Home / Forum / Liebe & Beziehung / Größte Enttäuschung

Größte Enttäuschung

10. Januar 2014 um 22:16 Letzte Antwort: 15. Januar 2014 um 18:11

Hallo ihr Lieben,
ich (25) wurde Anfang Dezember von meinem Freund (26) verlassen mit dem ich etwas über einem Jahr zusammengewohnt habe. Insgesamt waren wir 3,5 Jahre zusammen. Er ist meine erste große Liebe, allerdings hat sich nach und nach herausgestellt, dass er mich nicht nur einmal betrogen hat, was er mir aber erst diese Woche gebeichtet hat.
Zu allem Überfluss hat er auch schon eine neue. Ich bin fassungslos.
Wir hatten uns getrennt, weil er von einer anderen geschwärmt hat. Daraufhin hat er sich dann auch schon eine Woche später getrennt.
Nur einen Tag nach diesem Streit hat er sich mit der anderen getroffen. Das ist so unglaublich demütigend. Nannte er mich doch nur ein paar Tage zuvor seine große Liebe und sein Leben... Alles gelogen wie sich herausstellte.
Das nächste Problem ist unsere gemeinsame Wohnung. Ich studiere noch, bzw will im September mein Examen schreiben. Da ich aber allerdings seit einiger Zeit in einer Krise befinde und eigentlich nicht wirklich dass machen will was ich studiere, bin ich am überlegen ob ich mich nicht umorientieren soll. Das würde ich aber in einer anderen Stadt machen (ich flüchte nicht ) deswegen ist es gerade sinnlos nach einer Wohnung zu suchen.

Naja es gibt noch sooo unglaublich viel zu schreiben. Will aber keinen langweilen und ich denke allein das Schreiben hilft gerade.
Aber vllt geht es einem von euch ja auch so?
Was würdet ihr denn machen? Ich weiß gerade einfach nicht machen soll

Mehr lesen

10. Januar 2014 um 23:19

Ausziehen - so schnell wie möglich
Zieh aus, so schnell wie möglich. Es tut dir jetzt berhauot nicht gut, wenn du ihn oft siehst oder seine Neue.

Ich weiss das ist jetzt doof. Aber wenn du nicht in absehbarer sehr naher Zukunft Klärung hast, was du machen willst, sorg für ne Übergangslösung. Untermieter oder irgendwas. Damit du davon geistig wegkommst.

ja so was is scheisse. Aber siehs mal so. Wenn der Typ dich mehrfach betrogen hat - DER kann nicht der richtige für dich sein oder. Du willst nicht echt mit jemand zusammen sein, der dich sowenig respektiert oder dir was vorlügt. Du hast mehr verdient. Mir gings in 2012 sehr ähnlich wie was du beschreibst und ich bin froh, dass ich meine Ex daraufhin aus meinem Leben verbannt habe.
Du wirst trotzdem ne Weile brauchen darüber hinwegzukommen - keine Frage. Aber es werden auch wieder andere gute Männer in dein Leben treten, wenn du mit der alten Situation abschliess. Und daher zieh aus.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2014 um 23:49

Danke
Danke larsus für deine schnelle Antwort
Es ist alles so schlimm für mich. Zumal er das erste mal ist, dass ich die Verlassene bin und er meine erste ernstzunehmende Beziehung war.
Ich bin momentan so voller Wut. Am liebsten würde ich ihn aus der Wohnung schmeißen. Warum sollte er der "Gewinner" sein?
Er hat mir so schlimmer Dinge angetan. Diese Woche hatten wir Sex und direkt im Anschluss hat er Gestanden, dass er mich verarscht hat. Ich habe mich noch nie so gedemütigt gefühlt. Er hat mich zu einer N**** degradiert. Ich fühle mich so schmutzig und kann kaum denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2014 um 2:13
In Antwort auf gero_12101768

Danke
Danke larsus für deine schnelle Antwort
Es ist alles so schlimm für mich. Zumal er das erste mal ist, dass ich die Verlassene bin und er meine erste ernstzunehmende Beziehung war.
Ich bin momentan so voller Wut. Am liebsten würde ich ihn aus der Wohnung schmeißen. Warum sollte er der "Gewinner" sein?
Er hat mir so schlimmer Dinge angetan. Diese Woche hatten wir Sex und direkt im Anschluss hat er Gestanden, dass er mich verarscht hat. Ich habe mich noch nie so gedemütigt gefühlt. Er hat mich zu einer N**** degradiert. Ich fühle mich so schmutzig und kann kaum denken.

Kein Grund dich degradiert zu fühlen - auch wenn du es nicht glaubst
Ich kann dich super gut verstehen. Mir gings 2012 sehr ähnlich. Daher (und wenn ich ehrlich bin auch wegen dem langweiligen TV Program, dass ich kränkelnd ertrage und daher vorm laptop sitz) schreib cih gleich zurück.

Ich weiss nicht wie euer Mietvertrag ist. Wenn du ihn rausschmeissen kannst, mach das. Da hätte ich 0 Mitleid. Soll er zu seiner neuen ziehen.

Viel wichtiger aber ist dein Mindset und wie du damit umgehst:

Zuerst wir alle werden mal verlassen. Und ja das tut höllisch weh, bricht uns das Herz und lässt uns als kleines Häufchen Elend zurück. Und so scheisse es auch ist - es ist gut, dass diese Erfahrung gemacht hast, die dir zeigt wie sich das anfühlt. Stell dir vor irgendwann mit 40 wirst du das erste Mal im Leben verlassen - das wäre ganz krass, da du es nie gelernt hast. Vielleicht Kinder und Finanzen im Spiel sind, während du so lernen kannst. Klar ohne würdest du dich besser fühlen. Aber es hat auch was positives will ich damit sagen. Und wenn im Leben immer alles glatt liefe würden wir nicht wachsen. Und zeiten der TRennung sind meiner Erfahrung nach große Zeiten für uns, da wir wachsen.

Du wirst daraus einiges lernen, über dich, über Beziehungen, etc.

Das er dich mehrfach betrogen hat ist natürlich ne zusatz-Qual. Und das nach dem Sex - ich nenn das grausam und bewusst verletzend. Du hast jedes Recht der Welt Wut zu haben oder auch Rachegedanken. Ich denke sowas auch immer noch ab und an, aber es werden weniger.

Das du nicht denken kannst ist - ich sags ungern - normal. Ich konnte damals länger nicht mehr normal schlafen, war auf der Arbeit nicht halb so produktiv wie normal etc. Ich hab mal in der ZEIT gelesen, dass Fremdgehen eine seelische Vergewaltigung ist - ich habs mir gemerkt, weil ich das am treffensten fand. Dementsprechend gravierend sind auch die Folgen.
Wenn du noch mehr über Folgen wissen willst, damit du es einordnen kannst, hier nen Link: http://www.hallofamilie.de/familienleben/partnerschaft/weitere-artikel/1/356-trauma-seitensprung.html

Und jetzt ganz ganz wichtig ein paar Ideen, die dir vielleicht helfen dein Hirn in die richtige Richtung denken zu lassen
- du fühlst dich sicher in deiner Ehre verletzt und gedemütigt. Aber was ist Ehre? Ehre entsteht mE durch ehrenhaftes Verhalten. Und du hast dich ehrenhaft verhalten. Du hast dir nichts vorzuwerfen.
- Ich sags nochmal du hast dir nichts vorzuwerfen. Das mindeste was man mE von einem Menschen mit dem man zusammen ist erwarten kann ist einen respektvollen Umfang oder eine respektvolle Trennung. Egal was vorher in der Beziehung vieleicht war/nicht wahr whatever.
- Er hat dich nicht zu einer N**** degradiert - das kann er gar nicht. Die Macht hat er nicht über dich und du wirst sie ihm auch nie geben. Du hast dich wie ein gutes Mädel verhalten. Eine ... ist was ganz anderes. Er hat sich selbst zum rücksichtslosen ... degradiert. Ende
- Er hat bewusst in Kauf genommen, dass eine person, die er respektierte, mocht und ja sogar mal liebte brutal verletzt wird. Das ist nicht ehrenhaft. Das ist sich selbst degradierend, unehrlich, seine Werte - sofern er welche hat - verratend und ohne jede Ehre. Punkt
- dass dir das passiert ist, ist nicht fair und dass er jetzt ne neue hat noch weniger. Das Leben ist manchmal nicht fair. Ich fand da nen Spruch aus Rocky - bin haltn Mann - passend Life's not about how hard you can hit, it's about how hard you can get hit
- du kannst froh sein, dass du jetzt weisst, was für ein Mensch er ist und ihn aus deinem Leben werfen kannst. Stell dir vor du wärst mit ihm verheiratet und hättest Kinder. Es ist gut dass es jetzt rausgekommen ist
- Du kannst nicht beeinflussen was andere tun - und manchmal tun Menschen schlimme Dinge wie dein Ex. Was du beeinflussen kannst ist allein DEIN Verhalten. Also die Konsequenzen die du daraus ziehst. Ob du Dinge mit dir machen lässt oder Grenzen setzt und ggf auch mal Leute aus deinem Leben wirfst. DAS kannst du beeinflussen und nur dafür bist du verantwortlich.
- Es gibt nen schönen Spruch dazu: Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weitergehen - sagt sich leicht ich weiss aber manchmal hilft es daran zu denken
- und jetzt ganz wichtig. Wenn du einen 1.000 EUR schein hast ist er wertvoll. Wenn du ihn zerknitterst, zusammenknüllst und darauf rumspringst ebenso. Er verliert nie seinen Wert - Genauso ist das mit dir als Mensch
- Es gibt einen Typ Namens Victor Frankl. Holocaust Überlebender und Psychiater. Der hat mal auf der Basis dieser Erlebnisse geschrieben: Die letzte menschliche Freiheit ist, seine Einstellung unter welchen Umständen auch immer frei wählen zu können und einen eigenen Weg wählen zu können.
- Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.
- Without pain, there would be no suffering, without suffering we would never learn from our mistakes. To make it right, pain and suffering is the key to all windows, without it, there is no way of life.(Angelina Jolie)
- Oder von mir: niemand kann dir deine Ehre oder deine Würde nehmen ausser dir selbst

Und jetzt noch ein paar konkrete Tipps wie du die nächste Zeit am besten durchstehst - zu viel grübeln ist meiner Erfahrung nach das letzte was du brauchst:
- mach Sport - schüttet Endrophine aus und es geht dir gut dabei. Am besten keine Laufen/Schwmmen oder sowas wo man noch denken kann, sondern was wo du mit leuten in der Interaktion bist und daher nicht denken kannst. wenn das nciht geht lauf/schwimm so schnell, dass du nicht mehr denken kannst
- triff dich ganz viel mit guten freunden einfach nur zum reden, um ins kino zu gehen, ... das lenkt ab
- such ne neue wohung (auch dabei bist du beschäftigt und abgelenkt)
- akzeptiere, dass du leidest, verletzt bist, wütend und traurig und so doof es klingt fühl da rein. ICh weiss das ist total counter intuitive wie man so sagt, aber wenn du das Gefühl zulässt wird es besser auch wenns erstmal weh tut
- versuch mitfühlend mit dir selbst zu sein und behandle dich und rede mit dir selbst in deinen Gedanken wie mit einer sehr sehr guten Freundin.
- und wenn nix mehr hilft - schreib mir wie's dir geht/deine gedanken usw. ich bin noch immer am verarbeiten von damals und gern bereit dirn ohr zu leihen

Alles Gute und viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 0:40
In Antwort auf ivy_12431722

Kein Grund dich degradiert zu fühlen - auch wenn du es nicht glaubst
Ich kann dich super gut verstehen. Mir gings 2012 sehr ähnlich. Daher (und wenn ich ehrlich bin auch wegen dem langweiligen TV Program, dass ich kränkelnd ertrage und daher vorm laptop sitz) schreib cih gleich zurück.

Ich weiss nicht wie euer Mietvertrag ist. Wenn du ihn rausschmeissen kannst, mach das. Da hätte ich 0 Mitleid. Soll er zu seiner neuen ziehen.

Viel wichtiger aber ist dein Mindset und wie du damit umgehst:

Zuerst wir alle werden mal verlassen. Und ja das tut höllisch weh, bricht uns das Herz und lässt uns als kleines Häufchen Elend zurück. Und so scheisse es auch ist - es ist gut, dass diese Erfahrung gemacht hast, die dir zeigt wie sich das anfühlt. Stell dir vor irgendwann mit 40 wirst du das erste Mal im Leben verlassen - das wäre ganz krass, da du es nie gelernt hast. Vielleicht Kinder und Finanzen im Spiel sind, während du so lernen kannst. Klar ohne würdest du dich besser fühlen. Aber es hat auch was positives will ich damit sagen. Und wenn im Leben immer alles glatt liefe würden wir nicht wachsen. Und zeiten der TRennung sind meiner Erfahrung nach große Zeiten für uns, da wir wachsen.

Du wirst daraus einiges lernen, über dich, über Beziehungen, etc.

Das er dich mehrfach betrogen hat ist natürlich ne zusatz-Qual. Und das nach dem Sex - ich nenn das grausam und bewusst verletzend. Du hast jedes Recht der Welt Wut zu haben oder auch Rachegedanken. Ich denke sowas auch immer noch ab und an, aber es werden weniger.

Das du nicht denken kannst ist - ich sags ungern - normal. Ich konnte damals länger nicht mehr normal schlafen, war auf der Arbeit nicht halb so produktiv wie normal etc. Ich hab mal in der ZEIT gelesen, dass Fremdgehen eine seelische Vergewaltigung ist - ich habs mir gemerkt, weil ich das am treffensten fand. Dementsprechend gravierend sind auch die Folgen.
Wenn du noch mehr über Folgen wissen willst, damit du es einordnen kannst, hier nen Link: http://www.hallofamilie.de/familienleben/partnerschaft/weitere-artikel/1/356-trauma-seitensprung.html

Und jetzt ganz ganz wichtig ein paar Ideen, die dir vielleicht helfen dein Hirn in die richtige Richtung denken zu lassen
- du fühlst dich sicher in deiner Ehre verletzt und gedemütigt. Aber was ist Ehre? Ehre entsteht mE durch ehrenhaftes Verhalten. Und du hast dich ehrenhaft verhalten. Du hast dir nichts vorzuwerfen.
- Ich sags nochmal du hast dir nichts vorzuwerfen. Das mindeste was man mE von einem Menschen mit dem man zusammen ist erwarten kann ist einen respektvollen Umfang oder eine respektvolle Trennung. Egal was vorher in der Beziehung vieleicht war/nicht wahr whatever.
- Er hat dich nicht zu einer N**** degradiert - das kann er gar nicht. Die Macht hat er nicht über dich und du wirst sie ihm auch nie geben. Du hast dich wie ein gutes Mädel verhalten. Eine ... ist was ganz anderes. Er hat sich selbst zum rücksichtslosen ... degradiert. Ende
- Er hat bewusst in Kauf genommen, dass eine person, die er respektierte, mocht und ja sogar mal liebte brutal verletzt wird. Das ist nicht ehrenhaft. Das ist sich selbst degradierend, unehrlich, seine Werte - sofern er welche hat - verratend und ohne jede Ehre. Punkt
- dass dir das passiert ist, ist nicht fair und dass er jetzt ne neue hat noch weniger. Das Leben ist manchmal nicht fair. Ich fand da nen Spruch aus Rocky - bin haltn Mann - passend Life's not about how hard you can hit, it's about how hard you can get hit
- du kannst froh sein, dass du jetzt weisst, was für ein Mensch er ist und ihn aus deinem Leben werfen kannst. Stell dir vor du wärst mit ihm verheiratet und hättest Kinder. Es ist gut dass es jetzt rausgekommen ist
- Du kannst nicht beeinflussen was andere tun - und manchmal tun Menschen schlimme Dinge wie dein Ex. Was du beeinflussen kannst ist allein DEIN Verhalten. Also die Konsequenzen die du daraus ziehst. Ob du Dinge mit dir machen lässt oder Grenzen setzt und ggf auch mal Leute aus deinem Leben wirfst. DAS kannst du beeinflussen und nur dafür bist du verantwortlich.
- Es gibt nen schönen Spruch dazu: Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weitergehen - sagt sich leicht ich weiss aber manchmal hilft es daran zu denken
- und jetzt ganz wichtig. Wenn du einen 1.000 EUR schein hast ist er wertvoll. Wenn du ihn zerknitterst, zusammenknüllst und darauf rumspringst ebenso. Er verliert nie seinen Wert - Genauso ist das mit dir als Mensch
- Es gibt einen Typ Namens Victor Frankl. Holocaust Überlebender und Psychiater. Der hat mal auf der Basis dieser Erlebnisse geschrieben: Die letzte menschliche Freiheit ist, seine Einstellung unter welchen Umständen auch immer frei wählen zu können und einen eigenen Weg wählen zu können.
- Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.
- Without pain, there would be no suffering, without suffering we would never learn from our mistakes. To make it right, pain and suffering is the key to all windows, without it, there is no way of life.(Angelina Jolie)
- Oder von mir: niemand kann dir deine Ehre oder deine Würde nehmen ausser dir selbst

Und jetzt noch ein paar konkrete Tipps wie du die nächste Zeit am besten durchstehst - zu viel grübeln ist meiner Erfahrung nach das letzte was du brauchst:
- mach Sport - schüttet Endrophine aus und es geht dir gut dabei. Am besten keine Laufen/Schwmmen oder sowas wo man noch denken kann, sondern was wo du mit leuten in der Interaktion bist und daher nicht denken kannst. wenn das nciht geht lauf/schwimm so schnell, dass du nicht mehr denken kannst
- triff dich ganz viel mit guten freunden einfach nur zum reden, um ins kino zu gehen, ... das lenkt ab
- such ne neue wohung (auch dabei bist du beschäftigt und abgelenkt)
- akzeptiere, dass du leidest, verletzt bist, wütend und traurig und so doof es klingt fühl da rein. ICh weiss das ist total counter intuitive wie man so sagt, aber wenn du das Gefühl zulässt wird es besser auch wenns erstmal weh tut
- versuch mitfühlend mit dir selbst zu sein und behandle dich und rede mit dir selbst in deinen Gedanken wie mit einer sehr sehr guten Freundin.
- und wenn nix mehr hilft - schreib mir wie's dir geht/deine gedanken usw. ich bin noch immer am verarbeiten von damals und gern bereit dirn ohr zu leihen

Alles Gute und viel Erfolg

Auszug
WOW!! Ich bin dir unglaublich dankbar für deine Antwort...

Zum Mietvertrag: Er, ich und seine Mutter stehen als gleichberechtigte Hauptmieter im Vertrag. Angeblich hat er schon mit der Vermieterin geredet und sie will mich nicht als alleiniger Mieter haben, da mit dann der Bürge fehlen würde. Alleine könnte ich dir Whg natürlich auch nicht halten und einen dritten Job will ich deswegen auch nicht annehmen. Die WHG ist allerdings supergroß und perfekt als WG geeignet. Nun überlege ich ihn aus der Whg zu schmeißen. Er hat hier im Zuge mehrerer Streits viel kaputt gemacht. u.a ein Glas gegen die Wand geworfen, welche danach ein nicht gerade dezentes Loch hatte. Bei einem anderen Streit hatte ich mich in einem der Zimmer eingeschlossen, worauf er die Tür eingetreten hat. Ich denke, wenn ich das alles der Vermieterin mitteile, könnte sich ihre Meinung ändern.
Beweisen liegen auch vor. Also hat er keine Chance zu lügen.

Die andere Sache ist natürlich, dass ich ihn trotz aller Sachen noch liebe. Was nicht heißt, dass ich ihn zurückhaben will!!
Deswegen weiß ich nicht ob ich ihn bei der Vermieterin anschwärzen kann, denn ich müsste ihr alle weiteren Details, die ich hier nicht ansprechen kann, noch schildern. Er würde wahrscheinlich auch keine anständige Whg mehr kriegen, wenn sich dass alles rumsprechen sollte.

Alles Sachen, die mich im Prinzip nichts mehr angehen sollten. Leider bin ich der Meinung, dass solch ein Verhalten nicht richtig ist, wenn man zusammen war.
Obwohl ich so voller Wut bin, spricht das gegen meine Natur.
Vllt bin ich einfach auch nur naiv...wer weiß. Aber ich muss mich nicht wegen ihm verbiegen. Ich würde es wahrscheinlich irgendwann bereuen.

Ich muss ja irgendwie mit ihm auskommen, wir arbeiten auch noch zusammen. Kündigen kann ich leider nicht, Das ist ein unheimlich gut bezahlter Job und da ich mir alles selbst finanzieren muss, ist das nunmal das nonplusultra

Das ist alles verflixt...

Deine Tipps finde ich alle sehr gut. Momentan bin ich leider noch zu weit davon entfernt, was gutes darin zu sehen, immerhin war schon von Kindern und weiteren Zukunftsplänen die rede... Tja so schnell kann sich wohl alles ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 17:08

Männer
versteh nicht, warum da gleich wieder über Männer pauschalieisert wird. Frauen können ähnlich krasse sachen und es geht glaub ich mehr um Täter und Opfer als Männer und Frauen.


Bsp meine Ex:
- sagt ich liebe dich
- redet über gemeinsame kinder
- sagt mir keiner versteht mich so wie du
- sagt mir der sex sei so geil
- macht sich bei jedem treffen extra hübsch
- sag ich, dass ich lange haare mag, hält sie mir demonstrativ ihre langen haare vors gesicht und ähnliches
- im restaurant nimmt sie meine hände um sie zu halten und schaut mir verliebt ins gesicht
- im anderen restaurant ist sie so verliebt und verschmust, dass andere frauen neidisch schauen und der kellner kommt und uns freundlich sagt wir mögen uns aufs essen konzentriren "ich glaube ihr essen wird kalt"
- geht mir mir und ihrer schwester essen
- will stundenlang kuscheln

und nach meiner Einschätzung als auch der Einschätzung meiner besten Freundin meinte sie das alles sogar im jeweiligen Moment ernst, so dass es nicht mal gespielt war.

Nichtdestotrotz liess sie sich von nem anderen ... Sie spürte das angeblich nicht, wenn sie allein war (fernbeziehung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 17:25
In Antwort auf ivy_12431722

Männer
versteh nicht, warum da gleich wieder über Männer pauschalieisert wird. Frauen können ähnlich krasse sachen und es geht glaub ich mehr um Täter und Opfer als Männer und Frauen.


Bsp meine Ex:
- sagt ich liebe dich
- redet über gemeinsame kinder
- sagt mir keiner versteht mich so wie du
- sagt mir der sex sei so geil
- macht sich bei jedem treffen extra hübsch
- sag ich, dass ich lange haare mag, hält sie mir demonstrativ ihre langen haare vors gesicht und ähnliches
- im restaurant nimmt sie meine hände um sie zu halten und schaut mir verliebt ins gesicht
- im anderen restaurant ist sie so verliebt und verschmust, dass andere frauen neidisch schauen und der kellner kommt und uns freundlich sagt wir mögen uns aufs essen konzentriren "ich glaube ihr essen wird kalt"
- geht mir mir und ihrer schwester essen
- will stundenlang kuscheln

und nach meiner Einschätzung als auch der Einschätzung meiner besten Freundin meinte sie das alles sogar im jeweiligen Moment ernst, so dass es nicht mal gespielt war.

Nichtdestotrotz liess sie sich von nem anderen ... Sie spürte das angeblich nicht, wenn sie allein war (fernbeziehung)

Da hast du schon recht
Der Ansicht bin ich auch. Ich denke man kann nicht sagen, alle Frauen/ Männer seien Fremdgänger, weil man selbiges erlebt hat. Viele meiner Freundinnen sind auch schon mal fremdgegangen.

Vllt meinte mein Freund auch mal alles so, wie er sagte, aber momentan kann ich das einfach nicht glauben. Man kann seine Meinung ja nicht jeden Tag einfach ändern. Zumindest nicht bei solch essentiellen Sachen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 17:25

Das Schicksal
mit den Gutmütigen geht das Schicksal nicht sanft um. Ich litt auch furchtbar. Ich hatte geglaubt, d e r Liebe meines Lebens nach mehreren Enttäuschungen begegnet zu sein. Ich wurde nur benutzt. Aber mein Spruch lautet: "und wenn Du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her"
Zu mir kam statt eines Lichtlein eine gewaltige Flamme und die Erinnerungen an die Vergangenheit verblassen, die Narben heilen. Eine liebenswerte, vom Leben ebenfalls gezeichnete Frau brachte wieder Farbe in mein Leben. Ich hätte nach der Enttäuschung nicht glauben mögen, dass das Leben wieder Spass bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 17:37

Schicksal
Oh je, dann teilen wir wohl das gleiche Schicksal.
Wie hast du das durchgestanden? Auch die Zeit danach?
Wir wohnen zwar noch zusammen, aber er ist die meiste Zeit gar nicht da. Anfangs meinte er zwar, dass er bei Freunden sei, aber jetzt weiß ich ja, dass das gelogen war. Naja, es ist wohl besser, wenn ich nicht alles weiß
Allerdings ist es natürlich auch nicht so schön, weil ich immer jede Sekunde damit rechne, dass er hier aufkreuzt.
Ich lerne immer zuhause und bin nunmal einfach kein bibtyp

Er hat schon mit seiner damaligen Freundin zusammengewohnt. Vllt ist er da einfach etwas routinierter.
Ich hätte ihn vllt einfach keine Chance geben sollen. Einmal fremdgänger, immer fremdgänger.
Seiner Exfreundin ist er ja schließlich auch das ein oder andere Mal fremdgegangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 17:43
In Antwort auf elia_12946743

Das Schicksal
mit den Gutmütigen geht das Schicksal nicht sanft um. Ich litt auch furchtbar. Ich hatte geglaubt, d e r Liebe meines Lebens nach mehreren Enttäuschungen begegnet zu sein. Ich wurde nur benutzt. Aber mein Spruch lautet: "und wenn Du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her"
Zu mir kam statt eines Lichtlein eine gewaltige Flamme und die Erinnerungen an die Vergangenheit verblassen, die Narben heilen. Eine liebenswerte, vom Leben ebenfalls gezeichnete Frau brachte wieder Farbe in mein Leben. Ich hätte nach der Enttäuschung nicht glauben mögen, dass das Leben wieder Spass bringt.

Licht
Das freut mich zuhören. Momentan verlass ich die Wohnung nicht - ich weiß, dass ist nicht besonders förderlich. Daher ist es wohl schwer jmd kennenzulernen. Irgendwann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 20:41

Hey
Also ich bin vllt nicht gerade die beste Ansprechpartnerin, da ich mich gerade selbst erst angemeldet habe um über mein Beziehungsende einen Post zu schreiben, da die vor etwa joa 4 Stunden in die Brüche ging (Auch 3,5 Jahre )

Aber ich finde du solltest nicht so kurz vor deinem Examen abbrechen, ich hoffe ich bin nicht zu spät...
Ich finde zwar auch wenn du schon weißt das das irgendwie nicht das richtige ist, würde ein abbruch mehr schaden als Nutzen, das andere kannst du immer noch nach deinem Abschluss studieren.

Ich würde mich vllt erstmal versuchen bei Komilitonen unterzukommen, von da aus nach einer bezahlbaren Wohnung suchen bis zum Abschluss.

Dein Exfreund ist ein Arsch, sei froh das du es Jetzt rausgefunden hast und nicht erst nachdem ihr 2 kleine Kinder bekommen hättet!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 20:44
In Antwort auf barbra_12267091

Hey
Also ich bin vllt nicht gerade die beste Ansprechpartnerin, da ich mich gerade selbst erst angemeldet habe um über mein Beziehungsende einen Post zu schreiben, da die vor etwa joa 4 Stunden in die Brüche ging (Auch 3,5 Jahre )

Aber ich finde du solltest nicht so kurz vor deinem Examen abbrechen, ich hoffe ich bin nicht zu spät...
Ich finde zwar auch wenn du schon weißt das das irgendwie nicht das richtige ist, würde ein abbruch mehr schaden als Nutzen, das andere kannst du immer noch nach deinem Abschluss studieren.

Ich würde mich vllt erstmal versuchen bei Komilitonen unterzukommen, von da aus nach einer bezahlbaren Wohnung suchen bis zum Abschluss.

Dein Exfreund ist ein Arsch, sei froh das du es Jetzt rausgefunden hast und nicht erst nachdem ihr 2 kleine Kinder bekommen hättet!!

Ohje
Tut mir leid ich hatte die anderen kommentare nicht gesehen bzw es noch nicht ganz verstanden...
Sry dachte das dir noch niemand geantwortet hätte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2014 um 12:01

Voll dabei
gilt aber auch für Frauen!

Das Männer Bashing ist total unangebracht, da FRauen ebenso fremdgehen wie Männer und genauso ne Scheisse abziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2014 um 18:00

...
Ja genau, sie war eh mit ihrer Studienwahl unzufrieden...

Denke aber das es besser ist das einfach durchzuziehen und danavh kann man ja nochmal was anderes studieren anstatt ein Studium so kurz vor dem Examen hinzuwerfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2014 um 18:11

Jap Jap
Ja hatte auch einen eigene Diskussion angefangen, das war allerdings ein paar Stunden nach der Trennung und ich habe es mir von der Seele schreiben wollen...

Mittlerweile ist es 4 Tage her... Ich hab mich nochmal bei ihm gemeldet gehabt, da ich den Grund absolut nicht nachvollziehen können (Zu wenig Zeit füreinander und wie die Zeit genutzt wird die man hat - Ich studiere, er arbeitet, aber wir beide wollten eig mehr aus der gemeinsamen Zeit machen und bald sind ja auch Semesterferien)
Bei diesem Treffen kam dann eig so im Nebensatz raus, dass er sich eig austoben will und hat auch am Tag unserer Trennung eine Bekannte von ihm geküsst.
Denke ich kann jetzt besser damit umgehen. Er hat auch gesagt, dass er mich noch liebt, dass er einfach im moment nicht weiß was er will.
Ich bin der überzeugung er versucht nochmal seine Jugend nachzuholen und so viel wie möglich zu erleben...

Wie sagt man so schön: Reisende soll man nicht aufhalten

Es ist wirklich schade um die Beziehung, aber ich muss wohl lernen damit zu leben, das wir an verschiedenen Punkten in unserem Leben stehen

so jetzt genug von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper