Home / Forum / Liebe & Beziehung / Große Liebe - vielleicht nur einseitig

Große Liebe - vielleicht nur einseitig

28. August 2008 um 21:49 Letzte Antwort: 28. August 2008 um 23:55

Hallo, ich bin der Jo und das ist mein erster Beitrag zum Thema Beziehungsstress !
Ich bin so gespannt auf die Meinung oder Hinweise aus der Damenwelt, jetzt schon Danke

Ich (55 gefühlte 45) lernte im Dez.2006 meine Süße (56 gefühlte 36))kennen. Von dieser Zeit sind wir ein räumlich getrenntes Paar, mit vielen Höhen und auch Tiefen. Wir lieben uns leidenschaftlich !!!

Mein Problem ist, immer wenn wir Konflikte austragen,wo sie meistens die Ursache ist, schweigt sie, macht abfällige lächelnde Bemerkungen zu mir und verschließt sich dann total. Ich bin ein Mensch, der die Probleme gern austrägt, um Klarheit zu haben. Sie kann nicht reden. Hinterher sagt sie, wenn ich was kritikhaftes sage, schließt sich ihr Hals, sie denkt,sie macht alles falsch, ach so denkst Du von mir und läßt mich. Das schlimme ist, das sie am anderen Morgen,mich oft bittet sie nach Hause zu fahren. Sie sagt mir dann häufig, sie muß jetzt allein sein und läßt mich stehen. Manchmal tagelang ohne Kontakt. Jetzt sind es schon fast 2 Wochen! Das macht mich damit fix u. fertig. Obwohl sie mich doch so liebt, wie sie sagt. Oftmals sagt sie hinterher, warum ich dann nicht früher gekommen bin und sie einfach in den Arm genommen habe. Ich durchlebe Ängste und bin total verunsichert, weil ich nicht weiß, was los ist....
Für mich sehr schwer, weil ich eigentlich der jenige in der Beziehung bin, der gibt und sie hat hier ein enormes Defizit. Ich bin auch derjenige der immer fährt, sie besucht mich nie. Es herrscht ein enormes Ungleichgewicht diesbezüglich in der Beziehung.Hat das etwas mit der Verarbeitung ihrer letzten Ehe (24 Jahre) zu tun...Ihr Mann war ein notorischer Fremdgeher. Sie ist noch nicht geschieden,lebt seit fast 4 Jahren getrennt. Manchmal denke ich sie leidet unter negativen narzischtischen Störungen. Ich kann bald nicht mehr....
Ich habe ihr auch schon gesagt, dass sie meinen Arsch, meine Äußerlichkeit u. meine Hilfsbereitschaft liebt. Nicht mich als Mann und Mensch. Sie verneint es immer wieder u. ist der Meinung, das ich spinne...Spinne ich wirklich ???

Euer Jo

Mehr lesen

28. August 2008 um 21:55

Ich glaube sie hat recht
Wie du selber schon sagst,
24 Jahre und der Mann ging fremd, wahrscheinlich haben sie sich auch oft gestritten und er sie angeschrieen.
Das brauch seine Zeit.
Das sie nicht zu dir kommt, vielleicht weil sie Angst hat das sie wieder alles gibt und alles verliert.
Sie beobachtet nur, sie guckt ob sie sich diesmal vollkommen hingeben kann.
Und ja du könntest hinfahren und dem Schweigen ein Ende bereiten indem du ihr das gefühl gibst das es doch nur ein *Streit* war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 22:10
In Antwort auf janna_12560570

Ich glaube sie hat recht
Wie du selber schon sagst,
24 Jahre und der Mann ging fremd, wahrscheinlich haben sie sich auch oft gestritten und er sie angeschrieen.
Das brauch seine Zeit.
Das sie nicht zu dir kommt, vielleicht weil sie Angst hat das sie wieder alles gibt und alles verliert.
Sie beobachtet nur, sie guckt ob sie sich diesmal vollkommen hingeben kann.
Und ja du könntest hinfahren und dem Schweigen ein Ende bereiten indem du ihr das gefühl gibst das es doch nur ein *Streit* war.

Könnte sein, aber ich glaube es nicht
Sie erzählte mir, das in ihrer Ehe nie gestritten wurde, auch in ihrer Kindheit (7Kinder)wurde wenig gesprochen. Ich denke und zähle 1+1 zusammen, daß ihr Mann genau aus diesem Grund, weil sie seine Bedürfnisse nicht erfüllen konnte, fremd gegangen ist. Sie gibt auch heute zu, dass sie ziemlich egoistisch ist (nicht immer negativ)! Wenn ich habe teile ich, wenn sie hat, nimmt sie es für sich allein. Ich wurde in diesem Jahr 3 mal ambulant operiert, sie konnte mich nicht besuchen. Ich gehe mit ihr zum Frauenarzt, ich koche ihr Süppchen, ich streichel u.u.u.
Dieses Dauergucken seit fast 2 Jahre zermürbt mich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 22:28

Sehe ich auch so !
Genau, dass ist auch mein Ansatz...ich will nichts haben, bin selbstständig genug, es geht auch nicht um die Suppe, es geht um den Ausgleich im emotionalen, um Konfliktbeseitigung, um Kommunikation. Es kann nicht sein, dass sie unsere Problematiken mit sich selbst ausmacht und ich leide wie ein Hund.....nicht vertrauensbildend...auch reifen neue Verunsicherungen...Ich habe ihr es schon mehrmals gesagt, wie ich ihr Verhalten deuten könnte !
Ja, dann müßte sie mal darüber nachdenken, mit einer Auszeit, wie groß die Liebe zu mir doch wirklich ist...dass weil ich manchmal zweifle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 22:49

Richtig
Ich gebe Dir unumwunden recht, das sehe ich auch so mit den Konflikten.Meine Süße ist da anderer Meinung, nicht ich. Geben und nehmen hin oder her, es muß sich ausgleichen. Es geht mir nicht ums haben wollen, denn selig sind die die geben.
Mir geht es in der Hauptsache darum, dass sie mich nach einem Streit stehen und verhungern läßt und meint sie müsse alles mit sich allein ausmachen. Wenn ich diesen Umstand von der Psychologie aus betrachte, dann hat sie weder Interesse an meiner Person, noch an unsere Beziehung...Desinteresse. Ich weiß, dass es es nicht so ist...bin mir aber nicht mehr so sicher, weil ich es schon sooft erlebt habe....Das ist meine Angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 23:08

Mir ist das schon lange klar
Habe ich schon drüber nachgedacht, bin im Moment noch nicht soweit, bin immer noch enttäuscht und traurig. In Ihrem Bewußtsein,ist Psycho etwas für ganz kranke. sie hat keinen Bezug dazu. Ich habe mir auch schon Rat beim Psychologen geholt, allerdings nur für mich...eigentlich geht es ja immer darum, was ich damit tue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 23:16

Eher emotinal
Ich bin eher emotional-einfühlsam, als pedantisch, allerdings neige ich dann dazu, wenn nur rum gelabert wird, wenn sie aus der Nummer will. Beispiel, ich sage zu ihr in der Discothek, Du Schatz spreche bitte ein wenig leiser, müssen die anderen ja nicht alles mit bekommen. Ihre Reaktion,Sie kkönnte sprechen wie sie wollte, schließlich sei sie alt genug. Dan sage ich, aber Schatz, das hat doch damit nichts zu tun. Sie, lasse mich in Ruhe und belehre mich nicht.

Weißt Du was ich meine....Das ist aller Anfang der Auseinandersetzungen...Hinter her bin ich es, wenn ich ungehalten werde, der das Wochende versaut hat !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 23:55

Ja leider
Was soll ich sagen, ja natürlich...alerdings die Kinder studieren....
Es ist wie es ist...zwischenmenschlich fehlt etwas, auch in bezug auf die erwachsenen Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper