Home / Forum / Liebe & Beziehung / Große Sympathie (bisher bekannt) eher wenig Gemeinsamkeiten

Große Sympathie (bisher bekannt) eher wenig Gemeinsamkeiten

20. August um 18:52

Hallo Forum, 

ich würde gern Meinung/bzw. eher Erfahrung sammeln. 
Und zwar als Person mit Interessen, welche nicht, oder nicht in der Kombination allzu verbreitet sind, finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen. 
Klar gibt es Frauen die mit sympathisch sind, aber wenn ich ein paar erste Interessen/Meinungen kenne, weiß ich (bin sehr sicher), dass das nichts werden würde.
Also was ist eure Meinung/Erfahrung? Einfach doch öfter mal nach einem Treffen/Kaffee fragen, da man doch öfter positiv überrascht wird? 
Oder einfach gucken bis es passt? 

Mehr lesen

20. August um 19:04

Und zwar als Person mit Interessen, welche nicht, oder nicht in der Kombination allzu verbreitet sind, finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen. 


Geht es noch etwas kryptischer?

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Partner nicht die gleichen Interessen haben müssen. Passen muss für mich z.B. eher die Einstellung zum Leben, Verhalten im Alltag gegenüber anderen Mitmenschen, Umgang mit Geld, ähnlich tickend im Liebesleben was das Verhalten dem Partner gegenüber angeht. Mein Partner ist der Berg-Mensch und ich bin eher der Wasser-Typ. Trotzdem klappt es, weil wir beide wissen, wie wir uns beschäftigen können ohne den anderen und lassen uns gegenseitig die Zeit, seinen eigenen Interessen nach zu gehen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 19:26
In Antwort auf ladida

Hallo Forum, 

ich würde gern Meinung/bzw. eher Erfahrung sammeln. 
Und zwar als Person mit Interessen, welche nicht, oder nicht in der Kombination allzu verbreitet sind, finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen. 
Klar gibt es Frauen die mit sympathisch sind, aber wenn ich ein paar erste Interessen/Meinungen kenne, weiß ich (bin sehr sicher), dass das nichts werden würde.
Also was ist eure Meinung/Erfahrung? Einfach doch öfter mal nach einem Treffen/Kaffee fragen, da man doch öfter positiv überrascht wird? 
Oder einfach gucken bis es passt? 

".... aber wenn ich ein paar erste Interessen/Meinungen kenne, weiß ich (bin sehr sicher), dass das nichts werden würde."

Kennst du den Unterschied zwischen einem Pessimisten und einem Optimisten?

Der eine sieht in jeder Chance eine Schwierigkeit und der andere in jeder Schwierigkeit eine Chance.

Vielleicht solltest du einfach etwas lockerer an solche Verabredungen herangehen, die Welt ist viel bunter, als du glaubst.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 19:41
In Antwort auf farah_12372199

Und zwar als Person mit Interessen, welche nicht, oder nicht in der Kombination allzu verbreitet sind, finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen. 


Geht es noch etwas kryptischer?

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Partner nicht die gleichen Interessen haben müssen. Passen muss für mich z.B. eher die Einstellung zum Leben, Verhalten im Alltag gegenüber anderen Mitmenschen, Umgang mit Geld, ähnlich tickend im Liebesleben was das Verhalten dem Partner gegenüber angeht. Mein Partner ist der Berg-Mensch und ich bin eher der Wasser-Typ. Trotzdem klappt es, weil wir beide wissen, wie wir uns beschäftigen können ohne den anderen und lassen uns gegenseitig die Zeit, seinen eigenen Interessen nach zu gehen.

Klar geht es, aber ich Versuchs kurz zu halten 
- interessiert an gesunder veganer Ernährung / trinke, rauche nicht 
= vegan+nicht trinken beim weggehen meist nicht so toll 
bin zwar nicht dogmatisch damit, aber auch nicht auf immer wieder Ausnahmen ausgelegt, heißt für "extreme" zu lasch für alle anderen nervig genug 
- ebenso auf Nachhaltigkeitskurs im Allgemeinen, ob Klamotten oder Lebensmittel, etc. aber sonst siehe oben 
- interessiert an Wissenschaft und Politik, darf also gerne mal ein Gesprächsthema werden, aber auch nicht immer bzw. als "Weltverbessernde endlos" Diskussion
Ich denke damit kannst du dir eher ein Bild machen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 19:59
In Antwort auf ladida

Hallo Forum, 

ich würde gern Meinung/bzw. eher Erfahrung sammeln. 
Und zwar als Person mit Interessen, welche nicht, oder nicht in der Kombination allzu verbreitet sind, finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen. 
Klar gibt es Frauen die mit sympathisch sind, aber wenn ich ein paar erste Interessen/Meinungen kenne, weiß ich (bin sehr sicher), dass das nichts werden würde.
Also was ist eure Meinung/Erfahrung? Einfach doch öfter mal nach einem Treffen/Kaffee fragen, da man doch öfter positiv überrascht wird? 
Oder einfach gucken bis es passt? 

Gemeinsamkeiten sind nicht wichtig. Kompatibilität ist wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 20:21
In Antwort auf avarrassterne1

Gemeinsamkeiten sind nicht wichtig. Kompatibilität ist wichtig.

Jaein 
Natürlich sind Gemeinsamkeiten nicht alles, aber ich finde schon das eine ganz gute Basis da sein sollte. 
Das ist für mich ein Punkt für Kompatibilität. 
Mal stark vereinfacht/übertrieben, wenn es so aussieht:
vegan / Fleischlieber 
sportlich / chouch potato 
Klassik / Heavy Metal 
Strandurlaub / Bergwanderung 
feiern gehen / Spieleabend 
etc. 
Dann mag das trotzdem für eine gewisse Zeit sehr gut gehen und schön sein. Aber kaum für Lange/immer. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 20:26
In Antwort auf avarrassterne1

Gemeinsamkeiten sind nicht wichtig. Kompatibilität ist wichtig.

meint: Du bist Veganer - ich nicht. Ja und? So lange mein Partner nicht erwartet, dass ich für den Rest meines Lebens auf Steak & Schnitzel & Co verzichte und jedes Mal ein Drama startet, wenn ich auf *meinen* Salat bißchen Beacon oder Hühnchen tue - wo ist das Problem?
Ich trinke auch nur seltenst Alkohol - aber selbst wenn das häufiger wäre - so lange es kein Drama ist (sofern ich nicht übertreibe, klar) - wo ist das Problem?

Ich gebe es zu, Nichtraucher wäre ein Problem für mich, ich habe einfach die Erfahrung gemacht, dass es über kurz oder lang immer Stress gibt und glaube nicht mehr daran, dass das auch anders sein kann. Nur gibt es heutzutage doch eh mehr Nichtraucher als Raucher, auch kein Problem.

Aber sonst... finde ich es viel wichtiger, dass man das gleiche Nähe-Distanz-Verhältnis bevorzugt (SEHR wichtig), dass man ein sehr ähnliches Eifersuchtslevel hat (SEHR wichtig), eine ähnliche Einstellung zu Finanzen / materiellem (wichtig), sich in der Frage Kinder ja / nein einig ist (wichtig) usw. usw. usw.

Wiisenschaft und Politik... sorry, aber NIEMAND wird sich *immer* über hochgeistige Themen unterhalten wollen, das gibt bei allen nur Kopfweh. Und Weltverbesserer sind einfach nur Nervensägen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 20:35
In Antwort auf ladida

Jaein 
Natürlich sind Gemeinsamkeiten nicht alles, aber ich finde schon das eine ganz gute Basis da sein sollte. 
Das ist für mich ein Punkt für Kompatibilität. 
Mal stark vereinfacht/übertrieben, wenn es so aussieht:
vegan / Fleischlieber 
sportlich / chouch potato 
Klassik / Heavy Metal 
Strandurlaub / Bergwanderung 
feiern gehen / Spieleabend 
etc. 
Dann mag das trotzdem für eine gewisse Zeit sehr gut gehen und schön sein. Aber kaum für Lange/immer. 

das ist tatsächlich KEIN Problem, wenn man nicht zu den Menschen gehört, die alles gemeinsam machen müssen.
Mit vielen dieser Punkte funktioniert meine Beziehung seit ~ 20 Jahren!

Für mich ist Uralub vor allem dann, wenn ich mal nicht aus dem Haus muss. Mein Mann will Action. Leute. Irgendwo hin fahren. Ja und? Jeder von uns macht eine Woche allein Urlaub und eine oder zwei machen wir zusammen - wechselnd zwischen er sucht aus und ich such aus. Alle sind glücklich.

Feiern gehen - hatten wir in den letzten Jahren diverse Phasen, wo mal der eine, mal der andere weggehen wollte und der andere das Couch-Potato geben wollte. Nun, wir sind nicht zusammen gewachsen, der eine ist mit Freunden oder allein weggegangen, der andere hatte die Couch für sich. Alle sind glücklich.

Klassik / Heavy Metal... nun, ok, mein Mann hört ab und an gern Klassik. Ich nicht. Mich kriegt auch keiner mehr in eine Oper. Mein Mann braucht mich aber nicht, um in die Oper gehen zu können Auf dem WGT und in den Clubs waren wir dafür gemeinsam - die Musik hören wir beide. Und wenn es zu Hause etwas anderes sein soll - dafür wurden Kopfhörer erfunden.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 21:24
In Antwort auf avarrassterne1

meint: Du bist Veganer - ich nicht. Ja und? So lange mein Partner nicht erwartet, dass ich für den Rest meines Lebens auf Steak & Schnitzel & Co verzichte und jedes Mal ein Drama startet, wenn ich auf *meinen* Salat bißchen Beacon oder Hühnchen tue - wo ist das Problem?
Ich trinke auch nur seltenst Alkohol - aber selbst wenn das häufiger wäre - so lange es kein Drama ist (sofern ich nicht übertreibe, klar) - wo ist das Problem?

Ich gebe es zu, Nichtraucher wäre ein Problem für mich, ich habe einfach die Erfahrung gemacht, dass es über kurz oder lang immer Stress gibt und glaube nicht mehr daran, dass das auch anders sein kann. Nur gibt es heutzutage doch eh mehr Nichtraucher als Raucher, auch kein Problem.

Aber sonst... finde ich es viel wichtiger, dass man das gleiche Nähe-Distanz-Verhältnis bevorzugt (SEHR wichtig), dass man ein sehr ähnliches Eifersuchtslevel hat (SEHR wichtig), eine ähnliche Einstellung zu Finanzen / materiellem (wichtig), sich in der Frage Kinder ja / nein einig ist (wichtig) usw. usw. usw.

Wiisenschaft und Politik... sorry, aber NIEMAND wird sich *immer* über hochgeistige Themen unterhalten wollen, das gibt bei allen nur Kopfweh. Und Weltverbesserer sind einfach nur Nervensägen.

Sollten jetzt vor allem einfach Beispiel Paare, an gegenseitigen Interessen sein. 
Ansonsten was du als besonders wichtig empfindest, da stimme ich absolut zu. 
Aber das ist meiner Meinung nach einfach noch andere zusätzlich wichtige Punkte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 21:32
In Antwort auf avarrassterne1

das ist tatsächlich KEIN Problem, wenn man nicht zu den Menschen gehört, die alles gemeinsam machen müssen.
Mit vielen dieser Punkte funktioniert meine Beziehung seit ~ 20 Jahren!

Für mich ist Uralub vor allem dann, wenn ich mal nicht aus dem Haus muss. Mein Mann will Action. Leute. Irgendwo hin fahren. Ja und? Jeder von uns macht eine Woche allein Urlaub und eine oder zwei machen wir zusammen - wechselnd zwischen er sucht aus und ich such aus. Alle sind glücklich.

Feiern gehen - hatten wir in den letzten Jahren diverse Phasen, wo mal der eine, mal der andere weggehen wollte und der andere das Couch-Potato geben wollte. Nun, wir sind nicht zusammen gewachsen, der eine ist mit Freunden oder allein weggegangen, der andere hatte die Couch für sich. Alle sind glücklich.

Klassik / Heavy Metal... nun, ok, mein Mann hört ab und an gern Klassik. Ich nicht. Mich kriegt auch keiner mehr in eine Oper. Mein Mann braucht mich aber nicht, um in die Oper gehen zu können Auf dem WGT und in den Clubs waren wir dafür gemeinsam - die Musik hören wir beide. Und wenn es zu Hause etwas anderes sein soll - dafür wurden Kopfhörer erfunden.

Ich merke schon, ich stehe mit meiner Position gerade ziemlich allein da 
Sprich offener in neue Bekanntschaften gehen, auch wenn man meint für mehr wird es nichts sein. 
Ich würde ja nicht fragen, wenn ich nicht denken würde das da etwas dran ist (oder zumindest mal wieder eher eine Chance geben sollte). 
Aber ganz überzeugt bin ich nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 21:32
In Antwort auf ladida

Sollten jetzt vor allem einfach Beispiel Paare, an gegenseitigen Interessen sein. 
Ansonsten was du als besonders wichtig empfindest, da stimme ich absolut zu. 
Aber das ist meiner Meinung nach einfach noch andere zusätzlich wichtige Punkte. 

Der Punkt ist: das Leben besteht aus sehr, sehr vielen Bereichen. Die Wahrscheinlichkeit, jemanden zu finden, der in allen gegensätzlich ist, ist genauso gerung wie jemanden zu finden, der in allen gleich ist. In den meisten Fällen ist es also so, dass man zwar hier und da zum "Extrembeispiel" taugt, aber noch genug Punkte uebrig bleiben, um viel gemeinsam zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 21:35
In Antwort auf ladida

Hallo Forum, 

ich würde gern Meinung/bzw. eher Erfahrung sammeln. 
Und zwar als Person mit Interessen, welche nicht, oder nicht in der Kombination allzu verbreitet sind, finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen. 
Klar gibt es Frauen die mit sympathisch sind, aber wenn ich ein paar erste Interessen/Meinungen kenne, weiß ich (bin sehr sicher), dass das nichts werden würde.
Also was ist eure Meinung/Erfahrung? Einfach doch öfter mal nach einem Treffen/Kaffee fragen, da man doch öfter positiv überrascht wird? 
Oder einfach gucken bis es passt? 

"... finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen."

wenn du die richtige triffst, wirst du es plötzlich gar nicht mehr schwer finden! aber zugegeben, das kann manchmal etwas dauern... bis dahin: hab spaß und geh unter die leute! je mehr menschen du begegnest, und je positiver dabei deine ausstrahlung ist, desto größer sind deine chancen!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. August um 21:49
In Antwort auf avarrassterne1

meint: Du bist Veganer - ich nicht. Ja und? So lange mein Partner nicht erwartet, dass ich für den Rest meines Lebens auf Steak & Schnitzel & Co verzichte und jedes Mal ein Drama startet, wenn ich auf *meinen* Salat bißchen Beacon oder Hühnchen tue - wo ist das Problem?
Ich trinke auch nur seltenst Alkohol - aber selbst wenn das häufiger wäre - so lange es kein Drama ist (sofern ich nicht übertreibe, klar) - wo ist das Problem?

Ich gebe es zu, Nichtraucher wäre ein Problem für mich, ich habe einfach die Erfahrung gemacht, dass es über kurz oder lang immer Stress gibt und glaube nicht mehr daran, dass das auch anders sein kann. Nur gibt es heutzutage doch eh mehr Nichtraucher als Raucher, auch kein Problem.

Aber sonst... finde ich es viel wichtiger, dass man das gleiche Nähe-Distanz-Verhältnis bevorzugt (SEHR wichtig), dass man ein sehr ähnliches Eifersuchtslevel hat (SEHR wichtig), eine ähnliche Einstellung zu Finanzen / materiellem (wichtig), sich in der Frage Kinder ja / nein einig ist (wichtig) usw. usw. usw.

Wiisenschaft und Politik... sorry, aber NIEMAND wird sich *immer* über hochgeistige Themen unterhalten wollen, das gibt bei allen nur Kopfweh. Und Weltverbesserer sind einfach nur Nervensägen.

Tja, für serrr viele Weibchen sind sogenannte "hochgeistige Themen"
voll uninteressant.
Ich meine nicht die Studierten, sondern die "Normalen"
Während jeder auch nur so  einigermaßen! nur ein bißchen! geistig fitte Mann sich für Kultur, Politk, Geschichte interessiert.

Mir tun so arme Männer leid, die bei irgendwelchen Datings auf diese doofen Weiber treffen... und immer denken...
"hmmm...aber eigentlich ist das doch ne ganz Liebe - und der Arsch geht auch ....und sie hat doch Abitur...wie kann das sein ...dass sie nicht weiß, wer "Orban" ist, und für was er steht? Hoffen wir, dass sie weiß, wer "Putin" ist?   Und - oh Gott - vielleicht sogar ne fundierte Meinung zu dem hat?!
GAR Literatur? Hmmm...

Aber, meine Liebe...

DU könntest ja auch niemals meine Freundin werden, wenn Du "hochgeistige Themen" langweilig findest.
Die Sache ist also geschlechterneutral.

Und ja, ixh spreche auch gerne über die Künste meines Nagelstudios - allerdings verbinde ich das mit Beobachtungen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 21:55
In Antwort auf mandarina235

Tja, für serrr viele Weibchen sind sogenannte "hochgeistige Themen"
voll uninteressant.
Ich meine nicht die Studierten, sondern die "Normalen"
Während jeder auch nur so  einigermaßen! nur ein bißchen! geistig fitte Mann sich für Kultur, Politk, Geschichte interessiert.

Mir tun so arme Männer leid, die bei irgendwelchen Datings auf diese doofen Weiber treffen... und immer denken...
"hmmm...aber eigentlich ist das doch ne ganz Liebe - und der Arsch geht auch ....und sie hat doch Abitur...wie kann das sein ...dass sie nicht weiß, wer "Orban" ist, und für was er steht? Hoffen wir, dass sie weiß, wer "Putin" ist?   Und - oh Gott - vielleicht sogar ne fundierte Meinung zu dem hat?!
GAR Literatur? Hmmm...

Aber, meine Liebe...

DU könntest ja auch niemals meine Freundin werden, wenn Du "hochgeistige Themen" langweilig findest.
Die Sache ist also geschlechterneutral.

Und ja, ixh spreche auch gerne über die Künste meines Nagelstudios - allerdings verbinde ich das mit Beobachtungen.

 

Na so hochgeistig bist Du wohl nicht, wenn Du schon an der Bedeutung des Wortes "nur" scheiterst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 21:55
In Antwort auf avarrassterne1

Der Punkt ist: das Leben besteht aus sehr, sehr vielen Bereichen. Die Wahrscheinlichkeit, jemanden zu finden, der in allen gegensätzlich ist, ist genauso gerung wie jemanden zu finden, der in allen gleich ist. In den meisten Fällen ist es also so, dass man zwar hier und da zum "Extrembeispiel" taugt, aber noch genug Punkte uebrig bleiben, um viel gemeinsam zu tun.

"jemanden zu finden, der in allen gleich ist"

... das wäre ja vor allem auch extrem langweilig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 22:17
In Antwort auf avarrassterne1

Na so hochgeistig bist Du wohl nicht, wenn Du schon an der Bedeutung des Wortes "nur" scheiterst.

Du meinst vermutlich eher das Wörtchen "immer", welches in Deinem Posting vorkam?

(Bye the way - wer spricht NUR und IMMER über Wissenschaft und Politik? Und nicht über Psychologisches, Literatur, Gesellschaftsthemen und den Nachbarn?)

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 22:20
In Antwort auf avarrassterne1

Der Punkt ist: das Leben besteht aus sehr, sehr vielen Bereichen. Die Wahrscheinlichkeit, jemanden zu finden, der in allen gegensätzlich ist, ist genauso gerung wie jemanden zu finden, der in allen gleich ist. In den meisten Fällen ist es also so, dass man zwar hier und da zum "Extrembeispiel" taugt, aber noch genug Punkte uebrig bleiben, um viel gemeinsam zu tun.

Zugegeben bin da bestimmt etwas starrsinnig, soll aber auch nicht heißen, das ich denke das ich mich da unbedingt/ganz ändern müsste. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 22:24
In Antwort auf batweazel

"... finde ich es sehr schwer jemanden kennenzulernen, bei der ich denke, das könnte passen."

wenn du die richtige triffst, wirst du es plötzlich gar nicht mehr schwer finden! aber zugegeben, das kann manchmal etwas dauern... bis dahin: hab spaß und geh unter die leute! je mehr menschen du begegnest, und je positiver dabei deine ausstrahlung ist, desto größer sind deine chancen!

Stimme ich zu. Bleibt die Frage, auch einfach mal öfter ein Treffen vorschlagen, um die Möglichkeit zu erhöhen..?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 22:27
In Antwort auf mandarina235

Tja, für serrr viele Weibchen sind sogenannte "hochgeistige Themen"
voll uninteressant.
Ich meine nicht die Studierten, sondern die "Normalen"
Während jeder auch nur so  einigermaßen! nur ein bißchen! geistig fitte Mann sich für Kultur, Politk, Geschichte interessiert.

Mir tun so arme Männer leid, die bei irgendwelchen Datings auf diese doofen Weiber treffen... und immer denken...
"hmmm...aber eigentlich ist das doch ne ganz Liebe - und der Arsch geht auch ....und sie hat doch Abitur...wie kann das sein ...dass sie nicht weiß, wer "Orban" ist, und für was er steht? Hoffen wir, dass sie weiß, wer "Putin" ist?   Und - oh Gott - vielleicht sogar ne fundierte Meinung zu dem hat?!
GAR Literatur? Hmmm...

Aber, meine Liebe...

DU könntest ja auch niemals meine Freundin werden, wenn Du "hochgeistige Themen" langweilig findest.
Die Sache ist also geschlechterneutral.

Und ja, ixh spreche auch gerne über die Künste meines Nagelstudios - allerdings verbinde ich das mit Beobachtungen.

 

Auch der Antwort schließe ich mich einfach mal ganz an  
Soll aber nicht heißen das ich nicht auch gut und gern einfach mal "Mist" reden kann 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 22:29
In Antwort auf batweazel

"jemanden zu finden, der in allen gleich ist"

... das wäre ja vor allem auch extrem langweilig!

In allem bestimmt und natürlich unrealistisch. Aber zum großen Teil, für mich gern 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 22:46
In Antwort auf ladida

Klar geht es, aber ich Versuchs kurz zu halten 
- interessiert an gesunder veganer Ernährung / trinke, rauche nicht 
= vegan+nicht trinken beim weggehen meist nicht so toll 
bin zwar nicht dogmatisch damit, aber auch nicht auf immer wieder Ausnahmen ausgelegt, heißt für "extreme" zu lasch für alle anderen nervig genug 
- ebenso auf Nachhaltigkeitskurs im Allgemeinen, ob Klamotten oder Lebensmittel, etc. aber sonst siehe oben 
- interessiert an Wissenschaft und Politik, darf also gerne mal ein Gesprächsthema werden, aber auch nicht immer bzw. als "Weltverbessernde endlos" Diskussion
Ich denke damit kannst du dir eher ein Bild machen 

Der Begriff Kompatibilität von avarrassterne bringt es auf den Punkt. Jemanden als gleichwertig zu betrachten und zu achten ist ein gute Basis für ein verträgliches Miteinander. Zu viele Gemeinsamkeiten fördern eher die Blase, ausserhalb derer man immer mehr Mühe bekundet Toleranz und Akzeptanz zu leben.
So sehr ich dein Bestreben nach einem gesunden und nachhaltigen Leben teile, nennen wir es mal Achtsamkeit, ist vieles auch eine Standort- und Herkunftsfrage. Ein aktuelles Beispiel gefällig: Die engagierte Biobäuerin, die auf Weidebeef setzt und ihren Hof biologisch führt, würde mich unter Umständen genau so interessieren wie die Lebensmitteltechnologin, die für einen Gastrounternehmer den ultimativen veganen Grünerbsen-Linsen-Burger rezeptiert. Und mit klassischer Musik aufgewachsen, findet man mich gleichermassen in Jazz-Clubs wie am Metal Openair. Wiedersprüche sind das nur, wenn man sie herbeidenkt und redet.
Im übrigen scheinen mir deine Interessen nicht wenig verbreitet. Du liegst eigentlich absolut im Trend! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 23:31
In Antwort auf ladida

Auch der Antwort schließe ich mich einfach mal ganz an  
Soll aber nicht heißen das ich nicht auch gut und gern einfach mal "Mist" reden kann 

Na klar, ich rede auch gerne Mist, und mein Partner darf das natürlich auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 7:46
In Antwort auf mandarina235

Du meinst vermutlich eher das Wörtchen "immer", welches in Deinem Posting vorkam?

(Bye the way - wer spricht NUR und IMMER über Wissenschaft und Politik? Und nicht über Psychologisches, Literatur, Gesellschaftsthemen und den Nachbarn?)

 

ja, ich gestehe öffentlich und freiwillig, ich war zu faul hochzuscrollen und nachzulesen.

Und auch wenn ich noch nie in einem Nagelstudio war, sehr wohl eine Meinung zu Putin habe, jedoch keine zu Orban, da ich mich seit wohl 30 Jahren mit keinem Ungarn mehr unterhalten habe und es ziemlich debil finde, die politische Situation eines Landes rein aus der externen Perspektive zu beurteilen, seit rund 30 Jahren jede Woche mehr als ein Buch lese, muss ich gestehen, dass ich mich dennoch nicht immer über ach so schlaue Themen unterhalte. Aber ich zähle ja eh nicht, ich habe studiert, da bin ich ja keine "normale" Frau.




Du bist schon ein Juwel, echt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 7:47
In Antwort auf ladida

Zugegeben bin da bestimmt etwas starrsinnig, soll aber auch nicht heißen, das ich denke das ich mich da unbedingt/ganz ändern müsste. 

sich für einen Partner zu ändern fände ich grundfalsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 7:47
In Antwort auf ladida

Stimme ich zu. Bleibt die Frage, auch einfach mal öfter ein Treffen vorschlagen, um die Möglichkeit zu erhöhen..?  

erst kennen lernen, dann urteilen würde schon helfen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 9:08
In Antwort auf steinundwasser

Der Begriff Kompatibilität von avarrassterne bringt es auf den Punkt. Jemanden als gleichwertig zu betrachten und zu achten ist ein gute Basis für ein verträgliches Miteinander. Zu viele Gemeinsamkeiten fördern eher die Blase, ausserhalb derer man immer mehr Mühe bekundet Toleranz und Akzeptanz zu leben.
So sehr ich dein Bestreben nach einem gesunden und nachhaltigen Leben teile, nennen wir es mal Achtsamkeit, ist vieles auch eine Standort- und Herkunftsfrage. Ein aktuelles Beispiel gefällig: Die engagierte Biobäuerin, die auf Weidebeef setzt und ihren Hof biologisch führt, würde mich unter Umständen genau so interessieren wie die Lebensmitteltechnologin, die für einen Gastrounternehmer den ultimativen veganen Grünerbsen-Linsen-Burger rezeptiert. Und mit klassischer Musik aufgewachsen, findet man mich gleichermassen in Jazz-Clubs wie am Metal Openair. Wiedersprüche sind das nur, wenn man sie herbeidenkt und redet.
Im übrigen scheinen mir deine Interessen nicht wenig verbreitet. Du liegst eigentlich absolut im Trend! 

Dem habe ich ja soweit schon zugestimmt. Aber so ein bisschen „Blasenzweisamkeit“ , wohlgemerkt etwas, keine Abschottung, finde ich nicht verwerflich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 9:52
In Antwort auf ladida

Klar geht es, aber ich Versuchs kurz zu halten 
- interessiert an gesunder veganer Ernährung / trinke, rauche nicht 
= vegan+nicht trinken beim weggehen meist nicht so toll 
bin zwar nicht dogmatisch damit, aber auch nicht auf immer wieder Ausnahmen ausgelegt, heißt für "extreme" zu lasch für alle anderen nervig genug 
- ebenso auf Nachhaltigkeitskurs im Allgemeinen, ob Klamotten oder Lebensmittel, etc. aber sonst siehe oben 
- interessiert an Wissenschaft und Politik, darf also gerne mal ein Gesprächsthema werden, aber auch nicht immer bzw. als "Weltverbessernde endlos" Diskussion
Ich denke damit kannst du dir eher ein Bild machen 

na wirf diese punkte doch gleich beim 1. treffen auf

dann wirst du ja sehen ob dein gegenüber davonläuft oder nicht....

würde mir ein mann sagen dass er veganer ist...
und nie auch mal ein gläschen alkohol trinkt

dann würde ich laufen   

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:12
In Antwort auf avarrassterne1

ja, ich gestehe öffentlich und freiwillig, ich war zu faul hochzuscrollen und nachzulesen.

Und auch wenn ich noch nie in einem Nagelstudio war, sehr wohl eine Meinung zu Putin habe, jedoch keine zu Orban, da ich mich seit wohl 30 Jahren mit keinem Ungarn mehr unterhalten habe und es ziemlich debil finde, die politische Situation eines Landes rein aus der externen Perspektive zu beurteilen, seit rund 30 Jahren jede Woche mehr als ein Buch lese, muss ich gestehen, dass ich mich dennoch nicht immer über ach so schlaue Themen unterhalte. Aber ich zähle ja eh nicht, ich habe studiert, da bin ich ja keine "normale" Frau.




Du bist schon ein Juwel, echt...

Pardon, ich hatte einfach unzulässig zugespitzt - vermutlich bist Du als Stellvertreterin gesellschaftspolitisch uninteressierter Ladys ganz ungeeignet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 17:04
In Antwort auf ai_18454549

na wirf diese punkte doch gleich beim 1. treffen auf

dann wirst du ja sehen ob dein gegenüber davonläuft oder nicht....

würde mir ein mann sagen dass er veganer ist...
und nie auch mal ein gläschen alkohol trinkt

dann würde ich laufen   

 

Keine Sorge, ich fange ein kennenlernen nicht mit Hi, ich bin .. Und dann einmal die Liste abarbeiten an 
Aber dann frage ich mal, auch wenn ich gerade die beiden Punkte jetzt nicht gerade so groß und wichtig herausstellen will. 
Wenn das so nebenbei innerhalb eines Monats, oder so "rauskommen" würde. Läufst du dann immer noch? 
Wenn ja stimmst du meiner Meinung ja irgendwo zu 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 17:50
In Antwort auf ladida

Keine Sorge, ich fange ein kennenlernen nicht mit Hi, ich bin .. Und dann einmal die Liste abarbeiten an 
Aber dann frage ich mal, auch wenn ich gerade die beiden Punkte jetzt nicht gerade so groß und wichtig herausstellen will. 
Wenn das so nebenbei innerhalb eines Monats, oder so "rauskommen" würde. Läufst du dann immer noch? 
Wenn ja stimmst du meiner Meinung ja irgendwo zu 

ja glaube schon. 

weil sie sowas meiner Meinung nach nicht vereinbaren lässt.  ich esse gerne Fleisch.... nicht oft aber gerne.   
wir gehen manchmal ins Steakhouse essen.... im Sommer wird ein gutes Stück Fleisch zu Hause gegrillt...   
wenn er da neben mir Körner essen würde.... nein 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 17:51

ich würde dich gern kennen lernen. blanke neugier mal sehen was daraus wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest