Home / Forum / Liebe & Beziehung / Glückliche Beziehung - ohne Sex?

Glückliche Beziehung - ohne Sex?

29. September 2015 um 17:33 Letzte Antwort: 9. Oktober 2015 um 15:49

Hallo,
Mittlerweile bin ich seit fast drei Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist lieb, zärtlich und eigentlich ein richtiger Traummann. Natürlich gibt es nach ein paar Jahren auch Dinge die man am Partner nicht so doll findet, aber alles in allem sind wir sehr glücklich. Es ist noch keine Routine eingekehrt und wir schaffen es, uns hin und wieder auch noch zu überraschen.
Das einzige Problem ist,dass ich sehr viel mehr Sex will als er. Versteht mich nicht falsch, es ist nicht so,dass ich 3 Mal am Tag will. Aber ein bis zweimal pro Woche wäre schon schön.
Am Anfang unserer Beziehung hatten wir sehr viel Sex. Für mich war das damals der Wahnsinn. Er war für mich der erste, mit dem ich wirklich richtig Spaß hatte und bei dem ich auch hin und wieder gekommen bin. Er hat mich quasi auf den Geschmack gebracht
Naja leider hielt das nicht sehr lange. Schon nach einem halben Jahr nahm es stark ab. Immer hat er gesagt, er ist zu müde, zu gestresst- oder auch einfach nur "jetzt nicht" oder "später". Auch am Wochenende, im Urlaub. Immer hatte er keine Lust. Naja inzwischen ist die Situation die, dass wir höchstens ein mal im Monat miteinander schlafen. Und nur, wenn ich die Initiative ergreife. Er macht das nur noch, wenn er wochenlang im Ausland war- und dann ist er recht stürmisch und entsprechend schnell fertig. Naja.
Jedenfalls vergeht mir langsam die Lust, ihn ständig verführen zu "müssen" und er sich hin und wieder mal " herablässt". Als hätte er nichts davon. Zum einen ist die ständige Zurückweisung nicht schön zu ertragen, zum anderen ist eine Beziehung doch ein geben und nehmen. Ich wünsche mir, dass auch er hin und wieder die Initiative ergreift und mir zeigt, dass er mich will.
Probiert hab ich schon so einiges. Unzählige Versuche mit ihm darüber zu reden endeten eigentlich immer nur darin, dass er nicht weiß, woran es liegt. Dass er halt einfach prinzipiell keine Lust hat.
Allerdings habe ich mal zufällig gesehen, dass er sich pornografisches Videomaterial anschaut (finde ich ja prinzipiell nicht schlimm, nur warum dann kein "richtiger" Sex?)
Ich hab auch probiert, ihn einfach mal in Ruhe zu lassen-das Ergebnis waren 2 komplette Monate ohne Sex. Allerdings finde ich, habe ich doch auch ein Recht darauf, dass auf meine Bedürfnisse eingegangen wird.
Ich hab schon richtige Selbstzweifel, ob er mich nicht mehr attraktiv findet ( er sagt, dass das nicht so ist). Dass er mich nicht mehr liebt kann ich mir kaum vorstellen. Da passt das restliche Verhalten einfach nicht, denn er ist sehr liebevoll zu mir, plant unsere gemeinsame Zukunft etc.

Ich bin einfach so verunsichert. Habt ihr sowas schon mal erlebt?Was könnte die Ursache sein? Und was kann ich machen?


Vielen dank schon mal.

Mehr lesen

29. September 2015 um 17:57


Wenn ich das so lese, könnte der Text von meinem Freund sein. Es ist jetzt nicht so extrem das wir einen Monat keinen Sex haben, aber es ist (muss ich zugeben) schon recht wenig. Wir haben so einmal die Woche Sex. Mir reicht das, ihm nicht. Woran das liegt kann ich dir allerdings selbst auch nicht wirklich sagen. Vielleicht liegt es bei uns daran das wir zwei Kinder haben, die auch teilweise sehr anstrengend sind (3 & 4 Jahre jung, also beide gleichzeitig in der Trotzphase etc). Allerdings ist es bei mir auch so das es nur ein Thema braucht über das ich mir schon länger den Kopf zerbreche, dann hab ich schlagartig einfach keine Lust mehr! Beispielsweise habe ich mit seiner Familie viel Stress, weil sie mich einfach nicht leiden können (weil ich zu schüchtern bin). Das verstehe ich absolut nicht & es belastet mich sehr. Kommt also einmal das Thema auf, hab ich keine Lust mehr. Genauso wie er immer bockig ist wenn es keinen Sex gibt, dann hab ich erstrecht keine Lust, weil ich mich gedrängt fühle. Erklären kann ich es nicht in jeder Situation, aber das ist das was mir jetzt so aufgefallen ist an mir selbst. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2015 um 18:15
In Antwort auf an0N_1245422199z


Wenn ich das so lese, könnte der Text von meinem Freund sein. Es ist jetzt nicht so extrem das wir einen Monat keinen Sex haben, aber es ist (muss ich zugeben) schon recht wenig. Wir haben so einmal die Woche Sex. Mir reicht das, ihm nicht. Woran das liegt kann ich dir allerdings selbst auch nicht wirklich sagen. Vielleicht liegt es bei uns daran das wir zwei Kinder haben, die auch teilweise sehr anstrengend sind (3 & 4 Jahre jung, also beide gleichzeitig in der Trotzphase etc). Allerdings ist es bei mir auch so das es nur ein Thema braucht über das ich mir schon länger den Kopf zerbreche, dann hab ich schlagartig einfach keine Lust mehr! Beispielsweise habe ich mit seiner Familie viel Stress, weil sie mich einfach nicht leiden können (weil ich zu schüchtern bin). Das verstehe ich absolut nicht & es belastet mich sehr. Kommt also einmal das Thema auf, hab ich keine Lust mehr. Genauso wie er immer bockig ist wenn es keinen Sex gibt, dann hab ich erstrecht keine Lust, weil ich mich gedrängt fühle. Erklären kann ich es nicht in jeder Situation, aber das ist das was mir jetzt so aufgefallen ist an mir selbst. LG

Danke für die Antwort.
Ich finde sehr schade, dass dich manche Situationen so sehr belasten - noch nicht mal in Bezug auf Lust und Sex, sondern einfach weil es das Leben schwer macht, wenn man immer grübelt. Irgendwann macht es einen krank. Ich kenne das. Aber an kann lernen, die Gedanken zu kontrollieren und nicht zuzulassen, dass negative Gedanken überwiegen. Vielleicht hilft dir das ja auch.
Naja, ich kann auch verstehen, dass man mal keine Lust auf Sex hat, er ist ja keine Maschine. Das erwartete ich ja gar nicht. Aber warum dann Pornos? Ich glaube, er hat schon Lust und macht es sich auch selbst (prinzipiell ja kein Problem). Er ist ein (gesunder,junger) Mann...Er MUSS doch hin und wieder Lust haben!

Ich frage mich, was ich falsch mache oder was an mir nicht stimmt...Ich meine von ihm kommt ja nie was-gar nix! Wenn ich es nicht "einfordern" würde, weiß der Teufel ob wir überhaupt Sex hätten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2015 um 18:34

Geht nicht!
Ich habe nach langem Abwägen eine Beziehung zu einem Menschen abgebrochen deswegen. Das war echt hart. Aber früher oder später wäre ich wohl fremd gegangen.
Irgendwie entwickelten sich auch echt keine Bindungshormone.
Es blieb neutral. Fühlte sich an wie Bruder und Schwester.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2015 um 19:11

Danke für den Tipp.
Die Posts in dem ähnlichen Thread habe ich mir auch schon angeschaut.

Ich finde es hart, eine eigentlich schöne Beziehung aus solch einem Grund zu beenden-ich glaube, dass es mehr Unterschiede zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung gibt, als Sex. Wir planen eine Zukunft. Er ist der wichtigste Mensch in meinem Leben. Und wenn wir miteinander schlafen ist es sehr schön.

Ich hab ihm auch schon gesagt, dass ich so nicht leben will-ohne Sex. Er meinte, ihm sei das eben nicht so wichtig, er ist glücklich, so wie es ist.
Offen über Sex zu reden geht mit ihm leider nicht. Er blockt ab, wird zickig.
Ich will ihm gar nicht die Schuld zuschieben, da gehören ja immer zwei dazu. Irgendwas muss ich ja falsch machen.

Ein interessanter Punkt ist vielleicht noch der, dass er seine Ex Freundin betrogen hat, weil es zu wenig Sex gab ("...nur einmal alle zwei Monate."). Das macht mich verrückt!
Ihn zu verlassen ist (zumindest im Moment) keine Option. Auch fremdgehen würde ich ihm niemals antun. Ich liebe ihn. Mehr als alles andere.

Ich frag mich, ob es etwas gibt was ich machen kann. Ihm mehr Raum geben? Das Thema einfach mal ruhen lassen? Keine Ahnung...tut mir leid wenn das alles etwas wirr klingt. Bin echt ein bisschen fertig deshalb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2015 um 20:05

Hmm...
...schwer zu sagen. Soweit ich weiß war sie, wie ich, relativ klein. Allerdings eher der dunkle Typ. Ich bin blond, hell,blaue Augen.
Leider kenne ich sie nicht persönlich, aber ich glaube die ex war sehr zickig und es gab wohl auch viel Streit. Er hat mal gesagt, dass es nie so wirklich gut gelaufen ist mit ihr.
Dass er mir fremdgeht schließe ich absolut aus. Ich wüsste nicht, wann er das machen sollte. Er war ehrlich mit mir und hat mir gesagt, dass er seine ex betrogen hat und es sehr bereut und nie wieder machen würde. Sein verhalten ist dahingehend auch nicht auffällig und sonst ist er sehr aufmerksam und liebevoll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2015 um 20:16

Hat er viel Stress bei der Arbeit, Studium, Ausbildung? Ist er oft müde Abends?

Das ist meist der Grund....

Eine "Patentlösung" gibt es da meist gar nicht, da Sex zu 99% im Gehirn stattfindet... und die Partner mit ihrem Kopf meist schon/noch ganz woanders sind.

Ein Vorschlag wäre ein Versuch wert: Morgends eine halbe Stunde mehr einplanen vor dem Aufstehen, es gibt nicht wenige berufstätige Männer, die das bevorzugen.

Sonst helfen eingentlich nur noch zwei Dinge: Ganz viel Verständnis. Und möglicherweise ein Paartherapie, am besten bei einem Sextherapie-Spezialisten.

Viel Glück euch beiden. Wäre ja schade, wenn Gedeih und Verderb an der Sache scheitern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2015 um 23:38

Schwierige Situation...
Deine Situation ist tatsächlich verzwickt....
Mir kommt sie leider sehr bekannt vor.
Einigen Paaren hilft es, sich für Sex zu verabreden. Getreu dem Motto: Appetit kommt beim essen, oder die Lust beim machen.

Der Nachteil daran ist, dass das spielerische und die Leichtigkeit am Sex verloren gehen. Genau das könnte auch gerade das Problem sein. Derjenige der weniger Sex will kann sich leicht unter Druck gesetzt fühlen, was dann wiederum zu noch weniger Lust führt.

Aber auch wenn man Angst hat mit Gesprächen das gegenüber noch mehr zu bedrängen, sollte man doch nicht die Kommunikation einstellen.

Vielleicht kann man ja darüber herausfinden ob er bestimmte Vorlieben hat, die er sich noch nicht zu äußern getraut hat. Oder aber du schlägst vor, dass es ja nicht immer das volle Programm sein muss, und er dich ja auch mit der Hand oder dem Mund verwöhnen kann.
Wenn man(n) sich darauf einlässt, dann kann ich mir gut vorstellen, dass er dabei auch noch Lust bekommt.
Würde ich jedenfalls, wenn meine Freundin sich genüsslich unter mir bewegen würde.

ich kann dir leider nur theoretische Tipps geben, da ich selbst für mich noch keine Lösung gefunden habe.

Würde mich freuen zu lesen, wie es sich weiter entwickelt und was geholfen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2015 um 15:49
In Antwort auf jafet_12908064

Schwierige Situation...
Deine Situation ist tatsächlich verzwickt....
Mir kommt sie leider sehr bekannt vor.
Einigen Paaren hilft es, sich für Sex zu verabreden. Getreu dem Motto: Appetit kommt beim essen, oder die Lust beim machen.

Der Nachteil daran ist, dass das spielerische und die Leichtigkeit am Sex verloren gehen. Genau das könnte auch gerade das Problem sein. Derjenige der weniger Sex will kann sich leicht unter Druck gesetzt fühlen, was dann wiederum zu noch weniger Lust führt.

Aber auch wenn man Angst hat mit Gesprächen das gegenüber noch mehr zu bedrängen, sollte man doch nicht die Kommunikation einstellen.

Vielleicht kann man ja darüber herausfinden ob er bestimmte Vorlieben hat, die er sich noch nicht zu äußern getraut hat. Oder aber du schlägst vor, dass es ja nicht immer das volle Programm sein muss, und er dich ja auch mit der Hand oder dem Mund verwöhnen kann.
Wenn man(n) sich darauf einlässt, dann kann ich mir gut vorstellen, dass er dabei auch noch Lust bekommt.
Würde ich jedenfalls, wenn meine Freundin sich genüsslich unter mir bewegen würde.

ich kann dir leider nur theoretische Tipps geben, da ich selbst für mich noch keine Lösung gefunden habe.

Würde mich freuen zu lesen, wie es sich weiter entwickelt und was geholfen hat.

Interessant
Das es Frauen auch so geht, als Mann,wenn man sich "beklagt" wird man immer als Sex geil hingestellt.
Wir erleben in unserer Beziehung das gleiche Dilemma.
Es kommt keine Erotik auf usw. usw. wenn es dann dochmal zum Sex kommt, bin ich meist derjenige der zu schnell ist und sie verständlicherweise gefrustet. Ein blöder Kreislauf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Temporäre Fernbeziehung
Von: cathy_880210
neu
|
9. Oktober 2015 um 15:02
Ich will sie erobern
Von: lou_12672071
neu
|
9. Oktober 2015 um 13:58
Was kann ich tuhen? verzweifelt
Von: lou_12672071
neu
|
9. Oktober 2015 um 13:51
Teste die neusten Trends!
experts-club