Home / Forum / Liebe & Beziehung / Glücklich sein, Beziehung oder neuer Job?

Glücklich sein, Beziehung oder neuer Job?

12. November 2017 um 9:49 Letzte Antwort: 12. November 2017 um 11:08

Ich brauche dringend eine Meinung von Fremden, die mit der Sache nichts zu tun hat. Dies wird ein langer Text, danke schonmal, wenn sich das Jemand durchliest. Dieser Text wird aber nur grob geschrieben.


Unzwar, fangen wir mal damit an, dass ich vor ein paar Jahren in einer anderen Stadt als jetzt gewohnt habe, ich bin dort frisch zugezogen.. habe neue Leute kennengelernt, bis heute noch Kontakt.. ich zog hin wegen der Arbeit. 2Jahre lief dort alles gut. Ich war glücklich, hab mir meinen Umkreis aufgebaut, alles war einfach so wie ich es wollte. Sie fehlen mir so sehr, selbst die Stadt an sich. Ich war immer unterwegs, lernte neue Leute kennen.
Schlagartig kündigt die Chefin fast das gesamte Team, auf die Schnelle fand ich nichts, da ich aus gesundheitlichen Gründen einige Lücken im Lebenslauf habe. Da wird man ja leider kritisch beäugt anstatt die Fähigkeiten etc im Vordergrund zu stellen. Sprich.. ich zog erstmal zurück zu meinen Eltern in die alte Heimat..


Dann fand ich Arbeit in einer anderen Stadt-Großstadt, anfangs lief auch alles gut. Ich lernte dazu meinen jetzigen Partner kennen etc. Doch dann gings los.. ich war nurnoch 24/7 für die Arbeit da, hatte mehrere Zusammenbrüche und was nicht alles.. in diesem gesamten Jahr hier.. gehts mir immer schlechter.. ich finde hier kaum Anschluss, ich habe noch „Spuren“ von meinen Zusammenbrüchen, dazu musste ich von Vollzeit auf Teilzeit gehen, weil mir das alles zu viel wurde. Dieser Beruf ist nicht mein Traumberuf und dies hat teilweise dazu beigetragen, dass es mir psychisch und physisch so schlecht ging. Ich kann froh sein, dass mein Chef trotzdem noch „großzügig“ mit den Arbeitszeiten war & das nach monatelanger Fehlzeit noch mitgemacht hat. Naja, ich arbeite an sich auch gut. 
Allerdings hält mich hier in dieser Stadt nicht viel..


Naja außer mein Partner. Teilweise. Wir haben damals so viel unternommen und frisch verliebt etc. Dann kamen Dinge ans Licht, da hätte ich es mir 10x überlegt, eine Beziehung einzugehen. Man unternimmt fast garnichts mehr. 
Dazu nimmt Drogen, darunter wird er nicht aggressiv oder so. Aber ich hasse es einfach. Jedoch sagt er immer, dass er es nicht sein lässt. Eher höre er mit Alk trinken etc auf, als mit den Drogen. Sprich es gibt nurnoch Streit. Dazu lässt er sich einfach gehen. Ich habe ja Gefühle und ich würde an manchen Tagen auch sagen, dass es nach wie vor Liebe ist.
Aber wenn dann so Streiterein sind oder man es immer mehr mitbekommt, wie er sich gehen lässt, frage ich mich, warum ich mir das antue. Eine Fernbeziehung will er nicht, ich solle bleiben wenn ich ihn liebe oder gehen, aber dann ist halt Schluss.
Dadurch das er eher mein erster richtiger Partner ist, fällt mir das natürlich schwer, mich für eins zu entscheiden. Ich weiss nicht weiter.


Ich sag mal so, mein Herz verschlägt mich zurück in meine „glückliche Stadt“. Mein Kopf und die Vernunft und Gefühle halten mich in der jetzigen Stadt. 


Ich kenne meine „eigentliche“ Antwort schon.. aber vielleicht gab es ja Jemanden, der sich ebenfalls in dieser Situation befand oder befindet.
Wie würdet ihr entscheiden? Von was macht ihr solche Entscheidungen abhängig?


(Der Text enthält nach wie vor nicht jedes Detail.)
 

Mehr lesen

12. November 2017 um 11:07

Wenn ich das alles nur wüsste. Ich stehe halt momentan mir selbst im Weg. Beruflich stehe ich durch diese ganzen Ereignisse stark aufm Schlauch. Es nervt mich so sehr.

Ich denke auch einfach, dass wenn ich mir hier einen neuen Job suche.. dann binde ich mich noch mehr hier fest. Und wenn ich darüber nachdenke, dann fühle ich mich nicht gut.

Es ist einfach schwer für mich, denn wenn ich mich für eins entscheide.. verliere ich (ungewollt) das andere.. 😓

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2017 um 11:08

Wenn ich das alles nur wüsste. Ich stehe halt momentan mir selbst im Weg. Beruflich stehe ich durch diese ganzen Ereignisse stark aufm Schlauch. Es nervt mich so sehr.

Ich denke auch einfach, dass wenn ich mir hier einen neuen Job suche.. dann binde ich mich noch mehr hier fest. Und wenn ich darüber nachdenke, dann fühle ich mich nicht gut.

Es ist einfach schwer für mich, denn wenn ich mich für eins entscheide.. verliere ich (ungewollt) das andere.. 😓

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest