Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hab ich auch einen anderen weg als abzutreiben..?

Hab ich auch einen anderen weg als abzutreiben..?

3. Dezember um 22:05

Hallo erstmal ich bin 22. Ich versuch mich kurz zu fassen.. ich bin durch meine herkunft und den glauveb meiner familie eltern etc sehr unter druck niemand weiss davon, das ich schwanger bin.. mein freund ist noch realtiv unreif mit ihm zusammen ein leben zu führen bis ans ende unserer tage kann ich mir grade garnicht vorstellen da ich merke eas er sich seit jahren nicht ändert aber dazu wäre ich sogedacht gezwungen weil ich heiraten müsste wenn ich das kind behalten sollte.. ich weiss das kann nichts dafür aber auch wenn das jemand rauskriegt dann bin ich eigtl so gut wie ja ich sag mal ich müsste flüchten wenn ich leben will. Also ist alles sehr streng um mich herum verwandte und vater etc würden mich aufjedenfall nicht so davongehen lassen.. wenn ich heiraten würde, würde ich es noch hindrehen können vllt das es ausschaut als ob ich erst jetzt schwanger geworden wäre.. ich hab keine ahnung andererseits wenn ich abtreibe kann ich meinem freund das doch nicht verheimlichen das ich schwanger bin bzw war.. und wenn ichs ihm aber sage wird er es seinen eltern sagen und seine eltern haben die selbe Herkunft nur sind die keine menschen die das unterstützen würden zu lügen bzw vor meiner familie die klappe zu halten, obwojl sie wissen ich wären dann in gefahr und Mitspielen das ich erst später schwanger geworden wäre.. ich weiss nichtmehr weiter.. bitte um rat..

Mehr lesen

3. Dezember um 23:02

Liebes, such dir dringend eine Beratungsstelle. (zB profamilia) Die können dir kompetent weiterhelfen und die Möglichkeiten und Wege zeigen. Auch wie der Weg der Abtreibung ist.

Ich komme leider nicht aus einer Familie, in der soetwas ein großes Problem gewesen wäre, also kann ich deine Situation nur bedingt nachvollziehen, aber wenn du in Deutschland lebst, GIBT es Möglichkeiten, es zu behalten, wenn du das möchtest. Auch ohne Vater. Auch ohne Familie.
Eine Beratungsstelle kann dir da sicher auch helfen und eventuell gibt es auch den Kontakt zu Frauen, die ähnliches wie du durchgemacht haben. Die dich verstehen und die weiterhelfen können.

Solltest du abtreiben wollen, musst du erstmal deinem Freund nichts sagen, wenn du das nicht möchtest. Es ist dein Körper. Deine Entscheidung. Hast du eine Freundin, der du vertrauen kannst? Rede doch erstmal mit ihr, bis du dir scher bist, was du willst.

 

5 LikesGefällt mir

3. Dezember um 23:12
In Antwort auf mmmmmm

Hallo erstmal ich bin 22. Ich versuch mich kurz zu fassen.. ich bin durch meine herkunft und den glauveb meiner familie eltern etc sehr unter druck niemand weiss davon, das ich schwanger bin.. mein freund ist noch realtiv unreif mit ihm zusammen ein leben zu führen bis ans ende unserer tage kann ich mir grade garnicht vorstellen da ich merke eas er sich seit jahren nicht ändert aber dazu wäre ich sogedacht gezwungen weil ich heiraten müsste wenn ich das kind behalten sollte.. ich weiss das kann nichts dafür aber auch wenn das jemand rauskriegt dann bin ich eigtl so gut wie ja ich sag mal ich müsste flüchten wenn ich leben will. Also ist alles sehr streng um mich herum verwandte und vater etc würden mich aufjedenfall nicht so davongehen lassen.. wenn ich heiraten würde, würde ich es noch hindrehen können vllt das es ausschaut als ob ich erst jetzt schwanger geworden wäre.. ich hab keine ahnung andererseits wenn ich abtreibe kann ich meinem freund das doch nicht verheimlichen das ich schwanger bin bzw war.. und wenn ichs ihm aber sage wird er es seinen eltern sagen und seine eltern haben die selbe Herkunft nur sind die keine menschen die das unterstützen würden zu lügen bzw vor meiner familie die klappe zu halten, obwojl sie wissen ich wären dann in gefahr und Mitspielen das ich erst später schwanger geworden wäre.. ich weiss nichtmehr weiter.. bitte um rat..

jep, sofort beratungstermin machen!
musst du so oder so, wenn du in D abtreiben willst!!!

4 LikesGefällt mir

4. Dezember um 8:12
In Antwort auf mmmmmm

Hallo erstmal ich bin 22. Ich versuch mich kurz zu fassen.. ich bin durch meine herkunft und den glauveb meiner familie eltern etc sehr unter druck niemand weiss davon, das ich schwanger bin.. mein freund ist noch realtiv unreif mit ihm zusammen ein leben zu führen bis ans ende unserer tage kann ich mir grade garnicht vorstellen da ich merke eas er sich seit jahren nicht ändert aber dazu wäre ich sogedacht gezwungen weil ich heiraten müsste wenn ich das kind behalten sollte.. ich weiss das kann nichts dafür aber auch wenn das jemand rauskriegt dann bin ich eigtl so gut wie ja ich sag mal ich müsste flüchten wenn ich leben will. Also ist alles sehr streng um mich herum verwandte und vater etc würden mich aufjedenfall nicht so davongehen lassen.. wenn ich heiraten würde, würde ich es noch hindrehen können vllt das es ausschaut als ob ich erst jetzt schwanger geworden wäre.. ich hab keine ahnung andererseits wenn ich abtreibe kann ich meinem freund das doch nicht verheimlichen das ich schwanger bin bzw war.. und wenn ichs ihm aber sage wird er es seinen eltern sagen und seine eltern haben die selbe Herkunft nur sind die keine menschen die das unterstützen würden zu lügen bzw vor meiner familie die klappe zu halten, obwojl sie wissen ich wären dann in gefahr und Mitspielen das ich erst später schwanger geworden wäre.. ich weiss nichtmehr weiter.. bitte um rat..

Na klar gibt es Alternativen zur Abtreibung. Jede Menge Verhütungsmethoden !
Nicht nur dein Freund ist unreif, ihr seid es beide und verantwortungslos obendrauf.
12jährige wissen schon, wie man Schwangerschaften vermeidet und poppen nicht fröhlich rum... um dann abzutreiben.
Jetzt ist es zu spät. Bevor du das Leben, das ihr gezeugt habt, tötest,  brauchst du Beratung. Vor einer Tötung musst du sowieso eine Beratungsstelle aufsuchen.
Überlasst das nicht auch wieder dem Zufall . Sondern kümmert euch jetzt um einen Gynäkologentermin , rede dort offen und vereinbare einen Termin bei einer Beratungsstelle. Der Arzt wird dir Adressen für die Beratung geben. Nimm das jetzt in die Hand und warte nicht ab....du wirst jetzt in die Rolle einer Erwachsenen schlüpfen müssen. Und höre bitte auf, dir selbst leid zu tun. Dir ist nichts Furchtbares passiert..... das du nicht hättest verhindern können. Eigentlich passiert dir grade das Tollste , was eine Erwachsene erleben darf. 

1 LikesGefällt mir

4. Dezember um 9:14

habt ihr denn nicht verhütet?

klar gibt es einen anderen weg!
deinen eltern zu sagen dass du erwachsen bist und es DEIN leben ist

ehrlich jetzt... lebt dein Vater mitten in DE mit so einer Einstellung???
sowas macht mich so wütend!!!

3 LikesGefällt mir

4. Dezember um 9:53
In Antwort auf solina1234

Liebes, such dir dringend eine Beratungsstelle. (zB profamilia) Die können dir kompetent weiterhelfen und die Möglichkeiten und Wege zeigen. Auch wie der Weg der Abtreibung ist.

Ich komme leider nicht aus einer Familie, in der soetwas ein großes Problem gewesen wäre, also kann ich deine Situation nur bedingt nachvollziehen, aber wenn du in Deutschland lebst, GIBT es Möglichkeiten, es zu behalten, wenn du das möchtest. Auch ohne Vater. Auch ohne Familie.
Eine Beratungsstelle kann dir da sicher auch helfen und eventuell gibt es auch den Kontakt zu Frauen, die ähnliches wie du durchgemacht haben. Die dich verstehen und die weiterhelfen können.

Solltest du abtreiben wollen, musst du erstmal deinem Freund nichts sagen, wenn du das nicht möchtest. Es ist dein Körper. Deine Entscheidung. Hast du eine Freundin, der du vertrauen kannst? Rede doch erstmal mit ihr, bis du dir scher bist, was du willst.

 

"Ich komme leider nicht aus einer Familie, in der soetwas ein großes Problem gewesen wäre"

warum "leider"? 

2 LikesGefällt mir

4. Dezember um 9:56

Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, du kannst das Kind in eine Adoption freigeben, es gibt viele Paare, die keine Kinder bekommen können.

Verhüten ist doch ne Sache bevor man schwanger wird, das hilft jetzt aber wohl nicht mehr bei den Fragen die sie an und hat.

Und mal ehrlich, waren wir nicht alle mal sehr leichtsinnig?  Nicht immer aber einmal ist genug, wenns darauf ankommt.

1 LikesGefällt mir

4. Dezember um 9:56
In Antwort auf mmmmmm

Hallo erstmal ich bin 22. Ich versuch mich kurz zu fassen.. ich bin durch meine herkunft und den glauveb meiner familie eltern etc sehr unter druck niemand weiss davon, das ich schwanger bin.. mein freund ist noch realtiv unreif mit ihm zusammen ein leben zu führen bis ans ende unserer tage kann ich mir grade garnicht vorstellen da ich merke eas er sich seit jahren nicht ändert aber dazu wäre ich sogedacht gezwungen weil ich heiraten müsste wenn ich das kind behalten sollte.. ich weiss das kann nichts dafür aber auch wenn das jemand rauskriegt dann bin ich eigtl so gut wie ja ich sag mal ich müsste flüchten wenn ich leben will. Also ist alles sehr streng um mich herum verwandte und vater etc würden mich aufjedenfall nicht so davongehen lassen.. wenn ich heiraten würde, würde ich es noch hindrehen können vllt das es ausschaut als ob ich erst jetzt schwanger geworden wäre.. ich hab keine ahnung andererseits wenn ich abtreibe kann ich meinem freund das doch nicht verheimlichen das ich schwanger bin bzw war.. und wenn ichs ihm aber sage wird er es seinen eltern sagen und seine eltern haben die selbe Herkunft nur sind die keine menschen die das unterstützen würden zu lügen bzw vor meiner familie die klappe zu halten, obwojl sie wissen ich wären dann in gefahr und Mitspielen das ich erst später schwanger geworden wäre.. ich weiss nichtmehr weiter.. bitte um rat..

An alle die hier schreiben "Verhüten"

Ja, ihr habt Recht, aber nun ist es dafür zu spät und dieser Ratschlag hilft nicht.

@mmmmmm

Mach auf jeden Fall einen Beratungstermin, Abtreibung ist nicht die einzige Lösung. In Deutschland kann dich niemand zwingen zu heiraten, und es ist DEIN Leben.
Wenn du selber sagst das du kein Kind willst, aber auch nicht abtreiben willst, kannst du das Kind auch zur Adoption freigeben, es gibt soweit ich weiß sogar die Möglichkeit "heimlich" ein Kind zu bekommen und dann abzugeben. Oder zur Not normal im Krankenhaus bekommen und dann Babyklappe..

Gehe AUF KEINEN FALL alleine den Weg und versuch bitte nicht, das Kind ganz allein zu bekommen und dann zu entsorgen. Das ist sehr gefährlich.

Eine Beratung wird dir helfen, den für dich richtigen Weg zu finden, egal ob mit oder ohne Abtreibung.

Viel Glück!!!

2 LikesGefällt mir

4. Dezember um 10:20

Das sehe ich im Grunde auch so. Ich habe aber grosse Bedenken, ob so eine unreife junge Frau, wirklich die Konsequenzen tragen kann. Dir Verantwortung für ein Kind ist so gross und die TE wirkt nicht so verantwortungsbewusst, dass sie ein Kind durchs Leben führen und begleiten könnte. Ich wünsche jedem Kind wirklich gewollt und willkommen zu sein und nicht als Konsequenz vom Unvermögen zu verhüten, grossgezogen zu werden

2 LikesGefällt mir

4. Dezember um 10:51
In Antwort auf mmmmmm

Hallo erstmal ich bin 22. Ich versuch mich kurz zu fassen.. ich bin durch meine herkunft und den glauveb meiner familie eltern etc sehr unter druck niemand weiss davon, das ich schwanger bin.. mein freund ist noch realtiv unreif mit ihm zusammen ein leben zu führen bis ans ende unserer tage kann ich mir grade garnicht vorstellen da ich merke eas er sich seit jahren nicht ändert aber dazu wäre ich sogedacht gezwungen weil ich heiraten müsste wenn ich das kind behalten sollte.. ich weiss das kann nichts dafür aber auch wenn das jemand rauskriegt dann bin ich eigtl so gut wie ja ich sag mal ich müsste flüchten wenn ich leben will. Also ist alles sehr streng um mich herum verwandte und vater etc würden mich aufjedenfall nicht so davongehen lassen.. wenn ich heiraten würde, würde ich es noch hindrehen können vllt das es ausschaut als ob ich erst jetzt schwanger geworden wäre.. ich hab keine ahnung andererseits wenn ich abtreibe kann ich meinem freund das doch nicht verheimlichen das ich schwanger bin bzw war.. und wenn ichs ihm aber sage wird er es seinen eltern sagen und seine eltern haben die selbe Herkunft nur sind die keine menschen die das unterstützen würden zu lügen bzw vor meiner familie die klappe zu halten, obwojl sie wissen ich wären dann in gefahr und Mitspielen das ich erst später schwanger geworden wäre.. ich weiss nichtmehr weiter.. bitte um rat..

Ich sehe auch keinen Weg, den du ohne Lüge gehen kannst.

Dann nimm die kleinste.
Und stelle den Kontakt zu dem Mann, der nichts über Kinder weiß, umgehend ein.

Natürlich kannst du noch versuchen, dich zu immer neuen Pflichten und Zwängen überreden zu lassen, die mit der Mutterschaft verknüpft sind. Immer in der Hoffnung, daraus wird schon eine glückliche Familie werden. Ist doch alles so selbstverständlich, dass der eine alle Rechte hat (DIE gibt es wirklich, auch schon in Deutschland. Da steht drin: Mama hat nix zu melden, wenn der Herr Vater seinen längst verhungerten Sohn wieder einmal zu sehen gedenkt. Falls er doch noch lebt: Das waren Zauberer, immer auf der Suche nach Notbehelfen für Kinder.) und die andere alle Pflichten, der eine das Geld und die andere die Kosten plus Arbeit, die sie selber noch bezahlen muss, wenn er dann denkt, eine andere Mutter sei besser für sein Kind.

Deine Aufgabe ist es nicht, einen erwachsenen Mann zu erziehen.

1 LikesGefällt mir

4. Dezember um 12:25

... Wird der Sohn denn auch bestraft dafür  das er Hand an dich gelegt hat? Natürlich nicht vermute ich mal ....

Geh zur Polizei, niemand sollte hier seinen Tod fürchten müssen, in Deutschland gibt es GESETZE! Ich hab bei sowas schonmal RL die Polizei informiert, wegen der geplanten Zwangsheirat unserer Azubi (wurde festgehalten, kam nicht mehr zur Arbeit, hatte aber vorher was durchsickern lassen). Das Mädchen wurde da raus geholt, erstmal geheim untergebracht und lebt nun selbstständig.

3 LikesGefällt mir

4. Dezember um 13:53

Was ist denn bei dir in der Familie nicht richtig? Sowas hab ich ja noch nie gehört.

Gefällt mir

4. Dezember um 14:43

Geh bitte zu einer Beratungsstelle! 

Wärst du bereit den Kontakt zu deiner Familie gänzlich abzubrechen? Bitte pass auf dich auf! 
 

2 LikesGefällt mir

4. Dezember um 15:48

Natürlich kannst du das Baby bekommen wenn du willst. Falls du das geheim halten willst fahre wenns sichtbar wird irgendwo auswärts hin und bekomm dein Kind. Du kannst jederzeit anonym gebären, es gibt Babyklappen, es gibt die Möglichkeit von Adoption. Du kannst natürlich auch abtreiben. Oder das Kind gegen die Widerstände behalten.
Lass dich schnellstmöglich beraten und dann musst du entscheiden.

1 LikesGefällt mir

5. Dezember um 14:28
In Antwort auf derspieltdochblos

"Ich komme leider nicht aus einer Familie, in der soetwas ein großes Problem gewesen wäre"

warum "leider"? 

ok, ich geb zu: das hab ich sehr ungünstig formuliert 

denk dir das "leider" einfach weg 

1 LikesGefällt mir

5. Dezember um 17:12
In Antwort auf solina1234

ok, ich geb zu: das hab ich sehr ungünstig formuliert 

denk dir das "leider" einfach weg 

die TE hat sich ja leider nicht mehr gemeldet....

Gefällt mir

5. Dezember um 20:02

Wie alt bist du denn?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen