Home / Forum / Liebe & Beziehung / Glücklich verliebt aber in Gedanken trotzem bei der Ex

Glücklich verliebt aber in Gedanken trotzem bei der Ex

16. August 2011 um 12:47

Hallo ihr, ich habe schon einige Forenbeiträge gelesen und mich aufgrund eigener Probleme jetzt mal dazu entschlossen mich auch an zu melden.

Meine jetzige Situation ist folgende:

Ich bin seit dem 31.7 wieder vergeben, also alles noch ganz frisch. Das ging alles ingesamt auch sehr schnell, weil wir uns davor auch erst seit 2 Wochen kannten. WIr hatten uns im INternet kengelernt, am ersten Tag direkt miteinander telefoniert und am darauf folgenden Tag direkt bei ihr getroffen und uns auch schon geküsst. Ich will nicht sagen das es wie Liebe auf dem ersten Blick war, aber es schien als wären wir wie füreinander gemacht. Es vergingen halt die Tage und wir schrieben uns immer mehr und telefonierten fast täglich und verstanden uns perfekt, es war quasi schon wie in einer Beziehung. Seh hatten wir auch schon befor wir zusammen gekommen sind, aus dem Grund das wir uns so gut beianander gefühlt haben und einfach alles passte.
Seit dem ist eigentlich alles von Tag zu Tag immer schöner geworden, wir erfahren immer mehr voneinander und finden noch mehr Gemeinsamkeiten. Es ist wie ein Traum der nicht zuende gehen soll, nur das ich nicht Träume. Ich kann also sagen das bei mir zu Zeit alles Perfekt läuft und ich nichts zu beklagen habe.

Jetzt zur Vorgeschichte die das ganze etwas spannender Macht:

Erstmal etwas zu meiner Person. Ich bin jetzt 21 Jahre alt und bin ein Typ der auf Treue schwört und für den Sex immer was mit Liebe zutun hatte. Mein großer Traum war es immer mit der Frau mit der ich mein erstes mal habe für immer zusammen zu bleiben. Diese Frau war/ist meine Exfreundin. wir sind am 13.06.09 zusammen gekommen und ging bis zum 2.02.11, und da es meine erste richtige BEziehung war und ich auch ihr erster Freund, mussten wir erstmal eine Menge lernen und uns in die Beziehung hineinleben. Es war nicht immer leicht, aber trotzdem war es eine sehr schöne Zeit. Zum Ende hin fingen dann allerdings die Streitereien an. C.a 3 MOnate vor unserer Trennung ging es langsam bergab und wir merkten das etwas nicht stimmt. Der Grund für das ganze war uns allerdings bewusst, sowohl ihr als auch mir. WIr haben uns einfach viel zu oft gesehen und uns dann einfach nur noch angenervt. Wir haben jede nacht beieinander geschlafen und somit jeden Tag zusammen verbracht.
Uns war bewusst das das auf langer sicht nicht gut gehen könnte aber haben es halt trotzdem so gelassen und probiert. Jetzt weiß ich es besser, ich hätte auf das hören sollen was mir jeder gesagt hat...
Irgendwann meinte sie halt zu mir das sie mich nicht mehr liebt. Es gibt keinen bestimmten Grund dafür, sie fühlt einfach nur nicht mehr diese Liebe(Grund liegt ja auf der Hand). Ich war natürlich am BOden zerstört weil ich damit niemals gerechnet habe, für uns stand eigentlich immer fest das wir zusammen gehören und unser leben zusammen verbringen wollen, vorallem ich, aufgrund meiner Prinzipien. Ich konnte es einfach nicht so hinnehmen wie es war, weil es einfach mein Traum war mit ihr alt zu werden. Ich wollte einfach keine andere weil es mir gut ging. Ich wollte einfach nicht mit einer anderen Frau sex haben...
Dementsprechend waren die ersten Wochen nach unserer Trennung die Hölle für mich. WIr haben uns immer weniger gesehen aber immer regelmäßig geschrieben. Das Problem dabei war das es mir so schlecht dabei ging aber sie richtig aufgeblüht ist und die Freiheit die sie nun hatte für sich genutzt hat, was auch kein Wunder ist weil wir sonst jeden Tag nur aufeinander hingen. ICh habe natürlich alles versucht sie zurück zu bekommen, hab Briefe geschrieben, Videos mit vielen Erinnerungen erstellt die ihr meine Gefühle ausdrücken sollten und was sie mir bedeutet...aber nichts half, es wurde sogar noch schlimmer. Dadurch fing ich an mich mit einer alten Bekannten zu unterhalten, weil ich einfach jemanden brauchte der für mich da ist. Die Tage vergingen und ich fing an mich damit ab zu finden das ich meine Freundin für immer verloren habe... As ich meiner ex Davon erzählte das ich sie verstehe und jetzt den Kontakt zu ihr abbrechen werde und etwas neues anfangen werde fing sie am Telefon an zu weinen und wollte mich unbeding Treffen... Ich habe natrülich gezögert, weil mir klar war das sie mich nur wollte damit ich keine andere habe. ICh hatte trotzdem die Hoffnung das es vielleicht doch die Chance auf einen Neuanfang ist. Darauf hin hab ich mich mit meiner Freundin getroffen, sie war wieder am weinen und ich hab sie getröstet. Ich war ihr aufeinmal so wichtig das wir uns an dem Abend dazu entschieden haben wieder zusammen zu kommen und es nochmal zu versuchen. Das war knapp einen Monat nach der Trennung. WIr waren dann halt für ein Paar Tage zusammen von dehnen es aber von Anfang an wieder schlecht lief. Meine Vermutung hatte sich bewarheitet...sie wollte immer noch ihre Freiheiten die sie als SIngle hatte und hat sich um mich nicht so gekümmert wie man es in einer Beziehung macht. WIr haben uns dadurch wieder gestritten und nach 3 Tagen die wir zusammen waren auch wieder getrennt. Ich war nun erneut am Boden zerstört und versuchte wieder sie zurück zu erobern. Das Zog sich dann knapp 3 Monate hin, in dehnen ich aber gemerkt habe das alles nur schlimmer dadurch wird. Irgendwann war dann der Zeitpunkt erreicht an dem ich es endlich kapiert hatte und den Kontakt komplett abgebrochen habe. Innerhalb dieser knapp 3 Moanten bis hin zu meiner jetzigen Beziehung, hab ich mich komplett verändert. Ich habe aus Enttäuschung und Wut alle meine Prinzipien über Board geworfen und mich nur noch um meine Bedurfnisse gekümmert. Ich hatte auch Sex mit einer Frau die ich nichtmal wirklich kannte und natürlich in keinsterweise liebte, obwohl ich sonst immer dagegen war. In meinem Herzen gab es einfach nur noch Hass. Ich dachte auch das ich mich nie mehr verlieben könnte... Doch hielt diese Zeit gar nicht solange an wie ich dachte, dafür bin ich einfach zu gutmütig und immer darauf bedacht positiv zu denken und aus allem das beste zu machen. Also hab ich versucht jemanden zu finden dem ich mein Herz schenken kann um endlich mit der Vergangenheit ab zu schließen. Daraufhin hab ich Sie kennengelernt. Alles war so perfekt und der Schmerz fast vergessen. Mein Traum war nichts desto Trotz unwiederruflich zerstört...
WIe es das Schiksal so wollte meldete sich meine Ex nach längerer Funkstille dann auch bei mir und dann noch ausgerechnet an dem Tag an dem ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin... Ich erzählte ihr natürlich das ich jetzt vergeben bin...doch das gefiel ihr überhaupt nicht.
Ich dachte sie wäre für immer weg und auf einmal zeigte sie wieder soviel interesse an mir...Da sie das ja schonmal gemacht hatte als sie dachte sie würde mich wegen einer anderen für immer verlieren, war ich sehr abweisend zu ihr und sie beschuldigt selbst dafür verantwortlich zu sein! SIe wollte es ja scheinbar nicht anders!

Ein paar Tage später war es dann so das sie mir anfing leid zu tun...schließlich war sie die Frau meines Lebens und ich konnte ihr das einfach nicht antun und sie mit Vorwürfen begraben und sie einfach Links liegen lasen...meine Gefühle für sie waren auch noch nicht ganz weg...wie auch in so kurzer Zeit, das ist unmöglich...
Es kann dann dazu das sie zu mir kommen wollte damit ich ihr Handy reparieren kann. Gut dachte ich mir, ist ja nichts dabei, meine Freundin hatte auch nichts dagegen, obwohl sie die Geschichte mit ihr und mir kannte.
Ich hatte auch nicht gedacht das meine Gefühle für sie wieder kommen würde... aber bei meinem Glück war es dann doch so. Sie hat sich für alles entschuldigt...wirklich für alles...sie hatt sich selbst für alles verantwotlich gemacht...dabei ist sie nicht der Typ für sowas. Meistens musste ich mich sogar nach streitereien entschuldigen für die ich nichts konnte. Dadurch wurde mir klar das sie es diesmal wirklich ernst meint es es bereut was passiert ist. Das hat sie mir auch dadurch nochmal klar gemacht das sie mich stäntig in den Arm genommen hat, das hatte sie beim ersten mal als wir zusammen gekommen sind alles nicht gemacht. Es war aber alles noch sehr komisch für mich, schließlich ahbe ich ein paar Tage davor noch gedacht sie nie wieder zu sehen, ich habe sie sogar gehasst für das was sie getan hat...und aufeinmal war alles weg...alle hassgefühle haben sich umgewandelt ind Freude...ich war glücklich sie wieder bei mir zu haben...und nicht nur das, sie tat das was ich mir immer von ihr gewünscht habe...Sie war Quasi meine Ex 2.0

Seit dem schreiben wir auch jeden Tag...Dadurch das ich ihr Handy nicht sofort reparieren konnte war sie darauf hin noch 2 mal bei mir. Jedesmal hat sie mir gesagt wie toll ich bin und wie lieb sie mich hat und natürlich ist sie mir immer sehr nahe gekommen und hat mich die ganze zeit umarmt und hat ihren Kopf an mich angelehnt oder ihren Kopf auf meine Oberschenkel gelegt. So kuschelbedürftig war sie nichtmal in unserer Beziehung...es hat mich einfach so glücklich gemacht das sich alles zum guten gewendet hat und sie jetzt so ist wie ich es mir gewünscht habe... Das Problem ist halt nur das es mir jetzt nichts mehr bringt...weil ich vergeben bin und diese Beziehung auch nicht aufgeben will...aber ich will meine Ex Freundin auch nicht aufgeben...

Ich kann nicht beides haben, dem bin ich mir bewusst, aber ich kann auch nicht mit einem alleine glücklich sein. Ich häng einfach noch an meiner Exfreundin, wenn ich nicht vergeben wäre würde ich sofort zu ihr zurück gehen!
Allerdings geht es mir jetzt auch sehr gut und ich möchte meine Freundin nicht missen.

Das schlimmste an allem ist einfach das ich meine Ex auch körperlich sehr anziehend finde... ich sehne mich nach körperliche Nähe zu ihr und das ist das schlimmste was mir passieren konnte....
SIe weiß das auch, abgesehen das sie es durch mein verhalten sofort bemerkt hat, da sie mich dann doch zu gut kennt, hab ich es ihr auch gesagt... Wenn ich meinen Kopf nicht immer weggedreht hätte hätten wir uns geküsst...und hätten wir uns geküsst wäre definitiv noch mehr draus geworden...

WIe bereits gesagt, bin ich einfach zu gutmütig und Treue bedeutet für mich alles, schließlich will ich auch nicht das meine Freundin sowas macht. Ich will sie weder verlassen noch betrügen, aber ich sehne mich so stark nach einen Kuss bzw Sex mit meiner Exfreundin...Was daher kommt das ich sie ja auch nie verlieren wollte sondern sie mich verlassen hat...



Ich weiß nicht was ich tun soll... was würdet ihr mir empfehlen?

Mehr lesen

17. August 2011 um 17:57


@hanna1200:

Ich glaube du hast das was ich geschrieben habe negativer aufgefasst als ich es eigentlich meinte bzw hab ich es auch nicht sehr genau beschrieben. Als mich meine Ex verlies war sie ja selber traurieg und hat mich weinend in den arm genommen weil sie es selber nicht verstehen konnte. Sie wollte mich nicht verlieren aber war auch einfach nicht mehr glücklich so wie es war. Sie hat nach der Trennung Fehler gemacht und mich nicht so behandelt wie ich es verdient hatte, aber ich hab halt genauso Fehler gemacht und diesen Zorn der von ihr dann ausging auch ungewollt provoziert indem ich sie nicht in Ruhe gelassen habe. Hätte ich sie von Anfang an komplett in Ruhe gelassen wären diese ganzen Streitereien nach der Trennung auch nicht entstanden und wir wären nach ein paar Monaten zusammen gekommen ohne größere Probleme. Das Problem war ja einfach nur das wir immer nur aufeinander hingen und unsere Freunde vernachlässigt haben,vokalem sie. Sie hatte eigentlich während unserer ganzen Beziehung über keine guten Freunde, das hat sich allerdings schon durch ihr ganzen Leben gezogen das sie von ihren Freunden betrogen oder im Stich gelassen wurde. Zum Zeitpunkt hatte sie einfach endlich gute Freunde gefunden die sie sonst nie hatte und das war das was sie zu dem Zeitpunkt einfach am meisten brauchte. Ich bin ja nicht auf den Kopf gefallen, ich seh das alles selber ein! Zum einen Teil bin ich also selber Schuld das alles so gekommen ist, zum anderen Teil war es trotzdem doof deswegen gleich Schluss zu machen... das hätte man alles anders klären können. Meine Ex ist nämlich ebenfalls eine Brave Seele und hat bis heute neben mir keinen anderen Freund gehabt, geschweige denn sex mit jemand anderes.

Da liegt wiederum das Problem, ich weiß das sie es diesmal ernst meint und endlich wieder bereit dazu ist eine Beziehung zu führen, aber dafür ist es jetzt zu spät. Der Schmerz der Trennung sitzt noch so tief in mir, aber andererseits ist sie immer noch das Mädchen das ich immer geliebt ... und scheinbar immer noch starke Gefühle für sie habe.
Das ist einfach so eine verdammt beschissene Situation für mich weil ich eine Super Freundin habe, aber meine Exfreundin, bis auf den Ausrutscher mit der Trennung, immer gut zu mir war und sonst auch ein herzensguter Mensch ist.

Ich kann meine jetzige Freundin auch nicht einfach verlassen, weil sie mir so wichtig ist und mich aus diesem Loch der Trauer, Enttäuschung und Hass geholt hat. Ich dachte ja halt auch nicht das meine Ex wirklich nochmal ankommt.
Meine Freundin hatte bei ihrer letzten Beziehung nämlich sehr viel Pech, sie wurde geschlagen und misshandelt...zudem heißt er auch noch genauso wie ich und sie hat ihn auf dem selben weg kennengelernt wie mich... ich bin Quasi ihr Exfreund nur als Gute Version... Wenn ich sie jetzt verlasse macht sie das umso mehr fertig und ich weiß das sie mich braucht weil sie immer noch wegen ihrem ex zu kämpfen hat.

Egal was ich mache, es fehlt mir einfach was.... Ich hätte niemals gedacht das es mich so fertig machen würde...Es ist ein schreckliches Gefühl wenn man einfach alles hat um Glücklich zu sein aber es dann doch irgendwie nicht sein kann....Ich bin echt verzweifelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest