Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gönne ich ihm nichts?

Gönne ich ihm nichts?

10. September 2016 um 23:42

Folgende Situation: Ich 37 (2 Kinder) er gerade 40 (2 Kinder) geworden, keine gemeinsamen Kinder, seit 7 Jahren zusammen. Er möchte am WE seinen Geburtstag nachfeiern. Kaffee + Kuchen im Park mit Familie + Freunden im Anschluss Fußball bei sich zu Hause (wir wohnen nicht zusammen, anderes gefährliches Thema) Er hat extra Sky für 1 Jahr abonniert um das Spiel zu Hause sehen zu können! Er und sein Sohn und seine Kumpels finden Fußball toll, seine Tochter, meine Kinder und ich nicht. Nach dem Picknick gingen alle Kumpel-Frauen und Kinder nach Hause, damit die Männer Fußball schauen können. Finde ich irgendwie schon blöd! Eigentlich hatte er sich gedacht, dass seine Mutter auf seine Kids aufpasst, aber die war verhindert. Seine Erwartung war, dass ich mich dann um alle Kinder kümmere, damit er mit seinen Kumpels seine Ruhe haben. Da seine Wohnung ziemlich klein ist, sollte ich also mit den 3 Kids zu mir fahren. (Bei mir feiern wollte er nicht, obwohl wir dann die Möglichkeit gehabt hätten alle zusammen zu schauen, wer will, und die Kids hätten auch genug Raum gehabt) Ich habe mich ausgeschlossen gefühlt! Ich finde zwar Fußball nicht so toll, aber gemeinsam Feiern hätt ich schon gewollt! Sein Kommentar dazu Man muss ja nicht jede Minute mit dem Partner verbringen! Darum gehts mir auch nicht und ich gönn ihm ja auch sein Abend mit Kunpels aber irgendwie blöd fand ich das schon. Hab mir aber gedacht, es ist sein Geburtstag und ich akzeptiere das jetzt so. Also nach dem Park noch kurz zu ihm um die Sachen für die Übernachtung seiner Tochter mit zu nehmen und dann los mit U-Bahn mit 3 Kids zu mir. Bei mir zu Hause angekommen fing seine Tochter dann an zu weinen. Sie hatte plötzlich doch etwas Heimweh und wollt zu ihrem Papa. Habe Sie dann anrufen lassen. Ich wusste, dass er das nicht gut findet und seine Ruhe will. Sie tat mir leid und andererseits wollte ich ihn damit auch konfronieren. Das ist kein schöner zug von mir . Ich hätte sie bestimmt irgendwie beruhigen können und wäre allein klar gekommen! Aber ich war echt verärgert warum er diese bescheuerte Erwartung hat, dass ich mich um alles kümmern soll und er seinen Spaß hat und mich nicht dabei haben will. Am Telefon, nachdem seine Tochter mich weiter gereicht hat, hat er mich angebrüllt, ich wäre unfähig, hätte ihm den Geburtstag verdorben. Soll er jetzt seine Tochter abholen und die Kumpels rausschmeißen oder was? Habe ihm erklärt, dass seine Tochter Heimweh hat und zu ihm will und ihn anrufen wollte. Er meinte ich hätte mir das sparen können, ich wäre blöd etc HEFTIG!!!! Seine Tochter war auch ganz verunsichert und meinte es geht schon und sie bleibt bei mir, damit er weiter feiern kann. Sie ist 9 Jahre und das erste mal allein bei mir. Er hat regelrecht getobt am Telefon und einfach aufgelegt! Habe ihm eine SMS geschickt dass er seine Party genießen soll und wir schon klar kommen! Es ging dann auch und nach dem Abendbrot hat sie schon wieder gelacht. Jetzt schlafen alle und bei mir gehen die Gedanken durch den Kopf. Was haltet ihr davon?

Mehr lesen

11. September 2016 um 1:10

Ich könnte kotzen!!!
Er und seine Kumpels sind noch weiter gezogen, per Whats App kamen in die Geburtstagsgruppe Bilder von einer Bar... Seinen Sohn haben sie anscheinend allein zu Hause gelassen (9 Jahre)! Dann hat er noch geschrieben wie toll er das findet, dass die Frauen allen so einen schönen Abend ermöglichen und einen ganz besonderen Dank an mich... Er hat kein einziges mal nachgefragt wie es seiner Tochter geht!!! Fühle mich vom 40. Geburtstag ausgeschlossen!!! Übertreibe ich jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper