Home / Forum / Liebe & Beziehung / Guter Rat teuer...

Guter Rat teuer...

16. Juli 2011 um 20:30

Liebe Forenmitglieder,

ich habe mich soeben neu hier angemeldet, da ich dringend Hilfe in einer verzwackten Angelegenheit brauche. Eine Freundin hat mir dieses Forum empfohlen und ich hoffe auf gute Ratschläge!
Also, ich versuche es kurz zu machen: Mein "Freund" (24) und ich (22) haben uns im Studium kennen gelernt und eine ca. 9-Monatige Beziehung. In dieser Zeit war 2x Schluss (Gründe waren Streit, emotionale Probleme seinerseits, blöde Fehler meinerseits...darauf muss jetzt aber nicht weiter eingegangen werden). Es war für uns beide die zweite wirklich ernsthafte Beziehung und wir haben uns trotz allem sehr, sehr geliebt. Er wurde schnell zu einem der wichtigsten Menschen in meinem Leben und ich konnte mir sogar eine längerfristige Zukunft mit ihm vorstellen...

Nun ist seit fast 3 Monaten wieder Schluss. Es ging einfach nicht mehr, es hatten sich zu viele kleine Probleme eingeschlichen und ein Eigenleben entwickelt. Nichts, was man nicht hätte lösen können, jedoch hatte er zu diesem Zeitpunkt einfach keine Kraft mehr, obwohl er mich noch liebte...

Es kam, wie es kommen musste, er war hin- und hergerissen, wir trafen uns wieder regelmäßig (auch auf körperlicher Ebene), er enttäuschte meine aufkeimende Hoffnung...irgendwann kam der Punkt, an dem er mit der Sache abschließen wollte. Ich kann das bis heute nicht. Habe ihm gesagt, dass ich den Kontakt weiterhin will und es mir helfen würde, ihn weiter zu sehen. Wir treffen uns bis heute mehrmals die Woche, kochen zusammen, kuscheln, schauen Filme und ja, haben auch Sex. Alles ist quasi wie in einer Beziehung, bloß dass er natürlich nicht mehr "ich liebe dich" sagt oder wir gemeinsame Aktivitäten und unsere Zukunft planen. Ich habe mich mittlerweile sogar an diesen Zustand gewöhnt, nur damit ich ihn noch um mich haben kann und ihn nicht vermissen muss!!!

Auf die Frage, warum er mich ebenso noch trifft (denn auch er könnte ja einfach nein sagen und mich quasi zwingen, ihn loszulassen, so blöd es auch klingt) antwortet er stets: Ich habe dich unheimlich lieb und du bist mir nach wie vor wichtig. Ich habe gerne meine Gesellschaft und verbringt gern Zeit mit mir, es sind sicherlich noch versteckte Gefühle im Spiel, dann ist da das körperliche Verlangen bzw,. Anziehung und er will für mich da sein, weil er nicht möchte, dass ich traurig bin...eine Beziehung sei aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, auch eben aufgrund der Vergangenheit und er möchte so nicht mit mir zusammen sein wie die Dinge stehen, da wir schnell wieder in alte Muster verfallen würden und das würde sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern...Dann sagt er wiederherum, er wüsste nicht, was die Zukunft bringt und vielleicht würden wir uns in einem halben Jahr ganz ungezwungen treffen, vorausgesetzt ich sei bis dahin vollständig über ihn hinweg und man hätte sich unabhängig voneinander weiterentwickelt oder er würde sehen, dass ich wirklich die Liebe seines Lebens sei...aber ich solle mir keinerlei Hoffnungen mehr machen und ihn vergessen.

In einer Woche gehe ich für 2 Monate ins Ausland. Wir haben beschlossen, in dieser Zeit wenig bis gar keinen Kontakt zu haben und er will, dass ich endlich über ihn hinwegkomme. Danach soll auch kein Körperkontakt der über freundschaftliches Maß hinausgeht mehr stattfinden. Aber natürlich mache ich mir immer noch Hoffnungen und habe regelrecht Panik, dass ich wiederkomme und er hat schon jemand Neues...oder ich denke, ich bin wirklich über ihn hinweg aber im Grunde ist da doch immer die Hoffnung auf einen Neuanfang!
Ich liebe ihn so sehr, aber ich weiß auch, das wir beide nur harmonieren, wenn wir uns einen großen Schritt aufeinander zubewegen, was sicherlich nicht von heute auf morgen geht...
Am Wochenende sehen wir uns das letzte Mal vor meiner Abreise und ich weiß schon, dass ich wahrscheinlich total zusammenbrechen werde...

Ich erhoffe mir auf diesem Wege einfach ein paar aufmunternde Worte, neutrale Meinungen oder auch Ratschläge. Bitte keine Verurteilungen für mein Verhalten, denn ich weiß selbst, was ich falsch mache! Für mich stellt sich einfach die Frage, was ich JETZT machen kann und auch, wie ihr SEIN Verhalten bewertet...

Danke im Voraus!!

Mehr lesen

16. Juli 2011 um 23:54

Genieß die Stunden
Genieß die letzten Stunden mit ihm, wenn du ins Ausland gehst, dann melde dich NICHT bei ihm, auch wenn es dir schwer fällt. Wenn ihr gar keinen Kontakt habt, dann merkt ihr vielleicht was ihr füreinander empfindet. Im Moment sieht es nicht gut aus, er sagt du sollst ihn vergessen, geht aber mit dir noch ins Bett? Na dankeschön. Ich weiß wie es ist, jemanden zu lieben, mit ihm zu schlafen und Hoffnungen auf einen Neuanfang zu hegen, aber man darf nicht klammern. Mach dich rarr, meld dich nicht, dann weißt du ob er noch etwas für dich empfindet. Wenn du wieder hier bist dann könnt ihr sehen ob noch was zwischen euch ist Entweder es funkt und ihr werdet glücklich oder ihr wollt euch beide nicht mehr. Aber du darfst auch in den 2 Monaten Trennung nicht ständig an ihn denken, such dir einene hübschen Mann mit dem du dich triffst (rede nicht von körperlich oder so) lenk dich von dem Typen ab, wenn du wieder kommst und er hat eine Neue, dann hat er dich nicht verdient und nicht gewollt, dann hat er dich die Zeit jetzt schon benutzt und das hast du nicht nötig.
Wünsch dir viel Kraft und viele neue Erkenntnisse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper