Home / Forum / Liebe & Beziehung / Große Zukunftsangst

Große Zukunftsangst

27. März 2003 um 13:55 Letzte Antwort: 28. März 2003 um 10:43

Hallo!

Im Moment läuft sehr viel schief, und ich bin im Begriff wirklich wieder rückfällig zu werden....

Ich finde mit meiner mageren Ausbildung keinen Job zum 01.08.03. Wenn ich nichts bekomme, muss ich zurück zu meiner Mum. Wir verstehen uns absolut nicht und wir werden Gefahr laufen, uns nach den ersten 10 Minuten die Köpfe einzuschlagen. Aber eine eigene Wohnung kann ich mir dann ja nicht mehr leisten. Ich hab so große Angst, weil das Zusammenleben mit ihr mich psychisch kaputtmacht. Damals immerschon. Ich war bereits da schon bei einer Psychologin. mit 16 hat es angefangen. Meine Mum will uns Kinder halten und erpesst uns mit allem, was ihr einfällt. Geld, was wir bekamen, und viel mehr.

Ich würde alles tun, um einen Job zu bekommen. Ich habe so goße Angst. Und ich würde so gerne weg hier. Egal wohin. Neues leben, neues Leben....aber ich bereite mich grade auf meine Abschlussprüfung im Mai vor und habe meinen Kopf voll mit Lernen und Bewerbungen. Ich kann im Moment nicht mehr. Alles um mich herum scheint wirklich sinnlos. In der LIebe klappt es bei allen, bei mir passiert nichts, doch, Männer gehen von mir weg, melden sich nicht mehr.

Wo soll ich denn nur anfangen? Ich will niemals zurück!!!

Mehr lesen

27. März 2003 um 14:32

Hi du...
...du scheinst gerade gar nicht zu wissen, bei welchem Problem du anfangen sollst, hm?
Da heißt es wahrscheinlich erst mal, Prioritäten setzen. Und das ist wohl der Job, oder? Die Liebe kommt sowieso, wenn man gar nicht damit rechnet

Was für einen Job suchst du denn? Und was für eine Ausbildung hast du? In welchem Gebiet suchst du was?
Vielleicht kann ich mich ja mal umhören, ob jemand etwas weiß...ist schon deprimierend wenn man einen Job sucht und nur Absagen bekommt...mir gings letztes Jahr genauso..

Aber du wirst bestimmt einen Weg finden, um nicht wieder zu deiner Mutter zurück zu müssen! Das würde ich auf keinen Fall tun, denn das hieße ja einen Schritt zurück zu machen in deinem Fall. Hast du, wenn es hart auf hart kommt, eine Freundin/Verwandte etc., bei der du vorübergehend unterkommen könntest? Bist du über 18? Wo wohnst du jetzt? In einer eigenen Wohnung? Könntest du in eine billigere Wohnung ziehen?
Hast du schon einmal versucht Wohngeld zu beantragen? Bekommt man bei einem niedrigen oder gar keinem Einkommen. Und wenn du keinen Vollzeitjob findest, dann tuts vielleicht vorübergehend ein Aushilfsjob oder Teilzeit?

Hey, es gibt immer eine Lösung, du darfst jetzt nur nicht die große Panik kriegen sondern musst alles ruhig anpacken...es ist erst März, du hast noch über 4 Monate Zeit um was zu finden! Klar, ist momentan alles nicht einfach für dich: Prüfungsstress, Jobsuche, keinen Freund, du fühlst dich alleingelassen mit dem Berg von Sachen die du erledigen sollst/musst/willst...aber du schaffst das, ganz bestimmt!! Und wenn die stressige Zeit vorbei ist, wirst du stolz auf dich sein können!

Sorry dass ich jetzt so viele Fragen gestellt habe. Helfe dir gern weiter, dazu brauche ich nur mehr Infos von dir

Nur den Kopf nicht hängen lassen *dich mal knuddelt*

Liebe Grüße
Solnischka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2003 um 15:13

Süße...
...ich muss leider in 5 Minuten auf einen Termin, deshalb nur ein kurzes *festindenarmnehmundrückenklopf*.

Ich bin ja auch in der Branche, vielleicht kann ich Dir helfen, lass uns mal mailen. Bin heute nur irrsinnig busy und morgen erst ab mittag im Büro. Aber ich werde versuchen, Dir irgendwie zu helfen. Auch wenn's echt hart ist in der Branche, momentan...

Lass den Kopf nicht hängen.

LG
Val

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2003 um 15:19
In Antwort auf lilac_11990179

Hi du...
...du scheinst gerade gar nicht zu wissen, bei welchem Problem du anfangen sollst, hm?
Da heißt es wahrscheinlich erst mal, Prioritäten setzen. Und das ist wohl der Job, oder? Die Liebe kommt sowieso, wenn man gar nicht damit rechnet

Was für einen Job suchst du denn? Und was für eine Ausbildung hast du? In welchem Gebiet suchst du was?
Vielleicht kann ich mich ja mal umhören, ob jemand etwas weiß...ist schon deprimierend wenn man einen Job sucht und nur Absagen bekommt...mir gings letztes Jahr genauso..

Aber du wirst bestimmt einen Weg finden, um nicht wieder zu deiner Mutter zurück zu müssen! Das würde ich auf keinen Fall tun, denn das hieße ja einen Schritt zurück zu machen in deinem Fall. Hast du, wenn es hart auf hart kommt, eine Freundin/Verwandte etc., bei der du vorübergehend unterkommen könntest? Bist du über 18? Wo wohnst du jetzt? In einer eigenen Wohnung? Könntest du in eine billigere Wohnung ziehen?
Hast du schon einmal versucht Wohngeld zu beantragen? Bekommt man bei einem niedrigen oder gar keinem Einkommen. Und wenn du keinen Vollzeitjob findest, dann tuts vielleicht vorübergehend ein Aushilfsjob oder Teilzeit?

Hey, es gibt immer eine Lösung, du darfst jetzt nur nicht die große Panik kriegen sondern musst alles ruhig anpacken...es ist erst März, du hast noch über 4 Monate Zeit um was zu finden! Klar, ist momentan alles nicht einfach für dich: Prüfungsstress, Jobsuche, keinen Freund, du fühlst dich alleingelassen mit dem Berg von Sachen die du erledigen sollst/musst/willst...aber du schaffst das, ganz bestimmt!! Und wenn die stressige Zeit vorbei ist, wirst du stolz auf dich sein können!

Sorry dass ich jetzt so viele Fragen gestellt habe. Helfe dir gern weiter, dazu brauche ich nur mehr Infos von dir

Nur den Kopf nicht hängen lassen *dich mal knuddelt*

Liebe Grüße
Solnischka

Na Du...
..lieb, deine Worte
also ich beginne mal mit den Antworten *g*...
Wenn es hart auf hart kommt könnte ich irgendwo unterkommen, okay, irgendwo. Meine besten Freunde wohnen leider nicht mehr hier (studieren alle woanders). Ich bin 24 Jahre und habe statt einem Auto eine eigene Wohnung damals bevorzugt, aufgrund meiner Lage zu Hause. Das war das beste, was ich hätte machen können ich bin heute noch froh um diese Entscheidung....Icvh könnte sicherlich umziehen in eine günstigere Wohnung, meine Mum würde aber wahrscheinlich Rest meines Lebens nie wieder mit mir etwas zu tun haben wollen. Ich würde wirklich alles tun, selbst etwas, was ich bis heute nicht gelernt habe. Ich bin jetzt in der Ausbildung zur mediengestalterin, habe aber auch bei Radioredaktionen Erfahrungen sammeln können und bin journalistisch zwar fit, aber halt nicht ausgebildet . Ich liebe es, mit Menschen zu tun zu haben, Kundenkontakt. Hab auch ziemlich viel ERfahrung wegen Nebenjobs seit dem 16. Lebensjahr...

Ich hab einfach nur große Angst, dass alles nicht hinhaut. Und einsam bin ich noch dazu. ich kann mich nicht ausheulen bei Jemandem. Nicht richtig. das fehlt dann total in solche einer Situation...

Alles liebe,
AnJuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2003 um 15:20
In Antwort auf oxana_12918730

Süße...
...ich muss leider in 5 Minuten auf einen Termin, deshalb nur ein kurzes *festindenarmnehmundrückenklopf*.

Ich bin ja auch in der Branche, vielleicht kann ich Dir helfen, lass uns mal mailen. Bin heute nur irrsinnig busy und morgen erst ab mittag im Büro. Aber ich werde versuchen, Dir irgendwie zu helfen. Auch wenn's echt hart ist in der Branche, momentan...

Lass den Kopf nicht hängen.

LG
Val

Danke
..bin froh das ich Euch hier hab . Ehrlich. Gofeminin ist im Moment für mich echt wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2003 um 15:34
In Antwort auf pattie_12323495

Na Du...
..lieb, deine Worte
also ich beginne mal mit den Antworten *g*...
Wenn es hart auf hart kommt könnte ich irgendwo unterkommen, okay, irgendwo. Meine besten Freunde wohnen leider nicht mehr hier (studieren alle woanders). Ich bin 24 Jahre und habe statt einem Auto eine eigene Wohnung damals bevorzugt, aufgrund meiner Lage zu Hause. Das war das beste, was ich hätte machen können ich bin heute noch froh um diese Entscheidung....Icvh könnte sicherlich umziehen in eine günstigere Wohnung, meine Mum würde aber wahrscheinlich Rest meines Lebens nie wieder mit mir etwas zu tun haben wollen. Ich würde wirklich alles tun, selbst etwas, was ich bis heute nicht gelernt habe. Ich bin jetzt in der Ausbildung zur mediengestalterin, habe aber auch bei Radioredaktionen Erfahrungen sammeln können und bin journalistisch zwar fit, aber halt nicht ausgebildet . Ich liebe es, mit Menschen zu tun zu haben, Kundenkontakt. Hab auch ziemlich viel ERfahrung wegen Nebenjobs seit dem 16. Lebensjahr...

Ich hab einfach nur große Angst, dass alles nicht hinhaut. Und einsam bin ich noch dazu. ich kann mich nicht ausheulen bei Jemandem. Nicht richtig. das fehlt dann total in solche einer Situation...

Alles liebe,
AnJuna

Hallo nochmal
Habe auch eine eigene Wohnung einem Auto vorgezogen Aber ist doch klasse, dass du es schon mal so weit gebracht hast, du stehst auf eigenen Beinen, bist unabhängig und bist selbst froh darüber, dass du es so weit geschafft hast! Das darfst du dir auch nicht mehr nehmen lassen! Es gibt immer wieder Phasen, die schwierig sind, aber auf die folgen auch IMMER wieder bessere Zeiten, auch wenns jetzt blöd klingt! Manchmal hat man das Gefühl, dass man das alles nicht mehr schafft, dass einem alles zu viel wird, aber man muss nur versuchen, eins nach dem anderen abzuarbeiten, dann klappt es schon. Du darfst nicht alle Probleme auf einmal wegschaffen wollen.

Warum würde deine Mum nichts mehr mit dir reden wenn du umziehst? Wie ist die jetzige Beziehung denn zu ihr? Vielleicht muss sie nur lernen, dass du selbständig geworden bist und auf eigenen Beinen stehst, das scheint ihr wohl schwer zu fallen, oder?
Als Mediengestalterin ist es wirklich gerade nicht einfach, einen Job zu bekommen...aber vielleicht kommst du über ein Praktikum wo rein?? Dann musst du vielleicht 1,2 Monate mit weniger Geld durchhalten, hast aber vielleicht danach Aussicht auf eine Anstellung - und wenn nicht, hast du wenigstens etwas mehr Erfahrung gesammelt...
Oder wie wärs mit einem Auslandsaufenthalt? Macht sich im Lebenslauf immer gut, holt dich für eine Zeit aus dem Alltagsstress raus und tut dir selbst gut?! Muss ja nicht ewig lang sein, aber als Überbrückung?
Bei mir in der Firma kann ich dir gerade nur eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation anbieten...
Wenn du wirklich arbeitslos wirst, gibt es doch vom Arbeitsamt bezahlte Weiterbildungskurse, die erhöhen auch deine Chancen auf einen Job.

Hab keine Angst vor der Zukunft. Du hast deinen Erzählungen nach schon so viel alleine gemeistert, dann schaffst du das auch! Du kannst mir gerne auch eine email schicken (lateintanzpaar@gmx.de) wenn du jemanden zum Reden brauchst, oder wir können telefonieren!

Meld dich einfach wenn du Lust hast!

Liebe Grüße
Solnischka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2003 um 8:40
In Antwort auf lilac_11990179

Hallo nochmal
Habe auch eine eigene Wohnung einem Auto vorgezogen Aber ist doch klasse, dass du es schon mal so weit gebracht hast, du stehst auf eigenen Beinen, bist unabhängig und bist selbst froh darüber, dass du es so weit geschafft hast! Das darfst du dir auch nicht mehr nehmen lassen! Es gibt immer wieder Phasen, die schwierig sind, aber auf die folgen auch IMMER wieder bessere Zeiten, auch wenns jetzt blöd klingt! Manchmal hat man das Gefühl, dass man das alles nicht mehr schafft, dass einem alles zu viel wird, aber man muss nur versuchen, eins nach dem anderen abzuarbeiten, dann klappt es schon. Du darfst nicht alle Probleme auf einmal wegschaffen wollen.

Warum würde deine Mum nichts mehr mit dir reden wenn du umziehst? Wie ist die jetzige Beziehung denn zu ihr? Vielleicht muss sie nur lernen, dass du selbständig geworden bist und auf eigenen Beinen stehst, das scheint ihr wohl schwer zu fallen, oder?
Als Mediengestalterin ist es wirklich gerade nicht einfach, einen Job zu bekommen...aber vielleicht kommst du über ein Praktikum wo rein?? Dann musst du vielleicht 1,2 Monate mit weniger Geld durchhalten, hast aber vielleicht danach Aussicht auf eine Anstellung - und wenn nicht, hast du wenigstens etwas mehr Erfahrung gesammelt...
Oder wie wärs mit einem Auslandsaufenthalt? Macht sich im Lebenslauf immer gut, holt dich für eine Zeit aus dem Alltagsstress raus und tut dir selbst gut?! Muss ja nicht ewig lang sein, aber als Überbrückung?
Bei mir in der Firma kann ich dir gerade nur eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation anbieten...
Wenn du wirklich arbeitslos wirst, gibt es doch vom Arbeitsamt bezahlte Weiterbildungskurse, die erhöhen auch deine Chancen auf einen Job.

Hab keine Angst vor der Zukunft. Du hast deinen Erzählungen nach schon so viel alleine gemeistert, dann schaffst du das auch! Du kannst mir gerne auch eine email schicken (lateintanzpaar@gmx.de) wenn du jemanden zum Reden brauchst, oder wir können telefonieren!

Meld dich einfach wenn du Lust hast!

Liebe Grüße
Solnischka

Hallo, auf deinen EMail Rat...
...komme ich zu, leider hapert es möglicherweise heut weil ich arbeiten muss aber ich hab mir die EMailAdresse schon notiert und freu mich auf weiteren Kontakt , allerliebsten Dank für deine Mühen

AnJuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2003 um 10:43
In Antwort auf pattie_12323495

Hallo, auf deinen EMail Rat...
...komme ich zu, leider hapert es möglicherweise heut weil ich arbeiten muss aber ich hab mir die EMailAdresse schon notiert und freu mich auf weiteren Kontakt , allerliebsten Dank für deine Mühen

AnJuna


Freu mich auch schon auf deine Email !

Aber mach dir deswegen nicht noch zusätzlichen Stress!!
Schreib einfach wenn du Zeit und Lust hast!

Liebe Grüße
Solnischka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen