ich will sie allerdings nicht hören, da beleidigend & niveaulos.

Ich könnte dir jetzt einiges erklären, oder mich rechtfertigen - will ich aber nicht, bei jemandem wir dir. Der mich "billig" nennt, mich allerdings nie gesehen hat, niemals in meiner Beziehung steckte und mein Leben nicht kennt.

Ich freu mich aber & bin stolz auf dich, das du noch nie Fehler dieser Art begangen hast.

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Angst vor misstrauen u eifersucht verrückt zu werden
Von: ursel_12759698
neu
6. Juni 2008 um 17:40
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen