Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es wahre liebe wirklich?

Gibt es wahre liebe wirklich?

16. Februar 2012 um 20:15 Letzte Antwort: 20. Februar 2012 um 14:17

hallo liebe forumsmitglieder.

wer kennt das nicht? man ist ''scharf'' auf einen mann, er meldet sich 6 mal täglich und schon ist das interesse verblast. wir sind bis über beide köpfe in jemanden verliebt, schreiben ihm 6 mal täglich und auch er hat die schnauze voll. habe in letzter zeit sehr viel über diese dinge nachgedacht und bin wirklich davon überzeugt, dass es sowas wie ''wahre und echte'' liebe glaub ich leider nur sehr sehr selten gibt. weil, man gewöhnt sich ja dann auch an einen menschen und schon ist man so weit, dass man nicht mehr ''abspringen'' kann, weil man isch ja schon etwas verstrickt hat. was meint ihr dazu ??

Mehr lesen

16. Februar 2012 um 20:33

..
sorry da war wohl das wort ''scharf'' fehl am platz. natürlich hab ich das jetzt nicht als lustobjekt gemeint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2012 um 23:25

Ob es..
..die wahre Liebe wirklich gibt, ist denke ich ansichtssache. Vielleicht muss man sie erlebt haben, um daran zu glauben Ich glaube daran, denn meine Großeltern (82 und 80Jahre) sind seit 72 Jahren zusammen und lieben sich nach wie vor und gehen selbst in dem Alter noch so liebevoll miteinander um. Wenn MIR dann jmd sagt, dass es wahre Liebe nicht gibt , sorry

Aber zu deinem eigentlichen Text kann ich nur sagen, dass es da für mich eine logische Erklärung gibt.

Wenn man jemanden gerade erst kennen lernt, mag man ihn noch so toll finden, sollte man sich, finde ich, nicht gleich zu sehr hineinstürzen. Die Kennlernphase ist eigentlich eine Schnupperphase. Gibt man in dieser sensiblen Phase zu viel Vollgas & überflutet den anderen mit Aufmerksamkeit indem man sich bspw. zu oft meldet, verpufft die Neugier schnell, die Spannung, die am Anfang zum knistern führt, ist weg.

Ist man dann schon einen Schritt weiter, über die Kennlernphase hinaus, hat sich bereits verliebt und kennt sich schon ein bisschen, sieht das Ganze schon ganz anders aus. Dann fühlt man sich nicht mehr so überrumpelt von der Aufmerksamkeit, DANN ist es schön und gibt ein Gefühl von Sicherheit.

Ich kann da auch nur aus Erfahrung sprechen. Hätte sich mein Freund als wir uns "kennen gelernt" haben zu oft bei mir gemeldet, also öfter als alle 2 Tage, hätte ich ihn wahrscheinlich bei Zeiten abgewimmelt.
Wir haben uns auf einer Uniparty kennen gelernt und ich fand ihn auch total nett, mehr aber auch nicht. Dann merke ich, dass er Interesse hat, er schrieb mir ab und zu, wollte sich treffen.
Da ich ihn nett fand, wollte ich nicht unhöflich sein und habe mich mit ihm getroffen. Ich dachte am Anfang, wir wären nicht gerade auf einer Wellenlänge. Ich hätte mich auch nicht nochmal mit ihm getroffen.
Er schrieb mir weiterhin ab und zu, so, dass es nicht aufdringlich war. NUR DESWEGEN habe ich auch weiter Kontakt zu ihm gehabt. Es war ja nett sich mit ihm zu unterhalten, aber hätte er mir jeden Tag geschrieben, wäre das für mich eine Art Stress gewesen, ich hätte mich bedrängt gefühlt.
Und dann passierte es, ich habe mich irgendwann in ihn verliebt. Als ich ihn, ohne dass ich das eigentlich wollte, Schritt für Schritt richtig kennen gelernt habe & auch feststellen musste, dass wir eben doch auf einer Wellenlänge sind.
Wenn er mir heute 5x mal am Tag schreibt oder mich mehrmals am Tag wegen irgendwas banalem anruft, freue ich mich & ich melde mich selbst natürlich auch zwischendurch mehrmals. Jetzt ist er ja auch mein fester Freund & der sollte einen eigentlich niemals nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2012 um 23:46

Ich denke...
... es gibt so was wie die wahre liebe. Man muss einfach daran glauben und das war wir Frauen leider auch immer tun müssen, warten. Wie oft wir immer auf etwas warten. Ich habe immer die Einstellung entweder es passiert oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2012 um 7:31

Ob es die
.... wahr Liebe wirklich gibt?
Mittlerweile glaube ich daran. Sie trifft dich irgendwann mal im Leben und dann, wenn Du damit nicht rechnest und Du schon längst gebunden ist.
Bei mir ging es rasent schnell, kaum Kennenlernphase. Beide fühlten sich plötzlich wie Teenies und nun ist Pause. Wir gehen mittlerweile höflich miteinander um und trotzdem ist etwas Unausgesprochenes zwischen uns. Er nimmt Rücksicht, da ich verheiratet bin. Es ist auch gut so, wie es nun ist. Es war der falsche Zeitpunkt. Bin trotzdem dankbar, dass ich das erleben durfte, was nur in Büchern steht. Es war halt der falsche Zeitpunkt. Wie im Film mit Meryl Streep "Die Brücke am Fluss". Diese kurze Affäre behalte ich mir in einer kleinen Ecke in meinem Herzen als kostbaren Schatz.
So etwas gehört zum leben dazu. Man lernt daraus und man wächst an solchen Dingen.
Ja, es gibt die wahre Liebe wirklich.
KJtj

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2012 um 14:17

Wahre Liebe wei
Schmetteringe! DAs ist schön. Und Du hast Recht.
Wenn man sie festhalten will, wird sie vergehen, lässt man sie fliegen, dann bleibt sie oder kommt wieder.
Mir fiel es schwer, sie fliegen zu lassen und ihr Freiraum zu geben. Es war nicht der richtige Zeitpunkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest