Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es wirklich die 2. Chance?

Gibt es wirklich die 2. Chance?

4. Juni 2007 um 15:18 Letzte Antwort: 4. Februar 2013 um 14:12

Hallo,

gibt es das wirklich, dass der Ex irgendwann zurück kommt? Wenn ja, wie lange kann so etwas dauern? Vor allem, wenn er bereits eine Neue hat?
Würde mich sehr freuen, von Euch zu hören bei wem es so war bzw. geklappt hat wieder zusammen zu kommen.

Bei mir ist es so, dass wir nur 6 Monate zusammen waren und jetzt schon 14 Wochen getrennt sind. Er hatte 1 Woche nach mir sofort eine Neue. Mit der er scheinbar auch noch zusammen ist. Vor 4 Wochen hatten wir den letzten E-Mail-Kontakt. Aber nur sehr oberflächliches Geplänkel.

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

Pamfilya

Mehr lesen

4. Juni 2007 um 15:35

Das frage ich mich noch immer...
Hallo,

ich bin zwar keine, die das schon mal erlebt hat, aber vielleicht magst Du Dich ja trotzdem melden, auch wenn sich bei Dir eine/r gemeldet hat, ob es das gibt, würde ich gerne Bescheid wissen!

Ich bin seid Dez. offiziell von meinem Ex getrennt, nach 3 Jahres fester Beziehung, wir haben 2 Jahre zusammen gewohnt, ein Jahr in einer Wohnung, die wir uns nach unserem Geschmack hergerichtet haben. Im Nov. sagte er mir, er ist nicht mehr glücklich, hat außerdem wen anders kennengelernt, aber bis März 2007 hat sich das immer wieder hin- und hergeränkelt, bis er dann Anfang März mir sagte, es habe sich zwischen ihnen mehr entwickelt. Ne Woche vorher sagte er mir noch, er liebt mich immer noch, glaubt an eine 2. Chance für uns und hofft auch auf eine Art und Weise drauf blablabla, aber dann hat er die und das bis jetzt! Wenn sie wenigstens gut aussehen würde...

Mich macht das krank, diese Gedanken, ob und wann wir noch mal ne Chance haben, es passte alles und ich war seine Traumfrau und es war in seinen Augen was Besonderes und er war mein Traum, wir wollten mehr als nur zusammen wohnen! Und jetzt...

Weißt Du, was ich mich immer frage!?
Wenn wir noch ne Chance haben, kann ich ihm wieder vertrauen, in den 3 Monaten habe ich mich auch verändert und ich kann und werde ihm das nie verzeihen, auch wenn ich ihn LEIDER immer noch liebe...

Würde mich freuen wenn Du Dich meldest

Lg

Jessica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 15:44

Einfach so...
kommt er nicht zurück. Es kommt schon sehr darauf an wie und weshalb man sich getrennt hat.

Weiß er, dass du eine 2. Chance willst? Bist du aktiv oder wartest du ab? Hast du den Eindruck, die Trennung war vorschnell und dass er dich noch liebt?

Leider, leider, leider kommt der Ex meist dann reuig zurück, wenn du über ihn hinweg bist. Solange du wartest nicht. Und dann ist es zu spät.

Eine Frage an dich/euch: Wie könnt ihr damit umgehen, dass er eine Neue hat? Wie könnt ihr ihn dann noch zurückwollen? Ich hänge auch noch sehr an meinem Ex, aber durch seine neue Beziehung hat er einen klaren Schlußstrich gezogen. Ich könnte damit nie klarkommen, dass da eine andere war.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 20:03
In Antwort auf an0N_1230049899z

Das frage ich mich noch immer...
Hallo,

ich bin zwar keine, die das schon mal erlebt hat, aber vielleicht magst Du Dich ja trotzdem melden, auch wenn sich bei Dir eine/r gemeldet hat, ob es das gibt, würde ich gerne Bescheid wissen!

Ich bin seid Dez. offiziell von meinem Ex getrennt, nach 3 Jahres fester Beziehung, wir haben 2 Jahre zusammen gewohnt, ein Jahr in einer Wohnung, die wir uns nach unserem Geschmack hergerichtet haben. Im Nov. sagte er mir, er ist nicht mehr glücklich, hat außerdem wen anders kennengelernt, aber bis März 2007 hat sich das immer wieder hin- und hergeränkelt, bis er dann Anfang März mir sagte, es habe sich zwischen ihnen mehr entwickelt. Ne Woche vorher sagte er mir noch, er liebt mich immer noch, glaubt an eine 2. Chance für uns und hofft auch auf eine Art und Weise drauf blablabla, aber dann hat er die und das bis jetzt! Wenn sie wenigstens gut aussehen würde...

Mich macht das krank, diese Gedanken, ob und wann wir noch mal ne Chance haben, es passte alles und ich war seine Traumfrau und es war in seinen Augen was Besonderes und er war mein Traum, wir wollten mehr als nur zusammen wohnen! Und jetzt...

Weißt Du, was ich mich immer frage!?
Wenn wir noch ne Chance haben, kann ich ihm wieder vertrauen, in den 3 Monaten habe ich mich auch verändert und ich kann und werde ihm das nie verzeihen, auch wenn ich ihn LEIDER immer noch liebe...

Würde mich freuen wenn Du Dich meldest

Lg

Jessica

Kann da auch ein Liedchen von singen,leider...
Hallo ihr,

Klinke mich einfach mal in eurer Gespräch ein, da ich mich in vielem, was ihr da so schreibt, wiederfinden kann. Bei meinem Ex und mir war es genauso. Er hat sich nach 3 Jahren von mir getrennt und monatelang Hoffnungen ausgesprochen, dass er erstmal die Trennung will und dass er mich ja noch eigentlihc liebt, mich vermisst und sich irgendwo auch wünscht, dass wir nochmal zusammen kommen. Ich habe unter diesem Zustand sehr gelitten (logisch) und habe erst doof gewartet und gehofft und dann für mich entschieden, dass ich den Kontakt radikal abbreche, um mich selbst zu retten. Das war auch gut so. Er hat sich in der Zeit auch nicht mehr gemeldet, daher sind wir natürlich auch net mehr zusammen gekommen. Ich hab auch noch Gefühle für ihn und kann diese nicht so einfach abstellen, klar sie sind aber auch etwas abgeflauht allein wegen der Distanz.

Nun habe ich aber letzte Woche von einer gemeinsamen Bekannten erfahren, dass er ne Neue seit paar Wochen hat. O.k. wir sind mittlerweile ein halbes Jahr getrennt, aber es hat mir trotzdem einen Stich ins Herz versetzt.
Seitdem hab ich wieder 100 offene Fragen und würd gern mit ihm nochmal sprechen. Aber es bringt vermutlich nix, zumal er wegen ihr in ne andere Stadt zieht.

Die Frage mit dem Vertrauen stelle ich mir auch immer wieder: könnte ich ihm je wieder vertrauen, selbst wenn er gerade durch die Neue merkt, was er an mir hatte und sich mir wieder annähern möchte...ich glaub, eine Beziehung hat nach sowas immer einen Knacks weg. Da müsste er sich schon sehr und über einen langen Zeitraum ins Zeug legen und ich könnt immer noch net garantieren, ob ich dann noch könnte.

Ich glaube, es ist besser "alten Kaffee" nicht aufzuwärmen. Klar kommt es immer auf den Trennungsgrund an und auf die Zeit danach. Wie ist man auseinandergegangen? In Streit und hat man danach noch Kontakt oder nicht? Man entfremdet sich vom anderen schneller als man denkt, wenn man ihn nicht mehr sieht...aus dem Auge aus dem Sinn. Glaub schon, dass es so ist.Man ist quasi aus dem Rennen.
Also wenn ihr euch dafür entscheidet zu kämpfen und wollt euren Ex unbedingt zurück, dann lasst es auf einen Versuch ankommen. Aber man muss sich immer bewusst sein, dass es ein Schuss nach hinten sein kann und man sich nach einem gescheiterten Versuch oft noch viel schlechter fühlt und es vielleicht bereut gekämpft zu haben (und das Gefühl hat, sein Gesicht verloren zu haben).
Besser ist es sich selbst zu schützen, vor allem wenn man eh weiß, dass man sich aufgrund mangelnden Vertrauens eh nie wieder auf ihn richtig einlassen könnte.
Ich wünsch euch viel Kraft und denkt über eure Entscheidungen lieber ein paar Mal mehr nach, als aus dem Affekt heraus zu handeln. Das habe ich aus meiner TRennungsgeschichte gelernt. Man kann viel mehr kaputt machen, wenn man überstürzt Entscheidungen trifft und danach handelt.
Alles Gute
Vicky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2007 um 21:15

Bei mir...
..hat's echt geklappt!!

Vor 4 Jahren war ich mit meinem Ex das erste Mal zusammen für 9 Monate und seit 1 1/2 Jahren sind wir wieder glücklich zusammen!

In der Zeit, wo wir auseinander waren, hatte er auch andere und wir hatten auch mal keinen Kontakt mehr eine ganze Zeit.
Aber zwischen uns war schon immer was Besonderes und ich bin froh, dass wir uns wiedergefunden haben!!!

GREETZ!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 9:09
In Antwort auf an0N_1291095799z

Einfach so...
kommt er nicht zurück. Es kommt schon sehr darauf an wie und weshalb man sich getrennt hat.

Weiß er, dass du eine 2. Chance willst? Bist du aktiv oder wartest du ab? Hast du den Eindruck, die Trennung war vorschnell und dass er dich noch liebt?

Leider, leider, leider kommt der Ex meist dann reuig zurück, wenn du über ihn hinweg bist. Solange du wartest nicht. Und dann ist es zu spät.

Eine Frage an dich/euch: Wie könnt ihr damit umgehen, dass er eine Neue hat? Wie könnt ihr ihn dann noch zurückwollen? Ich hänge auch noch sehr an meinem Ex, aber durch seine neue Beziehung hat er einen klaren Schlußstrich gezogen. Ich könnte damit nie klarkommen, dass da eine andere war.

Hallo
Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Ich glaube, er weiß dass ich ihn noch Liebe und ihn gern zurück möchte. Es war halt etwas besonderes zwischen uns, von Anfang an! Allerdings bin ich nicht wirklich Aktiv. Ich habe ihm vor 5 Wochen noch mal einen Brief geschrieben, auf den er sich auch sofort per Mail gemeldet hat, aber er war sehr distanziert, meinte aber wir sollten in Kotakt bleiben. Hoffnungen macht er mir keine, hat er von Anfang an nicht, eher das Gegenteil. Wie seine Gefühle für mich aussehen weiß ich nicht, ob da überhaupt noch 'was ist. Und vorschnell war die Trennung nicht. Aber für ihn sicherlich unausweichlich, da ich sehr geklammert habe und trotz seiner Erklärungen, er ist geschäftlich sehr eingespannt, da selbständig, immer wieder Theater gemacht habe. Er hat mir schon 2 Wochen vor der Trennung gesagt, er kann nicht mehr und braucht seine Kraft für die Arbeit und nicht immer unsere Diskussionen. Aber ich habe nicht aufgehört.
Klar, heute bin ich schlauer und habe an mir viele Verhaltensmuster entdeckt die es zu ändern gilt, da ich sonst in der nächsten Beziehung das gleiche Problem wieder haben werde. Aber es war halt auch ein enormer Druck da, da ich mich für ihn von meinem Mann getrennt habe und wir daher erheblichen Anfeindungen (wir wohnen in einer Kleinstadt und es kennt uns jeder, da er und mein fast Ex-Mann dort beide selbständig sind) ausgesetzt, was die Sache noch erschwert hat. Das mit der Neuen belastet mich nicht so sehr. Männer trösten sich halt gern sofort. Das ist einfach als über irgendetwas nachzudenken. Das habe mir viele Männer auch so bestätigt. Ich möchte ihn schon gern zurück, aber ich weiß, dass ich erst noch sehr an mir arbeiten muss, bevor wir uns wieder aufeinander einlassen können. Ich sehe es halt nicht so, wie vielleicht viele andere, dass nur einer Schuld am Scheitern einer Beziehung hat. Es gehören immer 2 dazu. Sich eine Neue zu nehmen ist immer der einfachste Weg um auszubrechen, wenn man sonst den Absprung nicht schafft. So etwas hatte ich in meiner 10jährigen Beziehung mit meinem Mann auch schon erlebt. Natürlich kann nur jeder selbst entscheiden wie er damit umgeht, aber es gibt so einen Spruch: was 2 Menschen die sich lieben einander antun kann man nicht vergessen, aber wenn sie dann doch zusammen bleiben, dann nicht weil sie vergessen, sondern weil sie vergeben!

Pamfilya

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 9:11
In Antwort auf fatin_12296991

Bei mir...
..hat's echt geklappt!!

Vor 4 Jahren war ich mit meinem Ex das erste Mal zusammen für 9 Monate und seit 1 1/2 Jahren sind wir wieder glücklich zusammen!

In der Zeit, wo wir auseinander waren, hatte er auch andere und wir hatten auch mal keinen Kontakt mehr eine ganze Zeit.
Aber zwischen uns war schon immer was Besonderes und ich bin froh, dass wir uns wiedergefunden haben!!!

GREETZ!

Hallo
Mich würde interessieren, wie ihr dann wieder zueinander gefunden habt?

Gruß Pamfilya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 9:32
In Antwort auf an0N_1188886699z

Kann da auch ein Liedchen von singen,leider...
Hallo ihr,

Klinke mich einfach mal in eurer Gespräch ein, da ich mich in vielem, was ihr da so schreibt, wiederfinden kann. Bei meinem Ex und mir war es genauso. Er hat sich nach 3 Jahren von mir getrennt und monatelang Hoffnungen ausgesprochen, dass er erstmal die Trennung will und dass er mich ja noch eigentlihc liebt, mich vermisst und sich irgendwo auch wünscht, dass wir nochmal zusammen kommen. Ich habe unter diesem Zustand sehr gelitten (logisch) und habe erst doof gewartet und gehofft und dann für mich entschieden, dass ich den Kontakt radikal abbreche, um mich selbst zu retten. Das war auch gut so. Er hat sich in der Zeit auch nicht mehr gemeldet, daher sind wir natürlich auch net mehr zusammen gekommen. Ich hab auch noch Gefühle für ihn und kann diese nicht so einfach abstellen, klar sie sind aber auch etwas abgeflauht allein wegen der Distanz.

Nun habe ich aber letzte Woche von einer gemeinsamen Bekannten erfahren, dass er ne Neue seit paar Wochen hat. O.k. wir sind mittlerweile ein halbes Jahr getrennt, aber es hat mir trotzdem einen Stich ins Herz versetzt.
Seitdem hab ich wieder 100 offene Fragen und würd gern mit ihm nochmal sprechen. Aber es bringt vermutlich nix, zumal er wegen ihr in ne andere Stadt zieht.

Die Frage mit dem Vertrauen stelle ich mir auch immer wieder: könnte ich ihm je wieder vertrauen, selbst wenn er gerade durch die Neue merkt, was er an mir hatte und sich mir wieder annähern möchte...ich glaub, eine Beziehung hat nach sowas immer einen Knacks weg. Da müsste er sich schon sehr und über einen langen Zeitraum ins Zeug legen und ich könnt immer noch net garantieren, ob ich dann noch könnte.

Ich glaube, es ist besser "alten Kaffee" nicht aufzuwärmen. Klar kommt es immer auf den Trennungsgrund an und auf die Zeit danach. Wie ist man auseinandergegangen? In Streit und hat man danach noch Kontakt oder nicht? Man entfremdet sich vom anderen schneller als man denkt, wenn man ihn nicht mehr sieht...aus dem Auge aus dem Sinn. Glaub schon, dass es so ist.Man ist quasi aus dem Rennen.
Also wenn ihr euch dafür entscheidet zu kämpfen und wollt euren Ex unbedingt zurück, dann lasst es auf einen Versuch ankommen. Aber man muss sich immer bewusst sein, dass es ein Schuss nach hinten sein kann und man sich nach einem gescheiterten Versuch oft noch viel schlechter fühlt und es vielleicht bereut gekämpft zu haben (und das Gefühl hat, sein Gesicht verloren zu haben).
Besser ist es sich selbst zu schützen, vor allem wenn man eh weiß, dass man sich aufgrund mangelnden Vertrauens eh nie wieder auf ihn richtig einlassen könnte.
Ich wünsch euch viel Kraft und denkt über eure Entscheidungen lieber ein paar Mal mehr nach, als aus dem Affekt heraus zu handeln. Das habe ich aus meiner TRennungsgeschichte gelernt. Man kann viel mehr kaputt machen, wenn man überstürzt Entscheidungen trifft und danach handelt.
Alles Gute
Vicky

Vertrauen...
das mit dem "wieder Vertrauen haben" ist sicherlich ein Problem. Allerdings nicht bezogen darauf, dass er eine Neue hat sondern eher, ob es wieder passieren kann dass er geht. Bei uns war es ja so, dass er im Januar noch von zusammenziehen und Kinder gesprochen hat (diese Themen kamen immer alle von ihm, ich habe nie davon gesprochen) und 4 Wochen später hat er die Beziehung beendet.

Aber es war eben was besonders zwischen uns von Anfang an und für mich war und ist er meine große Liebe, die ich leider erst mit 38 Jahren erleben durfte. Aber wie schon in meinem Beitrag oben beschrieben, kann nur jeder selbst entscheiden was man macht. Da gibt es kein Patentrezept. Jeder ist anders und jede Beziehungen ist auch anders. Wir haben während der Beziehung zwar oft diskutiert (wegen seines Zeitmangels) aber fast nie richtig gestritten und auch die Trennung lief ohne Beschimpfungen etc. ab.

Ich liebe ihn! Was soll man da tun?

Pamfilya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 9:33
In Antwort auf fatin_12296991

Bei mir...
..hat's echt geklappt!!

Vor 4 Jahren war ich mit meinem Ex das erste Mal zusammen für 9 Monate und seit 1 1/2 Jahren sind wir wieder glücklich zusammen!

In der Zeit, wo wir auseinander waren, hatte er auch andere und wir hatten auch mal keinen Kontakt mehr eine ganze Zeit.
Aber zwischen uns war schon immer was Besonderes und ich bin froh, dass wir uns wiedergefunden haben!!!

GREETZ!

Wüßte ich auch gern...
... hab ihr euch zufällig wiedergetroffen oder hast die ganze Zeit auf ihn gewartet?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 9:46
In Antwort auf amina_12635013

Hallo
Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Ich glaube, er weiß dass ich ihn noch Liebe und ihn gern zurück möchte. Es war halt etwas besonderes zwischen uns, von Anfang an! Allerdings bin ich nicht wirklich Aktiv. Ich habe ihm vor 5 Wochen noch mal einen Brief geschrieben, auf den er sich auch sofort per Mail gemeldet hat, aber er war sehr distanziert, meinte aber wir sollten in Kotakt bleiben. Hoffnungen macht er mir keine, hat er von Anfang an nicht, eher das Gegenteil. Wie seine Gefühle für mich aussehen weiß ich nicht, ob da überhaupt noch 'was ist. Und vorschnell war die Trennung nicht. Aber für ihn sicherlich unausweichlich, da ich sehr geklammert habe und trotz seiner Erklärungen, er ist geschäftlich sehr eingespannt, da selbständig, immer wieder Theater gemacht habe. Er hat mir schon 2 Wochen vor der Trennung gesagt, er kann nicht mehr und braucht seine Kraft für die Arbeit und nicht immer unsere Diskussionen. Aber ich habe nicht aufgehört.
Klar, heute bin ich schlauer und habe an mir viele Verhaltensmuster entdeckt die es zu ändern gilt, da ich sonst in der nächsten Beziehung das gleiche Problem wieder haben werde. Aber es war halt auch ein enormer Druck da, da ich mich für ihn von meinem Mann getrennt habe und wir daher erheblichen Anfeindungen (wir wohnen in einer Kleinstadt und es kennt uns jeder, da er und mein fast Ex-Mann dort beide selbständig sind) ausgesetzt, was die Sache noch erschwert hat. Das mit der Neuen belastet mich nicht so sehr. Männer trösten sich halt gern sofort. Das ist einfach als über irgendetwas nachzudenken. Das habe mir viele Männer auch so bestätigt. Ich möchte ihn schon gern zurück, aber ich weiß, dass ich erst noch sehr an mir arbeiten muss, bevor wir uns wieder aufeinander einlassen können. Ich sehe es halt nicht so, wie vielleicht viele andere, dass nur einer Schuld am Scheitern einer Beziehung hat. Es gehören immer 2 dazu. Sich eine Neue zu nehmen ist immer der einfachste Weg um auszubrechen, wenn man sonst den Absprung nicht schafft. So etwas hatte ich in meiner 10jährigen Beziehung mit meinem Mann auch schon erlebt. Natürlich kann nur jeder selbst entscheiden wie er damit umgeht, aber es gibt so einen Spruch: was 2 Menschen die sich lieben einander antun kann man nicht vergessen, aber wenn sie dann doch zusammen bleiben, dann nicht weil sie vergessen, sondern weil sie vergeben!

Pamfilya

Ich versteh dich ganz gut.
Ich konnte es auch nicht fassen, als es aus war, weil trotz all der Probleme und Streitereien war es immer etwas besonderes. Sonst hätten wir es gar nicht so lange ausgehalten und so viele Hürden überwunden, um zusammen zu sein.
Ich denke auch, dass eine 2. Chance nichts Schlechtes ist, da ich viele Fehler bei uns und bei mir erst erkannt habe, als es vorbei war und ich Zeit hatte darüber nachzudenken.

Ich habe bei mir allerdings das Gefühl, dass ich noch einmal vertrauen könnte. Ich habe zwar große Angst, eine große Liebe für immer zu verlieren. Aber ich habe wahnsinnige Angst, dass es nochmal so endet, wie zuvor. Ich bin an der ersten Trennun beinahe kaputt gegangen und kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich es nochmal schaffen würde, mich aufzuraffen.

Die große Gefahr ist, dass man schnell wieder in alte Streitmuster zurückfällt. Das kann man nur verhindern, wenn inzwischen beide an sich gearbeitet haben.

Ich glaube, es funktioniert nur, wenn man sich wieder neu verliebt in den Ex. Eine 2. Chance darf nicht nur auf Sehnsucht nach alten Zeiten begründet sein, sondern braucht eine neue frische Komponente. So kann man dann auch besser damit umgehen, dass man sich in der Zwischenzeit entfremdet hat und sich wieder neu kennenlernen.

Die Neue: Mein Ex hat mir sogar gesagt, dass er in seine neue Freundin nicht verliebt ist und dass sie ihm niemals so viel bedeutet wie ich. Aber das sind nur Worte. De facto liegt er jeden Abend mit ihr im Bett. Das tut so unglaublich weh. Und ich könnte es niemals vergessen. Ich denke einfach, wenn es wirklich Liebe wäre zwischen uns, könnte er nicht mit einer anderen zusammen sein. Aber das ist meine Meinung. Ich weiß einfach, dass ich immer daran denken werde, wie ich mich gefühlt habe nach der Trennung, als ich die zwei das erste Mal zusammen sah, etc.

Wenn du meinst verzeihen und wieder vertrauen zu können, wünsche ich dir viel Glück!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 10:46
In Antwort auf amina_12635013

Hallo
Mich würde interessieren, wie ihr dann wieder zueinander gefunden habt?

Gruß Pamfilya

Einfach...
...war die ganze Sache aber nicht!

Nun ja, dazu muss ich aber auch angeben, dass er mit meinem Bruder befreundet ist und es auch war, als wir das erste Mal zusammen und dann auseinander waren!
Das bedeutet, dass er für mich auch nie ganz aus der Welt war, obwohl er gleich nachdem Schluß war eine Neue hatte und ich ihn auf Teufel komm raus nicht wiedersehen wollte.
Na ja, gesehen hatten wir uns dann doch mal ab und zu und irgendwann war es auch passiert, dass er mit mir fremdgegangen ist (aber es war nur ein Kuss!!!). Ich war dann später auch der Grund, warum es zwischen ihm und seiner Freundin auseinandergegangen ist.

Aber danach wollte er keine Beziehung mit mir.
Das Ganze hatte dann den Tiefpunkt erreicht, als meine damals beste Freundin was mit ihm anfing.
Da ist bei mir der Kragen geplatzt und hab zu beiden den Kontakt abgebrochen.

Ich persönlich habe auch nicht mehr damit gerechnet ihn je wiederzusehen.
Aber nach einem Dreivierteljahr ohne Kontakt, stand er plötzlich vor meiner Haustür. Es war vormittags, er hatte damit gerechnet, dass ich in der Schule war und wollte zu meinem Bruder. Aber ich hatte einen Arzttermin und MUSSTE rausgehen. Voll krass, genau zu der Zeit, wo ich raus musste, stand er da!
Na ja, weil er mir ja mittlerweile "egal" war, konnte ich auch recht höflich zu ihm sein. Allerdings schien sein Interesse an mir wieder zugenommen zu haben.
Zwei Tage später traf ich mich mit meiner ehemals besten Freundin - wir wollten uns aussprechen.
Dabei bekam ich von einer Freundin, die bei mir zu Hause war, die SMS, dass mein Ex bei uns wäre. Ich wollte es um jeden Preis verhindern, dass wir alle drei uns begegneten! Also nahm ich einen anderen Weg, um sie nach Hause zur U-Bahn zu bringen. Und wer läuft uns da, genau an der Stelle (an einer Kreuzung), wo es nur passieren kann, über den Weg?!?!? Richtig, mein Ex und mein Bruder.
Gott, war das damals frustrierend für mich! XD Ich dachte, ich hätte die Gefahr gebannt. lol
Nun ja, wir kamen ins Gespräch und er wollte sich unbedingt mit mir am nächsten Tag treffen. Und ich hab zugestimmt. Heutzutage weiß ich nicht mehr warum. Ich glaube, weil ich ihm auch eine Chance geben wollte sich rechtzufertigen, warum er all die Scheiße gemacht hat.
Aus dem einen Treffen wurden mehrere, jeden Tag. Und dann irgendwann, er hatte mir ein hübsches Wäldchen gezeigt (wobei es dann dunkel wurde und anfing zu regnen), entdeckten wir unsere Gefühle füreinander wieder.

Danach waren wir zwar wieder zusammen, aber es war sehr sehr schwer. Ich vertraute ihm nicht und er hatte immer noch seine ... -Phase und behandelte mich dementsprechend. Ich will echt nicht sagen, dass es ein Spaziergang war. Vorallem das mit dem Vertrauen war heftig. Bis heute vertraue ich ihm nicht zu 100%. Und das nach 1 1/2 Jahren. Er hat sich wieder komplett verändert, tut alles dafür, dass diese Beziehung eine Zukunft hat und vertraut mir blind.

Es war schon heftig zu sehen, dass es in unserem Leben Phasen gab, in denen wir nur die Liebe hatten, die uns verband.

Aber es hat sich ausgezahlt und ich bin froh, dass unsere Liebe eine zweite Chance erhalten hat! =)

GREETZ!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 11:11
In Antwort auf fatin_12296991

Einfach...
...war die ganze Sache aber nicht!

Nun ja, dazu muss ich aber auch angeben, dass er mit meinem Bruder befreundet ist und es auch war, als wir das erste Mal zusammen und dann auseinander waren!
Das bedeutet, dass er für mich auch nie ganz aus der Welt war, obwohl er gleich nachdem Schluß war eine Neue hatte und ich ihn auf Teufel komm raus nicht wiedersehen wollte.
Na ja, gesehen hatten wir uns dann doch mal ab und zu und irgendwann war es auch passiert, dass er mit mir fremdgegangen ist (aber es war nur ein Kuss!!!). Ich war dann später auch der Grund, warum es zwischen ihm und seiner Freundin auseinandergegangen ist.

Aber danach wollte er keine Beziehung mit mir.
Das Ganze hatte dann den Tiefpunkt erreicht, als meine damals beste Freundin was mit ihm anfing.
Da ist bei mir der Kragen geplatzt und hab zu beiden den Kontakt abgebrochen.

Ich persönlich habe auch nicht mehr damit gerechnet ihn je wiederzusehen.
Aber nach einem Dreivierteljahr ohne Kontakt, stand er plötzlich vor meiner Haustür. Es war vormittags, er hatte damit gerechnet, dass ich in der Schule war und wollte zu meinem Bruder. Aber ich hatte einen Arzttermin und MUSSTE rausgehen. Voll krass, genau zu der Zeit, wo ich raus musste, stand er da!
Na ja, weil er mir ja mittlerweile "egal" war, konnte ich auch recht höflich zu ihm sein. Allerdings schien sein Interesse an mir wieder zugenommen zu haben.
Zwei Tage später traf ich mich mit meiner ehemals besten Freundin - wir wollten uns aussprechen.
Dabei bekam ich von einer Freundin, die bei mir zu Hause war, die SMS, dass mein Ex bei uns wäre. Ich wollte es um jeden Preis verhindern, dass wir alle drei uns begegneten! Also nahm ich einen anderen Weg, um sie nach Hause zur U-Bahn zu bringen. Und wer läuft uns da, genau an der Stelle (an einer Kreuzung), wo es nur passieren kann, über den Weg?!?!? Richtig, mein Ex und mein Bruder.
Gott, war das damals frustrierend für mich! XD Ich dachte, ich hätte die Gefahr gebannt. lol
Nun ja, wir kamen ins Gespräch und er wollte sich unbedingt mit mir am nächsten Tag treffen. Und ich hab zugestimmt. Heutzutage weiß ich nicht mehr warum. Ich glaube, weil ich ihm auch eine Chance geben wollte sich rechtzufertigen, warum er all die Scheiße gemacht hat.
Aus dem einen Treffen wurden mehrere, jeden Tag. Und dann irgendwann, er hatte mir ein hübsches Wäldchen gezeigt (wobei es dann dunkel wurde und anfing zu regnen), entdeckten wir unsere Gefühle füreinander wieder.

Danach waren wir zwar wieder zusammen, aber es war sehr sehr schwer. Ich vertraute ihm nicht und er hatte immer noch seine ... -Phase und behandelte mich dementsprechend. Ich will echt nicht sagen, dass es ein Spaziergang war. Vorallem das mit dem Vertrauen war heftig. Bis heute vertraue ich ihm nicht zu 100%. Und das nach 1 1/2 Jahren. Er hat sich wieder komplett verändert, tut alles dafür, dass diese Beziehung eine Zukunft hat und vertraut mir blind.

Es war schon heftig zu sehen, dass es in unserem Leben Phasen gab, in denen wir nur die Liebe hatten, die uns verband.

Aber es hat sich ausgezahlt und ich bin froh, dass unsere Liebe eine zweite Chance erhalten hat! =)

GREETZ!

Autsch...
Das klingt nach einem langen, schmerzhaften Weg.

Manchmal wird aus Leid wieder Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 11:24
In Antwort auf fatin_12296991

Einfach...
...war die ganze Sache aber nicht!

Nun ja, dazu muss ich aber auch angeben, dass er mit meinem Bruder befreundet ist und es auch war, als wir das erste Mal zusammen und dann auseinander waren!
Das bedeutet, dass er für mich auch nie ganz aus der Welt war, obwohl er gleich nachdem Schluß war eine Neue hatte und ich ihn auf Teufel komm raus nicht wiedersehen wollte.
Na ja, gesehen hatten wir uns dann doch mal ab und zu und irgendwann war es auch passiert, dass er mit mir fremdgegangen ist (aber es war nur ein Kuss!!!). Ich war dann später auch der Grund, warum es zwischen ihm und seiner Freundin auseinandergegangen ist.

Aber danach wollte er keine Beziehung mit mir.
Das Ganze hatte dann den Tiefpunkt erreicht, als meine damals beste Freundin was mit ihm anfing.
Da ist bei mir der Kragen geplatzt und hab zu beiden den Kontakt abgebrochen.

Ich persönlich habe auch nicht mehr damit gerechnet ihn je wiederzusehen.
Aber nach einem Dreivierteljahr ohne Kontakt, stand er plötzlich vor meiner Haustür. Es war vormittags, er hatte damit gerechnet, dass ich in der Schule war und wollte zu meinem Bruder. Aber ich hatte einen Arzttermin und MUSSTE rausgehen. Voll krass, genau zu der Zeit, wo ich raus musste, stand er da!
Na ja, weil er mir ja mittlerweile "egal" war, konnte ich auch recht höflich zu ihm sein. Allerdings schien sein Interesse an mir wieder zugenommen zu haben.
Zwei Tage später traf ich mich mit meiner ehemals besten Freundin - wir wollten uns aussprechen.
Dabei bekam ich von einer Freundin, die bei mir zu Hause war, die SMS, dass mein Ex bei uns wäre. Ich wollte es um jeden Preis verhindern, dass wir alle drei uns begegneten! Also nahm ich einen anderen Weg, um sie nach Hause zur U-Bahn zu bringen. Und wer läuft uns da, genau an der Stelle (an einer Kreuzung), wo es nur passieren kann, über den Weg?!?!? Richtig, mein Ex und mein Bruder.
Gott, war das damals frustrierend für mich! XD Ich dachte, ich hätte die Gefahr gebannt. lol
Nun ja, wir kamen ins Gespräch und er wollte sich unbedingt mit mir am nächsten Tag treffen. Und ich hab zugestimmt. Heutzutage weiß ich nicht mehr warum. Ich glaube, weil ich ihm auch eine Chance geben wollte sich rechtzufertigen, warum er all die Scheiße gemacht hat.
Aus dem einen Treffen wurden mehrere, jeden Tag. Und dann irgendwann, er hatte mir ein hübsches Wäldchen gezeigt (wobei es dann dunkel wurde und anfing zu regnen), entdeckten wir unsere Gefühle füreinander wieder.

Danach waren wir zwar wieder zusammen, aber es war sehr sehr schwer. Ich vertraute ihm nicht und er hatte immer noch seine ... -Phase und behandelte mich dementsprechend. Ich will echt nicht sagen, dass es ein Spaziergang war. Vorallem das mit dem Vertrauen war heftig. Bis heute vertraue ich ihm nicht zu 100%. Und das nach 1 1/2 Jahren. Er hat sich wieder komplett verändert, tut alles dafür, dass diese Beziehung eine Zukunft hat und vertraut mir blind.

Es war schon heftig zu sehen, dass es in unserem Leben Phasen gab, in denen wir nur die Liebe hatten, die uns verband.

Aber es hat sich ausgezahlt und ich bin froh, dass unsere Liebe eine zweite Chance erhalten hat! =)

GREETZ!

Eine wirklich schöne Geschichte
und ich wünsche Dir von Herzen, dass ihr weiterhin glücklich seit und vielleicht wirst Du ihm ja irgendwann wieder ganz Vertrauen können.

Ich wünsche es Dir!

Pamfilya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 13:28
In Antwort auf amina_12635013

Vertrauen...
das mit dem "wieder Vertrauen haben" ist sicherlich ein Problem. Allerdings nicht bezogen darauf, dass er eine Neue hat sondern eher, ob es wieder passieren kann dass er geht. Bei uns war es ja so, dass er im Januar noch von zusammenziehen und Kinder gesprochen hat (diese Themen kamen immer alle von ihm, ich habe nie davon gesprochen) und 4 Wochen später hat er die Beziehung beendet.

Aber es war eben was besonders zwischen uns von Anfang an und für mich war und ist er meine große Liebe, die ich leider erst mit 38 Jahren erleben durfte. Aber wie schon in meinem Beitrag oben beschrieben, kann nur jeder selbst entscheiden was man macht. Da gibt es kein Patentrezept. Jeder ist anders und jede Beziehungen ist auch anders. Wir haben während der Beziehung zwar oft diskutiert (wegen seines Zeitmangels) aber fast nie richtig gestritten und auch die Trennung lief ohne Beschimpfungen etc. ab.

Ich liebe ihn! Was soll man da tun?

Pamfilya

Ähnliches Problem...
hey, gut zu wissen, dass so viele andere Leute die gleichen Probleme haben wie ich...ich habe folgendes Problem: Wir waren fast zwei Jahre zusammen. Alles begann damit, dass er eine Ausbildungsstelle bei der Sparkasse angenommen hatte. Zu Anfang war alles noch wunderbar, doch den letzten Monat stritten wir uns immer mehr. Denn er hatte sich total verändert, sagte zu mir, ich sei kindisch und albern. Er verhielt sich total komisch und oft herzlos, ein Verhalten, dem ich oft fassungslos gegenüber stand. An einem Abend waren wir bei Freunden von uns und er schrieb sich die ganze Zeit SMS. Als ich ihn darauf ansprach, wem er denn die ganze Zeit schreiben würde, sagte er nur ich darf die SMS nicht lesen und er würde nem Kumpel schreiben, mit dem er über mein Weihnachtsgeschenk reden würde. Am nächsten Morgen überwiegte jedoch die Neugier und als er gerade draußen war, schaute ich in seinen SMS-Eingang. da waren aber keine SMS von einem Kumpel, sondern es stand tausend mal der Name: Janine da. ich war so geschockt, und hab gleich meine sachen gepackt. als er wieder in das Zimmer kam stellte ich ihn gleich zur Rede, und er sagte, dass da nichts wäre und das er nur jemanden zum Reden gebraucht habe. ich hab ihm dann eine geknallt und bin dann im schlafanzug rausgerannt, bis mich meine eltern abgeholt haben. Als ich ihn am Nachmittag angerufen habe, hat er mir die ganze Schuld in die schuhe geschoben. Ich sei daran Schuld, dass er so gehandelt habe. Ich erfuhr auch noch, dass er sich mit diesem Mädchen getroffen hatte, sie waren sogar zusammen im Kino. Ich konnte es nicht glauben, noch weniger das keine Entschuldigung kam, sondern Vorwürfe und Gehässigkeit. Er sagte, dass ich ihm Zeit geben solle, dass er aber nicht wüsste für wie lange. Und er meldete sich gar nicht mehr.Nur ich mich bei ihm. ich sagte, dass ich ihn liebe und wer liebt, der kann nicht warten, ich wusste ja nicht für wie lange. in dieser Woche hatte ich schon 5 kilo abgenommen. und so kam es, dass er sagte, wenn ich ihm die zeit nicht geben würde, dann macht er jetzt schluss. zwei jahre am telefon beendet. Zwischendurch kamen noch drohsms von seiner mutter, weil er ihr erzählt hatte, dass ich und meine Freunde ihn terrorisieren würden. Aber sowas habe ich nie getan und meine Freunde haben gar nicht seine Nummer. Was sollte ich denn noch alles ertragen sollen? Zwei Wochen Funkstille. doch ich wollte noch ein letztes klärendes Gespräch, nicht 2 jahre am telefon beenden. ich schrieb ihm also, doch er hatte nie zeit. es kam dann aber doch so, dass wir uns trafen und er sagte mir, dass er nur ne stunde zeit hätte, weil er noch in die disco wolle. er hätte auch kein geld sich mit mir in ein cafe zu setzten und so kam es, dass wir uns in einem überfüllten Mc donalds unterhielten. Ich, in der Hoffnung er würde zurück kommen, entschuldigte mich für mein Verhalten, obwohl ich nicht genau wusste wofür. von ihm kamen nur weitere vorwürfe und er erzählte mir, dass er was mit dieser tuse gehabt hatte und gemerkt hat, dass er mich nicht mehr brauche. Zudem bezeichnete er meine Freunde als "dummes Pack". so endete dass mir uns. nach zwei Jahren großer Liebe, die für mich immernoch nicht vorbei ist. Alles ist jetzt vier Monate her. Ich hab mich in der Zeit mit viel Party abgelenkt, aber die Trauer ist immernoch da. ich fühle mich so unglaublich alleine. Ich hab zwar sehr gute Freunde und ein liebevolle Familie, aber niemand kann mir diesen Schmerz nehmen. keiner kann mir helfen. Zusätzlich aufgewühlt wurden meine Gefühle, dadurch dass er anfing meinen Freunden und sogar meinem cousin zu schreiben. Er wollte sich mit denen treffen und erzählte, dass er ne neue freundin hätte, obwohl niemand danach gefragt hatte. Was soll das? Warum will er, dass ich erfahre, dass er ne neue hat? Zusätzlich kommt auch noch hinzu, dass ich noch ein paar sachen bei ihm habe. Zuerst hatte ich einen seiner Freunde beauftragt, die mir mal mitzubringen, aber er hatte nie Zeit. Dann wollte meine beste Freudnin die sachen abholen, aber auch ihr sagte er immer ab oder er meldete sich nicht zurück. dann zwei tage nach meinem Geburtstag, meldete er sich mit dieser SMS: Hey Franni, alles gute nachträglich zum geburtstag. Wann möchtest du denn deine sachen abholen? liebe grüße...als meine beste freundin, ihm dann nochmal geschrieben hat, wann sie die sachen abholen kann, hat er sie gefragt, warum ich sie denn nicht selbst abholen möchte. Warum will er das? er wollte mich doch noch nicht mal sehen, um sich richtig von mir zu trennen. Es scheint gerade so, als hätte er gewartet bis ich 18 bin und selbst mit dem auto fahren kann, um zu ihm zu kommen. aber warum??? was will er denn? vielleicht interpretiere ich da ja zuviel rein, aber warum weckt er wieder diese Hoffnungen? Meine freundin hat ihm dann von meinem namen aus geschrieben, dass er das mit den sachen vergessen soll und ich die nicht mehr haben will. drei wochen später am gestrigen tag hat er mir dann geschrieben, dass er umgezogen ist, und ob ich meine sachen noch haben möchte. Ist er irgendwie schwer von capé? was will er denn? ich bin hin und her gerissen, ob ich wirklich hinfahren soll...aber ich hab so eine angst, denn er will mich sicher nicht wieder...und nach all dem was er mir angetan hat, wär es auch besser nie wieder was mit ihm anzufangen. Wie seht ihr denn das? was könnte er denn wollen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2007 um 23:22
In Antwort auf fatin_12296991

Einfach...
...war die ganze Sache aber nicht!

Nun ja, dazu muss ich aber auch angeben, dass er mit meinem Bruder befreundet ist und es auch war, als wir das erste Mal zusammen und dann auseinander waren!
Das bedeutet, dass er für mich auch nie ganz aus der Welt war, obwohl er gleich nachdem Schluß war eine Neue hatte und ich ihn auf Teufel komm raus nicht wiedersehen wollte.
Na ja, gesehen hatten wir uns dann doch mal ab und zu und irgendwann war es auch passiert, dass er mit mir fremdgegangen ist (aber es war nur ein Kuss!!!). Ich war dann später auch der Grund, warum es zwischen ihm und seiner Freundin auseinandergegangen ist.

Aber danach wollte er keine Beziehung mit mir.
Das Ganze hatte dann den Tiefpunkt erreicht, als meine damals beste Freundin was mit ihm anfing.
Da ist bei mir der Kragen geplatzt und hab zu beiden den Kontakt abgebrochen.

Ich persönlich habe auch nicht mehr damit gerechnet ihn je wiederzusehen.
Aber nach einem Dreivierteljahr ohne Kontakt, stand er plötzlich vor meiner Haustür. Es war vormittags, er hatte damit gerechnet, dass ich in der Schule war und wollte zu meinem Bruder. Aber ich hatte einen Arzttermin und MUSSTE rausgehen. Voll krass, genau zu der Zeit, wo ich raus musste, stand er da!
Na ja, weil er mir ja mittlerweile "egal" war, konnte ich auch recht höflich zu ihm sein. Allerdings schien sein Interesse an mir wieder zugenommen zu haben.
Zwei Tage später traf ich mich mit meiner ehemals besten Freundin - wir wollten uns aussprechen.
Dabei bekam ich von einer Freundin, die bei mir zu Hause war, die SMS, dass mein Ex bei uns wäre. Ich wollte es um jeden Preis verhindern, dass wir alle drei uns begegneten! Also nahm ich einen anderen Weg, um sie nach Hause zur U-Bahn zu bringen. Und wer läuft uns da, genau an der Stelle (an einer Kreuzung), wo es nur passieren kann, über den Weg?!?!? Richtig, mein Ex und mein Bruder.
Gott, war das damals frustrierend für mich! XD Ich dachte, ich hätte die Gefahr gebannt. lol
Nun ja, wir kamen ins Gespräch und er wollte sich unbedingt mit mir am nächsten Tag treffen. Und ich hab zugestimmt. Heutzutage weiß ich nicht mehr warum. Ich glaube, weil ich ihm auch eine Chance geben wollte sich rechtzufertigen, warum er all die Scheiße gemacht hat.
Aus dem einen Treffen wurden mehrere, jeden Tag. Und dann irgendwann, er hatte mir ein hübsches Wäldchen gezeigt (wobei es dann dunkel wurde und anfing zu regnen), entdeckten wir unsere Gefühle füreinander wieder.

Danach waren wir zwar wieder zusammen, aber es war sehr sehr schwer. Ich vertraute ihm nicht und er hatte immer noch seine ... -Phase und behandelte mich dementsprechend. Ich will echt nicht sagen, dass es ein Spaziergang war. Vorallem das mit dem Vertrauen war heftig. Bis heute vertraue ich ihm nicht zu 100%. Und das nach 1 1/2 Jahren. Er hat sich wieder komplett verändert, tut alles dafür, dass diese Beziehung eine Zukunft hat und vertraut mir blind.

Es war schon heftig zu sehen, dass es in unserem Leben Phasen gab, in denen wir nur die Liebe hatten, die uns verband.

Aber es hat sich ausgezahlt und ich bin froh, dass unsere Liebe eine zweite Chance erhalten hat! =)

GREETZ!

Klingt nach einem ...
...sehr harten Weg mit vielen Stolpersteinen. Ich finde es mutig von dir, dass du dich noch einmal auf ihn eingelassen hast und auch die Bereitschaft mitgebracht hast,ihm wieder vertrauen zu wollen. Echt schön....
Bei einer Bekanten von mir wars ähnlich. Er hatte sich von ihr getrennt, waren 9 Monate auseinander und er zwischendurch ne Neue und dann sind sie wieder zusammen gekommen und seitdem 2 Jahre zusammen und sehr glücklich. Aber sie hatten auch die ganze Zeit über noch Kontakt, da sie Arbeitskollegen waren. Ich denke, da ist das noch mal was anderes. Oft gibt es die 2. Chance allein schon gar nicht, weil man automatisch auf Distanz geht, sich letzten Endes aus den Augen verliert und nicht mehr an dem Leben des anderen teilnimmt. Es fehlen gemeinsame Erlebnisse, die miteinander verbinden. Die Basis und Alltagsnähe geht verloren...traurig, aber wahr. Ich sehs gerade auch bei meienm Ex. Er ist mir jetzt nach einem halben Jahr nach der Trennung teilweise sehr fremd geworden...komisch, wenn man sich vorstellt, dass dies bis vr kurzem noch der vertrauteste Mensch in meinem Leben war.Naja....ich wünsche mir gerade einfach nur noch, dass ich mich irgendwann wieder neu verlieben kann. Ich möchte das Alte glaub ich nicht zurück, weil es viel Schmerz war. Ich wünsch mir trotzdem manchmal, dass wir das vertraute Verhältnis,was wir mal hatten, irgendwann weiter führen können - ohne Partnerschaft. Ich vermisse zur Zeit in erster Linie dieses Vertraute zwischen uns, d.h. ihn als guten Freund,da wir uns alles erzählt haben.
Manchmal möchte ich einfach nur zum Telefonhörer (ohne eine Absicht oder mir wieder Hoffnungen zu machen oder ähnliches)greifen und seine Stimme hören und ihm erzählen können, was bei mir gerade los ist. Hab dafür klar auch meine Freundinnen, aber das ist halt doch noch mal was anderes.Wem gehts da genauso wie mir?

Vicky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2013 um 17:46

Hay
weiss ich nicht was ich sagen soll!!!6 monaten ist nicht langer zeit aber ich denke muss du an dich konzentrieren in der moment..und auch wenn er eine neue hatte denn muss du nur hoffen,dass irgendwas das schief lauft und wird er in eine vergleich kommen...aber eins will ich dir sagen ,,,wenn er nochmal kommt,bestimmt gehört dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2013 um 22:16

Ex-zurück
Also hier kann ich nur eins sagen...
das gleiche Problem hatte ich noch vor kurzem und dein Ex wird sicher nicht zurück kommen, wenn du passiv bleibst.
Du musst schon selber aktiv sein und was unternehmen! Aber mache nicht den gleichen Fehler wie ich und laufe ihm hinterher! Weil das stößt ihn noch mehr ab. Hierzu kann ich dir 3 nützliche Werke empfehlen, die dir genau sagen können was du tun kannst: ich liebe dich nicht wenn du mich liebst....frage einen Mann von Steve Harvey und...Wie kriege ich ihn zurück in 6 Schritten von Nicole Redzep bei amazon. Das letzter ist ein Hörbuch und garnicht teuer mit gerade mal 10 Euro. Oder wende dich an einen Profi.
Also bei mir hat es geklappt aber auch wenn man ihn dann zurück hat, kommt die nächste Frage.... ob man dann alles vergessen kann...??
Aber versuche es erstmal so..

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2013 um 14:12

Wie schaffst du es
damit umzugehen, daß du weißt, daß er eine Andere hat?

mein Ex sagt zwar, daß er keine hat, aber ich krieg schon einen Anfall, wenn ich nur an sowas denk. Ich würd das nicht aushalten und eine Welt für mich zusammenbrechen - im Moment jedenfalls noch!

Wie schafft ihr das???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club