Home / Forum / Liebe & Beziehung / Große Liebe, Angst, Ungewissheit... Verdammt kompliziert...

Große Liebe, Angst, Ungewissheit... Verdammt kompliziert...

4. März 2012 um 22:39

Hey Leute!
Ich habe mich grad erst registriert und wollt mich hier mal ausschütten.
Ich kenne dieses Forum schon länger, weil ich schon öfter auf der Suche nach Trost, Bestätigung und Antworten zufällig durch Google auf Euch gestoßen bin.
Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht wo und wie ich überhaupt anfangen soll.
Ich bin 18 Jahre alt, wohne in Hannover bei meiner Mutter und mache grad mein Abi.
Mein Leben verlief bis vor knapp 8 Monaten ganz ok.
Naja was heißt hier ok...
Ich bin halt ein 18 jähriger junger Mann, der versucht sein Leben so intensiv wie möglich zu leben, dabei nicht nein zu legalen, als auch zu illegalen Drogen sagt. Und bitte jetzt nicht anfangen über mich zu urteilen. Ist meine Sache.
Vor 8 Monaten hatte ich ne kleinere Rollenspiel-Zockerphase mit meinen engsten Freunden und in diesem Spiel habe ich sie zufällig getroffen.
Wir haben hin und wieder mal miteinander geschrieben.
Ich hatte ingame was zu verkaufen, das sie wollte und irgendwann, nach ein paar Wochen sind wir zufällig im selben ''Klan'' gelandet.
Naja so hatte man halt mehr miteinander zu tun und wir haben angefangen zu schreiben um uns oberflächlich etwas kennen zu lernen.
Das war uns dann irgendwann zu wenig und so haben wir beschlossen, durch ein Programm, welches sich ''Teamspeak''
nennt, miteinander zu reden.
Zu der Zeit konnte man natürlich noch nicht von Gefühlen reden, jedoch haben wir uns von Anfang an blendend verstanden, miteinander gelacht, Informationen voneinander ausgetauscht und so haben wir uns halt immer besser und besser verstanden.
Was ich hier vielleicht noch anmerken sollte ist, dass sie 4 Jahre älter ist, einen Freund hat, mit dem sie zu der Zeit schon knapp 2 Jahre zusammen war und mit ihm ein Kind hat, das jetzt knapp 1 Jahr alt ist.
Noch war das alles kein Problem. Auch mit ihm habe ich mich gut verstanden.
Naja...
Jedenfalls haben wir von da an tagelang miteinander geredet, über alles mögliche und nach ner weile wollte sie meine Handynummer, um mich morgens zu wecken, da ich ein langschläfer bin und zu der Zeit Ferien hatte.
Also hat sie mich morgens angerufen und wir haben bis in die späte Nacht hinein miteinander geredet.
Das ging fast 2 Monate so weiter und immer wenn ich grad nicht online war hat sie mir geschrieben, dass sie mich vermisst und darauf wartet, dass ich wieder online bin.
Egal wie lange ich weg war, egal wann ich nachhause gekommen bin war sie da und hat mich ''am Pc begrüßt''.
Ich wusste auch, dass ihre Beziehung nicht so lief, wie sie es wollte und das ihr Freund ein Arsch war.
Jedenfalls war sie so verdammt gut zu mir, so herzhaft und lieb und genau so war ich zu ihr, jedoch war von beiden Seiten aus nichts ''aufgesetzt'', oder gespielt.
Es war einfach so, weil wir uns sehr sehr sehr mochten.
Zu der Zeit habe ich ziemlich viel gekifft und war dann eines Nachts ''high'' zuhause und habe mich in das Spiel eingeloggt und wir haben wieder Zeit miteinander verbacht, was auch sonst...
Irgendwann meinte ich, dass sie nicht mehr so toll sein soll mir gegenüber, worauf sie natürlich gefragt hat weshalb.
Und dann kam der Satz, welcher die ganze ''Sache'' ins rollen gebracht hat.
''Ich habe Angst mich in dich zu verlieben'', kam von mir.
''Das macht mir Herzklopfen'', erwiederte sie.
Ich hatte auch tierisch starkes Herzklopfen muss ich sagen.
Kurz darauf bin ich dann schlafen gegangen, weil ich so etwas intensives nicht kannte.
In den nächsten Tagen haben wir uns nicht getraut miteinander zu reden, wir haben also nur noch geschrieben.
Dann, als wir eines Abends wieder geschrieben haben, hat sie mich gefragt, weshalb ich so eine Angst davor habe.
''Es wäre hoffnungslos'', erwiederte ich.
Ach, und nebenbei gesagt wohnt sie knapp 220 km weit weg von mir.
Die Erinnerung an diese paar Tage ist nicht mehr so gut, weil ich wie benebelt von der Liebe war.
Ich war mir einige Tage danach ziemlich sicher, dass ich mich Hals über Kopf in diesen wunderschönen Engel verliebt habe.
Eines Abends habe ich dann all meinen Mut zusammen genommen und ihr alles gebeichtet.
Wie ich für sie empfinde, wie ich sie sehe, was sie mir bedeutet.
Über Chat natürlich... (wir Schisser )
Es war ziemlich genau 22 Uhr und ich habe angefangen über meine Gefühle zu ihr zu schreiben und habe einfach nicht aufgehört damit.
Ich habe ihr Links von Liedern geschickt, die sie sich anhören sollte, während ich ihr Texte und noch mehr Texte geschrieben habe.
Ich hatte großes Glück... Sie war auch in mich verliebt und meine Liebe wurde erwiedert.
Das ganze hin- und her ging bis 6 Uhr morgens.
Daraufhin konnten wir beide nicht mehr klar denken, nichts essen und kaum trinken. Sie hat mir gesagt, dass sie soetwas noch nie gefühlt hat und ich ebenfalls nicht.
Sie konnte nichts richtig anstellen und konnte kaum eine Tasse halten. Sie war verdammt benebelt und mir ging es auch so.
----------------------------------------------------
So viel dazu...
So fing es an...
Ich glaube ich fasse mich jetzt etwas kürzer :P
---------------------------------------------------
Wir waren uns sicher, dass wir füreinander bestimmt sind und so fing das ganze ''ich liebe dich''- hin- und her an. So nenn ichs mal.
Sie war kurz davor sich eine Wohnung in Hannover zu mieten und zu mir zu kommen, was ich abgelehnt habe.
Ich hatte zu große Angst.
Dann bin ich irgendwann zu ihr gefahren und das war mit Abstand der schönste Tag in meinem Leben.
Als sie mir die Tür geöffnet hat und mit ihrem Baby in ihren Armen vor mir stand...... da wusste ich was Schönheit bedeutet.
Ihr Freund war arbeiten, also hatten wir Zeit.
Sie konnte erstmal nicht atmen und musste sich hinsetzen um halbwegs klar zu kommen.
Wir haben nicht viel geredet, uns nur kurz in die Augen gesehen und gelächelt wie die Kranken...
Bis sie mich dann nach ner Zeit umarmt hat und tief eingeatmet hat.
Ich habe ihr gesagt, dass sie ihre Augen zu machen soll und ihre Hände ausstrecken soll.
Sie dachte, dass ich ihr etwas schenken wollte.
Ich habe ihr Haar beiseite gestrichen und sie am Hals geküsst.
Von da an klebten wir aneinander und haben die 10 Stunden nichts anderes gemacht als uns zu küssen, zu streicheln.
Sie war in meinen Armen und das war das mit Abstand schönste was ich erleben durfte.
Wir sind spazieren gegangen und haben geredet und geredet, uns gegen irgendwelche Zäune, Wände und Bäume gedrückt um uns tief in die Augen zu sehen und uns anschließend zu küssen.
Wir hatten kein Sex, weil wir beide wollten, dass es was besonderes wird. Wenn alles hinter uns liegt, sie ihren Freund rausgeschmissen hat und bei mir ist.
Der Tag war dann auch leider irgendwann zuende und ich in Hannover.
So viel zu dem tag.
Es ging Monate ohne Probleme so weiter, über Chat und Telefon, bis ich dann ungeduldig wurde.
Ich habe ihr gesagt, dass sie ihn nun endlich rauswerfen soll, was sie auch schon versucht hat, als es mich noch nicht gab.
Naja sie hat mir Versprochen es zu machen, es aber nie geschafft, auch als es ernst wurde.
Irgendwann (um es mal nicht allllllll zu ausfürhlich zu beschreiben )
hat sie mir eine sms geschrieben.
Zu der Zeit hat ihr Freund auch schon Bescheid gewusst.
Sie müsse ihm ja noch eine Chance geben (ich glaub die dritte, oder vierte schon), weil er sich ja so um sie bemüht hat, nachdem er Wind von unserer Affäre bekommen hat.
Ich war am Boden zerstört und habe sie gefragt, ob wir nicht noch ein letztes mal miteinander reden könnten am Telefon. Gesagt getan, angerufen, gefragt weshalb blablabla, ihr alles Gute gewünscht, angefangen zu heulen, sie auch und bye.
Ein Tag später habe ich ne Sms von ihr bekommen. Sie wolle auf der Stelle sterben, kann nicht klar denken, will mich, ''größter Fehler ihres Lebens''...usw...
Ich habe zugestimmt es doch noch einmal zu versuchen und sie hat es mir wieder versprochen.
Sie würde es ja schaffen und mich nie im Leben wieder derart verletzen.
Es lief also wieder wie vorher, gechattet und ab und an telefoniert. Heimlich natürlich.
Dann kam irgenwann eine sms von ihr... Sie hat es doch tatsächlich geschafft ihn rauszuwerfen, hat ihn dann doch wieder genommen, als er vor ihrer tür stand.
Obwohl es immer hieß, dass sie noch nie so intensiv für jemanden gefühlt hat wie für mich, sie mich mit ihrem Kind gleichstellt und ich ihre Nummer 1 bin.
Es war Weihnachten und sie wollte aufeinmal Abstand von mir, weil sie keinen Nerv mehr auf das alles hatte.
Zu der Zeit habe ich viele verschiedene Drogen konsumiert, weil das alles was sie mir angetan hat ziemlich weh tat. (ich weiss, drogen lösen keine probleme, blabla)
Als sie dann erfahren hat, dass ich mir tabletten aus der Apotheke gekauft habe um der Realität zu entfliehen, hat sie meine Nummer gelöscht, mich auf Facebook geblockt.
Schlimme Zeit... Drogen, Alkohol...
Nach 2 Wochen habe ichs nicht mehr ausgehalten und habe meine playstation und weitere elektr. Gegenstände verkauft um mir ein Zugticket zu ihr leisten zu können.
Also war ich bei ihr, das zweite mal.
Komplett andere Situation als beim ersten hormonüberströmten mal.
Sie wusste nichts davon, wie denn auch, ich konnte mich nicht bei ihr melden.
Also stand ich dann da um Gewissheit zu haben, was denn jetzt eigentlich los sei.
Sie öffnete die Tür und war geschockt.
Sie hat wieder einige Zeit keine Luft bekommen und musste klarkommen.
Wir haben uns hingesetzt und angefangen zu reden.
''Ich bin jetzt glücklich'' und solche Dinge hat sie mir gesagt.
Sie sei nicht mehr von dem ganzen Druck der auf ihr lag zerdrückt worden, nachdem sie mich ignoriert hatte.
Es war in Ordnung für mich.
Ich war den Tränen sehr nah, aber ich hab es ihr nicht verübelt.
Dann habe ich sie gefragt, ob sie denn wüsste, was sie mir damit angetan hätte und sie meinte ''Ja''.
''Hättest du dich eigentlich überhaupt wieder gemeldet, oder mich im Zweifel gelassen'', fragte ich sie...
''Ich hätte mich nie wieder gemeldet'', sagte sie...
Schwerer Schlag, aber auch das konnte ich ihr nicht übel nehmen.
Mit der Zeit wurden wir lockerer und konnten sogar zusammen lachen.
Ich hab sie in meine Arme genommen und mich für all den Mist den ich gemacht habe entschuldigt.
Nicht um sie wiederzugewinnen, sondern weil ich es genau so meinte.
Wir waren noch gemeinsam einkaufen und haben wieder sehr viel geredet.
Ich hab mir noch nen Blumenstrauß gekauft, der ihr gefallen hatte und ihr aus Spaß nen Heiratsantrag gemacht, was ihr sehr gefallen hat.
Es war ein schöner Tag mir ihr und sie sah es genau so.
Dann meinte ich irgendwann ''Schade das soetwas so zu Ende gehen muss, oder?'', worauf sie meinte, dass sie nicht über ein Ende als endgültiges Urteil reden möchte.
''Es ist unser letzter gemeinsamer Tag. Wir werden uns nie wieder sehen und nie wieder miteinander reden oder schreiben'' meinte ich zu ihr.
Das hat ihr gar nicht gefallen, was ich an ihrem Gesichtsausdruck erkannt habe.
Dann war ich weg.
Wir haben uns noch ein letztes mal geküsst und naja...
Dann wars das wohl dachte ich.
Ich habe die ganze Zugfahrt aus dem fenster gestarrt und an sie gedacht. Mein Herz war schwer verwundet, wollte das alles aber irgendwie nicht wahr haben.
2 Tage später meldet sie sich wieder bei mir über facebook, wo sie mich zuvor ja ignoriert hatte.
Wir haben über diesen Tag geredet und sie meinte, dass ich perfekt sei. Wie ich zu ihr war, wie der Tag war usw...
Nach paar Tagen hieß es wieder, dass sie nur mich haben will...
Ich wusste nicht wie ich antworten sollte und habe erstmal verneint.
Der Kampf zwischen meinem Herzen und meinem Verstand hat also angefangen.
Ich hab ihr gesagt, dass sie mich überzeugen soll, was sie nicht getan hat. Sie hat sich keine Mühe gegeben und meinte nur, dass sie mich nicht einfach löschen kann.
Ich habe zugestimmt es nocheinmal zu versuchen.
Und nun ist sie sich sicher, dass sie es schafft ihn loszuwerden.
Trotz alle dem bin ich derjenige, der sich bemüht, ihr endlose Texte schreibt, sie immer noch bedingungslos liebt, obwohl sie mir mehrmals mitten ins Herz gestochen hat.
Das habe ich mal angesprochen und von ihr kam nur sowas wie ''ich bin grad nicht auf dieser gefühlsebene''.
Naja das ist alles jetzt noch ziemlich frisch und sie hat mir kein einziges mal einen schönen Text hinterlassen.
Schöne Texte schon, wo es um ihren Tag und um ihr baby ging, aber nichts was mich, oder besser gesagt und beide betrifft.
Vor paar Wochen meinte ich, dass sie mich ignorieren soll, solange bis ihr Freund endlich weg ist, weil ichs sonst nicht aushalte. Das hat sie dann auch getan und vor ein paar Tagen habe ich sie über einen meiner Freunde angeschrieben, weil ich sie sehr vermisst habe.
Es schien ihr sehr gut zu gehen.
Sie vermisst mich kaum, hat gar nicht das bedürfnis mit mir zu schreiben, wobei ich auch nicht mehr schreiben will, sondern sie bei mir.
--------------------------------
Worauf ich eigentlich hinaus will...
Ich liebe diese Frau über alles, von ganzem Herzen und würde für sie sterben.
Es ist tiefe, reine Liebe meinerseits, aber wie ist es bei ihr...
Sie sagt immer wieder, dass sie mich genau so liebt und will, aber sie zeigt es nicht mehr so wie ''früher'', wo das alles noch nicht passiert ist.
Ich wäre euch für eine Beurteilung dieser Geschichte sehr dankbar.
Nimmt kein Blatt vor den Mund, auch wenn es weh tut.
Liebe Grüße,
herzjubaby

Mehr lesen

4. März 2012 um 23:08

Hmmm
Ich merke schon, dass es zu lang geworden ist.
Wär trotzdem lieb von euch, wenn ihr es euch mal durchlesen würdet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 0:20


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 0:33

Kürz
es auf 3 zeilen zusammen. Dann reden wir weiter. Und wir sind keine Spacken. Wenn du so was schreibst wie "... ein Programm, das nennt sich TS". Ich denke vielen ist TS ein begriff und wem nicht, für dein Problem ist es unerheblich. Also... kürzen. Kurz und knackig bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 11:06

Also, ich habe mir deine Geschichte gegeben...
1. Sie verarscht dich!

2. Wie kann man von Liebe sprechen, wenn du sie bis jetzt gerade mal zwei Mal gesehen hast? Das nennt man Chemie, aber keine Liebe.

3. Naja, zu den Drogen brauche ich mich äussern, ausser dass sie dumm sind.

4. Konzentriere dich auf dein Abi. Auf deine Zukunft. Sonst schaust du in zehn Jahren darauf zurück und denkst dir, wie doof war ich da?

Warum sie das gemacht hat?
Weil es gut tat so einen kleinen Hund (sry, für den Ausdruck) zu haben, der ihr Ego pusht, auch wenn es mit ihrem Freund nicht gut läuft.

Also, streich sie aus deinem Leben und lerne für dein Abitur!!!

Auch wenn du es jetzt hart findest was ich schreibe, in fünf Jahren oder so wirst du es verstehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 11:52
In Antwort auf neo_12745416

Also, ich habe mir deine Geschichte gegeben...
1. Sie verarscht dich!

2. Wie kann man von Liebe sprechen, wenn du sie bis jetzt gerade mal zwei Mal gesehen hast? Das nennt man Chemie, aber keine Liebe.

3. Naja, zu den Drogen brauche ich mich äussern, ausser dass sie dumm sind.

4. Konzentriere dich auf dein Abi. Auf deine Zukunft. Sonst schaust du in zehn Jahren darauf zurück und denkst dir, wie doof war ich da?

Warum sie das gemacht hat?
Weil es gut tat so einen kleinen Hund (sry, für den Ausdruck) zu haben, der ihr Ego pusht, auch wenn es mit ihrem Freund nicht gut läuft.

Also, streich sie aus deinem Leben und lerne für dein Abitur!!!

Auch wenn du es jetzt hart findest was ich schreibe, in fünf Jahren oder so wirst du es verstehen...

Danke
dafür, dass du dich da durchgequält hast.
Das habe ich mir auch schon alles gedacht, aber irgendwie scheint sie mich ja doch irgendwo zu wollen...
Vielleicht bin ich ja etwas naiv, aber Gefühle sind nunmal das was sie sind.
Würdest du das alles auch noch so sehen, wenn sie es mal gebacken kriegen würde ihren Freund rauszuwerfen?...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 12:27
In Antwort auf deanne_12917792

Danke
dafür, dass du dich da durchgequält hast.
Das habe ich mir auch schon alles gedacht, aber irgendwie scheint sie mich ja doch irgendwo zu wollen...
Vielleicht bin ich ja etwas naiv, aber Gefühle sind nunmal das was sie sind.
Würdest du das alles auch noch so sehen, wenn sie es mal gebacken kriegen würde ihren Freund rauszuwerfen?...

Geh mal ins
Untreue-Forum, dann gehen dir vielleicht die Lichter auf.

Wer sich trennen will, für seinen Gebliebten, der schafft es auch. Da gibt es keine Ausreden.

Wie gesagt du warst ihr Ego-Pusher. Und jetzt bin ich nochmals gemein: Aber was will sie mit dir? Du bist gerade 18 und machst gerade dein Abitur. Als quasi noch ein Kind.

Also, wie gesagt, hocke dich hin und konzentriere dich auf dein Abitur!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper