Forum / Liebe & Beziehung

Glücklich verheiratet doch dann kam ER

6. Juli um 10:40 Letzte Antwort: 22. August um 13:16

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

Mehr lesen

6. Juli um 11:39

Du MUSST gar nix, außer irgendwann Sterben.

Von daher würde es deinem Seelenheil auf Dauer gut tun, wenn du dich zwingen würdest, DAUERHAFT woanders deine Einkäufe zu erledigen.

JA, das ist möglich und auch machbar, auch wenn du mir das jetzt nicht glauben wirst.

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 11:39

Dein Mann liebt Dich, aber gilt das auch umgekehrt?
Wie wäre es, wenn Du Dir Gedanken machst, was Dir aktuell fehlt? Wenn Du Ideen dazu hast solltest Du mit Deinem Partner darüber reden und mit ihm nach Lösungen suchen. Da kommt bestimmt mehr Paarzeit, etwas mehr Überraschung etc bei rum.
Es ist zwar kalte Dusche, aber vielleicht könntest Du erstmal in einer anderen Filiale einkaufen?

2 LikesGefällt mir
6. Juli um 11:56

Hallo Halley,

ich glaube nur die wenigsten Menschen würden dir was vorwerfen, dass du dich als verheiratete Frau mit Kind zu einer anderen Person als dein Ehemann hingezogen füllst. Aus meiner Sicht ist das etwas ganz Normales und sollte niemanden beunruhigen.
 
Soviel ich die Situation richtig deute, fühlst du dich seit 6 Monaten zu einem Mann hingezogen mit dem du so zu sagen noch nie gesprochen hast. Ich würde vermuten das es sich hier eher um eine körperliche Anziehung handelt, korrigiere mich falls ich da falsch liege. Dementsprechend wäre hier die Frage, woher kommt diese Anziehung? Um jetzt hier nicht zu persönlich zu werden werde ich versuchen dir zu erzählen was ich in deiner Situation machen würde.
 
Also ich bin verheiratet, habe eine tolle Frau die mich Sehr Liebt, ein wunderbares Kind und sogar schon einen Traumhaus. Mir fällt nach einem Stressigem Tag eine Frau ins Auge die mit einem Lächeln mir den Tag versüßt (Bahn/Einkaufen wo auch immer). Mach ich mir da schon Gedanken? Nein. Wenn diese Frau mir jedoch fast jeden Tag den Stress so zusagen nimmt, würde ich auch bestimmt schon fantasieren (Wie ist Sie so? Soll ich Sie ansprechen?). Am Ende ist es nichts verwerfliches solche Gedanken zu haben. So wie ich nun mal bin, würde ich für mich Persönlich niederschreiben was da aktuell mit mir los ist. So nach dem Motto: Ist es nur reine Neugier? Bekomme ich genügend Zuneigung (auf gefühlebene sowie Sexuell) von meiner Ehefrau? Soll ich meiner Frau erzählen, dass Ich eine andere Frau anziehend finde? Wenn wirklich alles perfekt läuft in der Ehe, brauche ich nur eine andere Routine? Wenn ich nur nach was Neuem suche ohne Hintergedanken würde ich wahrscheinlich die Person in der Bahn ansprechen. Eventuell stellt Sich die Person ganz anders da als man sich das so eingebildet hat und die Anziehung verzieht sich wieder.
 
Ich kann dir jetzt natürlich nicht sagen das du darüber mit deinem Mann sprechen solltest. Ich weiß nicht ob der Eifersüchtig ist und es Ihm Zuviel ist, oder es Ihn verletzten würde, wenn du ihm sagst, dass du einen anderen Mann anziehend findest. Das weißt du am besten. Reden ist nicht verboten, nicht verwerflich. Kannst also den Mann beim Einkaufen ansprechen. Deinen Mann auch. Doch vorher solltest du dir auf jeden Fall Gedanken machen, was genau du sagen willst. Mir fällt es immer leichter meine Gedanken nieder zu schreiben und diese zu reflektieren. Vielleicht hilft dir das auch.
 
Als ich dein Beitrag gelesen habe ist mir aufgefallen das du „ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeig“ geschrieben hast. Eine Frage stellt sich für mich daher. Reicht dir das? Willst du mehr Zuneigung von deinem Mann? Wie sieht es bei dir aus? Zeigst du deinem Mann auch das du Ihn liebst? Wenn du diese Fragen beantwortest, kommen dir dann weitere Fragen auf?
 
Am Ende kann es einfach nur sein das du etwas gelangweilt bist in deinem Mutterschaftsurlaub und sich alles legen wird sobald du wieder Täglich arbeitest und die gewohnte Routine drin hast.
 
Achja, diese Antwort gewehrleistetet potentiell keinerlei Hilfreichigkeit ^^
 

Gefällt mir
6. Juli um 15:32
In Antwort auf adrian25

Hallo Halley,

ich glaube nur die wenigsten Menschen würden dir was vorwerfen, dass du dich als verheiratete Frau mit Kind zu einer anderen Person als dein Ehemann hingezogen füllst. Aus meiner Sicht ist das etwas ganz Normales und sollte niemanden beunruhigen.
 
Soviel ich die Situation richtig deute, fühlst du dich seit 6 Monaten zu einem Mann hingezogen mit dem du so zu sagen noch nie gesprochen hast. Ich würde vermuten das es sich hier eher um eine körperliche Anziehung handelt, korrigiere mich falls ich da falsch liege. Dementsprechend wäre hier die Frage, woher kommt diese Anziehung? Um jetzt hier nicht zu persönlich zu werden werde ich versuchen dir zu erzählen was ich in deiner Situation machen würde.
 
Also ich bin verheiratet, habe eine tolle Frau die mich Sehr Liebt, ein wunderbares Kind und sogar schon einen Traumhaus. Mir fällt nach einem Stressigem Tag eine Frau ins Auge die mit einem Lächeln mir den Tag versüßt (Bahn/Einkaufen wo auch immer). Mach ich mir da schon Gedanken? Nein. Wenn diese Frau mir jedoch fast jeden Tag den Stress so zusagen nimmt, würde ich auch bestimmt schon fantasieren (Wie ist Sie so? Soll ich Sie ansprechen?). Am Ende ist es nichts verwerfliches solche Gedanken zu haben. So wie ich nun mal bin, würde ich für mich Persönlich niederschreiben was da aktuell mit mir los ist. So nach dem Motto: Ist es nur reine Neugier? Bekomme ich genügend Zuneigung (auf gefühlebene sowie Sexuell) von meiner Ehefrau? Soll ich meiner Frau erzählen, dass Ich eine andere Frau anziehend finde? Wenn wirklich alles perfekt läuft in der Ehe, brauche ich nur eine andere Routine? Wenn ich nur nach was Neuem suche ohne Hintergedanken würde ich wahrscheinlich die Person in der Bahn ansprechen. Eventuell stellt Sich die Person ganz anders da als man sich das so eingebildet hat und die Anziehung verzieht sich wieder.
 
Ich kann dir jetzt natürlich nicht sagen das du darüber mit deinem Mann sprechen solltest. Ich weiß nicht ob der Eifersüchtig ist und es Ihm Zuviel ist, oder es Ihn verletzten würde, wenn du ihm sagst, dass du einen anderen Mann anziehend findest. Das weißt du am besten. Reden ist nicht verboten, nicht verwerflich. Kannst also den Mann beim Einkaufen ansprechen. Deinen Mann auch. Doch vorher solltest du dir auf jeden Fall Gedanken machen, was genau du sagen willst. Mir fällt es immer leichter meine Gedanken nieder zu schreiben und diese zu reflektieren. Vielleicht hilft dir das auch.
 
Als ich dein Beitrag gelesen habe ist mir aufgefallen das du „ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeig“ geschrieben hast. Eine Frage stellt sich für mich daher. Reicht dir das? Willst du mehr Zuneigung von deinem Mann? Wie sieht es bei dir aus? Zeigst du deinem Mann auch das du Ihn liebst? Wenn du diese Fragen beantwortest, kommen dir dann weitere Fragen auf?
 
Am Ende kann es einfach nur sein das du etwas gelangweilt bist in deinem Mutterschaftsurlaub und sich alles legen wird sobald du wieder Täglich arbeitest und die gewohnte Routine drin hast.
 
Achja, diese Antwort gewehrleistetet potentiell keinerlei Hilfreichigkeit ^^
 

Danke für deine Nachricht! 

Meinem Mann würde ich das derzeit niemals sagen. Er würde komplett ausflippen und alles in Frage stellen. Ich denke ich würde genauso reagieren und völlig verzweifelt sein. Komischerweise zeigt mein Mann mir gerade in den letzten Monate wirklich jeeeeeeeeden Tag wie sehr er mich liebt und wie froh er ist mich zu haben, dass ich die schönste Frau für ihn bin etc. Also das reicht mir definitiv. Wir bekommen auch von Außenstehenden so oft gesagt was wir für eine tolle Familie sind. Seltsam dass das gerade in letzter Zeit so über uns gesagt wird. Aber von meinen Gedanken weiß ja keiner etwas....
Ich zeige meinem Mann definitiv weniger wie sehr ich ihn liebe als er das tut. Das war aber wirklich schon immer so, ich bin da einfach ein ganz anderer Typ als er. Er ist ein sehr selbstbewusster, offener, gutaussehender und erfolgreicher Mann. Ich bin eher introvertiert und gehe nicht so auf die Leute zu wie er das tut. 

Ich frage mich einfach ob da mehr dahinter steckt, manchmal denk ich, sprich den Kerl einfach an, frag was da los ist zwischen uns. Und dann denk ich sofort auf gar keinen Fall, du machst dich sicher komplett lächerlich damit und kannst dort nie wieder einkaufen gehen. Du hast Familie, die du mehr liebst als alles andere. Ich denke mir auch oft dass das alles nur aus Langeweile entstanden ist.... ich bin extrem viel alleine zu Hause, ist das meine Beschäftigung?

Gefällt mir
6. Juli um 16:13
In Antwort auf hailey

Danke für deine Nachricht! 

Meinem Mann würde ich das derzeit niemals sagen. Er würde komplett ausflippen und alles in Frage stellen. Ich denke ich würde genauso reagieren und völlig verzweifelt sein. Komischerweise zeigt mein Mann mir gerade in den letzten Monate wirklich jeeeeeeeeden Tag wie sehr er mich liebt und wie froh er ist mich zu haben, dass ich die schönste Frau für ihn bin etc. Also das reicht mir definitiv. Wir bekommen auch von Außenstehenden so oft gesagt was wir für eine tolle Familie sind. Seltsam dass das gerade in letzter Zeit so über uns gesagt wird. Aber von meinen Gedanken weiß ja keiner etwas....
Ich zeige meinem Mann definitiv weniger wie sehr ich ihn liebe als er das tut. Das war aber wirklich schon immer so, ich bin da einfach ein ganz anderer Typ als er. Er ist ein sehr selbstbewusster, offener, gutaussehender und erfolgreicher Mann. Ich bin eher introvertiert und gehe nicht so auf die Leute zu wie er das tut. 

Ich frage mich einfach ob da mehr dahinter steckt, manchmal denk ich, sprich den Kerl einfach an, frag was da los ist zwischen uns. Und dann denk ich sofort auf gar keinen Fall, du machst dich sicher komplett lächerlich damit und kannst dort nie wieder einkaufen gehen. Du hast Familie, die du mehr liebst als alles andere. Ich denke mir auch oft dass das alles nur aus Langeweile entstanden ist.... ich bin extrem viel alleine zu Hause, ist das meine Beschäftigung?

Ich glaube tatsächlich, dass du nur gelangweilt/einsam bist. Wenn du es deinem Mann nicht erzählen kannst, dass du dich zu einem anderen Kerl hingezogen füllst sag ihm doch das das du in letzter Zeit etwas einsam/gelangweilt bist und schlage ihm direkt vor das entweder A: Ihr beide was abends unternimmt (Date-Night nur zu zweit, Babysitter für das Kind) oder falls es auch zu viel des Guten ist B: Such dir Tags über eine Gruppe von anderen Müttern die mit Ihren Kindern Spielen/Quatschen. Das würde dich von dem ganzen ablenken.
 
Ich glaube nichts zu tun und einfach mal abwarten ist hier schwierig. Die Einsamkeit/Langeweile geht nicht von alleine weg und du fängst über einen Längeren Zeitraum immer häufiger an zu Fantasieren, was kontraproduktiv ist.
 
Ich hoffe ich konnte dir wenigstens etwas helfen. Ich glaube ich würde mir in deiner Situation eine Gruppe von Gleichgesinnten (in deinen Fall Mütter) Personen suchen mit denen ich mich ab und zu treffen kann / klatsch und Tratsch ausüben kann. Ich weiß das das nicht leicht ist. Ich bin auch jemand der nicht direkt auf andere Menschen zu geht/kontakte knüpft. Doch ich versuche mich langsam zu überwinden und schritt für schritt Funktioniert das auch gut.
 

Gefällt mir
6. Juli um 16:22
In Antwort auf hailey

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

Das klingt wie eine Teenieschwärmerei und so wird es hoffentlich auch enden. Du kennst ihn gar nicht, malst dir da irgendwelche Träumereien aus, hellst damit deinen Alltag auf... behalt mal die Füsse auf der Erde.
Du bist doch glücklich, setz das nicht auf´s Spiel für so einen Blödsinn.

Vielleicht versuchst du mal, mit deinem Mann ein bisschen aus dem Alltag auszubrechen, ein WE zu zweit an einem schönen Ort oder sowas in der Art.

Glück in der Ehe ist nämlich auch keine Selbstvertändlichkeit, da sollte man ab und zu auch etwas dazu tun.

Gefällt mir
6. Juli um 16:49

Vielen Dank für die wirklich hilfreichen Kommentare. Das hat gut getan

Gefällt mir
8. Juli um 9:53
In Antwort auf hailey

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

Abgesehen davon, dass es tatsächlich Menschen gibt, die sich mal in mehrere Personen verlieben, bin ich der Meinung, dass man sich nicht anderweitig verliebt oder eine starke Schwärmerei am Start hat, wenn man tatsächlich glücklich ist. Irgendetwas fehlt, so meine Meinung, und Du musst einfach mal für Dich klären, was das sein könnte. Fehlt euch die Leidenschaft in der Ehe, die Momente des Flirtens? Ist es langweilig in eurer Beziehung, usw.. Finde den Grund und es wird Dir ein Licht aufgehen. 

Gefällt mir
8. Juli um 10:19
In Antwort auf suseg.

Abgesehen davon, dass es tatsächlich Menschen gibt, die sich mal in mehrere Personen verlieben, bin ich der Meinung, dass man sich nicht anderweitig verliebt oder eine starke Schwärmerei am Start hat, wenn man tatsächlich glücklich ist. Irgendetwas fehlt, so meine Meinung, und Du musst einfach mal für Dich klären, was das sein könnte. Fehlt euch die Leidenschaft in der Ehe, die Momente des Flirtens? Ist es langweilig in eurer Beziehung, usw.. Finde den Grund und es wird Dir ein Licht aufgehen. 

Das sehe ich ähnlich. Die meisten Dinge haben einen Grund. Wenn es tatsächlich nur eine Schwärmerei sein sollte, ist es vermutlich keine große Sache den Laden zu wechseln. Falls aber nein, stellt sich die Frage wieso eigentlich?

Und warum gerät eine Ehe in Gefahr, nur weil ich einen anderen Menschen interessant finde? Darüber könnte man auch einmal nachdenken, wie ich finde...

1 LikesGefällt mir
8. Juli um 17:12

Klar kann man sich auch in einer glücklichen Ehe mal "verknallen"

Aber dir ist ja klar, dass du die Person dahinter gar nicht kennst und es nur eine Fantasie ist, die deinen Alltag halt etwas aufpeppt? 

Kleiber kann mir erzählen, dass es in einer langjährigen Partnerschaft nie mal langweilig oder einsam wird. 

Spinne es doch einfach mal gedanklich weiter. Also du sprichst den Typ an und ihr kommt zusammen und du verlässt deinen Mann. 
Wo stehst du dann 3 Jahre später? Wahrscheinlich genauso im Alltag wie jetzt auch und mit Pech ist dieser Mann dann nicht mehr so liebevoll wie dein jetziger.

Es ist einfach gerade aufregend und du hast wieder dieses tolle grippeln. Belasse es dabei und sag dir immer wieder mal "hey das ist auch nur einMensch mit Ecken und Kanten und nicht das was meine Fantasie da zusammenspinnt" 

Gefällt mir
8. Juli um 18:10

Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du. Bin auch seit 7 Jahren verheiratet, habe 2 Kinder. Vor 5 Jahren stand plötzlich der Paketbote vor meiner Tür. Mein Herz schlug sofort schneller. Das ist bis heute so. Ich glaube man kann durchaus Gefühle für noch andere Menschen entwickeln. Das kann man sich nicht aussuchen. Ich habe es mir auch nicht ausgesucht. Es ist einfach passiert. 

Gefällt mir
11. Juli um 12:37

Hallo
Es ist kein Patentrezept aber manchmal hilft's. Stell dir vor deinem Ehemann ginge es ähnlich, dass an sich in einen anderen verguckt. Bevor du deine Trieb nachgibt, stell dir die Situation einfach mal mit umgekehrten Vorzeichen vor.
Sich vergucken und angenehm angetan sein oder dies als Gelegenheit ausnutzen um deinem Ego einen push zu geben sind zwei Paar verschiedene Schuhe.
Geniesse den Flirt aber frag dich ernsthaft warum du so ausgehungert dem Typen nachhechelst. Da stimmt's doch in deiner Beziehung nicht alles so wie du gerne beschreibst.
Entweder man wird sich bewusst was man dabei riskiert und macht ne vollbremsung oder man realisiert, dass die eigene Beziehung doch nicht so optimal ist und trennt sich fairerweise und äre somit frei für etwas neues. Ob es dann wirklich besser ist? Definitiv wird es aber etwas anderes sein. Musst du so für dich herausfinden. Viel Glück. 

Gefällt mir
11. Juli um 12:59
In Antwort auf melville

Hallo
Es ist kein Patentrezept aber manchmal hilft's. Stell dir vor deinem Ehemann ginge es ähnlich, dass an sich in einen anderen verguckt. Bevor du deine Trieb nachgibt, stell dir die Situation einfach mal mit umgekehrten Vorzeichen vor.
Sich vergucken und angenehm angetan sein oder dies als Gelegenheit ausnutzen um deinem Ego einen push zu geben sind zwei Paar verschiedene Schuhe.
Geniesse den Flirt aber frag dich ernsthaft warum du so ausgehungert dem Typen nachhechelst. Da stimmt's doch in deiner Beziehung nicht alles so wie du gerne beschreibst.
Entweder man wird sich bewusst was man dabei riskiert und macht ne vollbremsung oder man realisiert, dass die eigene Beziehung doch nicht so optimal ist und trennt sich fairerweise und äre somit frei für etwas neues. Ob es dann wirklich besser ist? Definitiv wird es aber etwas anderes sein. Musst du so für dich herausfinden. Viel Glück. 

Das Herz macht was es will und geht selten Hand in Hand mit dem Verstand. Aber eine gute Ehe für einen Menschen riskieren, den man nicht kennt, würde ich nicht tun und kann dir davon auch nur abraten.

Gefällt mir
11. Juli um 14:14

Was wirst du jetzt tun Hailey?

Gefällt mir
15. Juli um 11:17

Ich versuche mich seitdem von dem Laden weitesgehend fern zu halten, muss aber gestehen dass ich nochmal dort war, dabei aber so schnell es ging durchgefegt bin und habe kaum die Blicke von den Lebensmitteln gelassen. Bin ihm natürlich doch wieder an einer Ecke entgegengekommen und es war ganz anders als sonst. Keine Blicke oder sonst was. Das war evtl auch ein Stoß in die richtige Richtung für mich.
Naja es gibt bessere und schlechtere Tage... Mal sehen was die Zeit bringt. 

Gefällt mir
15. Juli um 12:32
In Antwort auf hailey

Ich versuche mich seitdem von dem Laden weitesgehend fern zu halten, muss aber gestehen dass ich nochmal dort war, dabei aber so schnell es ging durchgefegt bin und habe kaum die Blicke von den Lebensmitteln gelassen. Bin ihm natürlich doch wieder an einer Ecke entgegengekommen und es war ganz anders als sonst. Keine Blicke oder sonst was. Das war evtl auch ein Stoß in die richtige Richtung für mich.
Naja es gibt bessere und schlechtere Tage... Mal sehen was die Zeit bringt. 

Es klingt so als wärst du damit noch nicht durch... Da muss man vll die Zeit spielen lassen. Macht es dich traurig, dass die Begegnung diesesmal nicht so war wie sonst?

Gefällt mir
15. Juli um 12:33

Klingt wie die Geschichte mit dem DHL Paketboten..

Alles ganz Supertoll in der Ehe - Haus - Mann - Kinder - Ein Traum aber...

Aber was.... 

 

1 LikesGefällt mir
15. Juli um 12:40
In Antwort auf devota1977

Klingt wie die Geschichte mit dem DHL Paketboten..

Alles ganz Supertoll in der Ehe - Haus - Mann - Kinder - Ein Traum aber...

Aber was.... 

 

Vielleicht kann man sich auch in noch jmd anderes vergucken ohne, dass in der eigenen Beziehung etwas fehlt. Das wäre mal ein Denkanstoß für eine andere Richtung 

Gefällt mir
15. Juli um 13:00

Das hat mich in dem Moment und den Rest des Tages sehr traurig gemacht ja. Das schwankt inzwischen zwischen traurig und wütend/enttäuscht über mich selbst sein. 

Gefällt mir
15. Juli um 14:30
In Antwort auf hailey

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

Körper und seele checken ständig möglichkeiten und alternativen .... Ist sicher gut fürs überleben. Fragt sich nur, ob man frau allem nachgebenb muss. Was hab ich heftige strohfeuer durchlebt, einfach weil es schön ist, lieben menschen zu begegnen. Und was bin ich froh, niemals auch nur ernsthaft geflirtet zu haben. Ist doch toll wenn du merkst,  dass du attraktiv bist. Meine erste frau hat oft gewechselt, bis sie dann den wirklich besseren gefunden hatte. Überleg einfach, ob und was dir fehlt und klär erst deine beziehung - mscht nix wenn dein objekt drr begierde bis dahin weg is.

Gefällt mir
15. Juli um 15:13

Hailey hattest du so etwas schon mal oder ist das jetzt bislang nur dieses eine mal passiert? Für mich klingt das nach etwas ernsterem als nur Zuneigung 

Gefällt mir
15. Juli um 15:14

Aber vielleicht lieg ich da auch falsch

Gefällt mir
15. Juli um 15:20
In Antwort auf hailey

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

Manche schreiben hier, in der beziehung müsse etwas nicht stimmen, wenn man sich verknallt.

Wie bitte? Gerade in einer glücklichen beziehung liegt einem doch die welt zu füßen, auchcdas andrre geschlecht-  und man strahlt etwas aus, das anzieht. Und es ist die frage ob nan auch so anziehend wäre, wenn man allein und einsam ist.

Also ich hatte die meisten flirtsttacken, sls es mit meiner frau absolut super lief. Ein selbstverliebter gockel meint dann, er selbst wäre der größte, das gras auf der anderen seite wäre definitiv grüner und geht dann als esel aufs eis

Gefällt mir
3. August um 22:37

Also inzwischen arbeitet er seit einigen Wochen nicht mehr dort. Als ich gemerkt hab ok der ist nicht im Urlaub und kommt wieder, war das schon echt hart. Bzw. es ist ehrlich gesagt immernoch hart. Jetzt geh ich dort nicht mehr einkaufen weil mir das so zusetzt und mich echt traurig macht. Musste letztens richtig schlucken.. Bescheuert.
Es war irgendwie immer schön und dann ist er plötzlich von heute auf morgen weg. Seltsam sich so an einen Menschen gewöhnt zu haben mit dem man im Grunde nichts zu tun hatte und ihn so zu vermissen. Komische Situation. 

Gefällt mir
4. August um 20:23
In Antwort auf hailey

Also inzwischen arbeitet er seit einigen Wochen nicht mehr dort. Als ich gemerkt hab ok der ist nicht im Urlaub und kommt wieder, war das schon echt hart. Bzw. es ist ehrlich gesagt immernoch hart. Jetzt geh ich dort nicht mehr einkaufen weil mir das so zusetzt und mich echt traurig macht. Musste letztens richtig schlucken.. Bescheuert.
Es war irgendwie immer schön und dann ist er plötzlich von heute auf morgen weg. Seltsam sich so an einen Menschen gewöhnt zu haben mit dem man im Grunde nichts zu tun hatte und ihn so zu vermissen. Komische Situation. 

Ich kann Dich gut verstehen. Genauso geht es mir auch ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du. Gefühle kann man auch nicht einfach abstellen. Ich glaube Du wirst Dich auch noch eine längere Zeit so fühlen aber mit der Zeit wird Gras über die Sache wachsen. 

Gefällt mir
7. August um 11:28

Wenn du den anderen Mann näher kennen gelernt und dann festgestellt hättest, dass es zwischen Euch passt glaubst du deine Gefühle hätten das ausgereicht um deinen Mann für den anderen zu verlassen?

Gefällt mir
7. August um 11:52
In Antwort auf hailey

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

Das mit den umwerfenden Blicken ist wohl verführerisch für dich, mehr auch nicht.
Hast du mal überlegt, was du alles damit kaputt machst, wenn du dich ihm gegenüber öffnest?
Deine Kinder, deinen doch so fürsorglichen Mann und das wertvolle Eigenheim werden für dich dann nicht mehr da sein.
Ist es das wert?

Gefällt mir
7. August um 14:34
In Antwort auf hailey

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

Sprich ihn doch einfach mal an. Da ist doch nichts dabei. Musst ja nicht sofort sex mit ihm haben. 

Gefällt mir
7. August um 16:38

Komm drüber weg! Gefährde Deine Ehe nicht! Du würdest zuviel verlieren. Ich(M) habe es auch erlebt, dass man in der Ehe auf jemanden trifft, bei der man denkt: Die wäre es jetzt.
Passiert nicht nur einmal im Leben!

Gefällt mir
8. August um 13:56

Du machst dur nur selbst Probleme, in dem du dich so viel damit beschäftigst. Wechsle den Laden und lasse es ausklingen.

Gefällt mir
22. August um 11:42

Ja ihr Lieben danke euch nochmals für all die Kommentare. Es ist zur Eiszeit geworden, er geht mir aus dem Weg, schaut mich nicht mehr an oder zeigt demonstrativ dass ich für ihn Luft bin. Schon einen Ticken zu arg wie ich finde und auch in einem Ausmaß dass ich mich frage was passiert ist.
Naja Somit würde ich das Thema jetzt auch gerne abschließen. Es ist besser so wie es jetzt gekommen ist. 

Gefällt mir
22. August um 13:01
In Antwort auf hailey

Hallo, ich brauche im Moment dringend Rat, da ich mich an niemanden wenden kann aber sehr verzweifelt bin....

Ich bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet, ich habe einen wundervollen Mann, der mich sehr liebt und mir das auch immer sagt und zeigt. Wir haben ein tolles Kind und haben uns vor ein paar Jahren den Traum vom Haus verwirklicht. 

Seit einem Jahr befinde ich mich nun wieder in Elternzeit. Vor etwa einem halben Jahr ist "Er" aus dem Nichts aufgetaucht. Ich hatte einen fürchterlich stressigen Tag mit meinem Kind, war im Supermarkt einkaufen und super genervt. Da kam ER um die Ecke und strahlte mich einfach nur an. Der Tag war gerettet. Er war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen, ich weiß nicht ob er schon immer dort gearbeitet hat oder neu dort war. Zu dem Zeitpunkt war er mir nur als freundlicher Typ aufgefallen. Doch seit diesem Tag hat es sich quasi immer mehr gesteigert. Jedes Mal, wenn ich dort einkaufe, hoffe ich ihn zu sehen. Wir haben noch nie miteinander gesprochen (bis auf hallo,tschüss, danke,bitte), es sind nur extrem intensive Blicke die wir  inzwischen austauschen. Er dreht sich nach mir um, er lächelt mich an, er lässt seine Blicke kaum von mir wenn ich dort bin, läuft plötzlich in Gängen im Supermarkt, in denen ich langlaufe. Aber es wird sich nur angeguckt, keiner sagt etwas. Es herrscht eine so merkwürdige Anziehung...ich weiß überhaupt nicht wie ich damit noch weiter umgehen soll. Ich habe mich schon oft gezwungen einfach woanders einkaufen zu gehen, damit das aufhört, damit ich nicht mehr an ihn denke. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ständig MUSS ich dort einkaufen gehen, muss schon aufpassen dass ich nicht bald jeden Tag dort hingehe. Ich frage mich durchgängig, ob ich mir das alles einbilde, ob er das nicht auch bei zig anderen so macht. Die Antworten werd ich aber wohl nicht bekommen. Ich weiß jedenfalls nicht wie....? Ansprechen? Das würde ich mich glaube ich nicht trauen. 

Es herrscht also absolutes Gefühlschaos und ich weiß definitiv nicht weiter. 
Ich bin offen für Kritik und gehe auch davon aus nur "böse" Kommentare zu bekommen, das ich verheiratet und Mutter bin. Aber vielleicht brauche ich genau das, um damit abschließen zu können. 

 

ALso erstmal... lese ich nur, dass dein Mann dich liebt. Was für dich die Ehe so glücklich macht, lese ich nicht.
Da steht für mich nur: Ich habe einen Mann der mich liebt, ein Kind und ein Haus. Also muss ich glücklich sein.

Ganz ehrlich: In einer glücklichen Ehe kommt ER nicht plötzlich um die Ecke.
In einer glücklichen Ehe ist man glücklich miteinander und da kann keiner reinplatzen.

Ich glaube ihr habt eure Beziehung - wie es so vielen passiert - irgendwo zwischen Kind und Haus verloren, vernachlässigt, hintenangestellt.

Verliebtheit in einen anderne bedeutet Schieflage in der Beziehung. Wenn man sowas merkt, geht man nicht hin, hegt und pflegt und nährt die Verliebtheit, sondern fragt sich, was in der Beziehung nicht sitmmt, was fehlt, und kümmert sich um seine Ehe.
Ich bin da konservativ: Wenn ich jemanden verspreche, den Rest meines Lebens mit ihm zu verbringen, dann nehme ich das ernst und arbeite auch an der Ehe.

Dass man mal ein Tief hat, es nicht gut läuft, man grade nicht mit der Beziehung glücklich ist, das gibt es einfach. Manchmal merkt man auch nicht, wie sie verkümmert, weil man den Alltag hat, die Gewohnheit, keinen Streit und im Grunde zufrieden ist. Nur fehlt die Zweisamkeit, die Nähe, die Liebe.
Dann kommt jemand daher, und es funkt und dann wird etwas lange begrabenes wach.

Du solltest also hingehen und die fragen, wo die Beziehung zu deinem Mann steht. Man kann sogar ganz mutig und plump hingehen und sagen: Du Schatz, ich hab uns für glücklich gehalten, aber nun ist mir aufgefallen, dass mir da so ein Kerl gut gefällt und dadurch stellte ich fest, dass irgendwas bei uns nicht gut läuft. Was können wir tun?

An einer Beziehung müssen beide arbeiten.

Wenn du deine Ehe also ernst nimmst, muss der andere Kerl aus deinem Leben gestrichen werden. Einfach nie mehr dort einkaufen. Und dich auf deine Ehe konzentieren.
Wenn du zu dem Schluß kommst, dass deine Ehe unrettbar kaputt ist (wasich nicht den Eindruck habe, denn du hielst dich ja grad noch für glücklich), dann muss das ganz unabhängig von dem anderen Kerl angegangen werden.

Gefällt mir
22. August um 13:16

Grad erst egsehen,d ass du schonw eietr bist. Dann war er doch im Urlaub? Ich hatte schon gedacht,d ass das für dich einen tieferen Stellenwert hat. Zeit heilt aber Wunden. Mit ein bisschen Abstand kannst du es sicher so sehen, dass jeder seine Macken und Schwächen hat. Wenn man sich verknallt ist alles rosarot.

Arbeite bitte trotzdem an deiner Ehe. Sonst guckt dir über kurz oder lang wieder einer in die Augen und um dich ists geschehen...

Gefällt mir