Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gründe für eine Affaire?

Gründe für eine Affaire?

7. August 2007 um 11:53

Ich habe neulich in einem Zeitungsbericht gelesen, dass es 238 Gründe für Sex gibt. War erstaunt, dass es so viele gibt. Nun stellt sich mir die Frage, welche Gründe es für eine Affaire gibt.
Klar ganz oben steht Sex. Aber gibt es noch andere? Um Sex zu haben, braucht man ja nicht unbedingt eine Affaire anzufangen. Ist es die Person, in die man sich verguckt hat? Ist es Liebe und nur die andere Hälfte der Affaire liebt einen anderen und es bleibt deswegen bei der Affaire. Ist es körperliche die Anziehung. Sicher ist entstehen Affairen aus den unterschiedlichsten Gründen. Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr Eure Geschichte dazu erzählt. Und zwar warum es zu der Affaire gekommen ist und warum den/die Affairenpartner/in gewählt habt.

Ich danke Euch!!

Mehr lesen

8. August 2007 um 15:10

Gute Frage
Tja, ich hab erst durch deine Frage so richtig darüber nachgedacht.

Ich bin seit fast 21 jahren verheiratet. Wie in jeder Ehe mal mehr mal weniger glücklich. Wir respektieren uns, haben ein meistens sehr erfülltes Sexleben, mein Mann ist großzügig, kontrolliert mich nicht, eigentlich habe ich gar keinen Grund für eine Affäre.

Und doch gibt es jemand Anderes. Er ist einfach in vielen Dingen das Gegenteil von meinem Mann. Lustig, gesprächig, er kann seine Gefühle, Ängste und Träume in Worte fassen. Ich glaube, dass das bei vielen ein Grund ist. Diese Sprachlosigkeit, die sich in langjährigen Beziehungen breit macht. Dann kommt da einer, der dir Komplimente macht, der Wert auf deine Meinung zu fast jedem Thema legt und dich ernst nimmt. Das wird es wenigstens bei mir sein.

Ich weiß genau, dass die Geschichte nicht von Dauer ist, aber solange es hält, genieße ich es ohne schlechtes Gewissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 11:24
In Antwort auf nerferisis

Gute Frage
Tja, ich hab erst durch deine Frage so richtig darüber nachgedacht.

Ich bin seit fast 21 jahren verheiratet. Wie in jeder Ehe mal mehr mal weniger glücklich. Wir respektieren uns, haben ein meistens sehr erfülltes Sexleben, mein Mann ist großzügig, kontrolliert mich nicht, eigentlich habe ich gar keinen Grund für eine Affäre.

Und doch gibt es jemand Anderes. Er ist einfach in vielen Dingen das Gegenteil von meinem Mann. Lustig, gesprächig, er kann seine Gefühle, Ängste und Träume in Worte fassen. Ich glaube, dass das bei vielen ein Grund ist. Diese Sprachlosigkeit, die sich in langjährigen Beziehungen breit macht. Dann kommt da einer, der dir Komplimente macht, der Wert auf deine Meinung zu fast jedem Thema legt und dich ernst nimmt. Das wird es wenigstens bei mir sein.

Ich weiß genau, dass die Geschichte nicht von Dauer ist, aber solange es hält, genieße ich es ohne schlechtes Gewissen.

Ja, genieße sie!
es ist einfach so, das man offensichtlich nicht nur einen menschen nett, lieb, attraktiv, begehrenswert, etc. findet. so wie der zufall mich mit meiner jetzigen frau zusammengeführt hat, so hat er mich auch mit der freundin zusammengeführt. und bei den gefühlen muß es doch kein "entwerder/ Oder " geben, auch wenn es die moral gerne so hätte. Es gibt eben auch ein "Und", weswegen ich mich auch nicht entscheiden muß, sondern beide teile in mein leben lasse und auch einfach genieße. beide menschen liebe ich, jede auf seine art, jede ist da anders. nö, ich entscheide mich nicht! LG Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:43
In Antwort auf aled_12717377

Ja, genieße sie!
es ist einfach so, das man offensichtlich nicht nur einen menschen nett, lieb, attraktiv, begehrenswert, etc. findet. so wie der zufall mich mit meiner jetzigen frau zusammengeführt hat, so hat er mich auch mit der freundin zusammengeführt. und bei den gefühlen muß es doch kein "entwerder/ Oder " geben, auch wenn es die moral gerne so hätte. Es gibt eben auch ein "Und", weswegen ich mich auch nicht entscheiden muß, sondern beide teile in mein leben lasse und auch einfach genieße. beide menschen liebe ich, jede auf seine art, jede ist da anders. nö, ich entscheide mich nicht! LG Paul

Das ist schön,
gibst du auch deiner Frau und Freundin die gleiche Chance, beide Teile in Ihr Leben zu lassen und es auch einfach zugenießen, Dich und noch einen Freund/Mann zu lieben, jeden auf sein Art?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 16:02

Danke Euch
Ich danke Euch für Eure Beiträge. Wie unterschiedlich das gesehen wird, finde ich sehr interessant. Interessant finde ich zum Beispiel, dass es sein kann dass eigentlich alles in Ordnung ist in der Beziehung, sprich der Mann ist lieb, im Bett läuft es gut, es trotzdem zur Untreue kommen kann. So ist es bei mir auch. Wenn es nicht so wäre, hätte ich wahrscheinlich nicht so ein schlechtes Gewissen.
Trotzdem kann ich die Gründe bei mir irgendwie gar nicht richtig finden. Dass allein diese Anziehungskraft des anderen die Beziehung so in Frage stellen kann finde ich richtig heftig. Vielleicht gibt es bei mir auch noch andere Gründe, aber ich finde sie noch nicht. Seit ich mich mit der Frage auseinandersetze, interessiert mich am meißten wie unterschiedlich das von den Geschlechtern gesehen wird. Haben Männer andere Gründe als Frauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 16:30
In Antwort auf olivia_12262787

Danke Euch
Ich danke Euch für Eure Beiträge. Wie unterschiedlich das gesehen wird, finde ich sehr interessant. Interessant finde ich zum Beispiel, dass es sein kann dass eigentlich alles in Ordnung ist in der Beziehung, sprich der Mann ist lieb, im Bett läuft es gut, es trotzdem zur Untreue kommen kann. So ist es bei mir auch. Wenn es nicht so wäre, hätte ich wahrscheinlich nicht so ein schlechtes Gewissen.
Trotzdem kann ich die Gründe bei mir irgendwie gar nicht richtig finden. Dass allein diese Anziehungskraft des anderen die Beziehung so in Frage stellen kann finde ich richtig heftig. Vielleicht gibt es bei mir auch noch andere Gründe, aber ich finde sie noch nicht. Seit ich mich mit der Frage auseinandersetze, interessiert mich am meißten wie unterschiedlich das von den Geschlechtern gesehen wird. Haben Männer andere Gründe als Frauen?

Was heißt andere Gründe,
ich kann nicht verstehen, warum Mann oder Frau zweigleisig unterwegs sein muss. Im Grunde liebt man seinen Partner doch nicht wirklich richtig! Sondern ist einfach feige und zu bequem alles Vertraute aufzugeben. So kann man es sich viel einfacher machen, die Frau/Mann zu Hause und trotzdem eine/einen anderen im Bett haben. Und behaupten beide zu "lieben"! Welch ein Irrsinn.
Ich könnte es nicht, so leben. Ich bin für klare Linien. Außerdem könnte ich meinen Partner nichts vormachen, ihm im Glauben lassen, alles wäre in bester Ordnung. Das hätte er nach alle den Jahren nicht verdient. Andersrum möchte ich auch nicht betrogen werden. Und schon gar nicht über Jahre hinweg. Ich finde das so schrecklich....
Ich bin der Meinung, wenn man alleine ist, kann man sich voll und ganz ausleben und tut dabei niemanden weh, aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.
lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2007 um 10:55

Hi,
in meiner naivität bin ich auch davon ausgegangen, dass beide Menschen solo sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen