Home / Forum / Liebe & Beziehung / Große Liebe mit Anlaufschwierigkeiten...und anderen Wehwechen

Große Liebe mit Anlaufschwierigkeiten...und anderen Wehwechen

27. August um 18:55

Hallo ihr Lieben,
ich versuche auf diesem Weg ein wenig Licht in mein Gefühlschaos zu bekommen durch eure Erfahrungen mit vielleicht den selben "Problemen"
Vorab zu mir:
Ich bin ein Mann, 34 Jahre alt und war nie lange Single. Meine längste Beziehung war meine Erste, die knappe 11 Jahre hielt und mit der ich auch meine Heimat verlassen habe, NRW. Ich lebe nun in Hessen und habe hier seit 10 Jahren meinen sehr anspruchsvollen Job, der mir wirklich sicher ist. Ich lebe nun seit 2 Jahren mit meiner aktuellen Freundin zusammen, wo ich auch schon quasi beim Thema bin...

Wir lernten uns kurz nach dem Ende einer kurzen Beziehung mit einer sehr außergewöhnlichen Frau kennen. Dies war die erste Frau die mich verlassen hat. Sowas kannte ich bis dahin nicht, das hat mich mit 32 Jahren total aus dem Ruder gehauen und ich war kurzzeitig sogar in psychologischer Behandlung. Um wieder auf die Beine zu kommen bekam ich den Ratschlag mich auf einem Datingportal anzumelden. Die ersten Treffen waren allesamt nichts, einfach aus dem Grund weil ich nicht wirklich die Lust hatte und mich schon garnicht als der heiße Lover sah zu der Zeit.
Dann aber bekam ich eine Nachricht von einer Frau die alles verändert hat, meine jetzige Freundin!
Bei ihr war ich einfach ich, erklärte ihr meine harte Trennung vor kurzem und dass ich psychologische Hilfe in Anspruch nahm um über diesen "Verlust" hinweg zu kommen.
Und Sie verstand mich!!! Sie kam selbst aus einer 10 jährigen Beziehung, war das letzte Jahr sogar Verheiratet, aber auch das rettete ihre Beziehung nicht und so kam es bei ihr zur Trennung.
Sie nutzte die Singlezeit asugiebig für Sextreffen, Deutschlandweit, um ihr Selbstwertgefühl aufzubaune. Das verstand ich, war ja sebst kein Kind von Traurigkeit.
Es vergingen die ersten Monate. Wir merkten Beide dass dies ein absoluter Glücksfang war! Wir haben den besten Sex den wir je hatten, genießen Freizügigkeit wie ich sie vorher immer erträumt habe. Stundenlange Gespräche.
Unglaublich Unkompliziert! Fast zu unklompliziert...

Und es passierte, was ich mir nie vorstellen konnte! Was mir vorher in all den vielen Jahren nie passiert ist. Ich schlief mit einer Anderen...mehr Schlecht als Recht, Alkohol sei Dank...
Ich erzählte es Ihr weil es mich fast umbrachte dieses Geheimnis vor Ihr zu haben!
Sie nahm es widererwarten locker auf und gestand mir ihre bedingungslose Liebe, dies verunsicherte mich und die nächsten Wochen verliefen sehr sehr holprig.
Ich konnte damit irgendwie nicht umgehen! Ich weiß nicht welche Reaktion mir lieber gewesen wäre, aber ich musste erstmal wirklich nachdenken.

Ein Urlaub war schon geplant, und nun stand zur Klärung, ob ich mitreise oder nicht. Mit dieser Entscheidung wartete ich..., vielleicht wartete ich zu lange. Denn was passierte? Sie war natürlich nicht mehr non-Stop für mich zu erreichen, zog sich ebenso zurück aus Selbstschutz. Das lockte mich aber wieder hervor und ich wollte ihr zeigen wie sehr ich mich nach ihr sehne, sie an meiner Seite haben will, auch wenn ich die letzten Wochen den unantastbaren gespielt habe und ihr damit sehr viel Leid zugefügt habe.
Wir tarfen Uns um Klarheit zu schaffen.
Sie teilte mir mit dass Sie ebenfalls die Zeit nicht nur mit Weinen verbracht hat, sondern ein ihr bekanntes Muster gewählt hat, welches leider das andere Geschlecht bedarf. Also Klartext, Sie hat ebenso etwas mit einem Anderem gehabt wie ich.
Ufffff..... das saß!

Plötzlich habe ich etwas gespürt was ich vorher nicht kannte, ein eigenartiges Gefühl.
Eifersucht!
Bilder im Kopf, purer Stress!!!

Wir sind diesen Urlaub zusammen angetreten mit einem klaren Versprechen: Ehrlichkeit für die Zukunft! Und es sind schon etliche Urlaube gefolgt
Wir Wohnen nun Zusammen, sind beide Glücklich, haben einen tollen Freundeskreis, ihre Freunde, meine Freunde, alles super!

Doch ich bekomme einfach ein Gefühl nicht los das mir seit Monaten alles versaut. Eifersucht! Angst, Sie könne mich einfach Betrügen, einen Kerl im Auto treffen, abgesprochen über's Internet, oder gar statt zur Arbeit in ein Hotel fahren! Völlig kranke Gedanken, ich weiß!
Aber irgendwie auch alles Schnipsel von ihren passierten Treffen vor Uns, die sie mir berichtet hat.

Ich zucke mittlerweile in Gesprächen zusammen sobald etwas von einem anderen Kerl erzählt wird, bekomme Bauchschmerzen und fühle mich mitlerweile sehr Hilflos...
Sie liebt an mir meine Loyalität, meine Intelligenz, und sie weiß auch dass ich mir zu viele Gedanken um nicht reale Situationen mache. Sie beruhigt mich, sagt mir dass ich mit Abstand der tollste Mann bin und dass sie einen Teufel tun wird mich zu Verletzen. Sie sagt mir aber dennoch dass sie Selbstständig ist und sich nicht Abhängig fühlen möchte. Das setzt gewisse Freiheiten voraus... Lege ich Sie in Ketten (sprichwörtlich) so bricht Sie aus. Das klingt fast wie eine Warnung...
Ich liebe Sie ebenso und möchte nie wieder dass etwas zwischen uns kommt, aber wo ist meine Souveränität hin?
Ich versuche nicht viel darüber nachzudenken, aber es sind immer wieder kleine Sachen die mich zurück in meine Angst bringen, die Angst Sie könne mich Betrügen.

Es kam sogar in einem Gespräch die Aussage von Ihr, sie würde es mir vermutlich nicht erzählen, sollte irgendwann mal etwas mit einem Anderen passieren, einfach weil sie weiß, mich würde es zerreißen. Und das wäre dann wohl auch unser Ende.

Ja, ziemlich verzwickt diese Situation, zumindest für mich. Sie ist da viel entspannter
Sie würde es ganz im Gegenteil auch sehr reizen mich mit einer anderen Frau zu sehen, einfach weil es nur Sex ist und Sie mich wieder mit nach Hause nehmen darf... Den Gedanken verstehe ich noch nicht so ganz, das ginge umgekehrt für mich garnicht...
Aber Sie liebt mich, Bedingungslos!
Und da möchte ich auch hinkommen...




Mehr lesen

27. August um 19:17
In Antwort auf -kiriboy-

Hallo ihr Lieben,
ich versuche auf diesem Weg ein wenig Licht in mein Gefühlschaos zu bekommen durch eure Erfahrungen mit vielleicht den selben "Problemen"
Vorab zu mir:
Ich bin ein Mann, 34 Jahre alt und war nie lange Single. Meine längste Beziehung war meine Erste, die knappe 11 Jahre hielt und mit der ich auch meine Heimat verlassen habe, NRW. Ich lebe nun in Hessen und habe hier seit 10 Jahren meinen sehr anspruchsvollen Job, der mir wirklich sicher ist. Ich lebe nun seit 2 Jahren mit meiner aktuellen Freundin zusammen, wo ich auch schon quasi beim Thema bin...

Wir lernten uns kurz nach dem Ende einer kurzen Beziehung mit einer sehr außergewöhnlichen Frau kennen. Dies war die erste Frau die mich verlassen hat. Sowas kannte ich bis dahin nicht, das hat mich mit 32 Jahren total aus dem Ruder gehauen und ich war kurzzeitig sogar in psychologischer Behandlung. Um wieder auf die Beine zu kommen bekam ich den Ratschlag mich auf einem Datingportal anzumelden. Die ersten Treffen waren allesamt nichts, einfach aus dem Grund weil ich nicht wirklich die Lust hatte und mich schon garnicht als der heiße Lover sah zu der Zeit.
Dann aber bekam ich eine Nachricht von einer Frau die alles verändert hat, meine jetzige Freundin!
Bei ihr war ich einfach ich, erklärte ihr meine harte Trennung vor kurzem und dass ich psychologische Hilfe in Anspruch nahm um über diesen "Verlust" hinweg zu kommen.
Und Sie verstand mich!!! Sie kam selbst aus einer 10 jährigen Beziehung, war das letzte Jahr sogar Verheiratet, aber auch das rettete ihre Beziehung nicht und so kam es bei ihr zur Trennung.
Sie nutzte die Singlezeit asugiebig für Sextreffen, Deutschlandweit, um ihr Selbstwertgefühl aufzubaune. Das verstand ich, war ja sebst kein Kind von Traurigkeit.
Es vergingen die ersten Monate. Wir merkten Beide dass dies ein absoluter Glücksfang war! Wir haben den besten Sex den wir je hatten, genießen Freizügigkeit wie ich sie vorher immer erträumt habe. Stundenlange Gespräche.
Unglaublich Unkompliziert! Fast zu unklompliziert...

Und es passierte, was ich mir nie vorstellen konnte! Was mir vorher in all den vielen Jahren nie passiert ist. Ich schlief mit einer Anderen...mehr Schlecht als Recht, Alkohol sei Dank...
Ich erzählte es Ihr weil es mich fast umbrachte dieses Geheimnis vor Ihr zu haben!
Sie nahm es widererwarten locker auf und gestand mir ihre bedingungslose Liebe, dies verunsicherte mich und die nächsten Wochen verliefen sehr sehr holprig.
Ich konnte damit irgendwie nicht umgehen! Ich weiß nicht welche Reaktion mir lieber gewesen wäre, aber ich musste erstmal wirklich nachdenken.

Ein Urlaub war schon geplant, und nun stand zur Klärung, ob ich mitreise oder nicht. Mit dieser Entscheidung wartete ich..., vielleicht wartete ich zu lange. Denn was passierte? Sie war natürlich nicht mehr non-Stop für mich zu erreichen, zog sich ebenso zurück aus Selbstschutz. Das lockte mich aber wieder hervor und ich wollte ihr zeigen wie sehr ich mich nach ihr sehne, sie an meiner Seite haben will, auch wenn ich die letzten Wochen den unantastbaren gespielt habe und ihr damit sehr viel Leid zugefügt habe.
Wir tarfen Uns um Klarheit zu schaffen.
Sie teilte mir mit dass Sie ebenfalls die Zeit nicht nur mit Weinen verbracht hat, sondern ein ihr bekanntes Muster gewählt hat, welches leider das andere Geschlecht bedarf. Also Klartext, Sie hat ebenso etwas mit einem Anderem gehabt wie ich.
Ufffff..... das saß!

Plötzlich habe ich etwas gespürt was ich vorher nicht kannte, ein eigenartiges Gefühl.
Eifersucht!
Bilder im Kopf, purer Stress!!!

Wir sind diesen Urlaub zusammen angetreten mit einem klaren Versprechen: Ehrlichkeit für die Zukunft! Und es sind schon etliche Urlaube gefolgt
Wir Wohnen nun Zusammen, sind beide Glücklich, haben einen tollen Freundeskreis, ihre Freunde, meine Freunde, alles super!

Doch ich bekomme einfach ein Gefühl nicht los das mir seit Monaten alles versaut. Eifersucht! Angst, Sie könne mich einfach Betrügen, einen Kerl im Auto treffen, abgesprochen über's Internet, oder gar statt zur Arbeit in ein Hotel fahren! Völlig kranke Gedanken, ich weiß!
Aber irgendwie auch alles Schnipsel von ihren passierten Treffen vor Uns, die sie mir berichtet hat.

Ich zucke mittlerweile in Gesprächen zusammen sobald etwas von einem anderen Kerl erzählt wird, bekomme Bauchschmerzen und fühle mich mitlerweile sehr Hilflos...
Sie liebt an mir meine Loyalität, meine Intelligenz, und sie weiß auch dass ich mir zu viele Gedanken um nicht reale Situationen mache. Sie beruhigt mich, sagt mir dass ich mit Abstand der tollste Mann bin und dass sie einen Teufel tun wird mich zu Verletzen. Sie sagt mir aber dennoch dass sie Selbstständig ist und sich nicht Abhängig fühlen möchte. Das setzt gewisse Freiheiten voraus... Lege ich Sie in Ketten (sprichwörtlich) so bricht Sie aus. Das klingt fast wie eine Warnung...
Ich liebe Sie ebenso und möchte nie wieder dass etwas zwischen uns kommt, aber wo ist meine Souveränität hin?
Ich versuche nicht viel darüber nachzudenken, aber es sind immer wieder kleine Sachen die mich zurück in meine Angst bringen, die Angst Sie könne mich Betrügen.

Es kam sogar in einem Gespräch die Aussage von Ihr, sie würde es mir vermutlich nicht erzählen, sollte irgendwann mal etwas mit einem Anderen passieren, einfach weil sie weiß, mich würde es zerreißen. Und das wäre dann wohl auch unser Ende.

Ja, ziemlich verzwickt diese Situation, zumindest für mich. Sie ist da viel entspannter
Sie würde es ganz im Gegenteil auch sehr reizen mich mit einer anderen Frau zu sehen, einfach weil es nur Sex ist und Sie mich wieder mit nach Hause nehmen darf... Den Gedanken verstehe ich noch nicht so ganz, das ginge umgekehrt für mich garnicht...
Aber Sie liebt mich, Bedingungslos!
Und da möchte ich auch hinkommen...




 

Große Liebe...großes Kino...große Gefühle...große Dramen
Ich glaube nicht mehr an bedingungslose Liebe. Jede Liebe bringt eine Form von Erwartungen und Bedingungen mit sich. Das Gefühl grenzenloser Freiheit, des Akzeptiertseins ohne Wenn´s und Aber´s, dass sorgt für eine Menge Adrenalin. Ein Irrglaube, es gibt immer Bedingungen. Ohne Bedingungen und "Grenzen" gerät man schnell in eine Hilflosigkeit und Ohnmacht. Die Position, aus der man dann verhandelt ist eine sehr schwache. Für mich ist das Wort bedingungslos in Verbindung mit Beziehungen inakzeptabel. 
 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

28. August um 8:35
In Antwort auf -kiriboy-

Hallo ihr Lieben,
ich versuche auf diesem Weg ein wenig Licht in mein Gefühlschaos zu bekommen durch eure Erfahrungen mit vielleicht den selben "Problemen"
Vorab zu mir:
Ich bin ein Mann, 34 Jahre alt und war nie lange Single. Meine längste Beziehung war meine Erste, die knappe 11 Jahre hielt und mit der ich auch meine Heimat verlassen habe, NRW. Ich lebe nun in Hessen und habe hier seit 10 Jahren meinen sehr anspruchsvollen Job, der mir wirklich sicher ist. Ich lebe nun seit 2 Jahren mit meiner aktuellen Freundin zusammen, wo ich auch schon quasi beim Thema bin...

Wir lernten uns kurz nach dem Ende einer kurzen Beziehung mit einer sehr außergewöhnlichen Frau kennen. Dies war die erste Frau die mich verlassen hat. Sowas kannte ich bis dahin nicht, das hat mich mit 32 Jahren total aus dem Ruder gehauen und ich war kurzzeitig sogar in psychologischer Behandlung. Um wieder auf die Beine zu kommen bekam ich den Ratschlag mich auf einem Datingportal anzumelden. Die ersten Treffen waren allesamt nichts, einfach aus dem Grund weil ich nicht wirklich die Lust hatte und mich schon garnicht als der heiße Lover sah zu der Zeit.
Dann aber bekam ich eine Nachricht von einer Frau die alles verändert hat, meine jetzige Freundin!
Bei ihr war ich einfach ich, erklärte ihr meine harte Trennung vor kurzem und dass ich psychologische Hilfe in Anspruch nahm um über diesen "Verlust" hinweg zu kommen.
Und Sie verstand mich!!! Sie kam selbst aus einer 10 jährigen Beziehung, war das letzte Jahr sogar Verheiratet, aber auch das rettete ihre Beziehung nicht und so kam es bei ihr zur Trennung.
Sie nutzte die Singlezeit asugiebig für Sextreffen, Deutschlandweit, um ihr Selbstwertgefühl aufzubaune. Das verstand ich, war ja sebst kein Kind von Traurigkeit.
Es vergingen die ersten Monate. Wir merkten Beide dass dies ein absoluter Glücksfang war! Wir haben den besten Sex den wir je hatten, genießen Freizügigkeit wie ich sie vorher immer erträumt habe. Stundenlange Gespräche.
Unglaublich Unkompliziert! Fast zu unklompliziert...

Und es passierte, was ich mir nie vorstellen konnte! Was mir vorher in all den vielen Jahren nie passiert ist. Ich schlief mit einer Anderen...mehr Schlecht als Recht, Alkohol sei Dank...
Ich erzählte es Ihr weil es mich fast umbrachte dieses Geheimnis vor Ihr zu haben!
Sie nahm es widererwarten locker auf und gestand mir ihre bedingungslose Liebe, dies verunsicherte mich und die nächsten Wochen verliefen sehr sehr holprig.
Ich konnte damit irgendwie nicht umgehen! Ich weiß nicht welche Reaktion mir lieber gewesen wäre, aber ich musste erstmal wirklich nachdenken.

Ein Urlaub war schon geplant, und nun stand zur Klärung, ob ich mitreise oder nicht. Mit dieser Entscheidung wartete ich..., vielleicht wartete ich zu lange. Denn was passierte? Sie war natürlich nicht mehr non-Stop für mich zu erreichen, zog sich ebenso zurück aus Selbstschutz. Das lockte mich aber wieder hervor und ich wollte ihr zeigen wie sehr ich mich nach ihr sehne, sie an meiner Seite haben will, auch wenn ich die letzten Wochen den unantastbaren gespielt habe und ihr damit sehr viel Leid zugefügt habe.
Wir tarfen Uns um Klarheit zu schaffen.
Sie teilte mir mit dass Sie ebenfalls die Zeit nicht nur mit Weinen verbracht hat, sondern ein ihr bekanntes Muster gewählt hat, welches leider das andere Geschlecht bedarf. Also Klartext, Sie hat ebenso etwas mit einem Anderem gehabt wie ich.
Ufffff..... das saß!

Plötzlich habe ich etwas gespürt was ich vorher nicht kannte, ein eigenartiges Gefühl.
Eifersucht!
Bilder im Kopf, purer Stress!!!

Wir sind diesen Urlaub zusammen angetreten mit einem klaren Versprechen: Ehrlichkeit für die Zukunft! Und es sind schon etliche Urlaube gefolgt
Wir Wohnen nun Zusammen, sind beide Glücklich, haben einen tollen Freundeskreis, ihre Freunde, meine Freunde, alles super!

Doch ich bekomme einfach ein Gefühl nicht los das mir seit Monaten alles versaut. Eifersucht! Angst, Sie könne mich einfach Betrügen, einen Kerl im Auto treffen, abgesprochen über's Internet, oder gar statt zur Arbeit in ein Hotel fahren! Völlig kranke Gedanken, ich weiß!
Aber irgendwie auch alles Schnipsel von ihren passierten Treffen vor Uns, die sie mir berichtet hat.

Ich zucke mittlerweile in Gesprächen zusammen sobald etwas von einem anderen Kerl erzählt wird, bekomme Bauchschmerzen und fühle mich mitlerweile sehr Hilflos...
Sie liebt an mir meine Loyalität, meine Intelligenz, und sie weiß auch dass ich mir zu viele Gedanken um nicht reale Situationen mache. Sie beruhigt mich, sagt mir dass ich mit Abstand der tollste Mann bin und dass sie einen Teufel tun wird mich zu Verletzen. Sie sagt mir aber dennoch dass sie Selbstständig ist und sich nicht Abhängig fühlen möchte. Das setzt gewisse Freiheiten voraus... Lege ich Sie in Ketten (sprichwörtlich) so bricht Sie aus. Das klingt fast wie eine Warnung...
Ich liebe Sie ebenso und möchte nie wieder dass etwas zwischen uns kommt, aber wo ist meine Souveränität hin?
Ich versuche nicht viel darüber nachzudenken, aber es sind immer wieder kleine Sachen die mich zurück in meine Angst bringen, die Angst Sie könne mich Betrügen.

Es kam sogar in einem Gespräch die Aussage von Ihr, sie würde es mir vermutlich nicht erzählen, sollte irgendwann mal etwas mit einem Anderen passieren, einfach weil sie weiß, mich würde es zerreißen. Und das wäre dann wohl auch unser Ende.

Ja, ziemlich verzwickt diese Situation, zumindest für mich. Sie ist da viel entspannter
Sie würde es ganz im Gegenteil auch sehr reizen mich mit einer anderen Frau zu sehen, einfach weil es nur Sex ist und Sie mich wieder mit nach Hause nehmen darf... Den Gedanken verstehe ich noch nicht so ganz, das ginge umgekehrt für mich garnicht...
Aber Sie liebt mich, Bedingungslos!
Und da möchte ich auch hinkommen...




 

psychologische hilfe weil die eine frau abserviert hat?


warte mal:
du hast sie BETROGEN     >>beziehung versaut
sie hatte was mit jemanden in der zeit wo ihr auf abstand wart (weil DU sie betrogen hast)
GROßER UNTERSCHIED


und gerade DU hast jetzt ein Vertrauensproblem?
nicht dein ernst

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen