Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Hab ihn wohl überfordert?!

Letzte Nachricht: 2. November 2015 um 17:52
S
shura_12486742
31.10.15 um 12:01


Ich versuche mich kurz zu halten. Mein Freund und ich waren drei Jahre zusammen, haben auch zusammen gewohnt. Dann haben wir uns getrennt, hatten weiterhin Sex (1.5 Jahre). Und seit Februar sind wir wieder fest zusammen, wohnen aber noch in zwei verschiedenen Wohnungen. Ich habe immer gesagt, dass ich keine Kinder möchte und heiraten erst recht nicht. Mein Freund hat dazu nie seine eigene Meinung kundgetan. Weder gesagt er möchte oder nicht.

Seit ein paar Monaten möchte ich nun doch gerne eine Familie gründen und heiraten wäre dann wohl auch sinnvoll. Uns sprechen im Moment viele an, wann wir denn heiraten etc. Bisher waren unsere Antworten immer: nein danke, im Moment nicht. Ich beginne nächstes Jahr ein Masterstudiengang und arbeite ab August nur noch 60%.

In den letzten Wochen wurde mein Wunsch nach Familie enorm intensiv und ich konnte nicht mehr ohne ihm das mitzuteilen.

Er meinte, klar bin ich interessiert, aber dein Studium? Das würde ich auf später verschieben.

Deine Arbeit? Für die Arbeit macht es keinen Unterschied, ich würde dennoch 60% arbeiten, wenn du auf 80% zurückgehst.

Ok aber ich möchte, dass du mit der Arbeit zuerst klärst, ob das in Ordnung ist, das Studium zu verschieben und nächstes Jahr doch nur 60% zu arbeiten.

Ich hab dann direkt am Montag mit der Schulleitung gesprochen, die meinte das sei kein Problem, dass ich aber die höhere Instanz auf jeden Fall vorher informieren soll. Wegen schlechten Erfahrungen der letzten Jahre. Hab dann mit der Schulleitung ein Konzept ausgearbeitet, das wir in 2 Wochen dem Schulrat vorstellen wollen.

Hab das dann gleich an dem Abend meinem Freund erzählt. Er wurde immer ruhiger, hat gar nichts mehr gesagt. Bei einem Spaziergang am nächsten Tag hab ich dann gefragt, ob ich ihn überrumpelt hätte, ob es ihm zu schnell gehe. Dann kamen Sätze, mir war klar, dass du doch irgendwann Kinder willst, ich dachte, du machst jetzt dein Studium, hab nicht damit gerechnet, hab ja jetzt noch zwei Wochen Zeit zum überlegen.

Das hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Ich möchte ihn doch nicht überreden, aber ich bin so voller Gefühle und würde am liebsten direkt Schwanger sein. Ich weiss ja sonst auch gar nicht, was ich mit nur 60% Arbeit soll und wieso alle informieren und dann doch nicht schwanger werden?!

Ich will ihn nicht drängen, aber genau das scheine ich gemacht zu haben, Trau mich gar nicht mehr das Thema anzusprechen

Hab ihm das gestern auch gesagt. Das ich mich nicht mehr traue das Thema anzusprechen, dass ich ihn nicht unter Druck setzen möchte und hier sei meine Verhütungstabelle, dann könne er selbst entscheiden, ob er ein Kondom benutzt oder nicht bzw. wann wir schwanger werden.

Was soll ich tun? Abwarten? Erstmal Ruhe geben? Will er gar nicht?

Mehr lesen

C
coquette164
31.10.15 um 12:45

Ich glaube,
du hast es tatsächlich etwas überstürzt. Von: "Ich will keine Kinder" im einen Moment und "wir machen JETZT ein Kinde" liegen halt schon Welten.
Ich glaube, der Umschwung war ihm zu krass. Wenn er auch gerne Kinder will, hat er sich wahrscheinlich über deine Meinungsänderung gefreut, ist aber wahrscheinlich davon ausgegangen, dass das jetzt erst mal das erste Gefühl ist und die tatsächliche Umsetzung dann eben noch 1-2 Jahre braucht.

Gefällt mir

C
coquette164
31.10.15 um 12:47
In Antwort auf coquette164

Ich glaube,
du hast es tatsächlich etwas überstürzt. Von: "Ich will keine Kinder" im einen Moment und "wir machen JETZT ein Kinde" liegen halt schon Welten.
Ich glaube, der Umschwung war ihm zu krass. Wenn er auch gerne Kinder will, hat er sich wahrscheinlich über deine Meinungsänderung gefreut, ist aber wahrscheinlich davon ausgegangen, dass das jetzt erst mal das erste Gefühl ist und die tatsächliche Umsetzung dann eben noch 1-2 Jahre braucht.

Ach ja,
und ich würde vielleicht erst mal wieder zusammen wohnen und gucken, ob das klappt bevor ich Kinder bekomme.
Was treibt dich denn, dass es jetzt sofort sein muss?

Gefällt mir

S
shura_12486742
31.10.15 um 15:58

Ich rede heute abend nochmals mit ihm
er hat JA gesagt. er hat auch gesagt, wenn dann so schnell wie möglich. Aber er scheint damit nicht heute und nicht nächsten Monat gemeint zu haben. Hab ihn da wohl falsch verstanden.
Es wäre ein Zweitstudium, bin bereits 30 Jahre. Dieses Zweitstudium kann ich immer noch machen, oder auch sein lassen.
ich dachte wenn ich ihn entscheiden lasse, dann kann er sich Zeit lassen mit der Entscheidung, Zeit lassen mit den Gedanken und dann wenn er soweit ist nicht mehr verhüten. Ob er jetzt verhütet oder ich, kommt ja nicht drauf an. Wir verhüten sowieso mit Kondom.
Ich hab die Schulleitung doch nicht nach Verhütung gefragt!!! Es ging darum, sie frühzeitig zu informieren, dass wir Familie planen und nächstes Jahr dennoch 60% arbeiten möchte in einer (nach dem Studium vorgesehen) Art und Weise. Und den Vorschlag hat ER gemacht, er hat gesagt, ich soll das bitte zuerst abklären, nicht ich....

Gefällt mir

Anzeige
C
coquette164
31.10.15 um 16:09
In Antwort auf shura_12486742

Ich rede heute abend nochmals mit ihm
er hat JA gesagt. er hat auch gesagt, wenn dann so schnell wie möglich. Aber er scheint damit nicht heute und nicht nächsten Monat gemeint zu haben. Hab ihn da wohl falsch verstanden.
Es wäre ein Zweitstudium, bin bereits 30 Jahre. Dieses Zweitstudium kann ich immer noch machen, oder auch sein lassen.
ich dachte wenn ich ihn entscheiden lasse, dann kann er sich Zeit lassen mit der Entscheidung, Zeit lassen mit den Gedanken und dann wenn er soweit ist nicht mehr verhüten. Ob er jetzt verhütet oder ich, kommt ja nicht drauf an. Wir verhüten sowieso mit Kondom.
Ich hab die Schulleitung doch nicht nach Verhütung gefragt!!! Es ging darum, sie frühzeitig zu informieren, dass wir Familie planen und nächstes Jahr dennoch 60% arbeiten möchte in einer (nach dem Studium vorgesehen) Art und Weise. Und den Vorschlag hat ER gemacht, er hat gesagt, ich soll das bitte zuerst abklären, nicht ich....

Wie läuft das
denn? Du willst 60% arbeiten? Wie schnell nach dem Kind kriegen? Und dein Freund arbeitet 80% damit er den Rest der Zeit auf's Baby schauen kann oder wie?

Ja, sprich noch mal in Ruhe mit ihm und überstürzt es nicht. Ihr braucht ja auch erst mal eine gemeinsame Wohnung oder wollt ihr trotz Kind nicht zusammen wohnen?

Gefällt mir

A
ashley_12845630
31.10.15 um 19:40

Liebe matrinak!
Ich weiß nicht, ob du hier einen Fehler machst ... Also: Wäre ICH an DEINER Stelle, so würde ich erst mit dem Studium beginnen und dieses auch abschließen. Es dauert manchmal ein bisschen, bis ich in Anderen bin. (Mit meinen Gedanken meine ich natürlich!!!). Ja, ich würde erst mit dem Studium beginnen. Du weiß nicht, was kommt ...

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

S
shura_12486742
01.11.15 um 16:39
In Antwort auf coquette164

Wie läuft das
denn? Du willst 60% arbeiten? Wie schnell nach dem Kind kriegen? Und dein Freund arbeitet 80% damit er den Rest der Zeit auf's Baby schauen kann oder wie?

Ja, sprich noch mal in Ruhe mit ihm und überstürzt es nicht. Ihr braucht ja auch erst mal eine gemeinsame Wohnung oder wollt ihr trotz Kind nicht zusammen wohnen?

Ich muss 60% arbeiten
Ich muss 60% arbeiten, wir haben in der Schweiz nur 3 Monate Mutterschutz. Er würde 80% arbeiten, um einen Tag zu schauen. d.h. wir würden die Grosseltern bitten zwei Tage einzuspringen. Ich weiss, das ist viel, aber finanziell geht's nicht anders.
Ich hab gestern Abend nochmals in Ruhe mit ihm gesprochen. -> siehe oben
Ich würde zu ihm ziehen und meine Möbel unter bringen, falls wir bis dann (sind ja noch mindestens 10 Monate) keine gemeinsame Wohnung gefunden hätten.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
shura_12486742
01.11.15 um 16:41

Wir haben gestern Abend
nochmals darüber gesprochen. ich habe gefragt, ob wir das nicht nochmals thematisieren können, weil es so ja für beide nicht angenehm ist, er fühl sich unter Druck und ich steh in der Luft.

Er meinte dann sicher nicht heute oder morgen, aber vielleicht in einem Monat. Dass es Momente gibt in denen er denkt: ja sofort und Momente in denen er zweifelt. Das sei eine weitreichende Entscheidung, die unsere Zukunft für immer ändert, gemacht sei es ja dann schnell. Ich hab dann gesagt, ok dann verhüten wir wieder wie gehabt und ob ich ihn in einem Monat nochmals fragen darf. Da meinte er, ja so sei es für ihn in Ordnung. Ich sagte dann auch, es müssen beide Entscheiden, beide dafür sein, denn es müssen schlussendlich auch beide die Verantwortung tragen.

Ich hab dann gefragt, ob ich dem Schulrat in zwei Wochen dann nichts sagen soll, und dann meinte er doch auf jeden Fall, das sei ein Faktor, der dann die Entscheidung sicher einfacher mache, wenn wir wissen, dass es mit der Arbeit kein Problem darstellen sollte.

So sind wir verblieben, hatten dann auch schönen Sex mit Verhütung. Ich bin guter Dinge und Zuversicht. Drückt mir die Damen. Und danke für eure Hilfe ^

Gefällt mir

C
coquette164
01.11.15 um 22:12
In Antwort auf shura_12486742

Ich muss 60% arbeiten
Ich muss 60% arbeiten, wir haben in der Schweiz nur 3 Monate Mutterschutz. Er würde 80% arbeiten, um einen Tag zu schauen. d.h. wir würden die Grosseltern bitten zwei Tage einzuspringen. Ich weiss, das ist viel, aber finanziell geht's nicht anders.
Ich hab gestern Abend nochmals in Ruhe mit ihm gesprochen. -> siehe oben
Ich würde zu ihm ziehen und meine Möbel unter bringen, falls wir bis dann (sind ja noch mindestens 10 Monate) keine gemeinsame Wohnung gefunden hätten.

Ah okay.
Ja in der Schweiz läuft das leider anders als in D und Ö. Das weiß ich.
Gut, dass du nochmal das Gespräche gesucht und ein bisschen gebremst hast. Glaube, das macht ihm auch ein besseres Gefühl.

Gefällt mir

Anzeige
S
shura_12486742
02.11.15 um 14:45

Da wir bereits 30 und 42 sind
müssen wir es zwar nicht übers Knie brechen, aber wenn dann doch bald mal loslegen.
das Studium ist mir nicht so wichtig, es wäre einfach eine Abwechslung gewesen und eine neue Perspektive, die hätte ich auch mit einem Kind es wäre einfach einfacher bei der Arbeit, wenn ich das Studium noch zusätzlich zu dem machen würde, was ich bereits studiert habe.
Beruflich bin ich gefestigt, das 9. Jahr am gleichen Ort.

Gefällt mir

S
shura_12486742
02.11.15 um 14:48

Ja ich bin lehrerin
das ist mir auch neu, ich wollte das auch so nicht machen. Jedoch möchte mein Freund, dass dies im Voraus gesichert ist. Und er meinte ich soll mit der Schulleitung (weiblich, selbst 2 Kinder in den letzten Jahren bekommen) besprechen, ob das nicht sinnvoll wäre etwas zu sagen. Die SL meinte doch, sie würde das auf jeden Fall bereits einmal Andeuten, gerade wegen den Erfahrungen der letzten Jahre (viele wurden schwanger und warfen das ganze Schulsystem auf den Kopf) und ich würde dann nicht quasi um Erlaubnis fragen, sondern ich würde sagen, dass ich aus dem Grund, dass wir in naher Zukunft Familie planen, gerne das Studium verschieben, aber dennoch gerne diese Sonderlektionen übernehmen und die SL würde dann gleich mit dem ausgearbeiteten Konzept nachdoppeln, damit unser Schulrat keine Panik schiebt.

Gefällt mir

Anzeige
Y
yavuz_12696474
02.11.15 um 17:52

Termin
Ich würde mit ihm ein Termin verinabaren, um das Thema dann erneut zu besprechen. Er soll dir sagen, wann er dazu bereit ist und soll dir ein Tag sagen, an welchem ihr darüber reden könnt. Er soll dir dann an diesem Tag auch sagen können wie er dazu steht und wie es aus seiner Sicht mit euch weiter gehen soll. Ich kenne es von meinem Partner. Wenn ich kein Termin festlege, versandet das Gespräch. Das Thema wir unter dem Teppich gewischt. Versucheen kannst es Mal

Gefällt mir

Anzeige