Forum / Liebe & Beziehung

Hab ich es jetzt endgültig versaut?

1. Mai um 8:47 Letzte Antwort: 2. Mai um 5:16

Hallo, 
Kurz zu mir, 28 Jahre alt (Wassermann) und ich bereise schon seit einem Jahr ein Land, um Neues zu sehen und mich eventuell sogar niederzulassen.
Letztes Jahr im September, da traf ich ihn, den Zwillingmann 32 Jahre alt.
Wir haben uns gut verstanden und texteten wochenlang hin und her. Wir wollten uns eigentlich relativ zeitnah wiedersehen, aber da ich eine große Tour durchs Land geplant hatte, mussten wir unser Treffen auf 6 Wochen später verschieben. Wir schrieben jeden Tag und ich freute mich auf ihn. Er holte mich vom Flughafen ab und er bot mir an, bei ihm erstmal zu bleiben.
Da war ich nun bei ihm, es lief alles sehr schön und verstanden uns wirklich super und wir sind uns näher gekommen, auch mehr usw. Wir gaben uns wie ein Pärchen, aber nie etwas offizielles. Er machte mir deutlich dass er mehr wollte, aber ich war noch nicht bereit. Durch Arbeitsgründe zog ich ein Stück weg von ihm, doch der Kontakt blieb bestehen und wir sahen uns noch regelmäßig einmal die Woche. Dann war es Dezember und ich war 2 Wochen bei ihm. Es wurde etwas offizieller, aber auch nicht zu 100% da ich mir nicht sicher war, ob ich in diesem Land für immer bleiben kann und dementsprechend blieb ich weiterhin verhalten. Er meinte immer ich drücke ihn weg. 
Zu Weihnachten war wieder eine Tour geplant bis Anfang Januar (alles geplant, bevor ich ihn kannte). Auch da war alles gut und ich kam im Januar wieder zu ihm zurück. Wir genossen die Zeit, waren campen, trafen Freunde, hatten jede Menge Spaß, Strandspaziergänge usw. Es war zu schön um wahr zu sein. Was ich noch sagen muss, er sagte mir, er hat Depressionen und nimmt Antidepressiva, ich habe davon aber nicht wirklich was mitbekommen. 
Ende Januar musste ich dann endgültig weg, wegen Arbeit. Ich war 700km von ihm entfernt. Der Abschied war sehr schmerzhaft und die Tränen flossen beiderseits extrem. Meine neue Arbeit war leider nicht schön und mir ging es nicht wirklich gut dabei und er wollte mich abholen, 700km. Aber ich entschied mich, dass durchzuhalten um erstmal wieder Geld zu verdienen. So vergingen die ersten wochen wir grübelten über eine Lösung. Er wollte mir einen neuen Job in seiner Nähe besorgen und wir sprachen sogar von Heirat, er fing mit diesem Thema an, damit ich hier für immer bleiben kann. 

Doch meine Unzufriedenheit und Ausweglosigkeit wurden irgendwie schlimmer und damit fing das Problem an, ich war sehr unzufrieden mit meinem Job und meinen Ort wo ich war. Wir telefonierten und schrieben jeden Tag, und da ließ ich irgendwie meine schlechte Laune an ihm aus ☹️ angefangen hat es mit dem Geburtstag seiner Mutter im März. Er hat schon angehende Glatze und er wollte sein Cap an diesem Tag weglassen, wegen Anzug usw. Und ich meinte zu ihm, dass das schade ist, weil ich finde er sieht sehr gut mit Cap aus. Er hat das komplett falsch im Hals bekommen und wahrscheinlich gedacht er sei hässlich. Er hat mich 2 Wochen ignoriert. Nach unzähligen Entschuldigungen, reagierte er wieder und wir telefonieren und schrieben wieder. Aber irgendwie war der Wurm drin. 
Ich schrieb ihn dann er soll sich Zeit nehmen um zu wissen was zwischen uns Phase ist, ob er mich nochmal sehen will oder nicht. 
Nächsten Tag schrieb er mir, er möchte mich wieder sehen und wir gucken wo es hinläuft. Ich mag ihn sehr gerne und könnte mir mehr vorstellen. 
Eines Tages schickte er mir ein Screenshot, das war Ende März und im Hintergrund entdeckte ich Tinder. Ich sprach ihn darauf an, und bevor ich überhauot zu Wort kommen konnte war ich komplett blockiert. 
Mitte April fiel mir ein, dass ich ja noch meine dt. Telefonnummer habe und schrieb ihm eine message. Er reagierte und sagte er will nicht mehr streiten. Wir telefonierten und da erzählte er mir, dass er jetzt eine Mitbewohnerin hat. Ich habe zu ihm immer gesagt, er hat so ein großes Haus, ob er nicht ein Zimmer vermieten möchte. Die hat er allerdings über tinder kennengelernt, sagte er mir. Sie ist eine Studentin. Ich habe auch auf ihr FB Profil geguckt, da waren viele Bikini Bilder zu sehen und der Spruch:Single like a Pringle, ready for a Mingle. 
Ich war natürlich sauer, was sollte ich darüber denken? Einerseits war er ehrlich und andererseits, wir sind kein Paar, also auch kein Grund zur Eifersucht. 

Der Wurm war weiterhin drin, Aber er meinte das er sich freut mich wiederzusehen und wir gucken dann wie es sich entwickelt zwischen uns. 
Nächsten Tag schrieb er mir, dass ich ihn im Moment egal bin und er aufgrund Corona sein Job verloren hat und es immer auf und ab mit mir ist und er andere Probleme hat. 

Ich machte ihn darauf hin eine Ansage, dass ich ihn gerne habe und mir eine fernbeziehung vorstellen könnte und das ich noch etwas für ihn empfinde. 

Dann kam erstmal gar nichts mehr, ich schrieb ihm dann, dass ich es verstanden habe und ihm alles Glück der Welt wünsche und ich enttäuscht über sein Arschlochverhalten bin. 

Seine Antwort: ich bin psycho und ich soll weggehen. Danach war ich blockiert. 
 
Das ist der neueste Stand der Dinge. 

Einerseits zweifle ich an mir, ob ich was falsch gemacht hab, das hat mich schon sehr verletzt die letzten Worte von ihm. 

Ich würde so gerne mit ihm einfach nochmal sprechen, aber es ist kein rankommen möglich.
Ich überlege einen Brief zu schreiben, wo ich ihm schreibe wie verletzt ich bin und das ich das Gefühl habe, dass er nur mit mir gespielt hat. Und ihm auch c sage, dass ich abgeschlossen habe mit ihm. Irgendwie erhoffe ich mir schon noch eine Antwort oder soll ich das Thema abhaken und nichts mehr schreiben? 



Ich habe es wirklich sehr kurz gefasst und trotzdem ist es ein Roman 🙈 vielleicht wisst ihr einen netten Rat oder könnt mir sagen, wie ich ihn endgültig vergessen kann. 

Liebe Grüße🌞

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

1. Mai um 9:38

Ich glaube, du solltest die ganze Sache einfach vergessen und abhaken.

Du wolltest am Anfang nicht, er hat sich weggestoßen gefühlt und sich emotional von dir abgewandt und sein eigenes Leben weiter gelebt, ohne Rücksicht auf deine Unsicherheit.

Vielleicht mochte er dich aber er wollte eetwas fixes und eine Frau, die weiß was sie will.
Diese Frau warst du zu diesem Zeitpunkt nicht und jetzt ist die Sache für ihn durch.

Wer sich falsch verhalten hat, vermag ich nicht zu sagen, es ist ja auch völlig egal.
Er sagt, er findet dich Psycho und blockiert dich, damit zeigt er deutlich, dass er einfach nicht mehr möchte und du solltest seinen Wunsch respektieren.

3 LikesGefällt mir
1. Mai um 9:38

Ich glaube, du solltest die ganze Sache einfach vergessen und abhaken.

Du wolltest am Anfang nicht, er hat sich weggestoßen gefühlt und sich emotional von dir abgewandt und sein eigenes Leben weiter gelebt, ohne Rücksicht auf deine Unsicherheit.

Vielleicht mochte er dich aber er wollte eetwas fixes und eine Frau, die weiß was sie will.
Diese Frau warst du zu diesem Zeitpunkt nicht und jetzt ist die Sache für ihn durch.

Wer sich falsch verhalten hat, vermag ich nicht zu sagen, es ist ja auch völlig egal.
Er sagt, er findet dich Psycho und blockiert dich, damit zeigt er deutlich, dass er einfach nicht mehr möchte und du solltest seinen Wunsch respektieren.

3 LikesGefällt mir
1. Mai um 11:05
In Antwort auf creepyworld89

Ich glaube, du solltest die ganze Sache einfach vergessen und abhaken.

Du wolltest am Anfang nicht, er hat sich weggestoßen gefühlt und sich emotional von dir abgewandt und sein eigenes Leben weiter gelebt, ohne Rücksicht auf deine Unsicherheit.

Vielleicht mochte er dich aber er wollte eetwas fixes und eine Frau, die weiß was sie will.
Diese Frau warst du zu diesem Zeitpunkt nicht und jetzt ist die Sache für ihn durch.

Wer sich falsch verhalten hat, vermag ich nicht zu sagen, es ist ja auch völlig egal.
Er sagt, er findet dich Psycho und blockiert dich, damit zeigt er deutlich, dass er einfach nicht mehr möchte und du solltest seinen Wunsch respektieren.

Hallo, danke für deine schnelle und ehrliche Antwort.
Irgendwie traf es mich wie ein Blitz nach deiner Antwort. Im Endeffekt war ich mir nie sicher und dann wo ich mir sicher war, wollte er nicht mehr, jetzt wird es mir auch bewusst.

Aber hätte ich im Februar auf mein Herz gehört, wäre ich bei ihm geblieben, aber ich wollte ihn auch nicht ausnutzen, es wäre zu einfach gewesen, bei ihm zu bleiben und mich aushalten zu lassen, aber das bin nicht ich und wäre auch kein fairer Zug von mir gewesen. 

1 LikesGefällt mir
1. Mai um 11:10
In Antwort auf junus_20115078

Hallo, danke für deine schnelle und ehrliche Antwort.
Irgendwie traf es mich wie ein Blitz nach deiner Antwort. Im Endeffekt war ich mir nie sicher und dann wo ich mir sicher war, wollte er nicht mehr, jetzt wird es mir auch bewusst.

Aber hätte ich im Februar auf mein Herz gehört, wäre ich bei ihm geblieben, aber ich wollte ihn auch nicht ausnutzen, es wäre zu einfach gewesen, bei ihm zu bleiben und mich aushalten zu lassen, aber das bin nicht ich und wäre auch kein fairer Zug von mir gewesen. 

Ist ja auch gar nicht schlimm, manchmal trifft man einen tollen Menschen, zur falschen Zeit.

Das ist zwar traurig aber auch kein Weltuntergang. Wenn es hätte sein sollen, dann wäre er später auch dafür bereit gewesen und hätte sich dann nicht so benommen wie jetzt.

Vielleicht möchte er auch keine Fernbeziehung oder hat sich neu verliebt, das kann niemand sagen. 

Aber du solltest niemanden hinterherlaufen laufen, der dich nicht möchte und dann auch noch beleidigend wird.

Was auch immer gewesen ist, das hast du nicht nötig und nach solchen Aussagen kann man auch schlecht eine Beziehung auf Augenhöhe führen.

Komm erstmal gut an in deinem Land, bei deinem Job und wenn das alles sicher ist, kannst du dich nach einem schicken Kerlchen umschauen, den wird es auch in deiner Nähe geben, egal wo du dich niedergelassen hast

Gefällt mir
1. Mai um 13:43

Ich würde ihm an Deiner stelle schreiben, man weiß nie wie sich so etwas entwickelt und vielleicht wird ja noch was drauß. Auf jeden Fall noch mal versuchen. 

Gefällt mir
1. Mai um 16:44

Hallo, ja das Leben sendet uns manchmal schwierige Prüfungen. Habe auch so einen on, off Bekannten, Haben uns vor fast einem Jahr beim Tinder kennen gelernt und nach ein paar Wochen bei ihm zu Hause getroffen. Ich war hin und weg es war alles so unkompliziert und harmonisch mit ihm, bin voll Happy und Hoffnung wieder nach Hause. Dann zwei Tage kein Bild kein Ton, dann ein kurzer Text auf Whats app ich sei doch nicht was er sich vorstellte und ich soll nicht böse auf ihn sein. Und immer wenn ich denke ich bin darüber hinweg und lerne einen anderen Mann kennen, meldet er sich und macht mir wieder Hoffnungen,ich habe dann Hals über Kopf die anderen abgeschossen. Ist jetzt schon zweimal so geschehen. Und wenn ich ihm Zusage und wieder bereit bin ihn zu treffen wieder eine Ansage von ihm. Weiß wie blöd es ist von mir, wieder auf ihn herein zufallen, aber komme nicht los von ihm. 

Gefällt mir
2. Mai um 4:07

Danke für die Antworten. Ich versuche einfach nach vorne zu sehen und ihn schnell zu vergessen. 
Trotz alledem werde ich einen Brief schreiben, um einfach damit abzuschließen, Aber wahrscheinlich werde ich den nicht abschicken, weil er den Kontakt ja nicht mehr möchte und das habe ich auch so zu akzeptieren.
Obwohl es schon sehr weh tut, so wortlos etwas akzeptieren zu müssen. 

Gefällt mir
2. Mai um 5:16
In Antwort auf junus_20115078

Danke für die Antworten. Ich versuche einfach nach vorne zu sehen und ihn schnell zu vergessen. 
Trotz alledem werde ich einen Brief schreiben, um einfach damit abzuschließen, Aber wahrscheinlich werde ich den nicht abschicken, weil er den Kontakt ja nicht mehr möchte und das habe ich auch so zu akzeptieren.
Obwohl es schon sehr weh tut, so wortlos etwas akzeptieren zu müssen. 

Das ist total verständlich und ich glaube das würde so ziemlich jedem weh tun. 

Wie dich jemand verhält, wenn er sehr gekränkt oder sauer ist, sagt aber aus meiner Sicht sehr viel über seinen Charakter aus! 

Die Art wie er dich beleidigt und stumm stellt, ist für mich schon wirklich daneben! 

Bleib stark! Schreib ihm einen Brief,aber  wirklich nur für dich und schick ihn bloß nicht ab. Andernfalls riskierst du dich vielleicht selbst in gewisser Weise zu erniedrigen. 

Gefällt mir